Die Lügen über den Massenmord in Dresden bröckeln


von ki11erbee

Die Bombardierung Dresdens am 13. Februar 1945 war der größte Massenmord in der Geschichte der Menschheit.

(Dresdener Krankenhaus nach dem Feuersturm)

Niemals wurden mehr Menschen in so kurzer Zeit ermordet;

die Täter waren Angelsachsen,

die Opfer waren Deutsche.

Selbst die kombinierten Opfer der Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki liegen unter der Zahl der in Dresden ermordeten Menschen.

Es waren mindestens 250.000 Opfer in Dresden.

MINDESTENS!

Der Grund, weshalb die wahre Opferzahl schwer zu bestimmen ist, liegt zum einen daran, daß sich zu der Zeit viele nicht registrierte Flüchtlinge in Dresden aufhielten, die vor der vorrückenden Roten Armee aus den Ostgebieten geflohen sind,

und daß durch den von den Angelsachsen bewusst herbeigeführten Feuersturm Temperaturen erreicht wurden, bei denen selbst Knochen, Zähne, etc. rückstandslos verbrannten.

Anhand von Gesteinsverfärbungen konnte die damals herrschende Temperatur auf etwa 1.600°C bestimmt werden.

Es muss auch erwähnt werden, daß viele Überlebende, die sich nach dem Massenmord in den folgenden Tagen an den Elbwiesen sammelten, von den Maschinengewehren der Tiefflieger zerfetzt wurden.

All das ist schlimm.

Sehr schlimm.

Aber es gibt etwas, was noch viel schlimmer ist als der Massenmord in Dresden, noch viel widerlicher, noch viel ehrloser.

Und das sind die deutschen Huren in Form von „Historikern“, die ihren qualvoll ermordeten Ahnen noch nachträglich ins Gesicht rotzen und sie quasi als „nicht existent“ deklarieren.

„Höchstens 25.000 Tote“ habe es in Dresden gegeben.

Und Tiefflieger, die übereinstimmend von Zeitzeugen beschrieben wurden, gab es natürlich auch nicht.

Man kann also sagen, daß die Angelsachsen mörderischer Abschaum sind; schon immer waren.

Aber das, was jetzt in Deutschland „regiert“, ist noch bei weitem widerlicher.

Die Bomberpiloten von Dresden werden für alle Ewigkeit in der Hölle brennen.

Aber für die Deutschen, die wider besseres Wissen Lügen über die Vergangenheit verbreiten und die Wahrheit bekämpfen, indem sie die wirklichen Wahrheitssucher mit der „Nazikeule“ zum Schweigen bringen wollen, gibt es selbst in der Hölle einen ganz besonderen Platz; direkt bei Strauß, Churchill, Adenauer (gespuckt sei auf die Namen und die Kreaturen).

Die Deutschen an sich sind kein schlechtes Volk, aber es hat in den letzten Jahrzehnten eine konsequente Negativ-Auslese stattgefunden, die letztlich zum Zusammenbruch führen wird.

Sagen wir, daß nur 1% aller Deutschen gewissenloser, krimineller Abschaum ist.

Das ist normalerweise nicht viel, sind doch die anständigen Menschen im Verhältnis 99:1 in der Überzahl!

Problematisch wird es dann, wenn es innerhalb eines Systems einen Selektionsmechanismus gibt, der ausgerechnet diese 1% anreichert und ihnen wichtige Stellen, z.B. in der Politik, der Justiz, bei der Polizei, dem Militär und den Geheimdiensten gibt.

So ist es möglich, daß mit der Zeit die gesamte Elite (=Auswahl) von einem Typ Mensch dominiert wird, obwohl dieser Typ auf die Gesamtbevölkerung gesehen eine absolute Minderheit ist.

Genau das ist in Deutschland passiert.

Anfangs, also nach dem 2. Weltkrieg, sorgten die Besatzer dafür, daß nur machtgierige Opportunisten und Verräter die wichtigen Stellen bekamen;

die bereit waren, jede Lüge der Alliierten zu verteidigen und für ein Leberwurstbrot ihr Volk und ihre Heimat zu verraten.

Ehrloses Geschmeiß.

Und genau dieses ehrlose Geschmeiß konnte sich in der Folgezeit etablieren (besonders in den katholischen Ländern, also Bayern, Baden-Württemberg, etc.).

