Der Tag, an dem wir entdecken, daß alles eine Täuschung war!


Es gibt viele Prophezeiungen, die sich auf einen letzten großen Kampf zwischen der Menschheit und den sogenannten „Göttern“ beziehen. Es ist keine physische Schlacht, sondern eine esoterische oder spirituelle „Schlacht“, in der die dunklen Wesen (Archonten), die die Erde seit Jahrhunderten aus dem Schatten heraus beherrschen, vor unseren Augen sichtbar werden.

Gruß an die Erkennenden
TA KI

Was passiert nach dem Tod, wann endet der Einfluss der Archonten?


Was werden wir wirklich nach dem Tod vorfinden? Es gibt Erfahrungen, die die Theorie des Lichttunnels in Frage stellt. Ist es möglich, dass das weiße Licht, das die Sterbenden sehen, eine Farce ist? Gehen die Kontrolle und Manipulation, die wir im Leben erfahren, weiter, wenn wir sterben? Der Mensch möchte seit Tausenden von Jahren das große Geheimnis jenseits des Todes enthüllen, aber sicher ist, dass wir es solange nicht wissen werden, bis wir es selbst erfahren haben.

.
Gruß an die Wissenden
TA KI

Das Geheimnis der WingMakers – wer sind sie?


„Nicht Organisationen, Regierungen, Religionen, Sekten oder Milizen werden den Wandel bringen. Nur das Selbst, das sich in Harmonie mit der Natur befindet.“

„WingMakers“

Liebe Freunde,

bereits vor über zehn Jahren erfuhr ich von einer geheimnisvollen Gruppe die unter dem Namen „WingMakers“ für großes Aufsehen sorgte. Nach eigenen Angeben verfolgen die „WingMakers“ die Absicht, dass Bewusstsein der Menschheit anzuheben. Die Botschafter dieser Gruppe blieben dabei bisher stets anonym, deuten aber an, nicht unbedingt von dieser Welt zu sein. Vor kurzem erreichte mich ein Interview, welches Bill Ryan vom Project Camelot[1] mit „James“ einer Leitfigur der WingMakers geführt hatte. Die markantesten Aussagen dieses Interviews halte ich für so wichtig, dass mir zweitrangig erscheint, von wo diese Informationen stammen. Dieses Gespräch ist ein dringender Weckruf zum Aufwachen. In diesem Artikel möchte ich Euch einige Kernaussagen dieses Interviews vorstellen. Ich möchte Euch vorschlagen, die folgenden Zeilen mit Herz und Verstand zu überprüfen.

Menschen sind Götter ihres lokalen Multiversums

Nach den Beschreibungen der „WingMakers[2] sind wir alle „Götter unseres lokalen Multiversums“, und gemeinsam bilden wir die Erste Quelle dieses Multiversums.

Die „WingMakers“ reden von einem Systemgefüge, das sich über Millionen von Jahren hinweg gebildet hat, um die Menschheit wieder und wieder auf den Entwicklungsstand herunterzuziehen, aus dem heraus sie nichts als mangelhafte Kulturen hervorbringen kann. Mich erinnert diese Darstellung an das Werk der Archonten.

„Als Fazit lässt sich sagen, dass das Reich der Täuschung, das ich als Gefängnis bezeichnet habe, erschaffen werden musste, damit sich die Menschen versklaven ließen, ohne dass ihnen dies bewusst war. Alles, was geschehen ist, seit Anu[3] damit begann, die Menschheit zu versklaven, war Blendwerk. Ohne dieses hätten die Menschen nicht mitgespielt, und Anu und die Elite wussten das. Nun macht sich die Erste Quelle den Menschen wieder bewusst. Sie glauben vielleicht, sie hätten vergessen, aber das stimmt nicht. Sie haben nicht vergessen.“

Natürlich haben wir nicht vergessen. Vor allem nicht unserer Göttlichkeit. Für mich stellt sich das Erwachen (der Menschheit) als eine Erinnerung an unseren Wesenskern – unser Selbst – dar. Die „Erste Quelle“, wie sie „James“ nennt, entspricht meiner Ansicht nach dem Ursprungsraum, der „außerhalb“ der aller stofflichen Welten „verortet“ ist. Indem wir unser unsterbliches Selbst und somit unsere wahre Macht erkennen, wird sich im entsprechenden Verhältnis unserer Selbstermächtigung das Spiel der Manipulation (Matrix) auflösen. Mit James Worten: Nicht die Organisationen, Regierungen, Religionen, Sekten oder Milizen werden den Wandel bringen. Nur das Selbst, das sich in Harmonie mit der Natur befindet kann der Elite entgegentreten.“

Das Unterdrückungsprogramm

Was wir als die Matrix bezeichnen beschreiben die WingMakers als „Das Geheime Systemgefüge“ („Souveränes Integrales System des Menschlichen Geistes“ – SMG). Primär dient dieses Systemgefüge der Unterdrückung der Menschen. Zum besseren Verständnis dieses Unterdrückungssystems erklärt uns James:

„Das System des Menschlichen Geistes gliedert sich in drei Hauptfunktionsmechanismen: das Unbewusste bzw. der genetische Geist, das Unterbewusste und das Bewusste. Diese drei Komponenten bilden zusammen das, was die meisten Menschen als Bewusstsein bezeichnen. Das SMG wirkt wie ein undurchsichtiger, verzerrender Schleier, der sich zwischen die Menschheit und ihr wahres Selbst geschoben hat, und dieser Schleier verfälscht die Ausdrucksform des Menschen innerhalb des Bereichs, den wir als Wirklichkeit bezeichnen. Der unbewusste, genetische Geist ist die Wurzel der gesamten Menschheit, sämtlicher Familiengeschlechter ebenso wie jedes einzelnen Individuums. Unsere grundlegenden Gedankenmuster – und dies ist ganz wichtig – entstammen vorwiegend diesem unbewussten, genetischen Geistessegment unseres Bewusstseins. Zwar hält sich jeder Einzelne für ein individuelles, einzigartiges, eigenständiges Wesen, aber in Wahrheit ist er das nicht – nicht, was das SMG angeht. Stellen Sie sich selbst als ein Abbild der Menschheitsfamilie vor, das wiederum in einem Abbild Ihrer Eltern und Ihrer Familie steckt, das in einer individuellen Gestalt ruht: in Ihnen. Das „Sie“ ist das individuelle Erscheinungsbild des SMG, aber es wurzelt ganz und gar in dem Boden, den die Menschheit und Ihre Familie bilden. All dies wird in den sich entwickelnden Fötus eingespeist, lange bevor dieser geboren wird.

Eben deshalb bewegt sich der Mensch auch heute, nach tausenden Generationen, noch immer innerhalb derselben alten Muster von Habgier, Trennung und Selbstzerstörung. Das Bild im Spiegel trägt zwar mit jeder neuen Generation bessere Kleidung und macht einen immer gebildeteren Eindruck, aber unter der Oberfläche stecken noch immer dieselben Gefühle, Gedanken und Verhaltensmuster. Die soziale und kulturelle Entwicklung, die von den Unterhaltungs- und Bildungssystemen gesteuert wird, vereinnahmt das Individuum während der Entwicklungsjahre (im Alter zwischen 3 und 14), indem es die im SMG enthaltenen Programme und Untersysteme aktiviert und so sicherstellt, dass das Individuum sich der Wirklichkeitsmatrix von Zeit und Raum anpasst. Selbst die Nonkonformisten, die sich als „Außenstehende“ betrachten, bewegen sich innerhalb der Grenzen des SMG.“

 Zwar mögen diese Aussagen für manche unter uns nicht wirklich neu erscheinen, doch halte ich die Wiederholungen solange für sinnvoll, bis wir sie verinnerlicht haben, und unseren festen Entschluss verwirklichen, unsere Selbst-Ermächtigung zu vollziehen. Innerhalb des momentanen Erwachens (Selbst-Erkennens) neigen sehr viele Menschen dazu, auf „Hilfe von oben“ zu warten. Doch hier warnt James uns mit folgendem Satz: „Wer auf Hoffnung und Licht vertraut und im Hinblick auf einen Wandel in der Welt auf andere und nicht auf sich selbst setzt, der wird enttäuscht werden.““

 Genauer beschreibt es James:

„Es wird höchste Zeit, dass die Menschen aufwachen und merken, an was sie da teilhaben. Sie müssen lernen, wie sie es beenden können – Mensch für Mensch. Wir selbst sind der Schlüssel zu unserem Dilemma, und wir müssen lernen, wie wir die Unterdrückermatrix deaktivieren können, damit wir zum Bewusstseinszustand des Souveränen Integrals gelangen, uns seine Verhaltensintelligenz zu eigen machen und uns aus der geistigen und materiellen Gefangenschaft befreien können… James zitiert hierzu Gandhi mit dem Satz: „Wir selbst müssen der Wandel sein, den wir in der Welt sehen wollen.“ Und fügt hinzu: „Wesentlich ist dabei die Frage, in welche Richtung uns der Wandel führen soll.

„Haben Sie sich je gefragt, was eigentlich Ihr Selbst ist? Was macht Sie aus? fragt uns James. „Wenn Sie in den Spiegel schauen und eine Maske nach der anderen ablegen – Anmaßung, Selbstbetrug, Angst, Gedanken, Gefühle – was bleibt dann übrig? Die meisten würden wohl sagen, die Seele. Und wenn ich Ihnen nun sage, dass die Seele ohne den Geist, den Verstand nicht existiert? Der Wandel, den ich in der Welt sehen möchte, besteht darin, dass die Menschen sich endlich als multidimensionale Wesen wahrnehmen, deren Kern das Souveräne Integral bildet, das wiederum die Essenz der Ersten Quelle in Gestalt eines menschlichen Einzelwesens ist.“

Wenn die Menschen sich im Einklang mit dem Souveränen Integral befänden, würden sie erkennen, dass alles in Ganzheit, Gleichheit und Wahrheit vereint ist. Das ist es, was mit dem Großen Portal gemeint ist, von dem die WingMakers-Mythologie seit zehn Jahren spricht. Jeder Mensch ist ein Portal zu sich selbst, und dieses Portal gewährt ihm Zugang zu den interdimensionalen Welten des Souveränen Integrals.

 Die Täuschungen, die wie dichte Schleier unser Leben umhüllen, werden verblassen – vorausgesetzt, dass genügend Menschen sich selbst wachrütteln, das Souveräne Integral in sich erkennen und dessen Wahrheit nach außen tragen. Aber dafür müssen die Menschen sich zunächst in dessen Bewusstsein jenseits (!) des SMG* „einklinken“, und genau das sollte jeder selbst tun.

