Kakao macht schlau!


Gute Nachrichten für Leckermäuler: Schokolade macht schlau!

Schokolade ist ungesund und macht dick. Diesen Satz müssen sich Schokoladen-Liebhaber anhören, wenn sie mal wieder nicht die Finger von der süßen Versuchung lassen können. Doch ab jetzt können sie auf solche Anmerkungen einen genialen Konter geben: Schokolade macht nämlich schlau! Das hat eine Studie der University of Maine (USA) ergeben.

source

Die Forscher haben herausgefunden, dass Schokoladen-Esser bessere kognitive Fähigkeiten haben als diejenigen, die keine Schokolade zu sich nehmen. In der Studie beobachteten die Wissenschaftler monatelang die Ernährungsgewohnheiten von 968 Erwachsenen zwischen 23 und 98 Jahren, von denen keiner an Demenz litt. Sie interessierten sich dabei besonders für die Aufnahme von Schokolade.

In mehreren neuropsychologischen Tests zeigte sich, dass Teilnehmer, die einmal pro Woche Schokolade aßen, in allen Intelligenztests besser abschnitten als jene, die keine Schokolade konsumierten.

Die Ursache dafür sehen die Forscher in den Kakao-Flavonoiden. Dabei handelt es sich um natürlich vorkommende polyphenolische Verbindungen in pflanzlichen Lebensmitteln. Diese tragen dazu bei, dass Informationen schneller übertragen werden und die Leistung des Arbeitsgedächtnisses verbessert wird. Weiterhin sind in Schokolade Theobromin, Koffein und Methylxanthine enthalten. Diese Stoffe erhöhen die Wachsamkeit und verbessern die kognitive Verarbeitung.

chocolate

Die Menge der Flavonoide in der Schokolade unterscheidet sich, je nach Kakaoanteil, erheblich. In Vollmilchschokolade beträgt der Flavonoid-Anteil ca. 7 bis 15 Prozent. Bei dunkler bzw. Bitterschokolade sind es sogar bis zu 70 Prozent. In 100 g dunkler Schokolade sind ca. 100 g Flavonole, eine Untergruppe der Flavonoide, enthalten. 100 g ungesüßtes Kakaopulver ohne Methylxanthine enhalten bis zu 250 g Flavonole.

Dunkle Schokolade ist durch den niedrigen Zuckeranteil wesentlich gesünder als helle und weiße Schokolade bzw. süße Kakaogetränke. Außerdem spielt der Kakaoanteil eine große Rolle: Je höher dieser ist, desto gesünder ist die Schokolade.

Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil macht aber nicht nur intelligenter, sie hat auch noch einige weitere Vorteile für die Gesundheit. So ergab eine Studie der Universität im schottischen Aberdeen, dass die in der Schokolade enthaltenen Flavonoide das Herz schützen. Wissenschaftler des Columbia University Medical Centers (USA) haben zudem in einer Studie herausgefunden, dass Kakao sogar ein schwaches Gedächtnis im Alter wieder fitter werden lässt.

Wenn das also keine Gründe sind, öfter einmal der süßen Versuchung nachzugeben! Du solltest natürlich dennoch nicht zu viel Schokolade essen, da dies sich früher oder später in zusätzlichen Kilos auf den Hüften bemerkbar macht. Weiße Schokolade und Schokolade mit wenig Kakaoanteil solltest du meiden und stattdessen auf dunkle Schokolade zurückgreifen. Wenn du dies beachtest, steht der Nascherei nichts mehr im Wege.

Quelle: http://dex1.info/was-mit-einem-passiert-wenn-man-nur-einmal-die-woche-schokolade-ist-klingt-unglaublich-ab-jetzt-sundige-ich-ohne-reue/

Gruß an die Naschkatzen

TA KI

Werbeanzeigen