Das Problem:

Ein System, in dem kriminelle Kinderschänder, Lügner und Verräter wie die von der CDU/CSU das Sagen haben, stabilisiert sich von selbst.

Denn die Machthaber können nur solche Leute im System aufsteigen lassen, von denen sie wissen, daß sie „auf Linie“ sind und keinesfalls ihre Verbrechen verfolgen werden.

So werden die Nachfolger Stück für Stück korrumpiert, so daß es für sie keine Möglichkeit des Ausstiegs mehr gibt.

Betreibt man so eine Negativ-Auslese konsequent und über Jahrzehnte, kommt man wie oben beschrieben zu der eigenartigen Situation, daß eine absolute Minderheit des Volkes in bestimmten Bereichen des Staates zu 100% vertreten ist.

Ein Staat, dessen Fundament die Lüge, der Betrug und der Verrat ist, zieht logischerweise genau diese Leute an.

Ein anständiger Mensch wendet sich angewidert vom jetzigen Deutschland ab und würde bereits im Auswahlverfahren für den Staatsdienst herausselektiert.

(Einfache Aufgabe: schaut euch diese Menschen an und dann sagt mir, ob ihr für sie arbeiten würdet! Schon versteht ihr, wie es möglich ist, daß in bestimmten Bereichen nur bestimmte Menschen sitzen.)

Doch zurück zu den Ereignissen in Dresden.

Peter Haisenko hat in der Epochtimes dieses Thema wieder aufgegriffen und fundiert analysiert.

LINK

Allerdings gibt es ein paar Punkte, bei denen ich ihm nicht zustimme.

So behauptet er z.B., daß das Problem nicht die „Befehlsempfänger“, sondern die Befehlsgeber seien.

Das ist die typisch deutsche Sichtweise, die ich hasse und die natürlich völlig falsch ist.

Nach dem Motto:

„Ich trage keine Schuld, ich bin ein guter Mensch, ich habe es ja nur gemacht!“

Was für ein Unsinn!

„Ich habe es ja nur gemacht!“

Natürlich trägt derjenige, der es macht, eine weitaus größere Verantwortung als derjenige, der es nur anordnet.

Denn durch die Anordnung „Werfen Sie Bomben über Dresden ab!“ kommt noch niemand zu Tode.

Erst wenn die Leute die Befehle befolgen und die Bomben abwerfen, wird der Plan zur Realität und es gibt echte Opfer zu beklagen.

Nicht die Planer haben die Leute in Dresden ermordet,

sondern diejenigen, die die Bomben abgeworfen haben!

Warum wohl haben wir Menschen Verstand und Gewissen?

Um diese beiden Sachen nicht zu benutzen?

Ein guter Mensch ist nicht derjenige, der brav alle Befehle, so verbrecherisch sie auch sein mögen, befolgt.

Er ist ein skrupelloser und gewissenloser Komplize von Verbrechern und es war kein Witz, als ich oben schrieb, daß alle Bomberpiloten von Dresden für immer in der Hölle brennen; es ist wirklich so.

Eigentlich ist derjenige nicht einmal mehr ein Mensch, denn wer von seinem Gewissen keinen Gebrauch macht, der hat eigentlich keines.

Wer kein Gewissen hat, ist kein Mensch.

Manchmal muss man „NEIN“ sagen, um Mensch zu bleiben.

Das erfordert Mut.

Niemand hat gesagt, daß es einfach sei.

 

LG, killerbee

PS:  Das deutsche Volk ist dazu auf der Welt, um die Antwort auf die Frage zu liefern:

Kann ein Volk überleben, das aus Gier, Feigheit, Dummheit und Obrigkeitshörigkeit sogar Anordnungen umsetzt, die sein eigenes Überleben unmöglich machen?

Ist das deutsche Volk so dumm, aus falsch verstandenem Gehorsam deutschen Verrätern gegenüber den Ast abzusägen, auf dem es selber sitzt?

Das wird die Zukunft zeigen.

Quelle: https://brd-schwindel.org/die-luegen-ueber-den-massenmord-in-dresden-broeckeln/

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Werbeanzeigen

33 Kommentare zu “Die Lügen über den Massenmord in Dresden bröckeln

  1. Es wäre schön, wenn statt der vielen Bewertungen und Verurteilungen, die Fakten, Ursachen und Wirkungen mehr im Vordergrund stehen würden und vor allem Quellenangaben und Beweise. Das gleicht leider eher einer Hetzschrift, was ich schade finde, denn die Wahrheit macht uns frei.

