US-Raketenangriff auf Syrien, ein demonstrativer Schlag, der wohl doch eine angemessene Antwort erfordert


Die USA, Großbritannien und Frankreich schossen auf Objekte in Syrien mindestens 103 Marschflugkörper ab (incl. Tomahawk und die neuere, „smarte“ AGM-158 JASSM), von denen ganze 71 Stück von den syrischen Luftverteidigungssystemen abgefangen wurden. Infolgedessen wurde keine Person getötet, sieben verwundet. Es gibt keine außergewöhnlich erwähnenswerten Zerstörungen.

Es ist ein eher demonstrativ angelegter Schlag, den FALKEN Mut und Hoffnung zu machen jedoch keine groß angelegte Raketenbombenaggression. Die erste Reaktion Russlands, die des Präsidenten, des Verteidigungsministeriums und des Außenministeriums gehen übereinstimmend von dieser offensichtlichen Tatsache aus. Es scheint, dass die USA Angst hatten, die Russischen Truppen zu treffen und deswegen eher unspektakuläre Ziele ausgesucht hatten. Nach unbedeutenden, solchen, die die Luftverteidigung der Russischen Föderation nicht schützt, damit möglichst Gegenschläge auf die Träger ausblieben.

Die US-Staaten sind vor größerer Aggression zurückgeschreckt und haben sich erneut auf eine symbolische Machtdemonstration nach der Art des letzten Jahres beschränkt. Obwohl die Hauptkräfte der US-Marine erst Anfang Mai vor Syrien aufkreuzen können, könnte ein nächster Schlag ganz anders ausfallen. Ja, dieses Syrien unter Patenschaft von Moskau zeigte die ganze Zahnlosigkeit der US-Armee und kam sogar, kann man sagen, hinsichtlich der 70% Abschussquote als  d e r  Gewinner raus.

Aber, dass Russland gezwungen war, die Raketenangriffe der USA und Alliierten auf jenes Land, das Russlands Armee zu schützen ausgezogen ist, hinzunehmen ohne darauf mit Gegenfeuer zu antworten, trägt sicherlich Reputationsrisiken. Und wenn sich das gar wiederholt, dann noch weit größere, sogar exponentiell größere.

Moskau muss jetzt eine solch asymmetrische Antwort auf die gehabten US-Abschreckungs- Aktivitäten finden, die zwar eine direkte Kollision mit der NATO vermeiden wird, aber sie gleichzeitig deutlich und hart bestraft. Sich bei UN-Sicherheitsrats Sitzungen nur verbal und aktenkundig schriftlich zu empören ist nicht genug. Amerikanische Flugzeuge abzuschießen ist unangemessen.

Es ist eine schwierige Aufgabe, nur eine hervorragende Strategie kann das knifflige Problem lösen.

Die ganze Welt wartet jetzt auf einen genialen Schachzug Russlands.

Quelle: https://www.fit4russland.com/kriege/1907-us-raketenangriff-auf-syrien-ein-demonstrativer-schlag-der-wohl-doch-eine-angemessene-antwort-erfordert

Gruß an die Wachsamen

TA KI

9 Kommentare zu “US-Raketenangriff auf Syrien, ein demonstrativer Schlag, der wohl doch eine angemessene Antwort erfordert

  1. Ich glaube, daß der geniale Schachzug bereits passiert ist, denn wenn 71 von 103 „neuen smarten“ Raketen der „Triple ALLIANZ zur FÖRDERUNG des internationalen Terrorismus“ ihr ZIEL verfehlen,
    https://de.sputniknews.com/politik/20180414320341004-britische-raketen-missfolg-syrien/

    also NICHT getroffen haben..

    und der REST, der getroffen hat… INSGESAMT nur ganze 3 ZIELE getroffen hat…
    dann frage ich mich:
    Wie das?

    Wurden WIRKLICH nur so wenige Ziele ausgesucht?? Schickte man wirklich 30 Stück nur auf 3 Ziele? Und können das die uralten klapprigen syrischen Waffensysteme aus den 70er Jahren allein gewesen sein?
    Oder haben die Russen etwa das ELOKA aktiviert oder die Syrer laufend mit Daten gefüttert oder gar ankommende Geschenkpakete gleich an syrische Abwehrbatterien weitergeleitet??

