Bombenangriff in der Zelle- Antibiotika und die Gefahr der Antibiose


ANTI-BIO-tika 1ANTI-BIO-tika 2ANTI-BIO-tika 3Quelle:http://lyme-borreliose-hamburg.de/Veroeffentlichungen/Marlene_Kunold_COMED_06-2011.pdf

Gruß an die, die mehr wissen

TA KI

Kupfer, das vernachlässigte, essentielle Spurenelement beim Menschen


Vorwort

Es tut mir leid, daß dieser Artikel so lange geworden ist, ich habe Wochen daran gelesen und recherchiert und rate dazu, das ganze auch nicht auf einmal zu lesen. Ich habe überlegt, was ich noch weglassen oder kürzen kann, doch dann würde vielleicht etwas verloren gehen, das dich oder Sie interessiert oder Anregungen zum Selbst weiter informieren fehlen.

Schon gegen Ende meiner letzten Berufstätigkeit, bemerkte ich eine gesundheitliche Verschlechterung. Meine Haare wurden spröde und irgendwie farbloser und ich musste kräftig schnaufen, wenn ich die Treppe in die 3. Etage hinauf geschafft hatte, was davor nicht der Fall war. Auf jeden Fall hatte ich viel unnötigen Stress, nicht durch Arbeitsaufkommen, sondern durch den Arbeitsplatz und Arbeitgeber, und vielleicht wird es im Laufe des Artikels noch bedeutend, daß dort der ganze Arbeitsplatz mit Wlan, Handy, Tablet usw. Elektrosmog ausgestattet wurde.

Malachit+Kupfer

Irgendwann ging ich zum Arzt, denn ich vermutete einen überhöhten Blutdruck. Gleichzeitig erinnerte ich mich an den mir im Gedächtnis gebliebenen Artikel von lupo cattivo – 10/11/2010, „Kupfermangel – Die langsame Vergiftung der Menschheit“, Autor C.A. Bouthillier, übersetzt von Tony Ledo.

Mit meinem Arzt habe ich noch besprochen, daß ich einen Kupfermangel vermute und meine Kupferspeicher auch mit Nahrungsergänzung wieder auffüllen möchte. Wie die meisten Schulmediziner war er der Meinung, ein Kupfermangel komme selten vor und sei auch kein Standardparameter der Blutanalyse. Es gäbe nur zwei bekannte Cu-Speicherkrankheiten, die wenig verbreitet sind.

An dieser Stelle noch ein Hinweis. Die Ärztin, die ich zuvor konsultierte, behauptete, einen Test auf Kupfer müsse ich selbst bezahlen. Die Krankenkasse gab an, wenn der Arzt entscheidet, daß es wichtig / notwenig wäre, bezahle die Krankkasse den Test. Jedenfalls hatte der Arzt, den ich daraufhin auswählte keine Einwände gegen eine Kupfer-Kur, ordnete aber auch keine erneute Blutuntersuchung auf Kupfer an, siehe dazu auch Kapitel 1.4 «Aussagekraft von Laborwerten über Kupferversorgung».

Wichtig vorab ist noch, darauf hinzuweisen, daß ebenso eine Überdosierung als auch ein Mangel an Kupfer lebensbedrohlich ist, dazu später. Deshalb ist es angezeigt, wegen dem Cu-Status Ihren / Deinen Arzt hinzuzuziehen, allerdings GUT vorbereitet.

Ich hoffe mit diesen Informationen den Grundstein dafür zu legen, sich selbst für das Thema Kupfer als wichtiges Spurenelement für unsere Gesundheit zu interessieren.

1   Kupfer, das vernachlässigte Spurenelement

1.1   Besprechung des Artikels „Kupfermangel – Die langsame Vergiftung der Menschheit

Im Artikel werden Verhältnisse in den USA beschrieben. Deshalb ist er nicht 1 zu 1 auf Deutschland und Europa übertragbar. Zum Beispiel haben wir noch viel Trinkwasser in öffentlicher Hand und ob ohne Bemerken Substanzen, die Kupfer binden können, in das Trinkwasser oder in Lebensmittel zugetan werden können, glaube ich nicht. Andererseits geben EU und NGOs immer mehr vor, auf welche Substanzen in Proben standardmäßig untersucht werden soll. Ist eine Substanz nicht gelistet, wird ihr Gehalt nicht getestet. Mit der Einführung des sogenannten Freihandelsabkommen TIFF oder TISA (noch nicht beschlossen) wird allerdings noch mehr privatisiert (der Öffentlichkeit beraubt) und der Verbraucherschutz wird sich meines Erachtens auf null hinbewegen.

Wahrscheinlich ist das Beimischen von Cu-bindenen Substanzen, wie es im Text von C.A. Bouthillier (nano-Zeugs oder Gegenspieler) beschrieben ist, auch gar nicht nötig, dazu die Überlegungen im Kapitel 3 «Elektrosmog und Kupfer».

Auch das Thema Blutgruppen und Blut-pH gibt mir zu denken. Interessant hierbei sind auch die wissenschaftlichen Test aus dem Probenmaterial des Turiner Grabtuches und des Schweißtuchs von Orviedo. Beide weisen die Blutgruppe AB aus. Dies berichtet auch Didier van Cauwelaert in seinem für mein Empfinden hervorragend recherchierten Werk: „Die Jesusformel“ (Buch und Hörbuch), wo er sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse als auch Widersprüche bespricht. Eine Altersdatierung des Turiner Grabtuchs (es wurden mehrere gemacht) kam auf den Wert etwa 1000 Jahre alt.

Ein anderer Aspekt ist, und das sagt Ihnen wohl jeder Arzt, daß Sie selbst wenn Sie einen Blutgruppenpaß haben, im Falle einer Notfall-Bluttransfusion immer vorher ein Blutgruppen-Test gemacht wird.

 

Diskussion zweier Zitate

  1. Mögliche Rolle des Kupfers für die Viskosität des Blutes, Studie nicht genannt, klingt aber wert es zu überprüfen:
    „Kupfer-Funktionen: Kupfer erhält in seiner Funktion als primäres Antioxidans im Körper das mineralische Gleichgewicht, somit einen ausgeglichenen pH-Wert mit normaler Viskosität des Blutes. Wenn das Blut mit normaler Viskosität fließt, ist das Blut in der Lage, den Körper von giftigen Metallen, Chemikalien zu befreien, sowie von jeglicher Überlastung durch andere Mineralien (und schädliche Bakterien und Viren), um auf diese Weise einen Nährstoff-Mineralien zu bewahren und gegeneinander auszugleichen. Es wurde dokumentiert, dass eine “Abnahme des antioxidativen Schutzes durch Kupfer-Mangel sich weit über eine Abnahme der Aktivität von Kupfer-abhängigen Enzymen äussert, indem es eine Vielzahl von Störungen auch in den anderen Enzymsystemen hervorruft.“
  2. Finde selbst heraus, Zunahme der neurologischen Erkrankungen und Zunahme z.B. der Stellenangebote für Spezialisten der Neurologie:
    „Da solche Erkrankungen sich erst im Laufe der Zeit allmählich entwickeln, ahnt man kaum, langsam vergiftet zu werden. (Vgl. Rz 10 in Bezug auf neurologische Erkrankungen, die von Kupfer-Mangel verursacht werden).“

1.2       Symbolik und Geschichtliches zu Kupfer

Zur Einführung mag mein Video „Kupfer“, 3:45 Minuten, interessant sein.

Das Zeichen für Kupfer ist wie das heutige Zeichen für weiblich. Kupfer gilt der Venus zugeordnet. Seine Mineralien Malachit (Bild), Azurit (dunkelblau) haben die Härte 3,5 – 4, sind also eher weich. Interessant sind auch die beschriebenen Wirkungen über Edelsteine und Mineralien in einschlägigen Medien, für den, der den Überlieferungen von Völkern zumindest einen Wahrheitskern zutraut.

Die chemische Abkürzung für Kupfer ist Cu – etwa auch „Ku“ in der Sprache? Dieses „Ku“ wurde manchmal als Anrede oder Beiname der mythischen Inanna verwendet. Ich nehme an, daß man damit, sie etwas weicher stimmen wollte. Und warum ist die sanftmütige Kuh in Indien heilig? Wie hängt das alles zusammen?