*Außerhalb der „kosmischen Datenbank“ und jenseits der Matrix (Programme).

„Menschen sind Riesen, denen man eingeredet hat, dass sie kleine Zwerge seien. Von Robert Anton Wilson

Liebe Freunde,

an dieser Stelle möchte ich auch noch einmal an Armin Risi’s Wort aus seinem Buch „Ihr seid Lichtwesen“ erinnern: In einer Zeit, in der die Menschheit sich in religiöse und atheistische Einseitigkeiten verrannt hat, wird das Wissen um die geistige Herkunft des Menschen (Involution) zu einer revolutionären Offenbarung: Das Leben auf der Erde hat sich nicht aus Materie entwickelt (sondern umgekehrt) aus den geistigen Urgründen des Kosmos heraus. (Burkhard Heim konstatierte: Das, was wir als Materie bezeichnen, unterliegt einem Wirkprozess, der von den geistigen Dimensionen gesteuert wird. Von der Entstehung bis zur Steuerung der materiellen Welt entspringt alles den geistigen Dimensionen.“

Und Max Planck sagte: Ich betrachte die Materie als einen Abkömmling des Bewusstseins.“

Der Kosmos ist multidimensional, ebenso der Mensch. Die sichtbare materielle Welt ist eingebettet in höhere, „unsichtbare“ Welten. Lichtwesen sind eine lebendige Realität, und auch der Mensch ist ein Lichtwesen, nicht nur symbolisch und mythologisch, auch biologisch und anthropologisch. Erinnert Euch immer wieder daran, dann wird es leichter, den Satz der WingMakers zu akzeptieren: Wir alle sind Götter unseres lokalen Multiversums, und gemeinsam bilden wir die Erste Quelle dieses Multiversums.“

 Me Agape,

Dieter Broers

Quelle: http://dieter-broers.de/geheimnis-der-wingmakers/

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Der echte Jesus, die echte Maria, Gnosis, die Archonten, und die erste große Hetzkampagne der Geschichte


Ich würde gerne meine vorläufige und sich ständig weiter entwickelnde Perspektive auf die Frage, wer Jesus war, was er gelehrt hat und wofür er stand, zusammenfassen. Dies ist vielleicht die wichtigste Geschichte unserer Zeit, aber aus anderen Gründen als allgemein angenommen.

 

Einige der Punkte, die hier ich aufliste, sind bereits bekannt und manche habe ich persönlich recherchiert. Meine Nachforschungen zu diesem Thema setze ich auch weiterhin fort.

 

  • Es gab mit Sicherheit einen historischen Jesus.

 

  • Er war sowohl ein [gewaltloser] Revolutionär, ähnlich wie Gandhi, als auch ein inspirierender spiritueller Führer, der etwas ganz Besonderes hatte oder war.

 

  • Die Teile seiner Geschichte, die in der Erlösungslehre der römisch-katholischen Kirche übernommen wurden – die Geburt durch eine Jungfrau, die Wiederauferstehung, einige der von ihm vollbrachten Wunder, usw. – waren alle Versionen der damaligen Mythologie, die in seine Geschichte eingewoben wurden basierend auf mündlichen Überlieferungen, bevor seine Geschichte aufgeschrieben wurde.

 

  • Diese berühmte und weit verbreitete Mythologie ist bei Weitem nicht die wahre Geschichte von Jesus, sondern lediglich eine Ablenkung. Es war die erste große (und effektive) weltweite Desinformationskampagne. (Merke: Desinformation = Wahrheit gemischt mit Fiktion)

 

  • Das bedeutet aber nicht, dass Jesus nicht existiert hat. Es sind nur weitere Bestätigungen für diese Ablenkungen.

 

  • Die Geschichten darüber, wer er wirklich war, was er lehrte und wofür er stand, wurden aus den geschichtlichen Aufzeichnungen gelöscht. Bücher, wie das Thomasevangelium, in dem seine Worte akribisch genau aufzeichnet wurden, wurden verboten und als gotteslästerlich verbrannt. Viele Bücher, die in früheren Texten erwähnt werden, sind noch nicht wieder aufgetaucht. Über ihren Inhalt können wir nur Vermutungen anstellen. Wir würden bis heute nicht über all dies wissen, wenn nicht 1945 durch Zufall die Nag Hammadi Schriftrollen entdeckt worden wären.

 

  • Die wirklich wichtige Frage hier ist: WARUM wurde all dies aus den geschichtlichen Aufzeichnungen gelöscht? Warum war Jesus eine so große Bedrohung, dass das, was er uns WIRKLICH sagen wollte, in der Versenkung verschwunden ist?

 
Dies ist eine Liste meiner (für einige) provokativen Antwortvorschläge:

 

 

  • Die Essener, mit denen Jesus studierte, kannten alle das Buch des Henoch, welches ein Dokument von zentraler Wichtigkeit für sie war. Es war während dieser Zeit allgemein bekannt und weit gelesen. Dieses Buch verschwand ebenfalls komplett, bis es 1773 in Äthiopien wiederentdeckt wurde. (Eine originale aramäische Version wurde dann später unter den Schriftrollen vom Toten Meer gefunden.)

 

  • Das Buch des Henoch, welches für sich allein schon ein großes Thema ist, warnt vor der Übernahme unseres Planeten durch die Archonten – außerirdische Lebewesen, die nach Macht und Kontrolle streben. Selbstverständlich waren es diese Archonten (in menschlicher Form, weil sie von Menschen in Machtpositionen Besitz ergreifen), die all diese Bücher verbieten und verbrennen ließen und Jesus und seine Lehren als besondere Gefahr identifizierten. So gesehen könnte Jesus der erste großer Whistleblower gewesen sein, und er bezahlte den Preis dafür.

 

  • Jay Weidner hat sich sehr deutlich darüber geäußert, z.B. in diesem wichtigen Artikel (Transkript von einem Interview mit Jeff Rense).

 

  • Abgesehen von der Warnung vor einer Übernahme des Planeten hat Jesus ausdrücklich darauf hingewiesen gewaltlose Mittel anzuwenden und Böses nicht mit Bösem zu bekämpfen. Stattdessen sollten wir uns innerlich selbst stärken. Das allmächtige ‚himmlische Königreich‘ zu erreichen war ein innerliches Ziel, kein äußerliches.

 

  • Darum geht es auch in den gnostischen Lehren, die zu dieser Zeit bereits sehr alt und nichts Neues waren. Aber weil die gnostischen Lehren eine so große Bedrohung für die Mächtigen waren, mussten sie vernichtet werden. Der Grund dafür war, dass diese Lehren das Individuum dabei unterstützt haben mächtiger, souverän und unverletzlich zu werden. Wir kämpfen heute noch die gleichen Kämpfe wie damals.

 

  • Maria Magdalena (‚Mariamne Mara‘ – auf Griechisch ‚Maria die Meisterin‘) war die größte Unterstützerin und Fürsprecherin von Jesus und außerdem seine Ehefrau. Sie sollte die Verantwortung dafür tragen, dass seine wahre Geschichte verbreitet werden würde.

 

  • Jesus überlebte die Kreuzigung und floh mit Maria nach Ägypten, bis er im Jahr 37 n. Chr. nach Kaschmir zurückkehrte und Maria mit ihrem Kind oder ihren Kindern nach Narbonne segelte, wo sie von einer jüdischen Gemeinde in Rennes-les-Bains aufgenommen wurde. Dieser Ort befindet sich nur wenige Kilometer entfernt von Rennes-le-Chateau, wo der ortsansässige Priester Bérenger Saunière 1890 unwiderlegbare Beweise unter anderem dafür gefunden hat, dass Jesus im Jahr 45 n. Chr. noch am Leben war. Ihm wurde vom Vatikan eine große Summe dafür gezahlt, dieses Geheimnis für sich zu behalten.

 

  • Maria lebte bis 54 oder 55 n. Chr. in dieser Gemeinschaft, aber sie machte einen entscheidenden Fehler, indem sie jemandem vertraute, dem sie nicht hätte vertrauen sollen, woraufhin viele wichtige Dokumente, die sie bewacht hatte, gestohlen wurden. Dieser Zwischenfall war ein geschichtlich bedeutender Wendepunkt.

 

  • Maria wurde daraufhin verunglimpft und von der frühen Kirche marginalisiert und als reuige Prostituierte abgestempelt, nicht als die Lehrerin, Führerin, Heilerin und ausgewählte Botschafterin, die sie war. Diese boshafte Lüge wurde weit verbreitet.

 

  • Maria wurde von vielen Frauen verehrt und in gleichem Maße von Männern diffamiert aus den gleichen Gründen, aus denen auch die frühen Texte verboten und verbrannt wurden. Es gab einen Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen und um die Anerkennung der sehr wichtigen Rolle der Frauen in der Gesellschaft, der auch heute noch geführt wird. Maria war eine Anführerin dieser Bewegung, was Jesus erkannte und verstand. Aus diesem Grund sah Petrus sie als eine große Bedrohung an.

 

  • Was mit Jesus passierte war die erste große Desinformationskampagne der Geschichte, und was mit Maria passierte war die erste große Hetzkampagne.

 

  • Die ‚Parusie‘ oder ‚Wiederkehr Jesu‘ beschreibt möglicherweise nichts weiter als die Wiederentdeckung der Wahrheit über das, was wirklich passierte und worum es wirklich ging, beinahe 2000 Jahre später. Heute sehen wir Folgendes:

    – die Autorität und die Agenda der römisch-katholischen Kirche werden endlich ernsthaft herausgefordert
    – die sehr detaillierten und außergewöhnlichen gnostischen Schriften wurden 1945 in Nag Hammadi entdeckt
    – das komplette Original vom Buch des Henoch wurde im gleichen Jahr unter den Schriftrollen vom Toten Meer gefunden
    – die vielen wichtigen und enthüllenden Bücher (wie Der heilige Gral und seine Erben, The Jesus Papers, die Bücher von Sir Laurence Gardner und viele weitere) über die überlebende Blutlinie von Jesus und Maria
    – David Icke, Jay Weidner und John Lash sprechen öffentlich zu Millionen über die Realität der Machtübernahme durch die Archonten
    – Millionen Menschen auf der ganzen Welt erkennen und beherzigen, dass wahre Erleuchtung und souveräne Kraft von innen kommt, unabhängig von äußerlichen Kontrollinstanzen

 

  • Es hat lange gedauert, sehr viel länger als geplant, aber wir haben es geschafft, so weit zu kommen, dass wir anerkennen können, wer Jesus und Maria wirklich waren. Nach 2000 Jahren tiefer Dunkelheit dürften sie heute erleichtert aufatmen, denn es gibt möglicherweise doch noch Hoffnung für die menschliche Spezies.

