Jürgen Ziewe: Einsichten durch außerkörperliche Erfahrungen


In der Matrixwissenrunde vom 15.12.2018 hatten wir Jürgen Ziewe als Gast. Jürgen ist ein in England lebender Künster und Illustrator, der seit den 70er Jahren regelmäßig außerkörperliche Erfahrungen gemacht hat, die er im Form von Tagebüchern und Bildern festgehalten hat. Nach 40 Jahren dieser Erfahrungen hat Jürgen die von ihm gewonnenen Einsichten in Form von drei englischen Büchern sowie vielen Vorträge und Interviews geteilt.

Leider ist sämtliches Material von Jürgen Ziewe bisher nur auf Englisch verfügbar, weshalb wir bei dieser Matrixwissenrunde mal ausnahmsweise die komplette Diskussion mit Jürgen veröffentlichen, damit alle Deutschen, die aufgrund der Sprachbarriere bisher noch keinen Zugriff auf das von Jürgen veröffentlichte Material hatten, einen ersten Eindruck gewinnen können.

Ich danke Jürgen für diesen sehr interessanten Austausch und seine Bereitschaft erstmalig in seiner Muttersprache über seine Erlebnisse zu sprechen. Alle anwesenden Teilnehmern der Matrixwissenrunde waren so nett mir zu erlauben, auch ihre Fragen an Jürgen in der öffentlichen Aufzeichnung zu belassen.

 

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Versteckte Kamera Bilderberger planen NWO Diktatur mit Flüchtlingswaffe


Die Bilderberger gefilmt im Kongress, was sie besprechen. Die brachialen balkenbiegenden Lügen in der von Siegermächten in unsere Schulbücher aufgezwungenen „Wahrheiten“ Den Zusammenhang erkennen. NWO Diktatur und die sorgfältige Vorbereitung der großen Weltkriegsfalle werden von Historikern weltweit gezeigt und verbreitete Lügen widerlegt. Sogar in Englischen Schulbüchern wird wahrer geschrieben als in unseren (!) Aufklärungsfilm Wer plante den 1. Weltkrieg? Neu ein schweizer Kinofilm- Hinweis frei auf Youtube- Hinweis am Anfang!

Gruß an die, die in hoher Schwingung sind und bleiben- DENN, ALLES I-S-T  bereits GUT!

Nur die, die die Angst noch als mächtig erachten, sollten alles erdenkliche MACHEN ( nicht versuchen) um in Freude und Liebe zu kommen und ZU BLEIBEN!!

TA KI

Nahtoderfahrung: „Ich bin vom Licht empfangen worden“ | Zu Besuch bei Sabine Mehne


Schwer krebskrank, erlebte Sabine Mehne eine Nahtoderfahrung, die ihr Leben grundlegend veränderte. Danach war nichts mehr wie früher. Ihre Erfahrungen beschrieb sie in dem lesenswerten Buch „Licht ohne Schatten“ (Patmos-Verlag). In diesem Gespräch erzählt sie noch einmal, was sie erlebte – und welche Konsequenzen ihre Erfahrungen für unser menschliches Selbstverständnis haben könnten.

.
Gruß an die, die in Liebe erkennen
TA KI

Was wäre, wenn es keine Zufälle gäbe? Die Kausalität und karmische Verstrickungen…


Was wäre, wenn es keine Zufälle gäbe? Die Kausalität und karmische Verstrickungen…Zufall, oder Schicksal, wer von uns hat sich nicht schon mit diesen Begrifflichkeiten auseinander gesetzt?

.
Gruß an die Resonanz
TA KI

Wie die Magnetfelder der Erde & die ‚Menschliche Aura‘ biologische Informationen übertragen, die alle lebenden Systeme verbinden


gefunden auf StillnessintheStorm (Quelle – Collective Evolution), geschrieben von Arjun Walia, übersetzt von Antares

Die Wissenschaft hat kürzlich die Tatsache beleuchtet, dass das, was wir gewöhnlich als „menschliche“ Aura erkennen, tatsächlich real ist. All unsere Körper senden ein elektromagnetisches Feld aus, und diese Tatsache spielt eine sehr wichtige Rolle weit jenseits dessen, was allgemein bekannt ist, wenn es um unser Verständnis der Biologie geht, und die Verbundenheit, die wir mit allem Leben teilen.

Wusstest du zum Beispiel, dass das Herz das grösste elektromagnetische Feld aller wichtigen Organe des Körpers aussendet? Diese Felder und die in ihnen kodierten Informationen können sich verändern, je nachdem, wie wir fühlen, was wir denken und welche Emotionen wir wählen. Das Herz sendet sogar Signale an das Gehirn durch ein System von Neuronen, die sowohl ein Kurzzeit- als auch ein Langzeitgedächtnis haben. Diese Signale können wiederum unsere emotionalen Erfahrungen beeinflussen. Die emotionale Information, die in diesen Feldern moduliert und kodiert wird, verändert ihre Natur, und diese Felder können jene um uns liegenden beeinflussen. Wie uns Dr. Rollin McCraty, Forschungsdirektor am HeartMath Institut, sagt: „Wir sind grundlegend und tief miteinander und mit dem Planeten selbst verbunden“.

Wenn wir Herzkohärenz praktizieren und Liebe und Mitgefühl ausstrahlen, so haben Forschungsergebnisse gezeigt, erzeugt unser Herz eine kohärente elektromagnetische Welle in die lokale Feldumgebung hinein, die die soziale Kohärenz erleichtert, sei es zu Hause, am Arbeitsplatz, im Klassenzimmer oder bei Tisch. Da immer mehr Menschen Herz-Kohärenz ausstrahlen, baut dies ein energetisches Feld auf, das es wiederum anderen erleichtert, sich mit ihrem Herzen zu verbinden. Daher ist es theoretisch also möglich, wenn genügend Menschen individuelle und soziale Kohärenz aufbauen, sie tatsächlich zu einer sich entfaltenden globalen Kohärenz beitragen können. 

Das obige Zitat stammt von Dr. Deborah Rozman, der Präsidentin von Quantum Intech. Wir leben in aufregenden Zeiten bezüglich der Wissenschaften, und obwohl die Wissenschaft im Mainstream nicht so sehr hervorgehoben und studiert wird, wie wir es gerne hätten, erkennt sie zumindest an, dass wir alle Teil eines riesigen Netzes von Verbindungen sind, welches nicht nur das Leben auf diesem Planeten umfasst, sondern unser gesamtes Sonnensystem und das, was sich jenseits dessen befindet.

Also, was nun genau versteht man unter Herz-Kohärenz? Sie impliziert Ordnung, Struktur, und wie Dr. Rozman es ausdrückt, „eine Ausrichtung innerhalb und zwischen den Systemen – ob Quantenteilchen, Organismen, Menschen, soziale Gruppen, Planeten oder Galaxien. Diese harmonische Ordnung deutet ein kohärentes System an, dessen optimale Funktionsweise sich in direktem Zusammenhang mit der Leichtigkeit und dem Fluss seiner Prozesse findet.“ Grundsätzlich haben Gefühle der Liebe, der Dankbarkeit, der Wertschätzung und andere „positive“ Emotionen nicht nur Auswirkungen auf unser Nervensystem, sondern zeigen ebenfalls einen Effekt auf die Menschen um uns herum, weit über das hinaus, was wir bisher angenommen haben.

Dies ist nun vergleichbar mit jenen Studien, die in Bezug auf die Massenmeditationen und Gebete durchgeführt wurden. Zahlreiche Publikationen haben statistisch signifikante Ergebnisse bezüglich dessen erbracht, was deren Auswirkungen auf physische Systeme betrifft. Eine ausgewählte Liste von Peer-Review-Artikeln, die über solche Studien berichten, die meist im 21. Jahrhundert veröffentlicht wurden, schaue bitte hier.

Ein weiterer Punkt, der die Bedeutung der Kohärenz verdeutlicht, ist die Tatsache, dass mehrere Organisationen auf der ganzen Welt synchronisierte Meditationen, Gebete, Intentionsexperimente und Weiteres durchgeführt haben. Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass kollektive Meditationen, Gebete oder fokussierte Absichten, die auf ein bestimmtes/konkretes positives Ergebnis ausgerichtet sind, tatsächlich messbare Effekte zeigen können.

Eine Studie wurde während des Krieges zwischen Israel und dem Libanon in den 1980er Jahren unternommen. Zwei Professoren der Harvard University organisierten Gruppen von erfahrenen Meditierenden in Jerusalem, Jugoslawien und den Vereinigten Staaten, um spezifische Aufmerksamkeit auf das Konfliktgebiet in verschiedenen Intervallen über einen Zeitraum von 27 Monaten zu lenken. Im Laufe der Studie sank das Gewaltniveau im Libanon jedes Mal, wenn eine Meditationsgruppe eingesetzt wurde, zwischen 40 und 80 Prozent. Die durchschnittliche Zahl der während des Krieges täglich getöteten Menschen sank von 12 auf drei, und die Zahl der kriegsbedingten Verletzungen sank um 70 Prozent.

Ein weiteres grossartiges Beispiel ist eine Studie, die 1993 in Washington, D.C., durchgeführt wurde, die einen Rückgang der Kriminalitätsrate um 25 Prozent anzeigte, als 2.500 Meditierende während einer bestimmten Zeitspanne mit dieser Absicht meditierten.

Die Energie jedes Einzelnen beeinflusst die kollektive Feldumgebung. Das bedeutet, dass die Emotionen und Absichten eines jeden Menschen eine Energie erzeugen, die das Feld beeinflusst. Ein erster Schritt, um sozialen Stress im globalen Feld zu zerstreuen besteht darin, dass jeder von uns die persönliche Verantwortung für seine eigenen Energien übernimmt. Wir können dies tun, indem wir unsere persönliche Kohärenz erhöhen und unsere Schwingungsrate erhöhen, was uns hilft, uns der Gedanken, Gefühle und Einstellungen bewusster zu werden, mit denen wir das Feld alltäglich füttern. Wir haben in jedem Moment die Wahl, die Bedeutung eines bewussten Umgangs mit unseren Energien zu beherzigen. Das genau ist der freie Wille oder die lokale Freiheit, die den globalen Zusammenhalt erschaffen kann. Dr. Rozman 


Die Globale Kohärenzinitiative (GCI)

Das GCI ist eine internationalen gemeinsame Bestrebung, um zu helfen, das Herz der Menschheit zu aktivieren und eine Veränderung des globalen Bewusstseins zu ermöglichen.  Ihre Hauptziele liegen darin, die Menschen dazu einzuladen, mehr herzkohärente Liebe, Fürsorge und Mitgefühl aktiv in das planetare Feld einzubringen. Das zweite Ziel ist die wissenschaftliche Forschung darüber, wie wir alle energetisch miteinander und mit dem Planeten verbunden sind und wie wir diese sehr reale Verbindung nutzen können, um unsere persönliche Schwingung zu erhöhen, um bei der Erschaffung einer besseren Welt zu assistieren.

Die Hypothesen der Forscher und Wissenschaftler hinter diesem Prozess sind die Folgenden:


- Die Magnetfelder der Erde sind die Träger biologisch relevanter Informationen, die alle lebenden Systeme miteinander verbinden.


- Jedes Individuum beeinflusst dieses globale Informationsfeld. Eine grosse Anzahl von Menschen, die herzkohärente Zustände von Liebe, Wertschätzung, Fürsorge und Mitgefühl erschaffen, können eine kohärentere Feldumgebung erzeugen, die für andere hilfreich ist und darin unterstützend wirkt, die gegenwärtige planetare Zwietracht und Inkohärenz auszugleichen.


- Es gibt eine Rückkopplungsschleife zwischen den Menschen und den energetisch-magnetischen Systemen der Erde.


- Die Erde hat mehrere Quellen an Magnetfeldern, die uns alle beeinflussen. Zwei davon sind das geomagnetische Feld, das aus dem Erdkern heraus strahlt, und die Felder, die zwischen der Erde und der Ionosphäre existieren. Diese Felder umgeben den gesamten Planeten und dienen als Schutzschilde, die die schädlichen Auswirkungen von Sonnenstrahlung, kosmischer Strahlung, Sand und anderen Formen des Weltraumwetters verhindern. Ohne diese Felder könnte das Eis, so wie wir es kennen, auf der Erde nicht existieren. Sie sind ein Teil des dynamischen Ökosystems unseres Planeten.

Denke einmal über den gegenwärtigen Zustand unseres Planeten nach. Wir sind definitiv nicht in Kohärenz bei all der Gewalt, den Kriegen, dem Hass und der Gier, die unseren Planeten immer noch plagen. Da liegt viel Arbeit vor uns. Wir wissen jetzt noch nicht genau, wie diese Gedanken, Emotionen und Gefühle den gesamten Planeten beeinflussen und welche Art von Informationen diese Erfahrungen in eines dieser elektromagnetischen Felder hinein kodieren und wie sie mit denen der Erde interagieren. Allerdings ändern sich gerade die Gegebenheiten. Es gibt definitiv eine Verschiebung innerhalb der Menschen, die sich eine bessere Erfahrung hier auf dem Planeten Erde wünschen.

Diese energetischen Felder sind den Wissenschaftlern bekannt, aber es gibt noch immer viele unbekannte Faktoren. Die Sonnenaktivität und die Rhythmen, denen die Erdmagnetfelder unterliegen, haben einen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Verhalten. Dies hat sich bereits in der wissenschaftlichen Literatur etabliert.

Die wissenschaftliche Literatur stellt auch fest, dass diverse physiologische Rhythmen und globale kollektive Verhaltensweisen nicht nur mit den solaren und geomagnetischen Aktivitäten synchronisiert sind, sondern dass Störungen in diesen Bereichen negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und das Verhalten haben können.

Wenn die Magnetfeldumgebung der Erde zerstreut ist, kann es zu Schlafstörungen, geistiger Verwirrung, ungewöhnlichem Mangel an Energie oder einem Gefühl der Unruhe oder Überforderung ohne ersichtlichen Grund kommen. Zu anderen Zeiten, wenn die Erdfelder stabil sind und bestimmte Werte der Sonnenaktivität erhöht werden, berichten die Menschen von erhöhten positiven Gefühlen und mehr Kreativität und Inspiration. Dies ist wahrscheinlich auf eine Kopplung zwischen dem menschlichen Gehirn, dem Herz-Kreislauf-System und dem Nervensystem mit den resonierenden geomagnetischen Frequenzen zurückzuführen. 

Die Erde und die Ionosphäre erzeugen Frequenzen von 0,01 Hertz bis 300 Hertz, von denen einige im exakt gleichen Frequenzbereich liegen wie diejenigen unseres Gehirns, des Herz-Kreislauf-Systems und des autonomen Nervensystems. Diese Tatsache ist eine Möglichkeit um zu erklären, wie die Schwankungen in den Magnetfeldern der Erde und der Sonne uns beeinflussen können. Bei Veränderungen in diesen Bereichen wurden auch Auswirkungen auf unsere Gehirnströme, den Herzrhythmus, das Gedächtnis, die athletische Leistung und die allgemeine Gesundheit festgestellt.

Veränderungen in den Erdfeldern durch extreme Sonnenaktivität wurden mit einigen der grössten Kunstwerke der Menschheit sowie mit einigen ihrer tragischsten Ereignisse in Verbindung gebracht.

Wir wissen, wie diese Felder uns beeinflussen, doch was wissen wir über unsere Wirkungen auf diese Felder? Das ist die eigentliche Frage. GCI-Wissenschaftler glauben, da sich die Hirnwellen- und Herzrhythmusfrequenzen mit jenen der Erdmagnetfelder überlappen, wir eben nicht nur die Empfänger biologisch relevanter Informationen sind, sondern auch die Informationen in das globale Feld einspeisen und so eine Rückkopplungsschleife mit ihm erzeugen.

Die Forschung zeigt, dass menschliche Emotionen und das Bewusstsein Informationen in das geomagnetische Feld hinein kodieren und diese kodierten Informationen global verteilt werden. Die Erdmagnetfelder wirken als Trägerwellen für diese Informationen, die alle lebenden Systeme und das kollektive Bewusstsein beeinflussen.

Diese Forschung, die sich noch in den Kinderschuhen befindet, hat immense Auswirkungen. Sie wird die Tatsache weiter vorantreiben, dass unsere Einstellungen, Emotionen und Absichten tatsächlich sehr wichtig sind und dass diese Faktoren im Bereich der nicht-materiellen Wissenschaft alles Leben auf der Erde beeinflussen können. Kohärente, kooperative Absichten könnten globale Ereignisse beeinflussen und die Lebensqualität auf der Erde verbessern. Liebe, Dankbarkeit, Wertschätzung und Selbstverbesserung als Individuen zu praktizieren sind einige von vielen Aktionsschritten, um unseren Planeten zum Besseren hin zu verändern.

Was können wir hierbei tun?

Wenn du nun das nächste Mal verärgert, wütend oder frustriert bist, versuche, dich und wie du reagierst zu beobachten. Es ist eine gute Übung, zu versuchen, die „Knöpfe“ zu verlieren, damit sie nicht gedrückt werden können, und an deiner persönlichen Entwicklung zu arbeiten. Du musst all das tun, was im Bereich des Möglichen für dich liegt, um dich wohl zu fühlen, was Bewegung, gesunde Ernährung, die Minimierung der Elektronikzeit, viel Zeit mit Freunden, in der Natur, mit Tieren und weiterem beinhalten könnte. Du kannst üben, weniger verurteilend zu sein, und an deinen Absichten arbeiten, indem du herausfindest, ob sie von einem „positiven“ Ort kommen. Du könntest dankbarer sein, anderen helfen und sie so zu behandeln, wie sie behandelt werden wollen.

Es gibt eine Reihe von Werkzeugen, die du verwenden kannst, wie z.B. Meditationen und Visualisierungen, um dich bei diesen Aktionsschritten zu unterstützen. Unterm Strich, wenn du in Frieden mit dir selbst bist und die Kontrolle über deine Emotionen behältst, hilfst du dem Planeten und anderen um dich herum. Wenn du ständig wütend bist, andere verletzt oder negative Absichten in dir nährst, könntest du stattdessen – bewusst – genau das Gegenteil tun.

Um deine Nachforschungen zu diesem Thema voranzutreiben, ist das Institut of HeartMath ein ausgezeichneter Ausgangspunkt. Das Institute of HeartMath ist eine international anerkannte gemeinnützige Forschungs- und Bildungsorganisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen dabei zu helfen, Stress abzubauen, Emotionen zu regulieren und Energie und Widerstandskraft für ein gesundes, glückliches Leben aufzubauen.

Quelle

Gruß an die Wissenden

.

.

.

TA KI

ELF-Wellen: Die schleichende Gefahr von elektromagnetischen Wellen


ELF-Wellen sind elektromagnetische Wellen deren Frequenz im Bereich unter 100 Hz. liegen. Diese Wellen waren anfangs unseres Jahrhunderts vom genialen Physiker Nikola Tesla entdeckt worden.

Tesla war es gelungen, sich ins Energiefeld, das den Planeten umgibt, einzuklinken und daraus freie Energie zu beziehen.

Zur selben Zeit benutzt er das energetische Feld des Äthers für gewisse Formen der Kommunikation und des Energietransports, was andere Energiequellen obsolet gemacht hätte. 1898 hatte er das globale Energieproblem beinahe vollständig gelöst.

Macht und geldgierige Interessengruppen konnten dies durch den mächtigen Bankier J.P. Morgan jedoch verhindern. Leider kam es deshalb bis heute nicht dazu, dass die Menschheit mit der freien (kostenlosen!) Energie in Berührung kommen konnte.

Eine mir wichtige Anmerkung möchte ich an dieser Stelle unbedingt einfügen. Was Sie nachfolgend lesen, hat nichts mit einer Verschwörungstheorie oder ähnlichem zu tun. Es ist schlicht eine Information die schon lange bekannt und erwiesen ist.

Nur weil es eine unbequeme Tatsache ist, sollte man sich deshalb nicht davon Distanzieren. Im Gegenteil. Sich durch nicht wissen wollen oder Ablehnung zu schützen, ist meiner Ansicht nach absolut fahrlässig.

Gehirnwellen

ELF-Wellen haben eine “natürliche“ Verwandtschaft zu den menschlichen Gehirnwellen und zu der natürlichen Schwingung der Erde (ca. 8Hz – aber steigend!!). Unser Gehirn ist im Wesentlichen für zwei Frequenzen empfänglich. Die eine ist der Mikrowellenbereich wie er auch für Handys benutzt wird und der andere ist der ELF Bereich (extremly low frequencies). ELF Frequenzen arbeiten im Bereich mit sehr tiefen Schwingungen von 1 bis 100 Hertz.

ELF-Wellen haben die Fähigkeit, tief in die Erde einzudringen und sie haben auch die Fähigkeit, Krümmungen zu folgen. Mittels ELF-Wellen lassen sich nicht nur Worte ins Unterbewußtsein transportieren, sondern es ist auch möglich, die Gefühle eines Menschen zu steuern.

Der Mensch hat verschiedene Gehirnwellenbänder im ELF-Bereich:

Delta (1-3 Hz.)…….Tiefschlaf, Koma
Theta (4-7 Hz.)…….Hypnose, Trance, Traum, tiefer Schlaf
Alpha (8-12 Hz.)……Meditation, Entspannung
Beta (13-40 Hz)…..Wachzustand bis höchste Erregung

ELF-Wellen beeinflussen Gehirn, Bewusstsein und Gefühle

Die genauen Kenntnisse der elektromagnetischen Felder erlauben den Zugriff auf die komplexen neurokognitiven Prozesse, die mit dem menschlichen Selbst, dem Bewusstsein und dem Gedächtnis verbunden sind. Bei Einstrahlung entsprechender Frequenzen auf das Gehirn, werden ab einer bestimmten Intensität, veränderte Hirnwellenmuster erzwungen und die Funktion des Gehirns unterbrochen, was zu ernsthaften Störungen führen kann.

Die neurologischen und physischen Funktionen werden durch die Manipulation der mentalen Funktion gestört. Die Auswirkungen auf die Gesundheit können beträchtlich sein, da das menschliche Gehirn und verschiedene andere Organe eben mit elektromagnetischen Wellen im ELF Bereich arbeiten.

Das es heute möglich ist, Menschen durch Bestrahlung zu beeinflussen oder gar zu steuern, wird nicht mehr in Frage gestellt. Wissenschaftliche Studien haben dies schon mehrfach belegt. Die Zeitschrift “Raum&Zeit” hat im Laufe der Jahre mehrere Berichte veröffentlicht, die solche Vermutungen untermauern.

Am 16. Juli 1981 gab der nordamerikanische TV-Sender NBC (National Broadcasting Corporation) bekannt, dass der Nordwesten der USA einige Jahre mit Extreme Low Frequency-Wellen (ELF-Wellen) bestrahlt wurde.

Am 20. Mai veröffentlichte die Nachrichtenagentur Associated Press eine Meldung, in welcher stand, dass dies auch beabsichtigt war. Die UdSSR habe ab ca. 1960 über ein Gerät namens LIDA verfügt, mit dem man das menschliche Verhalten via ELF-Wellen beeinflussen konnte.

In der UdSSR sei das Gerät dazu benutzt worden, die Menschen träge zu machen und in einen tranceähnlichen, gleichgültigen Zustand zu versetzen. Man kann damit auch psychische Probleme, Neurosen und Bluthochdruck behandeln, aber ebenso einen Zustand der Aggression oder Depression hervorrufen.

Krankheiten und Tod per Fernsteuerung

Es seien große LIDA-Ausrüstungen benutzt worden, um Einzelpersonen, aber auch Städte und ganze Regionen der UdSSR und der USA mit ELF-Wellen zu bestrahlen, mit dem Ziel, ein bestimmtes Verhalten hervorzurufen. Laut Angaben der US Defence Intelligence Agency ist es möglich, Geräusche und ganze Worte im Gehirn eines Menschen auftauchen zu lassen, ebenso wie Gehirnschläge, Herzversagen und andere Krankheiten durch Fernsteuerung auszulösen.

