„Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte“ – Interview und öffentliche Reaktionen


Die Bundesregierung hat offiziell Chemtrailprojekte bestätigt – das berichtet das Kölner Abendblatt. Doch die großen Medien trauen sich nicht, die Nachricht aufzugreifen. Dafür aber umso mehr die Anhänger der Theorie, die derzeit in sozialen Netzwerken und Foren die Nachricht verbreiten.

Manch einer hat es schon lange vermutet: Die Streifen, die Flugzeuge auf ihren Routen im Himmel hinterlassen, können nicht einfach nur Wasser sein. Schließlich kann man dem austretenden Wasserdampf auch ganz andere Stoffe beimengen, ohne dass es jemand mitbekommen würde. Und wenn man es kann, dann tut man es auch. Das ist nun mal die unabänderliche Natur des Menschen.

Nun kam die offizielle Bestätigung dieser Vermutung von ganz oben, wie das renommierte Kölner Abendblatt berichtet. Auf Anfrage des Landshuter Bundestagsabgeordneten Norbert-Wilfried Ochszuber soll die Bundesregierung persönlich in einer Erklärung die Zwecke des laufenden Chemtrailprojekts angeführt haben: Es geht um eine Optimierung des Wetters, aber auch um gezielten Einsatz von Naturkatastrophen, um von politischen Ereignissen und dem Scheitern der Regierung abzulenken.

Doch die Medien schweigen zu diesem Ereignis. Nur vereinzelt wird die Meldung in sozialen Netzwerken verbreitet, in dem einen oder anderen Forum tauscht man sich dazu leise aus. Und auf Sputnik-Anfrage zu einem Interview mit dem Redakteur W. Etter vom Kölner Abendblatt, der den Artikel schrieb, kommt die Antwort, man könne ihn derzeit nicht ausfindig machen. Was läuft hier schief?

Mike Lieser, Chefredakteur vom Kölner Abendblatt und Gründer von Paul Newsman springt für seinen Redakteur ein und sorgt im Interview für Beruhigung: Man habe den Redakteur lediglich in den Urlaub geschickt, den er sich mit dem Artikel redlich verdient habe. Zu dem Verhalten der Leitmedien bemerkt Lieser abfällig: „Es traut sich halt nicht jeder. Man muss schon Eier haben, um solche Geschichten zu schreiben.“ Die würden dem „zwangsüberfinanzierten“ deutschen „Qualitätsjournalismus“ abgehen.

Was die Reaktion der Öffentlichkeit angeht, allen voran derer, die schon immer wussten, dass mit den Streifen im Himmel etwas nicht stimmt, so war der Chefredakteur so freundlich, die dokumentierten Screenshots Sputnik zur Verfügung zu stellen. Besonders freut er sich hier, dass der Artikel sofort Eingang in das berühmte Freigeistforum gefunden hatte, wo er für Bestätigung und hitzige Debatten sorgte:

Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte

Das Freigeistforum war sogar so nett, auf den genauen Termin der Regierungserklärung zu dem Thema hinzuweisen. Man darf sich also auf Angela Merkels Vortrag am 31. September freuen. Und das Schweigen der meisten Medien erklärt sich der Erwachte mit dem Projekt Mindcontrol, einer bewährten Technik, die normalen Bürger in einen tranceartigen Zustand zu versetzen, in dem sie zu keinem kritischen Denken mehr fähig sind.

Die ersten zogen daraus die naheliegenden Schlüsse:

Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte

Und entledigten sich ihres komischen Status – nicht ohne eine gewisse Nostalgie, wie es scheint:

Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte

Andere übten die berechtigte Kritik:

Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte

Aber es gab auch welche, die einen kühlen Kopf bewahrten und in schwerer Stunde versöhnlichere Töne anschlugen:

Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte

Unter diesen fanden sich auch solche, die Angst hatten, von der Regierung für die Verbreitung der weltbewegenden Nachricht verfolgt zu werden:

Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte

Und am besten fasste es wohl dieser Nutzer zusammen, wenn er schrieb:

Chemtrailprojekte
Chemtrailprojekte

Das einzige Problem an dem Ganzen: Auf der Seite von Paul Newsman – einer legendären Mediengruppe, zu der das Kölner Abendblatt gehört – kann jeder Nutzer Inhalte erstellen. Und die derart ausgebildeten Journalisten werden außerdem an einer Stelle ausdrücklich aufgefordert, „Fake News“ zu produzieren. Auf diesen Punkt hin befragt, antwortet Lieser: „Vielleicht sind die Artikel nicht immer ganz ernst gemeint.“ Aber was nun ernst sei und was Fake, wisse die Redaktion selbst nie so genau.

