Seehofer – Die meisten Fake News werden in Deutschland produziert


Seehofer Fake News

,Journalisten überprüfen Nachrichten nicht mehr auf ihren Wahrheitsgehalt, daher gebe es immer mehr Falschmeldungen“

CSU-Chef Seehofer wie losgelöst. Im Asyl-Streit mit Angela Merkel scheint das Tischtuch endgültig zerschnitten. Er wirft den deutschen Massen-Medien die Verbreitung von „Fake News“ vor. Kritiker von Merkels rechtsbrecherischer Politik fühlen sich bestätigt. Die Massenmedien berichten nicht nur unseriös, es werden Unwahrheiten zur Lage der Nation verbreitet und eine gezielte Desinformation ist eher die Regel, als die Ausnahme.

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den deutschen Medien „Fake News“ vorgeworfen.In einem Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung, redete er sich in Rage. „Wir reden immer über die Gefahren russischer Einflussnahme über Fake News. Wir müssen nicht nach Russland schauen. Die meisten Fake News werden in Deutschland produziert, von Medien wie von Politikern.“

Journalisten würden Nachrichten nicht mehr auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen, deswegen gebe es immer mehr Falschmeldungen, kritisiert der CSU-Chef.

Seehofer pickte sich das von der „Welt“ verbreitete Statement, „er könne mit Kanzlerin Merkel nicht mehr zusammenarbeiten“, heraus. Das Zitat wurde am Wochenende von welt.de verbreitet. Die Rhein-Neckar-Zeitung hatte Seehofer auf diese Aussage hin angesprochen Satz, woraufhin vom CSU-Chef der Fake News Vorwurf folgte.

Schnappatmung beim deutschen Journalistenverband

Der Deutsche Journalistenverband (DJV) ist wie erwartet empört und kontert beleidigt und unüberlegt.

Donald Trump muss herhalten

„“Damit stellt er sich in eine Reihe mit Donald Trump und anderen Populisten“, klagte DJV-Chef Frank Überall dem Medienmagazin. Dies sei eines Bundesinnenministers unwürdig. Der DJV-Vorsitzende räumte dann doch noch ein, dass wie in jeder Berufsgruppe auch im Journalismus Fehler passieren würden. Journalisten würden jedoch nicht mit Vorsatz falsch berichten, wie Seehofer unterstelle. –

Mit seinem Vorwurf „würden nicht mit Vorsatz falsch berichten“, steht DJV-Chef auf einsamer Flur. Aus guten Gründen verzeichnen die etablierten Mainstream Medien seit vielen Jahren massive Umsatzeinbrüche. Die Leser sind nicht länger bereit linken und regierungsfreundlichen Journalismus zu akzeptieren. Angela Merkels Politik den Menschen mit Massenmigration und der daraus resultierenden Massenkriminalität ein X für ein U vorzumachen, Stichwort „Einzelfälle“, ist vorbei. Viele Auftragsschreiber in den bunten und etablierten Redaktionsstuben aber, wollen nicht begreifen und von ihren politisch motivierten Artikeln ablassen.

Quelle

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Von der Politik GETÄUSCHT: Diebstähle & Einbrüche nehmen ab – Morde, Messerattacken, Angriffe auf Polizisten und Klinikpersonal NEHMEN ZU! Über 300.000 Tatverdächtige Zuwanderer!



So werden Sie von der Politik getäuscht:

Einbrüche & Diebstähle nehmen ab!

Morde, Messerattacken, Angriffe auf Polizisten und Klinikpersonal sowie Drogenkriminalität nehmen zu!


Noch nie war Deutschland so sicher wie heute!
Das suggerieren Ihnen Politiker und Mainstream-Medien mit den neuen Kriminalitätszahlen!
Direkt vor der Bayernwahl!
Aber das sind größtenteils Fake News!
Das wird Ihnen als großer Erfolg verkauft:
– Die Zahl der in Deutschland registrierten Straftaten ist im vergangenen Jahr um 9,6 Prozent gesunken.
– Das entspricht dem stärksten Rückgang seit fast 25 Jahren.
Das ist richtig. Aber Sie müssen die Zahlen richtig lesen und in den richtigen Zusammenhang bringen. Und dann wird es peinlich für die Sicherheitspolitik im Merkel-Land.
So warnt Oliver Malchow, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) bereits vor „voreiligen Schlussfolgerungen hinsichtlich der Sicherheitslage“.

Denn – man höre und staune – ein Gutteil der Entwicklung hänge damit zusammen, dass weniger Asylsuchende nach Deutschland gekommen seien!

Fakt ist: Immer noch werden in Deutschland jährlich 5,76 Millionen Straftaten verübt. Anders ausgedrückt: Jeden Tag rund 15.800!

Dröseln wir die von der Politik und den Mainstreammedien berichteten Erfolgsmeldungen doch mal auf:

Diebstahlsdelikte nahmen mit 2,09 Millionen Fälle um 11,8 % ab. Darunter der Ladendiebstahl um 6,6 %, der Taschendiebstahl um 22,7 %. Ebenso der Diebstahl von Kraftfahrzeugen um 8,6 % und Fahrräder um 9,8 %.
Auch der Wohnungseinbruchdiebstahl ging um 23 % zurück.
Doch wenn Sie sehen, dass im Gegenzug, die Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen lediglich bei 17,8 % liegt und somit 82,2 % eben NICHT aufgeklärt werden, sieht das Erfolgsergebnis schon wieder etwas anders aus.
Finden Sie nicht?
Nach diesen tollen Erfolgsmeldungen geht es aber ans Eingemachte. Was interessieren mich Laden- und Taschendiebstähle?
Viel wichtiger ist die Gewaltkriminalität. Das ist das, was die Bürger hierzulande interessiert. Und – salopp gesagt – kein geklauter Kaugummi!
So ging die GEMELDETE Gewaltkriminalität lediglich um 2,4 % zurück (188.946 Fälle), blieb somit also fast konstant. Von wegen Erfolg! Und das sind nur die – ich wiederhole mich – gemeldeten Fälle!
Und jetzt halten Sie sich fest: Die Mordrate ist sogar noch gestiegen!
 
Hier gab es sogar ein Plus von 3,2 Prozent! Das heißt, dass 2017 insgesamt 785 Menschen umgebracht wurden.
Rein statistisch gesehen werden hierzulande also jeden Tag zwei Menschen ermordet!
Aber das ist noch längst nicht alles. Selbst die renommierte Neue Zürcher Zeitung berichtete vor wenigen Tagen:
In Deutschland kommt es häufiger zu Messerangriffen, die immer wieder tödlich enden. Die Täter sind oft sehr jung.
 
Seit dem Jahr 2014 ist die Zahl der Messerattacken in vielen deutschen Bundesländern gestiegen. Gemäss Informationen der ARD erhöhte sich die Zahl der Messerstraftaten in Hessen um 29 Prozent, in Brandenburg um 32 Prozent. In Leipzig haben sich die Messerdelikte nahezu verdoppelt.
 
Die Medien berichten fast wöchentlich über heftige Messerangriffe, die mitunter tödlich enden.
Die Schweizer Zeitung berichtet weiter:
Laut einer Studie des Kriminologen Christian Pfeiffer hat die Massenmigration nach Deutschland zu einem Anstieg der Gewaltverbrechen geführt. Wie oft Zuwanderer an Messerdelikten beteiligt waren, lässt sich laut den Recherchen der ARD nur für vier Bundesländer mit einiger Sicherheit sagen. Dort ist der Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen bei diesem Delikt gestiegen, in Hessen um etwa 10 Prozent, in Sachsen-Anhalt um fast 20 Prozent. Die Deutsche Polizeigewerkschaft bezeichnete die Zahl junger männlicher Migranten unter den Messerangreifern als «auffallend».

Originalquelle hier anklicken!

Es geht aber noch weiter mit den neuen Kriminalitätszahlen in Deutschland:

 Auch die Gewalt gegen Sicherheitskräfte (Polizisten etc.) hat zugenommen, nämlich um 5,4 % (48.420 angegriffene Opfer).
 
Ebenso die Gewalt in Kliniken! So wurden alleine an Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr mehr als 10.000 Straftaten erfasst.
Es werden dabei nicht nur die Möbel zerstört, sondern die Mitarbeiter beschimpft und bedroht.
Überdurchschnittlich stark stieg das Gewaltdelikt der Körperverletzungen an – um zwölf Prozent auf 915 registrierte Fälle.
«Das ist ein gesellschaftliches Phänomen. Das spiegelt sich leider auch im Krankenhaus wieder», sagte Lothar Kratz, Sprecher der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen.

«Insgesamt ist das Aggressionspotenzial gestiegen. Wo es früher zu verbalen Auseinandersetzungen kam, kommt es immer öfter zu Handgreiflichkeiten», berichtete die Sprecherin des Bundesverbandes für Sicherheitswirtschaft. Der Anspruch sei gestiegen, zuerst dranzukommen im Krankenhaus.

Stark gestiegen sind bundesweit auch die Drogendelikte um 9,2 % (330.580 Fälle).

Konkret:

Einen Anstieg gab es bei Cannabis (204.000 Fälle, plus 12 %), Kokain und Crack (19.644 Fälle, plus 18,7 %) sowie Heroin (11.972 Fälle, plus 2,6 %).

Die Verbreitung von kinderpornografischer nahm um satte 14,5 % (6.512 Fälle) und pornografischer Schriften um 12,9 % (10.066 Fälle) zu!

Obwohl die ausländischen Tatverdächtigen bei der Gesamtkriminalität um 22,8 % und bei Zuwanderern um 40,7 % zurückging, sind von 2,11 Millionen immer noch 736.265 Täter ohne deutschen Pass. Das sind rund 35 %!

Darunter 300.680 Zuwanderer (Asylbewerber, Kontingentflüchtlinge, Geduldete, Menschen mit „unerlaubtem Aufenthalt“, Schutz- und Asylberechtigte).

Sonstige Quelle hier anklicken!

Sie sehen also, wie Sie wieder einmal von der Politik für blöd verkauft werden!

Von wegen Deutschland ist sicherer geworden:

Beim Kaugummi- und Fahrradklauen schon – nicht aber bei Mord und Messerattacken!

Quelle: http://www.guidograndt.de/2018/04/24/von-der-politik-getaeuscht-diebstaehle-einbrueche-nehmen-ab-morde-messerattacken-angriffe-auf-polizisten-und-klinikpersonal-nehmen-zu-ueber-300-000-tatverdaechtige-zuwanderer/

Gruß an die Klardenker

TA KI

Westlicher FAKE-NEWS-KRIEG in Syrien kann zu ATOMKRIEG gegen Russland ausarten! Merkel & Co. mischen eifrig mit!