Die rosenkreuzerische Schrift „Fernsehen als Instrument der verborgenen Mächte” schreibt, das Neueste in der Welt der Spionage und Gegenspionage sind, abgesehen von Laserstrahlen die Mikrowellen und ELF-Strahlen. Die Weltmächte suchen nach einem Mittel, um die Verbindung zwischen den Gehirnzellen und dem übrigen Körper zu zerstören was natürlich nur beim “Feind” angewendet werden soll, um ihn leichter manipulieren zu können. Das ist soviel sauberer, als all der Schmutz, den eine Atombombe verursacht. Mikrowellen und ELF-Strahlen könnten hier die Lösung bringen.”

Eine Bestätigung dieser nicht gerade angenehmen Tatsachen gab Boris Jelzin selbst. In der 1989er Ausgabe der “Microwave News“ sagte er einem Reporter, der KGB besitze ein ELF-Gerät, welches das menschliche Herz zum Stillstand bringen könne. In einem Interview mit Radio Liberty, einer US-Kurzwellenstation im ehemaligen Westdeutschland, sagte Jelzin, dass KGB Agenten ihm anvertraut hätten, sie verfügten über ein Gerät, welches ein machtvolles 7- bis 11-Hz-Signal aussendet, welches das Herz ,stoppen’ kann. Laut Jelzin sagte der KGB-Mann, “wenn keine erste Hilfe in der Nähe ist, dann ist alles vorbei”.

ELF-Wellen als Waffe eingesetzt

Hier mag interessant sein, dass eine große Zahl jener Menschen, die Augenzeugen der Ermordung John F. Kennedys waren (siehe auch Zeitenschrift Nr. 4, Interview mit Virgil Armstrong), an Herzattacken starben, die US-Regierung ist selbstredend im Besitz ähnlicher Geräte.

Ihr Codename ist Jim Keith zufolge “Project Black Beauty“. ELF-Geräte sollen eingesetzt worden sein, als sich der Diktator Manuel Noriega nach der Invasion der US-Truppen in der Vatikan-Botschaft in Panama City versteckte. Die Geräte waren als Lautsprecher getarnt, aus denen ständig überlaut Heavy-Metal-Rockmusik dröhnte. Offiziell wurde gesagt, die Musik solle Noriega depressiv machen. In Wirklichkeit soll die Botschaft mit ELF-Wellen bestrahlt worden sein. Dieselbe Technologie sollen die Amerikaner auch im Irak-Krieg angewendet haben.

Das „Magazin 2000″ berichtete in seiner Ausgabe Nr. 97 vom Dezember 1993: „Erinnern Sie sich an die Bilder vom Golfkrieg, als tausende irakischer Soldaten kapitulierend aus den Schützengräben stiegen, sich sogar Journalisten ergaben, die sie für Soldaten hielten (trotz weißer Fahnen) und zum willkommenen Kanonenfutter für die amerikanische Artillerie wurden? Jetzt sind immer mehr Militärexperten überzeugt, dass nicht etwa die schlechte Versorgung von Saddams Truppen diese plötzliche und lemminghafte Kapitulation bewirkte, sondern Psychotronik-”Mind Control”-Waffen der USA. Einige dieser High-Tech-Superwaffen bedienen sich der Wirkungen von Radiofrequenzwellen auf das menschliche Gehirn.

Wie die Jan.-93-Ausgabe der Fachzeitschrift „Aviation Week and Space Technology” berichtet, rüstet jetzt das US-Verteidigungsministerium Raketen mit Gerätschaften aus, die in der Lage sind, elektromagnetische Pulse (EMPs) zu erzeugen, um den Feind lahm zu legen, ohne sich dabei atomarer, biologischer oder chemischer Komponenten bedienen zu müssen.

Dieser Waffentyp hat in erster Linie das Ziel, die elektronischen Systeme des Feindes auszuschalten. Andere Geräte erzeugen Ultraschall, ELF (Extreme Niedrigfrequenz-) Schallwellen, die Übelkeit und Erbrechen bewirken und das Orientierungsvermögen der betroffenen Personen extrem stören. Diese Waffen haben einen Wirkungsbereich von mindestens 2.500 Kilometern.

Die Möglichkeiten der Geheimdienstabteilungen gehen heutzutage unendlich viel weiter. Man kann mit gutem Grund sagen, dass das Meiste, was uns heute in Science-Fiction-Filmen vorgesetzt wird, längst Realität geworden ist. Bloß dürfen wir davon nichts wissen. Es scheint, dass die viel gefürchtete Spaltung der Gesellschaft in eine Masse von Unwissenden, die man beliebig manipulieren kann, und eine kleine Elite von Wissenden, die sämtliche Hebel bedienen, viel weiter vorangeschritten ist, als uns dies bewußt ist. Wollen wir uns dieser Tatsache überhaupt bewusst werden?

HAARP

Vor allem geht es aber um das höchstumstrittene amerikanische Projekt HAARP, das auch andere Ziele verfolgt außer der Erforschung der Ionosphäre.

In der Ausgabe Nr. 83 der Zeitschrift Raum & Zeit, “Ein Wahnsinnsprojekt aus USA bedroht uns alle”, wird ausführlich darüber berichtet, wie man mit gigantischen Energieschleudern die Ionosphäre erhitzt und sie in einen elektromagnetischen Spiegel umwandelt, um danach mit ELF-Wellen die ganze Erdoberfläche, alle lebenden Systeme und natürlich das menschliche Bewusstsein zu beeinflussen.

Auf diesem Wege könnte man Krankheitsmuster elektromagnetisch übertragen, das Wetter beeinflussen, Erdbeben auslösen und sogar den Erdpol verschieben. Wie wir vielleicht alle gemerkt haben, das Wetter spielt verrückt und hat sich in den letzten Jahren im Verhalten massiv verändert.

Und HAARP, diese Installation der US Army ist nicht die einzige auf der Welt! Weitere gibt es noch in Arecibo, Dushanbe, Gorkcity, Tromso, Monchegorsk und Sura. Mit Sicherheit gibt es auch andere die immer noch der Öffentlichkeit unbekannt geblieben sind (Das globale HAARP-Netzwerk: Die neue Dimension des Schreckens (Videos)).

Die Zeitschrift “Raum&Zeit” hat Beweise dafür, dass es auch in Berlin eine solche Installation gibt. In der Ausgabe Nr. 109 werden wissenschaftliche Analysen veröffentlicht, die belegen, dass es unter dem Flughafen Tempelhof eine kleine HAARP-Installation gibt! Es wurden dabei elektromagnetische ELF-Signale aufgezeichnet, die es in der Gegend gar nicht geben dürfte. Eine Spektralanalyse der Signale zeigte, dass es sich um modulierte ELF-Signale handelt, die Träger von irgendwelchen Informationen sind.

Was für Informationen das sind, weiß man nicht, aber eines steht fest: diese Informationen können mittels ELF-Wellen in das menschliche Gehirn eingeschleust werden. Als mögliche Folgen werden CFIDS, ein Syndrom, das zu chronischer Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Immunschwäche führt.

Für die Existenz der HAARP-Anlage in Berlin gibt es laut der Zeitschrift “Raum&Zeit” auch andere Beweise, wie der überproportional hohe Krankenstand der Berliner Behörden, vor allem des Kraftverkehrsamtes, das direkt neben dem Flughafen am Columbiadamm liegt. Natürlich sind diese Effekte in Berlin am stärksten, aber Messungen haben gezeigt, dass es das gleiche, modulierte ELF-Signal auch in Hunderten von Kilometern Entfernung gibt, denn diese Wellen können sogar die Erde und die Ozeane durchdringen.

In der Ausgabe Nr. 110 der o.g. Zeitschrift werden auch Berichte von Lesern aus vielen Orten Deutschlands präsentiert, die auf eine flächendeckende Ausstrahlung der ELF-Wellen hinweisen. Die Krankheitsbilder stimmen oft mit denen der ELF-Bestrahlung überein. Nicht selten kann man sogar ein Brummen hören, dessen Frequenz bei 4 Hz. und mehr liegt (Bio-Hacking, globales Kontrollnetz und die Erschaffung der ersten künstlichen Menschen (Videos)).

Wie kann man sich schützen?

Natürlich stellt sich die Frage: Was kann man dagegen tun? Eigentlich nichts, außer sich selbst zu schützen. Es gibt verschiedene Geräte die jegliche Strahlungen abschirmen sollen, deren Preise zwischen 200 – 2500 Franken liegen und zum großen Teil absolut nutzlos sind. Es gibt aber auch einen besseren Weg, den ich Ihnen hier herzlich empfehle: die Beherrschung des eigenen Bewusstseins. Es kostet nichts außer ein bisschen Mühe.

Es geht darum, die Frequenz der Gehirnströme in einem Bereich zu halten, in dem sie von den ELF-Wellen nicht beeinflusst werden können. Dies können wir natürlich nur, wenn wir uns der Beeinflussung bewußt sind. Wir müssen also wissen, was um uns herum abläuft.

Leider kommt hier schon wieder die nächste Falltüre. Die meisten Menschen wollen es schlicht nicht wissen. Sie sind froh, wenn sie abends die Beine vor dem Fernseher ausstrecken und billigsten Mist aus der Kiste konsumieren können. Die Subliminals (unterschwellige Botschaften) werden gratis dazu geliefert. Ich kann das leider nicht nachvollziehen und dieses gleichgültige Verhalten ist äußerst gefährlich für die ganze Gesellschaft.

Die ELF-Wellen bewirken das “Gleiten” unseres Bewusstseinszustands nach unten, zu den Bereichen Delta und Theta. Dies erklärt die chronische Müdigkeit und Antriebslosigkeit die bei wellen-empfindlichen Personen festgestellt wurde (das CFIDS Syndrom) und die weiter auch zur Ermüdung des Immunsystems führen und somit die Menschen krankheitsanfälliger machen.

Ist Ihnen auch aufgefallen, dass unsere Gesellschaft allgemein müder wurde, das wir heute früher “ausgebrannt“ sind als noch vor 20 Jahren, dass die meisten Jugendlichen einfach nur noch chillen und keinen “Saft“ mehr haben?

Ein Zeichen dieses Syndroms ist auch, dass man etwas automatisch und unbewusst macht. Hinterher weiß man dann nicht mehr, was man gemacht hat oder ob man es überhaupt gemacht hat! Anders gesagt, man lebt nicht mehr in der Gegenwart, nicht Jetzt, nicht bewusst. Und das JETZT ist doch letztendlich das einzige, was wir wirklich besitzen. Oder besitzen Sie noch eine andere Zeit?

Man ist nicht mehr völlig wach und aufmerksam, sondern “schwebt” so vor sich hin durchs Leben, ohne nur zu vermuten, dass etwas nicht stimmt. Die unzähligen Gedanken überwältigen uns und schwächen dadurch unsere Aufmerksamkeit. Die Zeit vergeht wie im Flug, weil man diese gar nicht mehr wahrnimmt. Wer an die Manipulation der Menschen durch verschiedene Mächte glaubt, könnte hier den Beweis dafür finden, dass wir mittels ELF-Signale zu arbeitenden und konsumierenden Automaten gemacht werden, die nicht mehr an menschliche Entwicklung, Evolution und Sinn des Lebens denken. Das passiert natürlich nicht allen Menschen, aber vielen. Hier spielt die Plattform auch wieder eine wichtige Rolle.

Um dies zu ändern, müssen wir also wieder Herr unseres Bewusstseins werden und ständig in der Gegenwart leben, also im Jetzt. Wir müssen uns dem Einfluss der ELF-Wellen ständig entziehen und somit die Frequenz unserer Gehirnwellen in dem oberen Bereich des Beta-Bandes etablieren. Dieser obere Bereich (um 35-40 Hz.) steht für hohe Wachsamkeit, scharfe Aufmerksamkeit und volle Bewusstheit. Das ist Leben in der Gegenwart, das Leben im Jetzt.

Unsere unzähligen Gedanken versetzen ständig unser Bewusstsein in die Vergangenheit oder in die Zukunft, je nach dem woran wir gerade denken. Da wir den Fluss der Gedanken nicht stoppen können, werden wir von diesen beherrscht. An die Gegenwart kann man nicht denken, denn man hat keine Zeit dafür.

Die Gegenwart ist kleiner als eine Sekunde und wird schnell zur Vergangenheit, deswegen kann man nicht über sie nachdenken, sondern man kann sie nur Sekunde für Sekunde bewusst erleben. Ich nenne diese Zeit “Punktzeit“.

In diesem Zustand sind wir völlig bewusst und unantastbar! Unser Gehirn arbeitet hocheffizient und kann nicht mehr beeinflusst werden! Wir können bewusst denken, ohne von Gedanken beherrscht zu werden. Somit werden völlige Entspannung und völlige Bewusstheit vereint! Das ist nicht nur Theorie!

Wir machen es und erleben diesen Zustand jeden Tag, aber leider noch nicht jede Sekunde. Dafür müssen wir noch üben.

Möglicherweise wird Ihnen auffallen, dass ich Sie dauernd zur Arbeit an sich selbst erinnere. Gezwungen werden Sie nicht. Aber, wer nicht an sich arbeitet, an dem wird gearbeitet.

Um diesen Zustand des Bewusstseins zu erreichen, muss man, wie gesagt, etwas üben. Hier sind einige Anweisungen dafür:

Beobachten Sie ständig die umgebenden Objekte. Versuchen Sie ihre Dreidimensionalität zu erfassen. So verdrängen Sie die unnötigen und nicht wichtigen Gedanken und richten Ihre Aufmerksamkeit ständig zur Gegenwart. Anfangs werden Sie es nicht schaffen, denn die Gedanken fangen immer wieder Ihre Aufmerksamkeit und richten sie zur Vergangenheit oder Zukunft. Aber Sie müssen sich immer wieder daran erinnern, die Aufmerksamkeit zu den umgebenden Objekten und somit zur Gegenwart zu richten (z.B. durch ein Zeichen auf der Hand). Das macht man im Stehen und Gehen, überall und mit allen Objekten die man sieht. Starren Sie aber nicht auf einen Punkt, denn das kann zu Autohypnose führen.

Entladen Sie jeden Abend die tagsüber akkumulierte elektromagnetische Energie, z.B. in einem Fußbad mit salzigem Wasser. Sitzen Sie so oft wie möglich direkt auf der Erde oder gehen sie Barfuß auf der Erde (nicht in der Wohnung).

Versuchen Sie ständig sich zu entspannen! Das befreit die Aufmerksamkeit und ist sehr wichtig für die Bewusstheit (die Fähigkeit, alles bewusst im Jetzt zu erleben). Eine kontinuierliche, wachsame Entspannung ist sehr wichtig für die Beherrschung des eigenen Bewusstseins. Wenn man aufgeregt ist, wird man von Gedanken beherrscht und kann nicht in der Gegenwart leben!

Alle diese Übungen verursachen mit der Zeit den gewünschten Effekt: die Befreiung des Bewusstseins und das Leben in der Gegenwart, wo wir unantastbar sind!

Video:

Quellen: PublicDomain/gesundheitsrebell.de am 02.05.2018

Weitere Artikel:

HAARP-Waffen: Leuchterscheinungen vor Beben – “Viele Erdbeben vermutlich künstlichen Ursprungs!” (Videos)

Das globale HAARP-Netzwerk: Die neue Dimension des Schreckens (Videos)

“Fiebernde” Erde: HAARP-Technologien sind eine ganz neue Kategorie von Waffensystemen (Videos)

HAARP und Chemtrails: Von bestellen Wetter und künstlichen Erdbeben (Videos)

Thailand-Tsunami 2004: Künstliche Beben, Tesla Technologien und Strahlenwaffen (Videos)

Der ehemalige CIA-Direktor spricht öffentlich über Chemtrails! (Videos)

Geoengineering: NASA produziert künstliche Wolken an US-Ostküste (Video)

Warum Chemtrails den Himmel verhüllen und die Gesundheit ruinieren! (Videos)

Die totale Wetterkontrolle – „Wolkenimpfen“, Chemtrails, Geo- und Climate-Engineering (Videos)

Weltlüge Chemtrails: Wir sind doch nicht blöd!? (Videos)

HAARP: Die ultimative Massenvernichtungswaffe – Wettermanipulation zu militärischen Zwecken (Videos)

.

Quelle: https://www.pravda-tv.com/2018/05/elf-wellen-die-schleichende-gefahr-von-elektromagnetischen-wellen/

Gruß an die Bewußten

 

.

.

.

TA KI

Von der Kirche unterdrücktes Wissen: Altes Manuskript besagt, Menschen haben “übernatürliche Kräfte”


Die “göttliche Matrix” ist eine Art elektrisches Netzwerk oder vielmehr eine Art ‘Quantenmasche’, die unser gesamtes Universum verbindet und wiederum aus einem Netzwerk vieler dieser Filamente (Synapsen) besteht, die auch in unserem Gehirn vorhanden sind.

Wir haben immer von der Macht gehört die wir besitzen, vor allem durch die Bibel, aber diese Information wurde nie öffentlich gemacht, da sie eine „Macht ist, die ein Teil des Menschen ist“, aber sie wurde durch die Kirche verborgen, um uns schwach und formbar zu machen. Alles hat sich verändert, seit die Manuskripte von Qumran oder des Toten Meeres entdeckt wurden.

Im Jahr 1947 verließ Max Planck, der Vater der Quantentheorie, die Welt, als er sagte, dass alle Dinge reine Energie sind und wir auch. Laut dem Forscher Gregg Braden, der mehr als 20 Jahre seines Lebens für die Erforschung dieser Quantentheorie gewidmet hat, enthalten diese Entdeckungen Beweise dafür, dass es tatsächlich die Planck-Matrix gibt und dass es die göttliche Matrix ist.

Planck sagte, dass diese Matrix von Sternen, Felsen, unserer DNA, dem Leben und allem, was existiert, herrührt. Mikroskopisch gibt es nichts Physisches, alles ist Vibration, alles ist ein kondensierter Effekt von Energie. Wir leben in einem Universum voller Schwingungen und unser Körper besteht aus diesen Schwingungen der Energie, die wir ständig ausstrahlen.

Auf der anderen Seite haben wissenschaftliche Experimente gezeigt, dass sich unsere DNA mit der Frequenz ändert, die von unseren Gefühlen und Emotionen erzeugt wird, also von Schwingungen. Dies zeigt uns eine neue Art, Dinge zu sehen, wir haben die Kraft, uns mit der gesamten Schöpfung durch die DNA zu verbinden, die kleine Torsionsfelder erzeugt, die ihrerseits kleine dimensionale Portale erzeugen, die Ringlöcher genannt werden. Aus diesen Portalen strömt eine kraftvolle Energie aus, die ein Teil von uns ist.

Diese mächtige Energie scheint ein dichtes Netzwerk zu sein, das alle Materie verbindet, während wir dieses Netzwerk durch unsere Schwingungen beeinflussen.

Experimente haben herausgefunden, dass die höchsten Energiefrequenzen diejenigen der Liebe sind und dass sie Auswirkungen auf die Umwelt haben, materielle Veränderungen in unserer DNA und unserer nächsten Umgebung bewirken. Das hat eine tiefe Bedeutung, und wir haben viel mehr Macht, als wir uns vorstellen können.

Dem Propheten Jesaja zugeschrieben, scheinen sie vor mehr als 2.000 Jahren geschrieben worden zu sein, einer der Manuskripttexte beschreibt alles, was die Quantenwissenschaft erst vor wenigen Jahren zu verstehen begonnen hat, nämlich die Existenz vieler möglicher Zukünfte für jeden Augenblick unseres Lebens und die meiste Zeit haben wir unbewusst gewählt.

Wir können Zeitlinien erstellen und ändern. Zeitlinien sind zerbrechliche raum-dimensionale Sequenzen, die in der Stille stehen und darauf warten, von unseren Entscheidungen in der Gegenwart geweckt zu werden. Zeitlinien-Quantensequenzen sind mit den Matrix- und magnetischen Portalen verbunden (Spiritualität: Werde übernatürlich – wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen (Video)).

Die erstaunliche Wirkung des Betens

Die Wüste von New Mexico – seit vielen Monaten ist kein Tropfen Regen gefallen. Pflanzen, Tiere und Menschen dürstet es nach dem erlösenden Nass, aber am Himmel zeigt sich nicht die kleinste Wolke, kein Anzeichen des sehnlich erwarteten Niederschlags.

In einem Steinkreis inmitten des wilden Salbei steht David, Angehöriger eines hiesigen Indianerstammes. Er hat das Medizinrad, diesen heiligen Ort seines Volkes aufgesucht, um eine Zeremonie abzuhalten. Mit bloßen Füßen steht er im heißen Wüstensand, seine Augen sind geschlossen.

Was genau David tut ist für seinen Begleiter Gregg Braden nicht zu erkennen, denn es geschieht ohne Worte: David betet Regen! Nein, hier fehlt kein Wort, David bittet nicht um oder für etwas – er selbst wird zu seinem Gebet. Wenn wir erleben könnten, was David in diesem Moment erlebt, dann würden wir klatschnass bis auf die Haut und mit den Füßen knöcheltief im Schlamm inmitten eines gewaltigen Wolkenbruchs stehen!

Dieser Art zu beten ist der amerikanische Forscher und spirituelle Lehrer Gregg Braden auf der Spur und hat an diesem Tag in der Wüste eindrucksvoll erfahren, wie wirksam sie ist: Schon wenige Stunden später fällt tatsächlich endlich der bitternötige Regen auf das ausgetrocknete Land.

Was genau ist hier passiert? Wie funktioniert diese „fünfte Gebetsform“, die Gregg Braden in seinem neuen Buch „Der Jesaja Effekt“ beschreibt? Um zu verstehen, was das Neue an der Art des Betens ist, die Braden anhand alter vorchristlicher Schriften entwickelt hat, werfen wir einen Blick darauf, was Beten eigentlich für uns heute bedeutet.

Beten ist ein universelles menschliches Bedürfnis, das in allen Zeiten und Kulturen einen wichtigen Platz einnimmt. Es dient dem Menschen seit er denken kann als Möglichkeit der Kommunikation mit der Schöpfung und gibt ihm die Gewissheit, ein Teil davon zu sein. Beten erleichtert das Herz, tröstet bei Kummer und beruhigt in Zeiten innerer Aufruhr.

Indem wir uns vertrauensvoll an Gott wenden (manche sagen vielleicht lieber Kosmos, Das Eine, Schöpfung oder Großer Geist), öffnen wir Herz und Seele in einer Weise, die im Umgang mit anderen Menschen nur selten so gelingt. Wer regelmäßig betet, fühlt sich gesehen und verstanden und wird auch schwierige Situation besser meistern können.

Man kann vier verschiedene Arten des Betens unterscheiden:

Im umgangssprachlichen Gebet finden wir unsere eigenen Worte, um sozusagen “aus dem Bauch heraus” unser aktuelles Bedürfnis nach Hilfe, Danksagung oder Erleichterung auszudrücken. Anlass für das bittende Gebet sind oft tiefere Probleme wie eine schwere Krankheit, Einsamkeit oder ein schmerzhafter Verlust. Wir wenden uns an eine höhere Instanz, weil wir mit unserem Latein am Ende sind. Wenn alle weltlichen Mittel versagt haben, soll die göttliche Macht aus reiner Gnade Heilung bringen.

Als rituelles Gebet bezeichnet man die zahlreichen bereits vorformulierten Gebete, die auswendig gelernt und seit Generationen in immer der gleichen Form bei verschiedenen Anlässen gesprochen werden. Da sich die Worte seit Jahrhunderten kaum verändert haben, hapert es bei dieser Form des Betens oft am inhaltlichen Verständnis.

Das meditative Gebet kommt ohne Worte aus. Schweigend nehmen wir Kontakt auf zu den schöpferischen Kräften in unserer Welt und in unserem Körper. Die Meditation geht über das hinaus, was üblicherweise als Gebet bezeichnet wird, denn hier wird im glücklichsten Fall die Trennung zwischen physischer und nicht-physischer Welt überwunden.

Natürlich wünscht sich jeder, der betet, auch erhört zu werden. Wir möchten erleben, dass unsere Gebete eine Wirkung haben und sich etwas in unserer Lebenswirklichkeit verändert. Leider ist das oft genug nicht der Fall und wir geben uns damit zufrieden, uns wenigstens einmal ausgesprochen zu haben. Langfristigen und dauerhaften Verbesserungen auf persönlicher oder gar weltweiter Ebene allein durch Beten halten wir schlichtweg für utopisch (Russische Heilweisen: Mit geistigen Technologien die Selbstheilungskräfte aktivieren (Videos)).