    • Dich macht die Wahrheit nicht frei denn Du willst sie gar nicht, nie, hören sondern Beweise. Bevor man Depp Beweise braucht sollte man anfangen sich zu informieren, zu hinterfragen und beginnen zu denken. Linksversiffte Konsumhaltung hat uns dort hingebracht das Menschen einen jüdischen Holcaust nicht leugnen dürfen eine Verunglimfung des dresdner Holocaust sogar mit bundesdeutschen Geldern gesponsert wird.
      Man erzählt in den Medien „Wissenschaftler“ hätten die Zahl 25.000 Opfer ermittelt – also nicht einmal ein Fußballstadion voll. Wer solch ein System nur ansatzweise ernst nimmt ist blöd – so wie die Meisten Bewohner dieses vereinigten Wirtschaftsgebietes und des Restplanetens.

      • zum besseren Verständnis für Dich: Ich habe die Art und Weise aufgegriffen. Den Inhalt habe ich nicht in Frage gestellt. Des weiteren: Bei diesem Thema sind wir längst über das Hinterfragen und Informieren hinaus. Es geht darum eine Veränderung zu bewirken und das geschieht ganz sicher nicht, wenn man auf abfällige Weise seinem Unmut und Wut Luft macht, bewertet, verurteilt etc. Es ist ja genau das, was in den Medien bezweckt wird: emotionalisieren und Polarisieren, Feindbilder schaffen, Trennung erzeugen, Gegnerschaft erzeugen. Alles wogegen man ist bleibt bestehen!!! Also: wenn ich nicht einverstanden bin, aber auch nicht dagegen ankämpfe, wo ist die Lösung? Ist mal was zum selbst Denken. Viel Spaß beim Nach-Denken (was andere schon gedacht haben)!

        • Na endlich mal ein Kommentar gegen die hier anscheinend inflationär vorherrschende Tendenz zu Schnappatmung, sofortiger Verurteilung anderer Sichtweisen und heftige Bekämpfung von Menschen, die eigentlich das gleiche Anliegen haben.
          Ich bin noch ganz neu hier, aber was ich in der kurzen Zeit schon an „Antworten“ bekam, ohne dass inhaltlich auf das eingegangen wurde, was ich tatsächlich geschrieben hatte, ist mehr als abschreckend. „Diskussionen“ auf diesem Niveau sind reine Zeitverschwendung, denn durch permanente eitle Rechthaberei wurde noch nie etwas Positives erreicht.

          • Rainer, Michael wollen sich als linksgeschwurbelte „Pseudohumanisten“ und Wölfe im Schafspelz aufspielen und mit Kreide in der Stimme hier Anderen Unterweisungen in Benehmen diktieren. Sie sollten sich fragen ob Sie hier richtig sind.

          • @markus: Danke für die Blumen, mich hat noch nie jemand als Links bezeichnet und schon gar nicht als Humanisten. Aber wenn Du meinst, dass Du mit dem emotionalen Herumgepoltere etwas erreichst, bitte. Ich behaupte, Du bist der Manipulation der Medien voll auf den Leim gegangen. Deren wichtigste Aufgabe es ist zu polarisieren, Feindbilder zu erzeugen, die Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Die Medien lügen nicht, sie manipulieren die Massen in die gewünschte Richtung. Da werden die Begriffe einfach neu belegt und emotionalisiert. Rechts, links, radikal, antisemitisch, Nazi, ….. Worthülsen. Der Inhalt spiet dabei nur eine untergeordnete Rolle. Ich unterscheide mich nur in der Art und Weise. Mit dem Inhalt bin ich voll einverstanden. Ich habe mein (fast) ganzes Leben rebelliert. Gebracht hat es nichts, aber es hat unglaublich viel Kraft gekostet. Das Spiel zu durchschauen und auszusteigen. Der Punkt ist aus meiner Sicht nicht, hat es Phosphorbomben gegen oder nicht, sonder was wollte und will man bezwecken, wenn man die Geschichte auf die Weise verbreitet, wie man es getan hat. Die Hintergründe hierzu sind seeeeehr subtil und tiefgründig, …

