Pech gehabt


Eine alte Frau sitzt in ihrem Schaukelstuhl auf der Veranda als plötzlich eine gute Fee erscheint.

„Du hast drei Wünsche frei“, sagt die Fee zur alten Frau.“Hhm“, grübelt die alte Frau, „als erstes wünsche ich mir, dass ich reich bin.“

Die Fee schwingt ihren Zauberstab und schon sitzt die alte Frau in einem Schaukelstuhl aus purem Gold.

„Als nächstes wünsche ich mir, jung und schön zu sein.“

Die Fee betätigt ihren Zauberstab und schon ist die ehemals alte Frau jung und schön.

„Gut“, meint die jetzt junge Schönheit, als ihr alter Kater ihr zwischen den Beinen herumschleicht, „jetzt wünsche ich mir, dass mein lieber Moritz zu einem schönen jungen Mann wird.“

Die Fee schwingt ein letztes Mal den Zauberstab und verschwindet.

Vor der Frau steht der schönste Mann, den sie jemals erblickt hat. Sie bekommt weiche Knie, als der schöne Jüngling seinen Kopf in ihre Richtung beugt, glaubt sie doch, er würde sie jetzt küssen.

Doch stattdessen flüstert er ihr ins Ohr:
„Ich habe gewusst, dass es Dir irgendwann einmal leid tun würde, mich kastriert zu haben…“

Gruß an den Humor

TA KI

2 Kommentare zu “Pech gehabt

  1. Woran erkennt man eine böse Fee? Man hat nur einen Wunsch frei und der wird erfüllt, aber fies.
    Die böse Fee erscheint einem einsamen Mann: „du hast einen Wunsch frei!“
    „Mein bestes Stück soll so groß sein, dass es im Normalzustand noch den Boden berührt!“
    ZAPP!
    …und plötzlich hatte der Mann Stummelfüße 😂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.