16 Alltags-Tricks für Singles.


Schaut man in die Supermarktregale, in denen sich beispielsweise Waschpulver in Jumbo-Kartons und Kartoffeln in 2-Kilo-Säcken türmen, mag man es kaum glauben: In mehr als 37 Prozent der deutschen Haushalte leben die Menschen allein! Keine andere Haushaltsform ist verbreiteter.

Ganz gleich, ob man eben erst von den Eltern ausgezogen ist, das Singledasein selbst gewählt oder seinen Partner verloren hat – das Leben in Eigenregie bringt spezielle Herausforderungen mit sich. Nicht immer ist eine helfende Hand greifbar; Dinge, die man noch nie selbst gemacht hat, muss man plötzlich eigenständig hinbekommen. Da sind Einfallsreichtum und ein paar gute Tipps gefragt.

Beautiful Woman Eating Dinner Alone

1.) Fester Schraubglasdeckel

Sitzt der Deckel so fest auf dem Schraubglas, dass er sich nicht öffnen lässt, helfen zwei Tricks: Zunächst kann man versuchen, den Deckel mithilfe einer Löffelspitze ein wenig aufzuhebeln. So strömt Luft ins Glas und löst den Unterdruck, der den Deckel wie ein Saugnapf festhält. Hilft das nicht, erhöht man die Griffigkeit, indem man Gummibänder um Deckel und Glas spannt. Das verstärkt die Schraubkraft deiner Hände um einiges.

2.) Dicker Finger

Wem der Umgang mit Hammer und Nagel noch ungewohnt ist, der holt sich schnell einen dicken Daumen. Ein Kamm oder ein Stückchen Pappe können hier Abhilfe schaffen: Der Nagel wird festgeklemmt und die haltende Hand ist ausreichend weit vom niedersausenden Hammerkopf entfernt.

3.) Beruhigende Glöckchen

Insbesondere Frauen fühlen sich gelegentlich unsicher, wenn sie abends allein sind. Trotz Kräutertee und Liebesschmöker kommt auf dem Sofa keine Entspannung auf, wenn im Haus ständig die alten Dielen knarzen: „Ist da eben jemand zur Tür herein?“ Ein Glöckchen an der Türinnenseite weist einen darauf hin, wenn die Tür tatsächlich bewegt wurde – das Glöckchen sollte allerdings schwer genug sein, um nicht schon bei jedem Luftzug zu klingeln.

4.) Rückenverschluss

Wer allein wohnt, muss nicht zwangsläufig auch allein sein. Leider haben die schönsten Ausgehkleider ihren Reißverschluss ungeschickterweise am Rücken, sodass Frau sich fast den Arm auskugelt, will sie ihn erreichen. In den meisten Fällen hat der Schiebergriff jedoch ein kleines Loch. Fädelt man durch dieses Loch ein Stück Schnur oder Zahnseide, kann man mit dieser Zugverlängerung den Reißverschluss ganz leicht selbst zumachen.

5.) Fixes Armkettchen

Zum schönen Kleid fehlt nur noch der passende Schmuck. Aber wie bekommt man beim Armkettchen die Öse eingehakt, ohne dass sie ständig abhaut? Mit einem Klebestreifen wird das eine Ende des Kettchens einfach am Arm fixiert.

6.) Ausgeschlossen

Die Zimmer gesaugt, die Fenster zum Lüften aufgerissen, jetzt nur noch schnell den Müll rausgebracht – peng! Und schon ist die Wohnungstür hinter einem zugeknallt. Wer allein lebt, vergrößert das Risiko, sich auszuschließen. Vertraue daher, wenn möglich, einem guten Freund, der nicht allzu weit entfernt wohnt, einen Zweitschlüssel an. Ansonsten gilt: Nie ohne Schlüssel aus der Tür!

spare keys

7.) Hausapotheke

Das Wohnen im Solisten-Modus kann sein Gutes haben: Niemand redet einem rein. In manchen Situationen zeigen sich die Nachteile jedoch deutlich: Wenn dich die Grippewelle mit vollem Schwung gepackt hat, kannst du niemanden zur Apotheke schicken. Du solltest daher stets einen Vorrat grundlegender Medikamente greifbar halten. Nicht vergessen, regelmäßig die Verfallsdaten zu überprüfen.

