Der beste Trick, um ganz einfach weniger Zucker zu essen.


Wenn die Schwimmbadsaison vor der Tür steht, werfen viele Menschen einen ersten kritischen Blick auf ihre über die Wintermonate angewachsenen Rundungen und anschließend einen zweiten kritischen Blick auf ihre Ernährung. Oft folgt dann die Einsicht, dass sie gerne weniger Zucker essen möchten. Einerseits natürlich, um ihrer Figur etwas Gutes zu tun, andererseits, weil es ohnehin besser für die Gesundheit ist. Denn natürlich darf man sich ab und zu etwas Süßes gönnen, aber, wie bei vielen anderen Dingen auch, ist es ratsam, ein bisschen Maß zu halten.

Doch wie kann man der süßen Sünde widerstehen und auch bei Lebensmitteln auf weniger Zucker achten? Ganz einfach! Das Einzige, was du im Kopf behalten musst, sind zwei Zahlen: Frauen merken sich 4 und 6, Männer 4 und 9. Damit ist es ganz einfach, auf einen Blick den Zuckeranteil von Nahrungsmitteln bildlich zu berechnen. Und so geht der Weg zu einer gesunden Lebensweise:

Vier

Mit der Zahl 4 kannst du den Zuckergehalt in einem Lebensmittel in die Maßeinheit „Teelöffel“ umrechnen und dir somit die Menge viel besser vorstellen. Schau einfach, wie viel Gramm Zucker in einem Nahrungsmittel enthalten sind und teile diese Zahl durch 4. Schon weißt du, wie viele Teelöffel Zucker dem entsprechen.

Beispiel: Du siehst z.B., dass eine 100-Gramm-Tafel deiner Lieblingsschokolade 38 Gramm Zucker enthält. Dies entspricht (geteilt durch vier) also 9,5 Teelöffeln.

Sechs und Neun

Wenn du den Wert errechnet hast, kommen weitere Zahlen ins Spiel: 6 und 9, die dein „Löffel-Limit“ sind. Frauen sollten pro Tag nicht mehr als 6 Teelöffel Zucker essen, bei Männern dürfen es bis zu 9 sein.

Du siehst nun, dass du mit der obigen Beispieltafel Schokolade dein Tageszuckerlimit als Mann schon erreicht bzw. als Frau sogar deutlich überschritten hast.

Die Methode ist äußerst praktisch, denn die Menge eines Teelöffels lässt sich viel besser vorstellen als irgendeine abstrakte Grammzahl. Denk also ganz einfach dran: höchstens sechs bzw. neun Teelöffel Zucker am Tag! Dann bist du auf der sicheren Seite und die knackige Taille rückt näher.

Und natürlich gilt grundsätzlich: In Fertiggerichten und Fastfood steckt immer viel mehr Zucker, als man denkt und als gut ist: Daher ist es am besten, diese Nahrungsmittel möglichst zu meiden. Alles klar? Dann steht der gesunden Ernährung nichts mehr im Weg.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/ohne-zucker/

Gruß an die Besseresser

TA KI

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s