Gelée Royal


 

Zusammenfassung

Royal ist der Bienenköniginnenfuttersaft, der durch zahlreiche darin enthaltene Wirkstoffe zur Reifung einer Bienenkönigin führt und nur an diese nach den ersten drei Larvenstadien verfüttert wird.

Die am besten untersuchten Wirkstoffe im Gelee Royal sind die Fettsäuren 10-Hydroxy-Decansäure (10HDA) und die 10-Hydroxy-2-Decansäure (10H2DA), welche den Großteil aller Fettsäuren im Gelee Royal ausmachen, sowie die Hauptproteine des Gelee Royal, sogenannte MRJP (major royal jelly proteins). Die Wirkung dieser Substanzen ist nicht auf die Bienen beschränkt, sondern entfaltet sich auch in Säugetieren.

Immunsystem

Der Einfluss von Gelee Royal auf das Immunsystem wurde lediglich in Zellkultur und Tiermodellen untersucht. Die Gabe an allergische Mäuse stellte wieder ein zuvor gestörtes Gleichgewicht zwischen Th1 und Th2 Zellen her. Th1 Immunzellen sind proentzündlich und stimulieren Fresszellen zur Bekämpfung von Pathogenen, während Th2 antientzündlich sind und eine Antikörperproduktion anregen, sowie die Freisetzung von Histamin aus Mastzellen fördern. Eine übermäßige Th1 Aktivität führt zu Autoimmunerkrankungen und Gewebsschäden, Th2 Überaktivität zu Allergien.

Im Tiermodel reduzierte Gelee Royal oder seine Komponenten wie die Fettsäure 10H2DA und das Protein MRJP3 allergische Reaktionen und Entzündungen. Da klinische Studien nicht vorhanden sind, ist eine Wirkung im Menschen nicht bewiesen.

Achtung: Zudem ist zu beachten, dass gerade Menschen, die bereits allergisch gegen Pollen oder andere Substanzen reagieren, auch allergisch auf Gelee Royal reagieren könnten, also anfälliger für eine solche Reaktion sind. Hier ist Vorsicht angebracht.

Nervensystem

Gelee Royal regt in Zellversuchen die Umwandlung von neuralen Stammzellen zu Neuronen, Astrozyten und Oligodendrozyten an. Dagegen regt 10H2DA nur die Differenzierung zu Neuronen an. Im Tiermodell führte die Gabe von Gelee Royal an Mäuse mit leichten Schäden im Hippocampus (Gehirnbereich, wichtig für das Erlernen neuer Informationen) zu einer schnelleren Genesung und Wiedererlangung normaler kognitiver Fähigkeiten. Die durch den Bienenköniginnenfuttersaft erhöhte Produktion des Nervenwachstumsfaktors GDNF ist wahrscheinlich der Hauptgrund für diese Wirkung.

Einfluss auf das kardiovaskuläre System

In Tiermodellen zeigen Peptide aus dem Gelee Royal eine blutdrucksenkende Wirkung. Diese Peptide entstehen erst nach dem Verdau durch Enzyme des Verdauungstrakts. Sie hemmen die Wirkung der blutdruckanhebenden und salzspeichernden Renin-/Angiotensin Botenstoffe und des Angiotensin-konvertierende Enzyms (ACE). Klinische Studien fehlen und damit eine bewiesene Wirksamkeit im Menschen, Gelee Royal ist kein Ersatz für eine Behandlung des Bluthochdrucks.

In klein angelegten, nicht doppelblind placebokontrollierten Studien senkte Gelee Royal leicht das „schlechte“ LDL-Cholesterin und erhöhte das „gute“ HDL-Cholesterin, aber nur bei Menschen über 60 Jahren. Die vorliegenden Studien sind von zu geringer Qualität und Umfang um eine Wirksamkeit zu bestätigen.

