Dieter Broers – Erleuchtung und die Metamorphose der Menschheit


Als Wanderer zwischen den Welten setzt sich Dieter Broers seit fast 40 Jahren für eine Brücke zwischen klassischer Wissenschaft und Spiritualität ein. In diesem philosophischen Talk anlässlich seines neuen Buches „Metamorphose der Menschheit“ spricht er mit Thomas Schmelzer über die Erfahrung des Seins, die Einheit allen Lebens und diverse Strukturen, die die Erleuchtung der Menschen zu verhindern scheinen. Unser Verstand ist nicht unser wahres Ich. Sich dessen immer bewusster zu werden – durch Erkenntnis, Kontemplation, Meditation – hilft uns, uns als Schöpfer zu begreifen. Denn Materie an sich gibt es gar nicht, so waren sich die meisten Quantenphysiker einig, und so können wir diese Strukturen auch verändern und durchlichten. Ist unsere Welt nur eine Computersimulation, eine Matrix, durchwebt von Archonten und Verstandesparasiten? Ja und nein. Alles ist aus dem Geist, und auch wir sind im Grunde unseres Seins reiner Geist. Und dieser Geist ist „nicht von dieser Welt“. Uns daran zu erinnern durch kleine Übungen wie das „Rendezvous mit uns selbst“ hilft uns, die Irrungen und Wirrungen dieser wandelhaften Zeiten gut zu überstehen. Dieter Broers forscht seit den 1980er-Jahren als Biophysiker auf dem Gebiet der Frequenz- und Regulationstherapie. Seine Arbeiten führten zu 113 internationalen Patenten, v. a. im Bereich der medizinischen Therapie und Forschung. Seit 1997 arbeitet Broers als Direktor für Biophysik am International Council for Scientific Development (ICSD), dem u. a. 100 Nobelpreisträger aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen angehören, und wirkt im Committee for International Research Centers.

► Homepage Dieter Broers https://www.dieter-broers.de

.
Gruß an die Erkennenden
TA KI

 

2 Kommentare zu “Dieter Broers – Erleuchtung und die Metamorphose der Menschheit

  1. Diese unsere Erde ist ein Übungsfeld zwischen leicht und schwer, zwischen Licht und Dunkelheit. Das menschliche Bewusstsein soll das Licht in die „Materie“ tragen, um diese zu befreien von der Dunkelheit. Verdichtete Stofflichkeiten durch Gedanken und Verdauung durchlichten, mit Herzenergie in Liebe wandeln und damit neue Welten erbauen.
    Die angedachte technische Lösung zum Mars zu fliegen, erschafft keine neuen Welten. Das kann nur zerstörerisch sein, wie bisher auch.
    Das Bewusstsein muss sich ändern. Die lichthafte Gestaltungsmöglichkeit muss Raum gewinnen. dann entstehen auch neue Welten, irgend wo da draußen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.