Hohlraum in der Cheops-Pyramide Entdeckt und Zensiert!


Die Entdeckung eines neuen 30-Meter-Hohlraums in der Cheops-Pyramide , wurde offiziell vom ägyptischen Ministerium für Altertümer bestritten.

.
Gruß an die Aufmerksamen
TA KI
Advertisements

Jimmy Carter verrät, was nordkoreanische Staatschefs ihm gesagt haben


Die neokonservativ/CIA-vernetzte Washington Post gab ihm Raum zur Diskussion einer der lebenswichtigen Fragen unserer Zeit – die Dringlichkeit der Vermeidung eines weiteren koreanischen Krieges, möglicherweise mit Atomwaffen, die die Halbinsel und mehr verwüsten, wenn sie benutzt werden. Carter sagt:

„Die große Gefahr eines weiteren koreanischen Krieges … ist die größte Bedrohung des Weltfriedens, und es ist unumgänglich, dass Pjöngjang und Washington einen Weg finden, die eskalierenden Spannungen zu lösen und zu einer dauerhaften, friedlichen Einigung zu gelangen.“

Von Stephen Lendman – Tatsächlich liegt das Problem nur in Washington und nicht in Pjöngjang, das seit Jahrzehnten nach normalisierten Beziehungen zu Amerika und dem Westen strebt.

Carter war früher mit Kim Il-sung (Nordkoreas Gründer), Kim Jong-nam (sein ältester Sohn und Nachfolger) und mit dem Vorsitzenden des Präsidiums der Obersten Volksversammlung zusammengetroffen.

Er fand sie und andere Regierungsvertreter der DVRK „völlig rational und entschlossen, ihr Land zu bewahren“. Sie sind keine Verrückten, wie sie von den USA und anderen westlichen Hardlinern fälschlicherweise dargestellt werden.

Ihre Forderungen sind völlig legitim, erklärt Carter, sie wollen direkte Gespräche mit Washington, einen Friedensvertrag, der Jahrzehnte eines unsicheren Waffenstillstands beendet.

Sie wollen, dass Sanktionen aufgehoben werden und Garantien dafür, dass es nicht zu einer nackten Aggression gegen ihr Land kommt, wie im Krieg der 1950er Jahre. Sie wollen normalisierte Beziehungen zur internationalen Gemeinschaft.

Sie stellen keine Bedrohung für Amerika oder irgendein anderes Land dar. Sie wollen, dass ihre souveräne Unabhängigkeit respektiert wird. Sie verdienen es, dass ihre Forderungen erfüllt werden.

Sie fürchten zu Recht einen präventiven US Krieg gegen ihr Land, weshalb sie atomare und ballistische Raketenabschreckung angestrebt haben, nur für die Verteidigung, nicht für Angriff.

Während seiner gesamten Geschichte nach dem Zweiten Weltkrieg griff Nordkorea niemals ein anderes Land an. Amerika droht mit nackter Aggression gegen alle Nationen, die sich nicht seinem Willen beugen, selbstständige werden für einen Regimewechsel vorgesehen.

 Gegen der Bedrohung durch die Posen Washingtons besteht „keine … Chance, dass (die DVRK) einer völligen Entnuklearisierung zustimmt und sich dadurch wehrlos macht.“

Sie sind immun gegen harte Sanktionen und finden Wege, mit einer schlechten Situation umzugehen. Das Überleben des Landes steht an oberster Stelle.

Carter forderte die Trump-Regierung auf, „eine hochrangige Delegation nach Pjöngjang zu Friedensgesprächen zu entsenden oder eine internationale Konferenz mit Nord- und Südkorea, den Vereinigten Staaten und China an einem für beide Seiten annehmbaren Ort zu unterstützen“.

Tillerson schlug Gespräche vor. Trump lehnt sie ab und nennt sie bedauerlicherweise Zeitverschwendung.

Amerika braucht Feinde, die erfunden werden, weil es keine gibt, um ungerechtfertigte, außer Kontrolle geratene Militärausgaben und Kriegstreiberei zu rechtfertigen.