 

  • Zusammenfassung: Wir haben immer noch eine Chance.

Quelle: http://www.we-are-change.de/2013/07/31/der-echte-jesus-die-echte-maria-gnosis-die-archonten-und-die-erste-gro%C3%9Fe-hetzkampange-der-geschichte/

Gruß an die, die sich mehr vorstellen können

TA KI

Der Aufstieg der Archonten


 

Interview mit Jay Weidner bei Rense Radio

 

Rense: Viele Menschen haben schon mal den Begriff „Archon“ gehört, aber es würde ihnen schwer fallen, ihn zu definieren. Was ist ein Archon?

Weidner: Zunächst möchte ich mich auf zwei Artikel Ihrer Website beziehen: „The Global Coup d’Etat“ und einen über die „Eigentümer“ Eigentum der Welt. Die Königin von England besitzt ein Sechstel aller nicht ozeanischen Oberflächen der Welt, das sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man über das Thema „Archon“ spricht.

Die Archonten wurden in alten Texten flüsternd erwähnt, etwa nach dem Brand der Bibliothek im Alexandria, der mit einigen der mysteriösen Wesen namens Archonten in Verbindung gebracht wird. Aber die Kräfte, die 1300 Jahre Säuberung der Aufzeichnungen vollzogen, haben auch die Archonten aus unserer Geschichte gestrichen.

Im Jahr 1947 wurden Texte in Tonkrügen in Nag Hammadi in Ägypten gefunden und in diesen Texten war geschrieben, was die Menschen in Nag Hammadi vor 2.000 Jahren, über die Welt und die Archonten dachten.  Der Grund, warum die Nag Hammadi Texte, 2100 Jahre alt (100 v. Chr.), sind so wichtig, ist, dass niemand in der Lage war, nur ein Quäntchen daran zu verändern [ wie die Texte aus der Bibel, die verändert, zerstört oder weggelassen wurden]. Niemand war in der Lage sie zu verfälschen oder zu zerstören, was sie wohl wirklich gerne getan hätten [um die Informationen und das Wissen von den Massen fern zu halten]. Glücklicherweise überlebten sie, wurden erfolgreich übersetzt und, wenn viele Menschen sie lesen, wird es eine klare und definierte Diskussion darüber geben, was und wer diese Archonten sind. Die Texte waren in einer tiefen Höhle in Ägypten begraben worden, um die wichtigsten Informationen, die sie beinhalteten, zu schützen.

Rense: Es gibt 13 Codices mit über 50 Texten, das ist eine erhebliche Menge niedergeschriebener Informationen.

Weidner: Ja, eine überaus genau beschreibendes Dokument von einer ganz anderen Welt [ als von der, die wir kennen oder zu kennen glauben]. Die Leute realisieren nicht, dass es vor 2000 Jahren eine „Religion“ (Anmerk. des Ü. : besser einen Glauben) auf diesem Planeten gab, Gnosis genannt, welche die größte Religion/Wissen auf der Erde zur damaligen der Zeit verkörperte, und die mit dem Hinduismus wetteifern könnte. Du kannst heute ein Studium über Religionen der Welt in früherer Zeit belegen und dabei wird die Gnosis noch nicht einmal erwähnt.

Die Nag Hammadi Texte sind eine Beschreibung über das, was die Gnostiker glaubten. Gnostik ist ein griechisches Wort und bedeutet Wissen – Gnosis. Die Gnostiker glaubten, dass die Befreiung nur durch Wissen zu erreichen sei, und die Auswertung der Wirklichkeit nur durch den Gebrauch von Wissen geschehen könne. Die Bibliothek von Alexandria wurde von Gnostikern geleitet und sie waren die ersten Menschen, die Schriftrollen und Bücher sammelten und diese Informationen in Büchern, geschriebenen Texten, festhielten. Ihre Kultur war in ganz Europa und dem Nahen Osten verbreitet. Das war lange vor dem Aufkommen der westlichen Religionen außerhalb des Judentums, die meist auf Palästina konzentriert schienen (Anmerk. d. Ü.: auch nicht waren, ihr Ursprung kommt von weit oben aus dem Norden).

Gnostiker predigten, dass es eine Invasion, um ca. 3600 v. Chr. Gegeben hatte, etwa 1.600 Jahre bevor die Nag Hammadi Texte vergraben wurden, sie beschrieben, dass diese Invasion wie ein Virus war, und in der Tat, sie wurden dafür massivst unterdrückt, bei der Beschreibung der wahren Zustände. Die Wesen, die sie unterdrückten hießen Archonten.

Diese Archonten hatten die Fähigkeit, die Realität zu duplizieren, um uns zu täuschen. Sie waren neidisch auf uns (die Menschen), weil wir ein Wesen von einer Art sind, die eine Seele, die sie nicht besitzen, haben und die Nag Hammadi Texte beschreiben das und das Aussehen der Archonten. Manche sehen aus wie ein Reptil und andere sehen wie ein nicht ganz entwickeltes Baby oder Fötus aus. Es scheint teilweise zu leben und teilweise nicht zu leben, es hat graue Haut und dunkle, unbewegte Augen. Die Archonten duplizieren Realität so, dass, wenn wir ihnen das abkaufen, wenn wir also glauben, dass die duplizierte, falsche Zustand der Wirklichkeit die wahre Wirklichkeit ist – dann werden sie die Sieger sein.

Rense: Wie duplizieren sie Realität? Benutzen sie dabei Bewusstsein?

Weidner: Ja, den Texten nach können sie in Menschen hinein über das Unterbewußtsein und können die Menschen auf diese Art manipulieren, um plötzlich Dinge die sehr merkwürdig sind, zu tun. Auch sind sie ebenfalls verantwortlich für den Wertverlust und die Verschlechterung innerhalb unserer Kultur, die so ganz anders ist als die Kultur der alten Griechen oder Chinesen, eben nur die billige Fassade einer Kultur. Da die Archontische Präsenz sich viral über die Erde ausgebreitet hat und im 20. Jahrhundert eskalierte (Anmerk. d.Ü.: seit dem Ende der franz. Revolution), sehen wir heute überall ihr hässliches Werk Zersiedelung. Sie sind die Verantwortlichen für all diese Gewalt und den Verfall der Ethik. Das Fernsehen ist ein gutes Beispiel für archontische Nachahmung. Menschen werden im Fernsehen nachgemacht, nachgespielt, aber diese Nachahmung ist verändert und ist fast immer obszön und profan, weil die Archonten nicht nur das Geistige und Reine nicht verstehen, sie hassen es. Sie sind eifersüchtig auf die ursprüngliche Welt und die Einheit die der Mensch mit ihr und der Natur einst hatte. Das gilt ebenso für sexuelle Beziehungen, die in Liebe, Zärtlichkeit und Achtung gelebt werden: Liebespaare machen sie wütend, sie lieben Gewalt und werden nur durch  Wut, Krieg und Tod sexuell stimuliert. Sie schaffen Krieg, um die Todesenergie der Sterbenden auszusaugen.

Rense: Die Archonten scheinen genau jetzt, zur heutigen Zeit, zum großen Schlag auszuholen. Man kann das über die Nag Hammadi Bibliothek auf dem Internet nachlesen, die eine lebendige Aufzeichnung der großen gnostischen Bewegung ist. (Anmerk. d.Ü. : in englischer Sprache wesentlich mehr, als in deutscher Sprache) Gnostiker und Templer scheinen alle aus der Geschichte ausgelöscht worden zu sein. Wird in den Texten beschrieben, wie die Archonten hierher kamen? Gibt es irgendeinen Hinweis die Art und Weise wie sie hierher reisten?

Weidner: Ja, sie vermuten, dass sie außerhalb der inneren Planeten leben oder lauern, in der Nähe des Saturns, d.h. also in unserem Sonnensystem. Die Gnostiker dachten, dass Jehova ein Alien war, ein falscher Gott, der von außerhalb des Planeten kam. Dass er ein Dämon sei und eine Fälschung eines Gottes – eben ein maskierter Archont. Und wieder finden wir das Duplizieren der Realität. Die Gnostiker glaubten an einen wahren Gott, aber mehr an die Schöpfung, denn an einen Gott. Sie waren Deisten im Gegensatz zu den archontischen Theisten. Das wurde bis heute nur sehr wenig definiert. Interessanterweise definiert die Person Jesus ihren Glauben als den, von dem einen wahren Gott, und grenz sich gegen den anderen Gott Jehova immer ab (zumindest in den Stellen, die noch überliefert sind. Ich glaube, viele der Geschichten von Jesus sind eigentlich gnostische Mythen über eine mögliche Rebellion gegen die Archonten. Also die Archonten wurden irgendwie aus einem Gefängnis entlassen – und das ist wahrscheinlich das, worum es im Buch des Enoch geht – wo er sagte, er nahm die Dämonen und sperrte sie in eine Kiste, aber dass sie wiederkommen würden am Ende der  Zeit.

Sie sehen also, diese Illusion geht weiter und dann erkennen wir auch, dass in den von Sitchin übersetzten Keilschrifttafeln, die erwähnten Annunaki wahrscheinlich auch die Archonten sind. So können wir mehr über die Archonten durch das Lesen über die Annunaki erfahren, die hierher kamen und uns genetisch [mit unserem DNA] verändern lernten, damit sie Sklaven aus uns machen konnten. So erarbeiten wir ein Bild von dem, was diese Archontischen Kräfte sind. Sie wurden irgendwie erfolgreich niedergeschlagen, es gab also einen Aufstand, aber dann begannen sie erneut aufzutreten und dadurch, dass sie das sind, was wir nahezu als unsterblich ansehen (Anmerk. d.Ü.: nahezu unsterblich deswegen, weil sie in der Tat doch sterblich sind und dann wahrscheinlich nicht wiederkehren können, weil sie eben keine Seele haben) ist ihr Plan auch so präzise, aber sie brauchten Zeit, um Macht zu gewinnen, weil die Menschen auf der Erde damals im Wesentlichen Gnostiker waren, die waren resistent, und glaubten nicht an die „Religion“, die ihnen untergeschoben wurde, wo sie an einem wütenden psychopathischen und egozentrischen, Kriegsgottes, genannt Jahwe, glauben sollten. Aber schließlich eroberten die Truppen „des HERRN“ die letzten von ihnen. Heute sitzen sie so ziemlich an jeder entscheidenden Stelle des Systems freuen sich auf die „Orgie des von ihnen den Menschen auferlegten Finales der Verzweiflung“ um die Massen zu melken.

