Sie schlafen nie: der Tag beginnt mit Chemtrails, und der Tag endet mit Chemtrails.


Die Massenmörder, die weltweit rund um die Uhr Chemtrails in der Atmosphäre freisetzen, schlafen offenbar nie. Dass sie trotz zunehmender Proteste überall auf der Welt immer noch ihr verbrecherisches Handwerk ausüben, ist nur möglich, weil in der Politik fast ausschließlich Kriminelle aktiv sind.

Und wer nun meint, Massenmörder sei aber stark übertrieben, der hat offenbar immer noch nicht die Dimension der Verbrechen begriffen, die im Zuge der Klimalüge geschehen. Lesen Sie weiter unten, worum es bei der angeblichen „Rettung“ des Klima in Wahrheit geht, und welchen Zweck Geo-Engineering und Chemtrails wirklich haben. Wundern Sie sich bitte nicht, dass das Klima in der Praxis nicht etwa „gerettet“ wird, sondern dass eine Bande krimineller Psychopathen die Atmosphäre zur gefährlichsten Waffe, die man sich vorstellen kann, gemacht hat. Die Atmosphäre ist mit den Substanzen, mit denen sie seit Jahren und Jahrzehnten absichtlich zugeballert wird, nicht mehr weit davon entfernt alles Leben auf dem Planeten auszurotten. Aber es geht noch schlimmer; wenn wir nicht aufpassen, jagen diese Irren mit ihrem Geo-Engineering-Köfferchen und der Unterstützung der hirntoten Polit- und Mainstreammedienmarionutten den gesamten Planeten in die Luft, einfach weil sie’s können und sie niemand davon abhält. Die Technologie dazu existiert, Tesla hat sie erfunden.

Der Himmel zwischen 6:00 und 7:00 Uhr

Einige Stunden später gegen 16:00 Uhr

Die nächsten 3 Fotos sind vom Tag zuvor; und genauso sieht es auch im Moment wieder aus

Während die Politiker immer mehr Umweltzonen einrichten (lassen), die aber im Grunde wieder nur eine weitere Abzockmöglichkeit darstellen, oder mit Zwangsimpfungen drohen, weil ein paar Leute Masern haben, und auch damit etwas ganz anderes im Sinn haben, als sie uns erzählen, schauen sie bei den wirklich großen Verbrechen nicht nur weg, nein, sie unterstützen diese sogar noch in jeder Hinsicht. Oder wie ist es zu erklären, dass in diesem Land gefrackt werden darf, oder dass wir Tag und Nacht mittels Chemtrails vergiftet werden dürfen, wobei das nur ein Zweck von Chemtrails ist, und keiner dieser Kriminellen unternimmt etwas dagegen? Politiker lügen, wenn sie den Mund aufmachen, und meist ist das Gegenteil von dem, was sie sagen, wahr.
Siehe auch:

Video: TANKER TOXINS ( AEROSOLES )

„Das weltweite Sprühen … vergiftet buchstäblich alles Leben auf der Erde, tagaus, tagein. Jeder Atemzug, den wir tun, enthält ultrafeine toxische Nanoteilchen im 10 Nanometer-Bereich.“ [Quelle]

Müssen die tödlichen Atemwegserkrankungen – ehemals auf Platz 8 und inzwischen auf Platz 3 – erst auf Platz 1 hochschnellen, bevor wir uns bequemen vielleicht doch mal langsam aktiv zu werden und kriminellen Politikern ein paar unangenehme Fragen zu stellen?

„Leiden auch Sie unter sehr häufigen, nicht erklärbaren Atemwegs- oder Pilz­in­fek­ti­o­nen, grip­pa­len Infekten, unter Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Immun­schwäche oder ständigen Neben­höhlen­ent­zün­dungen, Erschöp­fungs­er­schei­nungen und dau­ern­der Müdigkeit? Wenn Ihr Arzt nichts finden konnte, dürften Chemtrails die Ursache sein.

Die tödlichen Erkrankungen der oberen Atemwege sind in den USA in den letzten Jahren von Platz 8 auf Platz 3 hoch­ge­schnellt. Im obigen Video „Chemtrails – Aerosol Crimes“ gibt Gwen Scott (ab ca. 0:56:30) extrem wertvolle Hinweise zu den von Chemtrails ver­ur­sach­ten Erkrankungen, und sie sagt auch, wie man die Leiden lindern und das Aluminium aus dem Gehirn ausleiten kann. Dieses Video sollte sich unbedingt jeder ansehen, der unter den o. g. Krankheiten leidet!