Pjöngjang weiß, was mit Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Jemen und anderen Ländern geschehen ist, die Washington präventiv angegriffen hat.

Pjöngjang beabsichtigt, die bestmögliche Verteidigung zu verfolgen, um zu verhindern, dass es zum nächsten Ziel wird.

Der Besitz von Atomwaffen und ballistischen Raketen gibt der Trump Administration Zeit zum Nachdenken, ob sie ein Land angreifen soll, welches in der Lage ist, hart zurückzuschlagen und ihre regionalen Kräfte und Verbündeten in Gefahr zu bringen.

Quelle: stephenlendman.org – Übersetzung: Klaus Madersbacher

http://www.neopresse.com/politik/asien/jimmy-carter-verraet-was-nordkoreanische-staatschefs-ihm-gesagt-haben/?utm_source=Beitr%C3%A4ge+des+Tages&utm_campaign=ed98c60b16-Daily_Latest&utm_medium=email&utm_term=0_232775fc30-ed98c60b16-105132045

.

Gruß

TA KI

Spannender Vortrag ein völlig neuer Weg Die Lösung


…zurück lehnen und zum Denken anregender Vortrag, denn das Denken ist unerwünscht und soll uns aberzogen werden. Was ist Recht und Freiheit und wie kommen wir dahin. Deutsche Geschichte aus tieferer Sicht und das Erwachen einer Schlafkultur beginnt jetzt, so dass die Aufgabe unserer Kultur neu beflügelt wird mit dem Erkennen fängt es nun wirksam an. Video zum Erwachen.

.
Gruß
TA KI

“Insider“ kündigt Enthüllungen an: Trumps »Sturm« wird “keine Grauzonen“ hinterlassen


''Insider'' kündigt Enthüllungen an: Trumps »Sturm« wird ''keine Grauzonen'' hinterlassen

So behauptet der “Insider“, dass die Schießerei in Las Vegas ursprünglich ein um ein Vielfaches umfassenderes Ereignis hätte werden sollen, bei welchem “Tausende getötet“ werden sollten und legt einen Zusammenhang hinsichtlich interner Auseinandersetzungen innerhalb der US-Administration und mit Kräften außerhalb derselben nahe:

1. Interne Berichte werden herumgereicht, dass [Trumps Generalstabschef John F.] Kellys Telefon “vor ein paar Tagen“ gestohlen/gehackt wurde.

2. Man bedenke: Kelly ist ein General und normalerweise werden “frühe Berichte“ über Mist wie Hacks/Diebstahl als Ablenkung benutzt, auf welche man sich im Nachhinein beziehen kann, wenn es später notwendig wird zu sagen, dass jemand dies oder jenes nicht gesagt, diesen Anruf nicht getätigt, diese Person nicht per ePost kontaktiert haben kann, usw.. Das “Gerät wurde gehackt/gestohlen“, also sind die Beweise kompromittiert.

3. Eine verlässliche Quelle hat Euch gesteckt, dass ein “VIP“/“General“ ebenfalls “vor ein paar Tagen“ ins Mandalay [Hotel] begleitet wurde. Bald werden wir sehen, wie die Ankünfte von hochrangigen Offiziellen am Flughafen nahtlos mit “verdächtigen Aktivitäten“ und Aussagen von “Schüssen“ am Flughafen einhergehen. Wie Trump sagt: “Sie werden es herausfinden“.

4. Dieselbe Quelle sagte Euch auch, dass die ursprüngliche Absicht ein Anschlag viel größeren Ausmaßes war, welcher aber vereitelt/verhindert wurde. Dieser hätte “Tausende getötet“. Trump tweetete, es sei ein “Wunder“ gewesen und nutze dabei einen herablassenden Ton. Das Wunder war, dass der Plan Tausende mehr zu töten vereitelt wurde. “Wunder“ war ein F*ck-Dich! an [den stellvertretenden FBI-Direktor Andrew] McCabe.