Unsere Erziehung zum rationalen Denken macht es schwer, diese Möglichkeit überhaupt ins Auge zu fassen. Gleichzeitig ist nicht zu übersehen, dass spirituelle Themen und religiöse Praktiken wieder gesellschaftsfähig werden. Auch das Beten findet nicht mehr ausschließlich im privaten Kämmerlein oder im Schoß der Kirche statt. Die regelmäßigen Leipziger Friedensgebete 1989 sind ein gutes Beispiel dafür, wie sich durch das gemeinsame Beten ein neues Bewusstsein einstellen konnte, das die äußeren Umstände tatsächlich verändert hat.

Dass unsere Gebete so oft nicht den gewünschten Erfolg haben liegt nicht daran, dass wir etwas falsch machten oder nicht genug glaubten. Gregg Braden ist bei seiner Forschung auf ein uraltes Wissen der Prophezeiungen und des Gebets gestoßen, das verloren gegangen ist und uns jetzt für eine effektive Technologie des Betens fehlt. In den alten Kulturen Chinas, in tibetischen Klöstern und auch in den Stammestraditionen nordamerikanischer Indianer existiert diese Wissen bis heute – in Davids „Regen beten“ hat es sich gezeigt. Gregg Braden hat die alten Schriften der Essener vom Toten Meer studiert, die etwa 500 Jahre vor Christus entstanden sind.

Besonders die Schriftrolle des Propheten Jesaja hat ihn zu aufregenden Entdeckungen geführt: Die Aussagen über die Zukunft der Menschheit sind wahrscheinlich über viele Jahrhunderte hinweg falsch interpretiert worden. Nach der neuen Deutung von Gregg Braden ist das, was uns erwartet, nicht das Werk eines mehr oder weniger gnädigen Schicksals, sondern Folge von bewussten Entscheidungen! Auch die Quantenwissenschaft, auf die sich Braden dabei bezieht, hat erkannt, dass unsere Zukunft in Form von unzähligen Möglichkeiten bereits angelegt ist. Welche Möglichkeit Realität wird liegt daran, welche Wahl wir treffen – und das Werkzeug unserer Entscheidung ist das Gebet.

Die fünfte Art des Betens

Wenn wir auf die bekannte Weise beten, dann erkennen wir bestimmte Umstände in unserem Leben als problematisch und bitten um göttliches Eingreifen, damit sich etwas ändert. Gregg Braden nennt diese Art zu beten „auf Logik gegründet“. Die von ihm entwickelte fünfte Gebetsform ist hingegen „auf Gefühl gegründet“ und mutet geradezu revolutionär an:

Wir bitten nicht länger darum, dass unsere Gebete erhört werden, sondern wir sehen unsere Vorstellung als bereits verwirklicht an – wir fühlen uns so, als sei unser Gebet bereits erhört worden! Wenn wir auf diese Weise beten, ist das ein aktiver Entscheidungsprozess: Wir wählen aus den latent vorhandenen Möglichkeiten diejenige aus, die Zukunft werden soll. Welch machtvolle Vorstellung! Aber wie geht das genau?

Das Instrument zur Veränderung ist das Gefühl. Schon die alten Essener haben gewusst, dass die Welt um uns herum Gefühle und Empfindungen widerspiegelt, die wir in uns tragen, Es ist bekannt, dass Gefühle als feinstoffliche Energie unser Immunsystem beeinflussen und seit Albert Einstein wissen wir, dass jegliche Materie im Grunde Energie ist.

Quantenphysiker haben die Wechselwirkungen verschiedene Energien beobachtet und erkannt, dass sogar ihre eigenen Gefühle während eines Experiments dessen Ergebnis verändern können. Diese Einflüsse dehnen sich auf die Welt um uns herum aus. Genau das passiert auch beim Beten! Unsere Gefühle sind es, die den Kontakt zur Schöpfung herstellen und die Intensität unserer Bitte, unseres Wunsches vermitteln.

In seinen Seminaren hat Gregg Braden herausgefunden, welche Anteile in uns eigentlich aktiv sind, wenn wir beten. Da ist zuerst mal der Gedanke (die Idee, die Zielvorstellung, der Wunsch) den wir zum Ausdruck bringen wollen. Der Gedanke braucht einen antreibenden Motor, der ihm Kraft verleiht, die gesteckten Ziele anzustreben. Diese Energiequelle ist die Emotion, ein Zustand, der auf einer Skala zwischen Liebe und Angst angesiedelt ist.

Die jeweilige Emotion bestimmt das Motiv unseres Gebets. Man kann sie auch als das Verlangen beschreiben, mit dem unsere Vorstellungskraft nach einer Lösung sucht. Aus der Verbindung von Gedanke und Emotion entsteht das Gefühl. Wenn uns diese drei Anteile des Gebets vollkommen bewusst sind, können wir eine wahrhaft kraftvolle Vision entwickeln, die als eine Veränderung unserer Realität Gestalt annehmen kann. In den Schriften der Essener heißt es: „Wenn diese drei zu Eins werden, dann kannst du zum Berg sagen, bewege dich fort, und der Berg wird sich fort bewegen.“

Unser Herzenswunsch wird in dieser Form des Gebets zu einer verkörperten Bewusstheit, die in uns aufrecht erhalten bleibt. Wir leben also gewissermaßen in einem andauernden Gebet, dessen Energie nicht wie üblich abbricht, wenn das Gebet beendet wird. Man kann sich leicht vorstellen, wie intensiv Massengebete sein können, die auf diese Weise abgehalten werden, zum Beispiel auch über das Internet! Das funktioniert, und Gregg Braden führt in seinem Buch einige eindrucksvolle Beispiele an (Wunderwerk Zirbeldrüse: Das Bewusstseinstor zu einer erweiterten Wahrnehmung (Videos)).

„Die fünfte Gebetsform ermächtigt uns, in der Gegenwart des Leidens das Leben zu wählen, indem wir das Denken verändern, welches uns erst in das Leiden hineinmanövriert hat. Das Massengebet ist die Technologie, die das (kollektive) Bewusstsein berührt. Die innere Technologie der verschwundenen Gebetsform ist vielleicht das allermächtigste Werkzeug der Schöpfung. Die Frage ist, bemerken wir die Macht, die wir in uns tragen?“

Fazit: Wenn wir das Gebet als ein Gefühl sehen, führt uns dieser Weg zu der Qualität von Gedanken und Gefühlen, die ein solches Gefühl erzeugen. Von diesem Standpunkt aus ist unser Gebet, das auf unseren Gefühlen basiert, nicht etwas zu gewinnen und es wird etwas, das akzeptiert werden kann und das gewünschte Ergebnis bereits geschaffen wurde.

Die Kirche und die mächtigen Mächte haben dieses Manuskript blockiert und korrigiert, um die ganze Welt zu versklaven und weiterhin zu beherrschen. Wir wissen, wir müssen der Wahrheit näher kommen, weil die Wahrheit das einzige ist, was uns frei macht!

Literatur:

Die Wahrnehmungsfalle, Teil 2: Oder … alles nur Mumpitz. Ja, ALLES.

Die HerzIntelligenz(R)-Methode: Gesundheit stärken, Probleme meistern – mit der Kraft des Herzens (HeartMath – HerzIntelligenz)

Das Ego im Dienste des Herzens: Ein neues Eden

Quellen: PublicDomain/news-for-friends.de/horizonworld.de am 09.04.2018

Weitere Artikel:

Wunderwerk Zirbeldrüse: Das Bewusstseinstor zu einer erweiterten Wahrnehmung (Videos)

Das goldene Zeitalter: Die Indigo (R)Evolution (Videos)

DMT – Das Molekül des Bewusstseins, verhilft uns zur (R)Evolution (Videos)

Drittes Auge: Eine der größten Vertuschungen in der Geschichte der Menschheit (Videos)

Die Öffnung des 3. Auges: Quantenphilosophie unseres Jenseits-Moduls

Russische Heilweisen: Mit geistigen Technologien die Selbstheilungskräfte aktivieren (Videos)

Spiritualität: Werde übernatürlich – wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen (Video)

Wie die Musik von Mozart unser Bewusstsein positiv beeinflusst

Stille Revolution: Diese 5 Vorteile bringen Meditation und Achtsamkeit mit sich

Quelle: https://www.pravda-tv.com/2018/04/von-der-kirche-unterdruecktes-wissen-altes-manuskript-besagt-menschen-haben-uebernatuerliche-kraefte/

Gruß an die Machtvollen

TA KI

Die Intuitive Intelligenz des Herzens


Liebe Freunde,

die Global Coherence Initiative[1] ist eine wissenschaftlich fundiertes, co-kreatives Projekt, um Menschen in herzbewusster Fürsorge und Intention zu verbinden, um die Anhebung des globalen Bewusstseins von Instabilität und Zwietracht zu ausgewogenem kooperativen und dauerhaften Frieden zu ermöglichen.

Die Intuitive Intelligenz des Herzens: Ein Weg zur persönlichen, sozialen und globalen Kohärenz[2] Die meisten

Menschen wissen, wie es sich anfühlt, in einem Zustand von Harmonie und Flow[3] zu sein, wo unser Herz und unser Verstand zusammenarbeiten, und wo eine echte Verbindung mit anderen Beteiligten besteht. Es ist einfach, diese Erfahrung von Synergie zu lieben; aber oft geschieht es eher zufällig als durch bewusste Absicht. Wäre es nicht schön, wenn wir diesen Zustand des Flows bewusst herbeiführen würden, in unserer täglichen Kommunikation, unseren Projekten und Herausforderungen?

Persönliche Kohärenz

Die Forschung zeigt, dass wenn wir uns in einen kohärenten Zustand begeben, das Herz und das Gehirn synergistisch arbeiten, wie zwei Systeme, die ineinander greifen. Wir können lernen, wie man diese Energie zwischen Herz und Gehirn aktivieren und aufrecht erhalten und damit Muster verhindern kann, die Stress erzeugen, und gleichzeitig unsere mentale Klarheit und Unterscheidungsfähigkeit steigern. Wenn wir dies tun, werden uns unsere kreativen Lösungen für persönliche, soziale und globale Herausforderungen leichter zugänglich, und verleihen uns mehr intuitiven Zugang und Flow.

In den vergangenen 20 Jahren hat das HeartMath Institut Methoden entwickelt, um Kohärenz herbeizuführen, die mit Absicht einfach durchführbar sind und auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschung beruhen. Unsere Mission ist es, den Weg zur intuitiven Verbindung zu der Weisheit und Führung der Seele zu erleichtern,  damit sich entfalten kann, wer wir wirklich sind. Jüngste Forschung zeigt, dass unsere energetisches bzw. spirituelles Herz ein Zugangspunkt zu unseren natürlichen uns eigenen Fähigkeiten ist; die intuitive Intelligenz des Herzens, die unsere Kommunikation, Entscheidungen und Schritte zu einer viel höheren Wirksamkeit anheben können. Ein interessantes Ergebnis unserer Forschung ist, dass wenn Menschen Zugang zu den Gefühlen aus dem Zentrum ihres Herzens haben, Gefühle wie Wertschätzung oder Mitgefühl, ihre Herz-Kohärenz auf natürliche Weise erhöht wird.

Wir verwenden den Begriff Energetik wenn wir von den Systemen sprechen, die wir nicht sehen oder anfassen können – zum Beispiel unsere Gedanken, Gefühle und Intuitionen. Der Verstand und die Gefühle des Herzens sind Energiequellen, die unseren Gedanken und Emotionen zugrunde liegen. Sie sind Haupttreiber unserer biologischen Systemen und haben einen starken Einfluss auf unser Verhalten, unsere Entscheidungen und ihrer Ergebnisse.

Das intuitive, energetische Herz ist, was die Menschen im Laufe der Geschichte mit ihrer „inneren Stimme“ assoziiert haben. Aus unserer Sicht stellt das energetische Herz dem Gehirn und dem Verstand einen stetigen Zufluss an intuitiven Informationen zur Verfügung , von dem wir in den meisten Fällen nur einen kleinen Prozentsatz nutzen, weil unser Ego wählt zu überschreiben, was die Intuition vorschlägt.

Der Zugang zu Intuition unseres Herzens variiert zwischen den Menschen, aber wir alle haben ihn. Wenn wir lernen, unseren Geist zu verlangsamen und uns auf die tieferen Gefühle unseres Herzen einzustimmen, kann unsere natürliche intuitive Verbindung in Erscheinung treten.

Intuition ist wie energetisches Gold-unsere intuitive Einsichten entfalten oft mehr Verständnis für uns selbst, andere, Probleme und das Leben, alsjahrelang angehäuftes Wissen. Das ist, warum der Zustand der Kohärenzvon immer größerem Interesse wird.

Immer mehr Menschen berichten, dass sie in diesem Zustand den Zugang zur intuitive Führung ihrers Herzens erhalten und erkennen, dass sie in ihnen ist, und mit ein wenig Übung ist sie einfacher zugänglich, als sie dachten.

Soziale Kohärenz

Die in unseren Labors durchgeführte Untersuchungen haben bestätigt, dass, wenn eine Person im Zustand der Herzkohärenz ist, das Herz eines kohärenteres elektromagnetisches Energiefeld abstrahlt, von dem andere Menschen, Tiere und die Umwelt profitieren können.
Eine wachsende Zahl wissenschaftlicher Erkenntnisse deuten darauf hin, dass wenn die Zusammenarbeit innerhalb einer Gruppe auf Kohärenz beruht, ein höherer Zustand von Flow, Wirksamkeit und das Potenzial für bessere Ergebnisse entsteht. Es scheint so, als ob die Gruppenteilnehmer nicht nur untereinander synchroniert sind, sondern auf einer unsichtbaren energetischen Ebene miteinander kommunizieren.
Von unsere persönlichen Kohärenz können unsere Familien, Mitarbeiter, Freunde, Haustiere profitieren einfach durch unsere Präsenz. Aus unserer Forschung wissen wir, dass die Herzkohärenz kein untätiger Zustand ist; sie strahlt aus und beeinflusst und unterstützt andere in einer vielfältigen positiven Weise.

Globale Kohärenz

Es gibt wissenschaftliche Nachweise für die Existenz eines globales Feld, das alle lebenden Systeme und das Bewusstsein verbindet. Viele Wissenschaftler glauben, dass eine Rückkopplungsschleife zwischen allen Menschen und den energetischen Systemen der Erde existiert.

Wir kooperieren mit anderen Initiativen, um die erhöhte Effektivität der kollektiven Absicht und Zusammenarbeit zu realisieren. Es gibt eine wachsende Zahl von Organisationen, die über Werkzeuge und Techniken verfügen, die eine erhöhte Herz-Verbindung und Zusammenarbeit mit anderen erleichtern. Das entwickelt sich zu einer kollektiven Öffnung des Herzens, die ein wichtiger Schritt zur Erhöhung der sozialen und globalen Kohärenz ist.

Wir nennen das Herz-basiertes Leben.

Das HeartMath Institut – durch ihr Projekt der Global Coherence Initiative- platziertstrategisch 14 Sensoren auf der ganzen Welt, um die magnetische Resonanzender Erde zu messen.Dieses globale Netzwerkermöglicht unsere wissenschaftlichen Untersuchungen über die Zusammenhänge zwischen dem Magnetfeld der Erde und kollektiven menschlichen Emotionen und Verhaltensweisen.

Die Wissenschaft hat gezeigt, dass das Magnetfeld der Erde die Menschen in einer tiefgreifenden Weise beeinflusst, aber unsere Absicht ist es, zu untersuchen, wie die Menschen – als ein Kollektiv – das Magnetfeld Erde beeinflussen. Die Energie eines jeden einzelnen trägt zum globalen Energiefeld der Erde bei und die Gedanken, Gefühle und Absichten jeder Person beeinflussen das Feld.

Ein erster Schrittbei der Erhöhung der Kohärenz des Energiefeldes der Erde ist,für jeden einzelnen die Verantwortung für seine eigene Energie zu übernehmen.

Wir können dies tun, indem wir uns unserer Gedanken, Gefühle und Einstellungen, die wir in das Feld einspeisen täglich mehr und mehr bewusst werden. Unsere Hypothese ist, dass wenn eine ausreichende Anzahl von Einzelpersonen ihre Herz Kohärenz erhöhen, auch der soziale Zusammenhalt erhöht wird. Wenn eine kritische Masse von Kulturen und Nationen harmonischer ausgerichtet sein werden, kann dies schließlich zu einer erhöhten globalen Kohärenz und nachhaltigem Frieden führen

Doc Children, der Gründer von HeartMath drückt es so aus: „Je mehr Menschen ein Herz-basiertes Leben führen, wird der Ritus des Übergangs in die nächste Bewusstseinsebene vorbereitet. Der Gebrauch der intuitiven Führung unseres Herzens wird zum gesunden Menschenverstand – basierend auf praktischer Intelligenz.“

Liebe Freunde, ich sehe und merke, dass genau das zur Zeit überall um uns herum geschieht und freue mich aus ganzem Herzen darüber und auf die Zeiten, die vor uns liegen. Die Basis für eine grundsätzliche Trendwende wird in meine Augen – allem Wahnsinn, der zur Zeit auf unserer Erde stattfindet zum trotz, immer starker. Dafür danke ich Euch!

Me Agape,

Euer

Dieter Broers

[1] http://www.glcoherence.org/

[2] Stimmigkeit, Zusammenhalt

[3] Seit dem Erscheinen von Mihaly Csikszentmihalyis Buch ‘Das Geheimnis des Glücks’ im Jahr 1995 hat das Phänomen, um das es in diesem Buch geht, einen Namen: Flow – der Zustand des Eins-Seins mit sich und der Welt – das Gefühl der Kongruenz mit dem Lauf der Dinge, der Übereinstimmung von Fühlen, Denken und Handeln – einverstanden sein, mit dem, was ist.

Quelle: http://dieter-broers.de/die-intuitive-intelligenz-des-herzens/

Gruß an das wirklich Wichtige

TA KI

Das Geheimnis der WingMakers – wer sind sie?


„Nicht Organisationen, Regierungen, Religionen, Sekten oder Milizen werden den Wandel bringen. Nur das Selbst, das sich in Harmonie mit der Natur befindet.“

„WingMakers“

Liebe Freunde,

bereits vor über zehn Jahren erfuhr ich von einer geheimnisvollen Gruppe die unter dem Namen „WingMakers“ für großes Aufsehen sorgte. Nach eigenen Angeben verfolgen die „WingMakers“ die Absicht, dass Bewusstsein der Menschheit anzuheben. Die Botschafter dieser Gruppe blieben dabei bisher stets anonym, deuten aber an, nicht unbedingt von dieser Welt zu sein. Vor kurzem erreichte mich ein Interview, welches Bill Ryan vom Project Camelot[1] mit „James“ einer Leitfigur der WingMakers geführt hatte. Die markantesten Aussagen dieses Interviews halte ich für so wichtig, dass mir zweitrangig erscheint, von wo diese Informationen stammen. Dieses Gespräch ist ein dringender Weckruf zum Aufwachen. In diesem Artikel möchte ich Euch einige Kernaussagen dieses Interviews vorstellen. Ich möchte Euch vorschlagen, die folgenden Zeilen mit Herz und Verstand zu überprüfen.

Menschen sind Götter ihres lokalen Multiversums

Nach den Beschreibungen der „WingMakers[2] sind wir alle „Götter unseres lokalen Multiversums“, und gemeinsam bilden wir die Erste Quelle dieses Multiversums.

Die „WingMakers“ reden von einem Systemgefüge, das sich über Millionen von Jahren hinweg gebildet hat, um die Menschheit wieder und wieder auf den Entwicklungsstand herunterzuziehen, aus dem heraus sie nichts als mangelhafte Kulturen hervorbringen kann. Mich erinnert diese Darstellung an das Werk der Archonten.

„Als Fazit lässt sich sagen, dass das Reich der Täuschung, das ich als Gefängnis bezeichnet habe, erschaffen werden musste, damit sich die Menschen versklaven ließen, ohne dass ihnen dies bewusst war. Alles, was geschehen ist, seit Anu[3] damit begann, die Menschheit zu versklaven, war Blendwerk. Ohne dieses hätten die Menschen nicht mitgespielt, und Anu und die Elite wussten das. Nun macht sich die Erste Quelle den Menschen wieder bewusst. Sie glauben vielleicht, sie hätten vergessen, aber das stimmt nicht. Sie haben nicht vergessen.“

Natürlich haben wir nicht vergessen. Vor allem nicht unserer Göttlichkeit. Für mich stellt sich das Erwachen (der Menschheit) als eine Erinnerung an unseren Wesenskern – unser Selbst – dar. Die „Erste Quelle“, wie sie „James“ nennt, entspricht meiner Ansicht nach dem Ursprungsraum, der „außerhalb“ der aller stofflichen Welten „verortet“ ist. Indem wir unser unsterbliches Selbst und somit unsere wahre Macht erkennen, wird sich im entsprechenden Verhältnis unserer Selbstermächtigung das Spiel der Manipulation (Matrix) auflösen. Mit James Worten: Nicht die Organisationen, Regierungen, Religionen, Sekten oder Milizen werden den Wandel bringen. Nur das Selbst, das sich in Harmonie mit der Natur befindet kann der Elite entgegentreten.“

Das Unterdrückungsprogramm

Was wir als die Matrix bezeichnen beschreiben die WingMakers als „Das Geheime Systemgefüge“ („Souveränes Integrales System des Menschlichen Geistes“ – SMG). Primär dient dieses Systemgefüge der Unterdrückung der Menschen. Zum besseren Verständnis dieses Unterdrückungssystems erklärt uns James:

„Das System des Menschlichen Geistes gliedert sich in drei Hauptfunktionsmechanismen: das Unbewusste bzw. der genetische Geist, das Unterbewusste und das Bewusste. Diese drei Komponenten bilden zusammen das, was die meisten Menschen als Bewusstsein bezeichnen. Das SMG wirkt wie ein undurchsichtiger, verzerrender Schleier, der sich zwischen die Menschheit und ihr wahres Selbst geschoben hat, und dieser Schleier verfälscht die Ausdrucksform des Menschen innerhalb des Bereichs, den wir als Wirklichkeit bezeichnen. Der unbewusste, genetische Geist ist die Wurzel der gesamten Menschheit, sämtlicher Familiengeschlechter ebenso wie jedes einzelnen Individuums. Unsere grundlegenden Gedankenmuster – und dies ist ganz wichtig – entstammen vorwiegend diesem unbewussten, genetischen Geistessegment unseres Bewusstseins. Zwar hält sich jeder Einzelne für ein individuelles, einzigartiges, eigenständiges Wesen, aber in Wahrheit ist er das nicht – nicht, was das SMG angeht. Stellen Sie sich selbst als ein Abbild der Menschheitsfamilie vor, das wiederum in einem Abbild Ihrer Eltern und Ihrer Familie steckt, das in einer individuellen Gestalt ruht: in Ihnen. Das „Sie“ ist das individuelle Erscheinungsbild des SMG, aber es wurzelt ganz und gar in dem Boden, den die Menschheit und Ihre Familie bilden. All dies wird in den sich entwickelnden Fötus eingespeist, lange bevor dieser geboren wird.

