Erholung vom stressigen Asyl-Leben? „Flüchtlinge“ machen mehrfach Urlaub in Heimatländern


Anerkannte Asylbewerber – nach eigenen Aussagen politisch verfolgt – machen freiwillig und mehrfach Urlaub in der Heimat, insbesondere in Syrien und Irak. Offenbar benötigen diese „angeblich in ihrer Heimat mit dem Tode bedroht werden“ dringend eine Erholungsphase vom stressigen Leben und den traumhaften Zuständen in Deutschland? Oder sind die Urlaubszwecke ganz anderer Natur, wie z.B.: Steht das Haus noch? Hochzeit des besten Freundes?  Wer so dreist ist, als angeblich „Schutzbedürftiger“ im Land der Verfolgung „Urlaub“ zu machen, gehört der Asylstatus aberkannt und umgehend mit dem nächsten Flieger in ihre Heimat zurückgeschickt? Vielleicht in anderen Ländern, aber nicht in Deutschland! Was sagt eigentlich Frau Merkel zu diesem „Flüchtlings -Tourismus“ der Traumatisierten?

Die Welt berichtet:

Einem Bericht zufolge reisen seit Jahren zahlreiche Flüchtlinge in ihre Herkunftsländer, um dort Urlaub zu machen. Die Ausländerbehörden in Baden-Württemberg hätten 100 Flüchtlinge erfasst, die seit 2014 zum Teil mehrfach in ihre Heimatstaaten gereist seien und nach der Rückkehr ihren Schutzstatus als Asylbewerber behalten hätten.

In der Stellungnahme auf einen Antrag der AfD-Landtagsfraktion schrieb Ministerialdirektor Julian Würtenberger (CDU) demnach: „Wenn anerkannte Schutzberechtigte trotz einer Verfolgung oder Bedrohung zu Urlaubszwecken wieder in ihr Heimatland reisen, stellt sich zu Recht die Frage nach der Schutzbedürftigkeit dieser Ausländer.“

Zielländer waren nach Angaben eines Sprechers etwa Syrien und der Irak. Man müsse von einer „gewissen Dunkelziffer“ ausgehen.

Quelle: https://politikstube.com/erholung-vom-stressigen-asyl-leben-fluechtlinge-machen-mehrfach-urlaub-in-heimatlaendern/

Gruß an die Denkenden

TA KI

6 Kommentare zu “Erholung vom stressigen Asyl-Leben? „Flüchtlinge“ machen mehrfach Urlaub in Heimatländern

  1. Hier im Ort ist mir auch ein Fall bekannt, wo auch noch Amtshilfe für den Urlaub beantragt worden ist. Ich rege mich schon nicht mehr auf, da es a) ein gewollter und/oder b) zugelassener Zustand von der deutschen Bevölkerung ist.
    Es ist schon unglaublich. Die reisen zurück in ein Land, woher sie geflüchtet sind.
    Man muss es nicht verstehen und weiter darüber nachdenken. Man sollte sich auch nicht über die Symptome beschweren, sondern eher über die Ursachen und hier befürchte ich, dass sich auch nach der Wahl nichts ändern wird, wenn man sich die aktuelle Nachrichtenlage so anschaut. Ich habe bei mir gestern ja noch so ein schönes Beispiel über diese Influenzer gepostet.

  2. Wen interessiert’s.

    Wenn selbst ausreisepflichtige Schmarotzer regelmäßig nicht abgeschoben werden …
    Das Programm ist doch jeden Tag deutlicher: Erfüllunt des Hootonplanes: Mach deutsch kaputt, hol fremd rein – bekannt seit den Vierzigern … aber keiner der deutschen Deppen hat je davon gehört … Stattdessen quatschen sie von Reichsbürgern und Verfassungsgebender Versammlung, ohne die geringsten geschichtlichen oder juristischen Kenntnisse zu haben … dieses degenerierte und verhausschweinte Deppenvolk hat wirklich nix Besseres verdient … Juda siegt eben – immer. Wehe dem, der sich ihm in die Ziellinie stellt … und das hat D. dummerweiwse mit seinen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Erfolgen im 19. Jhdt. getan … darauf sprach Finanzjuda das Todesurteil über uns aus – das wird nun final vollstreckt. Und Dummdeutsch schwafelt über eine VV oder anderen Schwachsinn …

  3. Genau so ist es lieber Icke! wie steht es geschrieben im AT? wer dich segnet dem wird es gut gehen aber wehe dem der sich dir in den Weg stellt! na ja nicht wortwörtlich zitiert aber so ist es — wir sollten also das Versprechen des Isaak an den Linsenfutterer Esau ins Gedächtniss rufen dass auch wir noch einen Segen bekommen. In den jüd. Schriften sind wir alle Esau aber der schlaue Jakob stellt das jüd. Volk dar. (Israel Shahak -3 000 Jahre jüd. Geschichte)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.