  2. Die vielen Toten sind das eine. Die Überlebenden, Traumatisierten und für restliches Leben gezeichneten, sowohl seelisch als auch körperlich das Andere. Diese Menschen waren mit ihrer Trauer und dem Erlebten alleingelassen, auch nach dem Krieg und bis heute. Denn zur Verarbeitung des Erlebten muß man erlich darüber reden dürfen.
    Auch meine Mutter gehörte zu den Überlebenden der Bombennächte auf Dresden, nachdem sie aus ihrer Heimatstadt Breslau von der SS vertrieben wurde, weil Breslau eine Festung werden sollte. Überlebt hat sie den Bombenangriff auf den dresdener Hauptbahnhof nur, weil der Zug aus dem Bahnhof rausgezogen wurde und dafür ein vollbesetzter Lazarettzug reingefahren wurde. Der war deutlich an den roten Kreuzen zu erkennen.

  3. Zu den deutschen BrandOpfern kommen noch fast 200 000 verbrannte KZ-Häftlinge und KriegsGefangene dazu und wurden nicht gezählt ?!

    Gesicherten Angaben der Dresdner Ordnungspolizei zufolge wurden bis zum 20.03.1945
    202.040 Tote, überwiegend Frauen und Kinder geborgen. Davon konnten 30 % identifiziert werden.

    Das wären dann über 400 000 BrandOpfer durch die WeltKrieger.

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/10/29/geschichtsluege-entlarvt-britische-phosphorbomben-bei-augsburg-gefunden/

    Es war ein industrieller MassenMord der dem VölkerMordPlan der DeutschenHasser entsprang.
    Vergeßt nicht die Überlebenden des HöllenFeuers waren hilflos der mordlüsternen
    Rothen Armee ausgeliefert……

  4. Meine Mutter hat mir berichtet das Dresden, eine Lazarett- und Flüchtlingsstadt von den Engländern mir Phosphorbomben eingeäschert wurde. Sie war ca. 20 km vor Dresden. Der Himmel leuchtete damals blau in der Nacht. Es war das schlimmste Kriegsverbrechen dieser Zeit mit unzähligen unschuldigen Opfern. Das rote Kreuz hatte alle Krankenhäuser gezeichnet. Der Angriff war volle Absicht! Meine Gedanken sind bei den vielen unschuldigen Opfern und Angehörigen. Ich hoffe das die Verantwortlichen in diesem Leben Ihre gerechte Strafe bekommen haben.

  5. Allein Churchills Aussage: „Wir haben das falsche Schwein geschlachtet“ im Bezug zur vorrückenden Roten Armee, sagt alles aus.
    Er hat die Befehle zum Schlachten gegeben. Der Schlächter von Dresden hat einen Namen und ein fettes, feistes Gesicht. Diese Zigarre qualmende Ratte hat weder ein Gewissen noch irgend etwas Menschliches an sich.

  6. In bundesdeutschen städtischen Krankenhäusern werden Patienten genötigt, und die Krankenkasse zahlt das, das unter der Therapierubrik “ kognitives Training“ die Patienten stundenlang gezielt und wiederholt verunsichert werden und es werden Lügen verbreitet wie „Von rechten Kreisen wird berichtet nach dem Bombenangriff in Dresden sollen Tiefflieger auf Flüchtlinge geschoßen haben was aber in der neueren Forschung zunehmend in Frage gestellt wird.“

    Meine Großmuttter hat den Bombenangriff, nachdem sie ausgebomt war, als flüchtende Familie selbst in Dresden erlebt. Sie war aber nicht in der Kernzone sondern in Randgebieten auf der Flucht über Trümmerberge und über die Elbbrücke. Sie berichtete davon das schlimmer als der Bombenhagel DAS GEZIELTE JAGEN von Flüchtlingen mit Tieffliegern auf den Elbwiesen und umliegenden Alleen war. Sie hatten kaum die Möglichkeit lebend die Stadt zu verlassen und auf dem Land anzukommen.
    Sie sprach davon das leibhaftige Teufel diese Flugzeuge geflogen haben müssen, sie meinte aber einfach nur Psychopathen die dort Unschuldige abrotzten.

    Diese alliierten Kriegsverbrechen versucht man heute in Krankenhäusern gezielt zu leugnen und beschwichtigend zu agitieren – der Krieg findet hier und heute noch in den Köpfen statt !