5. Dann bestätigte Trump in einer Stellungnahme gestern Abend, dass er nach wie vor “keine Ahnung“ habe, ob der Schütze mit ISIS in Verbindung steht. Ein F*ck-Dich! an [CIA-Direktor Michael] Pompeo und [Außenminister Rex] Tillerson.

6. Heute bestätigt er dann öffentlich, wofür wir alle über die vergangenen 11 Monate aufrichtig gearbeitet haben. Alle fragen mich immer, was ich “tue“. Nun, es gibt eine Menge von uns und dies ist exakt was wir tun. Wir werden Euch zeigen, was für Las Vegas vorgesehen war, wie extrem es hätte sein sollen, wer es koordiniert hat und warum sie es getan haben. Trump bezieht sich mit “dem Sturm“ nicht auf Vegas. Trumps versprochener “Sturm“ wird beweisen, dass Vegas kein Stück anders sein sollte, als die 27 klassifizierten Seiten, welche beschreiben was wirklich an 9/11 geschehen ist. Vegas geschah nur, um Trump davon abzuhalten, was er Euch erzählen wird.

Weiter berichtet “MegaAnon“, dass im Laufe des Morgens am vergangenen Montag (dem 2. Oktober 2017) das FBI-Büro in Washington D.C. inoffiziell die Ermittlungen der Vorfälle in Las Vegas übernommen habe. Dabei sei das FBI-Büro für den Bundesstaat Nevada, welches eigentlich zuständig wäre, übergangen und die Polizei von Las Vegas ausgebootet worden.

Dann sei nur wenige Stunden nach der Übernahme der Ermittlungen der Name des angeblichen Schützen Stephen Paddock präsentiert worden und nur zwei weitere Stunden später habe ISIS den Anschlag für sich proklamiert und behauptet, dass Paddock bereits vor Monaten zum Islam konvertiert sei.

Der Hintergrund sei “MegaAnon“ zufolge, dass das FBI auf diesem Weg im Nachhinein die “Bestätigung“ erhalte, wenn auch “ohne Beweise“, dass die Bundesbehörde aufgrund des Terrorbezuges zuständig ist. ISIS “wartet auf die Agentur ihnen mitzuteilen, wer ihr neuster Konvertit ist“, so der “Insider“. Weiter im Text:

Ich kann zu 100 Prozent bestätigen, dass die Las Vegas Polizei genau weiß, dass sie letztlich zum Scheitern verurteilt ist. Sie wird den Kopf für alles hinhalten, was falsch berichtet, falsch interpretiert, falsch informiert, inkorrekt oder falsch gehandhabt, usw. wurde. Sie wird gezwungen den Anschein zu erwecken an vorderster Front zu stehen, obwohl jeder intern weiß, dass sie nur aufgesetzte und vorgegebene Themen weitergeben darf, welche ihr an die Hand gegeben werden.

Sie werden in eine “Position der Zuständigkeit“ gezwungen, welche sie legal bereits seit Montag nicht mehr innehaben. Man beachte nur, wie schnell sie “öffentlich bestätigten“, dass sie eine Ermittlung in die Wege geleitet haben, wer “zuerst die Fotos aus dem Hotelzimmer und vom toten Verdächtigen durchsickern lassen hat“!? Die Las Vegas Polizei wurde gezwungen die Schei*e des FBI zu fressen, weil die Glaubwürdigkeit des FBI nach dem Chaos mit “Russland“, [Ex-FBI-Direktor James] Comey, usw. auf dem Spiel steht und es sich die Schlussfolgerung nicht leisten kann, dass diese Fotos unter ihrer eigenen Zuständigkeit durchgesickert sind.

