6 Kommentare zu “Der Busby Chair: Nimm Platz und …….

  1. Ich glaube, daß das prinzipiell möglich ist. Es gibt solche Bösgeister wirklich.

    Ich bezweifle aber sehr, ob man von „echtem Mord“ sprechen kann.
    Zunächst muss man mE klären wer bzw was genau attackiert wird, also: Wer/was genau ist das OPFER? Und wer/ was genau ist der Täter?

    Schließen wir mal die Varianten aus, daß ein Fleischmensch einfach Gift gestreut hat und ein anderer Fleischkörper dadurch vergiftet wurde und aus diesem Grunde der Opfer-Fleischkörper starb und seine Seele entwich. Schließen wir auch ein reines Lügenfake aus.

    Dann kanns nur eine erfolgreiche Attacke eines Bös-Geistes gegen eine Opfer-Seele sein. Also ein „Vernichtungsvorgang auf der geistigen Ebene“ sozusagen. Was den Tod des Fleischkörpers quasi dann nach sich zog.

    Dafür brauchts mE aber Voraussetzungen. Es muss
    — zu einer schweren Besessenheit eines Fleischmenschen durch einen rachsüchtigen Bosheitsgeist kommen
    — man MUSS dieses Bösgeist freiwillig in sich reinlassen, sonst gehts nicht!
    — es muß weiters eine absichtliche MITHILFE des Eigenwillens(!) des Opfers dazukommen, denn es geht um den zentralen göttlichen Lebensfunken in der Seele
    — es muss also der EIGENWILLE zum Sterben durch die Opferseele dazukommen, es MUSS also quasi „zum SEELISCHEN Selbstmord“ des Opfers kommen.

    Das Opfer MUSS ALSO einen eigenen Todeswillen haben! Anders gehts mE nicht.

    Alles andere würde gegen das allgemeine Grundprinzip des freien Willens des Menschen verstoßen und selbst Satan persönlich DARF nicht in dich, also in deine Seele rein, wenn du sagst: NEIN!
    Satan kann auch niemals den Lebensfunken in dir vernichten, diese UR-Entscheidung MUSST du selber treffen.

    Ob du dabei in einen gefährlichen Wahn, also in einem IRRTUM über deinen WAHREN Willen geraten kannst und „dieser Irrtum“ TROTZDEM als deine eigene Sterbe-Entscheidung „zählt“, das weiß ich nicht… das kann ich nicht beurteilen… grundsätzlich gilt jedenfalls: DEIN Eigenwille entscheidet über Leben oder Tod. ( oder das Absterben der Fleischhülle, aber das ist ein anderes Kapitel)

    Also SOOO in etwa würde ich diese im Video geschilderten Vorgänge einordnen.

    Im Grunde sind sie nicht mysteriös, wenn mans genau nimmt. Schaut nur so aus, weil man normalerweise nicht in solchen Kategorien denkt.

    PS: Ich muss aber bei allem, was ich sage, vorsorglich darauf hinweisen, daß das oben keine abschließende Meinung ist und ich NUR von meinem derzeitigen Infostand ausgehen und nur versuchen kann, das „irgendwie einzuordnen“, ein konkretes Beispiel, was zitierfähig wäre, kenne ich leider aus meinen geliebten Dikaten (des Lieben Gott an Lorber) nicht.

    • Es ist schade, daß es keine Statistik gibt, wie viele sich in den Sessel reingesetzt haben– OHNE vom „Fluch“ zu wissen oder nachträglich davon erfahren zu haben–
      und wie viele davon überlebt haben und wie viele gestorben sind.

      denn es fällt auf bei der Geschichte, daß die Todeskandidaten immer entweder zu Beginn oder später über den FLUCH “ aufgeklärt“ worden sind.

      Und „Aufklärung“ wiederum bedeutet:

      Info erhalten-= Psycho Attacke auf die Seele. —> je schriller diese Botschaft ist –> umso mehr wird sie subjektiv wahrgenommen als Attacke auf den freien Willen, —> trifft dieser dann auf eigene Todessehnsucht—> wird der Unfall oder ein Risiko-Eingehen herbeigeführt oder kommts zum Herzirritationen etc.