    • markus

      In bundesdeutschen städtischen Krankenhäusern werden Patienten genötigt, …

      So … ist mir das doch ein bischen zu dünn. Da müßten schon Namen dazukommen; Namen von Krankenhäusern … und Namen der Programme. So, wie Sie das berichten, sind die Durchführenden dieser Programme ja stolz auf ihre Tätigkeit – also sollten sie nichts befürchten haben (von offizieller Seite ja wohl schon gleich gar nichts) und frei darüber Auskunft geben können, wenn man nachfragt.

      • 006 statt 007 ich habe alles genau benannt verstehen Sie ? In Ihre Falle übler Nachrede werde ich nicht hereinfallen. Ich sagte „städtisches Krankenhaus“ Terapie „metakognitives Training“ und „Powerpointpräsentation“. … werden Lügen verbreitet wie „Von rechten Kreisen wird berichtet nach dem Bombenangriff in Dresden sollen Tiefflieger auf Flüchtlinge geschoßen haben was aber in der neueren Forschung zunehmend in Frage gestellt wird.“
        WAS IST DARAN UNKLAR ?

  7. Ich glaube nicht, daß das deutsche Volk so dumm ist man gehe bitte, ein Stück davor.Was ist das was man Mensch nennt ? Wie ist es gestrickt, … ? Herz ,Hirn und Verstand ! Was ist wichtig für eine normale Entwicklung ? Ihre werte Unterstützung würde mich freuen. Es gibt eine Seite auf Facebook die heißt SOS Gangstalking, PSychoterror, hidden Crime, badCults. Danke !

  8. Dieser Beitrag von „TA KI“ ist eine wahre Schande. Natürlich nicht deswegen, weil er auch viel Richtiges und Wichtiges wiedergibt (nämlich das von Peter Haisenko Abgekupferte), sondern weil er im Gegensatz zu Haisenko nicht die wahren Verursacher und damit letztlich Verantwortlichen benennt: die anglo-amerikanischen Finanz- und Machteliten. Statt dessen hetzt er auf’s Übelste gegen die einfachen Menschen und Völker, wie z.B.: „Man kann also sagen, daß die Angelsachsen mörderischer Abschaum sind; schon immer waren.“

    Aha, URSÄCHLICH verantwortlich sind also nicht die perversen Eliten im Hintergrund, sondern gleich ein ganzes Volk, hier also „die Angelsachsen“. Ein ganzes Volk ist schlecht und böse! Gleiches schreibt er ja auch den Deutschen zu, und im Kern somit allen Völkern. Nicht die heimlichen Drahtzieher, nämlich die Monopolisten der Macht und der Geldes, sind die Verursacher und damit auch die letztlich Verantwortlichen, sondern die jeweiligen Völker und einzelnen Menschen, weil sie sich nicht einfach kollektiv widersetzen und das üble Spiel durchschauen. Dabei geht diese Spiel von Herrschaft und Unterdrückung, von Ausbeutung der Masse und Anhäufung des Reichtums in den Händen immer weniger, von systematischer Täuschung und Spaltung der Völker, von Verschwörungen und Komplotten schon seit Jahrhunderten.

    Peter Haisenko klärt auf, TA KI dagegen hetzt und spaltet. Er dient damit genau denjenigen und zieht sie aus dem Schussfeld der Kritik, denen gerade unsere Aufmerksamkeit und unser Kampf gelten muss.
    Wie schreibt er doch: „Nicht die Planer haben die Leute in Dresden ermordet, sondern diejenigen, die die Bomben abgeworfen haben!“
    So einfach ist das also: nicht die Planer, Verursacher und PROFITEURE sind verantwortlich, sondern diejenigen, die sie aufgehetzt und als Werkzeuge benutzt haben.

    Meine Frage ist:
    ist TA KI wirklich nur so einfältig bzw. dumm, dass er den Unterschied zwischen Ursache und Wirkung, zwischen Drahtziehern und von ihnen Instrumentalisierten, zwischen Profiteuren und Opfern auf allen Seiten nicht (er)kennt, oder spielt er bewusst und in übler Absicht das Spiel der Spaltung, Diffamierung und Hetze der Eliten mit?

    Oder vielleicht gar beides?

    Eine wahre Schande ist es in jedem Fall – so oder so.

    • Hier ist ausschließlich ein Artikel unter Angabe der Quelle zur Kenntnisnahme von mir eingestellt worden, der durch mich lediglich mit dem Kommentar :“ Gruß an die Aufmerksamen“ versehen wurde.