Hut ab vor diesem weltbewegenden Ereignis. Ansonsten gilt aber wohl: Hut wieder auf.

Wladimir W. Wahnowitz

Das komplette Interview zum Nachhören:

Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/20170805316877321-bundesregierung-bestaetigt-chemtrialprojekte-reaktion/

Nachtrag: Soeben bin iCH darauf hingewiesen worden, daß es sich bei dem Artikel um eine Fake Nachricht handelt, iCH ging davon aus, daß das bei Sputniknews nicht so schnell passieren könnte, aber niemand ist unfehlbar.

Siehe Kommentarbereich hier unterhalb des Artikels.

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Advertisements

11 Kommentare zu “„Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte“ – Interview und öffentliche Reaktionen

  1. Hallo TA KI
    *Dieser Zeitungsartikel wurde mit Paul Newsman erstellt. Hier kann jeder innerhalb von Sekunden kostenlos Fake- oder Satireartikel in verschiedenen fiktiven Magazinen veröffentlichen.* Daher solltest du diesen Artikel auf gar keinen Fall ernst nehmen oder als seriöse Quellenangabe nutzen. : http://facebook.com/paulnewsmancom

  2. Das es Fake News sind, konnte man am Termin der vermeintlichen Regierungserklärung erkennen. Der September hst nur 30 Tage.

  3. Es wundert mich, dass es solche Wellen gezogen hat. Das ist das Problem der meisten Blogs oder anderen sozialen Netzwerken. Einer plappert nur dem anderen Blog nach oder jemand schnappt etwas auf und bringt es dann (ich habe gelesen, dass….). Micky-Maus hat da manchmal etwas mehr Aussagekraft. Kaum ist einer in der Lage, den Quellen (welche oft fehlen) nachzugehen, etwas eigenes zu recherchieren, eine eigene Meinung dann zu bilden. Ich behaupte ohnehin, dass die meisten Schreiberlinge wenig eigenes Hintergrundwissen mitbringen und es mit einfließen lassen. Aus dem Nähkästchen plaudern tun nur wenige und die lassen sich gut erkennen.
    Solche Art von Meldungen wie oben werden zum Teil sicherlich (erst recht von den Chemtrail-Verschwörern) in Umlauf gebracht. Nichts ist einfacher, als dass man die s. g. „Verschwörungs-Theoretiker, mit solchen Meldungen, erst recht lächerlich macht. Wie soll man auch noch jemand ernst nehmen, der auf so eine gut erkennbare „Verarsche“ reinfällt. Das ist das Problem von 80% aller Blogs (außer die, die sich um Küchenrezepte o. ä., also ohne wirklich geistig wertvollen Inhalt drehen).
    Ich für meinen Teil versuche in meinem Blog mindestens die Quelle ausfindig zu machen und eine weitere, unabhängig von der ersten, zu finden.

  4. Ach ja, noch eine Ergänzung zum vorigen Kommentar von mir.
    Hut ab. Wenigstens der erste Blog, den ich sichten konnte, der das veröffentlichte und jetzt zugab, darauf reingefallen zu sein.

  5. Pholym:mich wundert schon lange gar nix mehr! auf WAS reingefallen? Ist doch schon lange real! Wird halt jetzt als Fake oder Satire „verkauft“ oder deklariert. KI im vollem Einsatz! Wer weiss schon was die ANDEREN wissen? Ach ja: Mimika ist auch ganz tolli informiert .Der“ Hofnarr“ durfte schon immer sagen was er wollte! Je nachdem wer den Lebsunterhalt bezahlt. Ohne geköpft, oder wie in heutiger Zeit“ Mundtot oder seiner finanziellen Lebensgrundlage ruiniert zu werden. (Siehe Netzfrauen.org.)! Die besten „Witze“ sind immer Die , die genau das ausdrücken was Realität sind. Glaubt eh kein Schwein, sagt aber aus Angst vor Represalien keiner laut. Also: das eigene noch vorhandene Gehirn und das noch nicht“ genmanipulierte“ Bauchgehirn einschalten.!