02-Cualchemie

Schon Ranke-Graves, sowie Geschichtsforscher vor und nach ihm sehen im Stierkult eher den Kult um die heilige Kuh, die mit dem Kuhkopf (Hörner inklusive) gleichzeitig den Uterus (mit Eierstöcken) als Symbol der weiblichen Schöpfungskraft darstellen. Dazu im Anhang ein weiterführender Link zu Doris Wolf.

Auch interessant für mich ist die „definierte“ Sprachherkunft, denn der Name soll auf die Insel Zypern (Cyprium, Kypros) zurückgehen, wo einst Kupfer (aes cyprium = zyprisches Erz) abgebaut wurde.

03-Medicinrad

Zypern war bekannt, daß es während der DDR-Zeit Kurort für Kinder, die an Asthma und chronischer Bronchitis litten.

Eine Kur ist nach meinem Sprachverständnis: Cu oder Ku (gerichtet/angewendet = r) auf. Der Begriff „Kur“ hat nach meiner Ansicht seine Wurzeln in der (therapeutischen) Anwendung von Kupfer. Quellen aus dem Mittelalter geben an, daß Kupfer bei zahlreichen Beschwerden zur Anwendung kam. Kupfer wurde bei Tuberkulose, Rachitis, Skrofulose, Cholera, Furunkeln, Geschwüren, Epilepsien, Knochenerkrankungen, Neuralgien, Apoplexie, Scharlach, blutigem Ausfluss, Asthma und rheumatischen Erkrankungen angewendet. Selbst Hildegard von Bingen riet zu Kuren mit Kupfer bei rheumatische Erkrankungen und Fieberkrankheiten. Paracelsus behandelte Wurmerkrankungen mit Kupfer.

Meine Vermutung: War Hildegard von Bingen die Wärme organisiernde Fähigkeit von Kupfer bekannt, leitend und ausleitend – Hingegen könnte in der Neuzeit dies falsch interpretiert worden sein, wenn bei rheumatischen, athritischen Beschwerden meist ein erhöhter Coeruloplasminwert = gängige Cu-Versorgungsanalyse festgestellt wurde. Denn aus zwei der neueren Studien (auch eine tiermedizinische) wurde explizit darauf hingewiesen, daß Coeruloplasmin ein Akute-Phase-Proteinistund daher nicht eng genug mit der Gesamtkupferversorgung korreliert.

Aufgefallen war in früherer Zeit auch, daß Arbeiter in Kupferbergwerken weniger empfindlich für die grassierenden Cholera waren oder weniger rheumatische Probleme hatten als ihre Nachbarn der selben Gegend.

Für viele Kurorte ist historischer Kupferabbau im Ort selbst oder in der Nähe dokumentiert. Wahrscheinlich haben die Sole, die diese Mineralbäder auszeichnet noch kupferhaltige Adern, die zwar nicht mehr einem wirtschaftlichen Abbau genügen, aber eben als Kurbädern noch Vorteile bringen.

  • Bad Münster-Ebernburg Kupferabbau im Huttental Für den Stadtteil Bad Münster waren um 1500 das Auskommen der Bevölkerung schon Badebetrieb und die Salzgewinnung.
    Grundlage dafür sind bis heute die radonhaltigen Solequellen geblieben. Ähnliches findet sich auch über
  • Bad Kreuznach, ebenfalls Kurort – sowie
  • Bad Reichenhall, auf der Homepage unter Historische Plätze
  • und wohl zu vielen anderen Kurorten.

1.3     Essentielle Aufgaben von Kupfer im Organismus

Hier fasse ich zusammen, was für den Menschen und Säugetierorganismus bekannt ist. Einige Funktionen können durchaus auf Bienen oder andere Gruppen übertragen werden, insbesondere was die antibakterielle, antivirale und fungizide Wirkung des Kupfers bei der Immunabwehr leistet. Aus hygienischen Gründen gehen neuerdings Krankenhäuser dazu über, die Oberflächen von allem was angefasst wird: Türklinken, Toilettenspülungen usw. aus Kupfer zu gestalten (2 Links im Anhang, siehe Kapitel).

1.3.1     Allgemeines

Kupfer gehört zu den essentiellen Spurenelementen und ist so wichtig, daß es vorallem in der Leber, Muskulatur und im Knochen- und Bindegewebe gespeichert wird. Mit der Galle (biliäre Exkretion) wird Cu in den Verdauungstrakt (meine Vermutung: wegen der Wirkung gegen Bakterien, Viren und Pilze) abgegeben. Dem menschlichen Organismus wird eine relativ gute Resorptionskontrolle für Cu zugeschrieben. Das heißt, Cu wird nicht nur über die Nahrung zugeführt, sondern auch das mit der Galle ausgeschiedene – Cu wird recycled. Für die Kupferhomöostase muß es demnach beim Menschen körpereigene genaue Meßmöglichkeiten (Botenstoffe?) geben, die die Resorptionquote kontrollieren.

leber-Galle

Im lebendigen Organismus findet man Kupfer im oxidierten (Cu 2+) und reduzierten (Cu +) Zustand. Die beiden Cu-Formen erlauben einen schnellen Elektronentransport.

Einige Quellen vermuten die erste Cu-Resorption im Magen. Die meisten sprechen von der Absorption des Nahrungskupfers im Dünndarm, also dem Zwölffingerdarm (Duodenmum) und dem Leerdamm (Jejunum). Das durch eine Metalloreduktase reduzierte zweiwertige Kupfer (Cu 2+ -> Cu+) wird durch den sogenannten Cu-Transporter (Ctr1) entlang eines Konzentrationsgefälles in die Mukosazelle befördert. Kupferaufnahme pro Tag, verschiedene Werte und Angaben 

  • 1,0 – 1,5 mg Cu / Tag DGE (Deutsche Gesellschaft zur Ernährung) für ausreichend erklärt ?
  • 2 – 5 mg Cu / Tag als kurmäßige Ergänzung bei Kupfermangel
  • 9 mg Cu / Tag NOAEL für den Menschen / eine andere Quelle WHO: 10 mg Cu / Tag
  • NOAEL = No Observed Adverse Effect Level: Höchste Dosis eines Stoffes, die auch bei andauernder Aufnahme keine erkennbaren und messbaren Schädigungen hinterlässt.
  • Gesamt-Cu inkl. dem Hauptspeicher, der Leber, bei einem Erwachsenen ca. 0,2 bis 0,3 Gramm = 200 – 300 mg.

1.3.2     Aufgaben in Stichworten

  1. Aufbau von Bindegewebe (Struktur, Festigkeit, Elastizität): Blutgefäße, Knorpel, Knochenzellen, Abwehrzellen, u.a. weißen Blutzellen (Leukozyten) (Abwehrzellen sind auch Teil vom Bindegewebe / von Bindegewebszellen = Fibrozyten insbesondere Blutgefäße (Fachbegriff: Angiogenese);
  2. an der Verflechtung: Kollagen + Elastin (auch Vitamin C);
  3. differenziert beteiligt am Immunschutz, wirkt auch direkt antibakteriell, antimykotisch, antivirale;
  4. beteiligt am Aufbau der Myelinschicht der Nerven (Stichwort: Nerven liegen blank);
  5. Pigmentierung von Haut und Haar (Pigmentzellen = Melanozyten = gehören zu Bindegewebszellen);
  6. Blutbildung, rote Blutkörperchen (Erytrozyten: Sauerstoffaufnahme aus der Atemluft und die Verteilung des Sauerstoffs überall wo er gebraucht wird);
  7. Beteiligt am Eisenstoffwechsel (Fe);
  8. Kupfer ist für die Bildung zahlreicher Enzyme zuständig (Synonyme: Botenstoffe, Hormone, Kommunikationsmittel). Bekannter ist die Superoxid-Dismutase (SOD), ein wichtiges Antioxidans (Methusalem-Enzym) weniger bekannt ist die Mitwirkung von Cu (Link zur Tabelle – bis etwa zur Mitte scrollen) bei der
  9. Hydroxylierung von Tyrosin zu L-Dopa, der Vorstufe des Neurotransmitters Dopamin, welcher wiederum zu Adrenalin und Noradrenalin umgewandelt werden kann;
  10. ATP-Herstellung geschieht in den Mitochondrien, ein Anteil an der effektiven Energiebildung der Atmungskette übernimmt die Cytochrom-C-Oxidase, ein kupferhaltiges Enzym;
  11. Kupfer trägt zum Elektronentransport und damit zur Energie-Gewinnung bei;
  12. Kupfer hat im Herz-Kreislaufsystem insbesondere eine positive Wirkung auf die venöse Seite des Blutstroms;
  13. Kupfer ist an der Regulierung der Körperwärme beteiligt.