Die Welt vor einem Atomkrieg!

Mit Fake News treibt der Westen die Katastrophe voran!

Bundesregierung darin verwickelt!


Unfassbar, was sich da vor den Augen der Weltöffentlichkeit alles abspielt!

Syrien, Russland und dem Iran ist es nach jahrelangen Kämpfen endlich gelungen, die Terrormiliz Islamischer Staat weitgehend zu besiegen. Dabei sah der Westen, angeführt durch eine Koalition der US-Amerikaner, mehr als schlecht aus.

Das kann und darf so nicht bleiben, geht es nach den Lenkern westlicher Staaten. Deshalb will jetzt, nachdem überwiegend die Russen salopp gesagt, die „Drecksarbeit“ gemacht haben, die westliche Allianz Syrien „bestrafen“. Und zwar für einen MUTMASSLICHEN Giftgasangriff im syrischen Duma.

MUTMASSLICH!

Es ist noch nichts geklärt, die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) will erst in Kürze Experten nach Duma schicken, um einen möglichen Angriff mit Chemiewaffen zu untersuchen.

Und selbst der russische Außenminister Sergej Lawrow und die Assad-Regierung haben die Chemiewaffenexperten zu Untersuchungen aufgerufen!

Also gerade jene, die für einen solchen Giftgas-Angriff verantwortlich sein sollen!

Was für ein perfides Spiel, das der Westen da spielt!

In den westliche Mainstream-Medien wird davon berichtet, dass Russland im Weltsicherheitsrat Veto gegen eine Untersuchung einlegte, wer für den jüngsten mutmaßlichen Giftgasangriff verantwortlich sei.

Das stimmt.

Aber genauso stimmt die Information, die Ihnen weitgehend vorenthalten wird: Die USA und andere Staaten verhinderten den russischen Vorstoß, dass der Sicherheitsrat nach einer Untersuchung selbst eine Schuld zuweist.

Und die Bundesregierung? Wie reagiert diese?

Wie kann es auch anders sein, Amerikas „Hündchen“ hechelt seinem „Herrn“ natürlich nach und könnte damit Deutschland in einen verheerenden Krieg treiben, wie ich noch erläutern werde:

In Berlin sagte Regierungssprecher Steffen Seibert, bei dem „Giftgaseinsatz deuten die Umstände auf die Verantwortlichkeit des Assad-Regimes hin“. Russland dürfe nicht länger eine Untersuchung von Chemiewaffeneinsätzen in Syrien blockieren.

 

Die Bundeskanzlerin selbst äußerte sich gestern:

Angela Merkel hält die Nachweise des angeblichen Einsatzes von chemischen Waffen in der Stadt Duma für überzeugend. Diese Auffassung hat sie bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko am Dienstag geäußert.

„Ich glaube, dass die Evidenz, dass dort Chemiewaffen eingesetzt wurden, sehr, sehr klar und sehr deutlich ist“, sagte sie.

„Das kann auch meinetwegen nochmal nachgeprüft werden. Aber das hilft uns bei der Verurteilung des Falles jetzt nicht weiter“, fügte sie hinzu.

Also auch Merkel sagt, sie halte die Nachweise für „überzeugend“.

Ja was heißt das denn? Erstmal muss doch alles nachgeprüft werden und dann kann man zu einer solchen Überzeugung kommen!

Mit diesen Worten also wollen uns Merkel & Co. Deutschlands Beteiligung an einem Krieg in Syrien, vielleicht sogar gegen die Atommacht Russland, verkaufen!

Unfassbar!!!

Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten dazu:

Hintergrund der scharfen Rhetorik ist der Kampf um Ost-Ghouta. Dort sind die internationalen und islamistischen Söldner weitgehend in die Defensive geraten, halten jedoch die Stadt Duma und leisten der Syrischen Armee weiter Widerstand.

Zuvor hatten mehrere von den USA, Großbritannien und Frankreich finanzierte Organisationen sowie die islamistische Söldner-Tuppe Dschaisch al-Islam behauptet, die Syrische Armee habe einen Giftgasangriff geflogen und, so Reuters, „eine Fassbombe mit Giftgas abgeworfen“.

Die Gruppen veröffentlichten verschiedene Fotos und Videos mit Kindern, von denen unter anderem die Financial Times und der Guardian schreiben, dass die Echtheit der Bilder und Videos unabhängig nicht verifiziert werden könne.

Noch etwas: In Duma wurden inzwischen die Opferzahlen nach unten korrigiert und „nur“ noch von 42 statt von 85 gesprochen.

Statt 1.000 Verletzte sollen es jetzt „nur“ noch mehr als 500 sein.

Ja was denn nun?

Das russische Außenministerium hatte die Meldungen über den angeblichen Einsatz von Chlor oder anderen Giftstoffen durch syrische Regierungstruppen als falsch bezeichnet. Das Ziel dieser Falschmeldungen sei, die Terroristen sowie die unversöhnliche radikale Opposition reinzuwaschen und mögliche äußere Militärschläge zu rechtfertigen, hieß es in einer Mitteilung des Außenministeriums.

Genauso ist es auch!

Dennoch poltert US-Präsident Donald Trump los, will in den nächsten Stunden „hart reagieren“, sprich mit einem Militärschlag gegen Syrien.

US-Präsident Donald Trump erklärte am Montag, er werde „Verbrechen wie diese nicht zulassen“ und drohte mit einer „kraftvollen Antwort“ auf die „Gräueltat“ von Duma.

Sprich eine „transnationale militärische Antwort“.

Auch die Franzosen überlegen sich einen geführten Angriff auf Syrien, wie Präsident Emmanuel Macron klar machte.

Weitgehend von der Weltöffentlichkeit verheimlicht: Die Franzosen haben schon vor einigen Tagen mit einer Offensive von Spezialkräften in Nordsyrien begonnen.

Sie landeten mit Flugzeugen und Hubschraubern an US-Militärstützpunkten, um „Patrouillengänge“ vorzubereiten, wie es heißt. Die Spezialkräfte sind bereits in den syrischen Grenzort Tal Abyad einmarschiert.

Frankreich tausche sich mit Partnern aus, vor allem mit den USA und mit Großbritannien: „Wir werden unsere Entscheidung in den kommenden Tagen mitteilen“, sagte Macron.

Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten berichten:

US-Präsident Donald Trump hatte angekündigt, dass sich die USA aus Syrien zurückziehen wollen. Dabei dürfte es sich allerdings um eine Finte gehandelt haben, denn die Amerikaner haben ihre Stützpunkte in Syrien ausgebaut und bisher nicht verkleinert. Es ist auch denkbar, dass die drei Nato-Staaten USA, Türkei und Frankreich gemeinsam eine Formation bilden, um den Einfluss der Russen zurückzudrängen. Ein Dissens zwischen den Nato-Staaten ist aber ebenfalls nicht auszuschließen.

Eingebunden in die Kriegsvorbereitungen sind außerdem Großbritannien, die mit Ihrer Fake-News-Affäre um Ex-Doppelspion Skripal Russland ohnehin auf dem Kieker haben und Saudi Arabien.

Der saudische (sunnitische) Kronprinz Mohammed bin Salman sieht darin eine willkommene Gelegenheit, dem (schiitischen) Erzfeind Iran, der in Syrien mit Russland und dem Assad-Regime kämpft, zu schaden. So finanziert das Ölland schon seit Jahren verschiedene islamistische Söldnertruppen.

Diese Hintergründe müssen Sie wissen. Sie zeigen auf, warum Frankreich mit Saudi Arabien kooperiert:

Zum Abschluss des Frankreich-Besuchs von bin Salman haben Unternehmen beider Länder Wirtschaftsverträge in Milliardenhöhe unterzeichnet. Das Gesamtvolumen der Vereinbarungen belief sich auf über 18 Milliarden Dollar (14,6 Milliarden Euro), wie das französisch-saudiarabische Wirtschaftsforum mitteilte.

Es ging um Absichtserklärungen aus Branchen wie Energie, Wasser, Tourismus und Agrar. So besiegelten die Mineralölkonzerne Total und Saudi Aramco ein Investitionsprojekt.

Und die Deutschen Wirtschafts Nachrichten weiter:

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron empfing bin Salman am Dienstagabend. Bei dem zweistündigen Gespräch und einem anschließenden Abendessen ging es unter anderem um die Krisen in Syrien und im Jemen sowie um die Haltung Saudi-Arabiens gegenüber seinem Erzrivalen Iran.

Paris und Riad seien sich einig, dass dem iranischen „Expansionsstreben“ Einhalt geboten werden müsse, sagte Macron danach.

Verstehen Sie: Wirtschaftsinteressen stehen über dem Leben von Menschen.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow brachte genau dies hinsichtlich der Amerikaner auf den Punkt:

Er sagte, dass die USA versuchen würden, die Gemeinden östlich des Euphrats zu isolieren. „Wir sind sehr besorgt darüber, dass wir in den vergangenen Monaten trotz zahlreicher Beteuerungen, dass das einzige Ziel der USA in Syrien der Anti-Terror-Kampf sei, beobachten, wie sich die USA ziemlich ernsthaft am östlichen Ufer des Euphrats festsetzen – in einem Großteil des syrischen Territoriums bis zur Grenze zum Irak.“

Die USA würden in diesen Gebieten Strukturen und Einrichtungen schaffen, deren Finanzierung ebenfalls von den USA übernommen wird. Die dortigen Milizen seien den USA gegenüber rechenschaftspflichtig und ergeben. „Die USA stärken nicht nur ihre militärischen Einrichtungen, sondern bauen auch eine loyale und finanzierte Macht auf, die diese Gebiete vom restlichen Teil Syriens isoliert”, meint Lawrow.

Auch Israel ist ein weiterer möglicher Aggressor, flog das Land doch bereits in den letzten Tagen einen Angriff auf Syrien.

Eine Eskalation bahnt sich an. Und Deutschland ist mit darin verwickelt:

Die USA haben den Kreuzer USS Donald Cook aus Larnaka ins östliche Mittelmeer entsandt. Der Flugzeugträger USS Harry Truman befindet sich auf dem Weg in die Region, unter anderem begleitet von der Bundeswehr-Fregatte Hessen.  

Außerdem werden der Einsatzgruppe noch der Lenkwaffenkreuzer USS Normandy sowie die Zerstörer USS Arleigh Burke, USS Bulkeley, USS Forrest Sherman und USS Farragut angehören. Später würden sich der Gruppe die Zerstörer USS Jason Dunham und USS The Sullivans anschließen. An Bord der Schiffe sollen sich etwa 6.500 US-Militärs befinden.