So zumindest beschreibt es Tim Rifat in seiner schrecklichen Beschreibung dessen, was passieren wird. Diese Beschreibung ist sehr genau, weil es genau das ist, von dem sie wollen, dass es eintrifft.

(Anmerk.d.Ü.: Ob es das tatsächlich tut, werden wir sehen. Denn zur Zeit werden sie kräftig nach Rumpelstilzchenmanier demontiert! Und das ist etwas, was sie gar nicht mögen! Und wer sich nach dieser Lektüre an Stargate und die Goa’uld erinnert fühlt, liegt kaum verkehrt!)

Teil II

Weidner: Als ich  letztes Jahr für den History Channel eine Sendung gedreht habe, machte ich es so, dass keine schockierenden oder unterbewußt tiefe Furcht auslösenden Bilder in der Reportage waren. Es war ja nicht meine Intention, Menschen zu ängstigen, sondern sie aufzuklären. Immerhin heißt der Kanal „History Channel“.  Und was taten sie? Sie gingen hinter meinem Rücken hin und versahen die gesamte Reportage mit Horrorszenen und Bildern. Es blieben von meiner Sendung zwei Stunden Terrorismus und Angst übrig. dass es nicht enden würde, die Menschen ängstlich. Ich veruschte es sachlich zu halten und sie verwandelten es in einen Hollywoodhorrorfilm. Hollywood, das ist der Kopf eines großen Netzwerkes. Ich denke, die Archonten sind an einigen bizarren Pornografieproduktionen beteiligt und sie pervertieren uns und genießen es bis zur letzten Sekunde und wir lassen es geschehen und ich weiß nicht, ob es irgendein Entkommen daraus gibt, weil sie haben es geschafft, es verführerisch und begeherenswert gemacht, pervers, gewalttätig und einfach nur geistig krank zu sein.

Rense: Fragen Sie einen x-beliebigen jungen Menschen, wie sein Leben aussieht und Sie werden viel von dem hören, was Jay Weidner beschreibt. Heutzutage sehen 14-Jährige durchschnittlich eineinhalb Stunden Hardcore Pornos pro Woche. Es gibt aktuelle Begriffe, die wir verwenden um die Archons und ihre Tätigkeit zu beschreiben. Fakt aber ist, diese Typen sind schon eine sehr lange Zeit hier. Und sie tragen in unserer Geschichte viele verschiedene Namen, aber es sind immer diegleichen kranken Psychopathen.

Weidner: Ja, es ist sehr gut organisiert und jenseits der menschlichen und auch meiner Vorstellungskraft Gründe. Und je tiefer ich in dieses Thema eingetaucht bin, desto mehr musste ich erkennen, wie effektiv diese Organisation arbeitet – Generationsübergreifend!Und zu dieser Zeit, als ich dies dachte, habe ich John Lamb Lashs Buch „Not in his image“, das ich sehr empfehlen kann, über die Nag Hammadi und die Ewigkeit gefunden. Wir müssen erkennen, dass die Aussagen und Ideen wohl die zutreffendsten sind, die am meisten unterdrückt werden. Wenn „sie“ etwas unterdrücken, z.B. eine Idee, eine Sprache oder Personen, oder eine Art des Seins, dann kann man wirklich davon ausgehen, dass diese Person die Wahrheit sagt oder dass die besagten Darstellungen der Wahrheit sehr nahe kommen. Die Gnostiker wurden durch „sie“ völlig ausgelöscht. Eine Gruppe von Menschen, die den Mut hatten, diese Invasoren bloß zu stellen und die erklärten wie uns diese Duplizierer überfallen haben und mit welchen Mitteln sie es taten – und sie wurden aus der Geschichte ausgelöscht! Sie wurden vollständig ausgelöscht. Sie nannten sie Heiden und gaben ihnen andere Namen, aber das ist nicht das, was der Wahrheit entspricht und vor allem nicht, wie sie sich selber nannten: die Gnostiker – die Wissenden. Und das waren sie in der Tat. Sie waren bestens informiert. Sie wussten, dass in der Mitte der Galaxie Millionen von Sternen sind, sie wussten, wie weit die Sonne von der Erde war. Es waren unglaublich fortschrittliche Menschen und der Sog, den dieser eine Kriegsgott mit seiner Religion über die ganze Welt verbreitet und wird sich jetzt selbst verbrennen in einer Feuersbrunst, wo all die Jehova anbetenden Religionen, sich gegenseitig versuchen werden zu ermorden – darum ging es von Anfang an. (Anmerk.d.Ü.: Denn wie Zbigniew Brzezinski 2008 in einer sehr dubiosen Rede bemerkte: „Vor 100 Jahren war es leichter, 1 Million Menschen zu manipulieren, heute ist es leichter, 1 Million Menschen zu töten, denn es wachen zu viele auf von ihnen!“ Auch das ist eine Hardcore-Aussage vom Feinsten archontischen Gemüte! ABER: An dieser Stelle sei auch daran erinnert, dass Sophia, wie es in den Pistis Sophia in den Nag Hammadi Texten beschrieben wird, die Archonten konfrontiert und ihnen ihre Niederlage gegen die Menschheit prophezeit im Moment der Vollendung ihrer Werke. Und das ist gerade jetzt +/-ein paar Jahre…)

Weidner: Ich hasse es wirklich, dass sagen zu müssen, aber wir wurden alle getäuscht! Die ganze Idee, dass eine Art von Messias wird kommen, um uns zu retten ist eine Archon Trick, damit wir denken, wir brauchen ja ohnehin nichts zu tun, der liebe Gott wird es schon richten. Auf diese Art übernimmt doch keiner mehr Verantwortung für seine derzeitige Situation. Vielleicht sind da ja tatsächlich einige übernatürliche Kräfte, aber ich glaube eher, dass sie sich erst einmal anschauen, wie wir diesem Übel begegnen und dieser Unterdrückung. Mehr so als Prüfende. Wenn Sie zurückblicken beginnen, können Sie sehen, dass die frühchristlichen sogenannten Christen (in Wahrheit Gnostiker) von der geschichtlichen Jesuszeit bis zur Zeit Konstantins im Jahre 310 AD, dies sehr wohl schon mal realisiert hatten, was da auf dem Planeten geschieht. Und in ihren Predigten sagten sie es immer und gerade heraus, dass sie nicht Jehova anbeten; sie beteten den einen wahren Gott an. Gnostiker waren Deisten, nicht Theisten. Man könnte auch so argumentieren, dass die frühen Christen eigentlich Anhänger der Gnostiker waren, statt dem, was wir heute Christen nennen. Das gesamte Neue Testament wurde komplett von Konstantin komplett neu geschrieben und alle Informationen die auf die Archonten hinwiesen, wurden entfernt. Dafür wurden die Ideen des HERRN, des grausamen Gottes gelehrt. Das ist eine Tatsache. Die Nag Hammadi Texte sind älter als das Neue Testament von vor 400 Jahren. Das Neue Testament, welches wir heute haben, wurde erst um 350 AD „zusammengebaut“. Wenn Sie in die Nag Hammadi Texte schauen, da gibt es keine Erbsünde, sie sagen uns, wie es wirklich wahr.

Rense: Die Aussage, jemand käme hierher, um uns zu retten, sei es nun das zweite Kommen Christi, irgendein spiritueller Meister (Lord Maitreya) oder ET, dass ist so ziemlich die traurigste Entschuldigung, sagen wir besser Ausrede, die die Menschen aus ihrer Verantwortung laufen lässt, um sie gleichzeitig damit an den esoterischen Haken zu nehmen.

Weidner: Ich stimme zu. Es ist eine Opfer/Täter Beziehung. Was diese Religionen getan haben, ist, uns mit einem Stock mit Nägeln zu schlagen, aber während sie uns schlagen, sagen sie uns, sie lieben uns, und dass sie es nur tun, weil sie uns so lieben. Es ist ein Trick, eine Umkehrung der Realität, und genau dass ist es, was die Archonten immer tun. Sie sind stets bemüht, Sie zu überzeugen, dass Krieg Frieden ist und das Liebe Hass ist. Alles ist immer umgedreht, also das Gegenteil von dem, was wahr ist. Sobald Sie es aber einmal verstanden haben, erkennen Sie es und sind in der Lage zu sehen, dass es eine „Alles-steht-auf-dem-Kopf-Trick-Verschwörung“ ist, wo alles umgedreht wird. Ich weiß nicht, wie wir aus dieser Bredouille hinaus kommen, außer darüber zu sprechen. Denn die Leute sind sehr ängstlich. Selbst Wissenschaftler, die über die Archonten Bescheid wissen, haben sehr viel Angst, über diese Dinge in der Öffentlichkeit zu sprechen, weil sie damit archonitsche Energie anziehen, indem sie sie auch nur erwähnen. Doch zu diesem späten Zeitpunkt im Spiel, müssen wir einfach anfangen, darüber nachzudenken, wer uns zum Narren hält und warum sie es tun es – und studieren, was die Alten über sie gesagt haben.

Weidner: Ich stimme zu. Es ist eine Opfer/Täter Beziehung. Was diese Religionen getan haben, ist, uns mit einem Stock mit Nägeln zu schlagen, aber während sie uns schlagen, sagen sie uns, sie lieben uns, und dass sie es nur tun, weil sie uns so lieben. Es ist ein Trick, eine Umkehrung der Realität, und genau dass ist es, was die Archonten immer tun. Sie sind stets bemüht, Sie zu überzeugen, dass Krieg Frieden ist und das Liebe Hass ist. Alles ist immer umgedreht, also das Gegenteil von dem, was wahr ist. Sobald Sie es aber einmal verstanden haben, erkennen Sie es und sind in der Lage zu sehen, dass es eine „Alles-steht-auf-dem-Kopf-Trick-Verschwörung“ ist, wo alles umgedreht wird. Ich weiß nicht, wie wir aus dieser Bredouille hinaus kommen, außer darüber zu sprechen. Denn die Leute sind sehr ängstlich. Selbst Wissenschaftler, die über die Archonten Bescheid wissen, haben sehr viel Angst, über diese Dinge in der Öffentlichkeit zu sprechen, weil sie damit archontische Energie anziehen, indem sie sie auch nur erwähnen. Doch zu diesem späten Zeitpunkt im Spiel, müssen wir einfach anfangen, darüber nachzudenken, wer uns zum Narren hält und warum sie es tun es – und studieren, was die Alten über sie gesagt haben.

