Der Samstagsfilm


Meine Freundin Barbara

Barbara Werner, Platzanweiserin in einem Stummfilmkino, muss für ihre Mutter und ihre Schwester sorgen. Deshalb hat sie auch gleich eine Idee, wie sie aus einem mitgelauschten Gespräch lukratives Kapital schlagen kann. Im Kino nämlich hatte sich Frank Andermann mit der jungen Ehefrau Stefanie Reinerz verabredet, um sie für sich zu gewinnen. Barbara besucht also Herrn Manfred Reinerz, seines Zeichens Chemiker, der vor lauter Forschung gar nicht gemerkt hat, dass sich seine Frau vernachlässigt fühlt. Barbara öffnet ihm – gegen Honorar – die Augen, und hat gleich einen Lösungsvorschlag parat: Sie wird Reinerz Geliebte spielen, um die Ehefrau eifersüchtig zu machen; dann werde sie schon zu ihm zurückkehren. Erst lässt sich Barbara von Reinerz mit schönen Kleidern ausstaffieren, dann lässt sie sich schick ins Tanzlokal ausführen, wo der Plan tatsächlich gelingt: Stefanie Reinerz wird eifersüchtig, doch: sie reist mit Frank ab ins Hotel Bad Schachen am Bodensee. Dort treffen alsbald auch Reinerz und seine angebliche Freundin Barbara ein, und die muss sich mächtig anstrengen, um die Ehe doch noch zu retten.

Gruß an die Sehenden

TA KI

 

 

 

Der Samstagsfilm


 

.

.

.

.

.

.

Lemkes selige Witwe

Der Samstagsfilm


Mädchen für alles

Hanni (Grethe Weiser) arbeitet als Hausmädchen bei den Fürgartners. Dort verliebt sie sich in den smarten Flieger Gaspari. Weil die Hausherrin den aber schon als Ehemann für ihr Schwesterherz auserkoren hat, fliegt Hanni raus. Als Fürgartners Boß aus Amerika bei den feinen Leuten aufkreuzt, wendet sich das Blatt…

Gruß an die Sehenden

 

TA KI

Der Samstagsfilm


Der Haustyrann 1959

Der Kaffeehausbesitzer Paul Perlbacher ist ein echtes Ekel. Er tyrannisiert Schwester Trude, seine beiden Kinder und die Cafébesucher wo er nur kann. Um seine Hausbewohner loszuwerden, zieht er auch vor Gericht alle Register. Doch dann spielt ihm das Schicksal einen Streich: Seine Tochter verliebt sich ausgerechnet in den Neffen der hartnäckigen Mieterin Amalie Harting. Und seine Mieter gewinnen vor Gericht den Prozeß. Perlbacher landet für einen Monat im Gefängnis. Was tun? Tochter Inge und ihr Verehrer haben eine gute Idee, um Perlbacher und sein Kaffeehaus vor dem Ruin zu bewahren…

https://www.amazon.de/Haustyrann-Heinz-Erhardt/dp/B00018GWJO

 

Gruß an die Sehenden

TA KI