Besonders Aluminium ist sehr tückisch, zumal es im Gegensatz zu allen anderen Me­tal­len von keinem einzigen lebenden Organismus auf dem Planeten verwendet wird. Was hat es also in Ihrem Gehirn zu suchen? Klar dagegen ist, wie es dort hineingekommen ist: durch Größen im Na­no­for­mat (1 milliardstel Meter, ein Fußball im Verhältnis zur Erde) kann es mühelos die Blut-Hirn-Schranke passieren, sich im Gehirn anreichern und so nachhaltig Schaden an­rich­ten.“ [Quelle]

Es ist der helle Wahnsinn, für die totale Überfremdung aka „ein ‚buntes Deutschland‚“ finden sich innerhalb kürzester Frist mehr als eine Million Menschen, die eine Anti-Pegida-Petition unterzeichnen, wobei noch zu befürchten ist, dass es sich bei Pegida um eine kontrollierte Opposition handelt, und wo es um die Vernichtung der Lebensgrundlagen auf dem gesamten Planeten geht, da möchten gerade mal 4.367 Menschen (per 27.12.2014) Antworten haben.

Noch einmal, was sind abseits der Lüge, dass die Chemtrails-Massenmörder und ihre armseligen, ge­wis­sen­losen Unterstützer, also Mittäter, in den Parlamenten und den Mainstreammedien mit ihren Chemtrails angeblich das Klima „retten“ wollen, die wahren Gründe um Chemtrails überhaupt zu verbreiten? Hier sind ein paar:

Schematische Darstellung des offiziellen Geo-Engineering-Arsenals der Weltherrscher AG zur „Rettung“ des Klimas. Wie der inoffizielle Wahnsinn wohl aussieht?

  1. Aerosole in der Atmosphäre
  2. Gigantische Reflektoren im Orbit
  3. Chemie in der Atmosphäre zur „Rettung“ des Ozons
  4. „Impfen“ von Wolken
  5. Eisendüngung der Meere
  6. Speicherung des CO2 in der Tiefsee
  7. Speicherung des CO2 im Gestein
  8. Anpflanzung von Wäldern (in Monokultur)
  9. Begrünung der Wüsten
  10. Genetisch veränderte Pflanzen

Und das alles wegen des anthropogenen Klimawandels, den psychopathische Kriminelle, die die Welt im Würgegriff halten, in ihren kranken Hirnen aus reiner Macht- und Profitgier erfunden haben!

Unterstützt werden diese Massenmörder vor dem Herrn – die Elitebankster und ihre Konzerne – von Horden von intellektuell unterbelichteten, hirnamputierten, amoklaufenden, durchgeknallten und korrupten Blindgängern, die fast alle Mitglieder der Klimasekte sind und sich weltweit in den Parlamenten, Massenmedien und weiten Teilen der sog. Wissenschaft und zahllosen auf gutmenschlich tuenden, nicht selten gehijackten NGOs tummeln.

Typische Chemtrails. Nein, liebe Klimaschäfchen, das sind keine natürlichen Wolken. Diese „Wolken“ sollen töten, und das tun sie auch.
Unabhängige Analysen des Chemtrail-Niederschlags haben viele giftige Chemikalien identifiziert einschließlich:

  • Aluminiumoxidteilchen
  • Arsen
  • Bazillen und Schimmelpilze
  • Bariumsalze
  • Bariumtitanate
  • Cadmium
  • Kalzium
  • Chrom
  • Getrocknete rote Blutkörperchen vom Menschen
  • Äthylendibromid
  • Enterobacter Kloaken
  • Enterobacteriaceae
  • Menschliche weiße A-Blutzellen( Drossel-Enzym, verwendet in Forschungslabors um DNA zu schneiden und zu kombinieren)
  • Blei
  • Quecksilber
  • Methyl-Aluminium
  • Schimmelpilzsporen
  • Mycoplasma (s. a. „Klimaschwindel und Chemtrailing: wie die Großhändler des Todes das gesamte Leben auf dem Planeten zerstören – und keinen schert’s“ und „Chemtrails: Welche Krankheit hätten’s gern?„)
  • Nano-Aluminium-beschichtetes Fiberglas
  • Stickstofftrifluorid
  • Etwas, was auch unter Düppel (CHAFF) bekannt ist
  • Nickel
  • Polymerfasern
  • Pseudomonas aeruginosa
  • Pseudomonas Florescens
  • Radioaktives Cäsium
  • Radioaktives Thorium
  • Selen
  • Serratia Marcscens
  • Scharfe Titan-Scherben
  • Silber
  • Streptomyces
  • Stronthium
  • Sub-Mikron-Partikel (lebende biologische Materie beinhaltend)
  • Unbekannte Bakterien
  • Uran
  • Gelbpilz-Mykotoxine

