Hamburger Linken-Politikerin will „Deutsche“ sterben sehen


Hamburger Linken-Politikerin will Deutsche sterben sehen, so liest sich der Facebook-Post von Sarah Rambatz: Antideutsche Filmempfehlungen? Grundsätzlich alles wo Deutsche sterben. Diese Ungeheuerlichkeit blieb nicht ohne Konsequenz, die Hamburger Linke zieht Rambatz aus dem Bundeswahlkampf ab, der Traum von einer politischen Karriere ist für die Bundessprecherin der Linksjugend erstmal geplatzt.

Kann man diese Aussage von Rambatz unter Volksverhetzung einordnen, oder ist das von Belanglosigkeit, wenn es Altparteien betrifft? Zumindest hat die 24-Jährige jetzt genügend Zeit, um über ihre geschmacklose Aktion nachzudenken, auch darüber, dass man zuerst das Hirn einschaltet, bevor das lose Mundwerk in Betrieb genommen wird.

Hamburg Morgenpost berichtet:

Hamburgs Linke pfeift mitten im Wahlkampf ihre Kandidatin Sarah Rambatz zurück. Der Grund: Bei Facebook hatte die 24-Jährige einen Beitrag der besonders geschmacklosen Sorte gepostet.
Der Landesverband zog Konsequenzen: „Wir haben Frau Rambatz aus dem Wahlkampf abgezogen“, sagt Landessprecher Martin Wittmaack. Weil die Wahlunterlagen aber längst verschickt wurden, kann die Kandidatur auch nicht zurückgezogen werden. „Frau Rambatz hat uns gegenüber erklärt, dass sie auf ihr Mandat verzichtet, sollte sie gewählt werden“, so Wittmaack.

Als die MOPO Rambatz am Telefon erreichte, war die junge Frau mit den Nerven am Ende, brach immer wieder in Tränen aus. „Ich stehe seit Tagen in Kontakt mit der Polizei und dem Staatsschutz. Meine Familie und ich erhalten Morddrohungen. Ich werde als Staatsfeindin diffamiert, Vergewaltigung wird mir angedroht, ich bin völlig fertig“, sagt sie. Zum Schutz würde die Polizei derzeit öfter am Haus der Familie vorbeifahren.

Ihren Facebook-Eintrag bezeichnet sie derweil als „eine dumme, unbedachte Aktion“, die ihr in dieser Form kein zweites Mal passieren werde. „Meiner Meinung nach ist die Überspitzung anhand der Wortwahl, die ich getroffen habe, deutlich geworden.“ Unabhängig davon akzeptiere sie aber, dass „die Lesart bei vielen Menschen eine andere ist und nicht jeder diese Überspitzung“ verstehe.

Quelle: https://politikstube.com/hamburger-linken-politikerin-will-deutsche-sterben-sehen/

Gruß an die Klardenker

TA KI

Advertisements

24 Kommentare zu “Hamburger Linken-Politikerin will „Deutsche“ sterben sehen

  1. Sie ist das Produkt der Medien,- und Parteiendiktatur einer gleichgeschalteten Gesellschaft .
    Wer sich ihre Facebook Seite anschaut stellt fest , das sie kein Einzelfall ist .
    Die Jugend ist durchtraenkt von digitaler Demenz .

    Wenn wir das Ruder nicht umreissen , mit dieser Generation wird es nicht mehr moeglich sein .

    MICHAEL MANNHEIMER, 7.9.2017 zu Merkel

    Wenn sie nicht gestoppt wird, wird sie in den kommenden vier Jahren ihrer Amtszeit ihr schändliches Werk der Vernichtung der Deutschen vollenden.

    https://michael-mannheimer.net/2017/09/07/ard-redakteur-packt-aus-die-buerger-werden-nach-strich-und-faden-belogen/

    https://de.sputniknews.com/politik/20170907317350009-merkels-werteorientierte-aussenpolitik-ist-gescheitert-politmagazin/

      • Leo Strauß hat die Strategie des Chaos dargestellt. Dieses wird vermutlich in DEUTSCH umgesetzt.

