4 Ausserirdische Basen unter der Erde entdeckt


Seit 1995 wurden Hunderte von Dokumenten der CIA freigegeben, in den ausführlich über die Erforschung des Remote Viewings berichtet wird. Diese Dokumente belegen hervorragende Forschungsergebnisse auf diesem Gebiet. Remote Viewing ermöglicht es aus der Ferne jeden Ort, jedes Objekt oder jede Person zu beobachten, ohne dabei physisch anwesend sein zu müssen. Es ist eine psychische Fähigkeit, deren Ziel es ist, Informationen für den militärischen Bereich zu sammeln. 1972 rekrutierte die CIA ein Team von Menschen mit hohen extra-sensorischen Fähigkeiten. Dieses Team wurde von den Physikern Russell Targ und Harold Puthoff in der Stanford Research Institute geleitet. Der Name dieses Projektes, „Stargate“. wo das geheime Projekt „Stargate“ gestartet wurde.

.
Gruß an die Sehenden
TA KI
Werbeanzeigen

Phil Schneider und die großen Grauen


phil schneider 1phil schneider 2phil schneider 3phil schneider 4phil schneider 5phil schneider 6phil schneider 7

Quelle: http://lichtlaeufer.files.wordpress.com/2011/11/phil-schneider-und-die-groc39fen-greys.pdf

Gruß an die Besserwisser

TA KI

Dieser Beitrag erschien hier bereits am 12. August 2014

Die geheime Strategie der US-Militärbasen


usdominationHeute gibt es mehr als 700 US-Basen in rund 130 Ländern rund um den Globus. Im Laufe des vergangenen Jahrhunderts haben die USA wie keine Weltmacht in der Geschichte zuvor die Erde mit einem Netz von Militärstützpunkten umspannt. Fast jeder einzelne Krieg, in welcher die USA involviert war, hat neue Militärbasen hinterlassen. Was ist die Strategie dahinter?

Quelle:http://www.seite3.ch/Voll+krass+Doku+Standing+Army+Die+geheime+Strategie+der+US+Militaerbasen+de+/632889/detail.html

Gruß an die Erwachenden

TA KI