Soweit sind wir schon:

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat eine Warnung an zivile Flugzeuge für den Luftraum des östlichen Mittelmeers um Zypern herausgegeben, berichtet die TASS. Sie warnt vor möglichen Luftangriffen in Syrien mit Luft-Boden-Raketen und Marschflugkörpern … Es bestehe die Gefahr, dass die Navigation von Flugzeugen in diesem Gebiet gestört werden könnte.

Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensia erklärte vor Kurzem, dass ein US-Militärschlag gegen Syrien „schwerwiegende Folgen“ haben würde.

Außerdem warnte Moskau Washington bereits, dass es keine Gefährdung russischer Soldaten auf syrischem Boden dulden werde.

Ich sage Ihnen: Kommt es in Syrien aufgrund von Fake News, wie wir sie beispielsweise aus dem Irak kennen, zu einem Militärschlag des Westens gegen Syrien und es werden dabei russische Soldaten getötet, dann wird Putin reagieren (müssen)!

Dann steht die Welt vor einem verheerenden Atomkrieg zwischen den USA und Russland.

Danke Merkel & Co.!

Schickt diese Kriegstreiber alle zum Teufel, damit die Menschen endlich in Frieden leben können!

Quelle 1   Quelle 2   Quelle 3   Quelle 4    Quelle 5   Quelle 6   Quelle 7

Quelle: http://www.guidograndt.de/2018/04/11/westlicher-fake-news-krieg-in-syrien-kann-zu-atomkrieg-gegen-russland-ausarten-merkel-co-mischen-eifrig-mit/

Gruß an die Friedvollen

TA KI

Wer zählt schon die Nullen?


„Flüchtlinge“ sollen nicht mehr nach Salzgitter ziehen dürfen, weil es dort bereits zu viele davon gibt. Diese „lageangepaßte Wohnsitzauflage“ soll natürlich die Integration fördern und ist letztlich ein Eingeständnis, daß das „Wir schaffen das“ einer gewissen Bundeskanzlerin reichlich übertrieben gewesen ist. Andererseits zeigen ein Blick auf die Landkarte und ein Blick auf den Kalender, warum diese Schlagzeile produziert worden ist:

Salzgitter liegt in Niedersachsen und dort wird am Sonntag gewählt. Mit dieser Verlautbarung soll AfD-Wählern signalisiert werden, daß die Sozialistischen Einheitsparteien Deutschlands durchaus fähig sind, Probleme zu erkennen. Eine Lösung ist das jedoch nicht, denn trotz dieses Erlasses dürfen weiterhin „Flüchtlinge“ nach Salzgitter hineinströmen, der „Familiennachzug“ ist davon nicht betroffen.

Die neueste Zahl der Fake News, Verzeihung, der Wahrheitsmedien ist 70.000. So wenige Syrer und Iraker wollen im Rahmen des „Familiennachzugs“ in Deutschland einfallen. Rechnen wir einmal so: Eine Million Mohammedaner aus Syrien und Irak, mit jeweils zwei Frauen und fünf Kindern, macht genau 70.000 Nachzügler. Plus zwei zusätzliche Nullen, aber wer zählt schon Nullen mit?

Die scheidende Bundesregierung sieht die deutsche Wirtschaft auf Wachstumskurs. Das Bruttoinlandsprodukt werde in diesem Jahr voraussichtlich um 2,0 Prozent und im kommenden Jahr um 1,9 Prozent steigen, verkündete Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries in ihrer Herbstprognose. Da gehen wir offenbar herrlichen Zeiten entgegen.

Die Verbraucherpreise dürften laut derselben Prognose in diesem Jahr vor allem aufgrund steigender Preise für Energie und Nahrungsmittel um 1,8 Prozent und 2018 um 1,6 Prozent anziehen. Inflationsbereinigt ergibt sich also für 2017 die beeindruckende Wachstumsrate von 0,2 Prozent, während es 2018 dann doch 0,3 Prozent sein sollen. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin! Diese horrenden Wirtschaftszuwächse kommen natürlich nicht bei den Schaffenden dieser Beamtenrepublik an, sie verschwinden ganz locker-flockig im Target-2-Saldo.

Da ich gebeten wurde, das noch einmal zu erklären, möchte ich das hiermit tun. Die italienische Firma Feminari kauft bei der Schwetzinger Werkzeugfabrik einen größeren Posten Kneif- und Beißzangen. Feminari beauftragt ihre Hausbank, den Schwaben eine Million Euro zu überweisen. Die Million landet auf dem Konto der italienischen Zentralbank. Diese meldet der Europäischen Zentralbank den Zahlungseingang, worauf die EZB verfügt, daß die Bundesbank eine Million nach Schwetzingen überweist.

Damit ergeben sich die folgenden Salden: Eine Million plus bei den Italienern, eine Million minus bei den Deutschen. Das Geld bleibt dabei in Italien. Dies sind die berühmten Target-2-Salden.

Wenn die Feurika Seifenfabriken in Italien Olivenöl für ihre Produktion einkaufen, zahlen sie die Million an die Bundesbank, die sie einbehält und damit ausgleicht, was die Schwetzinger bekommen haben. Die italienische Zentralbank muß ihre Feminari-Million wieder rausrücken, für das Olivenöl. Damit sind die Salden ausgeglichen und alle haben ihr Geld bekommen.

Soweit die Theorie. Die leistungsfähigere Volkswirtschaft sammelt dabei immer mehr Schuldscheine an, obwohl alle ehrbaren Kaufleute alle Rechnungen auf Heller und Pfennig bezahlen. Das Geld verbleibt bei der Zentralbank des schwächeren Wirtschaftspartners, während der stärkere Schulden anhäuft. Im Endergebnis arbeiten die Deutschen ohne Bezahlung, während die Italiener für ihre Unfähigkeit subventioniert werden.

Natürlich sind die Menschenrechte in der Türkei wichtig. Unheimlich wichtig. Vor allem, wenn es um Journalisten geht, ist die gesamte Journalistenriege der Wahrheitsmedien aktiv, da werden Namen genannt, die wir alle nicht kennen. Menschenrechte in Merkeldeutschland hingegen sind vollkommen unwichtig. Die interessieren kein Schwein, geschweige denn einen Schweine-Journalisten.

Politische Gefangene in Merkeldeutschland sind ganz normal, die gehören bei einem Unrechtsstaat eben dazu. Die politischen Gefangenen in Merkeldeutschland sind nicht des Terrorismus‘ oder der Beihilfe zu Terrorismus bezichtigt, sondern der Meinungsäußerung. Die heißt in Merkeldeutschland „Volksverhetzung“, obwohl der Unrechtsstaat in keinem einzigen Fall eine „Verhetzung“ des Volkes nachweisen kann.

Es sind eben keine Journalisten, die in Merkeldeutschland einsitzen. Warum? Weil sie vorher entlassen werden! Wer rausgeworfen wurde, ist kein Kollege mehr, schon gar nicht für diejenigen, die dafür eingestellt worden sind. Zudem ist es für Journalisten in Merkeldeutschland eindeutig gesünder, sich über die Menschenrechte in der Türkei aufzuregen.

Quelle: Michael Winkler

https://brd-schwindel.org/michael-winkler-wer-zaehlt-schon-die-nullen/

.

Gruß

TA KI

“Insider“ kündigt Enthüllungen an: Trumps »Sturm« wird “keine Grauzonen“ hinterlassen


''Insider'' kündigt Enthüllungen an: Trumps »Sturm« wird ''keine Grauzonen'' hinterlassen

So behauptet der “Insider“, dass die Schießerei in Las Vegas ursprünglich ein um ein Vielfaches umfassenderes Ereignis hätte werden sollen, bei welchem “Tausende getötet“ werden sollten und legt einen Zusammenhang hinsichtlich interner Auseinandersetzungen innerhalb der US-Administration und mit Kräften außerhalb derselben nahe:

1. Interne Berichte werden herumgereicht, dass [Trumps Generalstabschef John F.] Kellys Telefon “vor ein paar Tagen“ gestohlen/gehackt wurde.

2. Man bedenke: Kelly ist ein General und normalerweise werden “frühe Berichte“ über Mist wie Hacks/Diebstahl als Ablenkung benutzt, auf welche man sich im Nachhinein beziehen kann, wenn es später notwendig wird zu sagen, dass jemand dies oder jenes nicht gesagt, diesen Anruf nicht getätigt, diese Person nicht per ePost kontaktiert haben kann, usw.. Das “Gerät wurde gehackt/gestohlen“, also sind die Beweise kompromittiert.

3. Eine verlässliche Quelle hat Euch gesteckt, dass ein “VIP“/“General“ ebenfalls “vor ein paar Tagen“ ins Mandalay [Hotel] begleitet wurde. Bald werden wir sehen, wie die Ankünfte von hochrangigen Offiziellen am Flughafen nahtlos mit “verdächtigen Aktivitäten“ und Aussagen von “Schüssen“ am Flughafen einhergehen. Wie Trump sagt: “Sie werden es herausfinden“.

4. Dieselbe Quelle sagte Euch auch, dass die ursprüngliche Absicht ein Anschlag viel größeren Ausmaßes war, welcher aber vereitelt/verhindert wurde. Dieser hätte “Tausende getötet“. Trump tweetete, es sei ein “Wunder“ gewesen und nutze dabei einen herablassenden Ton. Das Wunder war, dass der Plan Tausende mehr zu töten vereitelt wurde. “Wunder“ war ein F*ck-Dich! an [den stellvertretenden FBI-Direktor Andrew] McCabe.

5. Dann bestätigte Trump in einer Stellungnahme gestern Abend, dass er nach wie vor “keine Ahnung“ habe, ob der Schütze mit ISIS in Verbindung steht. Ein F*ck-Dich! an [CIA-Direktor Michael] Pompeo und [Außenminister Rex] Tillerson.

6. Heute bestätigt er dann öffentlich, wofür wir alle über die vergangenen 11 Monate aufrichtig gearbeitet haben. Alle fragen mich immer, was ich “tue“. Nun, es gibt eine Menge von uns und dies ist exakt was wir tun. Wir werden Euch zeigen, was für Las Vegas vorgesehen war, wie extrem es hätte sein sollen, wer es koordiniert hat und warum sie es getan haben. Trump bezieht sich mit “dem Sturm“ nicht auf Vegas. Trumps versprochener “Sturm“ wird beweisen, dass Vegas kein Stück anders sein sollte, als die 27 klassifizierten Seiten, welche beschreiben was wirklich an 9/11 geschehen ist. Vegas geschah nur, um Trump davon abzuhalten, was er Euch erzählen wird.