R: Viele Menschen suchen in den Medien – nicht nur in den Maistream-Medien – nach Informationen. Also, wer sind diese Archonten nun? Diese sind talmudische Zionisten, zu einem großen Teil. Sie sind ein Teil von ihnen, vielleicht sind sie der zentrale Kern. Wir müssen auf ihren Namen Wert legen und wie ihre DNA aussagt, stammen sie aus dem Zarenreich. Sie übernahmen das Judentum und nutzten es wie einen Stock, um Menschen zu schlagen und sich gleichzeitig dahinter zu verstecken, was eine große Tragödie ist für die echten, ehrlichen Juden mit gutem Herzen und es gibt Millionen von ihnen. Also werden sie vielleicht grausamer und rücksichtsloser ausgenutzt, als jede andere Gruppe. Dies ist eine Zusammenfassung, eine tragfähige These, warum es so viel stichhaltig Böses gibt auf dem Planeten und warum es im letzten Jahrhundert so viele Todesfälle gegeben hat – weit über 100 Millionen Menschen wurden getötet und etwas psychische „Nahrung“ aus diesen Ereignissen.

Es gibt einen Blutrausch, einen sehr dunklen und bösen Blutdurst und wir sind offenbar auch in den Händen von diesen Wesen.[Amkg: Cobra berichtet über die Ausmerzung der Archonten] Sie schmiedeten ihre Pläne vor langer Zeit und verstärkten sie in den letzten zwei Jahrhunderten und waren erfolgreich. Sie erledigen es jetzt ohne Heimlichkeit. Sie schieben es in die Gesichter einer immer dümmer und hilfloser werdenden amerikanischen Bevölkerung. Haben die Gnostiker etwas über ihre Stategie in den Nag Hammadi Texten hinterlassen oder irgendwo anders oder irgend eine Idee, dieses Übel anzugreifen oder zu untergraben?

W: Die Gnostiker glaubten, dass es fortgeschrittene Wesen gab, die sich tatsächlich um uns kümmern und das es eine Wette oder Vorhersage gab, dass die Schöpfung diese fortgeschrittenen Wesen, dh Menschen, die eines Tages nicht mehr auf die Tricks der Archonten reinfallen und aufwachen und sie bereiten den Weg, damit dies passiert. Eine Sache, die sicher ist, ist, das die Archonten mehr als Liebe hassen … und das ist Mut. Sie können nicht gegen Mut, Klarheit und artikulierten Debatten aufstehen, weil ihre eigenen Örtlichkeiten auf Falschheit aufgebaut sind. Es ist alles falsch und so können wir mit dem Rückbau von Geschichte beginnen, indem wir ihre Lügen durchschauen. Wenn wir außerhalb der Kiste beobachten, außerhalb der Norm, können wir die Tricks der Archonten. Alles was sie machen ist falsch, es ist nicht echt und hat keine Geschichte, keine Wahrhaftigkeit. Es ist immer ein parasitäres Leben auf Kosten anderer. Jeder, der diesem verrückten, wahnsinnigen Gott Jehova folgt, wird mit Sicherheit ihren Tod sterben. Wenn man denkt, es gäbe eine Belohnung, den Archonten zu dienen, versichere ich, es gibt sie nicht. Da sie Mut hassen, stellt euch gegen sie. Sie werden versuchen, zu zerstören, versuchen euch niederzureißen und alles tun, was sie können, aber nichts mehr treibt sie schaudernd in die Angst, als wenn jemand gegen sie aufsteht und sie darauf immer überreagieren, weil sie feige sind und sich erschrecken.

Sie glauben nicht an ein Leben nach dem Tod und es mag für Archonten kein Leben nach dem Tod geben aber ich denke wohl für Menschen und das Menschen ein göttliches Prinzip sind. Das sagen auch die Gnostiker und wir sind mit Intelligenz und Argumenten ausgestattet und das macht die Archonten so wütend und eifersüchtig auf uns, weil wir diese angeborene, kreative Intelligenz haben, mit der wir fast alle Probleme lösen können.

Die Lösung des Archonten-Problem kann sehr wohl der Test sein. Der letzte Test für die Menschen ist, ob sie das Archonten-Problem benennen und lösen können. Die Sache, die das Archonten Dilemma mehr als alles andere lösen könnte, ist einander bedingungslos zu lieben. Genau das treibt sie aus ihren Köpfen. Familiäre Liebe oder die Liebe zwischen Männern und Frauen können sie nicht ertragen und deshalb machen sie all diese Dinge, um die Reinheit zu zerstören. Wenn man den Weg der Moderne betrachtet, ist es ein Versuch nach dem anderen, um jeden Sinn für Reinheit zu entfernen, sogar von den Kindern. Es ist wirklich schwer für sie, weil Kinder im Alter von 6 bis 7, die Dinge im Fernsehehen sehen, die wahrscheinlich kein Mensch jemals sehen sollte. Die gleiche Sache gilt auch für Horrorfilme, das sind alles Archonten Tricks, um die Menschen zu desensibilisieren, damit sie sogar noch höhere Gewalt erschaffen, wenn dieser Punkt für sie notwendig wird, damit sie satt werden können. Denn das ist es, was sie tun, sie ziehen Energien aus uns heraus, weil sie keine innewohnenden Werte haben.

R: Die ganze Idee der von Archonten kontrollierten Medien ist, die Massen zu desensibilisieren und zurück zu programmieren auf die Basis von Trieben und Instinkte.

W: Ich sehe kein Fernsehen, aber ich war kürzlich auf einer Konferenz und schaltete den Fernseher im Hotelzimmer an und wurde bombardiert mit Bildern von Menschen, die getötet werden und alle Arten von Sex.

R: Ich werde keinen Fernseher in meinem Haus haben und habe mich davon vor 21 Jahren befreit.

W: Fernseh-Bilder sind der schnellste Weg ins Gehirn.

R: Das traurigste ist, dass dies alles Selbstkontrolle ist. Sie verstehen, wie Massen und Gruppendruck perfekt funktionieren. Sie verstehen den Antrieb junger Menschen, die sich selbst definieren, um bei einer Gruppe angenommen zu sein und sie wissen, dass niemand durch Ausschluss aus einer Gruppe bedroht werden möchte. Deshalb bekommen wir Geschichten wie diese hier von letzter Woche: Britische Schüler im mittlerem Schulalter, die hellauf und begabte Kinder auf der Überholspur waren, sind jetzt Individuen, die sich selbst verdummen, damit sie Freunde bekommen.

W: Es passierte mir in der Schule. Ich musste mich dumm stellen, damit meine Kollegen mit mir kamen und mich nicht mehr schlugen.

R: Intelligenz wird als Arroganz und Überheblichkeit angesehen von denen, die sie nicht haben oder nicht haben wollen.

W: Sie sind gegen die Gnosis, gegen das Wissen. Der prägende Mythos westlicher Mythologien ist, dass Jehova Adam und Eva erklärte, dass sie nicht vom Baum des Wissens essen durften. Nicht nur das aber wenn sie essen würden, würden sie sicherlich sterben. Doch sie aßen beide von ihm und starben nicht, also hat er noch nicht einmal die Wahrheit gesagt.

Dieser Wesenskern des Mythos, der uns mitgeteilt wurde vom Anfang ist, dass wir dumm zu bleiben hätten und wenn man versucht ist, sich in Schale zu werfen, wird man bestraft. Der zentrale Mythos ist der Grund, warum wir in dieser Alptraumwelt der missbrauchten Beziehungen gefangen sind, wo sie uns schlagen, während sie uns mitteilen, dass sie uns lieben und sagen, keine Sorge, irgendwelche Retter werden dich retten. Ihr müsst überhaupt nichts machen, einfach liegen bleiben, weil sie kommen werden mit einem außerirdischen Raumschiff oder aus den Wolken oder von Obama.

R: Viele der Fotografien von Obama zeigen ihn so, wie man Bush gezeigt hat, mit Heiligenschein ähnlichem Licht über seinem Kopf. Schaut euch die Videos von Obama auf www.rense.com an und seiner tief-taillierten Verneigung zur gleichen Zeit, während er seine rechte Hand hält mit König Abdullah von Saudi-Arabien, die sie verweigern und auf dem Foto-Shooting kann man ihn sehen, wie er von Ohr zu Ohr grinst. Er ist so falsch, wie man nur falsch sein kann.

W: Ja, und die Sache mit den Archonten ist, sobald du einen los bist, werden sie dich austricksen und ein anderes Gesicht produzieren. Islam ist auch nicht das, was wir in dieser Welt haben wollen. Es ist eine andere Form des Betrugs der Archonten. Ich sage nicht, wir sollten nicht an die spirituelle Welt glauben, ich weiß, aber ich sage, dass wir etwas anspruchsvoller sein sollten über das, was uns aufgezwungen wird.

R: Ich sehe nun das primitivste Verhalten, was zunimmt, währen mehr von der zweiten und dritten Welt die metaphorische Leiter ersteigt.

W: Wenn irgend jemand denkt, wir befinden uns nicht im Fadenkreuz von ausländischen Mächten mit diesem Präsidenten und unserem gegenwärtigen schwachen Stand, nun, dann sind sie kopflos.

R: Wenn sie noch etwas Grips übrig haben, dann sollten sie sich von dem noch mehr haben wollen trennen! Wir nähern uns einer Feuersbrunst, wie du sagst, darüber gibt es keine Frage.Wann und wie, wissen wir noch nicht, aber man sollte sich doch bitte vorbereiten. Wir sprechen über Nahrung, Schutz, gesunden Menschenverstand und über unsere eigenen Nahrungsmittel anzubauen. Die Archonten haben es für jeden schwer gemacht, ein gesundes Leben zu leben, weil ständig Gifte in ihre Körper, in die Atemluft gepumpt werden, in das Wasser, was sie trinken und darüber hinaus durch die energetische Unterwerfung der Massen durch Handy-Strahlung, alle Arten von ELF und EMF, Gwen-Türme, dem HAARP Projekt (einschließlich der mobilen HAARPs, die überall aufgestellt werden können), also gibt es eine enorme Menge dieser Technologien. Alle Telefone und alle Medien kommen durch die Elektrik in eure Häuser, alles kann über das Elektrische Netz transportiert werden, wie wir wissen.