“MegaAnon“ führt weiter aus, dass Trump sich mit seiner “Ruhe vor dem Sturm“ nicht auf Las Vegas bezogen habe, denn der Anschlag habe nur als Ablenkung gedient, um Trump davon abzuhalten den “Sturm“ losbrechen zu lassen. Dieser “Sturm“ beziehe sich auf drei verschiedene “hochgradig kontroverse gesellschaftliche Themen“. Die Öffentlichmachung sei bereits zwei Mal verhindert worden und die jüngsten verheerenden Hurrikans seien mindestens dafür genutzt worden, Trump in der Öffentlichkeit mit anderen Themen beschäftigt zu halten. Zu den drei Themen führt der “Insider“ aus:

Obwohl “Pizza“ auf der Speisekarte steht, ist es nicht eins der drei anstehenden Themen. Nicht in der Art, wie Ihr es gerne hättet. Es wird besprochen werden und insbesondere Hollywood wird in der sehr nahen Zukunft einen massiven Schlag bekommen. […]

Die jeweiligen präsidialen Ansprachen werden den Leitmedien und der Öffentlichkeit nur wenige Stunden vorher angekündigt und es werden keine Details oder Hinweise im Vorfeld gegeben. Der Präsident wird eine sehr ausgewählte Gruppe von Medienkorrespondenten im Weißen Haus für die Live-Übertragung auswählen. […]

Ihnen [den Medien] wird nicht die Gelegenheit gegeben, sich mit gezielten Fragen auf die Pressekonferenz vorzubereiten, was mit voller Absicht geschieht. So haben die Medien keine Gelegenheit, basierend auf ein paar normalerweise im Vorfeld durch den Präsidenten bereitgestellten Ansatzpunkten, ein Narrativ für die Öffentlichkeit aufzubauen oder bereits im Vorfeld stundenlang jede Menge haltloser “Spekulationen“ und Hypothesen zu verbreiten.

Wenn diese Serie von Ansprachen beendet sind, dann wird NIEMAND mehr verwirrt sein. Er wird extrem deutlich und prägnant sein. Er wird keinen Platz für falsche Narrative lassen. Es wird keine Grauzonen geben. […]

Das Ziel ist, dass für das Volk keine Fragen mehr offen sind, wenn alles gesagt wurde. Er wird solchen Mist, wie 9/11, Oklahoma City, Vegas, Wahlbetrug, russische Hackerangriffe oder geheime Absprachen, Wahlmanipulation, usw. nicht im Einzelnen ansprechen müssen. Wenn er fertig ist, fällt buchstäblich das Mikro auf die Weltbühne und niemand wird jemals wieder infrage stellen können, wer für ALLES, was jemals geschehen ist und als “Verschwörungstheorie“ hingestellt wurde, verantwortlich ist.

Wenn er fertig ist, dann wird die ganze Welt es einfach wissen. Es ist wirklich dermaßen allumfassend. Wie Trump sagte: “Sie werden es herausfinden“. Es muss geschehen. Es kann nicht mehr aufgehalten werden. Niemals wieder.

Der US-Präsident werde, so heißt es weiter, formal bekanntgeben, dass er “eine offizielle präsidiale Ansprache an das amerikanische Volk halten werde“ und die Medien werden diese uneditiert, ungefiltert und ungeschnitten in voller Länge übertragen. Dies sei “der einzige Weg, wie er dies tun kann“, so “MegaAnon“ und nur eine vollständige Abschaltung der gesamten Stromversorgung könnte es verhindern. Wenn dies alles vorbei sei, dann werde sich dem “Insider“ zufolge niemand mehr von der Wahrheit abwenden können:

Die Massen werden niemals wieder in der Lage sein, mit 100-prozentiger Sicherheit zu behaupten, dass 9/11 nicht von innen heraus mittels Koordination von Agenturen und zugewiesenen Ressourcen und Unterstützung von den USA gesponsort und finanziert wurde. Niemand wird jemals wieder dran zweifeln, dass unsere eigenen verf*ckten Agenturen und Behörden und ehemalige Administrationen eine große Rolle in Dingen wie JFK, Oklahoma, 9/11, ISIS, Pizza, Vegas, usw. gespielt haben. Sie werden ihre Augen nicht mehr vor Dingen verschließen können, welche von ihnen als “Verschwörungstheorie“ wahrgenommen wurden, nur weil die Leitmedien ihnen dies so erzählt haben.

Das Einzige, auf das sich alle einigen werden können, wenn alles erledigt ist, ist dass wir allesamt in unfassbaren Größenordnungen schrecklich belogen wurden. Nichts von dem, was wir seit Generationen, seit George Herbert Bush als CIA-Direktor eingeschworen wurde, als “Realität“ wahrgenommen haben, ist die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit gewesen.