Weiter berichtet “MegaAnon“, dass im Laufe des Morgens am vergangenen Montag (dem 2. Oktober 2017) das FBI-Büro in Washington D.C. inoffiziell die Ermittlungen der Vorfälle in Las Vegas übernommen habe. Dabei sei das FBI-Büro für den Bundesstaat Nevada, welches eigentlich zuständig wäre, übergangen und die Polizei von Las Vegas ausgebootet worden.

Dann sei nur wenige Stunden nach der Übernahme der Ermittlungen der Name des angeblichen Schützen Stephen Paddock präsentiert worden und nur zwei weitere Stunden später habe ISIS den Anschlag für sich proklamiert und behauptet, dass Paddock bereits vor Monaten zum Islam konvertiert sei.

Der Hintergrund sei “MegaAnon“ zufolge, dass das FBI auf diesem Weg im Nachhinein die “Bestätigung“ erhalte, wenn auch “ohne Beweise“, dass die Bundesbehörde aufgrund des Terrorbezuges zuständig ist. ISIS “wartet auf die Agentur ihnen mitzuteilen, wer ihr neuster Konvertit ist“, so der “Insider“. Weiter im Text:

Ich kann zu 100 Prozent bestätigen, dass die Las Vegas Polizei genau weiß, dass sie letztlich zum Scheitern verurteilt ist. Sie wird den Kopf für alles hinhalten, was falsch berichtet, falsch interpretiert, falsch informiert, inkorrekt oder falsch gehandhabt, usw. wurde. Sie wird gezwungen den Anschein zu erwecken an vorderster Front zu stehen, obwohl jeder intern weiß, dass sie nur aufgesetzte und vorgegebene Themen weitergeben darf, welche ihr an die Hand gegeben werden.

Sie werden in eine “Position der Zuständigkeit“ gezwungen, welche sie legal bereits seit Montag nicht mehr innehaben. Man beachte nur, wie schnell sie “öffentlich bestätigten“, dass sie eine Ermittlung in die Wege geleitet haben, wer “zuerst die Fotos aus dem Hotelzimmer und vom toten Verdächtigen durchsickern lassen hat“!? Die Las Vegas Polizei wurde gezwungen die Schei*e des FBI zu fressen, weil die Glaubwürdigkeit des FBI nach dem Chaos mit “Russland“, [Ex-FBI-Direktor James] Comey, usw. auf dem Spiel steht und es sich die Schlussfolgerung nicht leisten kann, dass diese Fotos unter ihrer eigenen Zuständigkeit durchgesickert sind.

“MegaAnon“ führt weiter aus, dass Trump sich mit seiner “Ruhe vor dem Sturm“ nicht auf Las Vegas bezogen habe, denn der Anschlag habe nur als Ablenkung gedient, um Trump davon abzuhalten den “Sturm“ losbrechen zu lassen. Dieser “Sturm“ beziehe sich auf drei verschiedene “hochgradig kontroverse gesellschaftliche Themen“. Die Öffentlichmachung sei bereits zwei Mal verhindert worden und die jüngsten verheerenden Hurrikans seien mindestens dafür genutzt worden, Trump in der Öffentlichkeit mit anderen Themen beschäftigt zu halten. Zu den drei Themen führt der “Insider“ aus:

Obwohl “Pizza“ auf der Speisekarte steht, ist es nicht eins der drei anstehenden Themen. Nicht in der Art, wie Ihr es gerne hättet. Es wird besprochen werden und insbesondere Hollywood wird in der sehr nahen Zukunft einen massiven Schlag bekommen. […]

Die jeweiligen präsidialen Ansprachen werden den Leitmedien und der Öffentlichkeit nur wenige Stunden vorher angekündigt und es werden keine Details oder Hinweise im Vorfeld gegeben. Der Präsident wird eine sehr ausgewählte Gruppe von Medienkorrespondenten im Weißen Haus für die Live-Übertragung auswählen. […]

Ihnen [den Medien] wird nicht die Gelegenheit gegeben, sich mit gezielten Fragen auf die Pressekonferenz vorzubereiten, was mit voller Absicht geschieht. So haben die Medien keine Gelegenheit, basierend auf ein paar normalerweise im Vorfeld durch den Präsidenten bereitgestellten Ansatzpunkten, ein Narrativ für die Öffentlichkeit aufzubauen oder bereits im Vorfeld stundenlang jede Menge haltloser “Spekulationen“ und Hypothesen zu verbreiten.

Wenn diese Serie von Ansprachen beendet sind, dann wird NIEMAND mehr verwirrt sein. Er wird extrem deutlich und prägnant sein. Er wird keinen Platz für falsche Narrative lassen. Es wird keine Grauzonen geben. […]

Das Ziel ist, dass für das Volk keine Fragen mehr offen sind, wenn alles gesagt wurde. Er wird solchen Mist, wie 9/11, Oklahoma City, Vegas, Wahlbetrug, russische Hackerangriffe oder geheime Absprachen, Wahlmanipulation, usw. nicht im Einzelnen ansprechen müssen. Wenn er fertig ist, fällt buchstäblich das Mikro auf die Weltbühne und niemand wird jemals wieder infrage stellen können, wer für ALLES, was jemals geschehen ist und als “Verschwörungstheorie“ hingestellt wurde, verantwortlich ist.

Wenn er fertig ist, dann wird die ganze Welt es einfach wissen. Es ist wirklich dermaßen allumfassend. Wie Trump sagte: “Sie werden es herausfinden“. Es muss geschehen. Es kann nicht mehr aufgehalten werden. Niemals wieder.

Der US-Präsident werde, so heißt es weiter, formal bekanntgeben, dass er “eine offizielle präsidiale Ansprache an das amerikanische Volk halten werde“ und die Medien werden diese uneditiert, ungefiltert und ungeschnitten in voller Länge übertragen. Dies sei “der einzige Weg, wie er dies tun kann“, so “MegaAnon“ und nur eine vollständige Abschaltung der gesamten Stromversorgung könnte es verhindern. Wenn dies alles vorbei sei, dann werde sich dem “Insider“ zufolge niemand mehr von der Wahrheit abwenden können:

Die Massen werden niemals wieder in der Lage sein, mit 100-prozentiger Sicherheit zu behaupten, dass 9/11 nicht von innen heraus mittels Koordination von Agenturen und zugewiesenen Ressourcen und Unterstützung von den USA gesponsort und finanziert wurde. Niemand wird jemals wieder dran zweifeln, dass unsere eigenen verf*ckten Agenturen und Behörden und ehemalige Administrationen eine große Rolle in Dingen wie JFK, Oklahoma, 9/11, ISIS, Pizza, Vegas, usw. gespielt haben. Sie werden ihre Augen nicht mehr vor Dingen verschließen können, welche von ihnen als “Verschwörungstheorie“ wahrgenommen wurden, nur weil die Leitmedien ihnen dies so erzählt haben.

Das Einzige, auf das sich alle einigen werden können, wenn alles erledigt ist, ist dass wir allesamt in unfassbaren Größenordnungen schrecklich belogen wurden. Nichts von dem, was wir seit Generationen, seit George Herbert Bush als CIA-Direktor eingeschworen wurde, als “Realität“ wahrgenommen haben, ist die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit gewesen.

Niemand wird seine Ignoranz mehr als Entschuldigung hernehmen können. Das Volk glaubt, es bestimme?! Haha, Trump wird es ihnen zeigen.

An dem Punkt werde das amerikanische Volk zeigen müssen, woraus es gemacht sei. “MegaAnon“ geht davon aus, dass viele mit den von Trump angeblich bald offen verkündeten Themen nicht umgehen können werden. Abschließend gibt er noch den Hinweis, dass die angekündigte Offenlegung nichts mit “Aliens, Antarctica, usw.“ zu tun haben werde, dies sei nicht der kommende “Sturm“.

(Hier die entsprechenden Auszüge samt Netzverweisen als PDF und hier ein im Netz veröffentlichtes Bildschirmfoto des Gesprächsverlaufs.)

Es wird sich zweifellos zeigen müssen, was an diesen Ausführungen dran ist. Einiges davon ergibt inhaltlich und von den Zusammenhängen her durchaus Sinn, doch ob es sich bei der Verbreitung dieser “Insider“-Informationen nur um das Hochhalten Trumps als Retter Amerikas handelt oder der vom US-Präsidenten angekündigte “Sturm“ ein wirklicher gesellschaftlich-politischer Paukenschlag wird, letztlich handelt es sich allein bei den Spekulationen bereits um den Ausdruck einer Wirkung auf Ebenen, welche den Allermeisten verschlossen sind.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

http://n8waechter.info/2017/10/insider-kuendigt-enthuellungen-an-trumps-sturm-wird-keine-grauzonen-hinterlassen/

.

Gruß

TA KI


Mutiger Lehrer konfrontiert De Maizière(CDU) mit den Lügen über 9/11 (!!!)


Gruß an die Denkenden
TA KI

EU und NATO starten Cyberübungen an der Schwelle zum bewaffneten Angriff


In drei Planübungen wird die Reaktion auf digitale Störungen und „hybride Bedrohungen“ simuliert. Einer der Bösewichte ist eine „Antiglobalisierungsgruppe“, die nur Krawalle will und diese als Demonstrationen tarnt. Dieser Gegner ist dem Szenario zufolge besonders aktiv in Sozialen Medien und wird mit Kryptogeld von anonymen SpenderInnen finanziert.

Morgen treffen sich die EU-VerteidigungsministerInnen zu ihrer halbjährlichen informellen Sitzung in Tallinn. Gastgeberin ist die estnische Ratspräsidentschaft. In der ersten Arbeitssitzung starten die MinisterInnen eine Serie von Cyberübungen zur gemeinsamen Krisenbewältigung. Den Anfang macht die eintägige Stabsübung „EU CYBRID 2017“, in deren Simulation ein EU-Hauptquartier „multiplen Cyberattacken“ ausgesetzt ist. Wenige Wochen später folgt die Übung „EU PACE 17“, bei der „eine erhebliche Anzahl von EU-Mitgliedstaaten“ von Cyberangriffen „unterschiedlicher Natur und Intensität“ betroffen sein soll. „EU PACE 17“ soll in einer „Umgebung hybrider Bedrohungen“ spielen.

