Wenig bekannte Zahlungsmittel


Jo Conrad unterhält sich mit Arne von Hinkelbein über gesetzliche Zahlungsmittel, die wenig bekannt sind, z.B. Schuldscheine, woraus sich vielfältige Möglichkeiten ergeben, Forderungen auszugleichen.

Gruß an die Aufmerksamen
TA KI
Werbeanzeigen

Warnung? Systemkrise steht kurz bevor? Ist das die von Q angekündigte MOAB?


Quelle: https://hartgeld.com/systemkrise.html

.
Gruß an die Vorbereiteten
TA KI

Achse der Lahmen


Erinnert sich noch jemand an M. Rutte? Der niederländische Premier hat es sechs Monate nach der Wahl immer noch nicht geschafft, eine neue Regierung zu bilden. Doch nun bekommt er überraschend Hilfe – aus Berlin.

Ausgerechnet Kanzlerin Merkel nannte Rutte als Beispiel. Am Tag nach der Bundestagswahl war sie gefragt worden, was sie ihren EU-Kollegen in Tallinn zur Dauer der Regierungsbildung in Berlin sagen werde.

Die Kanzlerin antwortete lässig, sie werde auf Mark Rutte verweisen, berichtet die SZ . Der lasse sich schließlich auch viel Zeit. Und so geschah es. Nicht nur das: Merkel sprach sich auch intensiv mit Rutte ab.

Zwar wissen wir nicht, über was die beiden “lahmen Enten” geredet haben. Es liegt jedoch nahe, dass sie über die französischen Vorschläge zur Euro-Reform sprachen.

Denn beim Euro arbeiten Berlin und Den Haag seit je eng zusammen. Während der Eurokrise stützte sich Merkel regelmäßig auf die Niederländer, um die Franzosen auszubremsen.

Bastelt die Kanzlerin ohne Koalition nun an einem neuen Bündnis der Bremser? Durchaus denkbar. Schließlich ist auch Rutte ein Liberaler. Wenn er sich mit FDP-Chef Lindner kurzschließt, wäre die Achse perfekt.

Allerdings dürfte dies nicht alle Liberalen freuen. Frankreichs Macron und ALDE-Chef Verhofstadt dürften sich sogar ärgern. Denn sie fordern mehr Europa – und nicht weniger, wie Merkel und Rutte.

Und sie drücken aufs Tempo, was man von der Achse der Lahmen gewiß nicht behaupten kann.

Quelle: http://www.neopresse.com/europa/achse-der-lahmen/

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

 

KURZMELDUNG: Rothschild verkaufte soeben US-Vermögenswerte in enormem Umfang


Jacob Rothschild hat einen Bericht veröffentlicht, der eine enorme Veränderung in den Vermögenswerten beschreibt, die sich deutlich vom US-Dollar auf Britische Pfund und den Euro verlagern.

In dem Bericht von Rothschilds Investment-treuhandgesellschaft RITCAP erklärte er: „Wir glauben nicht, dass dies eine angemessene Zeit ist, um das Risiko zu erhöhen“, und dass wir in einer Zeit sind, in der „Wirtschaftswachstum keineswegs gewiss ist“.

Dieses Video gibt einen detaillierten Überblick über einige der möglichen Auswirkungen dessen für die USA und die Weltwirtschaft.

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/breaking-rothschild-just-sold-massive-amounts-u-s-assets/

Quelle: http://derwaechter.net/kurzmeldung-rothschild-verkaufte-soeben-us-vermoegenswerte-in-enormem-umfang

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Benjamin Fulford 19.06.2017 (Deutsche Fassung)