Eben deshalb bewegt sich der Mensch auch heute, nach tausenden Generationen, noch immer innerhalb derselben alten Muster von Habgier, Trennung und Selbstzerstörung. Das Bild im Spiegel trägt zwar mit jeder neuen Generation bessere Kleidung und macht einen immer gebildeteren Eindruck, aber unter der Oberfläche stecken noch immer dieselben Gefühle, Gedanken und Verhaltensmuster. Die soziale und kulturelle Entwicklung, die von den Unterhaltungs- und Bildungssystemen gesteuert wird, vereinnahmt das Individuum während der Entwicklungsjahre (im Alter zwischen 3 und 14), indem es die im SMG enthaltenen Programme und Untersysteme aktiviert und so sicherstellt, dass das Individuum sich der Wirklichkeitsmatrix von Zeit und Raum anpasst. Selbst die Nonkonformisten, die sich als „Außenstehende“ betrachten, bewegen sich innerhalb der Grenzen des SMG.“

 Zwar mögen diese Aussagen für manche unter uns nicht wirklich neu erscheinen, doch halte ich die Wiederholungen solange für sinnvoll, bis wir sie verinnerlicht haben, und unseren festen Entschluss verwirklichen, unsere Selbst-Ermächtigung zu vollziehen. Innerhalb des momentanen Erwachens (Selbst-Erkennens) neigen sehr viele Menschen dazu, auf „Hilfe von oben“ zu warten. Doch hier warnt James uns mit folgendem Satz: „Wer auf Hoffnung und Licht vertraut und im Hinblick auf einen Wandel in der Welt auf andere und nicht auf sich selbst setzt, der wird enttäuscht werden.““

 Genauer beschreibt es James:

„Es wird höchste Zeit, dass die Menschen aufwachen und merken, an was sie da teilhaben. Sie müssen lernen, wie sie es beenden können – Mensch für Mensch. Wir selbst sind der Schlüssel zu unserem Dilemma, und wir müssen lernen, wie wir die Unterdrückermatrix deaktivieren können, damit wir zum Bewusstseinszustand des Souveränen Integrals gelangen, uns seine Verhaltensintelligenz zu eigen machen und uns aus der geistigen und materiellen Gefangenschaft befreien können… James zitiert hierzu Gandhi mit dem Satz: „Wir selbst müssen der Wandel sein, den wir in der Welt sehen wollen.“ Und fügt hinzu: „Wesentlich ist dabei die Frage, in welche Richtung uns der Wandel führen soll.

„Haben Sie sich je gefragt, was eigentlich Ihr Selbst ist? Was macht Sie aus? fragt uns James. „Wenn Sie in den Spiegel schauen und eine Maske nach der anderen ablegen – Anmaßung, Selbstbetrug, Angst, Gedanken, Gefühle – was bleibt dann übrig? Die meisten würden wohl sagen, die Seele. Und wenn ich Ihnen nun sage, dass die Seele ohne den Geist, den Verstand nicht existiert? Der Wandel, den ich in der Welt sehen möchte, besteht darin, dass die Menschen sich endlich als multidimensionale Wesen wahrnehmen, deren Kern das Souveräne Integral bildet, das wiederum die Essenz der Ersten Quelle in Gestalt eines menschlichen Einzelwesens ist.“

Wenn die Menschen sich im Einklang mit dem Souveränen Integral befänden, würden sie erkennen, dass alles in Ganzheit, Gleichheit und Wahrheit vereint ist. Das ist es, was mit dem Großen Portal gemeint ist, von dem die WingMakers-Mythologie seit zehn Jahren spricht. Jeder Mensch ist ein Portal zu sich selbst, und dieses Portal gewährt ihm Zugang zu den interdimensionalen Welten des Souveränen Integrals.

 Die Täuschungen, die wie dichte Schleier unser Leben umhüllen, werden verblassen – vorausgesetzt, dass genügend Menschen sich selbst wachrütteln, das Souveräne Integral in sich erkennen und dessen Wahrheit nach außen tragen. Aber dafür müssen die Menschen sich zunächst in dessen Bewusstsein jenseits (!) des SMG* „einklinken“, und genau das sollte jeder selbst tun.

*Außerhalb der „kosmischen Datenbank“ und jenseits der Matrix (Programme).

„Menschen sind Riesen, denen man eingeredet hat, dass sie kleine Zwerge seien. Von Robert Anton Wilson

Liebe Freunde,

an dieser Stelle möchte ich auch noch einmal an Armin Risi’s Wort aus seinem Buch „Ihr seid Lichtwesen“ erinnern: In einer Zeit, in der die Menschheit sich in religiöse und atheistische Einseitigkeiten verrannt hat, wird das Wissen um die geistige Herkunft des Menschen (Involution) zu einer revolutionären Offenbarung: Das Leben auf der Erde hat sich nicht aus Materie entwickelt (sondern umgekehrt) aus den geistigen Urgründen des Kosmos heraus. (Burkhard Heim konstatierte: Das, was wir als Materie bezeichnen, unterliegt einem Wirkprozess, der von den geistigen Dimensionen gesteuert wird. Von der Entstehung bis zur Steuerung der materiellen Welt entspringt alles den geistigen Dimensionen.“

Und Max Planck sagte: Ich betrachte die Materie als einen Abkömmling des Bewusstseins.“

Der Kosmos ist multidimensional, ebenso der Mensch. Die sichtbare materielle Welt ist eingebettet in höhere, „unsichtbare“ Welten. Lichtwesen sind eine lebendige Realität, und auch der Mensch ist ein Lichtwesen, nicht nur symbolisch und mythologisch, auch biologisch und anthropologisch. Erinnert Euch immer wieder daran, dann wird es leichter, den Satz der WingMakers zu akzeptieren: Wir alle sind Götter unseres lokalen Multiversums, und gemeinsam bilden wir die Erste Quelle dieses Multiversums.“

 Me Agape,

Dieter Broers

Quelle: http://dieter-broers.de/geheimnis-der-wingmakers/

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Ein Leben ohne Zirbeldrüse?


Bleibt uns der Zugang zu unserem höheren Selbst ohne eine Zirbeldrüse verschlossen?

Ein-Leben-ohne-Zirbeldrüse-dieter-broers-deLiebe Freunde,

wie ich aus Euren Reaktionen erkenne, ist eines Euer Lieblingsthemen die Zirbeldrüse. Obwohl, oder gerade weil ich mich seit über 40 Jahren mit den Eigenschaften des sogenannten „dritten Auges“ befasse, freut mich das sehr. Aus mythologischer Sicht fungiert dieses Organ als ein Wandler zwischen Geist und Materie. Hinduistische Mystiker sehen in der Zirbeldrüse das 6. Chakra (Ajna-Chakra) und 3. Auge, das der Verbindung von Mensch und Kosmos dienen soll.

Mythologisch wurde die Kombination aus der Zirbeldrüse und dem Gehirn befindlichen seitlichen Ventrikel als „Schwan“ bezeichnet. In der Gralsgeschichte symbolisiert der Schwan ein „erleuchtetes“ Wesen. Der griechischen Mythologie nach verliebte sich Zeus in die Königstochter Leda. Er näherte sich ihr in der Gestalt eines Schwanes und schwängerte sie. Im Sinne der Gestalt eines Schwans gab sogar Schwanenritter (Gralssucher) wie Parzival und Lohengrin. In einer alten Mythologie nach entspricht dieses Wissen wiederum der Abbildung eines geflügelten Merkurstabes, auch Hermesstab genannt – zwei Schlangen winden sich um einen „geflügelten“ Stab. Eine erste naturwissenschaftliche Theorie entwarf im 17. Jahrhundert der französische Wissenschaftler und Philosoph Rene Descartes. Aufgrund des damaligen anatomischen und biologischen Wissens erstellte er ein Konzept über die Wechselwirkungen zwischen Seele und Körper. Rene Descartes kam mit seinen Überlegungen den heutigen, neurophysiologischen Erkenntnissen sehr nahe:

Der Sitz der Seele ist – so sagte er – in der Zirbeldrüse (Corpus pineale). Von der Zirbeldrüse gehe eine spezifische Substanz aus, die in kleinen Röhrchen fließt (den Nervenleitungen entsprechend) und überbringt so die einzelnen Befehle der Seele. Und andererseits wird alles, was der Mensch sieht, hört und tastet, der Zirbeldrüse (und damit der Seele) übermittelt. Der menschliche Körper wurde von Descartes als eine Art Bio-Maschine beschrieben, die von einem übergeordneten Zentrum – der Seele – bedient und gesteuert wird. Tatsächlich vertreten die gegenwärtigen Neuro- und Psychowissenschaften ein Konzept, das dem Descartes‘ erstaunlich ähnlich ist. In millionenfachen Experimenten (mit Elektronenmikroskopen, radioaktiven Substanzen, Mikroelektroden, Magnetresonanztomographie) wurden und werden Unmengen von Versuchstieren geopfert, und auch Tausende von Testpersonen leisten – freiwillig und unfrei- willig – ihren Beitrag zu dieser Forschung. Besonders erstaunlich finde ich, dass im Vergleich zu den Vorstellungen von Rene Descartes keine grundsätzlich neuen Erkenntnisse gewonnen wurden. Man fand lediglich beachtliche Fülle neuer Details. Dabei blieben bis vor wenigen Jahren die von Descartes postulierten befehlsübertragenden Substanzen verborgen. Jahrzehntelang glaubten die Hirnforscher, dass das Nervennetz vor allem mit elektrischen Impulsen arbeiten würde, wobei biochemischen Substanzen nur eine untergeordnete Rolle zugebilligt wurde. Tatsächlich war man der Ansicht, das zentrale und periphere Nervennetz würde wie ein hyperdifferenziertes Telegraphensystem funktionieren. Man wusste, dass die neurologischen Befehle und die Empfindungen mittels kleiner codierter Stromstöße durch die Nervenleitungen geschickt werden. Die Informationsübertragung von einer Nervenzelle zur anderen geschieht an den Schaltstellen (Synapsen). Lange Zeit glaubte man, die ankommenden elektrischen Impulse würden an diesen Schaltstellen von einer Nervenzelle auf die benachbarte Nervenzelle wie ein Funke überspringen. Doch seit den fünfziger Jahren ist experimentell bewiesen: Sobald der Nervenimpuls am Ende des Nervenstranges angelangt ist, löst er nicht nur weitere elektrische Vorgänge aus, sondern setzt vor allem eine Vielzahl von biochemischen Substanzen in Bewegung. Heute wissen wir genau, dass all unsere Wahrnehmungen, unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen von Botenstoffen getragen, weitergeleitet und „verarbeitet“ werden. Denken, Fühlen und Handeln ist ohne Botenstoffe nicht möglich. Und es sind auch die Botenstoffe (Neurotransmitter), die die ankommenden Botschaften im Bereich der Synapse genau registrieren und für die Informationsspeicherung sorgen: Dies ist die Grundlage für unser Gedächtnis.

Liebe Freunde,

mit diesem Artikel möchte ich ein Missverständnis über die Zirbeldrüse aufklären. Offenbar ist die Frage, ob wir nicht auch ohne eine intakte Zirbeldrüsenfunktion auskommen, nicht eindeutig geklärt. Ich möchte es gleich vorweg nehmen: ohne eine intakte Zirbeldrüsenfunktion reduzieren sich unsere Empfindungen und Emotionen auf die Ebene des reinen Verstandes.1 Emotionen entstehen durch biochemische Prozesse („Moleküle der Gefühle“2). Die Interaktion von Gedanken (innere Bilder usw.) und Emotionen ist zwar bekannt, jedoch in seinem Schöpfungspotenzial noch nicht genug verstanden. Emotionen sind quasi der Stoff, der unsere Gedanken(-Bilder) in die Realität umsetzt. Ein Computer mag zwar schlauer als wir sein, er wird jedoch niemals seine Informationen (künstliche/digitalisierte Gedanken/Bilder) direkt Umwandeln können. Vor allem unser Zugang zu den geistigen Dimensionen (wozu auch das „höhere Selbst“ gehört) wäre ohne eine intakte (und vorhandene) Zirbeldrüse nicht möglich.

Die von der Zirbeldrüse produzierten Neurotransmitter ermöglichen uns die Wahrnehmungen einer Bewusstseinserweiterung sowie einer echten Selbst-Erkenntnis. Tatsächlich besitzt die Zirbeldrüse die höchsten konzentriert Serotoninvorräte im ganzen Körper3 . Serotonin4, auch 5-Hydroxytryptamin (5-HT) ist ein Hormon und Neurotransmitter. Die Zirbeldrüse wandelt das am Tage im Gehirn gebildete Serotonin in der Dunkelheit der Nacht in Melatonin um. Serotonin und Melatonin spielen bei einer Depression eine Schlüsselrolle. Bekanntlich ist die Depression eine psychische Störung. Ihre Zeichen sind negative Stimmungen und Gedanken sowie Verlust von Freude, Lustempfinden, Interesse, Antrieb, Selbstwertgefühl, und Einfühlungsvermögen.

Im Zustand einer Depression sind wir quasi von uns Selbst abgetrennt. Andererseits ist eine funktionierende Zirbeldrüse in der Lage, Serotonin und Melatonin in hoch potente Psychedelika – also bewusstseinserweiternde Substanzen – umzuwandeln5 (als Psychedelika werden halluzinogen wirksame psychotrope Substanzen bezeichnet). Diese körpereigenen bewusstseinserweiternd wirkenden Substanzen (DMT oder 5-Methoxy-DMT) ermöglichen uns aus einer dominierenden Triebmotivation in eine vom Selbst gelenkten Haltung zu kommen.

Nach Burkhard Heim bezieht sich unsere Erlebnisverarbeitung im psychischen Bereich im Wesentlichen auf vier Trieb-Motivationen. Diese Trieb-Motivationen bieten die Voraussetzung für die Lebensprozesse insgesamt. Diese sind: 1. Selbsterhaltung, 2. Selbstentfaltung, 3. Arterhaltung und 4. kaptative6 Triebe. Unsere bisherigen Handlungen wurden bisher überwiegend von einer Trieb- und Lust-Automatik gesteuert. So wird uns also unsere Zirbeldrüse dabei helfen, diese Trieb- und Lust-Automatik zu durchschauen, und durch vom „höheren Selbst“ motivierte Handlungen zu ersetzen.

Me Agape
Euer
Dieter Broers

Quelle: http://dieter-broers.de/ein-leben-ohne-zirbeldruese/

Bist du es leid, negative Energien wie ein Schwamm aufzusaugen?


12 Wege, um das Eindringen fremder Energien zu verhindern und deine eigene Energie zurückzubekommen

Gefunden auf Wake Up World, geschrieben von Nanice Ellis, übersetzt von Pippa

Warst du jemals in der Situation, in der du die negativen Energien anderer übernommen hast? Falls ja, bist du nicht alleine. Die meisten von uns kommen jeden Tag mit zahlreichen Menschen in Kontakt, die uns einen Dämpfer versetzen.

Wir alle spüren es. Wir wissen, wenn wir mit jemandem zusammen sind, der ausgelassen und glücklich ist, oder mit jemandem, der sich elend fühlt und unglücklich ist. Aber warum ist es so leicht für andere, uns auf negative Weise zu beeinflussen?
Einige von uns können nicht mal in Supermärkte gehen, ohne im Geschäft jedermanns Kummer auf sich zu nehmen. Um uns vor negativen Energien abzuschirmen, müssen wir erst verstehen, wie unsere Energie von anderen infiltriert wird.

Tired-of-Being-a-Negative-Energy-Sponge

Ich arbeitete ungefähr sieben Jahre lang als Krisenberater in einem bekannten Krisenzentrum in New York. Ich fand schnell heraus, dass ich keine negative Energie übernehmen durfte, wenn ich Menschen erfolgreich helfen wollte. Da ich herausfand, wie ich meine Energie sauber und klar halten konnte, war ich in der Lage, Tausende von Menschen in ernster Notlage zu unterstützen, ohne jemals nachteilig beeinflusst zu werden und tatsächlich fühlte ich mich gleichbleibend energiegeladen und erfüllt. Wenn ich es kann, dann kann es jeder.

Das Eindringen von Energie

Jedes Mal, wenn du jemandem begegnest – ob in morgendlicher Hektik zum Badezimmer, oder über den Konferenztisch hinweg – findet ein Energieaustausch statt. Da sind deine Energie und auch die der anderen Person. Irgendwann mal treffen sich die Energien im Raum. Wenn du eine Fliege an der Wand sein könntest, würdest du einen interessanten Tanz der Schwingungen bestätigen können – die stärkste Energie würde den Tanz eröffnen.
Das heisst, wenn du nicht in deinem Energiefeld zentriert bist, könnte deine Energie unterwandert und durch die deines Freundes, Ehepartners, Kindes, Elternteils oder vielleicht eines Fremden beeinflusst werden. Selbst dann, wenn du einen guten Tag hast und jemanden triffst, der seine Schlechter-Tag-Energie auf dich ablädt, wird dein guter Tag wahrscheinlich schlecht werden.

Du wurdest von fremder Energie infiltriert.

Das alles passiert unbewusst; was aber wäre, wenn du tatsächlich ein höheres Bewusstsein in all deine Interaktionen und Beziehungen brächtest? Was wäre, wenn du für deine Energie verantwortlich sein könntest und nicht von den niedrigeren Energien anderer negativ beeinflusst werden würdest? Was könnte das für deine Lebensqualität bringen? Und für die Qualität deiner Beziehungen?

Wenn du beginnst, deine persönliche Energie zu schützen, musst du erst verstehen, dass deine Energie deine wertvollste Ressource ist. Mit anderen Worten: wie du dich an jedem gegebenen Tag fühlst, ist deine grösste Quelle der Stärke und Anziehungskraft. Fühlst du dich gut, bist du mehr mit deiner Kraft und deine Fähigkeit verbunden, bewusst zu erschaffen. Fühlst du dich niedergeschlagen, bist du weniger mit deiner Kraft verbunden und du erschaffst – wahrscheinlich unbewusst – mehr von dem, was du nicht willst. Wenn wir den negativen oder unpassenden Energien anderer erlauben, unsere Energie zu beeinflussen, geben wir unsere Kraft weg und wir reduzieren unsere Schwingung auf ein Level, auf dem wir nicht die Fähigkeit besitzen, bewusst zu erschaffen.

Das bedeutet, dass es allein an dir liegt und du niemand anderen ändern sollst ausser dich selbst.

Das ist der Grund, warum es unentbehrlich ist, das „wie du dich fühlst“ zum wichtigsten Teil des täglichen Lebens zu machen und deine Energie nicht für irgendetwas oder irgendjemanden aufs Spiel zu setzen. Also, wie machst du das?

Hol deine Energie zurück und verhindere Infiltration

1. Verwende keine negativen Gefühle als Werkzeuge für Beziehungen

Es ist normal, mit anderen in Kontakt treten zu wollen, jedoch machen wir das oft unbewusst durch übereinstimmende Gefühle. Mit anderen Worten: wenn deine Freundin traurig ist, wirst du traurig, um eine Verbindung mit ihr herzustellen. Oder wenn dein Partner sich über etwas ärgert, spiegelst du diese Verärgerung, um auf die gleiche Wellenlänge zu kommen. Die Sache ist die, dass wir jedes Mal, wenn wir negative Gefühle als Werkzeuge für Beziehungen verwenden, unsere eigene Energie aufs Spiel setzen. Und selbst wenn wir unserer Freundin, unserem Ehepartner, Kind oder Arbeitskollegen helfen wollen, können wir auf dem niedrigen emotionalen Niveau keine Unterstützung oder Hilfe für das Problem anbieten. Wie kannst du jemandem helfen, wenn du mit ihm leidest?

Wenn deine Freundin deprimiert ist, musst du selbst nicht deprimiert werden, um dich mit ihr zu verbinden. Es ist möglich, Mitgefühl und Verständnis zu zeigen, ohne deine Energie zu beeinträchtigen. Wenn du eine höhere Stufe emotionaler Schwingung aufrechterhalten kannst, kannst du von grösserem Nutzen sein; einfach dadurch, dass du einen sicheren Raum für deine Freundin schaffst, in dem sie ihre Gefühle ausdrücken kann, ohne dich herunterzuziehen.

2. Lass die Verantwortung los

Der schnellste Weg, von der Energie anderer beeinflusst zu werden ist, sich für sie oder deren Erfahrungen verantwortlich zu fühlen. Jedes Mal, wenn du dich für andere verantwortlich fühlst, übernimmst du die Verantwortung, als wäre sie deine – und dein Körper, Verstand und Geist reagieren so, als wärst du wirklich verantwortlich und dass du das Problem lösen müsstest. Anders ausgedrückt übernimmst du Sorgen, Stress und Druck, die zu jemand anderem gehören.

Sich für andere verantwortlich zu fühlen ist, als ob man deren Gepäck als sein eigenes akzeptieren würde und somit mit dessen Gewicht auf den eigenen Schultern herumläuft.
Für wie viele Leute kannst du das tun, ohne überlastet oder sogar krank zu werden? Manchmal sind unsere Krankheiten das Resultat von herumgeschleppten Problemen, die noch nicht mal unsere sind. Wieviel von dem, was du herumträgst, gehört gar nicht zu dir? Denk mal ernsthaft darüber nach.

Egal wie sehr du dich um jemanden sorgst, du bist nicht für sie oder deren Themen verantwortlich. Du bist für dich und deine Erfahrungen mit ihnen, aber nicht für sie verantwortlich.

Glaube nicht, dass du jemandem helfen kannst, indem du deren Kram als deinen eigenen annimmst. Die beste Hilfe, die du anbieten kannst, besteht durch das beständige Aufrechterhalten deiner Schwingung und darin, andere einzuladen, sich mit dir dort zu treffen. Sie könnten dort hinaufkommen oder auch nicht, aber das liegt nicht in deiner Verantwortung.

Sobald du die Verantwortung abgibst, kannst du sogar besser reagieren und womöglich von Nutzen, statt ein Teil des Problems sein.

3. Hör auf, den Richter zu spielen

Das Bewerten verbindet uns sofort mit der Quelle unseres Urteilsvermögens. Das bedeutet, wenn die emotionale Schwingung der anderen Person niedrig ist, passt sich deine Schwingung schnell an. Dadurch gefährdest du deine Energie im Austausch gegen eine Beurteilung.

Sobald du die Erfahrungen eines anderen beurteilst, selbst wenn du es schweigend tust, lädst du die Energie ihrer Erfahrung in dein eigenes Energiefeld ein. Weil der Verstand den Unterschied zwischen Wirklichkeit und Einbildung nicht kennt, öffnet dich das Urteilen über andere dafür, die Energie dessen, worüber du urteilst anzunehmen; so als würde es mit dir selbst passieren. Das beinhaltet auch Klatsch.

Wenn wir jedem seine eigenen Erfahrungen erlauben, nehmen wir deren Energie oder die Energie ihrer Themen nicht an. Halte dich raus, wenn es nicht um dich geht. Deine mentale Einmischung in das Leben eines anderen ist es nicht wert, deine Energie zu riskieren.

4. Lass das Bedauern

Sobald du mit jemandem Mitleid hast, nimmst du energetisch die Symptome der Person auf dich, die du bedauerst. Ja, Mitleid ist, wenn du jemanden bedauerst. Das bedeutet, dass du
auf telefonischem Wege eine Erkältung bekommen oder Schmerzen in deinem Körper spüren kannst, wenn du Mitleid für andere hast.

Jemanden zu bedauern, ist im Grunde genommen das Beurteilen deren Erfahrung – wenn du also Mitleid für jemanden hast, verringerst du deine Schwingung, um sie ihrer anzupassen – und du nimmst all die negative Energie an.

Bemitleidest du andere, stellst du dir sogar vor, dass sie in ihrem Dilemma feststecken und sie keine Kraft haben, zu heilen, die Realität zu ändern oder bewusst eine neue zu erschaffen. Wie hilft es anderen, wenn du dir das Schlimmste vorstellst?

Du kannst jemanden nicht bedauern und ihn dir gleichzeitig ermächtigt vorstellen. Wenn du dir jemanden ermächtigt vorstellst, stärkst du gleichzeitig dich selbst und deine eigene Schwingung. Die Evolution der Sympathie ist Mitgefühl. Mitgefühl ermöglicht es dir, einen Raum der Liebe und des Verständnisses für andere zu schaffen, ohne deine Energie in irgendeiner Weise zu gefährden. Kannst du jemanden lieben und ihm seine Erfahrung ermöglichen, ohne Mitleid mit ihm zu haben? Kannst du darauf vertrauen, dass dessen Erfahrung in irgendeiner Form perfekt für Wachstum, Evolution und Erwachen ist?

5. Gib niemandem Macht über dich

Wir neigen dazu, unsere Energie von denen beeinflussen zu lassen, die Macht über uns zu haben scheinen: Eltern, Lehrer, Vorgesetzte, Autoritätspersonen und so weiter. Wenn eine Autoritätsperson einen schlechten Tag hat und es auf uns ablädt, zögern wir nicht, das zu akzeptieren. Vielleicht erlauben wir diesen Menschen sogar, uns vorzuschreiben, wie wir uns fühlen.