The Medicinal Fix (37/365)

8.) Notfallvorräte

Auch einen Grundstock haltbarer Lebensmittel solltest du vorrätig haben, falls du krank wirst. Denn mit einem grassierenden Magen-Darm-Infekt will keiner an der Supermarktkasse Schlange stehen müssen. Nudeln, Reis, Konserven und Kamillentee – das darf in keiner Singleküche fehlen.

Tri Color Pasta

9.) Altes Brot

Es ist gar nicht so leicht, die richtige Menge Brot zu kaufen. Hart gewordenes Brot lässt sich jedoch retten: Gieße etwas Wasser in einen großen Topf, dann stelle einen tiefen Teller hinein. Die Telleroberseite bleibt trocken. Darauf legst du den alten Brotlaib und stellst den Topf bei niedriger Temperatur für 15 Minuten in den Ofen. Auch Brötchen werden auf diese Weise wieder genießbar.

10.) Dein Freund, die Gefriertruhe

Alleinstehende kochen seltener frisch. Oft ist ihnen der Aufwand schlicht zu groß. Fertiggerichte sind jedoch nicht nur ungesünder, sondern gehen auch ins Geld. Da bietet es sich an, gleich größere Mengen vorzubereiten und portionsweise einzufrieren. Auf Etiketten notiert man sich dann Inhalt und Datum der Speisen.

11.) Planvoll speisen

Singles lieben die Spontaneität. Das kann beim Einkauf tückisch werden. Vieles, worauf man eben noch Lust hatte, bleibt übrig, weil die Packung oder die Ware zu groß war. Wer isst schon einen ganzen Brokkoli allein? Einzelgänger sollten sich daher für die Nahrungsbeschaffung einen Speiseplan erstellen: Aus dem Brokkoli wird am nächsten Tag eine Cremesuppe, aus den übrig gebliebenen Kartoffeln wird ein Auflauf – und auf einen Pizzaboden passt bekanntermaßen alles.

Self-made Veggie Pizza

12.) Schieflage

Bilder allein aufzuhängen, kann mühselig werden: Eine Hand hält die Wasserwaage, die andere den Bleistift und irgendwie müsste jetzt noch das Bild in die richtige Position gebracht werden. Klebt man einen Streifen Malerkrepp hinten auf den Rahmen, kann man mit dem Bleistift den Abstand der Aufhängung markieren. Jetzt braucht man nur noch das handliche Kreppband wieder abnehmen und an die Wand halten, um zu bestimmen, wo die Nägel in die Wand getrieben werden müssen. Der schwere Bilderrahmen kann so lange auf dem Boden ruhen.

13.) Kaputtes Bremslicht

Wie findest du heraus, ob das Bremslicht am Auto noch funktioniert? Das ist im Prinzip ganz simpel. Du musst nur die Zündung einschalten und einen ausreichend schweren Gegenstand aufs Bremspedal legen. Das kann ein Schuh sein oder das Warndreieck. Jetzt kannst du ums Auto herumlaufen und selbst nachsehen.

tail lights

14.) Rücksicht

Für Singles ist ein zweiter Spiegel eine lohnende Anschaffung. So kann man kontrollieren, ob die Hose noch sitzt oder der Waschzettel aus der Bluse guckt. Auffällige Muttermale bleiben so ebenfalls im Blick, um etwaigen Hautkrebs frühzeitig zu erkennen.

15.) Verrückte Möbel

Manchmal fliegt etwas hinter den Schrank. Oder du willst deine Sitzecke neu einrichten, aber deine Kommode steht im Weg. Um schwere Möbel zu verschieben, solltest du sie zunächst leer räumen. Bei glatten Fußböden schiebst du an beiden Seiten eine Filzmatte unter; bei Teppichböden nimmst du festen Karton. Nun lassen sich Schrank und Kommode sehr viel leichter von der Stelle bewegen.