spiritscape

Deutsch − Benjamin Fulford – 19. Juni 2017

Der Petrodollar wird untergehen, weil Katar aus der Reihe fällt und sein Öl gegen Yuan verkauft.
Die Krise in Katar erzeugt einen wesentlichen Wendepunkt im Kampf gegen die Khasarische Mafia. Vordergründig entschieden Saudi-Arabien und andere Öl-exportierende Staaten sich zum Versuch, Katar zu blockieren „weil es den Terrorismus unterstützte.“ Als Reaktion zu diesem Schritt zeigte US-Präsident Donald Trump, dass nicht er derjenige ist, der in den USA das Sagen hat, da er zuerst diese Blockade unterstützte und dann am nächsten Tag vom Pentagon zu einer 180-Grad-Kehrtwende gezwungen wurde. Was hier tatsächlich vor sich geht ist, dass Katar einen Deal mit dem Iran erreichte und Gas aus seinen gewaltigen Gasfeldern nicht gegen wertlose Euros oder US-Dollars nach Westen exportiert, sondern nach Osten, nach Indien oder China, im Austausch gegen deren Währungen.
Das US-Hurenhaus, ups! ich meine das Repräsentantenhaus reagierte auf diese Entwicklung mit der Erfindung neuer Sanktionen gegen Russland, im Wesentlichen bestehend aus Anweisungen an Europa, teures Gas aus Amerika zu kaufen, anstelle des preiswerten Gases aus Russland. Die Deutschen und die Österreicher forderten die Amerikaner auf, eine Fliege zu machen.
Diese Entwicklungen zeigen klar den Wegfall des alten Regimes, wobei Spaltungen zwischen Washington und der EU von Tag zu Tag deutlicher werden
.
Die von der Khasarischen Mafia kontrollierten Saudis und ihre kriminellen Partner in Israel konnten zusehen, wie sich ihr vollständiger Plan einer „Arabischen NATO“ vor ihren Augen in Luft auflöste. Echte muslimische Staaten wie die Türkei, Irak, Iran, Pakistan und die Supermächte Russland und China stellten sich auf und unterstützen Katar, sodass die Saudisch/Israelische Allianz isoliert wurde. Indien und Pakistan haben sich mit Russland und China verbunden, da sie der Shanghaier-Kooperations-Organisation (Shanghai Cooperation Organization) beitraten. Von Iran wird dies im nächsten Jahr erwartet.
Das US-Militär seinerseits stellte sich sichtbar gegen die Khasarische Mafia und inszenierte in der letzten Woche militärische Übungen mit Katar, China inszenierte ebensolche Übungen mit dem Iran. Quellen des Pentagon erklärten: „Das US-Militär braucht Katar wegen der Luftwaffenbasis in Al Udeid.“ Die Pentagon-Quellen erwähnt
en die Tatsache nicht, dass Katar angeboten hatte, für 12 Milliarden Dollar Militärflugzeuge von den USA zu kaufen, um die Finanzen des Pentagons in Schwung zu halten. Jedenfalls hat die Luftwaffenbasis auch den Zweck sicherzustellen, dass der verrückte Satanist und Israelische Ministerpräsident Benyamin Netanyahu und seine Verbindungsleute des Khasarischen Mobs keinerlei Gelegenheiten bekommen, den 3. Weltkrieg anzufangen, berichten die Quellen. Eine direktere Botschaft wäre: „ERGEBT EUCH ODER STERBT.“
Der Kampf, der die Khasarische Mafia aus allen Ebenen der Kontrolle in Washington DC beseitigen soll, intensiviert sich ebenfalls. Die Kampagne der Khasaren, alles Mögliche den Russen anhängen zu wollen, löst sich auf, auch dadurch, dass sogar Handlanger der Khasaren von den Firmen-Medien beginnen, sie als völligen Schwindel darzustellen.
Die folgenden Twitter-Nachrichten von Donald Trump zeigen anschaulich, wie der Machtkampf in Washington DC vor sich geht. „Was Sie hier mitbekommen ist die größte HEXENJAGD in der politischen Geschichte Amerikas – erzeugt von einigen sehr üblen und streitenden Leuten! Sie trafen verlogene Absprachen für die Russen-Geschichte, fanden null Beweise, und jetzt behindern sie die Justiz, die sich mit dieser Lügengeschichte befasst. Nett!“ „Der Mann, der mir sagte, den FBI-Direktor zu feuern, ermittelt gegen mich, weil ich den FBI-Direktor feuerte! Hexenjagd!“