        Die Dame dürfte die folgenden Informationen auch haben und es ist bemerkenswert, daß sie ihre Stimme abgibt, bevor sie es muß:

  2. Produkt linksgrünveganverschwulter „BILD“-ungsPOlitik !

    Wenn es nach WORKUTA geht, werden solche Umstände nicht mehr strafmildernd berücksichtigt werden !

    VOLKSVERHETZUNG ?

    VERFOLGUNG DESWEGEN ?

    Bestimmt nicht in dieser BUNDESREPUBLIK ….

  3. Das Verrecken der Deutschen soll stets bei den anderen anfangen. Doch wehe wenn es einen Gutmenschen dahinrafft: Lebensfeindliche, rechtslastige Gesinnungen wären dafür verantwortlich. Lebt Frau Sarah Rambatz von den Zuwendungen der Feinde Deutschlands?

    • Nein, die lebt vom Geld ihrer Eltern, wie so viele so genannte „Linke“. Ich finds lustig wie die sich selbst ins Knie schießen und dann weinen, rofl.

  4. Der Auszug des FackeBooks ist nicht vollständig, warum?

    Hier das volle Zitat:

    Einige dürften es mitbekommen haben, andere noch nicht. Seit einigen Tagen werde ich wegen eines satiritsch überspitzten Facebook-Posts aus der Facebook-Gruppe »Deutsch mich nicht voll« von rechten Populist*innen mit Mord und Vergewaltigung bedroht.
    Sicherlich war es eine dumme, unbedachte Aktion, die mir in dieser Form kein zweites Mal passieren wird. Meiner Meinung nach ist die Überspitzung anhand der Wortwahl, die ich getroffen habe, deutlich geworden. Unabhängig davon akzeptiere ich aber, dass die Lesart bei vielen Menschen eine andere ist und nicht jeder diese Überspitzung verstanden hat. Die Reaktionen der AfD und ihrer Sympathisant*innen zeigen aber das Kernproblem: Der Rechtsruck schreitet voran. Mehr denn je stehe ich hinter dem Slogan meiner Partei: »Entschieden gegen rechte Hetze!«
    Meine Konsequenz aus meinem Verhalten ist die, dass ich mir eingestehe einen Fehler gemacht zu haben und mich aus dem Wahlkampf zurückziehe. Für den Fall, dass DIE LINKE mit fünf Listenplätzen einzieht, dann werde ich das Bundestagsmandat nicht annehmen. Bedanken möchte ich mich bei all jenen, die mir ihre Solidarität zugesichert haben. Ich bin sicher: Mit euch an meiner Seite werde ich die Anfeindungen und Bedrohungen überstehen!
    Beispiele:
    »Geh dich weghängen, eine Deutsche weniger«
    »Für mich gehörst Du zwangssterilisiert und abgeschoben.«
    »Nettes Haus wo du wohnst das macht grade die Runde zusammen mit Fotos deiner Eltern. Die sollen wohl gefragt werden was sie bei dir falsch gemacht haben.«
    »Empfehle Suizid«

    Zitat Ende.

    Was sagt uns das? Die hier vorgestellte weinerliche Szene ist getürkt und gefacked.
    Diese Tussi hat nichts gelernt und nichts kapiert und denkt nach wievor wie zuvor.
    Ich habe Bilder von der Tussi gesehen unter einer Juden-Flagge. Ganz super wichtig hat sich die da gefühlt. Und was machen Jungpolitiker überhaupt bei solchen jüdischen Versammlungen oder Vorträgen oder Arbeitsgruppen? Was wird das, was ist dessen Zweck, was wir da getan, was kommen dort für kurzfristige, mittelfristige und langfristige Ziele heraus?

    Sind das im eigentlichen Sinne Casting-Shows für besonders talentierte Feinde Deutschlands? Man könnte das ja mittlerweile verstärkt annehmen.

  5. Ist eben nur ein dummes kleines Mädchen.
    Politik sollte von älteren, etwas weiser gewordenen Leuten gemacht werden. Solche setzen sich mit dem politischen Gegner auch mal zusammen und erkennen das EINENDE statt immer nur das Trennende.