Während der simulierten Störungen sind die Teilnehmenden von „erhöhtem und gesteuertem Falschmeldungsaufkommen“ betroffen. In einer späteren Phase nehmen die Ministerien und Behörden dann an der parallel verlaufenden NATO-Übung „CMX 17“ teil. Auch die dortigen Übungsszenarien umfassen „Fake News“. Zu den TeilnehmerInnen gehört das NATO Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence (CCDCoE), das sich ebenfalls in Tallinn befindet. Aus Deutschland sind das Verteidigungsministerium und die Bundeswehr beteiligt, vermutlich wieder mit dem Kommando Computer-Netzwerk-Operationen.

Die größte Bedrohung des Westens: Hackergruppen aus Russland

Während der Übungen werden täglich neue Ereignisse („Injektionen“) simuliert. Hierzu liegen der Bundesregierung angeblich keine Informationen vor. Die britische Bürgerrechtsorganisation Statewatch hat jedoch vor einigen Wochen ein Planungspapier veröffentlicht. Demnach werden in „EU PACE 17“ gleich mehrere Bedrohungen für die Europäische Union angenommen.

Ein „quasi-demokratisches Land“ stellt sich dabei mit seiner wirtschaftlichen und militärischen Macht gegen die Europäische Union. Gemeint ist Russland, das hier als „Froterre“ bezeichnet wird. Die Regierung des Fantasiestaates verfügt außerdem über „Hacker, Hacktivisten und nationale Medien“, die ebenfalls gegen die Europäische Union zu Felde ziehen. Wesentliche Akteure sind die Hackergruppen „APT Fabelwolf“ und „APT Schimärenwolf“, die vermutlich auf die beiden Russland zugeschriebenen Gruppen APT 28 und APT 29 anspielen. In der Cyberübung steht „APT Fabelwolf“ für Angriffe auf militärische Einrichtungen, während „APT Schimärenwolf“ auf Industriespionage „im Ölsektor“ spezialisiert ist.

Kampf gegen ISIS und Fluchthelfer

Als zweite große Bedrohung wird in „EU PACE 17“ ein „Neugeborener Extremistenstaat“ (NEXSTA) simuliert, der ein weltweites Kalifat erschaffen will. Durch Überredung, Druck und Terror wollen die Kalifatskrieger ihre Kultur in Europa verbreiten. Zwar nutzt NEXSTA Mittel der digitalen Propaganda, verfügt aber nur über geringe Cyberfähigkeiten. Zum weiteren Gegenspieler der Europäischen Union macht „EU PACE 17“ Geflüchtete im Mittelmeer. Ihre Fluchthelfer werden im angenommenen Szenario vom Militär in einer „Operation AIFOS“ bekämpft: eine deutliche Anspielung auf die real existierende EU-Militärmission SOPHIA.

Schließlich simulieren die CyberkriegerInnen der Europäischen Union auch die Bekämpfung einer „Antiglobalisierungsgruppe“. Sie wird als internationale Bewegung beschrieben, deren besondere Fähigkeit im „Organisieren von Krawallen, die sich als Demonstrationen tarnen“, liegt. Womöglich sollen hier die G20-Proteste in Hamburg diskreditiert werden, das Planungsdokument für die PACE-Übung datiert auf die Woche nach dem Gipfeltreffen. Die „Antiglobalisierungsgruppe“ ist dem Szenario zufolge besonders aktiv in Sozialen Medien. Zu ihren Mitteln gehört außerdem der Versand von Massenmails, der als „Spamming“ beschrieben wird. Die zum Netzwerk gehörenden Gruppen kritisieren vor allem die Militärpräsenz der Europäischen Union im Mittelmeer. Geld für ihre Aktionen erhält die „Antiglobalisierungsgruppe“ vom Fantasiestaat „Froterre“, weitere Mittel kommen per Kryptogeld von anonymen SpenderInnen.

Cybertruppe bekämpft „Verunstaltung von Webseiten“

Laut dem Verteidigungsministerium befinden sich die meisten „Cyberoperationen“ der drei Übungen unterhalb der Schwelle eines bewaffneten Angriffs. In der Morgen beginnenden „EU CYBRID 2017“ bewegen sich jedoch mindestens zwei Übungsmomente am Rande dieser Schwelle. Dies könnte bedeuten, dass die MinisterInnen auf Angriffe im Cyberraum mit konventionellen Maßnahmen reagieren wollen. Umgekehrt wäre auch denkbar, dass die Europäische Union auf eine militärische Invasion mit eigenen Cyberangriffen reagiert.

Ähnliche Szenarien hatten die NATO-Mitgliedstaaten im Frühjahr in Estland bei der Übung „Locked Shields 2017“ geprobt. Die Cybertruppe sollte dabei gegen die „Verunstaltung von Webseiten“, den „Datendiebstahl von Benutzernamen und Passwörtern“ und die „Verbreitung von Falschmeldungen“ kämpfen.

Quelle: https://netzpolitik.org/2017/eu-und-nato-starten-cyberuebungen-an-der-schwelle-zum-bewaffneten-angriff/

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Das Blog “Der Honigmann Sagt” seit 0:48 Uhr am 01. Sept. 2017 von WordPress wegen unangegebenem “Regelverstoss” gesperrt und archiviert. Facebook-Gesetz-Folge wahrscheinlich


Der 1. Sept. ist ein Tag der NWO. Am 1. Sept. 1939 erklärte Hitler Polen den Krieg: “Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen” nach einer Falschflaggen-Operation  (Gleiwitz).

Am 1. April 2017 hat WordPress das beliebte Blog “Der Honigmann sagt” gesperrt und archiviert. Angeblich seien nicht näher angegebene Regeln nicht eingehalten worden.

Das ist natürlich so kurz vor der Bundestags-Wahl sehr auffällig: Nach den Facebook und Twitter-Zensurregeln gegen “Fake news” (Wahrheitssagen über die NWO) und “Hassrede” (Politiker-Kritik) mit bis zu 53 Mio. Euro Geldbusse geahndet wird, wenn etwas gebracht wird, was der Superlogen-Freimaurerin  Merkel nicht gefällt, geht man nun also  nach anderen Wahrheits-Sagern.

In jeder Diktatur wird die Redefreiheit zugunsten der Regierungspropaganda geopfert. Das wissen wir aus dem 3. Reich und der Sowjet-Union.

Der Honigmann ist heute nicht zu Hause, gibt laut EMail aber nicht auf. Er hat bei WordPress Einspruch eingelegt – und wird alternative Möglichkeiten untersuchen.

Ich bringe hier aus meiner Einlage vom 8. Dez. 2016 dies:

Nun fordert die Europäische Union, dass Facebook, Twitter und YouTube Zuckerberg-Merkel“illegale Hassreden” und “gefälschte Nachrichten” innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Berichterstattung wegzensieren.

Dies befahl Merkel ihrem Stammesgenossen, Zuckerberg, vom Facebook bei der UN-Vollversammlung 2015. 

Merkel hat nämlich vor, den Deutschen einen Integrationskurs ins  neue Deutschland zu geben!  Das gilt anscheinend insbesondere dem Honigmann und seinen Lesern.

Paul Joseph Watson´s leidenschaftliges Monolog über “Fake-News” (unten) wird immer mehr aktuell: Die Lügen er Massenmedien sind nun “Wahrheits-Berichte” und der Honigmanns viele Fakten seien “Fake News”. Jo, die NWO stellt alles auf den Kopf.
Nicht nur Twitter und Facebook  scheinen, von Merkels Angst davor, dass die Deutschen die Wahrheit über ihre Politik erfahren sollen, betroffen.

WordPress.com ist es auch  und kann die 53 Mio. Euro Geldbusse nicht verkraften! Dieses Facebook-Gesetz-Entwurf  ist im Juni 2017 vom Bundestag als Bundesgesetzt verabschiedet worden

Eine Alternative
Smart Blogger.com: Wenn Sie Ihren Blog bei WordPress.com hosten, sind ihre Nutzungsbedingungen (TOS) ganz klar, dass WordPress.com “Ihren Zugang zu allen oder einem Teil der Website jederzeit mit oder ohne Ursache, mit oder ohne Vorankündigung  beenden kann, sofort Wirksam.”

Aber zum Glück gibt es eine Alternative: selbst-gehosted WordPress.
Selbst-gehostet WordPress bedeutet einfach, dass Sie die kostenlose WordPress-Software.org auf Ihrem eigenen Webserver installieren, anstatt WordPress.com

Wenn ich Ihren eigenen Webserver sage, spreche ich nicht über den Kauf eines Supercomputers, um  ihn in der Garage zu verstecken. Ich spreche nur über den Kauf von Hosting-Services von einem der Hunderte von renommierten Web-Hosts da draußen.

 Wer ist WordPress?
Es gibt 2 davon: 1) WordPress, org und 2) WordPress.org.
WordPress.org ist frei und  mischt sich bisher nicht in die Blog-Inhalte.
Aber WordPress.com  hat Richtlinien, die streng einzuhalten seien

1) WordPress.org ist das beliebte Content Management System (CMS), das Sie immer hören. Dies ist das echte WordPress, und es ist 100% kostenlos. Es wird oft als selbstgehostete WordPress bezeichnet. 

WordPress.org ist eine Open-Source-Software. Dies bedeutet, dass jeder den Code sehen und zur Software beitragen kann, um sie besser zu machen. Es sind die Beiträge von Tausenden  unabhängiger Menschen aus der ganzen Welt, die WordPress.org zu dem machen, was es heute ist.

WordPress.org ist unter GPL lizenziert

Die GPL hier in drei Hauptvorteile zusammengefasst:
Sie können WordPress.org auf beliebige Art und Weise verwenden, ohne Einschränkungen.
Sie können in WordPress.org ohne Einschränkungen alles entfernen oder hinzufügen, was Sie nicht  mögen.
Sie können WordPress ohne irgendwelche Einschränkungen umverpacken, neubenennen verkaufen und verbreiten, außer dass es auch unter der GPL-Lizenz veröffentlicht wird.

 2) WordPress.com ist ein Web-Hosting-Service, der eine abgespeckte Version von WordPress bietet, um es Ihnen das Bloggen leicht zu machen. Sie bekommen nicht alle WordPress Goodies wie Plugins, benutzerdefinierte Themen, etc.

WordPress.com ist im Besitz einer privat gehaltenen Firma namens Automattic – von Matt Mullenweg gesteuert.

WordPress.com lebt von internetleistungen an Gross-unternehmen – und deren Donationen. Dafür muss WordPress.com gewisse politische  Gegenleistungen erbringen.