 

Physiologisch wissenswert:

  • Co-Mangel von Vitamin C; Anwesenheit von Vit. C fördert (Darmpassage) Aufnahme und Transport von Cu (Ascorbinsäure wird benötigt bei der Umwandlung Cu in Coenzym)
  • Zink (Zn) gilt als Gegenspieler
  • Molybdän ist Ausgleicher / aber vielleicht auch Gegenspieler zu Cu. Bei Molybdän-Mangel gibt es fast immer gleichzeitig einen Mangel an Eisen / Fe) da der optimale Transport von Fe und der Fe-Vorrat Mo-abhängig ist.
  • neuerdings wird auch Eisen (Fe) als Gegenspieler von Kupfer (Cu) vermutet
  • Achtung beim Wiederkäuer erforscht und nicht unbedingt 1 zu 1 übertragbar: Molybdän, Phosphate oder Sulfate vermindern die orale Bioverfügbarkeit von Kupfer.
    Ich nenne dies hier, weil das einzige Kupferprodukt, das ich im Drogerie- oder Supermarkt fand als Kupfersulfat in einem Bierhefeprodukt vorlag. Dies erschien mir daher weniger geeignet als meine Empfehlungen, siehe Ende, Kapitel 6.

1.4     Aussagekraft von Laborwerten über die Kupferversorgung

Die am häufigsten verwendeten Indikatoren für die Kupferversorgung ist die Coeruloplasminbestimmung (Cp) im Blutplasma. Doch wie die Cp-Bestimmung im Blutplasma wird auch das Kupfertransportprotein ( = Cp u.a. zur Leber) im Serum bestimmt. Aus den zahlreichen zum Teil widersprüchlichen Informationen habe ich entnommen, daß keine Werte für sich geeignet sind, manche erst dann ein erhebliches Defizit anzeigen, wenn der Speicher in der Leber nahezu erschöpft ist. Selbst für die Bestimmung eines chronischen Kupferüberschusses wären die Werte aus Plasma/Serum nicht geeignet. Da bei Infektionen (u.a. entzündliche Vorgänge) die Konzentration des Coeruloplasmin ansteigen kann, beinhalten diese Werte einige Vorbehalte. Das Dilemma drückt sich zusätzlich darin aus, daß die Werte von Labor zu Labor schwanken können, die Standards oder Hilfsmittel also nicht ausreichend festgelegt sind.   

pharmakeia

Um mehr über die gepriesene Aussagekraft von Messparametern zu verstehen, machte ich einen Ausflug zu Studien über den Kupferhaushalt (Kupferhomöostase) bei landwirtschaftlichen Nutztieren. Landwirtschaft, Tierproduktion war meine erste berufliche Ausbildung und schon seinerzeit erkannte ich, wie gründlich hier geforscht wird.

Dort traf ich auf ein ähnliches Dilemma bei der Bewertung der Laborwerte für Klauentiere, nur besser und ehrlicher beschrieben in einer ausführlichen Diskussion bisheriger Expertenmeinungen zum Thema Kupferstatus-Analyse.

Leider konnte ich den Autor nicht erreichen, um ihn um Genehmigung für Auszüge, Zitate zu bitten, deshalb nur in Kurzform zusammengefasst. Die Dissertation stammt von Ende 2013.

Eine Biopsie von Lebergewebe wird als beste Beurteilungsmöglichkeit angesehen.

Die Meinung über die Zuverlässigkeit von Coeruloplasmin in Serum/Plasma ist sehr unterschiedlich, je jünger die Empfehlungen zu dieser Methode, je mehr Zweifel bestehen an der Aussagekraft. Das mag daran liegen, daß das Coeruloplasmin als Akute-Phase-Protein erkannt wurde und bei entzündlichen Prozessen im Organismus vermehrt vorliegt und transportiert wird unabhängig wie gefüllt der Hauptspeicher Leber ist. Zur Diagnose einer dauernden Cu-Überversorgung soll sich die Coeruloplasminkonzentration wenig eignen. Erst niedrige Werte können fast immer angeben, daß die Cu-Speicher ziemlich leer sind. Da dürften jedoch schon einige Funktionsstörungen oder Krankheiten vorliegen und im Fall der Milchkuh erhebliche wirtschaftliche Verluste eintreten, was vielleicht der Grund ist, hier auf die „Leistungsfähigkeit“ zu achten. Allerdings könne auch eine überhöhte Molybdänkonzentration (nur Wiederkäuer?) zu niedrigen Werten im Coeruloplasmin-Spiegel führen.

Manche Experten bevorzugen die Haaranalyse. Es wurde festgestellt, daß niedrige wie hohe Haarkupferkonzentration mit dem Cu-Speicher der Leber einhergeht, allerdings etwas langsamer also zeitversetzt. Eine niedrige Cu-Konzentration im Haar würde aber daher auch eng mit klinischen Erscheinungen in Verbindung gebracht werden können.

Zuletzt wird erwägt, die Aktivität von ESOD (Erythrozyten-Superoxid-Dismutase / stärker zu berücksichtigen. Eine Aktivitätsminderung würde auf einen starken und länger andauernden Kupfermangel hinweisen.

1.5    Mögliche Zeichen eines Kupfermangels

Kupfermangel

Einen Kupfermangel kann man in vier Phasen einteilen: Verarmung, Defizit, Dysfunktion und Krankheit. Während der Verarmungsphase sind keine erkennbaren, pathogenen Merkmale ersichtlich oder können unspezifisch ausgeprägt sein. Dagegen ist andauernder Kupfermangel schon ein Cu-Defizit und kann sich äußern in:  

 

 

 

.

  • verminderte Immunkompetenz
  • Konzentrationsstörungen
  • Schwäche, Blutarmut / Anämie
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Bindegewebsschwäche Aneurysmen (krankhafte Aussackung einer Schlagader) Gefässrupturen
  • Entzündungen wie Arthritis, (wird erwogen: Paradontitis)
  • PMS, Prämenstruelles Syndrom
  • Appetitlosigkeit
  • Atembeschwerden
  • Haarpigmentstörungen, ggfs. Haarstrukturveränderungen
  • Haut, Veränderungen, Altersflecken
  • erhöhte Cholesterinwerte
  • Fruchtbarkeitsstörungen (verminderte Spermienbeweglichkeit als auch Empfängnisbereitschaft)
  • Störungen des Nervensystems (Neurologie), Myelinschicht der Nervenfasern (Schutzschicht angegriffen)
  • Bindegewebsstörungen, Wachstumsstörungen
  • Knochenfrakturen, Osteoporose
  • wird vermutet (Herz-Kreislauf-Krankheiten)

Diese möglichen Erkennungszeichen sind sorgfältig aus meinen Seminaren über Ernährung und aus dem Internet zusammengestellt. Sie sind möglicherweise nicht vollständig und geben keine Aussage, wie weit die Entleerung der Kupferspeicher fortgeschritten ist. Schon aus rechtlichen Gründen muss ich dazu raten, bei Beschwerden einen Arzt aufzusuchen, daher bietet mein Artikel eher unverbindliche Informationen. Tatsächlich wird Ihr gut vorbereitetes Gespräch aber auch dem Thema Kupfer weiterhelfen. Vergessen Sie bitte auch nicht, daß vorallem Ärzte Bürger-Initiativen und Studien über Elektrosmog unterstützen oder sogar ins Leben gerufen haben und Sie nicht wissen inwieweit sich Ärzte im Hintergrund für Ihre Gesundheit einsetzen.

1.5.1     Eigene Überlegungen zu Kupfermangel

 

Es gibt Studien, die eine Hypothese nahelegen, daß Kupfermangel zu Übergewicht und  Glucoseintoleranz führen kann.