Das Problem ist, sie wissen es auch.

http://jayweidner.com/Archons.html

Quelle: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/archonten/

Gruß an die, die Ehrlichkeit und Wahrheit ihr  eigen nennen und Gnade denen, die Mißgunst und Haß schüren- die Tage sind gezählt

TA KI

Warum ist der Mensch so gewalttätig? Werden wir von bösen Archonten fremdgesteuert?


Unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut,
sondern gegen die Geister der Bosheit und ihre höllische Brut !

( In Anlehnung an die Nag Hammadi Texte – Quelle)

Ich lese gerade das Buch Der verratene Himmel: Rückkehr nach Eden von Dieter Broers, in dem er der Frage nach geht, warum auf der Erde so viel Gewalt von den Menschen erzeugt wird. Diese Frage beschäftigt ihn wohl schon seit mehr als 30 Jahren. Einen großer Teil seines Buches hat er den emotionslosen Wesen gewidmet, die die Gnostiker Archonten genannt haben. Beschreibungen dieser Wesen gibt es ähnlich auch in anderen Kulturen wie den Tolteken. Auch Armin Risi, den wir hier schon mehrfach kennenlernen durften, geht davon aus, dass etwas an der gnostische Schöpfungsgschichte dran ist, dass uns die Archonten am Wickel haben, so jedenfalls aus einem Interview zu erfahren, dass Herr Broers mit Herrn Risi geführt hat. Für beide scheint offensichtlich, dass die Spitze der illuminierten Machtpyramide absolut von den Archonten beeinflusst sei. Hier ist ein Text zur Beschreibung der Genese und des Wesens der Archonten, den ich auf http://www.matrixwissen.de gefunden habe:

***

… Gnostischer Schöpfungsmythos – Quelle

Nach dem gnostischen Schöpfungsmythos ist Planet Erde ein bewusstes Wesen. Lange bevor die Erde entstand, waren zwei Götter namens Christos und Sophia dabei eine neue Welt zu erschaffen. Sophia war von ihrer eigenen Schöpfung so fasziniert, dass sie spontan in ihre eigene Schöpfung eintauchte. Dieses Eintauchen eines Gottwesens in die eigene Schöpfung führte zu einem unerwünschten Nebeneffekt, denn dabei entstand eine Spezies von Geistwesen genannt die Archonten. In einigen gnostischen Texten werden die Archonten als eine Art Missgeburt dargestellt. Die Archonten wurden von einem Wesen angeführt, dem Demiurg, der fälschlicherweise sich selbst als den Schöpfer des Universums ansah.

Dieser verrückte Gott begann nun das Sonnensystem zu erschaffen – bis auf den Planeten Erde. Sophia entschied sich selbst in einen Planeten zu verwandeln, wird dadurch aber in der Welt der Materie des Demiurg festgesetzt. Sophia’s Emotionen, Trauer und Irritation werden dabei in die physischen Elemente des Planeten Erde und der Biosphäre verwandelt. Während die Erde aus ihrer ursprünglich geistigen Form nun immer materieller wird, entsteht eine Vielfalt an Lebensformen über die Sophia aber keine Kontrolle mehr hat. Als Christos die verzweifelte Lage von Sophia erkennt, beschließt er einzugreifen, um ein gewisses Maß an Ordnung auf der Erde herzustellen. Dieser Eingriff führte zu einer bleibenden Veränderung im Biosphärenfeld der Erde. Sophia findet sich somit in der Welt wieder, die sie selbst ins Dasein geträumt hat und kann nur untätig zusehen, wie die Menschheit entsteht und beginnt ein göttliches Experiment auszuleben : Die Entwicklung menschlicher Innovation.

Die Archonten

ArchontEtwa 20% der Nag Hammadi Texte berichten über die Spezies der Archonten. Sie werden als eine nicht-physische Spezies beschrieben, die aber kurzzeitig physische Form annehmen kann. In einem der Nag Hammadi Texte (Apokryphon des Johannes) werden Entführungen von Menschen durch kleine Wesen beschrieben. Die Ähnlichkeiten zu den “Grauen” wie sie in vielen Science-Fiction Filmen dargestellt oder wie sie von Menschen beschrieben werden, die eine “Entführung durch Außerirdische” erlebt haben, ist beeindruckend. Wenn man berücksichtigt, dass diese Texte fast 2000 Jahre alt sind, dann scheint nahezuliegen, dass es einen engen Bezug zwischen den Archonten und der Menschheit gibt.
Die Archonten werden als geistige Eindringlinge beschrieben. Sie sind nicht in der Lage längere Zeit in unserer materiellen Welt zu überleben, ähnlich wie Menschen nur kurze Zeit unter Wasser überleben können ohne Luft zu holen. Ihr bevorzugter Zugang zu unserer Realität ist durch den menschlichen Verstand. Gnostische Texte warnen vor den Archonten und ihren Versuchen die menschliche Evolution von ihrem Kurs abzubringen. Hierzu haben sie vor allem zwei Methoden :

  1. Fehler : Menschen machen Fehler aber Menschen sind nicht gut darin aus Fehlern zu lernen. Die Archonten sind Experten darin, den Unwillen der Menschheit aus ihren Fehlern zu lernen auszunutzen.
  2. Simulation : Die Archonten sind Experten für virtuelle Realitäten und holographische Projektion: Sie können holographische Bilder von jedem existierenden Lebewesen erzeugen, aber diesen Hologrammen fehlt die Vitalität des Originals, es wirkt künstlich.

Die Texte über die Archonten beschreiben, dass sie “durch” Menschen leben wollen, da sie nicht in unserer Realität leben können. Hierzu versuchen sie die Menschen mehr archontisch zu machen : Sie versuchen den Menschen von der natürlichen Welt (und der Natur) zu entfremden und sie dazu zu bringen, mehr in virtuellen Realitäten zu leben. Die Motivation der Archonten für ihr Handeln wird in den gnostischen Texten auf Neid zurückgeführt : Die Archonten beneiden die Menschen für die wunderbare Welt voller Kreativität, die so grundverschieden von der kalten und künstlichen Welt der Archonten ist. Ihr Neid scheint sich besonders auf den “göttlichen Funken” zu beziehen, den jeder Mensch in sich trägt. Gnostiker bezeichnen ihn als “Nous”. Jeder Mensch trägt diesen göttlichen Funken in sich und aber er fehlt den Archonten. Trotzdem erinnern einige gnostische Texte daran, dass die Archonten Teil der Schöpfung sind, da sie entstanden, als Sophia in ihre eigene Schöpfung eintauchte.

Die Archonten zeigen häufig sinnloses Verhalten. Es scheint ihnen Freude zu bereiten, menschliche Emotionen – speziell Angst – auszulösen oder Menschen in einen Zustand der Verwirrung zu bringen. Es wird angedeutet, dass die Archonten sich energetisch von menschlichen Emotionen “ernähren”, da sie selbst über keine Emotionen – und somit keine emotionale Energie – verfügen.

***

Dieter Broers bezieht sich zum Thema Archonten auch auf die Arbeiten von  Jay Weidner, der in einem Interview wie folgt auf die Archonten eingeht:

***

Rise of the Archons – Quelle

…Rense: The Archons seem to be making their big move now, at this time. You can find out about the Nag Hammadi Library on the Internet, which is the living record of the great Gnostic movement. Gnostics and Templars seem to have been all but cleansed from history. How, in the texts, have the Archons been described as coming here? Is there any reference to their mode of transit, travel?

Weidner: Supposedly, they live or lurk outside the inner planets near Saturn i.e. in our solar system. The Gnostics thought that Jehovah was an alien, off planet, demon and that he was a fake god – a masquerading Archon again – duplicating reality. They did believe in God, they believed in what they called the one true God and that’s how they always defined it. Interestingly, Jesus defined his belief as being of the one true God, always delineating it. I believe many of the stories of Jesus are actually Gnostic myths about a possible rebellion against the Archons who came down very severely on the rebel.

So the Archons were released somehow from a prison – and this is probably what The Book of Enoch is about – where he said he took the demons and locked them in a box but that they would come back at the end of time. Jesus was very interested in relating this idea that something was going to happen at the end of time. So you see this illusion going on and then we see also that when Sitchin translated the texts, the cuneiform tablets, that the Annunaki are probably also the Archons. So we can learn more about the Archons by reading about the Annunaki who came here and altered us genetically [using our DNA] so that they could make slaves of us. So we can work out a picture of what these Archonic forces are. They were somehow successfully quelled and then began their re-emergence and they are as close to immortal as we could understand and that’s why their plan is so precise but they needed time to gain power because, the people of the earth were essentially Gnostics who were resistant to, and didn’t believe in the “religion” that was being foisted on them where they must be fearful of an angry, war god called Jehovah. But eventually, the forces of Jehovah conquered the last of them and now they are pretty much in control of the system and are getting ready for the final, gleeful [sarcastic] orgy of despair and horror [imposed upon humans] which is what they like. So, following Tim Rifat and his horrific description of what is about to happen. This is very appropriate, very accurate because this is exactly what they want to occur.

When I did a show for the History Channel last year, I shot it so that it would not end up making people fearful. I shot it so that it didn’t have any fearful footage and they went behind my back and they shot more footage without my knowing and they filled this special, for which I was one of the producers, resulting in two hours of terrorising fear. This is the head of a major network. I think the Archons are involved in some bizarre pornography where they are here and they are perverting us and enjoying every last second of it and we’re letting it happen and I don’t know if there’s any escape from it because now they’ve made it almost desirable to be violent and perverted and sick. …

***

Während meiner Recherchen fand ich noch den folgenden Text, der darauf hinweist, dass es vor etwa 1.800 Jahren eine große Geschichtsrevision gegeben haben muss, die viele alte Texte mit Weisheiten versuchte auszuradieren:

***

Der echte Jesus, die echte Maria, Gnosis, die Archonten, und die erste große Hetzkampagne der Geschichte

Abgesehen von der Warnung vor einer Übernahme des Planeten hat Jesus ausdrücklich darauf hingewiesen gewaltlose Mittel anzuwenden und Böses nicht mit Bösem zu bekämpfen. Stattdessen sollten wir uns innerlich selbst stärken. Das allmächtige ‘himmlische Königreich’ zu erreichen war ein innerliches Ziel, kein äußerliches.

Darum geht es auch in den gnostischen Lehren, die zu dieser Zeit bereits sehr alt und nichts Neues waren. Aber weil die gnostischen Lehren eine so große Bedrohung für die Mächtigen waren, mussten sie vernichtet werden. Der Grund dafür war, dass diese Lehren das Individuum dabei unterstützt haben mächtiger, souverän und unverletzlich zu werden. Wir kämpfen heute noch die gleichen Kämpfe wie damals.