WordPress. com  Benutzer-Richtlinien
“Illegaler Inhalt und Benehmen – selbst-erläuternd.
Benutzen  von intellektuellem Gedankengut.
Pornographie
Technologisch schädlicher Inhalt
Falsche Autor-Angabe
Direkte Gewalt-Androhung
Posting privater Information
Werbung
Hotlinking an WordPress.com.
Spam or Maschinen-generierter Inhalt

Denken Sie daran, dass dies nur Richtlinien sind – Interpretationen liegen nur bei  uns. Diese Richtlinien sind nicht erschöpfend und unterliegen Änderungen.
Wenn Sie glauben, dass eine WordPress.com-Website unsere Nutzungsbedingungen oder eine dieser Richtlinien verletzt habe, melden Sie bitte die Website”! (3. Reich).

Daher ist es von Interesse zu sehen, wer WordPress.com´s Gross-Klienten sind, denen sich WordPress.com fügen muss:

Kommentar
WordPress.com it somit genau wie andere Medien im Griff der London City.

Wenn ich mir die Regeln des WordPress.com anschaue, sehe ich nur einen Punkt, gegen den der Honigmann hätte verstossen können:  “Illegaler Inhalt und Benehmen – selbst-erläuternd”.

Nach dem Facebook-Gesetz im Juni ist es möglich, alle beliebigen NWO-Meinungen als Gesetzwidrige “Hassrede” und “Fake News” zu benennen.

Der Honigmann betreibt Werbung für seine Produkte – tut es aber seit Jahren, so damit ist die Sperrung jetzt nicht erklärt.

Irgend jemand muss Anstoss am Honigmann-Blog genommen – und es dem WordPress gemeldet haben.

In den USA schliesst man nach Charlottesville genauso Websites die systemkritisch sind.

Könnte dieser jemand die Bundesregierung  sein, weil das Blog für ihre Wahlkampfpropaganda zu unbequem ist? 
Dies könnte  der Bevölkerung ein seit langem notwendiger und sehr nützlicher Augenöffner werden.

Denn der “Honigmann sagt” ist eine grosse, bundesweit und darüber hinaus bekannte Website mit vielen begabten Lesern.

Quelle: http://new.euro-med.dk/20170902-das-blog-der-honigmann-sagt-seit-048-uhr-am-01-sept-2017-von-wordpress-wegen-ungegebenem-regelverstoss-gesperrt-und-archiviert-facebook-gesetz-folge-wahrscheinlich.php

Gruß an die Aufrichtigen

TA KI

SWR und Funke-Mediengruppe größte Lügner im Land


Veröffentlicht von

SWR-journalist fragt: „Wer ist Gaby Kraal?“

SWR – Fake News und Lügen Fernsehen verbreitet Unwahrheiten über alternative Medien. In einer in Auftrag gegebenen Doku für “ Das Erste“, hetzt SWR-Journalist Christian Harnischdörfer über die regierungskritischen Stimmen aus dem Volk und fragt sich auch: „Wer ist Gaby Kraal?“ (Ausschnitt aus der ARD-Doku „Im Netz der Lügen„)

https://videopress.com/embed/OuZYUibI?hd=0&autoPlay=0&permalink=0&loop=0

Freundlich wie scheinheilig zugleich, fragte der vom Staatsfernsehen beauftragte Journalist Harnischdörfer schon vor Monaten beim Schlüsselkindblog für ein Interview an:20170818_163835

Dabei wollte Herr Harnischdörfer so wörtlich nur „ideologiefrei, wie auch rechercheoffen“, für eine Doku in der ARD Material sammeln. Das ein ihm verweigertes Interview eigentlich keine neuen Erkenntnisse bringen kann, war natürlich von vorn herein unerheblich und auch gar nicht mit eingeplant. Der Blog wurde wie diverse andere auch, auftragsgemäß diskreditiert, sodass sich der informierte Zuschauer sich nicht lange fragen musste, warum FAKE NEWS, wie der SWR, eine Doku über „Fake News“ veröffentlichte. Schade auch das Herr Harnischdörfer in seiner Doku sich dahingehend „outed“, dass er es anscheinend für selbstverständlich hält, Quellen und Informanten preiszugeben. Von einem seriösen Journalismus ist hier der SWR kilometerweit entfernt.

Unbenannt

Bundesregierung und Staatsfernsehen sind in Sorge, sie könnten die Manipulationshoheit über die Bürger verlieren

Staatssender sind von großer Sorge begleitet, sie könnten die Manipulationshoheit des politischen System verlieren

Die Lügen und Machenschaften der Öffentlichen Rechtlichen und der Funke-Mediengruppe zum  G20 – Gipfel

Die Bundesregierung hat keine Anhaltspunkte dafür, daß sich Rechtsextremisten in nennenswerter Zahl an den Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg beteiligt haben. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion vor, über die das NDR-Magazin „Panorama“ berichtete.

Der Bundesregierung lägen demnach weder Erkenntnisse über eine „organisierte Teilnahme“ von Rechtsextremisten an den Protesten gegen den G20-Gipfel vor, noch seien Rechtsextremisten bei der Randale im Schanzenviertel festgestellt worden, berichtet die „Junge Freiheit„.  Auch Hooligan-Gruppen seien nicht an den Ausschreitungen beteiligt gewesen.

Gute eine Woche nach dem G20-Gipfel hatte der SWR die Behauptung verbreitet, unter den Randalieren hätten sich Rechtsradikale befunden. Als Quelle diente dem Sender dafür der linkslastige Fotoreporter Andreas Scheffel, der angab, er habe während der Ausschreitungen siebzig Personen zweifelsfrei identifizieren können, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen gewesen seien. Die vermummten Rechtsradikalen seien durch ihre Verhaltensweise und ihre Gesichter erkennbar gewesen.

20170818_161334Vom SWR verbreitete Lügen: Neonazis mischten bei G20-Krawallen mit“

Auf die Frage, ob sie rechtsradikale Zeichen getragen hätten, antwortete Scheffel: „Nein, die vermummen sich, sind schwarz gekleidet. Mir sind sie aufgefallen und ich konnte sie über ihre Artikulation, wie sie sich gegeben haben, wie sie gesprochen haben, zuordnen. Ich konnte dann auch verschiedene Leute an Gesichtern erkennen.“

Zahlreiche Medien griffen die Nachricht des SWR im Anschluß auf. Hinzu kam, daß das Online-Portal „Thüringen 24“ etwas später „exklusiv“ zu berichten wußte, Neonazis hätten ihre Beteiligung an den Protesten eingeräumt.

Die Funke-Mediengruppe vermeldete daraufhin: „Von wegen nur Linke: Neonazis haben sich unter G20-Demonstranten gemischt.“ Die Berliner Morgenpost schrieb: „Neonazis haben sich unter G20-Demonstranten gemischt.“ Und bei der Bild-Zeitung hieß es: „Beteiligung klar: Neonazis mischten bei G20-Krawallen mit.“

Lesen Sie auch:Unbenannt

REDAKTION

Quelle: https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/08/19/swr-und-funke-mediengruppe-groesste-luegner-im-land/

Gruß an die Denkenden

TA KI

Ein Polizist packt aus: Polizei soll Kriminaldelikte von Migranten verdecken


Ich möchte nicht für andere Menschen sprechen, obwohl ich fest überzeugt bin, dass mich viele Polizisten unterstützen würden, ich spreche nur für mich selbst. Ich bin dafür Polizist geworden, um meine Mitbürgerinnen und Mitbürger, also unschuldige Menschen zu schützen, aber nun wird es mir befohlen, Verbrecher zu verdecken, bloß weil sie Migranten sind. Und noch ein Grund kommt dazu: Das kommt zum Vorteil der Behörden und Frau Merkel persönlich, infolge derer Politik wir in so eine Lage geraten sind. Anders kann ich die Tatsache, dass diese zwei Ereignisse zusammenfallen, nicht erklären.

„Es wird verordnet…“ Ach, da liegt wohl der Hund begraben! Gemäß dieser Vorschrift soll ich als Polizeibeamter, als Ordnungshüter also irgendeinem Arschloch aus z.B. Somalia, der einen Ladenverkäufer halbtot geschlagen hat, auf den ersten Ruf Rotz abwischen. Er ist doch ein Flüchtling! Und wenn zu mir eine verblutende, blaugeschlagene und verweinte Frau kommt und sagt, dass sie von mehreren Migranten vergewaltigt wurde, dann soll ich gemäß den erhaltenen Anordnungen alle Papiere mit dem Bleistift ausfüllen, um das Geschriebene dann später zu verlöschen, und ihre Anzeige gehört in die Eimer. Und das sind doch die häufigsten Delikte von Migranten in Deutschland: Vergewaltigung, Körperverletzung, Beschimpfung von Bekenntnissen. Das sind reale Tatsachen, reale Statistiken, und das weiß ich nicht vom Hörensagen.

Das Strafverfahren nicht einleiten? Jegliche Kontakte mit Massenmedien ausschließen? Die Akten an das Gericht nicht übergeben? Und wo ist die berüchtigte Transparenz dann? Wo ist der Vorrang des Gesetzes dann? Oder darf man darauf sowie auch auf die Ehre und Pflicht der Polizeibeamten pfeifen, um bloß die Folgen der gescheiterten Einwanderungspolitik zu verheimlichen? Wenn ein Staatschef bereit ist, den Wohlstand seiner Bürger als Opfer zu bringen, um eigenen Arsch zu retten, dann ist es die höchste Zeit für seinen Rücktritt! Aber ich für meine Person kann nicht länger schweigen!

Erika Steinbach schreibt zu dieser Anweisung auf Facebook: „Sollte das zutreffen, wäre es ein Verbrechen an unserem Rechtsstaat und strafbar. Allerdings wird so etwas eher nur mündlich geregelt. Bin mir also nicht sicher ob dieses Schreiben echt ist. Dass es in der Praxis sehr häufig so gehandhabt wird, ist mir bekannt. Unter der Hand und sehr vertraulich wurde mir von hessischen Polizeibeamten bereits vor geraumer Zeit berichtet, dass z.B. alles was sich in Asyleinrichtungen an kriminellen Delikten abspielt, nicht aufgezeichnet werden soll.  Das würde sich mit diesem schriftlichen Vorgang decken.“

Das Schreiben:
Quelle des Schreibens: Homment.com

Spürnase: Gernot-C

Politikstube: Auch wir können die Echtheit des Schreibens nicht überprüfen. Wir verfolgen jedoch täglich die Polizeipresse und stellen dabei fest, dass kaum noch die Herkunft / Hautfarbe des gesuchten Täters genannt wird, es sei denn, es handelt sich um einen deutschen Täter bzw. um einen Passdeutschen. Beispiel aus NRW HIER

Das Schreiben soll ein dreister Fake sein, berichtet die WAZ:
Am Mittwoch sah sich auch Innenminister Herbert Reul selbst zu einer Klarstellung auf Facebook genötigt, in der er das Schreiben als dreiste Fälschung bezeichnete. Nach Darstellung seines Ministeriums hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. „Es steckt ja mindestens Urkundenfälschung dahinter“, sagte ein Sprecher zu unserer Redaktion. Das Ministerium hatte schon am Abend klar gestellt: „Die Polizei handelt nach Recht und Gesetz.“ Das mache man „auf allen Kanälen, die uns zur Verfügung stehen“ deutlich, so der Sprecher. „Wir mussten darauf reagieren und klarstellen, dass jemand, der das teilt, in einer ganz falschen Richtung unterwegs ist.“

Quelle: https://politikstube.com/ein-polizist-packt-aus-polizei-soll-kriminaldelikte-von-migranten-verdecken/

Gruß an die Wahrheit

TA KI

Die neue Strategie der Bilderberger: Zensur, Gefängnis, Lager, Bürgerkrieg


Oliver Janich

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

 

Nebenkriegsschauplatz App-Store: Schon wieder ein böses Eigentor für CNN


Seit Monaten ist der US-Nachrichtenkonzern CNN massiv unter Beschuss. Durch jüngste Enthüllungen von Project Veritas, deren Reporter einige, teils hochrangige CNN-Mitarbeiter im Gespräch mit versteckter Kamera gefilmt hatten, wurde der Druck auf den Sender nur weiter erhöht.

