Wie das Bewusstsein „Wirklichkeit schaltet“ | Dr. Ulrich Warnke im Gespräch


Wie steuert der Geist den Körper? Weshalb wirkt der Placebo-Effekt? Welche Chancen liegen im bewussten Träumen? Der saarländische Biologe und Quantenphilosoph Dr. Ulrich Warnke ist überzeugt davon, dass in der Verbindung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und alter Weisheitslehren der Schlüssel zu vielen Geheimnissen des menschlichen Seins liegt. Im Interview spricht er über die Mechanismen, die aus dem „Meer aller Möglichkeiten“ durch unser Bewusstsein unsere persönliche „Wirklichkeit“ generieren.

Danke an Elisabeth
Gruß an die Sehenden
TA KI
Werbeanzeigen

5 Kommentare zu “Wie das Bewusstsein „Wirklichkeit schaltet“ | Dr. Ulrich Warnke im Gespräch

  1. Grübel gerade, ob Bewusstsein die pure Energie ist und wie das mit Einstein bzw. E = mv² zusammengeht. m lässt sich ja wegkürzen, wenn alles relativ ist, dann bleibt c² übrig. Aber was kann man mit t veranstalten, wenn die Zeit direkt mit den Beobachtungen nach Hr. Warnke zusammenhängt. Also was ist „Zeit“? Mal geht sie schnell, mal langsam. Emotionen, wie passen die da rein? Wenn es einem gut geht, rast die Zeit, geht es einem schlecht, steht sie… Jedenfalls lässt sich alles irgendwie in B wie Bewußtsein reinstopfen. Nur wie genau…

  2. Der Raum zwischen Atomkern und Elektron ist der Raum auf den wir uns konzentrieren. Dort hinein manifestiert sich der Gedanke, das Gefühl gerichtet auf den Punkt. Alles entsteht aus dem Punkt heraus, den wir im NICHTS durch den Gedanken mit dem Gefühl festlegen. Nur im NICHTS ist alles möglich, weil dort noch keine Zeit wirken kann, da sie nicht vorhanden ist. Die Belebung durch das eigenen Gefühl gebiert die Zeit genau dort hinein. Dann entwickelt sich die Manifestation Stufe um Stufe.
    Wir erschaffen aus dem Nichts heraus den Raum für etwas Neues und vergrößern den Raum durch die Intensität von Gedanke, gekoppelt am intensiven Gefühl. Je größer das Nichts, je größer die Möglichkeiten der Manifestationen.
    Das erreichen wir im Großen, genau wie im Kleinen. Es gibt keinerlei Festlegungen für das, was geschehen soll, da es nur eine Abhängigkeit gibt. Die Stärke des Gedankenimpulses im Gefühl, mit der Konzentration auf den Punkt.

  3. Warnke hat seine Hausaufgaben nicht gemacht. Er sollte bei Prof. Konstantin Meyl in die Schule gehen und verstehen, daß unsere Gedanken den Körper und die Realitet mit magnetischen Skalarwellen steuern die aus dem Ätherfeld kommen.