  6. Ich frage mich eh wie Hirngeschädigt man sein muss, um den Volkstot der eigenen Rasse herbei zu wünschen! Natürlich muss hier „Die Nazis waren das pure Böse“ und „Alle Deutschen sind dem gefolgt“ -Propaganda herhalten. Doch wenn ein Deutscher heute in den Spiegel guckt, sollte er/sie doch erkennen was er/sie da sieht!

    Das was mich ein wenig schockiert ist, dass solche Linksabbieger sich auch noch systemkritisch sehen. Also das Übel des heutigen Kapitalismus ablehnen. Sie nehmen also die Wahrheit als Transportmittel für ihr satanisches Gedankengut. Ich hab mich mit deren Ideologie nicht tiefgreifend beschäftigt, aber es würde mich wundern, wenn die Informationen, die denen zur Verfügung stehen, sehr viel weiter als „Das kommunistische Manifest“ reicht. Ob die verstehen wie das Bankensystem wirklich funktioniert? Eher nicht würde ich meinen. Denn wenn dem so wäre, dann würde einer großen Masse von Linken die Tür zur weiterer Erkenntnis offen stehen. Wie z.B. der Würgegriff des Großkapitals (Banken und Bänkerfamilien) an den freien Nationen dieser Welt. Oder, dass Hitler damals eben diesen Würgegriff zu entfliehen versuchte (zumindest hat er damit die Massen begeistern können…berechtuigterweise). Und irgendwann würde der größte linksindoktrinierte Selbsthasser auf Informationen stoßen, wie, dass der größte Kapitalist auf dieser Erde den Kommunismus, aber auch den Kapitalisumus geschaffen hat. Und sie würden herausfinden, dass Karl Marx ein naher verwanter Rothschilds war und, dass „Das Kapital“ und „Das kommunistische Manifest“ Auftragsarbeiten von Rothschild waren. Und wenn sie dann realisieren würden, dass dies alles nur erschaffen wurde um die Lager zu spalten und somit besser herschen zu können (teile und herrsche), und dass dies alles auch (und vor allem) dazu diente die weiße Rasse (welcher die Macht innewohnt das satanische System zu vernichten) auszulöschen, ja dann würde deren ganzer versiffter und verlogener Propagandaapparat ganz von selbst in sich zusammenfallen.

    Weil dies nicht geschieht, muss man stark davon ausgehen, dass diesen Trollen zwar genug informationen (Wahrheiten) zur verfügung stehen, um diese anzutreiben, aber bei weitem nicht genug um das ganze Feld zu überblicken. Ich würde mal schätzen 20% Wahrheit und 80% satanischer Müll.

    Die wissen ja nicht mal von wem ihre Bewegung finanziert wird… auch einer der größten Kapitalisten dieser Welt. Die sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

    Aber auch hier haben viele nicht das ganze Feld im Überblick. Ab einem bestimmten Punkt muss man einsehen, dass das alles nicht bloß wegen materiellen Werten (Macht und Reichtum) gespielt wird und auch nicht, rein aus diesem bestreben angefangen hat.

    Dies war von Anfang an ein religiöser Krieg. Ein Krieg um deine Seele, denn du hast eine Seele! Die ganzen Großkapitalisten, die die Erde beherrschen bekennen sich ganz officiell zu Satan… ebenso auch sehr sehr viele Promis. Das machen die nicht aus Jucks und Tollerei!!!

    • Völlig verblendet die Rambsi:

      Xavier Naidoo und seiner rechten Propaganda entgegentreten! Heute um 14 Uhr in #Hannover an der Haltestelle Messe/Ost.

      Spätestens mit dem neuesten Song, dem Lied „#Marionetten“, haben Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims bewiesen, dass sie #Verschwörungstheorien und antisemitische Stereotype verbreiten. In „Marionetten“ heißt es zum Beispiel: „Wie lange noch wollt ihr Marionetten sein; Seht ihr nicht, ihr seid nur Steigbügelhalter; Merkt ihr nicht, ihr steht bald ganz allein; Für eure #Puppenspieler seid ihr nur Sachverwalter.“
      Der Marionettenspieler ist ein altes, klassisches Bild des #Antisemitismus, mit dem behauptet wird, die Welt würde von einer kleinen, aus dem Hintergrund agierenden Macht gesteuert.