„Wie kommt es, dass die Verstrickungen von Hillary Clintons Familie und der Demokraten mit Russland nicht beachtet werden, aber meine fehlenden Verbindungen werden untersucht?“
„Die korrupte H zerstörte Telefone mit dem Hammer, ‚übertünchte‘ E-Mails, & schickte Ehemann zum Treff mit AG (Attorney General) wenige Tage bevor sie erledigt war − & die sprechen von Behinderung?“ „A.G. (General-Staatsanwältin) Lynch traf Entscheidungen zur Strafverfolgung aus politischen Gründen … und gab Hillary Clinton freie Fahrt und Schutz. Total illegal!“
Quellen des Pentagons sagen, die nächste Runde im Kampf gegen die letzten Durchhalter (holdouts) der Khasarische Mafia in Washington DC würde eingeleitet durch die Festnahmen des Stellvertretenden General-Staatsanwalts Rod Rosenst ein, des Sonder-Ermittlers Robert Mueller sowie Hillary Clinton (obwohl CIA-Quellen sagten, sie wäre letztes Jahr gestorben), Barack Obamas, der ehemaligen General-Staatsanwältin Loretta Lynch, der ehemaligen Beraterin des Nationalen Sicherheitsrates Condoleezza Rice, des ehemaligen CIA-Chefs John Brennan, des
ehemaligen NSA-Direktors Michael Hayden und anderen „von der 2. Ebene, um den Tiefen Staat (deep state) zu enthaupten.“ Quellen der CIA bestätigen, der gefeuerte FBI-Direktor James Comey habe „wie ein Kanarienvogel gesungen“, sowohl über den Khasarischen Mob als auch über die P2-Freimaurer-Loge.
„Comey wurde gezwungen, vor dem Kongress einen zeremoniellen Selbstmord in zwei Etappen zu vollziehen“, erzählen die Quellen. Er begann, seine Kollegen zu verpfeifen, um zu vermeiden, selbst mit „zahlreichen Verbrechen des Verrats, pflichtwidrigen Unterlassungen, absichtlicher Vertuschung von Erkenntnissen über Straftaten,
Hilfestellungen zur Behinderung der Justiz, usw.“ belastet zu werden, ergänzen die Pentagon-Quellen.
Der Angriff auf Trumps Schwiegersohn Jared Kushner hat sich auch verstärkt, weil Trump Chris Wray mit der Leitung des FBI beauftragte, einen Anwalt und Freund des Gouverneurs von New Jersey Chris Christie. „Kushner hasst Christie, weil der seinen kriminellen Mossad- Daddy Charles ins Gefängnis steckte, als er in New Jersey Ermittler war“, bemerken die Quellen.
Natürlich kämpfen die Khasaren ganz buchstäblich um ihre Leben, weil ihr Kontrollnetz in einer Tour schwächer wird. „Der Fraktionschef/Einpeitscher der Republikaner Steve Scalise könnte (am 14 Juni) deswegen angeschossen worden sein, weil er ein Gesetz gegen den Kinderhandel unterstützt, und weil der Kampf gegen Pädophilie eskaliert“, bemerken die Pentagon-Quellen.
Die Fraktion des Khasarischen Mobs unter George Bush Senior ist immer noch fleißig bemüht, Beweisketten gegen sie zu eliminieren, indem sie ehemalige höhere Verbündete ermordet. Aus diesem Grunde wurden der ehemalige Diktator Panamas Manuel Noriega und der Waffenhändler und CIA-Spion Adnan Khashoggi vor kurzer Zeit umgelegt, sagen Pentagon Quellen. Die Machtelite in Washington DC befindet sich inzwischen auch in einer Sackgasse, verursacht durch sich gegenseitig verstärkende Erpressungen, welche die schon seit langer Zeit erwarteten Massen-Arreste von bekannten Kriminellen verhindern, wie beispielsweise Senator John McCain. Wahrscheinlich gibt es nur die Lösung, sämtliche 70 Prozent oder so der Politiker aus Washington DC zu entfernen, sowohl Republikaner als auch Demokraten, die durch Drogen, Pädophilie, Bestechungen usw. korrumpiert sind.
Europa: Das von den Deutschen kontrollierte Vichy-Regime in Frankreich, das von der Rothschild-Puppe Emmanuel Macron betrieben wird, stahl am Sonntag die Parlamentarische Wahl, um seinem Sklaven-Regime den Anschein öffentlicher Unterstützung zu geben.
