Gesundes Mädchen stirbt, nachdem es zu viele Energydrinks getrunken hat.


 

Im Sommer 2014 fährt die 16-jährige Lanna Hamann in den Urlaub nach Mexiko. Sie kommt dort bei Freunden und deren Eltern unter. Niemals hätte jemand geglaubt, dass ihr Urlaub eine solch schreckliche Wendung nehmen würde.

Facebook/Kris Hamann

Eines Tages, als sie gerade am Strand liegt, erleidet das Mädchen plötzlich einen Herzstillstand. Alle Wiederbelebungsversuche und jede ärztliche Hilfe sind umsonst. Lanna stirbt noch an Ort und Stelle.

Zunächst ist ihr Tod für alle ein völliges Rätsel. Lanna war ein gesundes, fröhliches Mädchen, eine Sportlerin, die sich viel und gerne bewegte. Sie war eine gute Softballspielerin und hatte keine Gesundheitsprobleme. Nichts hat je erahnen lassen, dass sie auf diese Art sterben würde.

Facebook/Kris Hamann

Nachdem sie sich wieder einigermaßen gefasst hat, geht Lannas Mutter Kris mit einer schockierenden Information an die Öffentlichkeit: Lanna hat zum Zeitpunkt ihres Todes den ganzen Tag über kein Wasser zu sich genommen. Stattdessen hat sie kurz vor ihrem tödlichen Herzstillstand einen Red-Bull-Energydrink getrunken.

Der Herzspezialist Jack Wolfson bestätigt Kris‘ Verdacht. Lanna hat regelmäßig Energydrinks konsumiert, sie war geradezu abhängig von ihnen.

Flickr/Alex Garcia

Zu viel Koffein und Zucker, die den Großteil dieser beliebten Getränke ausmachen, können in hoher Konzentration auch für so kerngesunde Menschen wie Lanna sehr gefährlich sein. „Es gibt medizinische Beweise dafür, dass diese Drinks schädlich sind. Sie können den Herzrhythmus beeinflussen und sich auf den Blutdruck auswirken“, sagt Wolfson.

Facebook/Lanna Hamann

Kris sagt, dass der tragische Tod ihrer Tochter jedem und überall hätte passieren können. Vielleicht hilft ihre Botschaft, solch traurige Fälle in Zukunft zu verhindern.

So könnte Lannas viel zu früher Tod doch noch etwas Gutes bewirken. Vielleicht kann er auch für dich ein Anlass sein, deine Ernährungsgewohnheiten einmal kritisch zu prüfen.

Quelle: http://www.heftig.de/riskante-drinks/

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Werbeanzeigen

Die SCHOCKIERENDE Wahrheit: Das macht RED BULL mit deinem Körper!


Diese Situation kennst du auch: Du arbeitest heute länger oder bist nachts mit dem Auto unterwegs, dein Körper sehnt sich nach Schlaf. Koffein muss her, doch manchmal reicht Kaffee da nicht, grüner Tee braucht ewig bis er wirkt und Cola hat einfach zu viele Kalorien. Da greifst du zu einer Dose Red Bull. Weltweit wird der Energydrink verkauft und hat einen Marktanteil von 47%. 2014 wurden 5 Milliarden Dosen konsumiert. Du hast wahrscheinlich auch schon einmal Red Bull getrunken, doch wusstest du eigentlich was das mit deinem Körper macht?

red bull

Eine 250ml Dose Red Bull enthält 80mg Koffein und 25,5g Zucker. Es dauert etwa 10 Minuten, bis das Koffein in deinen Blutkreislauf gelangt. Dein Puls wird schneller, dein Blutdruck steigt. 15 – 45 Minuten lang ist der Koffeinspiegel in deinem Blutkreislauf am höchsten, du fühlst dich wachsamer, deine Konzentration ist verbessert.