    • Recht hast Du, nur der Mensch ist in der Lage auf Skalarwellen seine Gedanken, seinen Willen in Wunschform, also im Gefühl der Wahrheitsebene zwischen Hirn und Bauch, als rechtsdrehenden Spin aufmodulieren kann. Das Aufmodulieren muss geübt werden und es funktioniert nach kurzer Zeit tatsächlich. Heilungsgeschehen über große Entfernungen zeugen davon, wovon ich mehrere Beispiele aus dem eigenen Erleben habe.
      Der Irminsul ist die verschlüsselte Symbolik, hinter der die Modulationmöglichkeit versteckt wurde. Nur befähigte Volksführer vergangener Epochen durften diese höchste aller Ehrungen, sichtbar nach außen tragen. Diese wurden an dem für Europa und der Welt so wichtigen Ort, wie die Externsteine vor 10 -12.000 Jahren waren, ausgebildet. Das Aufmodulieren war nur wenigen befähigten Vorbehalten, doch sehr viel Volkswissen über diese Möglichkeiten der Kommunikation, der Wetterbeeinflussung, der Kosmologie spiegelten sich im Volk auch wieder. Allein im süddeutschen Raum sind über 40.000 sogenannte Keltenschanzen nachgewiesen. Sie konnten eine Größe von einem Quadratmeter bis zu mehreren Hektar haben. Das waren keine Wohnorte, das waren Kommunikationszentren, Orte des SEINS, in denen der Untergrund durch Menschenhand so verändert wurde, das die Vorraussetzungen für eine Entfernungsüberspannende Kommunikation möglich war. So konnten die Menschen durch Aufmodulation sich untereinander verständigen. Der kondensatorische Aufbau der Bodenschichtungen ist bekannt und ich habe es selbst nachgebaut und ausgetestet. Der Erfolg lies nicht lange auf sich warten, fliegend, mit Fotokiste wurde mein Grundstück abgelichtet und mehrmals besucht. Ein Erdkondensator ist eine gewaltige Energieform, mit der Möglichkeit, alles zu beeinflussen.
      Die Skalarwelle ist auf jeden Fall der Träger und stets bereit unsere gefühlten Wünsche fortzutragen und vor allem in die Manifestation zu bringen.
      In Westfrankreich wurde der gleiche Effekt über das Benutzen der Menhire und der Plätze auf denen diese standen und heute noch stehen erreicht. Dort, auf diesen Plätzen, vor allem die besser erhaltenen, herrscht heute noch eine Energie, die eine Kommunikation und sogar Heilungen zulässt. Ich habe es mit Erfolg, auch mit anderen Menschen ausprobiert. Auch dort sind es die Skalarwellen, die an diesen Orten fühlbar werden und sie erzeugen im Inneren des Menschen dort eine Ruhe, in einer kaum zu beschreibenden Form. Dort wird der ständig plappernde Neokrtex einfach weggeschaltet für die Zeit des Aufenthalts und einige Zeit danach auch noch. Ich kenne kaum eine angenehmere innere Harmonie, als an diesen Orten der Transkommunikation.
      Das „Singen“ oder die Vibration der Planeten wird an diesen Orten hörbar. Der Mensch der dort das wahrnehmen kann, repariert gleichzeitg seine Verbindungskanäle ins Universum, zu den angebundene Planeten. Jedes menschliche Organ und Organgruppe benötigt für seine Existenz diese Verbindungen. Krank wird der Mensch erst dann, wenn die Verbindung an einer Stelle abreißt, weil dann kein energetischer Austausch mehr statfinden kann. Erst die Wiederherstellung der Verbindungskanäle organisiert wirkliche Heilung bis in die tiefsten Schichten. Das sind unsere Chakren! Interaktive Kanäle für die energetische Kommunikation mit unserer Außenwelt.
      Das ist auch ein Grund, weshalb Menschen weggesperrt werden „müssen“. Es soll die Kommunikationsmöglichkeit entzogen werden, ohne reflektieren zu können. In der Psychatrie sitzen sehr viele Menschen, die genau diese Fähigkeit besitzen. Sie wissen nichts Wirkliches damit anzufangen und werden deshalb als „seltsam“ eingestuft, mit chemischen Mitteln gedeckelt und abgestellt. Würden wir denen die Möglichkeit des Auslebens und vor allem der theoretischen Hintergrundbeleuchtung geben, hätten wir sehr viele äußerst Begabte unter uns. Leider stellen sich bestimmte Gruppen von Menschen gerne über andere Menschen und stellen sinnlose Behauptungen auf, um dann den Firmenapparat in Gang zu setzen. Machtausübung und Unterdrückung der Wahrheiten, des Menschen, der Erde und des Kosmos. Dort ist jeden seine Freiheit zu finden, nirgend wo anders. Der Geist ist frei und darf benutzt werden im Dreiklang der Wirklichkeit.
      Mensch – Erde – Kosmos – ein Abbild von klein bis ganz groß.

      In unseren gebräuchlichen Telefonen hören wir nur Knacken, Rauschen oder Brummen. Und beim Handy kocht Dir sogar nach kurzer Zeit die Rübe ganz weich. Das soll dann die Zukunft sein?????
      Zum Totlachen, wenn es nicht so traurig wäre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.