Kriegsvorbereitung: EU will Blitzkrieg normieren


Moos-kauen: Wenn sich Russland schon nicht wie erhofft bewegt, dann müssen wenigstens NATO und EU allerhand Krach machen, damit wir bei der Kriegstrommelei nicht aus dem Takt kommen. Jetzt hat man sich bei dieser völlig neuartigen Form der Sanktion, „Diplomaten ausweisen„, so weit aus dem Fenster gelehnt, dass man ganz dringend auf eine Reaktion aus Moskau wartet. So ein Mist aber auch. Moskau funktioniert dabei nicht wie geplant. Das heißt, wir müssen weiter nachlegen, bis auch Russland bereit ist völlig aus dem Häuschen zu sein.

Das alles ist natürlich äußerst beunruhigend. Besser wäre gewesen, Russland hätte gleich mit Gewalt reagiert und um sich geschlagen, dann hätte man wenigstens einen Grund gehabt zurückzuschlagen. Aus welchen unerfindlichen Grund auch immer, reagierte Russland im Moment nicht wie erhofft auf die sich häufenden Provokationen aus der westlichen Wertegemeinschaft. Immerhin ist durch Übereinkommen von NATO- und EU-Staaten inzwischen zweifelsfrei bewiesen, dass Russland Urheber dieses ominösen Giftanschlages in England ist, der noch immer ohne Tote ist. Hier muss England dringend noch nachlegen. Interessanterweise hat Russland von der Aktion keinerlei Nutzen. Das mindert aber nicht dessen Schuld an diesem aggressiven Akt. An dieser Stelle wird das alles übrigens etwas anders hinterfragt: Der vergiftete Spion wollte nach Russland zurück … [Alles Schall und Rauch]. Sicher, das ist ein bösartiger Blog, denn so wie dort darf man solche Sachen gar nicht hinterfragen und kommentieren.

Jetzt wird es immer enger und eines guten Tages könnte wieder ein Blitzkrieg fällig sein. Womöglich müssen wir Russland von einem bösen Diktator befreien, der gerade erst mit 76 Prozent im Amt bestätigt wurde. Natürlich hat der alle Russen gezwungen ihn zu wählen, das liegt doch auf der Hand. Der Aufmarsch der NATO an der Ostfront läuft noch immer auf Hochtouren. Das macht man ja nicht ohne Sinn und Verstand, sondern weil man irgendetwas vor hat. Wenn die NATO dann unvermittelt mal zu einer Friedensmission gen Osten, bis nach Alaska aufbrechen will, wäre es gut wenn es auch eine passende Infrastruktur dafür gibt.

Schneller ans Ziel dank Panzerstraßen

Exakt das beabsichtigt die EU: Wenn Russland etwas williger wäre, könnte die EU gleich entsprechende Schnellstraßen bis nach Moskau bauen. Vielleicht sollten Sie einmal mit Putin darüber verhandeln. Jetzt geht es darum mal wieder EU-Normen zu schaffen, diesmal für einen anständigen und spontanen Friedenseinsatz, der offenbar schon etwas länger geplant ist. Da müssen Straßen besser befestigt werden, Brücken panzertaugliche Durchlasshöhen bekommen und vieles mehr.

Das hat aber auch den entscheidenden Vorteil, soweit nach der Ost-Mission (die regelmäßig scheitert) die Gegenbewegung kommt, dass die Russen schneller hier sind. Das alles verkürzt hernach die Leiden der zweibeinigen Kollateralschäden. Zu Adolfs Zeiten war das alles noch viel einfacher, da brauchte man keine EU-Kommission fragen, da wurde einfach deutsch-solide gemacht. Wenn aber jetzt die NATO und EU-Staaten allesamt in Russland einfallen wollen (natürlich nur zur Demokratisierung des Landes), scheint der Abstimmungsbedarf um einiges größer zu sein. Es braucht erst mal besagte EU-Normen für einen Blitzkrieg. Dem aktuellen Verhalten nach, sieht sich die NATO-Fressgemeinschaft wohl schon auf der Siegerstraße. Da versteht jeder sofort, dass die ausgebaut und vergoldet werden muss.

