EgyptAir-Katastrophe: Analyse der Leichenteile zeugt von Explosion an Bord


310077260

 

Die Untersuchungen der bisher aufgefundenen Leichenteile lassen nach Angaben eines ägyptischen Gerichtsmediziners auf eine Explosion an Bord schließen, wie die Nachrichtenagentur AP meldet. Die genaue Ursache für den Absturz von Flug MS804 ist jedoch auch mehrere Tage nach dem Unglück weiter unklar.

BREAKING: Egyptian forensic official says human remains retrieved from EgyptAir Flight 804 crash site point to an explosion on board.

Der Airbus A320 der EgyptAir war auf dem Flug MS804 aus Paris nach Kairo am frühen Donnerstagmorgen bereits im ägyptischen Luftraum über dem Mittelmeer von den Radarbildschirmen verschwunden. An Bord befanden sich 66 Insassen. An der Such- und Bergungsoperation nehmen die Luftwaffe und Marine Ägyptens, Griechenlands, Frankreichs und der USA teil.

© Ruptly.
Ägyptisches Militär zeigt erstmals Wrackteile der EgyptAir-Maschine

 

Laut ägyptischen Meldungen wurden am 20. Mai Wrackteile der Maschine und ebenso Gegenstände der Passagiere 290 Kilometer nördlich von Alexandria im Meer entdeckt.

Gruß an die Hinterbliebenden
TA KI

Stockholm: Explosion in türkischem Kulturzentrum


In einem türkischen Kulturzentrum in Stockholm hat sich nach Angaben der lokalen Medien eine Explosion ereignet.

Im Stockholmer Vorort Fittja sei es um 21:35 Uhr Ortszeit zu einer Explosion in einem türkischen Kulturzentrum gekommen. Bei der Explosion sei das Gebäude stark beschädigt worden, die Fenster seien dabei zerstört worden. Verletzte gebe es jedoch nicht. Medienberichten zufolge hatten alle Mitarbeiter des Zentrums das Gebäude früher verlassen und die Tür versperrt.

Stockholm-AnschlagDie Hintergründe des Zwischenfalls sind derzeit noch unklar. Laut Polizeiangaben gibt es bislang keine Verdächtigen, niemand ist festgenommen worden.
Bewaffnete Polizeibeamte haben das Gebiet im Umkreis von 300 bis 400 Meter abgeriegelt, wie die Zeitung Aftonbladet berichtet. Eine spezielle Einsatzgruppe sei im Gebäude im Einsatz.Es gibt Gerüchte darüber, dass Unbekannte vor der Explosion etwas ins Gebäude geworfen hätten. Die Polizei hat diese Berichte bisher nicht bestätigt.

.
Gruß an die Ermittler
TA KI