      Es ist mir demnach schleierhaft, wie Sie dazu kommen mir zu unterstellen diesen Artikel verfasst zu haben!!!
      Vielleicht lesen Sie nochmal in aller Ruhe und erkennen daß unter dem Begriff „Quelle“ der Verfasser des Artikels zu finden ist.

      Gegebenenfalls wird es sich finden, daß Sie den Balken vor Ihrem Kopf entfernen.
      Den von Ihnen angemerkten Peter Haisenko Artikel, können Sie gerne auch hier nochmal nachlesen:
      https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/10/29/geschichtsluege-entlarvt-britische-phosphorbomben-bei-augsburg-gefunden/

      Gruß
      TA KI= Tanja

      • Für die Verwechslung Ihrer Person mit dem tatsächlichen Autor entschuldige ich mich, das ist mir entgangen.
        Dennoch habe ich die Frage an Sie, warum Sie ausgerechnet diesen schändlichen, pseudoheroischen Artikel von killerbee gepostet haben (dazu nahezu kommentarlos – nur mit einem dürren „Gruß an die Aufmerksamen“), anstatt den Artikel von Peter Haisenko, auf den er sich bezieht, und den er nicht nur von der Intention her verdreht, sondern geradezu missbraucht hat, um seinen Hass und seine Hetze abzulassen?

        Gruß

        Michael

        • Sie haben wieder etwas „übersehen“- den Artikel von Peter Haisenko stellte iCH bereits einen Tag zuvor mit ( wie immer üblich) angegebener Quellenangabe ein , iCh war sogar so frei, den enstprechenden Link in meinem letzten Kommentar an Sie hizuzufügen….

          Hass, Hetze???
          Die erlebe iCH ausschließlich durch Sie!!!

          Lügen werden nicht durch das mantraartige Wiederholen zur Wahrheit.-

          Und nur die Lüge benötigt Gesetze zur Verteidigung ihrer Daseinsberechtigung!!!

          Es mag auf Sie so wirken, daß Killerbee Ihnen „schändlich“ erscheint- iCH frage mich nur warum er es bei Ihnen so auslöst?!
          Hat er einfach viel gelesen, recherchiert und erkannt, sodaß seine Gefühle hier mit ihm durchgehen???

          Soetwas scheint in Ihrem Leben offenbar noch niemals vorgekommen zu sein- Sie haben sich stets und immer unter Kontrolle??? Sie haben noch niemals eine Wahrheit für sich erkannt und waren schier empört, mit welcher Manier diese als Lüge offenbart wird???

          Erkennen, erwachen,
          MACHEN!!!!

          • Sie reden leider am Punkt vorbei. Mit dem Posten des Artikels von killerbee, ohne sich davon ausdrücklich zu distanzieren oder ihn zumindest deutlich zu kommentieren, übernehmen Sie faktisch sein Sichtweise. Und durch Ihre jetzige Entgegnung bestätigen Sie das noch. Das ist eine Tatsachenfeststellung.

            Ihr (vor)lautes Geschrei von „Lüge“ und Ihr aggressives Verhalten sprechen für sich und gegen Ihre Ernsthaftigkeit. Sie würden sich selbst einen Gefallen tun, wenn Sie genau und richtig lesen würden, anstatt gleich in Schnappatmung zu verfallen und wüste Spekulationen und wirre Unterstellungen über mich und mein Verhalten vom Stapel zu lassen, nur weil Sie keine Fakten vorbringen können.
            Wenn Sie das, was ich geschrieben habe, bereits derart in Rage versetzt, scheint es um Ihre Erkenntnisfähigkeit nicht gut bestellt zu sein.
            Ohne WIRKLICH zu erkennen, schlafen Sie bloß weiter und „MACHEN“ allenfalls genau das Falsche.
            Und scheinradikale Sprüche sind kein Ersatz.

          • Es gab und gibt keinerlei Geschrei meinerseits- und glauben Sie mir, iCH lasse mir durch die Meinungsdiktatur hier nichts vorschreiben!!

            Wenn Ihnen der Artikel nicht zusagt, wenden Sie sich mit Ihrer inhaltlichen Kritik an den Verfasser!!!
            Ihre Unterstellungen- ( mein agressives Verhalten) sind reine subjektive Empfindungen Ihrerseit- die iCH in keiner Weise nachvollziehen kann, will und werde.