Maria Magdalena (‘Mariamne Mara’ – auf Griechisch ‘Maria die Meisterin’) war die größte Unterstützerin und Fürsprecherin von Jesus und außerdem seine Ehefrau. Sie sollte die Verantwortung dafür tragen, dass seine wahre Geschichte verbreitet werden würde.

Jesus überlebte die Kreuzigung und floh mit Maria nach Ägypten, bis er im Jahr 37 n. Chr. nach Kaschmir zurückkehrte und Maria mit ihrem Kind oder ihren Kindern nach Narbonne segelte, wo sie von einer jüdischen Gemeinde in Rennes-les-Bains aufgenommen wurde. Dieser Ort befindet sich nur wenige Kilometer entfernt von Rennes-le-Chateau, wo der ortsansässige Priester Bérenger Saunière 1890 unwiderlegbare Beweise unter anderem dafür gefunden hat, dass Jesus im Jahr 45 n. Chr. noch am Leben war. Ihm wurde vom Vatikan eine große Summe dafür gezahlt, dieses Geheimnis für sich zu behalten.

Maria lebte bis 54 oder 55 n. Chr. in dieser Gemeinschaft, aber sie machte einen entscheidenden Fehler, indem sie jemandem vertraute, dem sie nicht hätte vertrauen sollen, woraufhin viele wichtige Dokumente, die sie bewacht hatte, gestohlen wurden. Dieser Zwischenfall war ein geschichtlich bedeutender Wendepunkt.

Maria wurde daraufhin verunglimpft und von der frühen Kirche marginalisiert und als reuige Prostituierte abgestempelt, nicht als die Lehrerin, Führerin, Heilerin und ausgewählte Botschafterin, die sie war. Diese boshafte Lüge wurde weit verbreitet.

Maria wurde von vielen Frauen verehrt und in gleichem Maße von Männern diffamiert aus den gleichen Gründen, aus denen auch die frühen Texte verboten und verbrannt wurden. Es gab einen Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen und um die Anerkennung der sehr wichtigen Rolle der Frauen in der Gesellschaft, der auch heute noch geführt wird. Maria war eine Anführerin dieser Bewegung, was Jesus erkannte und verstand. Aus diesem Grund sah Petrus sie als eine große Bedrohung an.

Was mit Jesus passierte war die erste große Desinformationskampagne der Geschichte, und was mit Maria passierte war die erste große Hetzkampagne.

***

Was uns wohl erwarten wird, wenn die geheime Bibliothek des Vatikans für die Öffentlichkeit freigegeben werden?

 

Quelle: http://faszinationmensch.com/2015/05/15/warum-ist-der-mensch-so-gewalttatig-werden-wir-von-bosen-archonten-fremdgesteuert/comment-page-1/

Gruß an die, die bald „aus  allen Wolken fallen

TA KI

Das RELIGION-GEFÄNGNIS der ARCHONTEN


Wer sind die Archonten?

Über die Archonten wissen wir vermehrt seit 1945 die gnostisch-heidnischen Schriften bei Nag Hammadi gefunden wurden. Warum sind sie eine Rarität? Die Führer der Religionen haben natürlich seinerzeit dafür gesorgt, dass der archontische Ursprung der Religion aus den vorhandenen Evangelien-Schriften verschwindet und alle gnostischen Schriften vernichtet wurden. Von daher war der Fund der Nag Hamadi Rollen von immenser Bedeutung!

Ein Fünftel dieser Schriften befasst sich mit nichtmenschlichen (interdimensionalen) Manipulatoren, welche die Gnostiker ARCHONTEN nannten. Diese Wesen machen eigentlich das, was man bei den Christen vom Satan oder Teufel kennt: Sie benutzen das Denken der Menschen, manipulieren ihre Gedanken oder setzen ihnen völlig neue ein, um ihre gesamte Wahrnehmung nach ihrem Ermessen zu verändern und ihr Handeln zu ihren Gunsten zu lenken. In ihren Texten beschrieben die Gnostiker diese Archonten als Reptiloide (Reptilienwesen), ähnlich wie wir die Beschreibungen heute aus der Ufologie als Reptos und Greys kennen. Ein Beispiel in der Thomasakte HIER und über ihren Ursprung erfahren wir HIER etwas.

Diese Archonten sind die Erfinder der RELIGION an sich, welche sie dann nach und nach wegen dem Grundsatz des Teilens und Herrschens in verschiedene Gruppen unterteilten. Sie sind die Erfinder der

Religions-Matrix

welche ein Sammelbegriff aller Glaubensillusionen ist, den man aufsplittern kann in einzelne Glaubensdenominationen, sowie Geheimlogen und satanische Organisationen (z.B. Bohemian Groove, B’nai B‘rith)

In den Splittersekten wie z.B. Zeugen Jehovas, Mormonen, Scientologen, Charismatiker, Zionisten oder Jesuiten ist der Satanismus gut verborgen, während er in den Geheimlogen offen zutage tritt. In den christlichen Sekten wird der Satan indirekt und unbemerkt angebetet, während man das in den Logen offen betreibt. Dabei spielt es keine Rolle, dass man unter den Christen, angeleitet von Superapostel Paulus, vor dem Satan warnt, der immer wieder als falscher Apostel im Gewand eines Lichtengels auftritt und andere Apostel verführen würde – nur nicht Paulus, denn der meint ja, ihn erkannt zu haben! Welch ein Trugschluss! Denn innerhalb der Religion sind sie alle von den Archonten geleitete Schafe, verstandlos, schlafend gehalten und wenn sie sie aufmerken oder gar aufschreiben, dann werden sie aus der Gemeinschaft ausgeschlossen und geächtet und verspottet innerhalb der Sekte als auch in der Familie.Diese Methoden halten die Sekten „sauber“, das schafft die Probleme ins Außen. Deshalb wurden Texte wie 2.Kor.6:14f oder 2.Thess.3:14  erfunden. Die gehören zum Programm der Religion und es gibt sie auch in anderen Religionssekten, wie im Islam, wo alle Ungläubigen gleich umgebracht werden sollen – wann diese Ungläubigkeit beginnt, entscheidet der Iman und die heiligen Bücher.

Ich war selbst ein starker Verfechter der christlichen Reinheit, weil mir andere Texte zeigten, dass man dem Gott-Vater nur in Heiligkeit und mit reinem Herzen begegnen kann. Der Heiligung war unbedingt „nachzujagen“. Was mich aber insgeheim immer wieder stutzig machte, war diese innere Leere, diese fehlende liebevolle Gemeinschaft mit Gott und den seinen, die auch nicht durch ein paar Gebetserhörungen wettgemacht wurden. In der Verzweiflung des Lebens war man oft sehr allein, wenngleich auch voller Hoffnung, trügerischer Hoffnung, wie sich für mich dann herausstellte.

 

Trickreiche Meister der Täuschung 

Die heidnischen Gnostiker sahen in den Archonten „Geister der Täuschung“: ich würde sagen, es handelt sich um die Dämonen und ihren Anführer aus der Bibel. Sie sind energetische Wesen, die im Bereich der Erde nur dadurch agieren können, dass sie den menschlichen Verstand besetzen und den Menschen dadurch steuern. Nur so können sie in unseren Frequenzen überhaupt etwas erreichen. Das erklärt auch, warum sie durch die besetzten Lehrer die Verstandesleere lehren. Das schafft Freiraum für sie!

Ihre Spezialität ist es etwas, was bereits existierte in einer verdrehten, umgekehrten Weise zu imitieren, denn sie können nichts selbst erschaffen, was für die Benutzer dann zu völlig anderen Ergebnissen führt als erwartet. Die Gnostiker nannten das „Phantasia“. Da unser Thema hier Religion ist, beschränke ich mich an dieser Stelle auf das Umkehren der wahren Spiritualität und das Entstellen des Wissens über die wahre URQUELLE allen Seins. (Du kannst dir denken, dass sie in allen Bereichen des menschlichen Lebens absolut alles umkehren – sie sind die wahren Erfinder von Gennahrung und Genderwahn, von Kindersex und ISIS-Terror) Was also in den Religionen der Welt gelehrt wird ist einfach rundum archontische Phantasia, mit dem Ziel selbst ein bisschen Gott zu spielen, angebetet und geachtet zu werden und natürlich die Macht über alle und alles zu haben und zu erhalten, sich das Volk zu unterwerfen. Den Begriff RELIGION findet man im Sumerischen mit der Übersetzung von unterwerfen,  beherrschen!

Die Religionen sind eine der mächtigsten und damit wirkungsstärksten Methoden zur Kontrolle der Masse Mensch. Und keine von ihnen ist da ausgenommen, denn auch das ist ein Trick, dass man jeder Gruppe die folgenden 7 Punkte vermittelt:

1. Der Glaube jeder Religion basiert auf alten Schriften, deren Ursprung schlecht festzumachen ist und die zudem nie einwandfrei klar dargelegt sind. Das erlaubt einen großen Spielraum in der Auslegung

In diesem Ermessensspielraum machen die Archonten (durch die Priesterschaft) alles schlecht (böse), was den Menschen wirklich Nutzen bringen würde und natürlich auch ein Erkennen wahrer Realitäten. Besonders Christen werden rigoros von allem abgeschnitten, was die menschliche Schwingung erhöhen oder harmonisieren würde. Alle natürlichen Praktiken werden als unbiblisch und okkult bezeichnet, was aber hier nicht “verborgen” bedeutet, sondern als “satanisch” ausgelegt wird: Also am besten Finger weg von allen alternativen Heilmethoden und nix wie hin zu den gottlosen Männern in den weißen Kitteln (Götter in weiß)! Und vor allem keine Selbstverantwortung übernehmen, denn die wäre nicht kontrollierbar!

2. Eine Priesterschaft sorgt dafür, dass bestimmte Gesetze eingehalten werden müssen, nach denen beurteilt wird, ob der einzelne Gläubige ein Guter oder ein Lauer ist, was als manipulierender Ansporn gedeutet werden kann.

Der gut Funktionierende kommt in den Himmel, wo allerlei Belohnungen warten und dem Widerspenstigen wird mit der Mistgabel oder dem Schwefelsee gedroht.

3. „Unser Gott und unser Glaube sind der einzig wahre – alle anderen sind dem Satan auf den Leim gegangen. Wir aber haben aufgepasst – wir sind nicht verführt oder gar von seinem täuschenden Licht verblendet! – wir nicht – nur die anderen!“

Auf diese Weise kann man alle gegeneinander ausspielen und aufhetzen, sodass immer Trennung, Uneinigkeit, Besserwisserei, Ablehnung, Hochmut, Verfolgung und viele emotionale Schmerzen unter den Gläubigen der Welt grassieren – eine inszenierte Energienahrung für solche niederen parasitären Wesenheiten wie die Archonten.

