Der Samstagsfilm


Es ist nicht vorbei

Zwanzig Jahre nach ihrer Haft im berüchtigten Frauengefängnis Hoheneck wegen versuchter Republikflucht begegnet Carola Weber (Anja Kling) einem ihrer damaligen Peiniger. Es ist die Stimme, an der sie Wolfgang Limberg (Ulrich Noethen) erkennt, als dieser ihr von ihrem Mann als neuer Kollege und Chefarzt für Neurologie am Krankenhaus vorgestellt wird. Sofort werden in Carola Weber die schlimmsten Erinnerungen an ihre Haftzeit wach, während der sie von Limberg mit Psychopharmaka vollgestopft wurde und infolge dessen sie bei der Arbeit an einer Maschine zwei Finger verlor sowie unfruchtbar wurde. Von nun an gibt es für sie nur noch einen Gedanken: Den angesehenen Mediziner als Stasi-Arzt zu enttarnen.

Gruß an die Sehenden

TA KI

Advertisements

6 Kommentare zu “Der Samstagsfilm

  1. Nur ganz kurz, sehr guter Film! Die Vergangenheit holt einen immer ein, egal wie man es verheimlichen will. Guts Nächtle. LG Andy

  2. Sehr gut gemachter Film, Andy, ja. Schauspielerisch, Schnitte, Bilder.

    Und was sagt er? Der Ueberrest der Scheissexistenz der DDR, er erleidet seine gerechte Strafe. Heile Welt.

    Ablenkung pur. Ablenkung von der Tatsache, dass heute auf raffiniertere Art Gleiches geschieht an Exponenten, welche das System verlassen wollen und dabei auf Wahrheiten zeigen.

    Schön gemachte und spannend präsentierte Ablenkungsscheisse.

    • …aber dennoch erhellend- vor allem für TV- gläubige Schlafmichel. Wird uns doch durch dieses TV Stück unverholen erklärt, daß Stasiärzte unbehelligt nun in Spitzenpositonen in deutschen Krankenhäusern arbeiten… Skrupel kennen die nicht zwingend.
      Aber Du darfst gerne einen Vorschlag für einen Samstagsfilm machen
      🙂

      • TAKI 01:06
        und Andy,

        meine Absicht war nicht, euch persönlich anzupöbeln. Ich habe im Affekt geschrieben, war noch wütend über die verborgene Absicht des Filmes dieses Genres. Bitte nehmt das in keiner Weise persönlich.

        Ich war schon oft so dankbar für deine Filmtipps, TAKI, möcht dir an dieser Stelle grad mal danke sagen dafür!

        Und du hast recht. Systemkonformlinge, Erfüllungsgehilfen, sie bleiben Systemkonformlinge und Erfüllungsgehilfen, egal welche „Regierung“ oben steht. Eigennützige Wendehälse sind und bleiben eigennützige Wendehälse.

        Und wenn ich diesen deinen richtigen Hinweis weiter bedenke, dann komme ich einmal mehr ins Grübeln. Wir können Hosenanzug und Rollstuhl nach Paraguay bitten, es ändert nichts. Rollstühle rücken nach. Das Entscheidende ist, ob genügend Menschen an der Basis und in der sozialen Mitte genügend menschlich denken und handeln.

        Ich wünsche Euch einen herrlichen Tag und bitte nochmal um Verzeihung, dass ich laut gefurzt habe.
        🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s