  • Überlegt wird, ob nicht Kupfer-Enzyme (kupferhaltige Oxidase) als Zünder fehlen, und somit das Einschleusen der Glukose aus dem Blut in die Zellen ausbleibt. Eine Studie soll ergeben haben, daß bei aufgefüllten Kupferspeichern genau das besser gelingt. Interessant ist in diesem Artikel (Link am Ende nach Kapitel) auch das Kapitel „Diabetes-Folgeschäden durch Sorbitol“;
  • Zu Vitamin B1 / Thiamin / Aneurin scheint Kupfer eine enge Verbindung zu haben, möglichweise unterstützt Vitamin B1 die Aufgaben, die Kupfer erfüllt, denn die allgemeinen Beschreibung, welche gesundheitliche Unterstützung Thiamin bewirkt sind nahezu gleich mit Kupfer. Sprachverbindung Aneurin ? Aneurysma (krankhafte Aussackung einer Schlagader).

1.5.2     Mehrbedarf an biologisch verfügbarem Kupfer

Als typische Gruppen für einen Mehrbedarf an Kupfer gelten:

  • Säuglinge, die nur mit Kuhmilch ernährt werden;
  • bei einseitiger Ernährung;
  • längere Aufnahme von Zinkpräparaten
    (wird oft bei Entzündungen empfohlen);
  • Menstruation;
  • bei oxidativer Stress, wie Rauchen, Sportler,
    (Elektrosmog oft als oxidativer Stress bezeichnet);
  • bei Magen-Darm-Störungen
    (chronische Diarrhöe, Darmentzündungen);
  • bei allen entzündlichen Krankheiten;
  • bei Störungen im Immunsystem;
  • bei der Therapie mit Antacida (Magensäure-bindende Mittel);
  • bei der Therapie mit Penicilin;
  • Schwangere.

1.6    Kupferüberschuss und Toxidität

Für einen Cu-Überschuss sprechen folgende Symptome:

  • Übelkeit / Erbrechen
  • Haarausfall
  • Schmerzen im Darmbereich
  • Gelbsucht und Zirrhose
  • schwerer blutiger Durchfall mit typischer blaugrüner Farbe (Säugetier: Schaf)
  • Chronische Kupfervergiftungen können zum Tod führen. Dabei füllt sich der Leberspeicher fortschreitend auf. Ist er voll, kann es, besonders bei Stress zu einer plötzlichen Freisetzung von Kupfer kommen. Hämolyse und Gefässschädigung sind die Folge und können tödlich verlaufen.

Fast alle so genannte Kupfervergiftungen sind vorgekommen durch:

  • Erwärmen, vorallem von Milch, in Kupfertöpfen;
  • Gelöstes Kupfer aus Kupfer-Wasserrohren;
  • unsachgemäße Handhabung von Pestiziden (kupferhaltig):
  • von Klauenbehandlungsmitteln (Kupfervitrol);
  • anderen kupferhaltigen Chemikalien (Gärtnereien, Landwirtschaft usw.);
  • Färbereien und Friseurhandwerk.

1.6.1     Eigene Überlegungen zu Kupferüberschuss

Ernährungswissende und Tiermediziner sprechen von Kupfer aus biologischen Systemen, organisch gebundenem Kupfer oder bioverfügbarem Kupfer. Nur die Schulmedizin unterscheidet in der öffentlichen Diskussion nicht und spricht immer nur von Kupfer.

2   Kupfergehalte in Lebensmitteln

Diese Tabelle mit den Top 20 habe ich aus verschiedenen Angaben zusammengestellt (Schwankungen bei Naturprodukten durch Boden und andere Wachstumfaktoren inklusive).

Cu-in-LebensmittelNachdem ich mir das sprachlich mit der Kur und Kupfer zusammengereimt habe, wollte ich noch unbedingt die Kupfergehalte von dem Gewürz Kurkuma wissen, das nicht in den üblichen Tabellen zu finden war: satte 20.000 µg / 100 mg Kurkuma – vergleiche auch die antibakterielle und andere Wirkungen, die für dies Gewürz nachgesagt werden. Da auch Cashewkerne im Gegensatz zu unseren heimischen Sorten bedeutendere Mengen biologisch verfügbares Kupfer haben, liegt die Frage nahe, ob der Boden des indischen Subkontinents selbst mehr Kupfer birgt.

3   Elektrosmog und Kupfer

Die Anzahl der Burn-Out Erkrankungen haben die letzten 10 Jahre drastisch zugenommen. Erste Studien haben eine Verbindung von Burn-Out und Schilddrüsenunterfunktion (Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) sind Schilddrüsen-Hormone) herausgefunden. Da Kupfer zur Hydroxylierung von Tyrosin zu L-Dopa, wie in 1.3.2 Punkt 9 beschrieben, gebraucht wird, ergibt sich hier für mich ein erster Zusammenhang mit Kupfermangel und Elektrosmog. Mit einer Schildrüsenunterfunktion wird meist L-Tyroxin (Eiweißform / Botenstoff / Hormon). Tyrosin in seiner natürlichen L-Form ist unter Beteiligung von Kupfer die Ausgangssubstanz für die Biosynthese von DOPA, weiteren Hormonen und Thyroxin, das bei Schilddrüsenunterfunktion als L-Thyroxin verschrieben wird.

Funktechnologie

Die Probleme durch Mobilfunk werden im allmeinen mit oxidativem Stress und Störungen des vegetativen Nervensystems beschrieben. Auch die Zunahme an Krebserkrankungen und Burn-Out-Syndrom wird in Studien den neuen Technologien zugeschrieben.

Da sich nur eher der Reiche, vielleicht mit Haus- und Grundbesitz, den Handymasten, der Dect-Telefone aus der Nachbarschaft, entziehen kann, bleibt die Forderung nach Senkung der Grenzwerte. Und es kann auch nicht angehen, daß sich Menschen nun selbst um schützende, baubiologische Materialen kümmern müssen, wie es für Kupfergeflechte und andere Materialien behauptet wird. Zumal haben andere Länder wesentlich niedrigere Grenzwerte, was beweist, daß die Funktionen der Technologie nicht eingeschränkt würden.

Von Burn-Out-Syndrom bis Tumore sehe ich eine Verbindung zu Kupfermangel, und frage mich, was macht die künstliche hochfrequente Strahlung mit unserem Kupfer im Körper?

Wird es nur verbraucht und ausgeschieden – oder bleibt es (unerkannt weil Untersuchungen gar keinen Kupfermangel anzeigen) an die neue Aufgabe gebunden, die elektromagnetischen Frequenzen abzuschirmen. Im Anhang habe ich mehrere Seiten verlinkt, die zu Informationen und Studien führen.

Hier kann nachgelesen werden, wie eindringlich Ärzte und Bürgerinitiativen vor den gesundheitlichen Gefahren der neuen Technologien warnen und fordern, daß die Grenzwerte deutlich gesenkt werden. Darin habe ich auch einen Artikel «Die Menschen in der DDR waren vor Mikrowellenbelastung „tausendmal“ besser geschützt als der deutsche Bundesbürger heute» gefunden, was beweist, wie lange schon von russischer Seite die Gefahr erkannt und die Grenzwert drastisch reduziert wurden.

Behörden

Wenn also unsere Regierungen der BRD und EU das selbe Spiel treiben wie Ärzte und Krankenkassen (ich meine hier Kupfertest anordnen, wer bezahlt) und jeweils behaupten, dafür sind die anderen zuständig, misachtet nicht nur Menschenrechte, sondern ich frage mich, ob sie überhaupt noch ein Mandat für Menschen haben oder nur für die Europäische Wirtschaftsunion. Wir haben Mai 2014 und ich erkenne noch keine Ergebnisse.

4   Zusammenfassung

Aktuelle Daten lassen vermuten, dass Kupfermangel häufiger vorkommen könnte als bisher angenommen wurde. Da dem Mensch eine gute Kontrolle über Resorption und Ausscheidung von Kupfer mit Galle (Kot) und über den Harn und Kot zugeschrieben wird (ca. 8 x größer als beim Rind), dürfte eine unabsichtliche Kupferüberversorgung aus rein organisch gebundenem Kupfer eher selten vorkommen. Eine aktuelle Studie aus Chile geht auch von einem verbreiteten Kupfermangel aus und empfiehlt wegen der Relevanz des Kupfermangels dringend zu weiteren Studien für verschiedene Lebenslagen.

Interessant ist auch die Arbeit von D.G.S. Thilo-Körner und R. Inderst „Die klinische Bedeutung des Spurenelementes Kupfer“, in der rheumatische, chronisch-entzündlich verlaufenden Erkrankungen, Tumore und Alzheimer-Erkrankungen besprochen werden.