Wenn du dich daran erinnerst, dass jeder eine Spiegelung deines eigenen Bewusstseins ist, ist es leicht zu erkennen, dass niemand jemals Macht über dich hat. Sie haben nur die Macht, die du ihnen durch deine Gedanken, Überzeugungen und Handlungen
gibst.
Je mehr du deine Macht behältst, umso mehr Kontrolle wirst du über deine Schwingung haben – und keine Energie übernehmen, die nicht zu dir gehört.

_IGP4813

6. Hör auf zu denken, dass du es besser weisst

Wenn wir glauben, dass wir es besser wissen und wir versuchen, andere zu ändern, erlauben wir deren Energie sofort, die unsere zu infiltrieren. Wenn du nicht möchtest, dass jemand deine Energie beeinflusst, dann ist es wichtig, jedem seine eigenen Erfahrungen und eigene Wahl zu lassen. Hab noch nicht mal Meinungen zu deren Meinungen. Während du versuchst, jemanden von deinem „Know-how“ zu überzeugen, wirst du wahrscheinlich deine eigene Energie gefährden. Denke daran: wie du dich fühlst, ist dein wichtigstes Vermögen. Opfere das für nichts und niemanden.

7. Hör auf, auf andere zu reagieren

Gibt es Leute in deinem Leben, die versuchen, ihre Energie durch Dramen zu bekommen? Mit anderen Worten, sie versuchen, eine negative emotionale Reaktion von dir heraufzubeschwören, um „Energie zu bekommen“. Vielleicht machst du das sogar unbewusst auch mit anderen?
In dem Moment, in dem du reagierst, gibst du deine Macht ab und du akzeptierst auch die negative Energie der Person, die dich veranlasst hat, zu reagieren.

Um ärgerlich, nachtragend, eifersüchtig, oder ähnliches zu sein, musst du deine Energie verringern und sobald du in emotionaler Übereinstimmung mit der anderen Person bist, dringt deren Energie in dich ein.
Wenn du deine Energie besitzen und positiv gestimmt bleiben willst, ist es nicht wert, darauf zu reagieren. Die Kosten sind viel zu hoch. Das bedeutet nicht, dass du nicht deine Wahrheit aussprechen und Grenzen auf eine Weise stecken kannst, die dich und die Beziehung unterstützt. Das lässt sich aus einer Position der Klarheit und des Mitgefühl machen.

8. Ergreife keine Partei

Andere könnten deine Energie nutzen, um ihre Sache zu unterstützen. Wenn es aber nicht um dich geht, dann mach sie nicht zu deiner Sache. Wenn du dir selbst erlaubst, mitten in anderer Leute Gezänk oder Angelegenheiten einzusteigen, dann ist das genau genommen eine Verschwendung deiner wertvollen Energie. Du kannst andere unterstützen, ohne mitten hinein zu geraten und ohne deine Energie von den Themen anderer vergiften zu lassen.

9. Akzeptiere keine Schuld

Sogar wenn dich jemand beschuldigt oder ärgerlich auf dich ist, brauchst du ihre Energie nicht anzunehmen. Mein fünfjähriger Enkelsohn hatte mit seinem Eis im Auto gekleckert und machte mich dafür verantwortlich, weil ich über eine Bodenwelle gefahren bin. Wir sprachen darüber, dass er mich beschuldigte, damit er sich wegen des Verlusts seines Eises besser fühlen konnte, aber er fühlte sich tatsächlich schlechter. Menschen beschuldigen uns ständig für Dinge, die wir nicht unter Kontrolle haben. Nur weil dich jemand beschuldigt, heisst das nicht, dass du das auf dich nehmen sollst. Wenn du dafür verantwortlich bist, dann sei verantwortlich und bereinige die Situation, aber werde nicht zum Sündenbock eines anderen. Du musst noch nicht mal auf die Beschuldigung reagieren – lass sie einfach vorübergehen.

10. Sag „Nein“, wenn es darum geht, anderen zu gefallen

Wenn du anderen gerne gefallen willst, bist du wahrscheinlich sehr gut darin, deine Energie abzugeben und wirst deshalb von den Energien anderer beeinflusst. Weil Menschen, die anderen immer alles Recht machen wollen, das Wohl anderer vor ihr eigenes stellen, gehen sie nicht verantwortungsvoll mit ihrer Energie um. Deshalb werden sie für die anderen zum Energieschwamm. Es ist nicht deine Aufgabe, der Welt zu gefallen. Tatsächlich könntest du anderen eher helfen, wenn du erst dich selbst zufrieden stellst, indem du deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche an die erste Stelle stellst. Es ist in Ordnung, „Nein“ zu sagen und Grenzen zu setzen, die einen sicheren Hafen für dich schaffen, in welchem du für deine eigene Energie verantwortlich bist.

11. Hör auf, die Meinungen anderer anzunehmen

Wenn sich zwei Leute treffen, dominiert derjenige mit den stärkeren Überzeugungen über das Leben oft den energetischen Tanz, aber nur, wenn du nicht in deinen eigenen Ansichten verankert bist. Du kannst verschiedene Meinungen anderer überdenken, aber lass dich von niemandem herumkommandieren, der denkt, dass er es am besten wüsste. Manchmal denken andere sogar, sie wüssten, was für uns am besten ist und sie versuchen, uns durch ihre Fürsorge ihre Meinung aufzudrängen. Aber nur du weisst, was am besten für dich ist. Folge deiner inneren Führung.

12. Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten

Das könnte schwer werden, aber es ist nicht deine Sache, was andere Leute über dich denken. Du kannst nicht alle Menschen gleichzeitig zufriedenstellen, aber es ist auch nicht deine Aufgabe, irgendjemandem zu gefallen. Es spielt allein eine Rolle, was du über dich denkst und fühlst. Solange du versuchst, zu kontrollieren, was andere Menschen von dir denken und für dich fühlen, unterstellst du dich deren Energie. Das ist, als ob du auf telepathische Weise sagen würdest: „Bitte sag mir, wie ich mich heute fühlen soll.“ Sobald du nicht länger daran interessiert bist, was die Welt über dich denkt, geschieht etwas wirklich Erstaunliches. Dein Selbstvertrauen wächst und du wirst super attraktiv – energetisch und körperlich. Dadurch werden andere positiver über dich denken, aber das wird dich nicht kümmern und genau das ist der Punkt!

Sei verantwortungsvoll mit deiner Energie

Die meisten Menschen gehen nicht verantwortungsvoll mit ihrer Energie um, aber das gibt dir nicht die Erlaubnis, mit deiner eigenen unverantwortlich zu sein. Das bedeutet, sei bewusst verantwortlich für die Energie, die du empfängst und die Energie, die du projizierst. Sobald du voll verantwortlich mit deiner eigenen Energie umgehst, macht es nichts, wenn jemand seine Energie auf dich ablädt – du wirst sie nicht annehmen. Ironischerweise wird es auch sehr viel seltener passieren.

Wenn du die Energie eines anderen übernimmst, ist es wichtig, daran zu denken, dass sie deine Energie wird und nicht mehr die des anderen, sobald du sie erst einmal akzeptiert hast. Falls das der Fall ist, stelle fest, auf welche der 12 oben genannten Wege du deiner Energie erlaubt hast, infiltriert zu werden. Übernimm die Verantwortung dafür. Niemand kann dich zwingen, seine Energie anzunehmen. Solange du andere beschuldigst, hast du keine Kraft, um sie abzugeben – dadurch gibst du nur noch mehr von deiner Energie ab.

Im Laufe der Zeit kannst du lernen, deine Energie nach oben auf einen Schwellenwert zu bewegen, von dem andere dich nicht nach unten ziehen können. Es könnte einige bewusste Versuche kosten, dorthin zu gelangen, aber sobald du das erreicht hast, fliesst das Leben mit Leichtigkeit und Anmut und du wirst ein Leuchtfeuer der Liebe und des Lichts für andere.

150c1132cfeb5b6dbc3e2d686b13e5d7

Auf folgende Weise kannst du sogar noch verantwortungsvoller mit deiner Energie umgehen:

1. Nenne deine Energie dein Eigen

Es ist wichtig, zu wissen, wie du dich vor allen Interaktionen fühlst. Ändert sich nämlich irgendetwas an dem, wie du dich fühlst, dann kannst du das identifizieren und schnell loslassen, indem du sagst: „Das ist nicht meins – ich lasse es los.“

2. Sieh in jedem die Schuldlosigkeit

Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, dass wir alle wirklich unschuldig sind. Indem du jeden als unschuldig betrachtest und siehst, dass jeder das Beste tut, was er kann, ermöglicht dir das, positiv zu bleiben und keine negativen Energien von anderen anzunehmen.

3. Mach die glücklichen Menschen high

Wenn du mit glücklichen oder hoch energetischen Menschen in Kontakt kommst, schliess dich der Party an. Akzeptiere das Geschenk der positiven Energie – aber pass auf, dass du nicht von anderen abhängig bist, damit du dich gut fühlst.

4. Praktiziere das Loslassen

In einem Zustand des Loslassens zu leben ermöglicht dir, deine Energie sauber und klar zu halten. Wenn du loslässt, kann keine negative Energie an dir haften bleiben.

5. Spiel nicht Fangen

Nur weil dir jemand einen Haufen Müll entgegenwirft, bedeutet das nicht, dass du ihn auffangen sollst. Lass ihn los, dann kann er dich nicht beeinträchtigen.

6. Halte Ausschau nach dem Schönen

Wir tendieren dazu, bei anderen nach dem Unrecht zu suchen; suche aber stattdessen nach dem Schönen und du wirst dich nach den immer höheren Aspekten anderer ausrichten. Die Menschen werden deine Liebe spüren und im Gegenzug darauf reagieren und deine und ihre Energie erhöhen.

7. Sei gut zu dir selbst

Die Welt reflektiert immer die Gefühle und Überzeugungen, die wir uns gegenüber haben. Wenn du möchtest, dass andere positiv auf dich ansprechen, musst du dich verpflichten, das auch für dich selbst zu tun.

8. Stecke Grenzen

Es ist in Ordnung, Menschen wissen zu lassen, wie sie dich behandeln und mit dir sprechen sollen. Hab keine Angst davor, Grenzen zu stecken; wie zum Beispiel keinen Tratsch, keine Beurteilung und kein Gejammer zuzulassen. Du könntest so etwas sagen wie: „Du weisst das vielleicht nicht, aber ich mache das, wie ich mich fühle, zum wichtigsten Teil jeden Tages. Deshalb nehme ich nicht mehr am Tratsch teil oder an irgendetwas, das sich beurteilend mir oder irgendjemand anderem gegenüber anfühlt.“ Du könntest hinzufügen: „Möchtest du dich mir anschliessen?“

9. Teile positive Energie

Fühlst du dich gut, dann zeige es. Lächle, sei grosszügig und mach Komplimente. Lebe es laut aus. Denke daran: die stärkeren Energien dominieren alle persönlichen Begegnungen. Wenn du positive Energie mit dem Aussen teilst, wirst du von niedrigeren Energien nicht beeinflusst und die Menschen um dich herum werden tatsächlich anfangen, sich besser zu fühlen. So bewirkst du jeden Tag etwas!

10. Projiziere Energie

Statt dich selbst mit einem beschützenden Energieschild zu umgeben, stell dir vor, wie göttliche Energie in dich fliesst und von dir überläuft – schaffe eine Aura von Licht und Liebe um dich herum. Erlaube dieser kraftvollen Energie, von dir abzustrahlen und jeden zu berühren, den du triffst.

11. Vertraue deiner Intuition

Deine Intuition ist ein übergeordnetes inneres Leitsystem und wird dir immer den Weg zeigen. Hörst du nicht auf dich selbst und stellst die Wünsche anderer an erster Stelle, gefährdest du deine Energie und erlaubst der Energie anderer, dich zu beeinträchtigen. Immer wenn du deiner inneren Führung vertraust und entsprechend handelst, stärkst du deine Fähigkeit, deine persönliche Energie zu schützen und darum hältst du naturgemäss negative Energie fern.

Abschliessende Gedanken

Wenn du letztendlich einen Punkt erreichst, an dem du keine Energien von anderen annimmst, bist du in der Lage, dich mit einem höheren Level zu verbinden und von dort aus zu reagieren. Von dort aus es möglich ist, zu fühlen, was andere fühlen, ohne deren Schmerzen und Kummer anzunehmen. Das ist die göttliche Erfahrung des Mitgefühls. Von diesem makellosen Raum aus kannst du Liebe geben, ohne Kompromisse einzugehen oder dich in irgendeiner Form aufzuopfern. Statt dich erschöpft zu fühlen, bist du energiegeladen und hast eine Fülle von positiver und kraftvoller Energie anzubieten und zu teilen.

Durch den Zustand höherer Liebe bist du der Welt wirklich dienstbereit.

Quelle: http://transinformation.net/bist-du-es-leid-negative-energien-wie-ein-schwamm-aufzusaugen/

Gruß an die Erkennnenden

TA KI

Schenke deine Liebe der Welt!


Schenke deine Liebe der Welt!

Bestow_your_Love_1

Die Energie, die Göttliche Energie kann nur in diese Welt eintreten über die kristallene Kette, die in unseren Herzen verankert ist – im geheimen Wohnsitz in unserem Herzen.

Die Göttliche Energie, wenn sie über dein Herz in diese Welt eintritt, ist gefärbt durch deine Gedanken, Gefühle und Sehnsüchte.

Bestow_your_Love_2

Wenn du dich in einem erhöhten Bewusstseinszustand befindest und alle bedrückenden Gedanken und Gefühle beiseite gelegt hast, kannst du eine Quelle des Lichts für diese Welt sein.

Bestow_your_Love_3

Stelle dir vor, dass ein nie endender Strom von reiner Göttlicher Energie in dein Herz strömt.

Du bist der Besitzer dieser Energie und vollkommen verantwortlich für die Bewahrung der Reinheit und Heiligkeit dieser Energie.

Bestow_your_Love_4

Fühle, wie diese Energie deine Aura erfüllt …

… deine Aura dehnt sich aus und wird ausgeglichen.
Dein Körper gleitet in einen Zustand von Seligkeit und Geborgenheit.

Bestow_your_Love_5

… du fühlst Frieden und Vertrauen in dich und deine Zukunft.

Du realisierst, dass Gott sich um jede Minute in deinem Leben auf dieser Erde kümmert.

Alles was du zu tun brauchst ist empfindsam zu sein und den Rat zu beherzigen, den du von deinem Höheren Selbst erhältst.

Dein Höheres Selbst weiss immer, was du tun sollst.

Sei nicht verstockt; achte auf seinen Rat und akzeptiere seine Hilfe in deinen irdischen Tätigkeiten.

Bestow_your_Love_6

… Indem du nun erfüllst wirst mit Frieden und Liebe versuche den ganzen Raum, in dem du dich befindest mit diesem Gefühl zu erfüllen.

Stelle dir vor, wie deine Aura sich ausdehnt und den ganzen Raum umschliesst.

Deine Aura dehnt sich weiter aus und erfüllt dein ganzes Haus.

Bestow_your_Love_7

Und weiterhin dehnt sich deine Aura aus und umfasst die Umgebung deines Hauses und die ganze Stadt.

Bestow_your_Love_8

Und jede Person, die sich unter dem Einfluss deiner Aura befindet wird ruhig, harmonisch und ausgeglichen, so wie du es bist.

Alle schlechten und störenden Gedanken verlassen die Personen, die sich innerhalb des Wirkungsfeldes deiner Aura befinden.

Bestow_your_Love_9

Deine Aura dehnt sich weiter aus mit jedem Schlag deines Herzens.
Mit jedem Ein- und Ausatmen wird der Einflussbereich grösser und grösser.

Du stellst dir vor, wie das ganze Land und der ganze Planet unter dem Einfluss deiner Aura steht.

Bestow_your_Love_10

Die ganze Welt leidet unter einem ständigen Mangel an Liebe und Frieden.

Du kannst deine Liebe der ganzen Welt, allen Lebewesen auf dem Planeten Erde schenken.

Bestow_your_Love_11

Stelle dir vor, wie viele Lebewesen auf dem Planeten Erde gerade jetzt deine Hilfe brauchen können.

Die Wellen der Liebe aus deinem Herzen können auch in diesem Moment jemandes Tod verhindern oder jemandes Leiden lindern.

Bestow_your_Love_12

Schenke deine Liebe der Welt.

Das ist, was du für die Welt tun kannst, und das verlangt keine zusätzliche Anstrengung von dir.

Schicke deine Liebe dem Präsidenten deines Landes.
Sende deine Liebe zu allen Menschen, die sich in Machtpositionen befinden, und von denen die Veränderung der Situation in deinem Land abhängt.

Bestow_your_love_13

Wenn ein Mensch die an sie adressierte Liebe spürt, gibt ihm das die Kraft und die Zuversicht, um die richtigen Handlungen in der göttlichen Ordnung durchzuführen.

Bete dafür, dass die Führungskräfte in der Lage sind, die göttliche Weisheit in ihren Herzen zu anzunehmen, so dass ihre Herzen sich für die göttliche Führung öffnen können.

Bestow_your_Love_14

Dein Land ist auch dein Kind, es ist die kollektive Schöpfung seiner Bewohner.

Und jeder Einwohner ist verantwortlich für die Sorge um das Kind.

Dein Land gleicht einem obdachlosen Kind, das niemand haben will und das alle verwünschen.

Durch die Änderung der Einstellung dem Kind gegenüber wird sich die Situation in deinem Land ändern.

Bestow_your_Love_15

Die einzige Bedingung ist Aufrichtigkeit und Reinheit deiner Gefühle.

Du kannst mit deiner Liebe nicht leichtfertig umgehen, du kannst die Sorge um dein Land nicht vortäuschen.

Du musst aufrichtig sein, deine Liebe aufrichtig in jede disharmonische Situation schicken, die in deinem Land entsteht.

Bestow_your_Love_16

Als erstes aber sollst du dich selbst in die Balance bringen
und fühlen, wie die Göttliche Energie in dein Herz eintritt.

Fühle die Wärme im Innern deines Herzens.

Bestow_your_Love_17

Du kannst die aus der göttlichen Welt kommende und dich durchdringende Göttliche Liebe und Harmonie erspüren.

Du kannst nun diese Liebe und Harmonie um dich herum verbreiten und sich ausdehnen lassen über dein Land und die ganze Welt.

Bestow_your_Love_18

Wenn du auf eine disharmonische Situation in deinem Leben triffst, solltest du dir immer dieses Gefühl der Liebe in Erinnerung rufen, das du in deinen Meditationen in deinem Herzen verspüren kannst – und diese Liebe aus deinem Herzen in jene disharmonische Situation senden.

Du kannst nicht mit der Unvollkommenheit der Welt kämpfen, aber du kannst die ganze Unvollkommenheit mithilfe deiner Liebe aus der Welt verdrängen.

Bestow_your_Love_19

Schenke deine Liebe der Welt!

Quelle: http://transinformation.net/schenke-deine-liebe-der-welt/

Gruß an die Liebevollen

TA KI

Die Heilkraft der Seele


Auszug aus dem Buch: „Öffne dich den Quellen des Lebens“, von Günter A. Ulmer, Günter Albert Ulmer Verlag, Tuningen.

Mit freundlicher Genehmigung des Günter Albert Ulmer Verlags, entnommen aus Waerland-Hefte, Heft 10/14 – 2014

seele

Unsere Gesundheit hängt nicht nur von äußeren Umständen, sondern vielmehr auch von unserer inneren Verfassung, von unserer Seele ab. Es besteht eine innige Verflechtung des Körperlichen, des Seelischen und des Geistigen. Diese drei Kraftströme fließen zusammen und können nicht isoliert behandelt werden.

Nach Hippokrates, dem Vater der Medizin, geht der Krankheit oft eine Gleichgewichtsstörung, eine mehr oder weniger schleichende Störung der Lebensharmonie voraus, die sich in Zerschlagenheit, Mattigkit, Appetitlosigkeit, Reizbarkeit, Schlafsucht und Schmerzen äußern kann. Auf diese Weise wird klar, dass die Gesundung nur dadurch erwirkt werden kann, indem die Lebensharmonie wieder hergestellt wird. Und hierbei spielt die Seele eine ausschlaggebende Rolle.

Plato sagte im „Charmides“:

„Alles entspringt für den Leib, ja überhaupt für den ganzen Menschen aus der Seele, das Gute wie das Böse. Man soll nicht versuchen, den Körper ohne die Seele zu heilen.“

Eine große Gruppe von Leiden entspringt dem Unterbewusstsein und ist rein seelisch bedingt: Angst vor der Zukunft, die Sorge um das Morgen, verzerrte Gedanken und Gefühle. Wirkliche Heilung kann also nur aus dem Inneren kommen, aus dem Inneren des Menschen, aus dem Empfinden des Vertrauens, aus der Liebe und Wertschätzung zum Leben.

Äußere Maßnahmen können sehr die Heilung unterstützen. Sie bleiben aber wirkungslos, wenn die inneren Heilkräfte verkümmert sind – oder sogar Widerstand gegen die äußeren Maßnahmen leisten.

Die äußere Medizin wird bald unbezahlbar werden. Wir sollten deshalb die innere Medizin, die in unserem Bereich liegt, verstärkt einsetzen. Unsere innere Gesundheit liegt in der Gewissheit, im Vertrauen, im Frieden, in der Sanftmut, in der Geduld, im Wohlwollen, in der Güte, in der Liebe und in der Freude. Noch werden diesen Eigenschaften wenig Bedeutung zugemessen, aber sie sind die tragenden Säulen der inneren Heilkraft der Seele.

Das Wunder liegt in uns, ist verankert in unserer seelischen Verfassung, in unserer geistigen Einstellung. Die Erfahrung zeigt, dass uns Menschen nur das hilft, woran wir glauben. Es ist interessant, sich eine Begebenheit aus der heiligen Schrift vor Augen zu führen, in der im Markus-Evangelium von einem Blinden berichtet wird, der die Sehnsucht hatte, wieder sehend zu werden. Christus sagte nicht, ich habe dir geholfen, sondern: „Gehe hin, dein Glaube hat dir geholfen.“ Offensichtlich vermag der Glaube als eine Gedankenvorstellung und Kraft die selbstregulierenden Heilungskräfte der Seele in Gang zu setzen.

Jede Heilung ist mit einer Selbstheilung verbunden. So gilt es, unser Vertrauen in das Leben und in die Selbstheilkräfte zu setzen, denn die Gesundheit beginnt im existentiellen Bereich, im Bereich des Fühlens, des Denkens und Wollens, der Lebensqualität und des Lebensinhalts. Entscheidend ist, ob wir die Frage, die auch Christus dem Kranken gestellt hat: „Willst du gesund werden?“, positiv beantworten können und wollen. Dies schließt natürlich mit ein, ob wir auch die Ursache der Krankheit, die verloren gegangene Lebensharmonie, wieder herstellen wollen.

Es gibt keine Harmonie ohne einen gewissen Verzicht. In unserer Entfremdung vom Leben, von der Natur und von den Mitgeschöpfen haben wir das Äußere überbetont und das Innere oft vernachlässigt. Nur wenn wir lernen, die inneren Konflikte und Probleme zu lösen, ist Rettung möglich.

Der Wunsch, gesund zu werden, muss demnach stark genug sein, um mit einer Änderung der Gewohnheiten, die zu unserem Kranksein möglicherweise beigetragen haben, einverstanden zu sein. Der Heilungsvorgang ist nicht eine Sache der „mechanischen Biologie“, sondern hängt hauptsächlich von dem ab, was sich in unserem Geiste abspielt, von der Art unserer Gedanken und Gefühle. Verwerfen wir die Gedanken, die unseren Lebenswillen schwächen und pflegen wir solche Gedanken, die ihn stark machen, dann ist eine Aussicht auf Heilung gegeben. Oberstes Gebot bei jeder Krankheit ist, den seelischen Ballast über Bord zu werfen und den Willen zur Gesundheit zu stärken.