Gefunden bei:http://derwaechter.net/kriegsvorbereitung-eu-will-blitzkrieg-normieren

Quelle: https://qpress.de/2018/03/29/kriegsvorbereitung-eu-will-blitzkrieg-normieren/

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

7 Kommentare zu “Kriegsvorbereitung: EU will Blitzkrieg normieren

    • Entschuldige vielmals!
      iCH habe auf die einzige Quelle verwiesen die mir möglich war.
      Denn „DER WÄCHTER“ verweist auf keinerlei andere Quelle.
      Deinen Unmut kann iCH allerdings verstehen, nur die Art und Weise wie Du mich hier darauf aufmerksam machst ….“ kommt nicht so gut“….
      Dennoch werde iCH Deinen Hinweis nicht ignorieren und einen weiteren Quellenverweis hinzufügen.
      Bitte
      TA KI

      • … schon recht … nur mir dampfte da halt auch gerade der Kessel … eben nicht wegen Dir sondern wegen dem Wächter, der offensichtlich sämtliche Benimmregeln vergessen hat. Solche Kollegen machen keine Freude, vorsorglich hat er meinen Kommentar auf seiner Seite auch noch nicht freigeschaltet. Nichts für ungut …

        • Alles gut Wilfried. iCH kann sehr gut nachvollziehen daß einem schon mal die Hutschnur zu reißen droht.
          Liebe Grüße und danke für Deinen Artikel!!
          Tanja – TA KI

  1. Der Westen will sich wieder einmal die Nase verbiegen, wie so oft, wenn er unbedacht nach dem Osten schaut. Dabei geht genau dort die Sonne auf!
    Im Westen geht die Sonne immer nur unter!
    Ab etwa 800% lohnt sich jeder Krieg unendlich, wurde mir mal beigebracht. Scheint zu stimmen, bei dem Gedränge an der Russengrenze. Wenn die doch nur den General Winter auch bedenken, wie damals der Paulus und vorher der kleine Zwerg aus dem Franzland mit Hüh und Hott.
    Das Kurzzeitgedächtnis scheint bei den heutigen Apokalypsereitern völlig im Arsch zu sein. Die haben mittlerweile soviel Fluor und Jod und Aspartam gefressen, dass nichts mehr im Gehirnskasten ordentlich läuft.
    Es kommt, wie es kommen muss, es gibt bestimmt wieder einmal, wie so oft, ordentlich eine vor den Sack gebrannt.
    Die Russen benutzen die bessere Physik, eine die der Natur viel näher ist, als das, was der Westen versucht. Das allein genügt schon, um mit weniger Aufwand stärkere Wirkungen zu erzielen.
    Der russische Verteidigungsminister Schoigu ist, so viel wie ich weiß, ein waschechter TUWA. Das Mongolenvolk der TUWA ist immer noch sehr ursprünglich und Gott sei es gedankt, gerade im Denken und sehr besonnen.
    Der Westen ist nur noch krumm und eigentlich nur noch blöd, zu viel Fluor, Jod, Aspartam, Chemtrails und Zucker, vom Alkohol will ich gar nicht erst schreiben. Da sag ich nur mal Junkers, Schulz und Co.
    Es ist einfach nur noch peinlich, von Idioten regiert zu werden, denen jeder bestimmte Neigungen von Weitem ansieht.

    Übrigens, die nächste Kulturstufe der gesammten Menschheit findet im sibirischen Raum statt. Dieser Raum ist absolut unverbraucht, die Menschen sind mehr Mensch, als jeder andere auf dem Planeten und der Reichtum ist fast unerschöpflich.
    Der Westen wird daran gewiss keinen Anteil bekommen. Europa wird siechen und dann sterben, weil Merkel das Leichentuch schon lange auf Befehl ausgebreitet hat. Das Völkchen soll schmachten, bis es für den großen Feldzug, wieder gen Osten weich genug gekocht wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.