Das Französische Rothschild-Regime baut die Wagenburg, weil die von Wikileaks veröffentlichten E-Mails von Hillary Clinton der weiten Welt zeigen, was dieser Newsletter schon vor Jahren berichtete, und das ist die Tatsache, dass die Franzosen das Lybische Regime Muammar Gaddafis stürzten, weil er ihre Kontrolle über Französisch-Afrika mit seinem Plan bedrohte, einen goldgestützten Dinar herauszugeben.
Der Kampf um Afrika ist noch längst nicht vorüber, wie ein durch Frankreich inszenierter Raub an einer Gold-Mine in Mali in der letzten Woche zeigte , als ein Camp für Auswanderer überfallen wurde.
In vielen Teilen der Welt setzen die Khasaren ihre Versuche fort, durch Goldraub das Bestehen ihres Finanz-Systems zu verlängern. Auf den Philippinen half das US-Militär dem Präsidenten Rodrigo Duterte, gegen von Khasaren angeheuerte Daesh-Söldner zu kämpfen, die versuchten, in Marawai Gold zu stehlen.
Ebenfalls in der letzten Woche waren auf der Insel Bougainville zehn Lastwagen mit Söldnern auf den Weg gebracht worden, die versuchen sollten, Vertreter der White-Dragon-Society einschließlich dieses Autors gefangen zu nehmen, die König David Peii II besuchten. Die Rebellen-Armee von Bougainville stoppte sie, indem sie Bäume umlegte und eine Fernstraße sperrte, nachdem die WDS-Vertreter in Sicherheit gebracht worden waren.
Der Französische Zweig der Familie Rothschild versucht durch ihre Rio Tinto Zinc Corporation nach wie vor, Grundbesitzer in Bougainville zu zwingen, ihnen die Rechte zum Goldschürfen auf der Insel zu übertragen. Die Rothschilds wollen auch nicht, dass die ganze Welt von ihrer Schuld erfährt, bisher mindestens 10 Prozent der Inselbevölkerung abgeschlachtet zu haben. Diese Geschichte des Abschlachtens und der Umweltzerstörung
sorgt dafür, dass die Einheimischen lieber einen neuen Krieg führen als diese massen-mordenden Kriminellen auf die Insel zu lassen.
Wir werden darüber, mit weiteren damit zusammenhängenden Nachrichten, einen Sonderbericht schreiben, der noch in dieser Woche herausgegeben wird. Jetzt reicht es zu sagen, dass die Rothschilds, besonders der Französische Zweig angeführt vom gesuchten Kriminellen David de Rothschild, keinen Zugang zu irgend einer der riesigen
Gold-Vorräte auf der Insel bekommen werden. In Japan hat das Khasarische Marionetten-Regime von Shinzo Abe seine Unsicherheit gezeigt, indem es eine Gesetzesvorlage „gegen Verschwörungen“ passieren ließ, die der Regierung die Macht gibt, Leute für Verbrechen zu verhaften, die sie noch nicht ausgeführt haben. Diese Art der Forcierung von repressiven Maßnahmen haben wir auch in Ost-Europa gesehen, z.B. in Rumänien, kurz bevor die Regierungen dort kollabierten.
Quellen des Japanischen Militärs und auch aus Kreisen des Rechtsvollzugs sagen, sie würden von Politikern keine kriminellen Anweisungen annehmen, mit denen das Volk unterdrückt würde, selbst wenn dieses Gesetz genehmigt wird. Jedenfalls sagen Quellen vom Rechten Flügel aus dem Umfeld des Kaisers, Abe sei sehr krank, und sein Doktor habe ihm empfohlen zurückzutreten, oder innerhalb der nächsten sechs Monate zu sterben. Die Quelle sagt, Abe beabsichtige im Amt zu sterben.
Die Strippenzieher in Japan warten darauf, dass der Bürgerkrieg innerhalb der US-Regierung zu einem Ende kommt, bevor sie hier irgendwelche großen Veränderungen einleiten, berichten zahlreiche Quellen übereinstimmend. Deswegen bleibt hier die alte von Rockefeller/Rothschild kontrollierte Regierung erstmal im Amt, auch wenn sie keine Unterstützung mehr durch das Militär oder andere bewaffnete Einrichtungen des Land es hat. Hinter den Kulissen haben die Khasaren Japan und auch Süd-Korea schon längst verloren.
Quelle: Antimatrix.org
as_Qatar_breaks_ranks_and_sells_its_oil_in_Yuan_2017_06_19
übersetzung: mdd
.
Gruß an die Aufmerksamen
TA KI