            Was das Thema der Fakten betrifft- habe iCH aufgrund Ihrer Ausführungen das leise Gefühl, daß bei Ihnen ein gewisses Nachholbedürfniss existiert.

            Mich beschleicht bezüglich Ihrer Aufgabe hier so langsam das Gefühl, daß Sie einer dieser bezahlten Störer und Stasis sind, die seit der Einführung der Maas- Gesetze recht ungebildet auf die Menschen losgelassen werden.

            In dem Fall mache iCH gerne von meinem Hausrecht gebrauch selber zu entscheiden, welche Kommentare iCH hier zulasse und welche nicht- bitte– das ist keine Agression und keine Feigheit und sonst auch nix- es entspringt der Tatsache, daß iCH nicht ewig Zeit und Geduld habe…

            Scheinradikale Sprüche liegen mir nicht so recht, iCH handhabe das lieber nach altbekannter Manier:

            HAST DU MICH VERSTANDEN, WAR DAS DEUTLICH????!!!!

          • Sie leiden schlicht an Realitätsverlust und dramatischen Verfolgungswahn. Mit berechtigter, sachlich begründeter Kritik an IHREM Verhalten kommen Sie offenbar grundsätzlich nicht klar. Da fällt Ihnen dann nichts Abartigeres mehr ein, als mich als „bezahlten Störer und Stasis, die seit der Einführung der Maas- Gesetze recht ungebildet auf die Menschen losgelassen werden“ zu denunzieren. Geht’s noch? So reagiert nur jemand, der sich durchschaut sieht. Wie unreif, kindisch und unsouverän ist das nur.

            Ob Sie meine Kommentare zulassen oder nicht, geht mir vollkommen am Allerwertesten vorbei. Sie können meinethalben auch alle meine Antworten löschen. Sie haben Ihren wahren Charakter offenbart (DAS ist das Entscheidende, und nicht ständige vollmundige Sprüche und selbstverliebte Wichtigtuerei), und MIR reicht es jetzt. Diskussionen mit Ihnen sind pure Zeitvergeudung, aber das muss man ja erst einmal erkennen.
            Für diese Erkenntnis jedenfalls danke ich Ihnen abschließend.

          • Lassen Sie sich nicht von diesen linken, zersetzenden, mindcontrollten Trollen im Schafspelz verarschen und provozieren !

    • Statt dessen hetzt er auf’s Übelste gegen die einfachen Menschen und Völker, wie z.B.: „Man kann also sagen, daß die Angelsachsen mörderischer Abschaum sind; schon immer waren.“

      Den Deutschen wird seit 70 Jahren vorgeworfen, daß sie als Individuen dieses nicht erkannt oder jenes nicht unterlassen zu haben. Und IMMER – auch heute noch! – , wenn es gerade paßt, sind ALLE schuldig, denn … ALLE konnten es sehen … und wissen … und haben NICHTS dagegen getan.

      Wenn Deutsche sich dagegen über die Angloamerikaner äußern, hört sich das fast immer so an, daß es dann heißt „Ja, Roosevelt hat …“ oder „Wilson hat …“ – aber gegen das amerikanische Volk habe ich natürlich nichts! Fast immer wird von deutscher Seite ziemlich skrupulös differenziert, während umgekehrt jeder Einzelne – vor allem jeder einzelne Soldat! – als Einzelner(!) gefragt wird:“Warum hast du … mitgemacht? Warum hast du … da geschwiegen? Warum hast du … dich nicht da und dort verweigert?

      Aber die alliierten Piloten, die diese Phosphorkanister abgeworfen haben, obwohl sie wissen konnten, das dieser weiße Phosphor als Kriegswaffe geächtet war(!!) … die sind natürlich nicht als Einzelne verantwortlich. Und was ganz speziell die Engländer betrifft: Was glaubst du wie lange es dauern würde bis die MIT BEGEISTERUNG WIEDER dabei wären … und uns auch SELBSTVERSTÄNDLICH auch mit ATOMWAFFEN beschenken würden … um den EWIGEN NAZI jetzt aber mal endgültig in die EWIGEN JAGDGRÜNDE zu schicken???