Alle Maßnahmen, die wir treffen, alle Mittel, die wir anwenden, sollten dazu geeignet sein, unseren Lebenswillen zu unterstützen. Dann können wir uns auch über den Alltag erheben und uns auf die tiefere Bedeutung unseres Daseins einstellen. Wir erleben nicht nur eine äußere, sondern auch eine innere Gesundheit, die uns in Hochform bringt und uns befähigt, dem Leben das Beste abzugewinnen.

Quelle: http://www.heilpraktiker-berufs-bund.de/patienten/naturheilkunde/313-die-heilkraft-der-seele.html

…danke an Denise

Gruß an die Genesenden

TA KI

Aktueller Realitätenwandel – Die Abnahme des Erdmagnetfeldes und ihre Folgen


„Wenn das magnetische Feld abgesenkt wird, sehen wir eine gesteigerte Fähigkeit die Reserven und die Kapazität des menschlichen Gehirns zu nutzen, und das ist gut.“

 

„Unter Ausschluss (Abschirmung) von äußeren elektromagnetischen Feldern haben wir einen Zugriff auf ein Energiefeld, dass unserer Realität unterlegt ist, das, sobald eine Person diesen Zustand einmal erreicht hat, sein Bewusstsein so ausgedehnt bleibt.“

„Probanden, die unter dem Einfluss des abgeschirmten Erdmagnetfeldes standen, wiesen folgende Eigenschaften auf: signifikante Steigerung der intellektuellen Fähigkeiten, höhere Inspirationen (kreative Fähigkeiten), sowie Steigerung der telepathischen Fähigkeiten. Diese Eigenschaften sind in der Genexpression der Genmarker B1 und D4 nachweisbar.“

(Dr. Alexander V. Trofimov, MD, ist der Generaldirektor des »International Scientific Research Institute for Cosmic Anthropo-Ecology«)

ESA berichtete am 19. Juni 2014:

„Messungen in den vergangenen sechs Monaten bestätigen den allgemeinen Trend der Schwächung des Feldes, mit den dramatischsten Rückgang in der westlichen Hemisphäre.“

„Die Messungen der letzten hundert Jahre zeigen, dass das Magnetfeld dramatisch abnimmt und Paläodaten weisen sogar Umpolungen des Feldes nach. Hier gibt es Spekulationen und Befürchtungen, dass das Feld sehr schwach werden oder sogar völlig verschwinden und damit der Schutz durch die Magnetosphäre zusammenbrechen könnte.“

realitaetenwandel-erde-wandel-dieter-broers

Sicht auf das Magnetfeld der Erde. „Zuletzt hat sich das Magnetfeld der Erde in einem Tempo verändert, das selbst Wissenschaftler stutzig gemacht hat.“ 1 Die Farben sind unterschiedlichen Feldstärken (nT, Nanotesla) zugeordnet. Blau eingezeichnet ist der Bereich der sogenannten Südatlantischen Anomalie. Dort ist das Magnetfeld besonders schwach. Quelle: ESA/DTU Space)

Liebe Freunde,

dieter-broers-guiliananach fast einem Jahr traf ich vor etwa zwei Wochen Giuliana Conforto, eine wunderbare Frau und eine herausragende Physikerin. In den zwei Tagen hatten wir endlich einmal wieder Zeit für einen Informationsabgleich. Während unserer Gespräche wurde ich wieder einmal daran erinnert, welche grandiosen physikalischen Dinge sich im Hintergrund unserer Wahrnehmung ereignen. Natürlich geht es – wie könnte es bei Giuliana auch anders sein – um die Neugeburt (Transformation) der Erde. Die vom Erdkern ausgehenden (Erd-) Magnetfelder zeigen uns in aller Deutlichkeit den Zustand unserer momentanen Wandlung. Das jüngste Treffen mit Giuliana gibt mir einmal mehr Anlass, Euch nochmals auf ein höchst bedeutsames Phänomen hinzuweisen: Die Abnahme des Erdmagnetfeldes und ihre Folgen. Dazu hier ein Teil eines Kapitels aus „Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden“:

Ich möchte noch einmal in Erinnerung bringen, dass diese aktuellen Informationen über die sich immer weiter ausbreitende Abschwächung des Erdmagnetfeldes für uns von höchster Bedeutung sind. Sie sind ein Indiz für den momentanen Stand unserer Transformation. Vor wenigen Monaten lernte ich den Mann persönlich kennen, dem ich seit über zehn Jahren begegnen wollte. Das Thema, welches Professor Trofimov 2 erforscht, gehört in Teilbereichen zu einer militärischen Forschung. Aus diesem Grund war nur sehr schwer an ihn heranzukommen.

Auch wenn sie bereits mehr wissen als die meisten Menschen, werden Ihnen verschiedene ’Lichter’ aufgehen, um zu verstehen, was wirklich auf diesem Planeten gespielt wird. Dieter Broers zeigt in ‘Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden’ auf, welche Kräfte dafür verantwortlich sind und wie wir mit diesen Kräften umgehen können, um uns ihrer Macht zu entziehen und endlich zu den freien Menschen werden, die wir sein können, wenn wir unser Denken an der Intelligenz unserer Herzen ausrichten.

Anlässlich eines Kolloquiums in Rolandseck bei Bonn fand nun endlich die von mir gewünschte Begegnung statt. Nachdem ich meinen Vortrag über den ›Einfluss von hochfrequenten elektromagnetischen Signalen und ihre Auswirkungen auf die Psyche des Menschen‹ gehalten hatte, bot mir dieser Mann seine Zusammenarbeit an. Dieses schmeichelnde Angebot konnte ich besser einordnen, nachdem Professor Trofimov seinen Vortrag gehalten hatte.

Was seine Forschungen so einzigartig macht ist, dass er sich mit den Elektromagnetischen Nullzonen und ihren Wirkungen auf Menschen befasst (Kozyrev’s Mirrors and Electromagnetic Null Zones: Reflections of Russian Cosmic Science). Seine bahnbrechenden Forschungen über menschliches Bewusstsein in Zusammenarbeit mit Vlail P. Kaznacheev sind nur teilweise veröffentlicht. Für uns sind seine Experimente deswegen von ganz besonderer Bedeutung, weil sie die Auswirkungen unserer gegenwärtigen erdmagnetischen Anomalien erklären. Eine seiner Studien bestand beispielsweise aus ›Fernwahrnehmungsexperimenten‹ sowohl über den Raum als auch die Zeit hinweg. Er und sein Kollege Vlail P. Kaznacheev entdeckten, dass die Ergebnisse von ›Fernwahrnehmungsexperimenten‹ positiver ausfallen, wenn der Sender im fernen Norden ist, wo das elektromagnetische Feld weniger stark ist. Durch diese Ergebnisse inspiriert entwickelten sie eine zweite Versuchsanordnung, die den Probanden vom örtlichen elektromagnetischen Feld abschirmt. Innerhalb dieser Abschirmung von äußeren Magnetfeldern konnten die Probanden zuverlässig auf alle Orte und Zeiten zugreifen – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – unmittelbar. Die Schlussfolgerungen dieser beiden Forscher lauten:

„Das elektromagnetische Feld unseres Planeten ist schlussendlich der Schleier, der Raum und Zeit in unsere alltägliche Newtonsche Realität herunter filtert – und uns so die menschliche Erfahrung der linearen Zeit ermöglicht.“

und

„Unter Ausschluss (Abschirmung) von elektromagnetischen Feldern haben wir einen Zugriff auf ein Energiefeld ›unmittelbarer Lokalität‹, das unserer Realität unterlegt ist. Sobald eine Person diesen Zustand einmal erreicht hat, bleibt ihr Bewusstsein so ausgedehnt.“

Die Abschirmungseinrichtung der russischen Forscher ist interessant: Im Inneren der Hülle befinden sich mehrere Schichten einer Spezialstahllegierung, genannt „Mu-Metall“ oder „Permalloy“, welche die Eigenschaft hat „Magnetismus aufzunehmen“ beziehungsweise empfänglich für Magnetismus zu sein. Im Inneren ist das magnetische Feld um das 600fache reduziert, das heißt, es werden nahezu keinerlei Magnetfelder der Erde mehr wirksam. Es gibt noch einen weiteren wichtigen Punkt. Wenn eine Person sich im Inneren dieser Abschirmröhre befindet, steht ihre Gehirnfunktion nicht nur in wechselseitiger Abhängigkeit mit den Sonnenenergien, sondern auch mit der galaktischen Strahlung. Also öffnen wir uns so für Informationen aus der Galaxis. Bei einem Interview durch Carol Hiltner sagte Professor Trofimov:

„Als wir die Gehirnaktivität untersuchten – entweder mit einem Elektroenzephalogramm oder durch das Abrufen von Gehirnfunktionen wie intellektuelle Aktivität, Gedächtnis und anderem, erkannten wir, dass wir im Laufe unseres Lebens nur 5% der Kapazität unseres Gehirns nutzen. Wenn wir nach einem längeren Aufenthalt im Inneren des Abschirmapparates – also in einem Raum praktisch ohne Magnetismus – dieselben Experimente wiederholen, sehen wir ein drastisch anderes Bild. Wir sehen, dass die zusätzlichen Reserven unseres Geistes und unserer Fähigkeiten aktiviert sind. Wir sehen eine Steigerung der Gedächtniskapazität, erhöhten IQ und veränderte Bereiche elektrischer Aktivität im Gehirn.

Wenn das magnetische Feld abgesenkt wird, sehen wir eine gesteigerte Fähigkeit, die Reserven und die Kapazität des menschlichen Gehirns zu nutzen, und das ist gut. Aber es gibt immer noch die Frage, ob es gut für jeden ist. Wie schnell sollten die Reserven im wirklichen Leben geöffnet werden, und wofür würden diese Reserven verwendet? Was ist der praktische Nutzen aus dieser Gelegenheit? Einfach die Ressourcen zu öffnen, ist kein Patentrezept…“

Wir können davon ausgehen, dass wir mehr oder weniger bereits von diesen Einflüssen betroffen sind. Um jedoch diese erweiterten Gehirnkapazitäten auch abrufen zu können, müssen wir uns in einem Zustand der Ruhe befinden. Die Probanden von Professor Trofimov saßen in entspannter Lage auf einem Stuhl und waren in diesen Momenten der Feldfreiheit von ihren Stressthemen befreit. Ich weiß das, weil ich in einem ähnlichen Versuch bereits als ein Proband diente. Der Stress, in dem wir gehalten werden, hindert uns also daran, uns der Ausweitung unserer Wahrnehmung bewusst zu werden. Die Antwort auf die Frage von Professor Trofimov, ob diese Erweiterung für jeden gut ist, möchte ich Ihnen, liebe Leser, selbst überlassen. Die Bedingungen, wie sie für die Probanden von Herrn Trofimov galten, finden wir immer häufiger in der westlichen Erdhälfte vorliegend. Aus meinen persönlichen Forschungen und internen Mitteilungen einiger Kollegen (vor allem Franz Halberg) kann ich ableiten, weswegen die Korrelationen zwischen den Schwankungen des Erdmagnetfeldes und dem Auftreten von terroristischer Handlungen beobachtet wurden. Menschen, die über diese Dinge nicht Bescheid wissen und diesen magnetischen Anomalien ausgesetzt sind, reagieren sehr oft mit Aggressionen.

Trofimov erwähnte in seinem Vortrag in Rolandseck noch einen weiteren wichtigen Punkt. Unter feldfreien Bedingungen steht unsere Gehirnfunktion nicht nur in wechselseitiger Abhängigkeit mit den Sonnenenergien, sondern auch mit der galaktischen Strahlung. Damit würden sich seiner Ansicht nach auch die Informationsübertragungen aus fernen Galaxien erklären.

„Wir glauben, dass dies der Mechanismus ist, durch den das kosmische menschliche Bewusstsein derzeit geöffnet wird: durch das abnehmende elektromagnetische Feld.“

Diese Aussage von Professor. Trofimov weist uns darauf hin, dass wir auf unser körpereigenes Magnetfeld zurückgreifen werden, da sich das Erdmagnetfeld ständig weiter abschwächt und auf den vollständigen Ausfall zusteuert.

„Da unser biologisches Herz bekanntlich das stärkste Magnetfeld erzeugt (unser Gehirn generiert wesentlich schwächere Magnetfelder) könnte dies unter anderem bedeuten, dass die Gefühle unseres Herzens die Oberhand erhalten.“

Entnommen aus „Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden“ („Die Auswirkungen des Erdmagnetfeld-Schwundes auf uns Menschen“).

Liebe Freunde, ich habe dieses Thema noch einmal aufgegriffen, weil die uns zunehmend betreffenden Schwankungen und abnehmenden Erdmagnetfelder immer mehr beeinflussen, wir andererseits über dieses so wichtige Thema kaum aufgeklärt werden. Mein Rat an Euch ist, immer häufiger die Routine des Alltags zu unterbrechen, und in den Zustand der Ruhe zu gehen. Wenn wir dem ständig steigernden Rhythmus der Unruhe folgen, ohne zumindest kurze, bewusst gewählte Pausen einlegt, wird sich unser persönliches Leid erhöhen. Auf dem Weg zur vollständigen Souveränität sind diese Ruhepausen absolut erforderlich. Nur in diesen Zuständen können wir die Position unseres Selbst einnehmen. Und somit selber Wahrnehmen, welche weiteren Schritte für uns von hilfreicher Bedeutung sind.Indem wir der Stimme unseres Herzens folgen, und uns dabei von unserem Verstand nur beraten, anstatt uns von ihm dominieren zu lassen, befinden wir uns bereits auf dem besten Weg zur Souveränität.

Me Agape

Dieter Broers

.
Gruß an Dieter Broers
TA KI

Fünf Zeichen, dass unsere Emotionen uns nicht länger kontrollieren


Von Phillip J. Watt; gefunden auf Wake Up World; übersetzt von Taygeta

Wir alle haben unser ganzes Leben lang emotional gelitten. Ebenso haben wir alle Traumata erlebt, unabhängig davon, in welchem Maße sie sich persönlich bei uns manifestieren. Wenn wir geboren werden gehen wir durch Konditionierungen, die uns durch unsere Umwelt aufgezwungen werden, und sie alle haben immer ihre positiven und negativen Seiten. Am meisten werden wir in der Regel durch unsere Eltern beeinflusst, gefolgt von unseren Spielkameraden und Jugendfreunden. Diese „Programmierung“ ist auch tief eingebettet in die gesellschaftlichen und kulturellen Paradigmen unserer Zeit.

Doch sobald wir erwachsen werden, hat jeder Einzelne von uns die Möglichkeit, die eigenen Leiden zu lindern – durch die Neugestaltung unserer Geisteshaltung, indem wir uns in einen mehr funktionalen und gesunden Zustand der Existenz bringen.

Wenn wir in unsere frühen Teenager-Jahre eintreten beginnen wir mit größerer Wahrhaftigkeit die Frage zu stellen, wer wir sind und wie die Welt um uns herum wirklich ist. Wenn unsere Energie oder Inneres Feuer stark in Widerspruch gerät mit dem, was uns ‚gelehrt‘ wurde, dann beginnen wir massiv zu rebellieren. Wenn im Gegensatz dazu unsere Eltern uns eine respektvolle Disziplin lehrten, wenn wir von ihnen realistische Informationen erhielten und auch wirklich gute Gelegenheiten bekamen um eigenständig zu erforschen wie wir denken und handeln und dies auch umsetzen konnten, dann werden wir viel weniger wahrscheinlich der Welt mit Verachtung begegnen. Denn wir sind viel freier als andere, die in ihre Kasten gezwungen wurden. Und dies ist die Realität für die meisten jungen Teens, auch im Zeitalter der Information. Leider sind auch vielen Eltern die Fertigkeiten und Kenntnisse nicht beigebracht worden die nötig sind, um ihre eigenen Energien heilen und wachsen zu lassen. Es versteht sich von selbst, dass wenn sie nicht gelernt haben für sich selbst zu schauen, dass man dann auch nicht erwarten kann, dass sie ordentlich für ihre Kinder schauen können. Denn ehrlich gesagt können wir ja nur mit dem arbeiten, was wir selbst erhalten haben.

Das bedeutet natürlich nicht, dass ganz allgemein die Eltern und die Gesellschaft den Kindern nicht auch einige wirklich gute Überzeugungen und Werte ins Leben mitgegeben haben – was auch positiv zu werten ist. Dennoch ist es so, dass für gewisse negative Aspekte, die wir ins Erwachsenenalter mitgebracht haben, wie zum Beispiel schlechte emotionale Regulationsfähigkeit, wir die eigene Verantwortung übernehmen müssen, und wir dann selbst uns sozusagen neurologisch neu verkabeln und unsere Konzepte neu gestalten müssen. Einfach gesagt liegt es an uns, alles zu hinterfragen und versuchen zu verstehen, was wir mitbekommen haben, damit wir dann auch herausfinden können, was wert ist behalten zu werden und was sich lohnt wegzuwerfen.

Letztendlich müssen wir, wenn wir erwachsen geworden sind, selbst wählen wer wir sein wollen.

Fünf Schritte

Hier sind fünf Zeichen, dass unsere Emotionen uns nicht mehr kontrollieren

Anhand der folgenden fünf Lektionen können wir feststellen, ob wir uns davon befreit haben, dass wir vor allem durch unsere Emotionen gesteuert werden. Es wird empfohlen diese Merkmale einer genaueren Betrachtung zu unterziehen, weil sie es uns potenziell erleichtern können ein anhaltendes Gefühl des inneren Friedens in unserem Leben zu erfahren. Denn dies sollte natürlich eine der wichtigsten Prioritäten von uns allen sein.

1.  Wir verstehen den Unterschied zwischen unseren Emotionen und unserem Fühlen

Alle haben dieselben Emotionen, aber wir alle haben unterschiedliche Gefühle. Diese zwei menschlichen Zustände unterscheiden sich nicht nur, weil sie in verschiedenen Bereichen des Gehirns verarbeitet werden, sondern weil Emotionen in erster Linie physiologischer Art sind, während Gefühle vor allem mentale Konstrukte sind.

Unsere Gefühle sind eine Mischung aus unseren Emotionen, Überzeugungen, Philosophien, Gedanken und Erinnerungen. Alle diese Aspekte kommen zusammen, um nicht nur Einfluss zu nehmen auf unsere Emotionen, sondern sie bestimmen auch, wie wir uns „fühlen“ bei dem, was auf der Welt geschieht. Den Unterschied zwischen den Emotionen und den Gefühlen zu verstehen ist entscheidend um unsere Emotionen in einen Kontext zu stellen im großen Bild unseres Lebens.

2.  Statt an schwierigen Emotionen festzuhalten lassen wir sie gehen

Emotionen wie Angst und Wut können schädlich sein wenn wir sie mit uns herumtragen. Sie sind sicherlich hilfreich in bestimmten Situationen um unser Überleben zu sichern, aber solche Umstände sind sehr dünn gesät. Aber wie kommt es dann, dass unsere normalen Erfahrungen im Wachzustand in der Regel von der Art sind, dass wir sie genießen können, aber anhaltende Gefühle von Stress, Wut und anderen Leiden so verbreitet das tägliche Leben von so Vielen plagen? Ein Grund dafür ist, dass sie nicht gelernt haben den ‚Mist’ einfach loszulassen.

Wir müssen Emotionen wie Angst und Wut meistern lernen, so dass sie nicht weiter unsere Gefühle und Verhaltensweisen steuern können. Dies ist ein Prozess. Als erstes sollten wir sie als Teil unserer menschlichen Erfahrung annehmen lernen. Dann sollten wir sie verstehen lernen und sie in einen Zusammenhang mit unseren Überzeugungen und Philosophien stellen können, um sie so für unser Lernen und unser Wachsen nutzen zu können. Nachdem wir das Positive aus schwierigen emotionalen Erfahrungen gewonnen haben können wir sie gehen lassen, vor allem damit wir es ihnen nicht ermöglichen, negative Folgen zu manifestieren.

3.  Statt nur auf unsere Erlebnisse zu reagieren werden wir auf sie antworten

Indem wir uns ein wenig Raum und Zeit geben um das zu verarbeiten, was wir durchleben erlauben wir uns, unsere Emotionen ‚bewusst‘ in unsere Lebens-Philosophien zu integrieren. Wir haben die ganze Zeit über schwierige Erfahrungen, die starke Emotionen hervorrufen. Doch statt einfach nur auf diese Erfahrungen (unbewusst) zu reagieren, sollten wir bewusst darauf antworten. Dies wird uns stärker machen, denn wir werden uns so eher mit gesunden und positiven Energien umgeben statt uns in ungesunde Zustände von Stress und Schmerzen hinein ziehen zu lassen.

Wenn beispielsweise jemand sich uns gegenüber rüpelhaft benimmt, reagieren wir dann sofort mit Wut? Oder erlauben wir statt dessen dem Gefühl, sich in unser Glaubenssystem hinein zu bewegen, so dass wir in einer mitfühlenden und selbst-fürsorglichen Art antworten können? Schließlich wissen wir, dass wenn andere sich rüde verhalten, dass sie ja selbst schon leiden. Wollen wir dann also wirklich in einer Weise reagieren, dass wir bei uns selbst auch Leiden verursachen? Nein, wenn wir nicht wollen, dass unsere Emotionen uns kontrollieren, dann nicht.

4.  Unsere Depression und Angst überwinden

Professionelle und selbst durchgeführte Psychotherapie, in Verbindung mit einer guten Gesundheit, kurieren Depression und Angst – und nicht pharmazeutische Drogen. Die Erfolgsquote dieser Medikamente, die eine Genesung durch die Bereitstellung eines ausgewogeneren Chemiehaushaltes im Körper ermöglichen sollten ist nachweislich gering. In einigen Fällen allerdings hilft es einer Person bei der Durchführung einer Psychotherapie, die sie benötigt, um ihre Geisteskrankheit zu überwinden. Trotzdem ist es so, dass Praktiken wie Meditation, verbindlich ausgeübt über einen gewissen Zeitraum, diese Probleme über ein Neuanordnen von bewussten und unbewussten Geistesinhalten wahrhaftig wirkungsvoll behandeln können.

Diese zwei „Diagnosen“ (Depression und Angst) sind nicht in erster Linie emotionale Zustände, sie sind ‚Gefühle‘. Im allgemeinen ist Traurigkeit die Basisemotion von Depression und Furcht ist die Basisemotion von Angst. So sind es also diese Emotionen, die wir in erster Linie funktionell verarbeiten müssen damit sie nicht mehr unsere Grundgefühle über das Leben steuern. Unsere Gedanken und Überzeugungen spielen eine wesentliche Rolle bei diesen schädlichen Geisteszuständen, so dass wir diese ändern müssen, um den Griff dieser Grundemotionen zu lösen und damit Depression und Angst dauerhaft überwinden zu können.

Hinweis: Diese Zeilen sind nicht dazu gedacht, medizinische Beratung zu ersetzen; falls man erhebliche psychische Schwierigkeiten hat sollte man eine Unterstützung durch geeignete Fachleute und Gemeinschaften beanspruchen.

5.  Wir behandeln alle Menschen mit Liebe, Respekt und Mitgefühl

Man muss eine emotional kraftvolle Person sein um auf schlecht erzogene Menschen mit Liebe, Respekt und Mitgefühl zu reagieren. Dies heißt aber keineswegs, dass man die „Scheiße“ von anderen Leuten einfach akzeptieren sollte; wir können durchaus bestimmt und selbstbewusst und gleichzeitig auch freundlich sein. Wenn wir nicht zulassen, dass unsere Gefühle uns kontrollieren, dann kann ein liebevoller, respektvoller und mitfühlender Zustand von Herz und Verstand durch unser Engagement und die Kommunikation mit anderen Menschen fließen, egal wie gestört deren Aktionen sein mögen.

Deshalb lassen wir Emotionen wie Angst und Wut nicht unsere Antworten kontrollieren, und ebenso wenig reagieren wir mit Zorn auf Zorn, Stress auf Stress, Unanständigkeit auf Unanständigkeit. Wie bereits erwähnt, unsere Einstellungen zum Leben, zu denen unsere Gedanken, Überzeugungen, Philosophien und Erinnerungen gehören, müssen stark genug sein, so dass wir es nicht zulassen, dass unsere Emotionen die volle Kontrolle über uns übernehmen, wenn wir mit schwierigen Menschen oder herausfordernden Erfahrungen konfrontiert werden.