Niemand wird seine Ignoranz mehr als Entschuldigung hernehmen können. Das Volk glaubt, es bestimme?! Haha, Trump wird es ihnen zeigen.

An dem Punkt werde das amerikanische Volk zeigen müssen, woraus es gemacht sei. “MegaAnon“ geht davon aus, dass viele mit den von Trump angeblich bald offen verkündeten Themen nicht umgehen können werden. Abschließend gibt er noch den Hinweis, dass die angekündigte Offenlegung nichts mit “Aliens, Antarctica, usw.“ zu tun haben werde, dies sei nicht der kommende “Sturm“.

(Hier die entsprechenden Auszüge samt Netzverweisen als PDF und hier ein im Netz veröffentlichtes Bildschirmfoto des Gesprächsverlaufs.)

Es wird sich zweifellos zeigen müssen, was an diesen Ausführungen dran ist. Einiges davon ergibt inhaltlich und von den Zusammenhängen her durchaus Sinn, doch ob es sich bei der Verbreitung dieser “Insider“-Informationen nur um das Hochhalten Trumps als Retter Amerikas handelt oder der vom US-Präsidenten angekündigte “Sturm“ ein wirklicher gesellschaftlich-politischer Paukenschlag wird, letztlich handelt es sich allein bei den Spekulationen bereits um den Ausdruck einer Wirkung auf Ebenen, welche den Allermeisten verschlossen sind.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

http://n8waechter.info/2017/10/insider-kuendigt-enthuellungen-an-trumps-sturm-wird-keine-grauzonen-hinterlassen/

.

Gruß

TA KI


Merkels neue Märchen-Regierung steht bereits


von WiKa

+++EIMELDUNG+++ Deutsch Absurdistan: Insbesondere die Grünen, aber auch die FDP sind völlig heiß darauf mal wieder ein wenig mitzuregieren. Wurzelgnom Schulz, von der SPD, hat seine Kanzlerinnen-Anbetung allerdings eingestellt. Nachdem die letzte große Koalition sehr erfolgreich gegen das eigene Volk den bösen Mob regieren konnte, muss nunmehr die Regierungsbesetzung aus ästhetischen Gründen einmal gewechselt werden.

Die 19. Legislatur, dazu Merkels vierte, soll nach ihren Vorstellungen final und total märchenhaft werden. Dafür müssen die Kleinen einige Abstriche in Kauf nehmen. Schließlich ist das alles im Bundestag kein Wunschkonzert fürs Dumm-Volk, sondern es geht knüppelhart darum der eigenen Klientel zu entsprechenden Vorteilen zu verhelfen.

Zwar tagt die Elefantenrunde aktuell noch, wir haben aber bereits vertiefte, albgeträume Erkenntnisse zum Ausgang der noch laufenden Schocherrunde. Ebenso sicher ist, dass diese Ergebnisse so direkt, wie wir sie hier formulieren, später nicht an die Öffentlichkeit gelangen dürfen. Letztlich kann so etwas die Menschen in Deutschland arg verunsichern und das kann die Regierung im Sinne von Ruhe und Ordnung im Staat nicht wollen. Die Maxime der Merkel-Traum-Junta lautet nach wie vor, “man muss das Volk behandeln wie ein rohes Ei” … geräuschlos und sauber in die Pfanne hauen.

Durchaus vorstellbar ist auch, dass der Rest der heutigen Ergebnisse nicht vor dem 16. Oktober durchsickert. Es geht darum, die Wahlen in Niedersachsen nicht unnötig mit der Bundespolitik zu belasten. Die allgemeine Politikverdrossenheit könnte sonst in die Richtung auswachsen, das noch mehr Bürger den kleinen Parteien, auch bei der Landtagswahl, ihre Stimme hinterherwerfen. Wagen wir jetzt die Skizze einer neuen Merkel-Junta, die sich längst als Minderheitsregierung auf wechselnde Mehrheiten eingestellt hat. Die Realisierung einer solchen, bei so viel machtgeilen Typen im Bundestag, ist relativ einfach.