Quelle: Chemtrails – Was in aller Welt sprühen die da? aus dem Artikel „Chemtrails-Aktion: Jetzt mitmachen und mit total viel Glück Ablasszettel der Klimakirche gewinnen!!„. Zwei Links hinzugefügt; Anm. d. Red.

http://stopesm.blogspot.de/2015/04/sie-schlafen-nie-der-tag-beginnt-mit.html#ContactForm1

.

Gruß an die Piloten

TA KI

.

 

Chemtrails – was ist das?


Es passiert auf der ganzen Welt – ohne Zustimmung der Bevölkerung. In Deutschland, Italien, im Vereinigten Königreich, China, Amerika – Flugzeuge hinterlassen ominöse Spuren am Himmel. Diese Aerosol-Streifen enthalten Teilchen, die stundenlang herumschweben, dann vom Wind zerstreut werden und schließlich auf der Erde landen.

Es fing bereits im Zweiten Weltkrieg an und wurde vom Militär dafür benutzt, den Radarempfang zu stören. Das Militär sprühte Wolken aus winzigen Teilchen in den Himmel die aus  Aluminum, metall-überzogenen Glasfasern oder Plastik bestanden. Die Teilchen erzeugten auf den Radarsystemen ein falsches Echo und erwiesen sich als perfekte Tarnung für die Flugzeuge über Schlachtfeldern. Dieses Programm heisst „chaff“ (Düppel) und wird immer noch im amerikanischen Luftraum eingesetzt, ohne dass man uns erklärt, warum.

Diese Art des Eingriffs in die Atmosphäre wird im Geo-Engineering in Form von  Wetterbeeinflussungsversuchen angewendet. Das Ereignis, das am bekanntesten wurde waren die Olympischen Spiele von 2008, bei denen die Chinesen Chemikalien benutzen, um die Niederschläge in Beijing einzuschränken. Dies geschieht in der ganzen Welt, ohne Rücksicht auf die ausgefällten chemischen Stoffe, die in die Umwelt gelangen.

In Deutschland verklagte ein Meteorologe das Militär wegen der Chemtrails, die er wiederholt auf dem Radar feststellen konnte. Er meinte, die Streifen waren so dick, dass da tonnenweis Partikel herunterkamen und eine Wolke bildeten, die so riesig war, dass man sie sofort auf allen Radarschirmen sehen konnte. All diese Partikel fallen zur Erde und werden von der Umwelt aufgenommen.

Ein Mann in Arkansas, USA berichtete von Flugzeugen, die am Himmel Streifen hinterließen und hob eine Probe der Partikel auf, die hinterher herunter kamen. Er übergab die Probe einer Nachrichtenagentur, die sie testen ließ. Das Resultat war ein ungewöhnlich hoher Gehalt an Barium. Mark Ryan, einer der Direktoren des CDC (Center of Disease Control) sagte dazu, dass selbst ein kurzzeitiges Ausgesetztsein bei Barium zu allem Möglichen führen kann von Magenschmerzen bis Schmerzen im Brustkorb. Wenn man dem Barium längere Zeit ausgesetzt ist, entstehen Blutdruckprobleme und die Funktion des Immunsystems wird beeinträchtigt.

Das CFR (Council on Foreign Relations) ließ anläßlich  eines Treffens mit dem Titel “Unilateral Geo-Engineering” wissen,  dass trotz großer Unsicherheit und starken Risiken wie z.B. der Übersäuerung der Ozeane, Zerstörung von Korallenriffen und Veränderungen in der Struktur der ländlichen Ökosysteme das Geo-Engineering möglicherweise nötig ist, um dramatische Veränderungen im Klimasystem zu verhüten oder rückgängig zu machen.