So äußerte sich ein CNN-Produzent dergestalt, dass es bei der vorrangig durch CNN kolportierten Geschichte um Verwicklungen der Trump-Administration in angebliche russische Manipulationen der US-Präsidentenwahl allein um Quoten ging, nicht um die Wahrheit.

Diese erste Enthüllung resonierte in der Aussage der stellvertretenden Pressesprecherin des Weißen Hauses, dass der CNN-Skandal »eine Schande für alle Medien, für den ganzen Journalismus« sei. Project Veritas legte nach und präsentierte einen der bekanntesten CNN-Kommentatoren mit den Worten: »Die Russland-Sache ist nur ein großer Nothingburger«.

Kurz darauf rundeten die Enthüllungsreporter das Thema CNN, von US-Präsident Donald Trump als “Very Fake News‘‚ bezeichnet, mit einem weiteren Filmbeitrag ab. Dieser hatte in den Vereinigten Staaten für große Empörung gesorgt, zeigte er doch einen weiteren CNN-Produzenten und seine Aussage, die US-Wähler seien »dumm wie Schei*e«. Nicht nur das, derselbe Produzent wurde von Project Veritas in einem weiteren Gespräch gezeigt, in welchem er seine Aussagen bekräftigte und meinte, er »habe nichts falsches gesagt«.

CNN-App

Diese Aufdeckungen der wahren Geisteshaltung im inneren Zirkel des Senders verursachten einen erheblichen Image-Schaden und insbesondere die alternative Medienszene in den USA stürzte sich regelrecht auf jede neuerliche Lüge im CNN-Illusionstheater. Einer davon ist Medien- und Gesellschaftskritiker und Buchautor Mark Dice, welcher sich auf seinem YouTube-Kanal in fröhlicher Regelmäßigkeit über die teils offenkundig irrationalen Berichterstattungen des Senders lustig macht.

Am 8. Juli 2017 veröffentlichte Dice nun einen Filmbeitrag über die CNN-App in Apples App-Store und die unterirdische Bewertung der App mit nur einem von fünf Sternchen. Diese Bewertung ist augenscheinlich ein unmittelbares Resultat der jüngsten Skandale – einige der hinterlassenen Kommentare waren eher sarkastisch-humoristisch, andere dagegen in vollkommener Ernsthaftigkeit verfasst.

CNN hat zwischenzeitlich auf diesen Sachverhalt reagiert. So wurde die hauseigene CNN-App im App-Store und auch bei Google-Play gelöscht und unmittelbar darauf wieder neu eingestellt. Dadurch wurden die Bewertungen praktisch zurück auf Null gesetzt, was gewiss zum Ziel hatte den schrecklichen Sternchen-Score unter den Teppich zu kehren.

Allerdings dauerte es nur wenige Stunden, bis die App wieder mehrere Tausend neue Bewertungen hatte und das vorherige Ergebnis wiederhergestellt wurde: einer von fünf Sternen – allgemein überwiegender Tenor in den Kommentaren: »Fake News«.

CNN hat sich somit – wieder einmal – ein wunderbares Eigentor geschossen. Viel wichtiger jedoch, als die über den einst meistgeschauten “Nachrichten“sender der Welt nun wieder einmal ausgeschüttete Häme ist die aus diesem Vorgang resultierende Erkenntnis:

Die Medienhoheit ist verloren, CNN ist am Ende und die ausgesprochen kurze Zeitspanne, in welcher der Manipulationsversuch vollkommen verpufft ist, bringt unmissverständlich zum Ausdruck, dass es mehr als genügend Menschen dort draußen gibt, welche den sprichwörtlichen Kanal absolut randvoll haben.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Quelle: http://n8waechter.info/2017/07/nebenkriegsschauplatz-app-store-schon-wieder-ein-boeses-eigentor-fuer-cnn/

Gruß an die Wahrheit

TA KI

CNN-Skandal: »Eine Schande für alle Medien, für den ganzen Journalismus«


Die Veröffentlichung eines mit versteckter Kamera aufgezeichneten Videos, welches Teile eines Gesprächs mit dem hochrangigen CNN-Produzenten John Bonifield zeigt, löste ein enormes Beben in der US-Medienlandschaft aus. Bonifield hatte dort offen bestätigt, dass der ganze Rummel um angebliche Verbindungen des US-Präsidenten Donald Trump zu Russland und um aktive Eingriffe Russlands in die Präsidentschaftswahlen 2016 eine Luftnummer ist und nur den Quoten dient.

Das Weiße Haus wurde erwarteterweise mit dem Thema konfrontiert und die stellvertretende Pressesprecherin der Trump-Administration, Sarah Huckabee Sanders, nahm bei der Pressekonferenz des Weißen Hauses am 27. Juni 2017 wie folgt Stellung:

»Es macht derzeit ein Video die Runde, ob es zutreffend ist oder nicht, das weiß ich nicht. Aber ich möchte jeden in diesem Raum, offen gesagt, jeden hier im Land dazu anhalten es anzuschauen. Ich denke, wenn es zutreffend ist, dann ist es eine Schande für alle Medien, für den ganzen Journalismus.

Ich denke, dass wir in einem Bereich angekommen sind, in dem – wenn den Medien nicht vertraut werden kann, dass sie die Nachrichten berichten – dann ist dies ein gefährlicher Ort für Amerika. Und ich denke, wenn sich gewisse Medien gezielt dorthin begeben, um ihre Quoten nach oben zu treiben und wenn dies direkt von ganz oben angeordnet wird, dann ist das sogar noch besorgniserregender und gewiss noch schändlicher.

Und ich hoffe, dass dies nicht die Richtung ist, in der wir uns weiterbewegen werden. Ich hoffe, dass Medien, welche fortlaufend entweder unbenannte Quellen nutzen, manchmal Berichte ohne überhaupt irgendeine Quelle … Wir haben diesen Russland-Trump-Hoax nun seit fast einem Jahr, ohne dass es für irgendwas einen Beweis gibt. […] Über diese Geschichte wird Tag ein Tag aus berichtet und ich denke, dass Amerika offen gesagt nach etwas Besserem Ausschau hält, es hält nach etwas mehr Ausschau und ich denke, dass es etwas Besseren von Seiten unserer Nachrichtenmedien verdient.«

Die Herausgeber des mit versteckter Kamera gefilmten Videos, Project Veritas, haben am gestrigen 28. Juni nachgelegt. In einem kurzen Beitrag findet sich der bekannte CNN-Kommentator Van Jones, welcher die fortlaufend kolportierte Russland-Story wörtlich als “Nothingburger“ (sinngemäß ein Luftbrötchen, eine Luftnummer) bezeichnet:

»Die Russland-Sache ist nur ein großer Nothingburger.«

Die Sequenz ist kurz und doch überaus aussagekräftig und die Mimik und Gestik des CNN-Kommentators spricht Bände.

Angesichts der enormen Reichweite eines “Nachrichten“-Senders wie CNN, offenbaren die bisher veröffentlichten Filmbeiträge von Project Veritas die abgrundtiefe Verlogenheit und politisch motivierte Stimmungs- und Meinungsmache durch Sender wie CNN in den Vereinigten Staaten.

Von deutschsprachigen Medien wird dieser handfeste Skandal indes unverblümt verschwiegen, kleingeredet und umgedeutet. Man macht sich traditionsbewusst über Donald Trump her, weil dieser ausgewählte US-LeiDmedien immer wieder als »Fake-News« bezeichnet – dies jedoch offenbar zurecht. Und auch die Tatsache, dass drei CNN-Mitarbeiter aufgrund der falschen Berichterstattung ihren Hut nehmen mussten, wird flott zur Kritik an Trumps umfassender Medienschelte genutzt.

Von dem Video von Project Veritas findet sich dagegen keine Spur und die manipulative Berichterstattung unter Verschweigung der wahren Hintergründe führt bei einer “Stern“-Umfrage gar dazu, dass die Mehrheit der Leser der Ansicht ist, Trump habe “keine Achtung vor der Pressefreiheit“:

Die deutschsprachigen LeiDmedien machen damit Bezeichnungen wie “Lügenpresse“ oder “Lückenpresse“ wieder einmal alle Ehre und die Berichterstattung zeigt einmal mehr überdeutlich, wie sehr die Meinung im Land durch gezieltes Weglassen und Überbetonen von Fakten gesteuert wird. Ein ausgewogeneres Bild können sich die Menschen hierzulande, wie auch überall sonst, nur über alternative Medien machen und der Zulauf zu diesen wächst erfreulicherweise stetig.

Alles läuft nach Plan …


Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle:http://n8waechter.info/2017/06/cnn-skandal-eine-schade-fuer-alle-medien-fuer-den-ganzen-journalismus/

Gruß an die Erkennenden

TA KI

 

Exklusiv – Leitender Polizist packt aus: „Wir werden zur Rechtsbeugung gezwungen“ – Putsch?


Oliver Janich

Gruß an die Aufklärer

TA KI

Manchester-Terror: Ein satanisches Ritual um Ariana, Prinzessin der Illuminaten??


Oliver Janich

Gruß an die Erkennenden

TA KI

VIDEO: ENTHÜLLTE KRIEGSPROPAGANDA – „Opfer-INSZENIERUNG in Syrien!“


In den sozialen Medien wird ein Video geteilt, in denen ein offensichtlich mit Mehl oder Puder „geschminkter“ „Schauspieler“ von Weißhelmen gerettet wird.