Daraus habe ich die Information, daß 2003 alle bisherigen Kupfermonopräparate in Deutschland ihre Zulassung als Arzneimittel verloren haben und nur noch nach neuen Vorschriften in Apotheken vertrieben werden dürfen.

 

5   Fundgrube

Ein Artikel der Netzfrauen weist auf die Schädigung von roten Blutkörperchen (Erythrozyten) durch Bt-Toxine in Monsanto-Pflanzen hin, wie Wissenschaftler herausgefunden haben.

Meine Frage: wird Kupfer gebunden? Ergänzung Fundstücke 26.05.2014  Ich suchte wegen der Farbe nach GENAUEREN Informationen „Chlorophyll“ weil ich eine mit durch Kupfer / Cu verursachte grünfärbung der Blätter vermutete, anstatt wie uns in der Schule gesagt wurde durch Magnesium (Mg). Ich fand kein Cu, das kommuniziert wurde, aber ein „Farnesyl“. Das googlen nach „Farnesyl Cu“ brachte mich weiter. Googlen auch in Erweiterung „Farnesyl cancer tumor krebs“ brachte ungefähr 563.000 Ergebnisse (0,53 Sekunden). Ich frage mich immer wieder, wem nützt die Wissenschaft zuerst? in einem System, das von Einnahmen bestimmt ist?     Ergänzung Fundstücke 02.06.2014 Haare dienen als Antennen, so habe ich mehrfach gelesen, wenn sie gesund sind, nicht geschoren sind oder nicht mit einem Kopftuch oder anderer Kopfbedeckung isoliert werden. Die Dissertation des Tiermediziner hat mir bestätigt, daß vorallem am Haar (oder Fell) der physiologische Kupferstatus analysiert werden kann. Da aber jeder sein Haar kennt und Veränderungen in der Pigmentierung (Farb- oder Glanzlosigkeit) oder Strukur (Strukturlosigkeit, Borstigkeit), recht bald auffällt, kann dies ein erster Hinweis auf einen Kupfermangel sein.  Deshalb möchte ich noch aufschlussreiche Texte bringen, warum verschiedene Leute vorallem das Kopfhaar als Antennen oder verlängerte Nerven betrachten (Links im Anhang, entsprechend nach Kapitel).

6   Empfehlung – Wertschätzung

Im Vorwort habe ich beschrieben, daß für meine gesundheitlichen Beschwerden mein Fokus auf der Ergänzung mit Kupfer lag. Dazu habe ich die Herz-Vitamine (inkl. Kupfer geringer) und Kupfer von ViaBiona, meinem Partner für Nahrungsergänzugen bezogen und eingenommen.

Innerhalb 8 Wochen konnte ich die Einnahme eines einfachen Blutdrucksenkers halbieren und bin zuversichtlich auch mit Ernährungsumstellung, mehr Bewegung und dem geistigen Loslassen des Drucks meine Gesundheit wieder verbessern zu können.

Wem meine Ausführungen in diesem Text gefallen und vielleicht helfen, einem Kupfermangel vorzubeugen bzw. bei Beschwerden auch einen Kupfermangel zu berücksichtigen, kann mir seine Wertschätzung auf dem Wege entgegenbringen, indem er, seine Nahrungsergänzung bei ViaBiona bezieht.

Hier möchte ich eine Auswahl an preisgünstigen Produkten, die Kupfer enthalten vorstellen. Bitte überzeugen Sie sich selbst auf der Homepage von ViaBiona von den transparenten Produktbeschreibungen:

  • Artikel-Nr.  / Bezeichnung
  • 1001  /  Vita 1, Mineralien, Spurenelementen und Vitamine
  • 2004  /  Vita C-Complex, Frauenvitamine (Besenreiser, Krampfadern), Cu in Hagebuttenpulver!
  • 6005  /  Kupfer
  • 4398  /  Herz-Vitamine
  • 4393  /  Augen-Multi, besonders reich an Extrakten und Kupfer
  • 7330  /  Bone Formula
  • 4002  /  CalMag, mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen in ausgewogener Relation zueinander. Als Nicht-Leistungssportler reduzieren Sie einfach die Tablettenmenge, so reicht das Produkt länger.

(…)

Quelle: http://genialecomunikation.blogspot.de/2014/05/kupfer-das-vernachlassigte-essentielle.html

Gruß an die Wissbegierigen

TA KI

 

Mit Strahlung überleben Kaki: Der Weltenbaum


kaki_baum_200px

Am 9. August 1945 viel die Plutoniumbombe auf Nagasaki. Das bedeutete das Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Bombe zerstörte einen Großteil der Stadt und machte viele Opfer unter der Bevölkerung.  Ein Baum in der Nähe des Einschlags überlebte: der Kakibaum (Diospyros kaki). Er war in der Lage, das Inferno, die Strahlung und das Feuer zu überleben. Seine Überlebenskraft machte diesen Kakibaum zum Weltenbaum.

Tod umgab den Baum nach dem Bombardement. Die Überlebenden wurden mit  schrecklichen Krankheiten konfrontiert: Krebs,  Leukämie, dickes Narbengewebe, innere Blutungen, Haarausfall und schwere Geburtsdefekte.

 

Die homöopathischen Heilmittel

Im Jahr 2000  habe ich aus dem Kakibaum in Nagasaki zwei homöopathische Heilmittel entwickelt: Diospyros kaki Creveld und Radix Diospyros kaki Creveld.
Inzwischen haben ich und viele andere sehr positive Erfahrungen mit diesen Mitteln gemacht.

Den Radix verschreibe ich bei Beschwerden die durch Traumata verursacht  wurden (PTSD)  und den Diospyros kaki Creveld  bei Beschwerden durch Radio- und Chemotherapie, Strahlung und Feuer.

Die Themen der Heilmittel

Die Themen, bei denen die Heilmittel wirken, sind aus den homöopathische Mittelprüfungen  hervorgegangen. Die wichtigsten Themen sind: Krieg, Tod, Feuer, Veränderung der DNA, die Ausscheidung von Substanzen und das Schwarz-Weiß- Thema.  Die Heilmittelprüfung von Diospyros kaki Creveld habe ich  in einem Artikel (Creveld 2001) und in meinen Büchern (Creveld 2001-2008 und 2010) beschrieben.  Die Mittelprüfung von Diospyros Kaki Radix Creveld beschreibe ich in meinem Buch über die drei Bäume (Creveld 2010).

Die Heilmittel wurden mit gutem Resultat an Patienten mit Schäden durch Strahlung, wie Strahlentherapie, Radioaktivität (Tschernobyl), elektromagnetische Strahlung (WiFi, Sendetürme) und toxische Substanzen wie Chemotherapie vorgeschrieben. Sie eignen sie sich auch für Patienten mit geistigen, psychischen und körperlichen Beschwerden aufgrund einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) inklusive Krieg (erste und zweite Generation) (Creveld 2005b). Auch Brandopfer reagieren sehr gut auf die Mittel. Sowohl kurz nach dem Brand (Opfer der 2001 Brandkatastrophe in Volendam) aber auch noch viele Jahre später. (Creveld 2003, 2001-2008, 2010)

Strahlung

In den letzten Jahren hat die Strahlung stark zugenommen. Seit 1986 gibt es die Tschernobyl-Radioaktivität und seit 2011 die von Fukushima. Außerdem hat die Sonne  in den letzten Jahren viel mehr  Sonnenflecken, wodurch mehr Radioaktivität die Erde erreicht. Die Zahl der Sendeanlagen, DECT-Telefone, Smartphone, WiFi und vieles andere, wobei elektromagnetische Strahlung frei kommt, sind in den letzten Jahren explosionsartig gestiegen.

Viele sensible Menschen leiden in den letzten Jahren durch diese Strahlung an Beschwerden. Es gibt zu viele Reize für das Immunsystem. Dadurch entstehen Symptome wie extreme Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit.

Diospyros kaki Creveld hilft bei Beschwerden, die durch diese Art von Strahlung hervorgerufen werden.
Nach der Einnahme von Diospyros Kaki sehe ich jedesmal Verbesserungen.  Manchmal recht schnell, manchmal bedarf es ein wenig mehr der Zeit. Das Erste, was ich schon ziemlich schnell beobachten kann, ist eine Verbesserung des Schlafes, danach gibt es eine Abnahme der übrigen Symptome.

