Jetzt spricht Petra Paulsen, nachdem Sie aus der Talkshow ausgeladen wurde


.
Gruß an die Sehenden
TA KI

VIDEO: „WIE BITTE?“ – Zehntausende Flüchtlinge kehren von der Türkei ins „Bürgerkriegsland“ Syrien zurück, um zu FEIERN!



Zehntausende Syrer kehren wegen „Zuckerfest“ ins „Bürgerkriegsland“ zurück!

Wie kann das sein?


Syrische Flüchtlinge, die aus dem „Bürgerkriegsland“ in die Türkei geflohen sind, kehren vor ein paar Tagen einfach wieder zurück.
Und zwar zu Zehntausenden!
Der Grund: Um das jährliche Zuckerfest zu feiern!
Konkret:
Tausende von syrischen Flüchtlingen und Migranten haben die türkische Grenze nach Syrien überquert, um das Ende des heiligen Monats Ramadan zu feiern, wie die in der Nähe der Grenze in der südlichen türkischen Provinz Kilis angefertigten Aufnahmen vom Montag zeigen.
Nach Angaben der türkischen Behörden haben mehr als 74.000 Syrer spezielle Online-Registrierungen durchgeführt, um die türkische Grenze nach Syrien überqueren zu können, wobei allein am Montagmorgen 30.000 Syrer diese übertraten.
Hier das Video:

Quelle

Wie bitte?

Diese Menschen sind doch anscheinend vor dem verheerenden Bürgerkrieg, seinen Folgen und vor „Staatswillkür“ durch das Assad-Regime geflohen!

Und jetzt kehren sie einfach so in ihre Heimat zurück, um zu feiern?

Was wohl „Refugee-Merkel“ dazu sagen würde?

Und erst Horst Seehofer?

Quelle

Gruß an die Ungläubig dreinschauenden

TA KI

Islam Feldzug -„IS will noch nie gekannte Massenflucht nach Europa lostreten“


Bedrohung Massenmigration

Chef des UN-Welternährungsprogramms: „IS will noch nie gekannte Massenflucht nach Europa lostreten“

Der Leiter des UN-Welternährungsprogramms David Beasley warnt davor, dass der IS zusammen mit anderen Terrorgruppen den Hunger in der Sahelzone nutzen will, um Fluchtbewegungen nach Europa zu verstärken und zu infiltrieren.

“Wenn Ihr glaubt, Ihr hattet ein Problem aufgrund eines 20-Millionen-Volkes wie der Syrer infolge der Destabilisierung und der Konflikte, die zu Migration geführt haben, wartet nur einmal, bis die größere Sahel-Region mit 500 Millionen Menschen noch weiter destabilisiert ist. Und das ist der Zeitpunkt, an dem die europäische und die internationale Gemeinschaft aufwachen muss.“

 Vor einem neuen strategischen Schachzug der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) warnt der Vorsitzende des UN-Welternährungsprogramms, David Beasley. Nachdem es unterschiedlichen Koalitionen gelungen ist, das 2014 ausgerufene „Kalifat“ des IS zu zerschlagen und die radikal-islamischen Terroristen zum größten Teil aus dem Irak und aus Syrien zu vertreiben, haben deren Überreste unterschiedliche Ziele angesteuert, um ihren Kampf fortzusetzen und neue Strategien zu entwickeln.

Der Leiter des UN-Welternährungsprogramms, David Beasley, hat gegenüber dem Guardian davor gewarnt, dass der IS zusammen mit anderen Terrorgruppen den Hunger in der Sahelzone nutzen will, um Fluchtbewegungen nach Europa zu verstärken und zu infiltrieren.

Vor einem neuen strategischen Schachzug der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) warnt der Vorsitzende des UN-Welternährungsprogramms, David Beasley. Nachdem es unterschiedlichen Koalitionen gelungen ist, das 2014 ausgerufene „Kalifat“ des IS zu zerschlagen und die radikal-islamischen Terroristen zum größten Teil aus dem Irak und aus Syrien zu vertreiben, haben deren Überreste unterschiedliche Ziele angesteuert, um ihren Kampf fortzusetzen und neue Strategien zu entwickeln.