      Hier nur ein kleines Beispiel für aktuelle Alliiertenpropaganda, mit der natürlich nicht ein bestimmtes Bild (zu ganz bestimmten Zwecken) aufrechterhalten wird … nein, nein … da geht es natürlich NUR ums Geldverdienen – und da ist ja bekanntlich ALLES erlaubt. Bei den Alliierten (deren weltgeschichtliche Mission es bekanntlich war (und im Falle eines Falles natürlich jederzeit auch wieder ist), uns ‚Zivilisation einzubomben‘)…

      http://www.pi-news.net/kaiser-barbarossa-bei-den-nazi-zombies/

      Und wie lange wird das so weitergehen? Genau so lange wie Leuten wie dir gefolgt wird, wenn sie fordern, man müsse nur Rothschuld & Co ans Licht der Öffentlichkeit zerren, während ‚der kleine Mann‘ natürlich ’niemals nicht irgendeine Verantwortung hat‘, richtig?

      Nein, mein Lieber … wer ernstlich wollen sollte, daß DAS endlich einmal endet, der muß REAGIEREN … und zwar wesentlich drastischer als Taki!! Und gerne auch bis zum Abbruch der diplomatischen UND ökonomischen Beziehungen – auch wenns schmerzt … und zwar ganz brutal. Denn nur so können die gezwungen werden sich endlich mal mit ihrem je individuellen Anteil an der Aufrechterhaltung und Tradierung aller angloamerikanischer Lügengebäude auseinanderzusetzen … nachdem sie natürlich erst mal einen Affektsturm über uns abgeladen haben würden. Aber da muß man sich halt entscheiden, was einem wichtiger ist: Selbstachtung … oder ‚Malle oder Malediven‘?

      • Sie haben einfach nichts von dem verstanden, was ich geschrieben habe, sonst hätten Sie nicht diese schlimm irregeleitete Antwort verfasst. Sie werden aber sicher bei Ihrer Darstellung bleiben, denn das ist ja per se die einzig immer und ewig richtige.
        Denn die Unterstellungen, die Sie gegen mich vorbringen, haben nichts mit dem zu tun, was ich tatsächlich geschrieben habe, sondern entspringen allein Ihrem dogmatischen Vorurteil. Man muss schon gründlich vorbeilesen oder ignorieren, um zu solchen Behauptungen zu kommen wie Sie. Es ist somit Ihr Problem, nichts meins. Und wenn es Ihnen bloß darum geht „Recht zu haben“ – geschenkt. Daran liegt mir nichts.

        Ich habe in meinem langen Leben schon zu viele wortradikale Pseudo-Revolutionäre und permanente Rechthaber erlebt, die letztich dort geendet sind, wogegen zu kämpfen sie stets mit großem Wortgetöse vorgegeben haben.

  9. Ich denke ein ‚Volk‘, das sowas – natürlich im Namen der Toleranz und der Freiheit (von jeglichem eigenem Verstand und Gewissen) – duldet … hats ganz einfach hinter sich. 😥

  10. An die Bloggerin: Ich denke eigentlich nicht, daß der Begriff ‚Massenmord‘ für das was die Angelsachsen da ‚gemacht‘ haben angemessen ist. Entweder man (er-)findet einen völlig neuen Begriff für diese singuläre Abartigkeit … oder man drückt es ganz einfach durch eine entsprechende AUSLASSUNG aus – frei nach Wittgenstein: Wovon man nicht reden kann … davon muß man schweigen.

  11. Wo kommen denn die schönen Bilder her ? Man muss die Propaganda auch mal zeigen und wenn man dem Feind den Blog vollschwafelt das er nicht mehr weis was vorn und hinten ist ist das Ziel doch erreicht ?
    Ich fordere hier genauso Zensur !

  12. Es war zirka 15 Jahren, da war ich noch LKW-Fahrer und international unterwegs. Irgendwo in Rumänien habe ich auf KW die Deutsche Welle empfangen und man hörte ein Interview der Frau Hannelore Kohl. Sie erzählte, dass sie damals bei der Bombardierung Dresdens aus der Stadt geflohen sei, als die Tiefflieger kamen und mit dem Maschinengewehr die Flüchteten richteten.
    Normalerweise wird jede Sendung X-mal wiederholt und ich wollte sie unbedingt nochmal hören, da ich damals nicht glaubte, was meine Ohren hörten.
    Wer weiß, warum Frau Hannelore Kohl Depressionen bekam und warum sie sich letztendlich selbst das Leben nahm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.