Die Geschichte von Plünderland (DDR/ BRD-Vereinigungs-Betrügereien))


Quelle

.

Gruß an die Hörenden

.

.

.

TA KI

Werbeanzeigen

11 Kommentare zu “Die Geschichte von Plünderland (DDR/ BRD-Vereinigungs-Betrügereien))

  1. Politischer Westen – PriMoKap – Privat-Monopol-Kapitalismus
    Politischer Osten – StaMoKap – Staats-Monopol-Kapitalismus
    BEIDES ist Kapitalismus! Kapitalismus strebt IMMER zum Monopol!
    Das Monopol liegt bei den Weisen von Zion!

    • Hier ein Zusammenhang mit der deutschen Geschichte, sehr interessante Wortwahl:
      Ich zitiere:
      „Das Vorgehen Großbritanniens während des Zweiten Weltkriegs lässt sich auch nicht gerade eindeutig beurteilen, auch wenn es einer der Alliierten war. Da gibt es wiederum eine ganze Reihe von Faktoren. Einige historische Episoden rufen große Fragen bezüglich der britischen internationalen Politik hervor. Beispielsweise hatte Rudolf Hess kurz vor dem deutschen Angriff gegen die Sowjetunion Großbritannien besucht. In der Geschichte jedes Landes gibt es unangenehme Fakten, für die künftige Generationen zahlen und die moralische Verantwortung tragen müssen. Aber das Problem ist, dass die britischen Geheimdienste alle damit verbundenen Dokumente für 100 Jahre vertraulich gemacht haben, und sie bleiben also immer noch vertraulich. Während der Nürnberger Prozesse wollte Rudolf Hess etwas über seinen England-Besuch erzählen, aber der britische Staatsanwalt, dem der Vorsitz gehörte, legte sofort eine Pause ein. Während der Pause besuchten Vertreter der britischen Geheimdienste Hess‘ Zelle, und danach simulierte er einen Gedächtnisschwund. Auf Beschluss des Nürnberger Tribunals wurde Hess in ein internationales Gefängnis in Spandau überführt, wo er lebenslang sitzen sollte und 1987 unter unklaren Umständen starb – drei Monate vor seiner Freilassung. Dann wurde alles wieder verheimlicht. Und jetzt ist alles wieder unklar. Alle Fakten sind einerseits vorhanden, aber die Umstände bleiben geheim….“

  2. https://bueso.de/wortlaut-sacharowa-ueber-britische-staatsverbrechen
    Ein Zitat mit Bezugnahme zur Ukraine

    „Und noch ein Beispiel für Diversionsaktivitäten: Sehr interessante Informationen sind in Kim Philbys Buch „My Silent War“ enthalten. Im April 1951 fand in London eine Beratung von britischen und amerikanischen Nachrichtendienstlern statt, die der Nutzung von ukrainischen nationalistischen Organisationen durch die USA und Großbritannien gewidmet war. Da stimmt alles wieder überein. Bis dahin hatten die Geheimdienste schon seit vielen Jahren die Kämpfer aus der Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) unterstützt, die für sie ihrerseits nach neuen Agenten suchten und ihnen diverse Aufklärungsinformationen über die Sowjetunion bereitstellten. Die Kooperation zwischen den Kämpfern Stepan Banderas und dem „Intelligence Service“ wurde immer intensiver. Schon 1949 und 1950 wurden auf das Territorium der ukrainische mehrere Diversionsgruppen gebracht. In der Nacht zum 15. Mai 1951 warfen die britischen Geheimdienstler drei Gruppen von Fallschirmdiversanten ab. Für welche Gräueltaten die Bandera-Kämpfer verantwortlich waren, ist allgemein bekannt: Sie töteten massenweise Zivilisten, folterten und töteten Hunderttausende Männer, Frauen, Greise und Kinder, egal ob sie Russen, Ukrainer, Weißrussen, Juden, Polen, Tschechen, Slowaken oder Jugoslawen waren. Der Massaker in Wolhynien, die Ermordung von polnischen Professoren, die Tragödie von Katyn, die „Bestrafungseinsätze“ in der Slowakei, in Warschau und Prag sind in diesem Zusammenhang erwähnenswert.“

    Interessant, der Hinweis auf Katyn. Da erinnere ich mich spontan: war die – abgestürzte- polnische Präsidentenmaschine nicht zu einer Katyn Versöhnungsfeier mit den Russen unterwegs?

  3. Besatzungsland ist es. Ich bin kein Kriegsrechtspartner, wie die darauf kommen, daß wir dafür blechen sollen bis in die Steinzeit und unten gehalten werden müssen. Das sind größenwahnsinnige Spinner.

    Zur Erinnerung an die Kultur

    Lützows wilde, verwegene Jagd! English Subtitle

    Терский казачий хор – Ойся ты ойся (russian folk song)

    Les Brigandes – Merkel muß weg (Merkel dégage!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.