Le Pen will den Franc wieder einführen


Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen hat versprochen: „Ich werde den neuen Franc bei einer Rate von Eins-zu-Eins zum Euro vorstellen“.

Sollte sie die Präsidentschaftswahlen in weniger als 2 Monaten gewinnen, erklärte Marine Le Pen gegenüber RTL Radio, will sie einen neuen französischen Franc mit einer Rate von eins zu eins zum Euro einführen. Le Pen rechnet damit, dass der neue französische Franc wahrscheinlich fallen würde „gegenüber der Währung, die Deutschland nutzt“, was die französischen Exporte jedoch  wettbewerbsfähiger machen würde.

Zugleich riet sie Italien wieder die Lira einzuführen, ein Land, von dem sie annimmt, es wäre auch besser ohne den Euro.

Übrigens stimmen viele mit Le Pen überein und Italien jetzt sogar die Chance, die EU vor 2025 zu verlassen, weit schneller als sogar das immer deprimierte Griechenland.

Foto: Antoine Bayet/CC-BY-SA 2.0

Quelle: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/29503-Pen-will-den-Franc-wieder-einfhren.html

Gruß an die, die wissen, daß die D-Mark immer noch und unbegrenzt  gültig ist-

TA KI

Egon von Greyerz: Gold ist nur in US-Dollar schwach!


gold-dollar-crash

Egon von Greyerz im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 16.10.2016


Egon von GreyerzEgon von Greyerz: »Eric, es gibt so viele Menschen, die über die Gold-Performance und die Tatsache besorgt sind, dass der Preis nach vier Jahren der Korrektur immer noch so weit vom Allzeithoch entfernt ist. Der Fehler, den die meisten Menschen machen, ist Gold in US-Dollars zu messen.

Wir erleben aktuell eine sehr temporäre Stärke beim Dollar. Der US$ ist aber eine schwache Währung in einer fehlgeleiteten Volkswirtschaft. Schauen Sie sich den Dollar nur im Vergleich zum Schweizer Franken an. Seit 1970 hat der Dollar 77 % gegen den Franken verloren. So etwas kann mal wohl kaum als Dollar-Stärke bezeichnen.

Wenn wir den Dollar in echtem Geld messen, also Gold, dann hat der alles andere als mächtige Dollar in diesem Jahrhundert 80 % verloren.

Von einem starken Dollar zu reden ist also total lachhaft. Der Dollar befindet sich in einem langfristigen Abwärtstrend, welcher so lange anhalten wird, bis er bei Null steht. Die temporäre Dollar-Stärke erweckt den Anschein, dass Gold derzeit schwach sei. Aber wir müssen bedenken, dass Gold in der jeweiligen Heimwährung gemessen werden sollte und nicht allein in Dollar. Es ist reine Faulheit, dass Nicht-Amerikaner Gold in Dollars bewerten. Die internationalen Medien machen es nicht einfacher, da sie ebenfalls stets den Dollarpreis nennen.

Die US-Bevölkerung stellt weniger als 5 % der Weltbevölkerung und die meisten der verbleibenden 6,7 Milliarden Menschen stehen in keinerlei Verbindung zum US-Dollar. Wenn wir stattdessen das BIP als Maßstab hernehmen, dann repräsentieren die USA 25 % des globalen BIP, was aber immer noch 3/4 des globalen BIP übriglässt, welches nicht auf Dollars basiert. Mein Punkt ist, dass Gold in Dollar nur für eine Minderheit auf der Welt relevant ist und der Rest von uns sollte Gold in seiner Heimwährung messen.

Lassen Sie uns Gold zum Beispiel einmal in Britischen Pfund betrachten. Jeder Brite der sein Geld seit Dezember 2015 in Gold gehalten hat, hat in den vergangenen zehn Monaten überwältigende 47 % gewonnen. Hätte er sein Geld stattdessen im britischen Aktienmarkt, hätte er nur 13 % zugelegt – also nur 1/4 dessen, was er mit Gold gewonnen hat.

Der Goldchart in Britischen Pfund ist ein exzellentes Beispiel für die Vermögensschutzfunktion von Gold. Wenn eine Währung schwächer wird, dann erkennen die meisten Investoren nicht, welchen realen Wert es sie kostet. Anders als die meisten Regierungen sagt Gold stets die Wahrheit und diese Wahrheit lautet für die Briten, dass ihre Währung gemessen in Gold in den vergangenen 10 Monaten enorme 1/3 ihres Wertes verloren hat.

Aber nicht nur die Gold-Performance in Pfund im laufenden Jahr ist signifikant. Seit 1999 ist Gold in Britischen Pfund um das 6,6-fache gestiegen. Das bedeutet, dass das Pfund gemessen in Gold 85 % seiner Kaufkraft verloren hat. Im selben Zeitraum hat sich der FTSE100 nirgendwo hinbewegt, denn er steht heute auf demselben Niveau wie 1999.