    Fix ist:
    Es war ein WEST- ANGRIFF auf Basis FREI ERFUNDENES westliches Geheimdienstfake in Duma (siehe Video der 2 syrischen Ärzte die sagten: es kamen unbekannte Leute reingelaufen und schrien: Chemiewaffenangriff, wodurch normal ausgebombte, ganz normal verletzte Leute im Krankenhaus Duma hysterisch wurden, was man filmte und was die Briten+Amis+Franzen seither als BEWEIS verkaufen)
    Es war völkerrechtswidrig, denn 1.) kein Sicherheitsratsmandat und 2.) kein zuvoriger Angriff der Syrer auf einen von ihnen, also kein Selbstverteidigungsfall. Ein solcher wäre sowieso allgemeiner NATO Beistandsfall.

    Es war also ein Vorfall, den Juristen „verbotenen ANGRIFFSKRIEG“ nennen und für sowas wurde man beim Nürnberger Tribunal zum Tode verurteilt.

    Was war das sonst noch??

    1.) Eine Bestrafungsaktion, weil man sauer war, daß der Russe den Syrienkrieg gewinnt, und es sollte keiner kapieren, daß der Westen Hoch-PEINLICH diesen KRIEG verloren hat

    2.) die Westaktienkurse sollten nicht sinken, sondern sollten schnell AUFTRIEB bekommen, den sie durch den Angriff auch bekamen!

    3.) es soll keiner kapieren, daß man bei den REBELLEN (und nicht beim Assad) vor kurzem 2 Chemiewaffenlabore gefunden(!) und ausgehoben hat

    4.) Es soll keiner mitbekommen, daß die Syrer beim Abzug der Rebellen aus Duma BRITISCHE Offiziere verhaftet haben, die versuchten, sich verkleidet unter die abziehenden Terroristen zu mischen… PEINLICH, wenn Medien berichten und britische OFFIZIERE herzeigen können, die die moslemischen Terroristen KOMMANDIERT haben und den sogenannten „BÜRGER“KRIEG gemacht und arme einheimische LEUTE terrorisiert und vertrieben haben = es waren die LEUTE von der Theresa May= britische Offiziere!

    5.) und es war ein Waffentest mit der Frage: Wie stark ist der Russe wirklich?

    Das Ergebnis ist nicht gut für die Triple Entente zur Förderung des internationalen Terrorismus.

    Sogar das Schweizer OPCW Labor hat geschrieben, daß im Skripal Gift ein BZ drinnen war, ein Kampf-GIFT, was die NATO(!!) herstellt und was die Russen gar nicht haben. Soviel zur 2. britischen Chemiewaffen-Lüge, dem Fall „Skripal“.

    Wie schön, jeden Tag wirds klarer, jetzt fliegt alles auf.

    Und jetzt zB sagen die Briten: die OPCW Leute kommen nicht nach Duma rein, weil die Russen(!) blockieren es:

    WAHR ist: Die Russen haben schon ewig lang Druck gemacht, daß diese OPCW überhaupt nach Syrien fährt und hat vorm Angriff Sicherheitsgarantien angeboten, VOR dem ANGRIFF. Und jetzt NACH dem Angriff sagt die UNO(!) (=diese OPCW Leute sind quasi UNO Angestellte) : Es ist nicht sicher genug. Und warum nicht?
    Na, warum wohl? WEIL die BRITEN etc bombardiert haben!!

    Wenn dann JETZT bei dieser Sachlage die BRITEN sagen: die Russen(!) VERWEIGERN die Chemieuntersuchung in Duma, dann sieht man:
    SOO arbeitet das perfide Albion.

  2. Diese Übersicht, kopiert aus einem Kommentar von vineyardsaker de , gibt zu denken

    Tomahawks auf Syrien
    Ort ges. abgesch. eingeschl.
    ————————————–
    Messeh 09 05 04
    Homs 16 13 03
    Shayarat 12 12 00
    Barzah 30 07 23
    Al Dumayr12 12 00
    Baly 18 18 00
    Damascus 04 04 00
    ———————————-
    Gesamt 101 71 30
    ====================
    Banal: Ein Drittel kam durch.
    Genauer: An 4 von 7 Zielen kam NICHTS durch!
    An weiteren 2 Zielen kamen gerade 7 von 25 durch.
    Und überraschend: am 7. Ziel kam die absolute Mehrheit ins Ziel und kippt die Aufstellung rein quantitativ.
    Auch wenn ich nicht so über die Militärstruktur in Syrien firm bin, liegt auf der Hand, das militärische Ziele exorbitant abgesichert sind, während nichtmilitärische Ziele (oder auch Wüste) selbstverständlich (leider) weder stark abgesichert sind.

