Das Sternentor unter dem Gizeh – Plateau & Die Halle der Aufzeichnungen


Liebe YouTuber,

Thema heute: Wurde die Halle der Aufzeichnungen und ein Sternentor unter dem Gizeh – Plateau schon vor vielen Jahren entdeckt!?

Gruß an die Sehenden
TA KI
Werbeanzeigen

Axel Klitzke- Gizeh Plateau – Persönliche Freimaurer & Astralerfahrungen


Axel Klitzke zeigt uns hier seinen Blick auf den Taltempel und den Gangsystemen unter den berühmten Pyramiden von Gizeh. Wir sprachen offen über seine Freimaurererfahrungen, welche Rolle „sie“ darin „spielen“ und seinen persönlichen Astralerfahrungen, welche sich ihm aus dem adaptiven Bewussten (wie er es nennt) zeigten.

.
Gruß an die Erkennenden
TA KI

Die Mysterienschulen


5f191-atl

Dies ist bereits ein älterer Beitrag von Cobra (siehe Datum) und wir haben ihn ausgewählt, weil vor kurzem die Bruderschaft des Sterns und die Schwesternschaft der Rose erwähnt wurden. Dies hier ist zur Abrundung der Informationen von Cobra zu diesen Themen gedacht.

Bevor dieser Planet vor 26.000 Jahren überfallen wurde, lebten die Aufgestiegenen Meister frei unter den Menschen und hielten die Verbindung zur Gegenwart des Einen intakt. Ihre Mysterienschule befand sich auf der Hauptinsel von Atlantis:

 

Die Aufgestiegenen Meister sind Wesen aus reinem Licht und Liebe, die sich jenseits der Dualität entwickelt haben. Ihr könnt eine sehr gute Beschreibung über ihre Arbeit und ihre Aktivitäten auf unserem Planeten hier lesen:

http://www.sacred-texts.com/eso/um/

Die Aufgestiegenen Meister zogen sich von der Oberfläche des Planeten zurück, als die Erde vor einem platonischen Jahr (26.000 Erdenjahre) von den dunklen Kräften besetzt wurde. Die wichtigste atlantische Mysterienschule verfiel langsam, nachdem der direkte Kontakt mit den Aufgestiegenen Meistern verloren war. An einem bestimmten Punkt siedelte sie nach Ägypten über, wo die Initiationstempel und Pyramiden in der Gegend zwischen Saqqara und dem Gizeh-Plateau errichtet wurden. Während der letzten Flut von Atlantis im Jahre 9564 v. Chr. wurden alle atlantischen Mysterien-Schulen zerstört und das meiste ihres Wissen und ihrer Weisheit ging verloren.

Nach der Sintflut wurden die Mysterienschulen im Nahen Osten aus erhaltenen Fragmenten des atlantischen Erbes langsam wiederbelebt und sie erhielten Inspiration durch gelegentlichen Kontakt mit positiven ausserirdischen Rassen (wie die Isis-Mysterien als Folge des direkten Kontaktes mit Sirius) und mit dem Agarther- Netzwerk im Untergrund (wie die Delphi- Mysterien). Teile der Mysterienschulen haben sich als Folge der Verstärkung des Schleier zurückentwickelt und die Illuminati kommen aus dieser Richtung.

Eine erneute Wiederbelebung der Mysterienschulen erfolgte vor 2000-2500 Jahren im Mittelmeerraum als Folge der erhöhten Aktivität der Galaktischen Zentralsonne. Zu dieser Zeit wurden sich die Eingeweihten jener Mysterienschulen des Quarantäne-Status unseres Planeten und der Gegenwart der Archonten bewusst. Die Zerstörung dieser Mysterienschulen war das Hauptziel der Khasarischen-Archon-Invasion im 4. Jahrhundert und der Aufstieg des römisch-christlichen Seelen-Programmierungs-Kultes wurde instrumentiert, um die letzten Spuren der wahren Gnosis auszuradieren.

Saint Germain hat die alten ägyptischen Mysterien wiederbelebt und gründete eine Mysterienschule im Jahre 1775 in Paris. Diese Mysterienschule wurde von der Bruderschaft des Sterns für ein weiteres Jahrhundert geführt und eines seiner Mitglieder schrieb dieses schöne Buch, das viele verschlüsselte Botschaften über den Aufstiegsprozess enthält:

Bruder-dritten-Grades-Will-Garver

Es gibt gegenwärtig viele »Mysterienschulen« rund um den Planeten mit fragmentarischen Wissen und Weisheit. Wahre Mysterienschulen können erst nach dem Event und vor allem nach dem Ersten Kontakt gegründet werden.

Bis dahin könnt ihr diese beiden Bücher lesen, die einen recht guten Überblick über die Menschheit, das Universum und den Plan geben:

An-die-Sterngeborenen-Erinnerung-Erwachten

aurora2012.net/Book

Der Sieg des Lichts und der Anbruch des Goldenen Zeitalters ist nahe!

Quelle:   http://transinformation.net/die-mysterienschulen/

Quelle: https://nebadonia.wordpress.com/2014/07/14/die-mysterienschulen/

…danke an Claudia

Gruß an die Mystiker

TA KI