Zunächst einmal kann Landesvater Horst Seehofer sein Bayern endgültig ans Merkel-Messer liefern. Er darf letztmalig einen Kniefall vor der Märchenkönigin Merkel machen und die Einheit der C-Union beschwören, die inzwischen vollständig unter der Knute der Raute steht. Danach wird er nie wieder den wendehalsigen Türstopper der Nation mimen dürfen. Spätestens auf dem Parteitag der CSU im November 2017 dürfen wir mit seiner feierlichen Enthauptung rechnen. Seine bereits kratzfußenden Nachfolger werden versuchen den CSU-Scherbenhaufen wieder bayerngerecht zu sortieren, um bei der kommenden Landtagswahl nicht gänzlich Wasser saufen zu gehen.

Des vielbesungenen “Glückes Unterpfand” liegt logischerweise in den Ministerposten. Man braucht auch keine großartigen Koalitionsverträge, um entsprechende Bindungen zu schaffen. Hier wird uns Angela Merkel eindringlich erklären, dass das Regieren in Deutschland ganz einfach geht. Die FDP bekommt das Wirtschaftsressort, die Grünen dem Bereich Umwelt und Krieg (wegen der neuen ökologischen Kriegsführung). Die Linken bekommen das Sozial- und Familienressort. Die SPD darf sich weiterhin auf ihre Oppositionsrolle konzentrieren, könnte aber in diesem Zusammenhang schon präventiv ein Ministerium abbekommen. Da sie sich in Sachen Verrat gut auskennen, könnte man ihnen getrost das Innenministerium überlassen. An Maaslosigkeit scheiterte es schon beim letzten Mal nicht.

Um allerdings den ausstehenden Dialog mit der AfD endlich zu beginnen, das Volk ruhigzustellen, gibt es ein neues Ressort. Das Ministerium für “Braune Angelegenheiten” dürfen hernach die Rechts-Blauen bedienen. Logischerweise wird dieses Ministerium ausgelagert und in der Nähe der Kläranlage Marzahn nach Berlin-Ost ausgelagert, sodass es den anderen parlamentarischen Kollegen nicht zu sehr in der Nase beißt.

Mutti behält die Zügel in der Hand

Über eine Sache darf natürlich nicht diskutiert werden, die Richtlinienkompetenz! Die bleibt logischerweise bei Angela Merkel. Immerhin ist sie die stärkste Kraft im Bundestag, noch weit vor der CDU und den anderen sieben Schergen. So kann sich Hells Angela situativ zu den jeweiligen Themen ihre passende Mehrheit zusammenbasteln. Wenn es sein muss kann man die Zwerge auch mal gegeneinander ausspielen. Da jede Partei nunmehr zumindest mit einem Minister-Tellerchen am Merkel-Märchen-Regenten-Tisch vertreten ist, werden sie schon gute Miene zum stiefmütterlichen Spiel machen. Für Mutti ist es auch kein Problem sich wechselweise durch die Zwergenbetten zu schlafen. Wer AgitProp gelernt hat, der hält auch das aus.

Wer von den frisch gewählten und über den fragwürdigen Zweitstimmenklüngel neu ins Amt gekommen Kungler wollte schon die Regierung zur “Nazionalen Errettung” unter der “Bundesmutti”, gegen den erklärten Willen der Lobby, platzen lassen? In dem neu abzuleistenden Amtseid der der Kanzlerin soll zuvor noch “dem Wohle des deutschen Volkes” durch “dem Wohle des Volkes” kindergartengerecht ersetzt werden, um auch international korrekt aufgestellt zu sein. Das gebietet nicht nur Muttis Fürsorge für Europa, nein, das ist weit darüber hinaus gedacht. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann verarschen sie den Pöbel auch in der 19. Legislatur wieder nach Strich und Faden.

***

https://brd-schwindel.org/merkels-neue-maerchen-regierung-steht-bereits/

.

Der Honigmann

.