    Ende des Zitates.

    Die Daten stehen hier. Russischer Generalstab sagte das.
    https://de.sputniknews.com/politik/20180415320350233-syrien-raketen-usa-konsequenzen/

    Frage: Wieso sollen die USA, die Briten und die Franzosen INSGESAMT 30 Raketen auf Barzah knallen, das ist ein überirdisches ziviles Gebäude, wo man Produkttests macht. Ziviles wissenschaftliches Labor. Medikamententests, Prüfung von Sicherheit von Produkten usw.

    WER investiert bitte NUR in dieses überirdische Gebäude 30 Stück Raketen?
    Das kostet ja was.

    Haben die Russen also DOCH Raketen umgeleitet??? ….

    Und dann sagen die Amis Das:
    https://de.sputniknews.com/politik/20180416320364670-syrien-angriff-ziele-skepsis/
    WIR haben überhaupt insgesamt nur 3 Ziele gehabt, sagt der Westen.

    Als ERSTE SCHNELLSCHUSSantwort könnte man sowas zu den Barzah 30 Stk sagen, aber denkt man weiter:
    DANN passt ja überhaupt nichts mehr!
    Wo kommen dann die anderen Abschußorte der Russen her? Dort sinds 7 Zielorte.

    Und die Frage bleibt: WARUM investiert man westseitig über 30 Stück pro(!) Ort???

    Also kurz: da stimmts was gröberes nicht.
    Einer muss saftig lügen.

  3. Gibts den nächsten Versuch in Nahost KRIEG anzufangen? Ganz mysteriöse Sache.

    Syrien hat in Feber einen israelischen Pilot abgeschossen. Israel betrachtet einen bestimmten Streifen LUFT über SYRIEN als SEIN eigenes Lufthoheitsgebiet. und schießt immer wieder von außen in dieses Gebiet rein ( lässt Kampfflieger überm Libanon aufsteigen) man will auf syrischem Boden Iraner/Hisbollah treffen. Daß das syrisches, also fremdes Hoheitsgebiet ist, interessiert die Israeli nicht. Sie behaupten sogar ein RECHT darauf.

    Jetzt ist folgendes passiert:
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/hintergruende/article175548453/Israel-und-Iran-auf-Konfrontationskurs.html

    Vor ca einer Woche haben Israeli bei einem solchen Angriff 14 Iraner getötet.

    Es kann bemerkt werden, daß man JETZT mehrfach sagt: ISRAEL fürchtet einen RACHE Angriff des Iran!!

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/medienberichten-zufolge-israel-erwartet-iran-angriff-100.html

    Über heute Nacht gabs am Morgen einen Bericht:
    https://de.sputniknews.com/politik/20180417320368327-falscher-alarm-schairat-syrien/

    Die Syrer sagten ZUERST, die Israeli hätten eine Basis in Syrien angegriffen.

    Dann folgte SPÄTER gegen Mittag von der syrischen Nachrichtenagentur SANA ein Dementi.
    Was ist los?

    So wies ausschaut, gabs KEINEN ANGRIFF DER ISRAELI, aber eine israelische ATTACKE aufs syrische Radar(!). Dieses erzeugte eine FEHLERMELDUNG, die sich darin äußerte, daß die SYRER IRRTÜMLICH Abwehrraketen losgeschickt haben!!!

    http://www.dw.com/de/syrien-macht-usa-und-israel-f%C3%BCr-fehlalarm-verantwortlich/a-43414619

    WOW.

    Wenn das so stimmt, dann will da einer ganz dringend KRIEG haben!

    Es wird gesagt, die Russen und Syrer untersuchen den Vorfall.

    • http://www.wz.de/home/thema-des-tages/israel-und-iran-auf-konfrontationskurs-1.2663109

      Liest man diese Analyse, dann kann man sagen:

      Israel fürchtet den Untergang, wenn die USA abzieht.

      Das ist eine sehr realistische Einschätzung, finde ich.

      Die richtige Lösung für dieses URPROBLEM des Nahen Ostens und des WELTFRIEDENS an sich sollte allerdings sein: Friedensschluß mit den Palis und allen Nachbarn und ab sofort zu ALLEN(!) nett sein.

      Und nicht: Kriegsnotwendigkeiten anstiften, damit die AMIS NUR JA bleiben und kämpfen MÜSSEN. Und nicht Sanktionen der EU einfordern, damit sich die EU und die Iraner gegenseitig fertigmachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.