Weitere Prophezeiungen oder ENDGÜLTIG STAATENLOS, Deutsch 2018 Gelber Schein


Antje Sophia

Gruß an die Erwachten

TA KI

 

 

 

Werbeanzeigen

Arnold im Wunderland


Ich bin verwirrt!

Nein, nicht so wie manche Trolle glauben. Ich brauche keine Betreuung! ;-)

Ich bin anderweitig verwirrt, weil ich etwas nicht so ganz verstehe; bzw. die Beweggründe dahinter…

Da werde ich als der Täuscher in den Rundmails des DPVM- und DPFW-Mitgliedes Arnold Blumenthal (בלומנטל) verunglimpft, weil ich die Sinnhaftigkeit des Staatsangehörigkeitsausweises in Zweifel ziehe und dann plötzlich sowas:

Guten MOrgen-GelberScheinträger

Dieses Bildschirmfoto stammt aus dem DPFW*-Wiki (http://wiki.dpfw.eu/index.php/Aufklrigkeit_eines_besetzten_Staates)

Falls die Verknüpfung nicht mehr funktioniert, hier ist das PDF: dpfw-wiki.

Also, der “Bund“, die “BRD“, “Die-da-in-Berlin” oder wie immer man die Regime-Firmen auch nennen möchte, können also NIX hoheitlich Relevantes bescheinigen, aber man gründet eine Partei, um beim Bundeswahlleiter die “Erlaubnis” zu bekommen, bei der Europawahl teilnehmen zu dürfen.

Man beruft sich u. a. auf das Grundgesetz (GG) der Verwaltungsfirma, um von der Verwaltungsfirma ein Dokument zu bekommen, mit welchem man dann gegenüber der Verwaltungsfirma bescheinigen kann, daß man nicht mehr wie bisher mitzuspielen gedenkt!

Hallooo??

Man möchte irgendwie ein Papier bekommen, das es einem erlaubt, “souveräner” zu werden oder einen anderen, besseren(?) Gefangenenstatus zu bekommen? Das erinnert mich irgendwie an Alexanders und meinen Aprilscherz: http://sommers-sonntag.de/?p=12388

Es wird gesagt, daß der jetzt dargebotene StAG-Ausweis ungültig sei, weil bei die Wahl Hitlers am 23.03.33 (zum Glück) ein “Wahlfehler” passiert sei. Hmmm…

Haben das nicht die französischen Alliiertenmitglieder im “Tillessenprozess” so entschieden? Durften die das? Ich meine, so völkerrechtlich? Hmmm…

Und wie ist das mit der Bundestagswahl 2013 trotz des Urteils vom BVerfG vom 25.07.2012 über die Gültigkeit des Wahlgesetzes? Hmmm…

Was sagt denn die Verwaltungsfirma dazu?

StAG-Ausweis nicht rechtskräftig

…und was darf er kosten?

InFo_zu_Staatsaugeh_rigkeitsausweis_Kostenlos_-_Geb_renfrei

Wie gesagt: Ich bin verwirrt…..

P.S.: Ich habe lange überlegt, diesen Artikel zu veröffentlichen, weil ich es albern und kindisch finde, unter Gürtellinie nachzutreten, so wie ich es derzeit aus Fulda erlebe. Das, was über mich verbeitet wird, könnte man auch als Rufmord bezeichenen und soll wohl von Fehlleistungen der Volksaufklärung ablenken und so etwas will ich nicht schweigend hinnehmen. Ich war ein gutes Jahr in Fulda aktiv und mit den Leuten dort lose verbandelt. Mit den einen mehr, den anderen weniger. Der mokierte relativ hohe Eintrittspreis wurde vom Kopf der DPVM festgelegt und war ursprünglich noch höher angesetzt, um mal etwas in die Kasse zu bekommen. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Ich habe keine 8.000 € Vortragshonorar bekommen, auch keine 6.000 €, keine 4.000 €, keine 2.000 €, ….

Ich habe im Nachhinein betrachtet den Fehler begangen, meinen Namen für diese Veranstaltung herzugeben und die gesamte Organisation der DPVM vor Ort zu überlassen. Ich wähnte mich nach einem Jahr in Fulda schließlich unter Freunden. Der letzte Redner, Mario Benkert, über den ich übrigens menschlich und rein fachlich nichts kommen lassen möchte, sollte eine Viertelstunde über das Ergebnis der Zulassung der DPfW beim Bundeswahlleiter berichten. Es wurde letztlich ein über 90-minütiger Vortrag daraus, der in der zweiten Hälfte zur Wahlkampfveranstaltung für die DPfW mutierte. Von seinem Standpunkt aus ein möglicher Weg… Wer weiß?

Dieser stand allerdings im völligen Gegensatz zu meinem Ansatz, die Probleme im Umgang mit der BRD zu lösen, nämlich eben halt NICHT mit dem System zu laufen. (Übrigens sehr wohl erprobt.) Dieser Weg war den Köpfen in Fulda bekannt und wollte auch von einigen von ihnen gegangen werden.

Ich weiß nicht welche Rolle Arnold Blumenthal in diesem Ränkelspiel übernommen hat oder woher er seine Order kriegt, aber ich werde wieder an das legendäre “Plakat” erinnert, daß er im Alleingang und ohne Absprache im Dezember letzten Jahres durch den Verteiler geschickt hatte. (Motiv: der brennende Reichstag mit kreisenden Vögeln über Berliner Ruinen…) Mein Gott!

Wer will, kann gerne das private Gespräch mit mir suchen und nach dem Hören BEIDER Seiten sich sein Urteil bilden, so er/sie denn einen fairen inneren Richter hat; aber ich werde über meinen Blog keine groß angelegte Schlammschlacht starten und mich auch nur hier, dieses eine Mal dazu äußern. Wer kann, der lese zwischen den Zeilen der Einladung.

TS

DPVM-Einladung-2014-04-26

.

 

* = DPFW (Die Parteifreien Wähler)
 
http://sommers-sonntag.de/?p=12779
.
Gruß an Kassel
Der Honigman
.
 
Quelle:http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/04/23/arnold-im-wunderland/
.
 
Gruß an die „falschen Füffziger“
TA KI