    • Kurz:
      WENN du FIX glaubst, daß du stirbst, dann stirbst auch!

      Ich kenne ein Beispiel, passiert vor vielen vielen Jahren.

      Es war auf dem Lande, ein kleines katholisches Bauerndorf, die „Heiligen Drei Könige“- Kinder gingen durch die verschneite Landschaft, kamen an ein Häuschen, klopften, traten ein und der Hauseigner, ein älterer einfacher Mann, lag schnarchend hinterm Tisch auf der Eckbank. Und wachte nicht auf.

      Die Kinder sangen ihre Liedchen und kicherten. Und als sie fertig waren, beschlossen sie ihm einen STREICH zu spielen.
      STATT daß sie den Segensspruch der heiligen 3 Könige, diese bekannte Buchstabenfolge Kaspar, Melchior, Bathasar und die Jahreszahlen je zur Hälfte vorne und hinten, also das “ 19+C+M+B+ xy“ mit Kreide oben an die Haustür malten, zeichneten sie ein Kreuz irgendwohin.
      Und liefen kichernd davon.

      Der Mann wachte auf, erfuhr daß die Heiligen 3 Könige da gewesen sind, sah das Kreuz und von dieser Sekunde war ER FIX ÜBERZEUGT, er müsse in diesem Jahr sterben!!!

      Die Kinder hörten das, auch deren Eltern, der Pfarrer, man eilte hochbesorgt zum Mann und erklärte ihm, daß es nur ein dummer Streich von ganz dummen Kindern gewesen sind. Die Kinder entschuldigten sich. Oftmals.
      ALLES sinnlos!

      Der Mann war FIX von seiner Sterbeidee besessen!!
      Er starb, glaube ich, ein halbes Jahr später.
      Ich kenne persönlich die Zeugenaussage eines der Kinder die damals dabei waren.

      So ist es.

      So funktioniert der SELBSTMORD durch die eigene Seele, wenn diese der Besessenheit durch einen Bösgeist(= anderes Wort für: falsches Denken) nicht Herr wird. Und sich nicht zum Guten (zum Verzeihen, zur Liebe) hinwendet.

      Hätte der Mann den Kindern „in Liebe verzeihen“ können, wäre er nicht gestorben.

      • … die Sache ist lange her, meine Erinnerung an die Erzählung ist leider schwach.. aber SO darf ich die Geschichte nicht stehenlassen, dachte ich mir:

        Ich MUSS korrigieren!!! Der FEHLER des Mannes war „nicht wirklich“ SO GELAGERT, wie ich oben beschrieb!

        Denn wahr(!) ist: Der Mann „hasste“ die Kinder „eigentlich“ gar nicht: Er glaubte ihnen nur nicht.

        Er sagte vor sich hin, mantraartig: ( bezogen auf das von diesen gezeichnete KREUZ)
        „Kinder sagen immer die Wahrheit! Kinder sagen immer die Wahrheit!“
        Und verstärkt wurde dieser sein fanatischer Glaube „an generelle Ehrlichkeit von Kindern“, vermutlich von der religiösen Wahnidee: „HEILIGE 3 KÖNIGE sagen immer die Wahrheit!!!“

        DIESE fixe Idee, daß „ein gezeichnetes KREUZ bedeutet, daß man sterben muss“ und daß „Kinder immer die Wahrheit sagen“, ist also „die Idee eines Bösgeistes“, von der der MANN sich nicht ERWEHREN, sich nicht befreien konnte. SONDERN sie als EIGENE Idee übernahm.

        Der Mann war übrigens von unbedenklichem Ruf, ein durchaus anständiger fleissiger armer Mann mit Familie und Kindern, es waren von ihm keine großen Moralfehler bekannt.

        Und damit ist diese seine FIXE IDEE „Kreuz wurde bei ihm hingezeichnet = sterben MÜSSEN“ im Grunde SEHR ähnlich jener FIXEN Idee, die die Cosby Leute befallen hat: „im Cosby Sessel gesessen= sterben müssen“.
        Und die Begleiterzählung ist auch ähnlich: Kinder sagen immer die Wahrheit = synonym= die Geschichtenerzähler, die Aufklärer sagen die Wahrheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.