Verordnung bei Schäden durch Strahlung

Bei den Folgen von Strahlung (z.B. WiFi, Fukushima): Diospyros kaki Creveld 12K und 30K. Nach 2 Monaten füge man 200K hinzu.

In den ersten zwei Wochen werden nur die 12K Granulen eingenommen.
Nach zwei Wochen wechselt man mit 12K und 30K ab.
Nach zwei Monaten fügt man die 200K Potenz hinzu, abwechselnd mit 12K und 30K.

Man fange an mit Diospyros Kaki 12K (zwei Granulen) jeden zweiten Tag. Wenn nötig nehme man die Granulen  täglich ein, später nicht mehr als zweimal pro Woche.

Das Mittel darf nicht in Wasser aufgelöst werden.

Radio-und Chemotherapie

Diospyrus Kaki wird sowohl während als auch nach der Radio-und Chemotherapie verordnet. Ich habe auch Patienten behandelt die noch sechs bis  sieben Jahre nach den Therapien Beschwerden hatten. Der Einsatz der Arzneimittel hatte jedesmal positive Effekte. Die Patienten hatten merklich weniger Probleme mit den Nebenwirkungen  dieser Therapien. Sie litten weniger unter Beschwerden wie Müdigkeit, allgemeinem Gefühl von Unwohlsein, Haarausfall und Hautproblemen  die durch die Bestrahlung verursacht wurden. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, daß Patienten sich psychisch besser fühlen. Panikattacken verschwinden schnell,  der Patient ist mehr im Gleichgewicht, mehr entspannt. Es gibt Fälle, wo Krebstumore und/oder Metastasen während oder  nach der regulieren Behandlung, viel schneller als erwartet kleiner wurden und/oder vollkommen verschwanden. Metastasen können verschwinden (Brustkrebs mit Metastasen (2004 Ärzte Email)). Konventionelle Ärzte sind manchmal erstaunt  über die Geschwindigkeit mit der die Tumore kleiner werden. Ulrich Welte schreibt, daß Diospyros auf den „Mythos des Krebses“ wirkt (2007 E-Mail).

Wenn der Patient außer an Krebs, Radio- und/oder Chemotherapie auch unter einem schweren Trauma (PTSD) leidet, reagiert er psychisch noch direkter auf die Mittel.

Kasuistik Radio-und Chemotherapie

1. Fall

Ein Leukämie-Patient unterzog sich acht Monate lang einer Chemotherapie. Er benutzte Kaki während der Therapie, dadurch konnte er doch essen laufen. Erst nach siebeneinhalb Monaten Chemotherapie begannen seine Haare auszufallen. Ein Jahr nach dem Ende der Therapie ist das Kind noch immer wohlauf (2002 Therapeuten E-Mail).

2. Fall

40 Jahre vor der homöopathischen Behandlung bekam eine Frau Zysten an den Eierstöcken, 8 Jahre vor der homöopathischen Behandlung hatte Sie Brustkrebs. Sie unterzog sich einer Lumpektomie. Ein Jahr später hatte sie Metastasen auf beiden Seiten. Sie wurde 6  Wochen lang bestrahlt. Danach  wurden beide Brüste entfernt und auch die Metastasen in den Achselhöhlen. Anschließend bekam sie noch einige Monate eine experimentelle Chemotherapie.
Sieben Jahre nach der Operation, Bestrahlung und Chemotherapie fühlt sie sich immer noch sehr müde. Sie schläft schlecht, hat eine gelbliche Hautfarbe und riecht noch nach Chemotherapie/Krebs. Ihr Haar ist dünn, sie kann keine hohen Töne  hören und ihre Füße sind gefühllos. Sie leidet regelmäßig an Schwindelanfällen durch die Verletzung des Gleichgewichtorgans. Seit Jahren weigert sie sich, weiße Socken zu tragen, weil sie weiße Socken auf ihrem Weg zum OP-Saal tragen mußte (das Schwarz-Weiß-Thema von Kaki). Sie fühlt mit jedermann mit, sie besucht kranke Menschen und gönnt sich keine Ruhe. Es gibt immer etwas für andere zu tun.
Sie wurde während des Krieges in einem Haus neben einer Bahnstrecke geboren. Deutsche Schüsse trafen den Kinderwagen, in dem sie lag. Zwischen den Schußwechseln  konnte sie aus dem Kinderwagen gerettet werden. Ihre Eltern hatten Juden im Haus versteckt.

Nach 6 Wochen hatte sich ihre Hautfarbe wesentlich gebessert und sie roch auch besser.  Sie hatte mehr Energie, sie wurde ruhiger und sie nahm weniger Aufgaben an.  Das gehetzte Gefühl hatte abgenommen und sie schlief auch besser.  Die Taubheit und der Schwindel waren gleich geblieben.

Verordnung: Sechs mal Diospyrus kaki Creveld 10MK  einmal pro Woche

Nach 6 Wochen hatte sich ihre Hautfarbe wesentlich gebessert und sie roch auch besser.  Sie hatte mehr Energie, sie wurde ruhiger und sie nahm weniger Aufgaben an.  Das gehetzte Gefühl hatte abgenommen und sie schlief auch besser.  Die Taubheit und der Schwindel waren gleich geblieben.

Verordnung: 30 mal Diospyrus kaki Creveld 30K jeden zweiten Tag.

Vier Monate später war ihre Hautfarbe vollkommen normal und der unangenehme Geruch war auch  verschwunden. Sie hatte viel mehr Energie. Ihr Schlaf hatte sich verbessert und sie fühlte sich auch nicht mehr so gehetzt. Sie verbringt mehr Zeit mit ihrem Mann.

Verordnung: 12 mal Diospyrus Kaki MK einmal im Monat.

Sieben Monate später, geht es ihr sogar noch besser. Es wird ihr regelmäßig gesagt, daß sie gut aussieht. Zwei Jahre später ist sie immer noch wohlauf. Schwindel und Taubheit sind jedoch immer noch da. Zehn Jahre später kehrte der Krebs zurück und die Frau starb.

Verordnung bei Radio-und Chemotherapie

Bei Beschwerden während und nach Radio-und/oder Chemotherapie gebe man: Diospyros kaki Creveld 12K und 30K.  Nach 6 Wochen füge man die 200K  hinzu.

Die ersten zwei Wochen gebe man nur 12K .
Nach zwei Wochen werden 12K und 30K abgewechselt.
Nach weiteren sechs Wochen füge man die 200K hinzu und wechsele sie mit der 12 und 30K ab.

Vor einer Radio-und Chemotherapie nehme man jeden zweiten Tag zwei Körner gleichzeitig.
Während der Therapie nehme man jeden Tag am Abend zwei Körner gleichzeitig ein.
Zwei Wochen nach der Therapie nehme man wieder zwei Körner jeden zweiten Tag.
Nach einiger Zeit kann man die Einnahme weiter abbauen.

Das Mittel darf nicht in Wasser aufgelöst werden.

Kasuistik Radioaktivität / Tschernobyl:

Ende 2004 besuchte mich eine deutsche Frau mit merkwürdigen Beschwerden in meiner Praxis. Die Beschwerden waren nach der Katastrophe von Tschernobyl (1986) aufgetreten:

Die Frau erzählte mir, daß sie in ihrem Garten gearbeitet hatte, als plötzlich ihr Gesicht mit Blut bedeckt war. Blut lief ihr aus der Herzgegend. Sie hatte große Löcher in ihrer Haut,  in ihrem  Gesicht und in der Herzgegend. An Händen und Füssen hatte große Blasen.  Sie sagte: „Wie Jesus am Kreuz.“ 1986 fing ihr Haar auszufallen. Innerhalb von zehn Tagen nahm sie zehn Kilo zu und hatte eine vergrößerte Schilddrüse. Sie fühlte sich bis aufs Mark völlig verändert. Sie sagte, sie lebe wie ein Geigerzähler; sie konnte fühlen und entscheiden, ob ein Nahrungsmittel gut oder schlecht für sie währe. Wenn es nicht bekommen würde, und sie äße es trotzdem, würde sie Bläschen im Mund bekommen. Sie könne nur schwarze Kleidung tragen (das Schwarz-Weiß-Thema).
2004 sind ihre Beschwerden: Viele Narben, ganz besonders im Gesicht, Blasen an den Füßen, nicht auf den Händen. Sie ist Anämisch und hat einen niedrigen Eisengehalt im Blut; die Ärzte sind nicht in der Lage, eine Ursache zu finden. Sie schläft wenig. Sie leidet unter vielen Infektionen, sie hat Mandelentzündung und ist oft erkältet. Sie hat Nasenbluten auf der linken Seite und wenig Energie. Sie kann ihre Gefühle nicht mehr transformieren. Sie nimmt die Geschehen in ihrer Umgebung zu direkt in sich auf. Sie hat eine Menge Pluto-Aspekte (astrologisch). „Ich bringe unnötige Opfer. Ich bin ans Kreuz geschlagen. In Tibet hat mir ein Lama gesagt ich sei hier um mit dem Leid der Welt zu arbeiten. Ich mache mich zum Lamm der Welt. Ich muß um alles kämpfen, ich kenne viele Kampf-und Krisensituationen.“