    • In der Tat. Ich habe schon oft erleben können, dass die Lüge als Wahrheit abgenommen, während die Wahrheit als Lüge angenommen wurde. Das System funktioniert prima. Darauf hat man jahrzehntelang hingearbeitet und die Menschen abgerichtet. Für mich ist es erschreckend, dass viele alte Schriften oder auch Planungen aus den letzten Jahrzehnten genau auf aktuelle Ereignisse hinweisen.
      Ich für meinen Teil kann aufgrund eigener ehemaliger Tätigkeiten und erworbenes Wissen einiges aus meiner damaligen Zeit bezeugen. Damals durfte ich darüber nicht offen sprechen (privat hatte man mich damals schon als Spinner bezeichnet und ich wäre in Teufelsküche gekommen), heute steht es offen und für jedermann sichtbar im Netz und heute lachen mich die Leute nicht mehr aus, da die Gegenbeweise schwarz auf weiß sichtbar sind. Für mich daher immer wieder interessant und eine Genugtuung, wenn ich dann mit den Leuten von damals darüber wieder sprechen darf.
      Nur soviel: Die Geschichte oben ist natürlich ein Fake, nicht aber das, was tatsächlich dahintersteht (Chemtrails im gewissen Maße ja, aber die Wahrheit sieht noch etwas anders aus und ist nicht immer so spektaktulär wie angenommen) und das ist eine bekannte taktische Maßnahme, welche sich grundpsychologischer Mittel bedient und wo das Ergebnis die erwünschte Wirkung zeigt.

  6. „und heute lachen mich die Leute nicht mehr aus, da die Gegenbeweise schwarz auf weiß sichtbar sind. Für mich daher immer wieder interessant und eine Genugtuung, wenn ich dann mit den Leuten von damals darüber wieder sprechen darf.“
    Für mich auch Alles interessant! Aber: darüber „sprechen sprechen darf“ ? Da bin ich mir „Selbst zu treu“ und sag einfach: LMAA! Meine Energien ,die auch nur begrenzt sind, behalte ich bei mir.
    Und diejenigen die mir schon in „Arsch“ getreten haben , mitleidig belächelt haben, die Freundschaft gekündigt haben , mich als Spinner und Hexe defamiert haben, können gerade so IHRESGLEICHEN den Jammer ins Ohr schrauben. Sie sind alle miteinander dem „Kollektiv“ gefolgt und suchen dann Trost bei denen Die mehr „wissen“ und schon immer gepredigt haben, Diejenigen die nicht mal einen gesendeten Link nicht mal gelesen haben und noch darüber bei IHRESGLEICHEN darüber gelästert haben, Sie sich gewundert haben warum manchen Leuten es schon peinlich war SIE überhaupt zu kennen? Nein danke. So ein GUTMENSCH bin ich nicht mehr. Man müsste sich mal mit natürlicher Tiefenpsychologie auseinandersetzten. Das ist schlicht und ergreifend das „Bauchgefühl“ das JEDE Seele hat. Was braucht ein Einzelner um eine Daseinsberechtigung auf Mutter Erde zu haben.? Helfersyndrom? Befriedigung des eigenen verletzten EGOS? Und das tun all die Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Egal in welcher „Stellung“ sie sind. Man muss auch einen „Cut“ machen. Alles andere zögert die persönliche Weiterentwicklung nur in weite Ferne. HamstradIdiologie. Da wirds einem nur schwindelig und man kann nicht mehr geradeaus gehen, um den Horizont zu erblicken. Ich will keine Menschenseele beleidigen. Aber jeder muss seinen eigenen Erkenntnissweg gehen, bis er in der Körperzelle eingebrannt ist. Dann gibt’s kein Links oder rechts abbiegen oder mit der Welle schwimmen mehr. Und wenn’s hinterher noch so weh tut, JEDER EINZELNE HATTE SICH ENTSCHIEDEN!! Und darum kommt’s wie es kommen muss:
    Man nur ernten was man gesät hat. Und diese“ Ernte „, wird furchtbar werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s