Neben neuen Zielländern wie Afghanistan, den Philippinen und Bestrebungen, terroristische Aktivitäten in Europa, Afrika und Zentralasien auszubauen, scheint auch die Verstärkung der Flüchtlingskrise für den IS zunehmend von Interesse zu sein. Wie Beasley dem Guardian zufolge betont, arbeiten aus Syrien und dem Irak geflohene IS-Kommandeure bereits intensiv mit extremistischen Gruppierungen in Afrika zusammen, um die Fluchtbewegungen nach Europa zu verstärken und zu infiltrieren. Schwerpunkt sei dabei die Sahel-Region.

Enge Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten wie Al-Kaida und Boko Haram

Eine Verknappung der Nahrungsversorgung sei dabei ein Instrument sowohl zur Rekrutierung neuer Kämpfer als auch zur Verstärkung des Drangs von Millionen afrikanischer Bürger in Richtung Europa.

Flucht nach Europa

Während Massenmigration Europa bedroht, lädt Bundeskanzlerin Angela Merkel in Geheimverhandlungen Armutsflüchtlinge aus Afrika ein

Gegenüber dem Guardian erklärte Beasley am Rande des jüngsten zweitägigen Syrien-Gipfels in Brüssel, es werde auf diese Weise eine Situation entstehen, die in ihren Grundmustern jener der Flüchtlingskrise 2015 ähnele, allerdings begleitet von noch stärkeren Versuchen des IS und anderer extremistischer Gruppen, die Migrationsbewegungen zu infiltrieren.

Dabei arbeite der IS mit vor Ort etablierten Vereinigungen wie Boko Haram oder Al-Kaida zusammen, um Einflussgebiete und Ressourcen aufzuteilen. Zeitgleich probe man eine Strategie der Infiltration und Destabilisierung, um auf diese Weise mehr Migration nach Europa zu bewirken, die am Ende dort die Gemeinwesen unterminieren und Chaos schaffen soll.

Beasley wörtlich: Mein Kommentar an die Europäer ist: Wenn Ihr glaubt, Ihr hattet ein Problem aufgrund eines 20-Millionen-Volkes wie der Syrer infolge der Destabilisierung und der Konflikte, die zu Migration geführt haben, wartet nur einmal, bis die größere Sahel-Region mit 500 Millionen Menschen noch weiter destabilisiert ist. Und das ist der Zeitpunkt, an dem die europäische und die internationale Gemeinschaft aufwachen.

TheGuardianRTDeutsch

.

Quelle: https://schluesselkindblog.com/2018/04/30/islam-feldzug-is-will-noch-nie-gekannte-massenflucht-nach-europa-lostreten/

Gruß an die Aufmerksamen

 

 

 

TA KI

BENJAMIN FULFORD: Massive Offensive der Satanisten verliert an Schwung und Gegenangriff beginnt


Die satananbetende Elite, die die Macht im Westen geraubt hat und um ihr nacktes Überleben kämpft, hat einen massiven Gegenangriff in Syrien und gegen US-Präsident Donald Trump inszeniert. Dieser Angriff hat jetzt an Schwung verloren und fällt mit großer Kraft auf sie zurück, wenn ihre Lügen über Syrien und viele andere Dinge aufgezeigt werden. Und – obwohl kein Wort darüber gefallen ist, wann die 25.000 versiegelten Anklagen behandelt werden – das Pentagon und andere Quellen sagen, Handlungen, um die Satanisten von der Macht in der Welt zu entfernen, werden intensiver.

An dieser Front ist das größte Ereignis der vergangenen Woche der Tod der Spitzensatanistin Barbara Bush, die wahrscheinliche Tochter des Gründers der Church of Satan, .
http://www.newnationalist.net/2018/04/18/the-uncanny-resemblance-of-barbara-bush-to-aleister-crowley/

Sie wurde von vielen für die führende Satansanbeterin in den US gehalten, nachdem ihr Gatte, George Bush Sr., senil wurde, stimmen CIA- und andere Quellen überein. Barbara wollte zweifellos nicht leben, um ihren Mann und ihre Söhne wegen Massenmordes und den Kriegsverbrechen, verbunden mit dem 11. September, Irak, Fukushima etc., angeklagt zu sehen.