Verordnung: Diospyros kaki Creveld 30K einmal, nach einem Monat 200K und  nach einem weiteren Monat noch einmal 200K

Drei Monate später: Die letzte Einnahme war vor einem Monat (200K). Es geht ihr gut. Die erste Einnahme fiel mit dem Tsunami (2004) zusammen: „Ich wachte auf, es fühlte sich wie Tschernobyl an, aber der einzige Unterschied war, daß ich mich diesmal nicht von Gefühlen überspült  fühlte. Ich spürte daß ich keinen Schaden erlitten hatte und das erstaunte mich. Ich habe mein feines Gespür  zurückbekommen. Ich bin jetzt mehr geerdet, ich komme wieder nach Hause.“

Sie ist drei Monaten nicht krank geworden. In den letzten Jahren war sie immer erkältet, sie mußte husten und hatte Halsschmerzen.  Jeder war krank, aber nicht sie. In ihrem Blutbild wurden Veränderungen durch Keuchhusten gefunden, aber sie hustete nicht. Ärzte wollten, daß sie Antibiotika nahm, aber sie wollte das nicht und wollte nicht mit ihnen beargumentieren. Sie war erstaunt, daß sich körperlich so schnell verbessert hatte. Sie räumte Garten und  Keller auf, was sie früher wegen ihrer Müdigkeit nicht schaffte. Sie beendete ihre Beziehung und fühlte sich zu neuen Verbindungen bereit. Sie ist voll neuer Ideen. Sie war blockiert. Sie sagte: „Ich habe nun weniger

Mitgefühl mit anderen,  ich verliere mich nicht mehr.“

Ihre Haut hat sich gebessert. Alle Wunden sind schon seit einiger Zeit geheilt. Die ersten zwei Monate hatte sie keine  Entzündungen, nun hat sie aber wieder welche. Die Blasen unter ihren Füßen sind verschwunden. Sie verschwanden sofort nach der Einnahme des Mittels und kehrten nicht wieder zurück.
Ihre Krisen sind jetzt anders. Sie hat nicht mehr die Hilfe von anderen nötig, sie weiß, daß sie nun in der Lage ist, es selbst zu schaffen. Sie schläft noch immer nicht viel, aber ihr Schlaf ist gut. Ihre Blut-und Eisen-Niveaus haben sich gebessert. Sie hatte wenig  Nasenbluten.

Verordnung: Diospyros kaki Creveld 10MK 3x (1x im Monat).

Nach ein paar Monaten, ein Telefongespräch: Es geht ihr insgesamt viel besser. Ihre Haut hat sich sehr verbessert.

DU / Abgereichertes Uran

Eine der Anwendungen, bei denen Diospyros kaki gute Hilfe leisten könnte, sind Beschwerden durch abgereichertes Uran. Dies kommt vor bei Soldaten in Kriegszonen. Sie müssen, zum Beispiel, mit Uran-Geschössen umgehen.

Pflanzen und Strahlung

Im Jahr 2007 wurden Versuche an Pflanzen durchgeführt: an Kastanien mit Tintenkrankheit und mit einer Bananenpflanze. Der unterliegende Gedanke war, daß die Pflanzen und Bäumen durch zu viel Strahlung geschwächt sein könnten.

Der Test mit einer Bananenpflanze: Sie steht in einem Raum neben einem DECT-Telefon in der Nähe eines Turms mit einem Sendemast für Mobiltelefone. Die Bananenpflanze war vor dem Test  in einem schlechten Zustand. Die alten Blätter waren braun und die neuen Blätter färbten sich noch schneller braun oder verdorrten einfach nur. Nach regelmäßigem  Gießen der Pflanze mit im Wasser aufgelöstem  Diospyros kaki Creveld 200K, begann die Pflanze innerhalb einiger Wochen neue, schöne, gesunde Blätter zu treiben, die auch gesund blieben.

In den letzten Jahren, leiden viele Bäume an einer Reihe von Krankheiten. Die Kastanie, zum Beispiel, leidet an der Tintenkrankheit und an Schimmelpilzen.
Es wurde eine Studie durchgeführt an ein paar kranken Kastanien (Tintenkrankheit), die in der Nähe eines Sendemastes standen. Nach der Behandlung mit Diospyros kaki Creveld 200K haben sie sich schnell erholt. Mit einer Lecher-Antenne konnte gemessen werden daß sie nicht mehr  unter der Strahlung litten.  Leider war die Tintenkrankheit nicht gleich verschwunden (2007 E-Mail, H. Tuitert)
In einer eigenen Studie an einigen kranken Kastanien wurde es offensichtlich, daß nach der Behandlung mit Diospyros kaki, die Bäume  unter der losen Rinde schnell wieder gesunde  Rindestreifen entwickelten. Das machte sie vitaler. 2007 lag die Rinde durch die Tintenkrankheit lose.  Leider sind die Tintenkrankheit und andere Beeinträchtigungen nicht verschwunden.

Meine Hypothese ist, daß Kaki hilft, die Strahlungs-Probleme zu lösen, die die Bäume schwächen. Darüber hinaus können auch andere Produkte den Bäumen gegeben werden, um die Infektionen zu behandeln. Eine wissenschaftliche Forschung würde sich hier sicher lohnen.

kakifrucht_interhom_400pxVerordnung Bäume

Man gebe 2 Granulen Diospyros kaki Creveld 200K in eine saubere 1,5-Liter-Flasche gefüllt mit sauberem Wasser. Sauberes Wasser bedeutet: gekochtes und abgekühltes Wasser, Mineralwasser oder gefiltertes Wasser. Lösen Sie die zwei Körner darin auf und schütteln Sie kräftig.
Ein Baum braucht 1,5 Liter der Lösung, zweimal im Monat, in einem  Zeitraum von sechs Monaten, und danach einmal im Monat. Gießen Sie die Lösung rund um den Baum und auf die  Basis des Baumes. Zusätzlich begieße man den umliegenden Boden in der Nähe der Basis des Baumes, damit die Wurzeln das Wasser mit dem Kaki aufnehmen können.

Das kann man jede Woche während der ersten Monate wiederholen.

Tiere und Strahlung

Seit dem Winter 2006/2007 gibt es eine Krankheit (Bienenvolk-Kollaps), die Bienen auf der ganzen Welt beeinflußt. Viele Bienen kehrten nicht zu ihrem Bienenstock zurück. Eine Forschergruppe aus Deutschland (Universität Landau) untersuchte diese Krankheit. Man wollte sehen, ob Strahlung etwas damit zu tun hat. Ihre Forschung wies aus, daß  Bienen unter Mobiltelefonen leiden. Sie werden in ihrem Wachstum gehemmt und sie können, wenn sie ausgeflogen sind,  nicht mehr zum Bienenstock zurück finden.

Darüber hinaus hat es sich herausgestellt, daß es  immer mehr  Zugvögel  gibt die während ihrer jährlichen Wanderzüge verirren. Sie können  ihre Route nicht mehr finden, wahrscheinlich teilweise wegen einer Störung im elektromagnetischen Felde der Erde durch Sendemasten. Vögel hängen während ihrer Wanderzüge vom elektromagnetischen Feld der Erde ab. (Universität Landau)
Die Universität von Lund in Schweden hat einen Test durchgeführt, indem sie Ratten für längere Zeit der Strahlung eines Handys  ausgesetzt haben. Nach fünfzig Tagen hatte sich die Form des Gehirns verändert und es gab viele Tumore im Gehirn.