 

16.) Regelmäßiger Besuch

Lade Gäste ein! Regelmäßiger Besuch hat nämlich Vorteile. Zum einen pflegt man auf diese Weise seine sozialen Kontakte – Freundschaften werden enger, wenn man sich nicht nur in Cafés oder Bars trifft. Zum anderen wird man gezwungen, seine Wohnung mal wieder auf Vordermann zu bringen, wenn man sonst zu Unordnung neigt. Nicht zuletzt lernt man seine eigenen vier Wände neu zu schätzen: der Blick vom Balkon, die Bilder im Flur – all das wird auch einmal von anderen Augenpaaren gewürdigt.

Dinner at 1105

Jeder hat wohl seine ganz persönlichen Tricks und Kniffe, wie er in seinem Reich am besten zurechtkommt. Immerhin sind die meisten Singles – 82 Prozent, um genau zu sein – über 30 Jahre alt. Für alle, für die das Leben allein eine neue Erfahrung ist, können die hier versammelten Ratschläge jedoch helfen, die Unabhängigkeit etwas mehr zu genießen.

Quelle: http://www.genialetricks.de/single-hacks/

Gruß an den Ideenreichtum

TA KI

5 Kommentare zu “16 Alltags-Tricks für Singles.

  1. Ich habe mir schon leise gedacht, ob nicht ein direkter Zusammenhang besteht zwischen
    sehr hochmütig sein –> egoistisch sein-> daher stark anhangend materialistisch sein-> daher auf der Seelenebene weniger „fähig“ sein –> gegenüber LEBENDIGEM weniger rücksichtvoll sein —> daher Single sein –> im verschärften Krankheitsfall bedeutet das AUTISTISCH Sein.

    Ob unsere Gesellschaft in Summe nicht „autistisch“ wird?
    Autismus ist MASCHINENDENKEN!

    Alles abstrahierende Fachidioten, die PC Welt lehrt ZAHLEN-Daten- eine NORMIERTE Lebens-Einstellung– > Gefühle verleugnen–> gefühlstechnisch unfähig werden, –>

    sobald FRUCHT aus einer LIEBE entsteht, also LEBEN–> dann Massenabtreiben–> das LEBEN selbst hassen–> das Leben ABTÖTEN —> das Leben hässlich finden–> alles umoperieren wegtätowieren–> die Gefühlslage wenn das Lebensgefühl weg ist, ist KAHLHEIT, LEERE, alles Einheitsgrau, Depressionsgefühl….

    alles zubetonieren–> alles LEBENDIGE(!) wegmachen..

    das LEBENDIGE vernichten, das „LEBEN SELBST“ nicht mehr spüren — so ists heute

    Und (freiwillig und gerne) SINGLE-SEIN ist ein SYMPTOM mE dieser in WAHRHEIT schweren Erkrankung.

    • … wie man also sieht, bin ich logischerweise SEHR dagegen, hier im BLOG auch noch TIPPS zu geben, wie man „die UNABHÄNGIGKEIT“ noch besser „genießt“….

      es wäre mE richtiger zu sagen:

      LEUTE:
      Diese Gesellschaft ist deshalb so IRRE geworden, weil ALLE EGOISTISCH rufen: Wir wollen RECHTE RECHTE haben!!!
      und keiner fragt: WAS sind meine PFLICHTEN?

      Unser Zusammenleben ist eine STRUKTURFRAGE:

      Hab ich ( als Mensch dieser Erde) RECHTE oder hab ich PFLICHTEN?
      WIE ist das große GESETZ für die ganze MENSCHHEIT aufgebaut?

      Je nachdem, wie ich mich entscheide, kommen diametral andere Ergebnisse heraus!

