Hamburger Jugendbetreuer verurteilt für 108-fachen Kindesmissbrauch: 2 Jahre auf Bewährung


Von mopo.de

In mehr als 100 Fällen soll ein 42-Jähriger zwei Jungen missbraucht haben. Erst viele Jahre später wandte sich einer der Jungen an die Polizei.

Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in 108 Fällen hat das Hamburger Landgericht am Donnerstag einen Jugendbetreuer zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Die Strafkammer entsprach damit der Forderung des Staatsanwalts und der beiden Nebenkläger.Der Verteidiger hatte die Strafforderung als nachvollziehbar bezeichnet. Helge B. (43) hatte die Vorwürfe umfassend eingeräumt und die Opfer um Entschuldigung gebeten.

Demnach hatte er einen Elfjährigen, den er auf einem Flohmarkt kennen gelernt hatte, zu sich nach Hause zum Computerspielen eingeladen und ihn sexuell berührt.

Innerhalb von rund drei Jahren missbrauchte er den Jungen 54 Mal, einmal davon auch während eines gemeinsamen Urlaubs. An einem zweiten Jungen verging er sich ebenfalls 54 Mal in mehr als drei Jahren. Zu dem damals Zehnjährigen hatte er als ehrenamtlicher Betreuer einer kirchlichen Jugendgruppe Kontakt gefunden.

Quelle: http://derwaechter.net/hamburger-jugendbetreuer-verurteilt-bewaehrungsstrafe-fuer-108-fachen-kindesmissbrauchin-mehr-als-100-faellen-soll-ein-42-jaehriger-zwei-jungen-missbraucht-haben-erst-viele-jahre-spaeter-wandte-sich

Gruß an die Klardenker

TA KI

Advertisements

8 Kommentare zu “Hamburger Jugendbetreuer verurteilt für 108-fachen Kindesmissbrauch: 2 Jahre auf Bewährung

  1. Das Schaf, das ein Wolf war.
    Natürlich haben die lausigen Behörden wieder mal nichts voher bemerkt, wie auch. Dieses Gesindel war damit beschäftigt, das Volk möglichst effektiv auszurauben, damit man den gestohlenen Schotter den Flüchtlingen in den Arsch schieben kann.

    Und Bewährungsstrafe? Zahlt mal die GEZ nicht, das gibt Zuchthaus mit verschärfter Einzelhaft, sofern man in diesem verkommenen Drecksland zur Welt kam. Lösung? Haare schwarz färben, braune Kontaktlinsen und kein Wort mer Deutsch reden, am besten taubstumm sein. Schulter zucken und wenn das nichts hilft, hier auch eine Lösung. Da wäscht man(n) oder Frau euch sogar noch den Schwanz, weil ihr das nicht selbst könnt vor lauter psychischem FickiFicki-Trauma:

    http://www.n-tv.de/panorama/Syrer-ersticht-Berater-in-Therapiezentrum-article19878006.html

    Merkt euch die Namen der Verwaltungtstäter, diese werden noch benötigt nach dem Crash.

  2. na, das war ja billig … direkt einladend …

    „Merkt euch die Namen der Verwaltungtstäter, diese werden noch benötigt nach dem Crash.“
    Typischdeutsches Hohlgeschwätz! Warum auf den „Crash“ warten?! DANN hat jeder andere Sorgen! JETZT wäre die Zeit … aber der Deutsche hat eben keinen Arsch in der Hose … und labert in Foren nur dümmlich rum … was er alles machen würde … wenn … ja wenn nur …….

    Vor solchen wachsweichen Waschlappen zittert keiner!
    Wenn es eine Rechte gäbe in D., kämen solche urteile nicht mehr vor … ulkig, unsere arabischen Freunde wissen, wie man Richter „überzeugt“, in ihrem Sinne zu urteilen … das Urvolk hier ist dazu zu verhausschweint … fett, vollgefressen, überdrüssig, gelangweilt … wie der gelangweilte römische Präzeptor im Asterixheft …

    • Ja, Icke

      Und was machst Du?? Sag‘ mal.