 

Über den Autor:

Phillip J. Watt lebt in Sydney, Australien und betrachtet sich als einen „Selbsthilfe-Lehrer“. Er konzentriert sich seit langem auf seine physische, mentale, emotionale und spirituelle Gesundheit und teilt seine Erfahrungen mit seinen Kunden und Lesern.

Quelle: http://transinformation.net/fuenf-zeichen-dass-unsere-emotionen-uns-nicht-laenger-kontrollieren/

.

 

Gruß an die, die sich nicht im Griff haben :…

 

… und nach Außen gerne gönnerhaft einen „in sich ruhenden“ Eindruck vermitteln wollen…

Während sie sich tagaus, tagein über Hinz und Kunz in Romanlänge auslassen und es ihnen dabei auch an Dichtungskunst nicht zu mangeln scheint-

Weniger Spannendes wird dann schon mal spontan durch fiktive Umschmückung ausgemalt, um der Dramaturgie keinen Abbruch zu leisten.

iCH weiß, ihr lenkt euch ab-

Sonst müßtet ihr tatsächlich über euch selber nachdenken

😉

TA KI

Die Hermetischen Prinzipien, oder die sieben Kosmischen Gesetze


Hier zuerst eine schöne Videoproduktion über die sieben kosmischen Gesetze, und im Anschluss ein Text mit einer kurzen Zusammenfassung des Büchleins Kybalion, in dem diese Gesetze erläutert werden (Zusammenfassung gefunden auf www.hermetik.ch ).

Die hermetischen Prinzipien

Die Lippen der Weisheit sind verschlossen,
nur nicht für die Ohren des Verständnisses.
                                                      ~  Kybalion

Hermes Trismegistos,
den alten Ägyptern bekannt unter dem Namen «Der ganz Grosse»
oder «Der Meister aller Meister» ist das kleine Werk Kybalion
über die Hemetischen Prinzipien ehrfurchtsvoll gewidmet.

.

Im Dezember 1908 wurde in Chicago von “The Yogi Publication Society, Masonic Temple, Chicago, Illinois” ein kleines Büchlein unter dem Titel “Kybalion: A Study of the Hermetic Philosophy of Ancient Egypt and Greece” herausgegeben, das in der Esoterik- und Okkultszene, bis in die Gegenwart hinein, grosses Aufsehen und überschäumende Bewunderung hervorgerufen hat. Die Bewunderung reichte sogar soweit, dass das Kybalion in den Corpus der hermetischen Schriften eingereiht worden ist. 1919 wurde es zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt.

Das Wort Kybalion bezieht sich vermutlich auf die beiden Wörter Kybele und Kabbala  (= jüdische Geheimlehre, nicht zu verwechseln mit Kabale für die noch herrschenden Dunkelkräfte/Illuminati; Anm. v. T.).

Die Autorenschaft ist nicht ganz geklär,t da die Urheber anonym blieben, und das Buch selbst nur auf “drei Eingeweihte” verweist. Verschiedene Autoren werden hinter diesem Pseudonym vermutet, so William Walker Atkinson, Paul Foster Case, Michael Whitty und Mabel Collins.

Hier also die in diesem Büchlein erwähnten sieben hermetischen Prinzipien.

1.  Das Prinzip der Geistigkeit

“Das All ist Geist, das Universum ist geistig.”

Dieses Prinzip beinhaltet: “Alles ist Geist.” Es erläutert, dass das All, also die substantielle Realität, die sich in allen äusseren Erscheinungen manifestiert, die wir unter der Bezeichnung “Materielles Universum”, “Phänomene des Lebens”, “Materie”, “Energie” kennen, eigentlich Geist ist – der selbst nicht erkannt und nicht definiert werden kann, aber den man sich als einen universellen, unendlichen, lebendigen Geist vorstellen kann.

Es erläutert weiterhin, dass die “Phänomene” der Welt und des Universums nur Geistesschöpfungen des Alls sind, die den Gesetzen der geschaffenen Dinge unterliegen, dass das Universum sowohl als Ganzes als auch in seinen Teilen im Geist des Alls existiert, und dass wir in diesem Geist “leben, handeln und wir selbst sind”. Indem dieses Axiom die geistige Natur des Universums postuliert, liefert es die Erklärung für sämtliche geistige und psychische Phänomene, die grosse öffentliche Aufmerksamkeit erlangen, doch jeglicher wissenschaftlicher Erklärung trotzen und sonst unverständlich blieben.

2.  Das Prinzip der Entsprechung

“Wie oben, so unten, wie unten, so oben.”

Dieses Prinzip beinhaltet, dass es eine Beziehung zwischen den Gesetzen und Phänomenen der unterschiedlichen Ebenen des Daseins und des Lebens gibt. Das alte hermetische Axiom fasst diese Wahrheit in die Worte: “Wie oben, so unten; wie unten, so oben.” Wer dieses Prinzip versteht, vermag unverständliche Paradoxe aufzulösen und verborgene Geheimnisse der Natur zu lüften.

Es gibt Ebenen des Lebens, über die wir nichts wissen, doch wenn wir das Prinzip der Analogie auf sie anwenden, reicht unser Verständnis viel weiter als vorher. Das Prinzip manifestiert sich auf den verschiedenen Ebenen des materiellen, geistigen und spirituellen Universums; es ist also ein universelles Gesetz.

3.  Das Prinzip der Schwingung

“Nichts ist in Ruhe, alles bewegt sich, alles ist in Schwingung.”

Dieses Prinzip beinhaltet die Wahrheiten: “alles ist in Bewegung”, “alles schwingt”, “nichts befindet sich im Ruhezustand”, alles von der modernen Wissenschaft akzeptierte Tatsachen, die mit jeder neuen Entdeckung bestätigt werden. Die Weisen des alten Ägypten haben dieses hermetische Prinzip vor Tausenden von Jahren gefunden. Es erklärt die Unterschiede zwischen den Manifestationen der Materie, der Energie, der Seele und sogar des Geistes also Folge einer ungleichen Schwingungsverteilung. Alles schwingt, angefangen von dem All, das der Reine Geist ist, bis hin zu den alltäglichsten Erscheinungsformen der Materie; je stärker die Schwingung ist, desto höher ist die Stellung der Erscheinungsform auf der Stufenleiter des Daseins. Der Geist schwingt unendlich schnell, sodass er sich praktisch in Ruhe befindet, so wie ein Rad, das sich sehr schnell dreht, stillzustehen scheint. Am anderen Ende der Stufenleiter befinden sich die alltäglichen Erscheinungsformen der Materie. Deren Schwingungen sind so langsam, dass sie nicht wahrnehmbar sind. Zwischen diesen beiden entgegengesetzten Polen gibt es Millionen und Abermillionen von unterschiedlichen Schwingungsgraden.

Von den Elementarteilchen wie Elektronen über die Atome und Moleküle bis hin zu den Welten und Universen befindet sich alles in Bewegung, in Schwingung. Das gilt auch für die Energie und die Kraft, die nur unterschiedliche Schwingungsgrade darstellen; ausserdem für die geistige Ebene, deren Schwingungen den Zustand bestimmen, und selbst für die spirituelle Ebene.

4.  Das Prinzip der Polarität

“Alles ist zwiefach, alles hat zwei Pole, alles hat sein Paar von Gegensätzlichkeiten, gleich und ungleich ist dasselbe, Gegensätze sind identisch in der Natur, nur verschieden im Grad. Extreme berühren sich, alle Wahrheiten sind nur halbe Wahrheiten, alle Widersprüche können miteinander in Einklang gebracht werden.”

Dieses Prinzip beinhaltet die Wahrheiten: “alles ist zweifach”, “alles besitzt zwei Pole” ; “alles hat zwei Extreme”; Sätze, die alte hermetische Axiome sind. Sie erklären die alten Paradoxa, über die sich die Menschen seit jeher wundern: “These und Antithese sind ihrer Natur nach identisch, nur im Grad verschieden”; “Gegensätze sind ähnlich und unterscheiden sich nur im Grad”; “entgegengesetzte Pole können in Einklang kommen”; “Extreme berühren sich”; “alles existiert und existiert gleichzeitig nicht”; “alle Wahrheiten sind nur Halbwahrheiten”; “jede Wahrheit ist zur Hälfte falsch”; “Jede Sache besitzt zwei Seiten”, etc.

Das Prinzip der Polarität erklärt, dass alles zwei Pole besitzt, zwei entgegengesetzte Aspekte, und dass “Gegensätze” eigentlich nur die durch Abstufungen verbundenen beiden Extreme derselben Sache sind. Zum Beispiel: Wärme und Kälte sind, obschon Gegensätze, eigentlich ein und dieselbe Sache; sie unterscheiden sich nur in ihrem Grad. Versuchen Sie an Ihrem Thermometer festzustellen, wo “warm” endet und “kalt” beginnt! Es gibt kein “absolutes Warm” und kein “absolutes Kalt”, die beiden Begriffe “warm” und “kalt” geben einfach nur einen unterschiedlichen Grad derselben Sache an, und eben diese Sache, die sich als “warm” und “kalt” manifestiert, ist auch nur eine Form der Schwingung. So sind “warm” und “kalt” nur die “beiden Pole” dessen, was wir “Wärme” nennen, und ihre Begleiterscheinungen sind Manifestationen des Prinzips der Polarität. Dasselbe Prinzip gilt für “Licht” und “Dunkelheit”, die eigentlich ein- und dieselbe Sache, doch graduell unterschiedlich weit von den beiden Polen des Phänomens entfernt sind. Wann endet die “Nacht” und wann beginnt der “Tag”? Was ist der Unterschied zwischen “gross und klein”? Zwischen “einfach und schwierig”? Zwischen “weiss und schwarz”? Zwischen “scharf und stumpf”? Zwischen “ruhig und unruhig”? Zwischen “hoch und tief”? Zwischen “positiv und negativ”?

Das Axiom der Polarität erklärt diese Paradoxa so gut wie kein anderes. Auch auf geistiger Ebene kommt dieses Prinzip zum Tragen. Ein extremes, aber grundlegendes Beispiel ist das von “Hass und Liebe”, zwei auf den ersten Blick vollkommen unterschiedliche Gemütsverfassungen. Und dennoch gibt es Abstufungen von Hass und Liebe, und sogar emotionale Zwischenstufen: “Sympathie” und “Antipathie”, die sich oft so stark überlagern, dass man nicht weiss, ob einem jemand sympathisch, unsympathisch oder gleichgültig ist. Diese gegensätzlichen Gefühle sind nur Abstufungen eines einzigen Gefühls.

5.  Das Prinzip des Rhythmus

“Alles fliesst aus und ein, alles hat seine Gezeiten, alle Dinge steigen und fallen, das Schwingen des Pendels zeigt sich in allem. Das Mass des Schwunges nach rechts ist das Mass des Schwunges nach links, Rhythmus kompensiert.”

Dieses Prinzip beinhaltet die Wahrheit, dass sich in allem eine gemässigte Hin- und Herbewegung zeigt, ein Aufwallen und Abfliessen, ein Ausschlag nach vorne und nach hinten, eine Bewegung ähnlich wie die eines Pendels, etwas, das den Gezeiten, das Flut und Ebbe ähnelt. Diese Pendelbewegung vollzieht sich zwischen den beiden Polen, deren Existenz in dem eben erläuterten Polaritätsprinzip festgelegt ist.

Es gibt immer Aktion und Reaktion, Fortschritt und Rückschritt, einen Hoch- und einen Tiefpunkt. Das gilt für alle Bestandteile des Universums, die Sonnen und Welten, die Menschen und Tiere, den Geist, die Energie und die Materie. Dieses Gesetz zeigt sich in der Entstehung und im Untergang von Welten, im Fortschritt und Niedergang von Nationen, im Leben aller Kreaturen und schliesslich in den Gefühlen des Menschen. Letzteres war für die Hermetiker der wichtigste Anwendungsbereich des Prinzips. Dieses Prinzip und das Prinzip der Polarität wurden zusammen mit den Methoden, wie diese unterlaufen und neutralisiert werden können, von den Hermetikern auf das Genaueste studiert. Ihre Verwendung ist grundlegend für die hermetische Alchemie zur Erforschung und Steuerung der Gefühle.

6.  Das Prinzip von Ursache und Wirkung

“Jede Ursache hat ihre Wirkung, jede Wirkung ihre Ursache, alles geschieht gesetzmässig, Zufall ist nur der Name für ein uns unbekanntes Gesetz. Es gibt viele Ebenen der Ursächlichkeit, aber nichts entgeht dem Gesetz.”

Dieses Prinzip beinhaltet die Tatsache, dass es eine Ursache für jede Wirkung gibt und eine Wirkung zu jeder Ursache. Es erklärt: “Alles geschieht gemäss dem Gesetz.” “Nichts geschieht ohne Grund.” Ausserdem beinhaltet es, dass der Zufall nicht existiert; und dass, da es verschiedene Ebenen von Ursache und Wirkung gibt, von denen die jeweils höhere Ebene die jeweils niedrigere Ebene bestimmt, nichts gänzlich dem Gesetz entgehen kann.

Die Hermetiker kennen aber, bis zu einem gewissen Punkt, die Kunst, sich über die gewöhnliche Kausalitätsebene zu erheben. Indem sie sich geistig auf eine höhere Ebene erheben, werden sie zur Ursache, statt der Wirkung unterworfen zu sein. Die gewöhnlichen Menschen lassen sich fügsam leiten, sie gehorchen allen Einflüssen, denen sie ausgesetzt sind, dem Willen und den Wünschen derjenigen, die mehr Macht besitzen als sie, ihren Erbanlagen, dem, was man sie glauben macht – und allen anderen äusseren Einflüssen, von denen sie gelenkt werden wie Bauern auf dem Schachbrett des Lebens. Die Weisen hingegen erheben sich auf die nächsthöhere Ebene und haben Macht über ihre Gefühle, ihren Charakter, ihre Eigenschaften und verborgenen Kräfte und auch über ihre Umgebung. Sie werden zu Weisen anstatt zu Bauern. Sie spielen selbst das Spiel des Lebens statt zum Spielball der anderen und der äusseren Einflüssen zu werden. Sie machen sich das Prinzip zunutze statt zu seinen Werkzeugen zu werden.

7.  Das Prinzip des Geschlechts

“Geschlecht ist in allem, alles hat männliche und weibliche Prinzipien, Geschlecht offenbart sich auf allen Ebenen.”

Dieses Prinzip beinhaltet die Wahrheit, dass alles ein Geschlecht hat; Das maskuline und das feminine Prinzip sind ständig aktiv. Das gilt nicht nur für die körperliche, sondern auch für die geistige und sogar die spirituelle Ebene. Auf der körperlichen Ebene manifestiert sich das Prinzip in Form des Geschlechts, auf der höheren Ebene nimmt es höhere Formen an, doch es bleibt im Grunde immer dasselbe.

Ohne Geschlecht ist kein körperlicher, geistiger oder spiritueller Schöpfungsvorgang möglich. Seine Gesetze bringen Licht in viele Bereiche, in denen die Menschen bisher im Dunkeln tappten. Das Prinzip des Geschlechts ist dazu da, Neues zu schaffen und Altes zu regenerieren. Jede Sache und jedes Individuum enthält beide Elemente, das maskuline und das feminine, oder das grosse Prinzip selbst. Zu jedem maskulinen Element gehört ein feminines Element; das feminine Prinzip enthält immer das maskuline Prinzip.

(…)

Quelle: http://transinformation.net/die-hermetischen-prinzipien/

Gruß an die Verstehenden

TA KI

Wie Gefühle unsere Gene steuern


Etliche Forscher behaupten, Gene seien für alle Krankheiten verantwortlich. Wie sehr sie damit auf dem Holzweg sind, zeigt Prof. Dr. Joachim Bauer in diesem Beitrag. Der Arzt und Wissenschaftler, der selbst jahrelang in der Genforschung tätig war, belegt, dass Gene und Nervenzellen stark auf Gefühle und die individuelle Lebensweise des Menschen reagieren. –

________________________________________________________________________________________________________

Viele Forscher sind der Meinung, dass Gene für alle Krankheiten verantwortlich seien und überhaupt den ganzen Menschen bestimmten. Erst im Jahre 2001 feierte man die Entschlüsselung des gesamten Erbguts, ohne, dass bei diesem Projekt auch nur das Geringste über die Funktion dieser Sequenzen geklärt worden wäre. Bisher war der reine „Text“ der Gene die Religion schlechthin. Was da steht, das gilt. Da aber der Text bei allen Menschen zu 99,9 Prozent identisch ist (die restlichen 0,1 Prozent sind zum Teil noch Rassenunterschiede und ähnliches) und die Menschen trotzdem sehr unterschiedlich sind und sehr unterschiedliche Krankheiten entwickeln, kann es am Gentext schon mal nicht liegen.

Wenn Gene in einer festgelegten, starren Weise agieren würden, wäre ein funktionierendes Immunsystem unvorstellbar. Erst wenn Signale aus der Umwelt vorliegen und Abwehrzellen eindeutige Zeichen erhalten haben, dass Erreger in den Körper eingedrungen sind, werden die Gene der immunologischen Körperabwehr aktiv. Und diese Fähigkeit des Immunsystems, die Genaktivität zu regulieren, bezieht nun auch die Seele mit ein: Steht jemand unter psychischem Druck (zum Beispiel im Falle vieler Mütter, wenn soziale Verpflichtungen es nicht zulassen, zu einem bestimmten Zeitpunkt selbst krank zu werden), dann ist die Psyche in der Lage, im Gehirn Stressgene anzuschalten, deren Produkte die Gene des Immunsystems abschalten und damit vorübergehend zum Schweigen bringen.

Vor allem die Kreislauf-, Blutzucker-, Hormon- und Stressregulation und beinahe alles, was das Immunsystem betrifft, hängen nicht vom Text der Gene oder von fixen Einstellungen ab, sondern sie sind flexibel regulierbar. Und diese Regulation hängt nun von unserer Umwelt, Ernährung und unserem seelischen Befinden ab. Mit diesen Erkenntnissen macht eine Medizin ohne Beachtung der Seele nie wieder Sinn! Und der Anteil an Eigenverantwortung am eigenen Gesundheitszustand wächst damit enorm.

So waren Immunologen auch die ersten, die erkannten, dass Gene keine auf Autopilot fahrenden Egomanen sind, denen wir hilflos ausgeliefert sind, sondern, dass sie auf Gefühle reagieren uns sich an verändernde Umwelten anpassen. Man stellte zum Beispiel fest, dass Tiere aus „enriched enviroments“,  sozusagen aus „besseren Wohngegenden“,  in ihren Gehirnen nicht nur eine signifikant größere Zahl von großen Nervenzellen, sondern auch deutlich mehr Verschaltungen, also Synapsen, sowie ein größeres Gesamtgewicht der Hirnrinde aufwiesen. Weder große Nervenzellen, noch Synapsen, noch Hirnmasse können entstehen, ohne dass Gene aktiv werden.

In den 80er und 90er Jahren entdeckten Forschergruppen, dass Erlebnisse und Erfahrungen im Gehirn eine ganze Reihe von Genen an- und abschalten können. Inzwischen ist sogar bis ins Detail geklärt, dass Nervenwachstumsgene in einem  Lebewesen vor allem durch solche Herausforderungen angeschaltet werden, die vom Betroffenen gemeistert werden können. Zu einer Abschaltung von Nervenwachstumsgenen dagegen kommt es, wenn man sich nicht bewältigbaren Herausforderungen oder gar einer lebensbedrohlichen Situation gegenüber sieht.

Tatsächlich zeigen einige neueste Untersuchungen bei Menschen, die lange Zeit Angstzustände zu ertragen hatten, eine messbare Schädigung der Hirnsubstanz. Mit diesen Erkenntnissen muss man sagen, dass gute zwischenmenschliche Beziehungen einen biologisch relevanten Gesundheitsfaktor ausmachen. Zwischenmenschliche Unterstützung hat vor allem eine massiv beruhigende Wirkung auf die Gene des Stresssystems. Besonders eindrucksvoll ist die vor kurzem vom kanadischen Stressforscher Michael Meaney gemachte Entdeckung, dass beim Tier eine fürsorgliche Zuwendung in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt darüber entscheidet, wie empfindlich die Stressgene des betreffenden Individuums später in der Erwachsenenzeit reagieren.

Erst in aller jüngster Zeit stellte man in neurobiologischen Untersuchungen fest, dass auch Schmerzen und Gewalterfahrungen im Körper einen, zum Teil verheerenden, biologischen Fingerabdruck hinterlassen. Vor allem bei körperlicher oder sexueller Gewalt im Kindesalter schalten sich körpereigene Betäubungsgene an, die schwer wiegende Krankheitssymptome nach sich ziehen können, zum Beispiel das Borderline-Syndrom.

Quellen: Prof. Dr. Joachim Bauer: Wie Gefühle unsere Gene steuern. In: Raum&Zeit, Nr. 22/2003. S. 14-16.
Ders.:  Das Gedächtnis der Körpers – wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern.

Quelle: http://www.wahrheitssuche.org/gene.html

Psychophysische Waffen


Psychophysische Waffen sind die Waffen, die auf den Organismus und die Psyche des Menschen einwirken und die Gedanken, Gefühle und das Verhalten der Menschen ändern können. Diese Einwirkung vollzieht sich durch die Strahlung von den schwach und hochfrequent pulsierten elektromagnetischen Feldern, wie auch durch die akustischen Ultraschall – und Infrarotwellen.

Das russische Waffengesetz von 2001

Lopatin und Gurow

 

ALEKSEJ KRIVOGORNICYN : „SUPERWAFFE IN DER PRAXIS?“

 

Bis vor einigen Jahrzehnten waren diese Forschungsarbeiten nur Mitgliedern streng geheimer Laboratorien des Verteidigungsministeriums und des KGB bekannt. Einige Wissenschaftler glauben, dass es trotz Demokratisierung noch weitere 30 Jahre dauern werde, bis die ganze Wahrheit über die psychotronischen Waffen bekannt sein wird.

Der Wissenschaftler Sergei Woroschilow, Mitarbeiter am Energo – Informationsinstitut Aniologie der Akademie der Wissenschaften ist einer der Autoren des Waffengesetzes und des Strafgesetzentwurfs der Russischen Föderation. Psychotronische ( psychophysische, psychosomatische) Waffen basieren auf den Verletzungsmöglichkeiten durch elektromagnetische oder Ultra – und Infraschall – Generatoren, welche Abstrahlungen in bestimmten Frequenz – und Wellenlängenbereichen erzeugen und bestimmte Leistungsmerkmale aufweisen. Aus der Ferne können diese Strahler praktisch alle lebenden Organismen schädigen. Die elektromagnetische Bestrahlung wird dann ebenso gefährlich wie die radioaktive Bestrahlung. Eine Besonderheit ist auch, dass ein Organismus auch durch viele Hindernisse hindurch geschädigt, verletzt oder getötet werden kann. Die Situation ist unglaublich: Wir haben einer neuen Form von Kriminalität nicht das Geringste entgegenzusetzen. Die Behörden weichen dem Problem aus. Dem Waffengesetz sind keine weiteren notwendigen und konsequenten Legislation zum Schutze der Bevölkerung gefolgt.

Die meisten Leute unterschätzen die Gefahr durch dieses Waffenarsenal sehr. Ich kann Ihnen versichern, dass jedermann, dem diese Waffen zur Verfügung stehen, unbegrenzte Möglichkeiten hat. Damit können Sie einem Menschen das Leben nehmen, ihn zum Selbstmord treiben, ihn geisteskrank, verrückt, machen. Die Kriminellen werden nicht bestraft werden. Wie viele Menschen werden plötzlich vermisst, wie viele , fit wie ein Turnschuh, haben plötzlichen Gedächtnisverlust?