Allerdings gibt es in dieser Welt der Fake News und Computergrafiken eine Menge von Fragezeichen bezüglich des Zeitpunktes der Bekanntgabe ihres Todes und der Nachrichten, die darüber erschienen. Als ein unübersehbares Beispiel sehen Sie sich die Sekunde 46 in dieser TV-News-24h-Sendung in untenstehendem Link an – sie sehen Barbara Bush beim Besuch ihrer eigenen Beerdigung zusammen mit der verstorbenen Nancy Reagan.

Ebenso sagen Experten des kanadischen Geheimdienstes, dass das weit verbreitete Foto von früheren Präsidenten, die die Beerdigung von Barbara Bush besuchen, klar eine „schlecht gemachte Photoshop-Fälschung“ ist. Das Foto wird jetzt systematisch von den Seiten der Unternehmensmedien entfernt, ist aber hier unten zu sehen.

Für diejenigen, die immer noch nur „glauben, was sie sehen“, wenn es um Videos und digitale Fotografien geht: werfen Sie einen Blick auf die Veröffentlichung vom 13. April, in der Dr. Supasorn Suwajanakorn, ein Computeringenieur, der bei Googels Brain division beschäftigt ist, ein gefälschtes Video zeigt, das er von einer Rede des früheren Präsidenten Barack Obama gemacht hat.
http://www.bbc.com/news/technology-43639704?SThisFB

Es ist also möglich, dass die ganze Sache mit der Beerdigung von Barbara Bush eine Fälschung ist und „diese ganze Sache riecht nach einer Ablenkung des Deep State“, sagt eine führende CIA-Quelle.

Quellen aus dem Pentagon sagen für ihren Teil, Donald Trump habe sich geweigert, die Beerdigung von Barbara Bush zu besuchen, weil er Informationen erhalten hatte, dass frühere Berater von Dick Cheney, Vizepräsident der Bush-Ära, sich „gewendet“ haben und gegen ihre früheren Chefs im Austausch für eine Begnadigung ausgesagt haben.

Es könnte auch ein Zufall sein, aber es wurde von einer großen Explosion und Feuer nahe dem Zuhause der Bushes in Houston/Texas um die Zeit herum berichtet, zu der die Filme der Beerdigung gezeigt wurden.
http://halturnerradioshow.com/index.php/news/u-s-national-news/2407-valero-refinery-on-fire-in-texas-shelter-in-place-order

Quellen der White Dragon Society sagen, die gefälschten Beerdigungsberichte sind von der Kabale konstruiert, um die großen Niederlagen zu verdecken, die sie erleben, da die obersten Satanisten weltweit erlegt werden. Es ist wahrscheinlich, dass niemand mehr aus der massenmordenden Bush-Familie herumläuft, falls sie tatsächlich noch am Leben sind, sagt eine WDS-Quelle aus Texas.

Ein anderer wichtiger Tod letzte Woche war der von Matthew Mellon, Erbe des Mellon-Bankvermögens und Mitglied einer der Familien, denen der Federal Reserve Board gehört. Die Mellons hatten einen ernsthaften Bruch in ihrer Beziehung zu den Mit-Fed-Besitzern, den Rockefellers (Clintons), aber es ist bisher nicht klar, ob das mit Matthews vorzeitigem Tod im Alter von 54 zusammenhängt.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-04-17/billionaire-banking-heir-matthew-mellon-dies-at-54

Eine damit zusammenhängende Entwicklung könnte sein, dass der französische Zweig der Rothschild-Familie angekündigt hat, dass der 37-jährige  Alexandre de Rothschild von seinem Vater, dem gesuchten Verbrecher David de Rothschild, übernommen hat.
https://www.rt.com/business/424399-rothschild-announce-new-boss-appointment/?content_urlfro/

Die gnostischen Illuminaten scheinen allerdings keinerlei Rothschild-Kontrolle zu tolerieren und haben diesen Schreiber informiert, sie hätten „Agent Nebosja kontaktiert, um ihn zu beauftragen, gegen Zürich/Schweiz vorzugehen“.

