Bereicherung? Libanese onaniert vor Schulkindern!


(Foto: Durch Sergey Novikov/Shutterstock
Auch sie sind Opfer der Merkel-Politik (Foto. Shutterstock)

Brandenburg/Havel – Am Freitagmorgen gegen 7 Uhr soll ein 24jähriger Mann aus dem Libanon mehrere Kinder in einem Bus sexuell belästigt haben, berichtet die MAZ. Neben den Grundschulkindern waren auch Jugendliche betroffen. Der Libanese hatte sich neben seine Opfer gesetzt, onaniert und versucht die Kinder anzugrapschen. Die Kinder versuchten, in einem anderen Bereich des Busses Sicherheit zu finden. Ein Jugendlicher rief daraufhin die Polizei.

Bundespolizisten stellten den Mann nach Ankunft des Busses am Hauptbahnhof Brandenburg und nahmen ihn fest. Weil die Opfer im Grundschulalter sind, gilt das Delikt als sexueller Missbrauch von Kindern. Nun werde ein Haftbefehl gegen den 24jährigen geprüft. (MS)
.
Gruß an die Denkenden
TA KI
Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Bereicherung? Libanese onaniert vor Schulkindern!

  1. Ein vom Krieg traumatisierter Fluechtling und ein Einzelfall .
    Haftbefehl , das wird die Linken/Gruenen/Antifan auf den Plan rufen .
    Nein der Mann braucht aerztliche Betreuung .

    Immer wieder diese Hasspostings , damit muss doch mal Schluss sein ………

    Waehlt die Parteien , die ihr immer schon gewaehlt habt , damit die bedauernswerten vom Krieg gebeutelten Wesen wie der Libanese ihren allumfassenden Schutz bekommen .

    Merkel schafft das .

  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Aufklärung

    Ich verstehe das nicht. Der Mann hat doch nur praktischen Anschauungsunterricht in der allseits erstrebten frühkindlichen Sexualaufklärung gegeben. Mit dieser Diffamierung muß endlich Schluß sein.

    Diffamierung frühkindlicher Sexualaufklärung seit 2014
    → Hauptartikel: Frühsexualisierung
    2014 begann in Deutschland ein öffentlicher Diskurs darüber, in welchem (nach Meinung von Kritikern: zu frühen) Alter Kinder und Jugendliche über welche Details aufgeklärt werden können oder sollen. Dabei wird die „frühkindliche Sexualaufklärung“ mithilfe des politischen Kampfbegriffs „Frühsexualisierung“ diffamiert. Soziale Bewegungen im rechten, konservativen und rechtspopulistischen politischen Spektrum verwenden den Begriff zum Protest gegen die Flexibilisierung und Liberalisierung der zweigeteilten, d. h. heteronormativen Geschlechtsrollen. Da diese eine unverzichtbare Basis für die bürgerliche Gesellschaftsordnung (inkl. Ehe und bürgerlicher Familie) sind, wird dies als „Gefahr für den Nahbereich“ und die gesamte Gesellschaft empfunden.

    Schützt die Storchen – baut ihnen Nester ! Wählt AfD !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.