Scharia Chebli meint: “Jeder, der #AfD wählt, wählt Rassisten.”


Nach Gaulands Äußerung über die Integrationsbeauftragte und Kinderehen verteidigende Özoguz, deren Brüder Islamisten sind, hat die SPD noch eine weitere Islamkanone auf den Senior abfeuern lassen. Sawsam Chebli verteidigte das Kopftuch als religiöse Pflicht und verharmloste die Scharia. Als sie deshalb in die Kritik geriet, wurde sie schnell wieder von der Presse verteidigt. (Focus)

Nun giftete sie zurück:

Wenn man also den gut gemeinten Rat von Frau Chebli folgen will, soll man lieber Islamisten statt “Rassisten” wählen.

Hier noch ein paar Zitate aus einem Artikel von Philosophia perennis

Das Kopftuch sei religiöse Pflicht, um die man nicht herumkomme, und die Scharia [die zum Beispiel Kinderehen und Todesstrafe für Homosexuelle möglich macht. Anm.DB] mit dem Grundgesetz vereinbar.

Interessant sind die Parallelen, die sich zwischen Chebli und der ebenfalls sehr umstrittenen SPD-Politikerin Aydan Özoguz zeigen. Beide kommen aus einer – freundlich ausgedrückt – streng islamischen Familie.

Sowohl Chebli wie auch Özoguz haben in der SPD Karriere gemacht und erscheinen als das harmlos-weibliche Gesicht ihrer sich ansonsten weniger freundlich gebenden Ideologie des real existierenden Islam. Ein Schelm, wer böses dabei denkt

Und: Im Namen des Islam: Die fehlbesetzte Integrationsbeauftragte Özoğuz

https://opposition24.com/volksverraeter-spd-eine-schande/346383/embed#?secret=fsqfyVVouq

Zentralrat der Ex-Muslime fordert Rücktritt von Özoguz

https://opposition24.com/zentralrat-der-ex-muslime-fordert-ruecktritt-von-oezoguz/297555/embed#?secret=xHViCo5NAh

Was hat Gauland eigentlich gesagt?

Er bezog sich auf die unverschämte Dreistigkeit von der “nicht erkennbaren spezifisch deutschen Kultur” und sagte darauf hin bei seinem Wahlkampfauftritt in Eichsfeld:

„Das sagt eine Deutschtürkin. Ladet sie mal ins Eichsfeld ein und sagt ihr dann, was spezifisch deutsche Kultur ist. Danach kommt sie hier nie wieder her, und wir werden sie dann auch, Gott sei Dank, in Anatolien entsorgen können.“

Das ist nun wirklich keine so gute Idee. Wegen Beihilfe und Verharmlosung von sexuellem Missbrauch an Kindern gehört die Dame zunächst vor ein ordentliches Gericht gestellt.

Quelle: https://opposition24.com/scharia-chebli-jeder-afd/349566

Gruß an die Denkenden

TA KI

Advertisements

9 Kommentare zu “Scharia Chebli meint: “Jeder, der #AfD wählt, wählt Rassisten.”

  1. Was haben diese Gestalten eigentlich in der deutschen Politik zu suchen? Aber in diesem Irrenhaus, anders ist es nicht mehr zu bezeichnen, ist alles möglich. – Nur mal zur Erinnerung: Seit 1956 sind alle Wahlen illegal und ungültig!!! Und trotzdem laufen die Schlafschafe alle vier Jahre zur Wahl und beerdigen ihre Stimme in der Urne anstatt sie zu erheben. Gerade die sogenannten höher gebildeten (Fachidioten) laufen wie Tiere zur Schlachtbank. Wurde es je besser nach einer Wahl? – Nein, eher schlechter für das Volk. – Leute befreit euch, setzt den Artikel 146 um und kommt zur Verfassunggebenden Versammlung (https://www.ddbradio.org/) bevor es zu spät ist und ihr alles verlieren werdet, denn jetzt habt ihr kein Eigentum, keine Rechte – ihr seid Sklaven und merkt es nicht einmal. Alles ist Lug und Trug, ihr wurdet und werdet nur belogen und abezockt.

    • Du benennst es völlig richtig:
      seit 1956 sind alle Wahlen ungültig- sprich:

      jeder der zu Wahl geht, seine Stimme ABGIBT und in eine URNE wirft, begeht eine STRAFTAT!!!

      iCH war einmal wählen um mein 18tes Lebensjahr herum, habe mir anschließend alle Parteibücher zur damaligen Zeit durchgelesen, da iCH in der Bezirksschülervertretung in NRW war- da iCH wiederholt Schülersprecherin wurde-

      UND habe anschließend JEDE Wahl boykottiert- Da in allen Parteibüchern prinzipiell der gleiche Mist stand- in leicht abgewandelter Formulierung, seither bin iCH mit dem Thema durch.

      Wer wählt- auch nur zum Schein- anerkennt das System, selbst wenn er den Wahlschein ungültig macht ( Zerreißen, durchstreichen… etc.) kann er dies niemals beweisen, jeder Wähler muß sich im Vorfeld ausweisen, somit ist die Anerkennung der Wahl, des Wahlgeschehens dokumentiert- er hat keinerlei Beweis dafür, daß er nur teilnahm, um die Ungültigkeit der Wahl und die Ungültigkeit mit seiner Stimme zu dokumentieren…

      Wer wählt verrät und begeht eine Straftat- das ist die Quintessenz, die iCH daraus
      schließe

    • Versuch das mal 99% der Bevölkerung zu erklären. Ich bin ja schon froh, wenn ich mal höre, dass jemand AFD wählen geht. Es geht zur Zeit auch garnicht um Veränderung, sondern um das sich bekennen. Also eine innere Veränderung.

      Wenn ein Normalo AFD wählen geht, dann ist das der erste Schritt in Richtung Erwachen (Erwachen light). Die Erkenntnis kommt dann später. Schritt für Schritt eben.

      Aber ja, grundsätzlich ist das völlig richtig. Ich bin mir auch sicher, dass die AFD nichts anderes als eine kontrollierte Opposition ist.

  2. Nachtrag: Ich muss es nochmal loswerden. Ich als Nichtdeutscher kann diese Hackfresse Özdemir nicht länger als 3 Secunden ertragen, dann tun mir die Augen weh und bei der Chelbi bekahm ich beim ersten Anblick das dringende Verlangen ihr Hirn kaufen zu wollen… wie kann man als Deutscher diese „Frauen“ (Monster) ertragen!?

    Ich bekomm jedesmal nen Würgereiz, wenn ich eine von denen Sehe!

    So das musste raus!

  3. Pingback: Nigel Farage in Berlin auf Deutsch – AFD 2017 – das Erwachen der Valkyrjar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s