Das könnte der Grund sein, warum der französische Rothschild-Sklave Emmanuel Macron diese Woche die US besucht, um um Schutz zu bitten mit dem Versprechen eines Regime-Change der Rothschilds.

Die Gnostiker haben wahrscheinlich einen guten Grund, den Rothschilds zu misstrauen. Eric Fioril, Vorsitzender des Französischen Übergangsrates, sagt, Macron selbst sei in finanzielle und andere hochrangige Verbrechen verwickelt. Der Rat hat Beweise, dass das Macron-Regime versucht hat, einen Bürgerkrieg innerhalb Frankreichs zu beginnen, indem sie staatliche Waffenhersteller benutzen, um Waffen sogenannten „Islamischen Terroristen“ in Frankreich zukommen zu lassen. „Unsere Quellen lassen uns wissen, dass einer unserer Haupt-Sturmwaffen-Hersteller Anweisungen von Israel und/oder Saudi-Arabien und/oder Golf-Anrainern erhalten. Die Rechnung geht dorthin, aber die Gewehre, Raketen und Munition werden an Dschihad-Gruppen in Frankreich in instabile Vorort-Gebiete geliefert“, bemerkt er. Das sorgt für alle Arten von Problemen und hat Frankreich „an den Rand eines Bürgerkriegs“ gebracht, sagt er.

Die Schlußfolgerung dieser Information, fährt er fort, ist, dass es „mehr als nur grobe Nachlässigkeit“ von Seiten der Regierung ist. Damit, fährt er fort, können die White Hats im französischen Geheimdienst und den Nachrichtendiensten der Polizei diesen Aktivitäten gegenüber nicht blind bleiben. Fioril stellt auch fest, „wegen der allgemeinen elektronischen Überwachung in unserem Land können wir solche schwer bewaffneten Dschihad-Gruppen auf unsere Erde leicht in weniger als 10 Tagen enthüllen, wenn wir unsere White Hats im IC (ihr Gegenstück zur NSA, oder Computer-Geheimdienst) und unsere Sicherheitskräfte voll zusammen arbeiten lassen. Die Regierung begeht Verrat wie aus dem Lehrbuch und das Militär hat einen berechtigten Grund, unsere illegitime Regierung zu verhaften“, schließt er.

Über was die französischen White Hats gestolpert sind, ist natürlich der satanische P2-Freimaurer-Plan, einen Krieg zwischen Islam und Christentum zu erzwingen, um dann eine Eine-Welt-Religion zu schaffen, die von ihnen kontrolliert wird.

In jedem Fall wurde der Versuch der Satanisten, die Ausrede eines gefälschten Gasangriffs in Syrien (die sechste so aufgedeckte Fälschung) zu benutzen, um Syrien anzugreifen und so den dritten Weltkrieg (Armageddon) zu starten, weithin als Kriegsverbrechen aufgedeckt, der auf Schwindel basiert. Selbst solche Abwasserkanäle wie die deutschen Staatsmedien berichten das jetzt.
https://www.zerohedge.com/news/2018-04-21/germanys-largest-public-tv-news-broadcaster-syria-chemical-attack-most-likely

In den US inzwischen, sagen Pentagon-Quellen, „war Kaliforniens linker Gouverneur Jerry Brown gezwungen, 400 Nationalgardisten an die mexikanische Grenze zu schicken, da Trump Hollywoods Pädo- und Menschenhandel-Operationen im Hafen von Long Beach abstellt.“

Weiterhin wird Sonderermittler Robert Mueller bald „die Hexenjagd abschließen“, wenn er Hillary Clinton anklagt. Das könnte ein Verweis auf die Tatsache sein, dass sie jetzt, da Barbara draußen ist, die führendste Hexe ist.

Außerdem berichtet die Quelle: „Nach vielen Monaten hinter den Kulissen gesellt sich [der frühere New Yorker Bürgermeister Rudolph] Giuliani zu Trumps Rechtsabteilung, die zusammen mit Mueller selbstsicher genug sind, auf die Täter vom 11. September wie die Bush-Bande und Israel zu zielen.“

„Mit einem Friedensabkommen, das formell den Koreakrieg beendet, könnte Israel durch Aufdeckung seiner Rollen beim 11. September und 3. März [Fukushima] gezwungen sein, Frieden mit Syrien zu schließen, indem es die Golanhöhen zurückgibt“, schließt die Quelle.