Folglich machen sich Investoren am britischen Aktienmarkt etwas vor, wenn sie glauben, dass sie in einem Markt, der sich seit 17 Jahren seitwärts bewegt, ihr Kapital wertstabil gehalten haben. In echtem Geld – Gold – hätten sie fast den siebenfachen Wert ihren Investment daraus machen können. Und da die meisten Investoren auf der Welt den Goldpreis nur in Dollar sehen, glauben sie, dass Gold weit von seinen Höchstständen 2011 entfernt sei. Wenn man sich Gold jedoch beispielsweise in Pfund vor Augen führt, steht es nur 8 % unter dem September-Hoch von 2011.

Nur wenige Investoren in Großbritannien, dazu gehören auch institutionelle Investoren, erkennen, dass wenn sie ihre Gelder die vergangenen 17 Jahre in echtem Geld – Gold – gehalten hätten, sie alle anderen Anlageklassen mit großem Abstand hinter sich gelassen hätten. Dieser Trend wird noch viele Jahre anhalten, in denen Anlageblasen bei Aktien, Bonds und Immobilien gegen Gold weitere 50 bis 90 % verlieren werden.

Gold macht sich aber nicht nur in Britischen Pfund sehr gut. In vielen anderen Währungen steht Gold nahe des Hochs von 2011. In australischen und kanadischen Dollar beispielsweise, sind es nur 4, resp. 8 % bis zum Hoch.

Der Anstieg des Dollars zeichnet ein falsches Bild der Gold-Performance seit 2011, da Gold 31 % unter dem seinerzeitigen Hoch steht. Aber dies ist eine sehr temporäre Situation und sie wird sich bereinigen, wenn der Dollar zu fallen beginnt. Es ist möglich, dass wir trotzdem noch eine Weile lang einen starken Dollar erleben, aber die Weltreservewährung wird sich letztlich der Abwärtsspirale anschließen.

In der Tabelle ist auch erkennbar, was in den kommenden Jahren mit Gold in allen aufgezeigten Währungen geschehen wird. In argentinischen Peso ist es in den letzten 14 Jahren um 6.500 % gestiegen. Das passiert, wenn Regierungen die Wirtschaft fehlleiten und Geld drucken, um über die Runden zu kommen. Ich erwarte, dass wir in den nächsten fünf Jahren ähnliche Prozentzahlen beim Dollar, dem Pfund, dem Euro und den meisten anderen Währungen erleben werden.

Der Kampf zwischen Deflation und Inflation geht weiter. Trotz massivem Gelddruckens und massiver Schuldenaufnahme in Ländern wie Japan, China, in der EU und in den USA, zeigen sich kaum Anzeichen einer konventionellen Inflation. Die offiziellen Zahlen zeigen in den meisten Ländern, dass Inflation inexistent ist. Die Tatsache, dass wir bei Aktien, Bonds und Immobilien unglaubliche Anlageinflation haben, wird von diesen Zahlen nicht berücksichtigt. Der Großteil des gedruckten Geldes hat die Anlagepreise auf Niveaus getrieben, welche eine kleine Minderheit unglaublich reich gemacht hat – auf Kosten der Massen, welche in massiven Schulden gelandet sind, sowohl im Privaten, als auch im öffentlichen Bereich.

Da sich das europäische Finanzsystem am Rande des Zusammenbruchs befindet, stehen die Zentralbanken bereit, um die Druckerpressen anzuwerfen. Diese Zentralbanken sind sich vollkommen darüber im Klaren, dass eine ausgedehnte deflationäre Periode das Ende vieler großer europäischer Banken und auch des globalen Finanzsystems bedeuten würde. Wir stehen jetzt an dem Punkt, an dem eine deflationäre Implosion jederzeit passieren kann. Auslöser könnte ein Kollaps der Deutschen Bank oder einer großen italienischen oder spanischen Bank sein. Die europäischen Regierungen werden dies nicht zulassen und folglich steht eine umfassende europäische und globale Geldschöpfung vor der Tür.

Eric, meine Ansicht hat sich seit 20 Jahren nicht verändert. Ich glaube, wir werden in den nächsten paar Jahren eine unlimitierte Geldschöpfung erleben, welche zu einer Hyperinflation führt und im Anschluss werden wir wahrscheinlich eine deflationäre Implosion erleben. Falls ich jedoch falsch liege und es gleich zu einer ernsten Deflation kommt, dann wird das Weltfinanzsystem dies nicht überleben. In diesem Fall wird Gold zum einzig verfügbaren Geld und entsprechend extrem wertvoll. Physisches Gold ist also der beste Schutz, sowohl gegen Inflation, als auch gegen Deflation.«

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/10/egon-von-greyerz-gold-ist-nur-in-us-dollar-schwach/

Gruß an die Aufklärer

TA KI