Bürger werden wortwörtlich aus ihren Wohnungen durch die technischen Geräte ausgeräuchert. Die Strahlenquellen befinden sich in den Nachbarräumen von Mehrfamilienhäusern, auf den oberen Stockwerken oder in gegenüberliegenden Gebäuden. Mitarbeiter der REU (Reparatur- und Vermittlungsagentur von Gebäuden) und des DEZ ( Unterhaltsagentur von Gebäuden ) bewohnen die angrenzenden Appartements, die oberen Stockwerke werden in Absprache mit den abwesenden Wohnungsbesitzern an Leute vom KGB vermietet.

Die Bestrahlungsopfer fühlen sich schlecht, haben neuronale und somatische, physische Anfälle: Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit oder bei umgekehrtem „ psychic driving“ unnatürlicher Schlaf. Im Schlafzustand ist jede Person extrem verwundbar. Sein unbeweglicher Körper ist dem ganzen Einfluss der elektromagnetischen oder akustischen Strahlern ausgesetzt , insbesondere das Gehirn, das Herz, die Blutgefässe, das uro – genitale System. Elektromagnetisch oder akustisch funktionierende Haushaltsgeräte arbeiten nicht mehr normal, Lichtquellen fangen zu blinken an, akustische Schläge öffnen Türen, Gegenstände fallen herunter- fast wie beim Poltergeist-Phänomen. Diejenigen , die damit beschäftigt sind, das Opfer ausserhalb der Wohnung zu manipulieren, haben tragbare Geräte mit den Massen von 12x12cm oder 15×15 cm, die in jede Tasche passen.

Dies ist nicht so schwierig, wenn wir die Symptome betrachten, ob das eine endogene Erkrankung ist oder ob sie durch exogene Einflüsse verursacht wurde. Noch nicht lange, rief ein Mann bei uns im Institut an und bat um Hilfe. Er hatte uncharakteristische physische Beschwerden, besonders nachts fühlte er sich drastisch schlechter. Unser Institut nahm die Messinstrumente zu seiner Wohnung und stellte Ultraschall- Bestrahlungen fest. Die Miliz erlaubte uns nicht, dies zu rapportieren. Ich ermittelte auf eigene Faust und fand eine organisierte Gruppe, die auf solche Verbrechen spezialisiert war. Ein ganzer Bereich von geheimen Organisationen und Institutionen hat in unserem Land wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der psychotronischen Beeinflussung betrieben. Verschiedene Arten von „ psy“ -Waffen wurden an nichts ahnenden Personen getestet. Daher sind diejenigen Testpersonen, die der stärksten Beeinflussung ausgesetzt wurden, als vermisst gemeldet oder verstarben plötzlich aus unbekannten Gründen.

Die Person sollte die Art der Beeinflussung, die Wellenlänge und die Frequenz sowie die Leistung der Strahlenquelle kennen. Nur dann kann man Messungen vornehmen und sagen wir, einen elektromagnetischen Absorber installieren. Aber für einen Anfänger ist es praktisch unmöglich, diese Charakteristika der Beeinflussung festzustellen.

 

Mögliche Zusammenhänge mit psychotronischen Waffen

Art der Strahlungswahrnehmung

Strahlung mit Ultrahoher Frequenz ( 300 MHz bis 3 GHz ): Wird nicht gefühlt, dringt tief in die Organgewebe ein. Erkrankungen sind schwierig zu behandeln, Aktivierung von Krebszellen.

Strahlung mit Superhoher Frequenz (3 GHz bis 30 GHz ): Wird nicht gefühlt, beeinflusst die elektrischen Bioströme. Folgen: Wahrnehmungsstörungen, Erschöpfungszustände, Benommenheit und Kopfschmerzen. Schäden an der Neurolachse.

Strahlung mit Extrahoher Frequenz ( 30 GHz bis 300 GHz ): Wird nicht gefühlt, dringt nur unbedeutend in Organgewebe ein. Pathologische Funktionsveränderungen interner Organe, Erkrankungen der Neutralen Achse, Kontrolle der Psyche.

Röntgenstrahlung(Wellenlänge von 8-10m bis zu 10-12 m , Frequenz von 3×10 16 bis10 20): Wird nicht gefühlt, starke Durchdringung von Organen, selektive Verletzung von Hirnzentren, des Gedächtnisses und des Blutgefässsystems.

Ultraschall ( Frequenz höher als 20 KHz, Wellenlänge kleiner als 0,01m ): Gefühlt als leichte Vibration. Kopfschmerzen, Erkrankungen des Gesichtsinns und der Atmung, Auslöschung unerwünschter Erinnerungen, Tod bei höherer Leistung.

Infraschall (Wellenlänge 17 m, Frequenz tiefer als 17 Hz ): Wird nicht gefühlt. Brechreiz, Übelkeit, Töne in den Ohren, Schreckliche Angstzustände, bei stärkerem Infraschall Herzstillstand. 

Zeitschrift „Argumente und Fakten am Jenissei“, Nr.1-2, 2003

vom 21.01.2003 AZ: LS 2 – 27 – 2737/02 wird bestätigt:

 

„Die schädigende Wirkung von Mikrowellen auf den Menschlichen Organismus ist seit vielen Jahren eine wissenschaftlich belegte Tatsache. Es wird eingeräumt, das ein Einsatz von Mikrowellen als Waffe denkbar ist. Der Einsatz von Mikrowellen als Mittel zur Schädigung Dritter wird seitens des Bundeskriminalamtes aufmerksam beobachtet.“ 

 

(…)

Quelle: http://www.psychophysischer-terror.com/psychophysische-waffen.html

Gruß an die, die der Ansicht sind, daß es DAS nur in Filmen gäbe

TA KI

 

Psychophysische Waffen ; Putin Statement zur Manipulations-Waffe ;Psychotronische Kriegsführung und die kabellose Gesellschaft


hirn

Psychophysische Waffen sind die Waffen, die auf den Organismus und die Psyche des Menschen einwirken und die Gedanken, Gefühle und das Verhalten der Menschen ändern können. Diese Einwirkung vollzieht sich durch die Strahlung von den schwach und hochfrequent pulsierten elektromagnetischen Feldern, wie auch durch die akustischen Ultraschall – und Infrarotwellen.

Das russische Waffengesetz von 2001

Lopatin und Gurow

 

 

ALEKSEJ KRIVOGORNICYN : „SUPERWAFFE IN DER PRAXIS?“

 

Bis vor einigen Jahrzehnten waren diese Forschungsarbeiten nur Mitgliedern streng geheimer Laboratorien des Verteidigungsministeriums und des KGB bekannt. Einige Wissenschaftler glauben, dass es trotz Demokratisierung noch weitere 30 Jahre dauern werde, bis die ganze Wahrheit über die psychotronischen Waffen bekannt sein wird.

Der Wissenschaftler Sergei Woroschilow, Mitarbeiter am Energo – Informationsinstitut Aniologie der Akademie der Wissenschaften ist einer der Autoren des Waffengesetzes und des Strafgesetzentwurfs der Russischen Föderation.Psychotronische ( psychophysische, psychosomatische) Waffen basieren auf den Verletzungsmöglichkeiten durch elektromagnetische oder Ultra – und Infraschall – Generatoren, welche Abstrahlungen in bestimmten Frequenz – und Wellenlängenbereichen erzeugen und bestimmte Leistungsmerkmale aufweisen. Aus der Ferne können diese Strahler praktisch alle lebenden Organismen schädigen. Die elektromagnetische Bestrahlung wird dann ebenso gefährlich wie die radioaktive Bestrahlung. Eine Besonderheit ist auch, dass ein Organismus auch durch viele Hindernisse hindurch geschädigt, verletzt oder getötet werden kann.Die Situation ist unglaublich: Wir haben einer neuen Form von Kriminalität nicht das Geringste entgegenzusetzen. Die Behörden weichen dem Problem aus. Dem Waffengesetz sind keine weiteren notwendigen und konsequenten Legislation zum Schutze der Bevölkerung gefolgt.

Die meisten Leute unterschätzen die Gefahr durch dieses Waffenarsenal sehr. Ich kann Ihnen versichern, dass jedermann, dem diese Waffen zur Verfügung stehen, unbegrenzte Möglichkeiten hat. Damit können Sie einem Menschen das Leben nehmen, ihn zum Selbstmord treiben, ihn geisteskrank, verrückt, machen. Die Kriminellen werden nicht bestraft werden. Wie viele Menschen werden plötzlich vermisst, wie viele , fit wie ein Turnschuh, haben plötzlichen Gedächtnisverlust?

Bürger werden wortwörtlich aus ihren Wohnungen durch die technischen Geräte ausgeräuchert. Die Strahlenquellen befinden sich in den Nachbarräumen von Mehrfamilienhäusern, auf den oberen Stockwerken oder in gegenüberliegenden Gebäuden. Mitarbeiter der REU (Reparatur- und Vermittlungsagentur von Gebäuden) und des DEZ ( Unterhaltsagentur von Gebäuden ) bewohnen die angrenzenden Appartements, die oberen Stockwerke werden in Absprache mit den abwesenden Wohnungsbesitzern an Leute vom KGB vermietet.

Die Bestrahlungsopfer fühlen sich schlecht, haben neuronale und somatische, physische Anfälle: Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit oder bei umgekehrtem „ psychic driving“ unnatürlicher Schlaf. Im Schlafzustand ist jede Person extrem verwundbar. Sein unbeweglicher Körper ist dem ganzen Einfluss der elektromagnetischen oder akustischen Strahlern ausgesetzt , insbesondere das Gehirn, das Herz, die Blutgefässe, das uro – genitale System. Elektromagnetisch oder akustisch funktionierende Haushaltsgeräte arbeiten nicht mehr normal, Lichtquellen fangen zu blinken an, akustische Schläge öffnen Türen, Gegenstände fallen herunter- fast wie beim Poltergeist-Phänomen. Diejenigen , die damit beschäftigt sind, das Opfer ausserhalb der Wohnung zu manipulieren, haben tragbare Geräte mit den Massen von 12x12cm oder 15×15 cm, die in jede Tasche passen.

Dies ist nicht so schwierig, wenn wir die Symptome betrachten, ob das eine endogene Erkrankung ist oder ob sie durch exogene Einflüsse verursacht wurde. Noch nicht lange, rief ein Mann bei uns im Institut an und bat um Hilfe. Er hatte uncharakteristische physische Beschwerden, besonders nachts fühlte er sich drastisch schlechter. Unser Institut nahm die Messinstrumente zu seiner Wohnung und stellte Ultraschall- Bestrahlungen fest. Die Miliz erlaubte uns nicht, dies zu rapportieren. Ich ermittelte auf eigene Faust und fand eine organisierte Gruppe, die auf solche Verbrechen spezialisiert war. Ein ganzer Bereich von geheimen Organisationen und Institutionen hat in unserem Land wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der psychotronischen Beeinflussung betrieben. Verschiedene Arten von „ psy“ -Waffen wurden an nichts ahnenden Personen getestet. Daher sind diejenigen Testpersonen, die der stärksten Beeinflussung ausgesetzt wurden, als vermisst gemeldet oder verstarben plötzlich aus unbekannten Gründen.

Die Person sollte die Art der Beeinflussung, die Wellenlänge und die Frequenz sowie die Leistung der Strahlenquelle kennen. Nur dann kann man Messungen vornehmen und sagen wir, einen elektromagnetischen Absorber installieren. Aber für einen Anfänger ist es praktisch unmöglich, diese Charakteristika der Beeinflussung festzustellen.

 

Mögliche Zusammenhänge mit psychotronischen Waffen

 

Art der Strahlungswahrnehmung

 

Strahlung mit Ultrahoher Frequenz ( 300 MHz bis 3 GHz ): Wird nicht gefühlt, dringt tief in die Organgewebe ein. Erkrankungen sind schwierig zu behandeln, Aktivierung von Krebszellen.

Strahlung mit Superhoher Frequenz (3 GHz bis 30 GHz ): Wird nicht gefühlt, beeinflusst die elektrischen Bioströme. Folgen: Wahrnehmungsstörungen, Erschöpfungszustände, Benommenheit und Kopfschmerzen. Schäden an der Neurolachse.

Strahlung mit Extrahoher Frequenz ( 30 GHz bis 300 GHz ): Wird nicht gefühlt, dringt nur unbedeutend in Organgewebe ein. Pathologische Funktionsveränderungen interner Organe, Erkrankungen der Neutralen Achse, Kontrolle der Psyche.

Röntgenstrahlung(Wellenlänge von 8-10m bis zu 10-12 m , Frequenz von 3×10 16 bis10 20): Wird nicht gefühlt, starke Durchdringung von Organen, selektive Verletzung von Hirnzentren, des Gedächtnisses und des Blutgefässsystems.

Ultraschall ( Frequenz höher als 20 KHz, Wellenlänge kleiner als 0,01m ): Gefühlt als leichte Vibration. Kopfschmerzen, Erkrankungen des Gesichtsinns und der Atmung, Auslöschung unerwünschter Erinnerungen, Tod bei höherer Leistung.

Infraschall (Wellenlänge 17 m, Frequenz tiefer als 17 Hz ): Wird nicht gefühlt. Brechreiz, Übelkeit, Töne in den Ohren, Schreckliche Angstzustände, bei stärkerem Infraschall Herzstillstand.

 

Zeitschrift „Argumente und Fakten am Jenissei“, Nr.1-2, 2003

vom 21.01.2003 AZ: LS 2 – 27 – 2737/02 wird bestätigt:

„Die schädigende Wirkung von Mikrowellen auf den Menschlichen Organismus ist seit vielen Jahren eine wissenschaftlich belegte Tatsache. Es wird eingeräumt, das ein Einsatz von Mikrowellen als Waffe denkbar ist. Der Einsatz von Mikrowellen als Mittel zur Schädigung Dritter wird seitens des Bundeskriminalamtes aufmerksam beobachtet.“

 

Ein Staat grillt seine Bürger mit einer Mikrowellen – Waffe

http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/unsere-kinder-werden-mit-absicht-bestrahlt/

Quelle:https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/06/07/psychophysische-waffen/

.

Vladimir Putin Statement zur Manipulations-Waffe

Russland will mit einer neuen High-Tech Waffe die Kriegsführung revolutionieren. Dabei sollen Menschen durch die Geheimwaffe aus Russland nicht getötet, sondern mit der Zombie-Geheimwaffe in regelrechte “Zombies” verwandelt werden. Die neue Geheimwaffe der Russen soll den Menschen nicht nur Schmerz zuführen sondern direkt das zentrale Nervensystem angreifen und Menschen im Denken und Verhalten manipulieren. Die Waffe, die angeblich elektromagnetische Strahlung verwendet, wurde vom russischen Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow angekündigt und vom russischen Minister und designierten Präsidenten Wladimir Putin bestätigt.

Geheimwaffe soll die Gehirne der Menschen kontrollieren
Ziel der Waffe sei es, große Menschenmengen vor allem anrückende Armee mit nur einem Schuss außer Gefecht zu setzen. Die Getroffenen sollen durch die Beeinflussung des Nervensystems programmierbar sein und wie Zombies agieren. Leider ist nicht viel mehr über die neue Super-Waffe der Russen bekannt. Laut der australischen Herald Sun, haben sowohl die USA und Russland seit den 50er Jahren Test zu elektromagnetischen und psychotronischen Waffen (Waffen zur Bewusstseinskontrolle) durchgeführt, und es gibt einige Beweise dafür, dass niedrige Frequenz-Wellen dazu führen können, dass sogar Gehirnzellen beeinflusst und gar verändert werden.

http://www.trendsderzukunft.de/neue-geheimwaffe-aus-russland-soll-menschen-in-zombies-verwandeln/2012/04/07/

Laut The Herald Sun, stellte der russische Ministerpräsident fest, dass die neue Technologie vergleichbar sei in der Wirkung von Atomwaffen, aber mehr akzeptabel im Hinblick auf die politische und militärische Ideologie. Weiter berichtet die Zeitung, dass Verteidigungsminister Serdjukow sagte, dass die Waffen auf neuen physikalischen Prinzipien basieren – Direkt-Energie-Waffen, geophysikalische Waffen-, Wellen-Energie-Waffen und genetisch psychotronischen Waffen – all diese Next Generation Waffen seien Teil des russischen Waffenbeschaffung-Programms für die Zeitspanne zwischen 2011-2020.

Passende Dokumentation zum Thema (45 min)

In Deutschland wirkt sie gut.

Der Begriff Bewusstseinskontrolle wird unterschiedlich verwendet: Einerseits kann damit die gezielte Auseinandersetzung mit dem eigenen Bewusstsein bezeichnet werden, die mit Techniken wie zum Beispiel Meditation oder Biofeedback arbeitet. Angestrebt wird dabei in aller Regel eine so genannte Bewusstseinserweiterung. — Andererseits kann unter Bewusstseinskontrolle auch die systematische und nachhaltige Manipulation von Individuen oder Gruppen mit dem Ziel, ihre Wahrnehmungen, Überzeugungen und Persönlichkeit zu verändern, verstanden werden.

Dies geschieht durch Mikrowellen im Terahertz Bereich. Genauer: Die Terahertzstrahlung, auch Submillimeterwellen genannt, liegt im elektromagnetischen Spektrum zwischen der Infrarot- und der Mikrowellenstrahlung. Das Terahertz, THz, eine Billion Schwingungen/Vorgänge pro Sekunde.

Seit kurzem ist es möglich, Bilder langwelliger Infrarotstrahlung oberhalb von 100 µm aufzunehmen. Da Kleidung die Strahlung wenig abschirmt, erscheinen Menschen auf Fotos „nackt“. Hingegen sind kompakte unter der Kleidung versteckte Materialien wie Waffen oder Sprengstoffgürtel, insbesondere Plastiksprengstoffe als auch sonstige persönliche Gegenstände deutlich zu erkennen. Diese Technik wird mit verschiedenen Ausführungen (durch passive oder aktive Methode) in Körperscannern umgesetzt. Ein relativ unbekannter Trend ist die Entwicklung von Fernerkundungsscannern (vgl. hier Thyssen Krupp – Atlas Z106 sowie das Renesselaer Polytechnic Institute in Troy, New York).

Zudem wird Terahertz auch in der Waffentechnik eingesetzt und zwar in dem Active Denial System von Raytheon (vgl. hier englisch sprachig millimeter wave technology). Das Z106 ist im Gegensatz zum ADS darauf ausgerichtet, auf große Distanzen Mauern zu durchschlagen und Menschen dahinter kampfunfähig zu machen (VG-Köln). Eine ähnliche Technologie setzt das ThruVision T5000 ein.

Zu einer Bewusstseinskontrolle führt auch der religiöse Wahn. Eine Schwächung des Betroffenen durch gezielte psychische Einflussnahmen. Im Gegensatz zur Gehirnwäsche wird dabei keine direkte Gewalt angewandt, sondern es findet eine andauernde versteckte Einflussnahme statt. Diese Interpretation des Begriffs wurde unter anderem von Steven Hassan, einem ehemaligen Mitglied der Vereinigungskirche geprägt.

Quelle: http://inge09.blog.de/2012/04/08/vladimir-putin-statement-manipulations-waffe-13458915/

.

Psychotronische Kriegsführung und die kabellose Gesellschaft

Mit freundlicher Genehmigung übersetzt, von: ImNaDeWa
Im Jahr 2007 habe ich die Videos Control Factor und Enemy of the State erstmals gesehen.

Ich wurde mit ihnen konfrontiert und empfand es als ein Zeichen, dass ich sie gucken sollte.

5 Jahre lang habe ich die dänische Bevölkerung und andere Leute darüber aufgeklärt, was die kabellose Gesellschaft eigentlich verursacht und welche Folgen die Mobilfunkstrahlung hat.

Und in diesen Filmen habe ich all die Antworten bekommen, zu denen ich durch eigene Schlussfolgerungen schon gekommen bin.Wir reden hier über psychotronische Kriegsführung und welche Auswirkungen diese auf die menschliche Psyche, den menschlichen Geist und die menschliche Seele hat.  In Wirklichkeit koppelt sie uns von dem ab, was wir eigentlich sind. Und auf diese Weise werden wir zunehmend zu Zombies, zu hohlen Menschen, die nur konsumieren. Die sich nur amüsieren und unterhalten lassen, ohne echte Zielsetzung und Inhalt in ihrem Leben.

-Psychotronische Waffen- Im Jahre 1989 haben die Russen einige ihrer psych. Waffen im Rahmen der Perestroika verkauft.

Aber niemand weiß wirklich, wer die psych. Waffen von den Russen gekauft hat. Und das ist wirklich hochinteressant, denn als wir das herausgefunden haben, hatten wir die Eingebung, dass es natürlich die größten Mobilfunkunternehmen waren, die diese psychotronischen Waffensysteme gekauft haben.

Diese können nämlich prächtig mit den kabellosen Systemen genutzt werden, sie sind eigentlich sogar genau dafür entwickelt worden, um… um Gedanken, Menschenmassen, die Bevölkerung und einfach alles zu kontrollieren.Und daraufhin habe ich das Video mit Dr Deagle gesehen, ein sehr interessanter Mensch, der in vielen Bereichen eine Menge weiß. Er ist ein wirklich guter Mensch. Er hat darüber geredet, was sie in Helsinki, Finnland tun.

Er sprach über das Mobilfunk-Unternehmen NOKIA und er sagte, dass sie nicht wirklich in Sachen Mobilfunk forschen – das sei nicht ihr Spezialgebiet – sie forschen eigentlich daran, wie man eine Verbindung zum menschlichen Cortex aufbauen kann. Und das ist genau das, was wir beobachten. Es ist genau das, worum es auch in den Filmen „Control Factor“ und „Staatsfeind Nr.1“ geht. Also sieh dir bitte die Filme an. Wenn du das schon hast, sieh sie ein zweites Mal und beobachte, wie die einzelnen Aspekte mit dem korrespondieren, was wirklich abläuft.

Es ist so offensichtlich – und wie kommt es, dass das geistige Niveau der Leute in den letzten 10 Jahren so stark gesunken ist?
Im Jahre 1997 fand der große Handy-Boom in Dänemark statt. Jeder bekam sein Mobiltelefon und es kostete nichtmal etwas – wie heute auch. Man bekommt sie beinahe kostenlos, was ja wieder darauf hindeutet, dass dahinter eine andere Zielsetzung steht. Denn keine Technologie der Welt wurde jemals beinahe kostenlos unters Volk gebracht. Also, wenn ihr diese Filme seht, werdet ihr bemerken, dass hier eine Menge vor sich geht, was ihr tatsächlich mit euren eigenen Augen sehen könnt, wenn ihr sie aufmacht und seht, wie die Leute aussehen und….. wie sie reagieren und wie sie mehr und mehr zu Zombies werden.

Bitte seht euch auch das Interview mit dem Namen „Mobile Phone Radiation – switching of the brain with the german Dr.Doepp“, denn es zeigt eine Menge von dem, was wirklich im Gehirn passiert. Was eigentlich passiert ist, dass diese ganzen Mobiltelefone und kabellosen Systeme, die wir haben, im Grunde Gedanken-Kontroll-Instrumente sind. Sie unterdrücken unsere Fähigkeit zu denken, sie separieren unser Gehirn, sodass es nicht mehr auf seine ganzheitliche Weise funktioniert. Wir verlieren den Kontakt zu unseren ursprünglichen Gefühlen, zu unserer Intuition, unserer Seele und unserem Geist. Auf diese Weise werden wir zunehmend hohler. Wir verlieren unsere Zielsetzung/Bestimmung im Leben und das ist genau das, was man in den beiden Videos sehen kann. Also bitte informier dich über diese Dinge und zähl 2+2 zusammen, denn es ist alles offensichtlich. Der Wandel muss von innen kommen. Wir können die Welt dort draußen nicht verändern, wir müssen hier drinnen etwas verändern. Also fängt es mit jedem einzelnen von uns an. Und wenn du anfängst Bewusstsein über diese Dinge zu entwickeln und deinen Lebensstil änderst, dann kannst du auch die Welt verändern. Wir alle sind die Welt, also bitte fange bei dir selbst an und investiere etwas Zeit in dich selbst um herauszufinden, worum es hier wirklich geht.

Quelle: http://www.vidqt.com/id/rSIg2QO1eHI?lang=de

.

 

Gruß an die Erfinder, auf dass sie ihre eigenen Entwicklungen am eigenen Leib zu spüren bekommen

Schützt Euer Hirn und die Hirne  eurer Kinder!!!!

TA KI