 

Für Nahaufnahmen verharren die  „Statisten“ regungslos, bis schließlich großes Geschrei und die „Rettung“ erfolgt.

Fake News & Kriegspropaganda pur!

Oder etwa nicht?

Hier das Video:

Quelle

Quelle: http://www.guidograndt.de/2017/05/10/video-enthuellte-kriegspropaganda-opfer-inszenierung-in-syrien/

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Egon von Greyerz: »Lügen, verdammte Lügen und Nachrichten«


Von Egon von Greyerz

Es sind Lügen, verdammte Lügen und Nachrichten – angelehnt an den ehemaligen britischen Premierminister Disraeli, welcher sagte:

»Es sind Lügen, verdammte Lügen und Statistiken.«

Heute werden wir allgegenwärtig in Form von Nachrichten mit Lügen gefüttert und die meisten Menschen, welche nur die konventionellen Medien verfolgen, sind sich der Wahrheit vollkommen unbewusst. Denn die Wahrheit wird heutzutage nicht von vielen ausgesprochen:

  • Politiker lügen, um die Menschen in die Irre zu führen und zu indoktrinieren.
  • Regierungen veröffentlichen falsche Wirtschaftsdaten (wie Arbeitslosenzahlen oder Inflationszahlen), welche ihren Zwecken dienen sollen.
  • Zentralbanker lügen, denn falls sie die Wahrheit sagen würden, dann würde die globale Finanzblase sofort platzen.
  • Banker lügen über den Zustand ihrer Banken, denn falls sie ihren Kunden ihre wahre finanzielle Situation mitteilen würden, dann hätten sie nicht einen einzigen Einleger.
  • Fake-News und False-Flags sind heute ein Gemeinplatz. Da die meisten Menschen völlig unkritisch mit alldem umgehen, was sie in der Zeitung lesen oder im Fernsehen schauen, ist es für Regierungen im Westen wie im Osten extrem einfach Lügen und Fake-News zu veröffentlichen.
  • Journalisten lügen aufgrund ihrer politischen Neigung oder weil sie zu faul sind, die wahren Fakten herauszufinden.
  • Rentenfondsverwalter lügen, da sie ihren Rentnern unter keinen Umständen sagen werden, dass sie kaum mehr als einen Bruchteil der versprochenen Pension bekommen werden.

Die obigen sind nur ein paar wenige Beispiele, die Liste ist endlos.

Das Ende einer Ära

Die Gründe für die Lügen und Täuschungen sind recht komplex. Einfach ausgedrückt stehen wir am Ende einer Ära, in der alle moralischen und ethischen Werte verlorengegangen sind. Dies geschieht regelmäßig mit allen Imperien. Der Zyklus beginnt mit anfänglichem, auf realem Wachstum und Raub aus “Kolonien“ basiertem Wohlstand, welcher sowohl physisch als auch finanziell sein kann. Früher oder später verlangsamt sich das Wachstum und es gibt weniger Güter oder Geld, welches vom Imperium oder dem Finanzsystem gestohlen werden kann.

Die Kosten für Kriege, Rüstung oder finanzielle Manipulation eskalieren ebenfalls und führen zu mehr Schulden und mehr Geldschöpfung. Bürokratie verbreitet sich, Wohlfahrtskosten steigen und ebenso die Steuern. Die Menschen werden faul und weniger produktiv und ein immer größerer Teil der Bevölkerung bezieht Sozialleistungen oder arbeitet gar nicht mehr.

Dies geschieht heute in vielen Ländern im Westen. In den USA gibt es beispielsweise 100 Millionen arbeitsfähige Menschen, welche keiner Arbeit nachgehen und 45 Millionen beziehen Lebensmittelmarken. Letztlich hat die Kreditausweitung oder Geldschöpfung keinen Effekt und warum sollte sie auch, da die gedruckten Papierstücke oder das Leihen von nicht existentem Geld stets keinerlei Wert besitzen. Beschleunigte Geldschöpfung führt unweigerlich zum Bankrott, wie Ludwig von Mises so treffsicher sagte:

»Es gibt keine Möglichkeit, den finalen Zusammenbruch eines Booms zu verhindern, der durch Kreditexpansion erzeugt wurde. Die einzige Alternative lautet: Entweder die Krise entsteht früher, durch die freiwillige Beendigung einer Kreditexpansion, oder sie entsteht später, als finale und totale Katastrophe für das betreffende Währungssystem.«

Nach 100 Jahren eines gescheiterten Experiments der Kreditausweitung, welches zu Blasenwerten und Billiarden an Verbindlichkeiten geführt hat, steht die Welt nun vor dem finanziellen Bankrott und der »finalen und totalen Katastrophe« des derzeitigen Systems. Wie ich viele Male erörtert habe, sind alle notwendigen Elemente hierfür in Position gebracht. Die Frage ist nur, wie lange Regierungen und Zentralbanken die Menschen weiter irreführen können, bevor wir das Endspiel erreichen. Der Effekt zusätzlichen Kredits löst sich jetzt rapide in Wohlgefallen auf, da immer mehr Dollars für die Schaffung eines einzigen Dollars Wachstum im BIP benötigt werden.

Der aussichtslose Weg in den Krieg

Die letzte verzweifelte Maßnahme zur Ablenkung von der schlimmen finanziellen Situation eines Landes ist Krieg. Nach weniger als 3 Monaten an der Macht hat Trump sich auf den Krieg verlegt. Die meisten seiner Versuche seine präsidiale Macht auszuüben sind gescheitert. All seine Aussagen, dass die USA kein Aggressor mehr sein wird, haben sich nach dem angeblichen Gasangriff durch Syrien schnell geändert. Der US-Präsident hat die Entscheidung Syrien zu bombardieren getroffen, bevor jedwede unabhängige Untersuchung stattgefunden hat.

Russland wird dies eindeutig nicht akzeptieren und unterstützt Syrien jetzt bei der Stärkung seiner Verteidigung. Russland sendet auch Kriegsschiffe ins Mittelmeer, wo sich bereits US-Kriegsschiffe befinden. Der britische Außenminister hat gerade erst eine Reise nach Russland abgesagt und sich mit dem US-Außenminister darauf geeinigt, gemeinsam das Ziel zu verfolgen, Russland aus Syrien zu vertreiben.

Dies ist eine extrem gefährliche Situation, welche problemlos zu einem großen Konflikt katastrophalen Ausmaßes werden könnte. Aber es passt perfekt ins Bild, denn Kriegszyklen deuten auf eine Eskalation von Kriegen für die nächsten paar Jahre hin. Kriegszyklen decken sich der Regel nach mit dem Zustand der Wirtschaft. Da die Weltwirtschaft jetzt in einer schlechteren Position ist, als zu irgendeiner Zeit der Geschichte, ist das Kriegsrisiko größer, als es seit sehr langer Zeit war. Länder wie Japan, China, viele europäische Nationen und die USA fahren eskalierende Defizite und Schulden, welche niemals wieder zurückbezahlt werden.

Zwischen 2007 und 2009 ist das Weltfinanzsystem aufgrund von Schulden beinahe untergegangen. Seitdem sind die weltweiten Schulden um mindestens 70 % angewachsen. Keins der Probleme, welche die große Finanzkrise ausgelöst haben, wurde gelöst. Dies bedeutet, dass das Risiko jetzt exponentiell größer ist, als vor 10 Jahren. Die meisten Führer wissen, dass sie den aussichtslosen Zustand der Wirtschaft nicht lösen und zugleich an der Macht bleiben können. Folglich gibt es für eine Supermacht wie die USA jetzt nur noch die ultimative Lösung. Die bequemste Lösung für einen an der Heimatfront scheiternden Führer ist das Finden eines Grundes und eines Sündenbocks, um die Aufmerksamkeit außerhalb seines Landes zu lenken.

Entsprechend unternimmt Trump jetzt, entgegen allem, was er während des Wahlkampfes versprochen hatte, die ersten Schritte in Richtung eines großen globalen Konflikts. Dieser Krieg geht nicht gegen das kleine Syrien. Assad hat erheblich weniger unschuldige Menschen auf dem Gewissen, als die USA und ihre Alliierten in Afghanistan, dem Irak und in Libyen. Nein, dieser Krieg richtet sich gegen Russland und es geht um die Kontrolle des Mittleren Ostens. Russland wurde von Syrien eingeladen das Land zu verteidigen, die USA dagegen sind ein Aggressor. Wir stehen also vor einem potenziellen großen Konflikt zwischen den zwei Supermächten der Welt.

Das Endergebnis eines möglichen Konflikts dieser Größenordnung ist unmöglich vorherzusagen, insbesondere da Atomwaffen zum Einsatz kommen könnten. Nur wenige Länder würden einem großen Konflikt entkommen, aber es ist möglich, dass Teile Süd-Amerikas, wie auch Neuseeland und Australien ein besserer Ort wären. Für die meisten Menschen ist es jedoch weder praktikabel noch möglich irgendwo anders hinzuziehen. Lassen sie uns hoffen und beten, dass nichts geschehen wird. Aber wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass das Risiko größer als jemals zuvor ist.

Schützen Sie sich selbst und Ihre Familie

Was ein jeder den eigenen Möglichkeiten entsprechend tun kann, ist sich selbst gegen die kommende Finanzkrise abzusichern. Diese Krise ist für die nächsten paar Jahre praktisch vorprogrammiert. […]

Ob es Krieg geben wird oder nicht, Gold und Silber haben ihren brutalen Bärenmarkt beendet, welcher nach den Hochs 2011 begann, und sind jetzt auf dem Weg zu neuen Hochs, welche weit über den bisherigen sein werden. Gold sollte in heutigen Preisen mindestens $ 10.000 und Silber mindestens $ 500 erreichen. Da es jedoch sehr wahrscheinlich zu einer Hyperinflation kommen wird, könnten die Preise tatsächlich ein Vielfaches dieser Niveaus betragen.

Ich habe oftmals betont, dass Gold und Silber nicht als Investment gesehen werden sollten, sondern als die wichtigste Möglichkeit für jedermann sein Vermögen zu erhalten. Im Lauf der Geschichte waren Gold und Silber, während allen Krisenzeiten, ob nun eine Wirtschaftskrise, Hyperinflation oder eine geopolitische Krise wie ein Krieg, immer die beste Versicherung. Die kommende Zeit wird kaum eine Ausnahme für diese Regel werden.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2017/04/egon-von-greyerz-luegen-verdammte-luegen-und-nachrichten/

Gruß an die Erkennenden

TA KI