Im Endeffekt ist es so, dass das Geo-Engineering vielleicht gar nicht die erwartete Wirkung haben, sondern im Gegenteil große unerwünschte Konsequenzen für das Klimasystem und auch die ländlichen Ökosysteme hervorbringen wird. Die Öffentlichkeit hat dann aber keine Möglichkeit, bei der Frage des Einsatzes mitzureden.

Quelle: http://stopsprayingcalifornia.com/Geoengineering_&_Chemtrails.php

 

Juni 2013

 

In den Jahren seit 2006  habe ich selbst schon diverse Male in der Umgebung merkwürdige Dinge entdeckt, die früher nicht da waren und bei deren genauer Untersuchung immer wieder Fasern zum Vorschein kamen. Eigentlich fing alles damit an. Ich habe dann im Internet nach einer Erklärung dafür gesucht.  Inzwischen weiß ich, dass die „Flaumfedern“, die in der Luft herumfliegen und die keine sind, die in Regenbogenfarben glitzernden Spuren auf Gras oder Fensterscheiben und – wenn auch selten – Faserbündel oder einzelne, dickere und klebrig-schleimige Fasern, alle etwas mit den Fasern zu tun haben müssen, die man bei den Morgellons-Kranken findet. Die werden von Ärzten immer wieder fälschlich als Textilfasern oder Fusseln bezeichnet. Solche Textilfasern gibt es aber nirgends. Es sind vielmehr Vektoren.

G. Weisse

Diesen Artikel von Amy Worthington, GlobalResearch (energeticbalancing.US) fand ich besonders interessant, weil er das Thema sehr kompakt zusammenfasst:

 

Chemtrail-Polymere und ihre Verbindung zur Morgellons-Krankheit

 „Was Sie jetzt einatmen ist: Ethylendibromid, Nanopartikel aus Aluminum und Barium sowie kationische Polymerfasern zusammen mit noch unbekanntem bio-aktivem Material: Wir, das Volk, wurden weder gewarnt, noch in Kenntnis gesetzt oder gefragt, doch sind wir mit Sicherheit den Folgen ausgesetzt. Lightwatcher.com: „In aus der Luft genommenen Proben wurden biologische Bestandteile festgestellt,  u.a. (genetisch) modifizierte Schimmelarten,  getrocknete rote Blutkörperchen und außergewöhnliche Bakterienstämme.“

Der mit Preisen ausgezeichnete Enthüllungsjournalist Will Thomas hat darüber hinaus von über 300 viral veränderten Pilzarten im Chemtrail-Fallout berichtet.  Der „Idaho Observer“ hat von folgenden Resultaten bei der Untersuchung von Chemtrail-Fallout berichtet: Man fand 26 Metalle einschließlich Barium, Aluminum und Uran, eine Reihe von infektiösen Krankheitserregern und Chemikalien, Drogen, bei denen 2 Beruhigungsmittel waren, 6 Bakterien einschließlich Anthrax und Lungenentzündung, Chemikalien zu denen Acetylcholinchlorid gehörte sowie 26 Schwermetalle, darunter Arsen, Gold, Blei, Quecksilber, Silber, Uran und Zink, 4 Schimmel- und Pilzarten, 7 Viren, 2 Krebserreger, 2 Impfstoffe.  Dr. R. Michael Castle berichtet vom Vorhandensein kationischer Polymerfasern, andere von winzigen parasitischen Nematodeneiern, in Fasern eingebettet.

Der Forscher Clifford Carnicom spricht davon, dass er Chemtrail-Fasern gefunden hat,  die genau mit den bizarren Fasern übereinstimmen, die man bei den Menschen findet, die an der Morgellons-Krankheit leiden. Willkommen in der schönen neuen Welt mit giftigem Barium-Himmel, Wettermanipulation, Gedankenüberwachung und Bevölkerungskontrolle durch den Einsatz von Chemtrails, die mit den von HAARP erzeugten elektromagnetischen Frequenzen moduliert werden.

Unsere Gesundheit steht unter Attacke, wie es die in die Höhe schießende Lungenkrebsrate zeigt, die Gesundheitsprobleme durch zunehmendes Asthma, die Krankheiten der Lunge und der Atemwege und das Entstehen einer neuen Geißel, der Morgellons-Krankheit, einer Infektion mit einem neuen, unbekannten Erreger, die Menschen behindert und entstellt. Mehr als 12.000 Familien in den U.S.A. sind bereits von Morgellons befallen.