      Große Berliner Fresse und nischt dahinter, denke ich. Genau das wolle die Systemlenker, sich gegenseitig zerfleischen und du fährst dummdreist voll drauf ab.

      Ein Wort dafür: I…t

      • Ach, dass ich’s nicht vergesse für so’ne Intellijenzbestie: Nie gegen den Wind pinkeln, haste wahrscheinlich schon oft verwundert bemerkt bei nasser und nach zwee Tachen streng riechender Hose.

  3. Pingback: Hamburger Jugendbetreuer verurteilt für 108-fachen Kindesmissbrauch: 2 Jahre auf Bewährung | volksbetrug.net

  4. Bitte diesen Kommentar verwenden!
    BITTE LESEN UND VERSTEHEN!
    Auch hieran einmal wieder zeigt es sich: diese tonangebende hebräische #JUDIKATUR ist von einem stoisch durchsetzten Unrechtsgeist beseelt, anstatt daß sie einen beseelten Verantwortungsgeist erkennen ließe! Und sie schämen sich nicht!

    Denn vielen Roben-Träger unter ihnen behandeln Verbrechens-Opfer dadurch schlechter als deren Missetäter! Letztere gestärkt aus diesem Verfahren hervorgehen! Daß die Opfer ein Leben lang seelisch gepeinigt zurückbleiben ist ihnen absolut gleichgültig, oder gar eine Genugtuung ???!

    Und so geht es mit unserem einstigen Deutschland auf sämtlichen Ebenen weiter abwärts, diese Amtsveruntreuung führt Deutschland hinab in künstlich inszenierte Devolutionsabwege, mit all seinen sich damit negativ zeitigenden Konsequenzen innert unserer (eh schon überfremdeten und massiv gespaltenen) Gesellschaft!

    Es braucht unbedingt nach meinem ausformulierten „#Manifest der Erneuerung Deutschlands“ jeweils ein Arbeitslager innert jedem Bundesland.

    Darunter je mit einer Abteilung auch für solche, die in ihrem Fehlverhalten dem Unrecht Vorschub boten!

    Und das sind Richterseilschaften, Polit- u Medienunrechtsakteure!

    Solche Richter, die nicht mehr vor Gericht gehören, wie diese, müssten aussortiert werden, um keine weiteren Male solche Vorsatz-Urteile mit den sich zeitigenden miserablen Fortgängen zu ermöglichen! Das schreckt nicht ab! Gerade so ein Urteil auf 2 Mon. Bewährung (also frei) für mind. 108 erwiesene Vergewaltigungen an Schutzbefohlenen ist eine blanke Farce!

    Um soetwas nicht erneut beschließen zu können, sei wirklich ein für alle Mal diesem Richter Berufsverbot zu erteilen, zumal das bei uns schon typisch gewordene klassische Fehlurteil auch ihre ganze vielleicht noch in Teilen anständige Richter-Zunft gleich kollektiv mit in Verruf bringt!

    Und diese fiktive Unrechtsstaatssimulation BRD-Untreuhandverwaltung hat aus unserem Deutschland längst einen verkommenen Misthaufen, der in seiner Geschichte einzigartig ist gemacht! Treibende Kraft waren Richter, Journalisten, Politiker, die verkommener nicht handeln konnten, alle Gewissenlosen und Verantwortlichen, die da mitwirkten müssen zur Verantwortung, zur Rechenschaft gezogen werden.

    Es darf nicht länger mehr ein Ansehens-Unterschied unter den Menschen geben! Sich schuldig Gemachte müssen als schuldig erkannt werden, egal wie weit wer hier auf seiner/ihrer Karriereleiter hinauf klimmen konnte!

    Je höher, desto verantwortungsvoller und mißbräuchlicher kann eine Position verwendet werden, jedoch desto ärger sollten Abgefallene auch bei anhaltendem Fehlverhalten auf dieser Karriereleiter zurückfallen können, bis hin zum Verbot der Ausübung ihres Berufes!

    Richtig gelesen und richtig verstanden? Gut! Wer stimmt mir zu ?

    Gruß, Daniel M R

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s