Kaki wird auch  für Tiere, die unter Strahlung leiden ein gutes Arzneimittel sein.

Zusammenfassung

Wir besprachen die neuen homöopathischen Heilmittel Diospyros kaki Creveld und Radix Diospyros kaki Creveld vom  Kakibaum in Nagasaki, der das Plutonium-Bombardement vom August 1945 überlebt hat. Der Baum in Nagasaki repräsentiert das Ende des Zweiten Weltkrieges für die Überlebenden und den Anfang der Hoffnung.
Themen aus den Heilmittelproben umfassen: Überleben, Krieg, Gefahr, Vergewaltigung, Feuer, verfallene Häuser, Tod, misformte Menschen und Liebe.
Seit dem Jahr 2000 verschreiben Therapeuten und Ärzte diese Mittel. Sie werden  für Menschen mit Beschwerden durch Radioaktivität (Tschernobyl), Strahlung wie Strahlentherapie, Sendemasten und toxischen Stoffen wie Chemotherapie verordnet. Darüber hinaus helfen sie bei geistigen, psychischen und körperlichen Traumata (PTSD) durch unter anderem Krieg, Katastrophen und Feuer.
Kaki wird auch Tieren und Pflanzen helfen, ihre durch Strahlung verursachten Krankheiten zu heilen.

(…)

Quelle: http://www.narayana-verlag.de/spektrum-homoeopathie/mit-strahlung-ueberleben-kaki-der-weltenbaum

Gruß an die Kaki

TA KI 🙂

DECT-Schnurlostelefone- Eine Gefahr, nicht nur am Ohr!


Die hochfrequente Strahlung von DECT-Schnurlos-Telefonen kann zu Symptomen wie Erschöpfung, Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen, Gereiztheit, Schlafstörungen, Burn-out-Syndrom, Blutdruckstörungen, Herz­Kreislauf-Erkrankungen, Hyperaktivität u.a. führen.
Seit einiger Zeit gibt es DECT-Telefone am Markt, die so einstellbar sind, dass diese nur noch während der Gesprächszeit hochfrequente Strahlung aussenden.
Ältere Geräte sendeten kontinuierlich – 24 Stunden am Tag.

.

 

Diagnose-Funk empfiehlt:

  • Verzichten Sie nach Möglichkeit grundsätzlich auf DECT-Schnurlos-Telefone, damit Ihnen, Ihrer Familie und Nachbarn Gesundheitsbeeinträchtigungen erspart bleiben.
  • Sollten Sie dennoch DECT-Telefone nutzen, achten Sie darauf, dass Sie nur Geräte verwenden, die eine vollständig Abschaltung des Signals gewährleisten, wenn nicht telefoniert wird – auch bei Nutzung mehrerer Mobilteile.
  • Alle Geräte, die die Signal-Abschaltung, nicht gewährleisten, sollten SOFORT entsorgt werden!
  • Benutzen Sie kabelgebundene Telefone, insbesondere bei langen Gesprächen. DECT-Telefone sollten Sie höchstens als Zweitapparat nutzen.
  • Vorsicht: Achten Sie auch beim Kauf von kabelgebundenen Telefonen darauf, dass hier keine DECT-Dauersender für eine Schnurlos-Telefon-Erweiterung integriert sind. Vorsicht: Auch Babyphones verwenden teilweise diesen Standard. Schützen Sie Ihr Kind: Gerät sofort entsorgen.

.

 

Diagnose-Funk fordert Verbot

Diagnose-Funk fordert ein Verbot der dauerstrahlenden DECT-Telefone und einen schnellstmöglichen Wechsel auf ein gesundheitsverträglicheres Übertragungssystem.

.

 

3. Generation DECT-Telefone

Seit Anfang 2009 gibt es eine Generation von DECT-Modellen, die nur dann strahlen, wenn tatsächlich telefoniert wird.
Achten Sie beim Kauf der Telefone auf folgende Bezeichnungen, damit  Ihnen die Abschaltfunktion zur Verfügung steht.

  • AEG Funktion: eco-logic
  • Deutsche Telekom (v-tech)Funktion: Full-Eco-Mode (muss aktiviert werden)Blue-Eco-Mode (bereits im Auslieferzustand aktiviert)
  • Siemens Funktion: Eco-Modus+ / Eco-plus (muss aktiviert werden)
  • Swissvoice Funktion: full-eco / Eco-plus

Die umfangsreichste Modellliste mit weiteren Detailinfos finden Sie auf den Seiten des Büros von Dr. Virnich: http://www.baubiologie-virnich.de/pdf/DECT_zero.pdf

.

 

Vorsicht: Ausgeliefert als Dauerstrahler!

Bei allen Geräten von Siemens und Telekom muss der Abschaltmodus erst aktiviert werden (Bedienungsanleitung).
Wird diese Einstellung nicht vorgenommen, hat der Nutzer weiterhin ein dauerhaft strahlendes Schnurlos-Telefon.

Einige der ersten, älteren Siemens Gigaset-Modelle mit der Funktion eco-Modus+ hatten/haben trotz Abschaltung noch „Funkblähungen“, wie es Dr. Virnich bezeichnete. In einem unregelmäßigen Minutenrhythmus gaben/geben diese Geräte kurze Funkimpulse ohne Funktion ab. Siemens schrieb daraufhin dieses Problem sei mit den neueren Modellen durch Einbau fehlerfreier Komponenten erledigt und komme nicht mehr vor.

.

 

Seniorentelefone mit Notruffunktion

Als Sicherheits-Alternative zu DECT-Telefonen für z.B. ältere Menschen, bieten Hersteller auch schnurgebundene, benutzerfreundliche Großtastentelefone mit Notrufmelder an, z.B.:

  • DORO Care SecurePlus (ab 125,-)
  • Audioline BIGTEL 50A plus (ab 60,-)

.

 

Seniorentelefone mit Notruffunktion

Als Sicherheits-Alternative zu DECT-Telefonen für z.B. ältere Menschen, bieten Hersteller auch schnurgebundene, benutzerfreundliche Telefone mit Notrufmelder an, z.B.:
DORO Care SecurePlus (ab 125,-) oder Audioline BIGTEL 50A plus (ab 60,-)
Komfortabel zu bedienende schnurlose Großtastentelefone mit Abschaltfunktion finden Sie auch bei o.g. Herstellern.

.

 

 

Mit besonderem Hinweis!
Es zeigt ich immer wieder, dass vor allem Kleinkinder sehr stark von Funktechnik betroffen sind.
Eine Betroffenheit kann sich in Form von Schlaflosigkeit, Erschöpfung, Appetitlosigkeit, Schreianfälle zeigen. Da sich Kleinkinder diesbezüglich nicht mitteilen können, ist es für Eltern oft schwierig den Radius des Problems einzukreisen, gerade weil die Gefahr auch Sinnenmässig nicht erfasst werden kann. In sehr vielen Fällen konnte durch das Abstellen eines DECT-Schnurlostelefons eine Kette von gesundheitlichen Problemen bei Kleinkindern und Kindern behoben werden.
Wir wollen Sie dazu ermuntern, den Versuch zu machen – auf Ihr zwar praktisches, aber doch tükisches Schnurlostelefon zu verzichten. Tun Sie sich und ihren Mitmenschnen etwas Gutes.
.
NORM DECT DECT CT-1+ CT-2
Bei Gespräch Ohne Gespräch
Sender Station sendet dauernd. Station sendet dauernd. Station und Mobilteil senden nur beim Telefonieren Station und Mobilteil senden nur beim Telefonieren
mittlere Sendeleistung Mobilteil 10 mW 0 10 mW 5 mW
Sendeleistung (Spitzenwert) Mobilteil 250 mW 0 10 mW 10 mW
mittlere Sendeleistung Basisstation 10 – 120 mW 2.5 mW 10 mW 10 mW
Sendeleistung (Spitzenwert) Basisstation 250 mW 250 mW 10 mW 10 mW
Frequenzbereich 1’880-1’900 MHz 1’880-1’900 MHz 885 – 887/930 – 932 MHz 864.1 – 868.1 MHz

 

 

Quelle: http://www.diagnose-funk.org/themen/dect-schnurlostelefone/index.php

.

Gruß an die, die sich erkundigen

TA KI