Ein Friedensabkommen in Korea würde auch viele hochrangige Kriminelle innerhalb des US-Militärs in Japan aufdecken, laut einer japanischen Militärgeheimdienst-Quelle. In einer handgeschriebenen Bemerkung, die diesem Schreiber zugegangen ist, sagen die Quellen, das US-Militär in Japan sei jetzt gespalten in die Leute, die die Yokoty Air Base betreiben und diejenigen, die in Camp Zama stationiert sind, beide nahe Tokio. Die Yokota-Leute unterstützen das Regime von Shinzo Abe und die fortgesetzte Verdeckung des Massenmord-Verbrechen von Fukushima, während die in Camp Zama einen Regime-Wechsel unterstützen und die Aufdeckung der Wahrheit über Fukushima, sagen die Quellen. Hoffentlich wird der ankommende Kommandeur der Pazifikflotte, Admiral Philip Scot Davidson, die Verbrecher rausfegen, nachdem er formell das Kommando erhalten hat.

In anderen Neuigkeiten letzte Woche hat die Türkei offiziell gefordert, dass der Federal Reserve Board ihr alle ihre Goldvorräte zurückgibt. Diese Forderung ist möglicherweise verbunden mit geheimen Verhandlungen betreffend den CIA-Spitzen-Vertreter in der Türkei, Andrew C. Brunson. Offiziell ist Brunson ein evangelikaler Pastor der Izmir-Auferstehungskirche, eine kleine protestantische Kirche mit etwa 25 Gläubigen, sagen CIA-Quellen. Er wurde während der Säuberungen nach dem türkischen Putschversuch 2016 verhaftet, bei denen zehntausende türkischen Militärpersonals, Zivilbedienstete, Lehrer, Akademiker, Dissidenten und Journalisten eingesperrt wurden, sagen sie.

Nicht weniger als 66 US-Senatoren drohen mit „Maßnahmen“ gegen die Türkei bis zu seiner Freilassung. „Warum würden so viele Senatoren einem bescheidenen Priester zu Hilfe kommen und der Türkei ‚Maßnahmen‘ androhen, wenn er nur ein einfacher Geistlicher ist?“, fragt der CIA-Beamte und bemerkt, dass die Türkei versucht, ihn gegen den US-unterstützten Agenten Fethullah Gülen auszutauschen. Gülen weiß definitiv zu viel über die Satanisten, um übergeben zu werden, und so wird Brunson „wahrscheinlich vor den Zug geworfen“, schließt die Quelle.
https://www.nbcnews.com/news/world/senators-warn-measures-against-turkey-andrew-brunson-case-n867721

In einer anderen Entwicklung der letzten Woche scheint es so zu sein, dass „einen Aluhut tragen“ nicht so verrückt zu sein scheint, wie es immer dargestellt wird. Ein Leak an die Presse durch einen US-Regierungs-Insider hat Einzelheiten darüber enthüllt, wir Zielpersonen dazu gebracht werden, Stimmen in ihrem Kopf zu hören, Schmerzen zu fühlen, etc.
https://boingboing.net/2018/04/19/government-accidentally-sends.html

Eine abschließende Bemerkung zu etwas, das entweder ein Zeichen dafür ist, dass dieser Schreiber Freunde innerhalb der Überwachungsgemeinschaft hat oder aber dafür, dass sie nachlässig werden: Kürzlich hat die Anrufer-ID meines Telefons Meldungen angezeigt, die Dinge sagen wie hereinkommende Anrufe seien von „Paul“ und anderen zwei Personen.

Quelle: Antimatrix.org

Übersetzung: Thomas

Quelle: https://benjaminfulford.net/2018/04/23/massive-satanist-offensive-runs-out-of-steam-and-counterattack-begins/

Quelle: https://nebadonia.wordpress.com/2018/04/24/fulford-massive-satanistische-offensive-geht-zu-ende-und-der-gegenangriff-beginnt/

Gruß an die Sehenden

TA KI

Jeder vierte der gefährlichsten Extremisten in Deutschland hat Asylantrag gestellt


Fast ein Viertel der gefährlichsten Extremisten in Deutschland sind Asylbewerber. „Es darf nicht sein, dass die Zahl der Gefährder in Deutschland weiter zunimmt,“ meint die FDP.