4. Es gibt nur einen Weg zu Gott und diesen Weg zeigt der jeweilige Prophet und fungiert damit als Mittler zwischen Gott und Menschen. Jeder Glaube behauptet von sich, diesen einzigen Weg zu kennen. Im Christentum wird der Mittler sogar selbst als der Weg bezeichnet.

Auf diesen Denkstrukturen werden dann entsprechende Rituale aufgebaut (Taufe, Abendmahl usw.) Sowohl begrenzte Denkstrukturen, als auch Rituale halten die Glaubenden in Gefangenschaft.

5. Religion und Glaube kann man nur über das Herz erfassen – den Verstand musst du komplett ausschalten, denn der ist absolut hinderlich bei geistlichen Wesen.

Die Wahrheit ist jedoch:
Jedes menschliche Wesen ist göttliches Bewusstsein, ist ein Teil des wahren Gottes, der URQUELLE allen Seins, der Bewusstsein in höchster Form ist. (Dieser Gott hat übrigens nichts mit dem in der Bibel erwähnten Elohim zu tun) Wir sind somit göttlich mit entsprechenden Fähigkeiten, die wir aber nicht benutzen sollen, damit wir unsere Sklaventreiber nicht erkennen und hinausschmeißen.

Deshalb soll gerade diese Tatsache nicht ans Licht kommen, weshalb verhindert werden muss, dass wir uns dessen bewusst werden und uns erinnern und unseren Verstand (Intellekt) bei der Umsetzung dieses göttlichen Bewusstseins einsetzen. Das ist einer der Gründe, warum der Verstand in der Religion so verpönt ist! Der andere ist der, den ich zuvor schon erwähnte, dass man einen leeren Raum besetzen und nutzen kann, um das Vehikel Mensch besser zu lenken.

Der Verstand des Gläubigen wird durch Bücher, Gesetze und Gemeinderegeln (Halacha) ersetzt oder in Denkgrenzen eingesperrt und dabei als unwert bezeichnet, denn man „glaubt dann nicht mehr nur mit dem Herzen gut“ … ein guter Spruch, doch der sollte den Verstand niemals ausschalten, sondern Herz und Verstand vereinen, damit sie interagieren können. Deshalb haben wir zwei Gehirnhälften, die mit einer Brücke (Neo Cortex) verbunden sind.

6. Anbetung
Eines der Ziele dieser Selfmade-Götter Archonten ist es natürlich auch angebetet zu werden, was sie sowohl in allen Religionen, als auch Geheimlogen und besonders krass im Satanismus erreicht haben. Wann immer man eine Religion achtet und deren Gesetze einhält, betet man die Archonten an. Ob du nun Jesus, Mohamed oder Buddha verehrst …… es ist leider so! Auch wenn es dich schockiert. Bitte erwache noch rechtzeitig!

7. Messias – Retter-Glaubensmatrix
Leider ist auch dies eine gigantische Täuschung, ein archontischer Trick mit dem Ziel, dass alle auf Rettung warten, statt selbst etwas zu tun! Nein, der „liebe Gott“ wird’s nicht richten und der Archon-Psychopath-Jehova erst recht nicht. Jesus hielt schon in 1.Jhd. seine Zusage nicht, denn er versprach ja angeblich seinen Jüngern, sie aus der Drangsal des Jahres 63-70 zu retten. Wir müssen selbst Verantwortung übernehmen! Wir müssen erwachen und erkennen was zu tun ist! Wir werden dabei allerdings seit einiger Zeit auch von positiven Sternen-Allianzen unterstützt!

8. Energieraub,
sei es im Arbeitseinsatz (Immobilen: Königreichsäle bauen und pflegen, Missionswerke bauen) oder Finanzen. Aber auch die Negativenergien in Ehestreitigkeiten, Kriegen und Pornographie uvm. sind ein „gefundenes Fressen“ für die Archonten!

 

Wie wir am Ende sehen, vorausgesetzt wir erlauben uns unseren Verstand einzusetzen, ist der große Täuscher nicht ein erfundener Satan oder Teufel, sondern die Dirigenten im Background, die Archonten-Agenda!

Egal, wen du in irgendeinem dieser religiösen Systeme der monströsen Weltsekte RELIGION anbetest, du betest immer die Erfinder des Systems an! Es geht gar nicht darum, ob Jesus der Sohn Gottes ist oder Gott selbst, ob er dreieinig ist oder nicht. Das sind alles nur Theorien einer Matrix, die zu Streit und Ausgrenzungen führen, was gewollt ist wegen der Negativenergien. Die Streithähne geben den Sektengründern Energiefutter damit sie weiter gut leben können. (Beachte also ergo Folgendes: Das Gegenteil zermürbt die bösen Jungs: Liebe, Licht und Harmonie!)

Damit dürfte auch klar werden, dass es innerhalb dieses Religion-Gefängnisses keinen wahren Gott geben kann! Wenn es einen wahren Gott in einer Religion gäbe, dann wäre es ein ziemlich schwacher, denn überall triumphiert der Teufel, ist der Satan der stärkere, überall „hat der Satan gewonnen“ wenn man auf seine Listen hereinfällt, überall kann der Satan ganz leicht Gläubige „Gottes“, also Gottes Kinder, einfach abspenstig machen ohne dass dieser Gott oder „der gute Hirte der Schafe“ ihn davon abhalten würde oder könnte. Welch ein ohnmächtiger Gott! – Jahrelang habe ich dies im Stillen bemängelt, nachdem ich für verbale Zweifel an der Allmacht des Christengottes und seines Sohnes immer wieder ausgegrenzt wurde. Doch nun weiß ich Bescheid: Mein GOTT, die URQUELLE, hat mir einen Verstand gegeben, der zwar von den Archons durch allerlei Sabotagen blockiert ist, doch immer mehr in die Freiheit durchdringt, weil ich immer mehr bewusst werde und die wahre Menschheitsgeschichte erkennen kann und den Lügen widerstehe. Nun können Herz (Intuition) und Verstand zusammen arbeiten und neues Bewusstsein schaffen!

 

Die Entmachtung der Archons

Die Bewusstseinsreise hat begonnen! Ich werde erwachsen und ich weigere mich, “wie ein Kind zu glauben” (Jesus: Wenn ihr nicht werdet wie die Kindlein), das man gut lenken und dem man alles erzählen kann; ich weigere mich auf ausgetretenen Wegen weiterzugehen, die mit soviel Leid  und Blut besprengt sind und wo an jeder Abzweigung ein Leidenskreuz mit einem geschändeten Mann dran hängt. Ich weigere mich einem Gott zu dienen, der auch heute noch Blut von jedem fordert, der selbst denken und eigene, andere Wege zum Ziel des Einsseins mit Gott gehen will; ich weigere mich an Schuldprogrammen teilzunehmen, die mir ständig ein schlechtes Gewissen machen wollen und mich als unwürdigen Sünder bezeichnen. Ich weigere mich ein Opfer der demiurgischen Täuscher zu sein, egal in welchem Priestergewand sie daher kommen! Ich setze auch allen archontischen Karma-Programmen, denen ich nicht oder unter Zwang und Täuschung zugestimmt habe, ein Ende! Ich löse alle bisherigen Gelübde auf, damit ich in wirklicher Freiheit und in Bewusstwerdung meiner Selbst den Weg gehen kann, ganz individuell und in meinem Tempo.

Ein kindlicher Glaube, wie ihn Jesus angeblich lehrte, spricht mir dagegen das Recht ab, selbst zu denken und intellektuell zu entscheiden und spricht mir das Recht ab, mich auf meine eigenen Wahrnehmungen zu besinnen und dementsprechende Entscheidungen selbst zu treffen.

Dieser Bibel-Jesus fordert von mir mein Leben und mein ganzes Selbst in einer völligen Selbstverleugnung – warum? Weil mein Leben wegen einer Sünde Adams angeblich nichts wert ist und weil ich mein Leben mit ihm getauscht hätte, um jetzt seines zu leben, das angeblich frei von Sünde war. Was sind das für Geschichten?! Warum glauben wir sowas? – Ganz einfach: Weil uns gesagt wird, dass man das nicht mit dem Verstand hinterfragt, sondern mit dem Herzen glaubt! Basta! Rö.10:10-13

„Vertraue auf den Bibelgott mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand!“ –Spr.3:5 – DAS HAT NUN EIN ENDE! Jedenfalls für mich! Listenschmied ist erkannt! Er bekommt keine Aufmerksamkeit mehr von mir, wodurch ich ihn und seine Phantasia-Gesellen entmachte.

Ich bin ein souveränes göttliches Wesen und KEIN Wesen hat irgendein Recht, mir meine Energie zu stehlen, meine Zeit zu missbrauchen – AUCH DAS HAT NUN EIN ENDE!

Ich habe mich aus allen Bündnissen gelöst (wichtig) und nun geht’s erst mal auf Bewusstseinsreise weiter.
Ergänzende Info: http://liebezurwahrheit.de/jeder-mensch-gehoert-dem-vatikan-als-sklave/
(Auf diese Weise empfehle ich auch die Entmachtung der anderen Bereiche, welche diese Archonten unter Kontrolle haben, wie z.B. Politik, Medien, Schulen, Wissenschaft, Gesundheit die durch Chemie entstehen soll usw. Bitte schau dir dazu unbedingt dieses inspirierende Video an! )

Diesen Weg gehe ich im Vertrauen auf die Quelle der ich entstamme. Diese Quelle hat mich und alle Wesen viele Erfahrungen machen lassen, die sie selbst als ein nicht-duales Wesen, als ein universelles Bewusstsein der Liebe nicht selbst machen konnte. Diese Quelle hat jetzt beschlossen, dass es genug ist und sie durch uns alles erfahren hat, was es in einer dualen Welt zu erfahren gibt. Und sie ist es auch, die ihre Seelenanteile, also uns, nun zurückführt und das ganz sicher nicht auf dem Weg, den jede Religion als einzig wahren  bezeichnet, sondern durch Bewusstseins-Erhöhung und viele Engel,  die diese unsere Rückreise begleiten.

(…)

Quelle – Gesamter Artikel:http://bewusstseinsreise.net/das-religion-gefaengnis-der-archonten/

Gruß an die, die mit Herz und Verstand leben

TA KI