Tageskorrektur 27.03.2020 Denkwerk 20 68 Nachbetrachtung zu Tageskorrektur


Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Mal so nebenbei bemerkt….


Ich- (TA KI) möchte mich ausdrücklich von den laufenden „Schlammschlachten“ die derzeit in der Szene laufen ( Catherine Thurner, Veikko Stölzer, Engelsburg  versus Oliver Janich) distanzieren.

Es stimmt mich sehr nachdenklich wer hier wofür einsteht …

In einem Kommentar ging ich diesbezüglich näher darauf ein:

  • ich möchte und werde alles hier in den Blog einstellen, was dazu beiträgt daß selbstständige DENKEN zu forcieren.
    In der „Q“ Szene herrscht derzeit eine merkwürdige Stimmung- Teils drehen sie sich ihre Realität zurrecht und schrecken zuweil nicht davor zurück vermeintliche Beweise aus den MS-Medien zu zeigen,welche sie allzuoft aus dem Zusammenhang reißen.
  • Also sie machen GENAU das, was sie bisher bei den anderen immerzu ( auch zurrecht) kritisierten.
  • Ich für mich hoffe wahrlich nichts mehr, als daß die Welt aus den Fängen ihrer Knechte erlöst wird- nur kann ich für mich diese „Q“-Treue nicht begeistern.
  • Genauso liegt es mir fern, diejenigen zu verunglimpfen, die wir zu gerne „Schlafschafe“ nannten- Schaut draußen in die Augen der Menschen, sie haben schlichtweg angst!
  • Ich empfinde es als Verantwortung bei der Aufklärung belegbare Fakten zu präsentieren-
  • UND- ich empfinde es zur Zeit als völlig überflüssig von Innererde, Anunaki, oder den- wie Pilze aus dem Erdbodenschießenden- „NEU-“ Channelmedien zu reden und dem hier Raum zugeben- Es gibt genügend Seiten im Netz die darüber berichten.
  • Daß es hier um etwas ganz anderes als einen Grippevirus geht ist klar.
  • Es ist die Aufgabe jedes Einzelnen sein Gehirn nun in Gebrauch zunehmen und NICHTS, aber auch rein GARNICHTS einfach nur zu glauben weil es sich „schöner anfühlt“.
  • Das Einzige was momentan für so ziemlich alle Gültigkeit hat, ist daß wir NICHTS wissen.
    Vielleicht ein sehr guten Ansatz wieder ins Bitten, beten zu gehen und somit die Anbindung an die höchste Existenz zu bekommen.

    Vielleicht sind wir alle ( egal welche Liga) zu arrogant in dem was jeder so meint zu wissen…

    Achtsamkeit und sich in den anderen einzufühlen und im direkten Umfeld Ängste zu mildern ist derzeit mein erstes Gebot der Stunde- nur setze ich dabei auf keinen Messias, der das für uns schon regelt…

  • Liebe Grüße
    TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2020/03/25/fler-teilt-mein-video-ist-mit-farid-bang-und-kollegah-klimarealist-merkel-hausarrest-corona-q/

Gruß an die Besonnenen

TA KI

 

Warum, warum nur….???


Ich hatte mich eigentlich dazu entschlossen die aktuellen Geschehnisse allein aus der Beobachterperspektive zu betrachten und für mich meine eigenen Rückschlüsse zu ziehen…

Jedoch brachte mich die „Ansprache“ von Merkel dazu, daß ich nun Handlungsbedarf sehe.

Da ich selber über langjährige Erfahrung in der Pflege und auch über reichlich Erfahrung im

Umgang mit höchst infektiösen Patienten- und somit auch über die Risikoeindämmung von Infektionsübertragungen-  verfüge, ist es mir ein einziges riesengroßes Rätsel

wieso in Anbetracht einer SOOOOOOO groooßen Ansteckungsgefahr und der ( wie uns

täglich mehrfach mantraartig eingetrichtert wird…) rasant ansteigenden Zahl der

Coronatoten- bis heute 28 in Deutschland und weltweit ca. 8700 ( bitte an dieser Stelle selber nachrecherchieren wie die Lage in China

mittlerweile aussieht und wie sicher der Coronatest ist)- die einzige präventive Maßnahme die

Isolation – auch und vor allem- der “ Alten“ seien soll (spätesten beim Einkaufen wird die Zahl der „Kontakte“ ein Vielfaches erreichen).

WARUM, warum nur wird nicht seit Wochen den Menschen weltweit geraten außerhalb der eigenen vier Wände  einen Mundschutz zu tragen???

Wenn es so ist, daß es eine Erkrankung gibt, welche als sog. Tröpfcheninfektion übertragen wird und so gefährlich ist, daß das öffentliche Leben quasi lahmgelegt wird, dann hilft meines Erachtens nur das:

 

Und was bei Tuberkulose hilfreich ist, um sich und andere zu schützen, soll bei Corona nicht gelten???