Fast ein Viertel der gefährlichsten Extremisten in Deutschland sind Asylbewerber. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae hervor. Der „Spiegel“ berichtet darüber.
Demnach stuft das Bundeskriminalamt rund 1.560 Männer und Frauen als „Gefährder“ oder „relevante Personen“ in der Extremistenszene ein. 362 von ihnen hätten einen Antrag auf Asyl gestellt.
Die hohe Zahl sei auch „auf die Migrationsbewegungen im Kontext des Kriegsgeschehens in Syrien und Irak zurückzuführen“, schreibt die Regierung. Bund und Länder versuchen inzwischen, Gefährder schneller abzuschieben.
Seit dem Terroranschlag in Berlin im Dezember 2016 haben die Innenminister in 13 Fällen eine sofortige Abschiebungsanordnung erlassen, bislang mussten 10 der Betroffenen das Land verlassen.
Eine solche Anordnung darf verhängt werden, um „eine besondere Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland“ abzuwehren. FDP-Politiker Thomae findet, die Länder müssten von dem Mittel konsequent Gebrauch machen: „Es darf nicht sein, dass die Zahl der Gefährder in Deutschland weiter zunimmt, während die Zahl der Abschiebungen minimal bleibt.“ (dts)
.
Gruß an die Klardenker
TA KI

Berlin„Unverschämtheit“: Lehrerverband wütet nach Maulkorb für Rektoren an Schrottschulen


Bild: Marode Schule gibt es in Berlin viele – darüber öffentlich reden, sollen die Schulleiter nicht. dpa/Jens Kalaene.

In den vergangenen Wochen häufen sich die Berichte über marode Schulen in Deutschland. Besonders viele davon gibt es in Berlin.

Am vergangenen Donnerstag stürzte an der Carlo-Schmid-Sekundarschule in Spandau die Decke des Foyers ein. Zum Glück ereignete sich der Vorfall während der Ferienzeit, so dass niemand zu schaden kam. An der Ernst-Reuter-Sekundarschule fiel im Oktober die Heizung aus. Bei einer Zimmertemperatur von 14 Grad blieb die Schule in Marzahn-Hellersdorf geschlossen.

Viele Lehrer und Schulleiter sehen den Unterricht durch die Missstände gefährdet – und fühlen sich von der Politik alleingelassen. Manche wenden sich deshalb an die Öffentlichkeit, um auf die Missstände aufmerksam zu machen.

Maulkorb für die Schulleiter

Die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheerens stört die schlechte Presse – weshalb sie den Berliner Schulleitern nun den Mund verbieten will.

In ihrem aktuellen Newsletter an die Schulleitungen legt Scheerens diesen einen Maulkorb an. Darin wählt sie klare Worte: „Es finden sich immer wieder Kronzeugen unter den Schulleitungen, die gelegentlich auch in drastischen Worten ihre eigene Schule zur Schrottimmobilie erklären“, schreibt die Bildungssenatorin. Statt ihre Schule in ein schlechtes Licht zu rücken, rät sie den Schulleitern, den „Eltern und Kollegium eine wie immer geartete motivierende Perspektive anzubieten, die Ihre Schule interessant macht“.

Schnell wird klar, dass es Scheerens vor allem darum geht, ihrer Behörde nicht die Schuld an den Zuständen geben zu lassen: Es sei ein Trugschluss, wenn davon ausgegangen werde, „dass die reine Benennung von Defiziten („Schulträger reagiert nicht“, „Schule wird allein gelassen“) der Schule in der Öffentlichkeit Punkte bringt“, heißt es in dem Newsletter weiter.

Weiterlesen auf focus.de

http://derwaechter.net/berlinunverschaemtheit-lehrerverband-wuetet-nach-maulkorb-fuer-rektoren-an-schrottschulen

.

Gruß

TA KI