red bull 2

Nach 30-50 Minuten hat dein Körper das Koffein absorbiert. Deine Leber reagiert, indem sie mehr Zucker aufnimmt. Nach einer Stunde wirkt das Koffein nicht mehr, du fühlst dich müde, schlapp. 5-6 Stunden nach dem Konsum von Red Bull hat dein Körper das Koffein in deinem Blutkreislauf zur Hälfte abgebaut, bei Frauen, die die Pille nehmen, dauert es doppelt so lang.

red bull 3

Die Körper der meisten Menschen benötigen 12 Stunden, um Koffein ganz abzubauen, das hängt von vielen Faktoren wie dem Alter und der Aktivität ab. Koffein ist eine Droge, Menschen, die es regelmäßig konsumieren, verspüren nach 12-24 Stunden Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen, Reizbarkeit und Verstopfung. Studien belegen, dass man sich nach 7-12 Tagen an eine regelmäßige Dosis Koffein gewöhnt hat – Die Effekte sind nicht mehr so spürbar.

red bull 4

Energydrinks sind keine gute Wahl, um an Koffein zu kommen. Red Bull hat einen pH-Wert von 3.3, denselben wie Essig. In der Kombination mit Zucker wird der Zahnschmelz zerstört. Koffein ist eine stimulierende Droge, die die Müdigkeitssignale des Gehirns blockiert. In hohen Dosen kann Koffein die Blutzuckerwerte verschlechtern, das ist fatal bei Diabetes.

red bull 5

Nach 12-24 Stunden fühlt man Entzugserscheinungen, man will mehr, hat Kopfschmerzen, ist leicht reizbar. Müdigkeit am Steuer ist ein Killer. Koffein kann in Maßen wachhalten, doch es ist besser eine Tasse Kaffee zu trinken und sich 10 Minuten auszuruhen. Minderjährige sollten auf keinen Fall Red Bull trinken und Erwachsene besser auch nicht.

red bull 6
.
Gruß an die Wissenden
TA KI

SPD-Expertin fordert Altersbeschränkung für Energydrinks


Drobinski-Weiß für Änderung des Jugendschutzgesetzes

1042a337dc99ae8a7e87ce9d60fd4b1a11b84d41

Aus der SPD kommen Forderungen nach einem Abgabeverbot von Energydrinks an unter 18-Jährige. Energydrinks seien nicht für Minderjährige gemacht und sollten ihnen deshalb „nicht verkauft werden dürfen“, sagte die Verbraucherexpertin der SPD-Bundestagsfraktion, Elvira Drobinski-Weiß, der „Saarbrücker Zeitung“. Mit einer Änderung des Jugendschutzgesetzes solle das Verbot umgesetzt werden.

Auch der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hatte sich bereits dafür ausgesprochen, eine Altersbeschränkung für den Kauf der umstrittenen Energydrinks zumindest zu prüfen, weil die hohen Koffeinbelastungen für Kinder und Jugendliche nicht unbedenklich seien. Auch Verbraucherschutzorganisationen fordern seit längerem eine Altersbeschränkung.

Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU) lehnt dies allerdings ab und verweist auf die geltenden Grenzwerte und Warnhinweise. Drobinski-Weiß kritisierte hingegen, mit besserer Kennzeichnung und Aufklärung seien „Jugendliche in Partylaune kaum zu erreichen“. Das Abgabeverbot müsse daher durch eine Änderung des Jugendschutzgesetzes umgesetzt werden.

Laut Experten kann der übermäßige Konsum der hoch dosierten Koffein-Getränke, die wach halten und leistungsfördernd sein sollen, zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen. Besonders beliebt sind sie bei jugendlichen Partygängern.

Quelle: https://de.nachrichten.yahoo.com/spd-expertin-fordert-altersbeschr%C3%A4nkung-f%C3%BCr-energydrinks-083400442–finance.html

Gruß an die, die mehr schlafen, statt „Aufputschlimos“ zu trinken

TA KI