Es ist schon mehr als grob fahrfässig- bei einer reellen, akuten Bedrohung der Gesamtbevölkerung(???…) -eine solche Präventionsmaßnahmen nicht in Betracht zu ziehen.

(Bildquelle: https://www.rbk.de/fileadmin/downloads/infomaterial/5_hinweise_zu_untersuchungen_und_ratgeber/Faltblatt_Hygiene_bei_Lungen-Tuberkulose.pdf)

N95 Maske Anti-Verschmutzung Atemschutzmaske 10 PCS FFP2 Standard Staubmaske, Schutz der Familiengesundheit Mundmaske

Hier geht es zum Mundschutz

Bleibt in Ruhe und verfallt in keinerlei Panik und  geht

vor allem an die frische Luft…

Gruß an die Aufmerksamen und Klardenkenden

TA KI

Humor in Nahtoderfahrungen | Humor im Jenseits?


Im Rahmen der Tagung „Nahtoderfahrungen – Sterbebettvisionen – Nachtodkontakte“ (

Bregenz, Oktober 2019) stellte Joachim Nikolay heitere Szenen aus Nahtodberichten vor.

 

Joachim Nicolay ist Psychologe, Philosoph, Theologe und Vorstand im „Netzwerk Nahtoderfahrung“.

In seinem Buch „Ein Gehen ins Licht – Nahtoderfahrungen“ befasst er sich unter anderem mit Jenseitsbildern.

 

 

Gruß an das Leben

Jürgen Ziewe Teil 3+4


 

Jürgen Ziewe ist ein Beobachter und ein spiritueller Reporter, der in anderen Welten bzw. Realitäten unterwegs ist. Durch seine Methoden wie:

Meditation, Astralreisen und luzides Träumen, erforcht er seit über 50 Jahren das Unbekannte. Er ist sich sicher, wir stehen noch ganz am Anfang der Erschließung unserer endgültigen Grenzen, unserer wahren Natur unseres Seins und dem Ursprungs unseres Universums, von dem wir noch sehr wenig wissen. Es wäre falsch, seine Erkenntnisse und Methoden abzulehnen, solange sie sich nicht als unzureichende Werkzeuge zur Aufdeckung der Wahrheit erwiesen hat.

Gruß an die Erwachenden
TA KI

 

 

Jürgen Ziewe Teil 1+2


Jürgen Ziewe ist ein Beobachter und ein spiritueller Reporter, der in anderen Welten bzw. Realitäten unterwegs ist.

Durch seine Methoden wie:

Meditation, Astralreisen und luzides Träumen, erforcht er seit über 50 Jahren das Unbekannte. Er ist sich sicher, wir stehen noch ganz am Anfang der Erschließung unserer endgültigen Grenzen, unserer wahren Natur unseres Seins und dem Ursprungs unseres Universums, von dem wir noch sehr wenig wissen. Es wäre falsch, seine Erkenntnsse und Methoden abzulehnen, solange sie sich nicht als unzureichende Werkzeuge zur Aufdeckung der Wahrheit erwiesen hat.

 

Gruß an die, die mehr wissen wollen

TA KI

Jürgen Ziewe: Einsichten durch außerkörperliche Erfahrungen


In der Matrixwissenrunde vom 15.12.2018 hatten wir Jürgen Ziewe als Gast. Jürgen ist ein in England lebender Künster und Illustrator, der seit den 70er Jahren regelmäßig außerkörperliche Erfahrungen gemacht hat, die er im Form von Tagebüchern und Bildern festgehalten hat. Nach 40 Jahren dieser Erfahrungen hat Jürgen die von ihm gewonnenen Einsichten in Form von drei englischen Büchern sowie vielen Vorträge und Interviews geteilt.

Leider ist sämtliches Material von Jürgen Ziewe bisher nur auf Englisch verfügbar, weshalb wir bei dieser Matrixwissenrunde mal ausnahmsweise die komplette Diskussion mit Jürgen veröffentlichen, damit alle Deutschen, die aufgrund der Sprachbarriere bisher noch keinen Zugriff auf das von Jürgen veröffentlichte Material hatten, einen ersten Eindruck gewinnen können.

Ich danke Jürgen für diesen sehr interessanten Austausch und seine Bereitschaft erstmalig in seiner Muttersprache über seine Erlebnisse zu sprechen. Alle anwesenden Teilnehmern der Matrixwissenrunde waren so nett mir zu erlauben, auch ihre Fragen an Jürgen in der öffentlichen Aufzeichnung zu belassen.

 

Gruß an die Erwachenden

TA KI