      Diese Positionen werden von Xavier Naidoo dabei aber nicht erst seit dem viel diskutierten Lied „Marionetten“ vertreten. Ähnliches hatte er schon 2014 in „Raus aus dem #Reichstag“ getextet, als er sang: „Baron #Totschild gibt den Ton an“. „Baron Totschild“ ist eine Anspielung auf die jüdische Bankiersfamilie #Rothschild, der in vielen antisemitischen Verschwörungstheorien angedichtet wird, die Welt zu kontrollieren.

      Ebenfalls sind im Text des Liedes „Marionetten“ Gewaltaufrufe gegen demokratisch gewählte #Abgeordnete enthalten: „Und wenn ich nur einen in die Finger bekomme | Dann zerreiß‘ ich ihn in Fetzen | Und da hilft auch kein Verstecken hinter Paragraphen und Gesetzen“

      Insgesamt ist der Text des neuen Liedes von Xavier Naidoo und der Söhne Mannheims als verschwörungstheoretisch, demokratiefeindlich und antisemitisch zu einzustufen. Das ist für uns inakzeptabel und verdient lautstarken, demokratischen Protest.

      Darüber hinaus steht Xavier Naidoo der sogenannten „#Reichsbürger“-Bewegung nahe, wo er bei einer Veranstaltung 2014 auftrat. Zu verschiedenen Anlässen behauptete der Sänger zudem, dass Deutschland kein souveränes Land sei, ein typisches Argument der „Reichsbürger“-Bewegung.

    • Typisch. Die Opferrolle einnehmen wenns brenzlig wird:

      Stellungnahme zum rechten Shitstorm gegen meine Person

      Einige dürften es mitbekommen haben, andere noch nicht. Seit einigen Tagen werde ich wegen eines satiritsch überspitzten Facebook-Posts aus der Facebook-Gruppe »Deutsch mich nicht voll« von rechten Populist*innen mit Mord und Vergewaltigung bedroht.

      Sicherlich war es eine dumme, unbedachte Aktion, die mir in dieser Form kein zweites Mal passieren wird. Meiner Meinung nach ist die Überspitzung anhand der Wortwahl, die ich getroffen habe, deutlich geworden. Unabhängig davon akzeptiere ich aber, dass die Lesart bei vielen Menschen eine andere ist und nicht jeder diese Überspitzung verstanden hat. Die Reaktionen der AfD und ihrer Sympathisant*innen zeigen aber das Kernproblem: Der Rechtsruck schreitet voran. Mehr denn je stehe ich hinter dem Slogan meiner Partei: »Entschieden gegen rechte Hetze!« Meine Konsequenz aus meinem Verhalten ist die, dass ich mir eingestehe einen Fehler gemacht zu haben und mich aus dem Wahlkampf zurückziehe. Für den Fall, dass DIE LINKE mit fünf Listenplätzen einzieht, dann werde ich das Bundestagsmandat nicht annehmen. Bedanken möchte ich mich bei all jenen, die mir ihre Solidarität zugesichert haben. Ich bin sicher: Mit euch an meiner Seite werde ich die Anfeindungen und Bedrohungen überstehen!

      Beispiele: »Geh dich weghängen, eine Deutsche weniger« »Für mich gehörst Du zwangssterilisiert und abgeschoben.« »Nettes Haus wo du wohnst das macht grade die Runde zusammen mit Fotos deiner Eltern. Die sollen wohl gefragt werden was sie bei dir falsch gemacht haben.« »Empfehle Suizid«

      46💬40❤2017-09-06

  7. Und mit einem Rücktritt ist es jetzt getan? Diese ekelhafte Unperson gehört erstmal aus jeder Partei (in diesem Fall linke, wer sonst) rausgeschmissen und wegen Volksverhetzung angezeigt. Die bracu hsich nicnt einbilden die ist immun und hinter dem Wort Satire kann man sich mit solchen ausdünstungen schon garnicht verstecken. Ich schlage vor eine Sammelklage zu arrangieren. Auch wenn es am ende nichts nützt, was bei dieser versifften deutschen Regierung & Justiz auch keine wunder wäre, Stress für die bedeutet es alle mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s