      Das „RECHTE- Haben!“ – Schreien ist der geistige FEHLER der französischen Revolution, die im (verständlichen) Antikirchenhass und notwendiger Wissenschaftsbefreiung weit weit übers Ziel hinausschoß
      und NUR RECHTE katalogisiert hat … Und so zerfleddert heute alles in hunderttausend Ego-NGOS, wo jeder von jedem was fordert….

      Und wo keine „sittliche ORDNUNG“ definiert ist..

      DAS andere- das richtige- ist der PFLICHTENKATALOG: Die 10 Gebote, diese definieren eine allgemeine ORDNUNG, an die sich JEDER halten soll!! Obendrein ein mildes freiwilliges System:
      Kein DU MUSST, aber ein DU SOLLST!

      zB: Du sollst deine ELTERN ehren!
      Wo bleibt zB das heute?

      So ein RECHT „RECHT des ALTEN, nämlich GEEHRT ZU WERDEN“ gibts nirgends(!) in den UNO MenschenRECHTSKATALOGEN, das ist einem heute oft nicht bewußt!

      Es gibt unzählige Dinge, die man für SELBSTVERSTÄNDLICH hält, die es aber NICHT sind! Vieles ist heute NICHT als Recht definiert. VIELES!

      Also sind die heutige Alten bei Gesetzen nicht berücksichtigt, sind also nebensächlicher Ballast. Und werden mit STERBEHILFE Heuchelei zum finalen SELBSTMORD gedrängt.

      Es steht zB auch bei der UNO nirgends(!!), daß man nicht lügen(!!) soll. Daher kann heute Jeder lügen, es gibt keine diesbezügliche „Moralvorstellung“, geschweige denn eine gesetzliche ORDNUNGSRICHTSCHNUR.

      Man hat die letzten Reste alter Ordnung zerschlagen und eine neue SINNVOLLE(!) ORDUNG gibts nicht:
      eine UNsinnnige(!) STRUKTUR gibts schon
      sie nennt sich CHAOS.
      Egoismus führt zwingend zu Chaos.

      UNO RECHTE HABEN- Kataloge führen zu Chaos.

      Denn der Stärkere holt sich „sein RECHT“ und der Schwache geht drauf und dann tritt der Stärkere gegen den zweiten Stärkeren an und fordert gegen diesen sein „besseres RECHT“ , und der relativ Schwächere geht drauf und so weiter. Gegenseitiges DauerTRETEN. Bis wir zum SCHLUSS ein paar wenige Weltkonzerne und eine Handvoll Ultra-ultra-Superreiche haben, die die Allerstärksten beim RECHTE-Ausüben waren.

      Sodaß es zB heute ein PERVERS WELT-WIRTSCHAFTEN GIBT, was mit SANKTIONSGESETZEN (!!) gemacht wird. zB der US Kongress hat im Juli 2017 eine Serie von Gesetzen verabschiedet, wonach die russische BINNENINFRASTRUKTUR ( also alle Firmen, Eisenbahnen, Internetz etc) kaputtgemacht werden soll… Merke: BINNEN! ( und zugleich Außenbeziehungen Russlands)
      Also ein „IN-Russland-EINMISCHUNGSGESETZ“!

      Statt SELBST zu arbeiten und bessere Produkte zu machen und zu verkaufen, sagt man „ICH habe ein DIMOKRESI RECHT auf EINMISCHUNG bei dir zu Hause, WEIL ICH DER BESSERE UND STÄRKERE BIN, ich habe ein RECHT auf ein AUSSCHLIESSEN von deinen FIRMEN aus Europa und DU, du dämliches RUSSLAND(!), DU darfst über meine(!) inländische POLITIK NICHT reden. Das ist Einmischung in MEINEN Wahlkampf!

      DAS ist die heutige Gipfelstufe des Brachialegoismus.
      Man verkauft heute US britisch französische WirtschaftsGÜTER TATSÄCHLICH (!) mit Hilfe von Strafgesetzen!

      Hätte ich nie gedacht, daß die Menschheit einmal so „zu spinnen“ anfängt.

      Und DAS alles hat mit so harmlos ausschauenden „RECHTEKATALOGEN“ angefangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.