Unser Himmel wird durch künstlich hergestellte Barium/Aluminum-Partikel, Ethylenbromid und Chemtrail-Wolken mehr und mehr eingetrübt.  Ganz gleich ob in der Atmosphäre oder im Ozean, diese zusätzlichen Partikel stellen eine Gefahr für die Gesundheit eines jeden Lebewesens auf diesem Planeten dar.  Es gibt bei den Hauptmedien eine Nachrichtensperre über dieses Thema und so ist nur ein Weg offen, die Sache bekannt zu machen: Mündlich.  Es hat bereits Todesfälle durch die Chemtrails gegeben. Die Lebenserwartung sinkt.  Diese Situation stellt eine unmittelbare und ernsthafte Bedrohung für Sie und Ihre Familie dar.  Wir müssen uns zusammenschließen, um dieses wahnsinnige Programm der Chemtrails jetzt anzuhalten. Bitte tun Sie was Sie können, um zu helfen.

 Morgellons und Chemtrails 

 Ein Aspekt der Chemtrail-Geschichte wird immer mehr zu einer Geschichte der Verbreitung der Morgellons-Krankheit:  Die merkwürdigen,  unverwechselbaren Fasern, die man im Körper der Infizierten findet. Sie wurden mit  den Fasern verglichen, die im Chemtrail-Fallout und in den Regentropfen vorhanden sind.

Dies lässt vermuten dass jeder, der Luft einatmet schon dieser Krankheit ausgesetzt war. Der Forscher Clifford Carnicom berichtete vor kurzem, dass die abnormen Veränderungen des Blutbildes, die er mit einer Chemtrail-Infektion in Verbindung bringt, bei fast jedem zu finden sind.  Er prüft, ob sie die sichtbaren Anzeichen einer Morgellons-Infektion zeigen. „Der Polymer-Chemiker Dr. R.Michael Castle studiert seit Jahren die in der Atmosphäre vorhandenen Polymere. Er stellte fest, dass einige von ihnen bioaktives Material enthalten, das ‚ernsthafte Hautschäden verursachen kann und das, wenn es durch die Haut aufgenommen wird, Krankheiten auslösen kann.’ Er idenzifizierte unter dem Mikroskop sichtbare Polymere aus genetisch veränderten Pilzformen, die mit Viren mutiert sind.  Er meint, dass Billionen durch Viren mutierter Fusariumsporen (Fusarium = ein Schimmelpilz, der Pflanzen befällt) in unserer Atemluft sind, die ein starkes Mykotoxin produzieren.“

– Amy Worthington GlobalResearch.com

Man hat festgestellt, dass selbst-replizierende Nanomaschinen sich in den Körpern der mit der Krankheit Infizierten ungehindert vermehren.

 Die beiden Morgellons-Forscher Dr. Hildegard Staninger und Dr. Karjoom fanden in den Körpern von Morgellons-Opfern selbst-replizierende Nanomaschinen, die sich sehr schnell vermehrten.

Sind Morgellone-Pathogene im Regenwasser zu finden?

 Noch verblüffendere Hinweise für eine Verbindung zwischen Chemtrails und Morgellons finden Sie auf dem Foto Nr.18 (Link: http://aircrap.org/chemtrail-polymers-linked-to-morgellons-disease/33328/

Bei kürzlich von Lisa Jones durchgeführten mikroskopischen Untersuchungen an Regenwasser stellte sich heraus, dass es von Erregern kontaminiert war, die starke Ähnlichkeit mit den Morgellons-Erregern aufwiesen.  Diese Aufnahme eines Regentropfens zeigt ein faserartiges Gitter mit einem heller gefärbten Schlauch, der anscheinend Morgellons-Erreger enthält, die sich in der Entstehungsphase befinden. Die „Dornen“ auf dem Gitter sollen anscheinend bewirken, dass der Organismus an Haut und Kleidung hängenbleibt.  Das unnatürliche orange-rosa Glühen an bestimmten Stellen des Schlauches sieht genau so aus wie die unnatürlich wirkenden orange-rosa glühenden Punkte, die man auf vielen der Morgellons-Organismen findet. Das Versprühen von Morgellons durch Chemtrails würde eine offensichtliche Erklärung dafür liefern, warum dieses Zeugs im Regenwasser auftaucht.

 

Soweit Amy Worthington von GlobalResearch.

 

Übersetzung: G. Weisse

Quelle: http://www.morgellons-faserkrankheit.de/strahlung-chemtrails/chemtrails.html