Blutzuckerregulation

In kleineren Studien mit Diabetes 2 Patienten reduzierte Gelee Royal bei einer Dosis von 1-3 g täglich leicht den Nüchternblutzucker und den Langzeitblutzucker (gemessen anhand HbA1c), erhöhte die totale Antioxidative Kapazität und verringerte die Insulinresistenz (HOMA-IR). Eine erhöhte Insulinresistenz fordert eine immer größere Insulinausschüttung nach einer Mahlzeit um die gleiche blutzuckersenkende Wirkung zu erzielen, bis hin zur Entwicklung von Diabetes 2, einer voll entwickelten Insulinresistenz. Leider sind die zitierten Studien klein angelegt und nicht anhand des goldenen Standards von doppelblind placebokontrollierten Versuchen durchgeführt worden. Gelee Royal ist definitiv kein Ersatz für eine medikamentöse Therapie der Insulinresistenz. Nahrungsergänzungsmittel sind Ergänzungsmittel.

Gewichtsreduktion

In einer doppelblind, placebokontrollierten klinischen Untersuchung führte eine Dosis von 1 g Gelee Royal täglich nach zwei Monaten zu einer leichten Gewichtsreduktion von -1,45 kg, die Teilnehmer nahmen weniger Kalorien und Kohlenhydrate zu sich. Leider ist dies auch gleichzeitig die einzige Untersuchung zu dieser Thematik.

Einfluss auf die Lebensspanne von Modelorganismen

In C. elegans Würmern verlängerten Bestandteile des Gelee Royal die Lebensspanne der behandelten Tiere. Die Fettsäure 10H2DA hemmt leicht den Signalweg TOR in den Zellen der Tiere, das TOR Protein ist eng mit dem Alterungsprozess und Wachstum verzahnt, es wird auch durch die Einschränkung der Kalorienaufnahme gehemmt, was auch zur Verlängerung der Lebensspanne in Tiermodellen führt. Das Protein Royalaktin, das gleichzeitig die Reifung der Bienenkönigin herbeiführt, aktiviert den FOXO-Signalweg. Das FOXO3a Protein ist auch bei Menschen mit Langlebigkeit assoziiert.

Hautcremes mit Gelee Royal

Die Fettsäure 10H2DA aus dem Bienenköniginfuttersaft regt die Kollagenproduktion an und schützt die Hautzellen gegen die Schäden durch UV-A und UV-B Strahlung im Zellkulturmodel. Nur eine Studie mit Menschen belegt eine bessere Hauthydrierung und weniger Entzündungen durch die kosmetische Anwendung von Gelee Royal.

Quelle: https://www.inutro.com/gelee-royal

Gruß an die Immen

TA KI

Honigwasser-Kur: Ein echter Jungbrunnen für den ganzen Körper!


Von Honig als Heilmittel hat jeder schon mal gehört, aber weißt du tatsächlich, wofür Honig alles nützlich ist? Wenn du jeden Tag ein Glas mit Honigwasser trinkst, wirst du von dem Ergebnis überrascht sein!

75c526cd2950e7d09921c1b61987eb49

Honig wurde bereits etwa 3000 v. Chr. bei den Ägyptern als Heilmittel eingesetzt. Dort nannten sie ihn “Speise der Götter”. Sie setzten den süßen, sirupartigen Saft bei der Wundbehandlung und als harntreibendes und abführendes Mittel ein. Auch die Griechen der Antike wussten Honig zu schätzen. So sehr, dass sie sich explizit mit der Imkerei beschäftigten und sogar der griechische Philosoph Aristoteles die erste Fachliteratur zu diesem Thema verfasste. Außerdem setzten die Griechen Honigwasser als leistungssteigerndes Mittel für ihre Athleten bei den Olympischen Spielen ein. Zwischen den verschiedenen Disziplinen tranken die Sportler das süße Wasser, um schneller wieder zu Kräften zu kommen und um ihre Ausdauer zu stärken.

Diese 8 gesundheitlichen Vorzüge werden dir zu Teil, wenn du täglich ein Glas Honigwasser trinkst:

1. Keinen Blähbauch mehr

Bei Bauchschmerzen und Blähungen empfiehlt sich ein Glas warmes Honigwasser. Es neutralisiert die Gase in den Därmen und nach kürzester Zeit wirst du dich kiloweise leichter fühlen .

2. Das Immunsystem stärken

Imgur/AreYouGonnaPullThosePistolsOrWhistleDixie

Honig besitzt eine beeindruckende Eigenschaft. Er ist in der Lage unser Immunsystem zu stärken. Außerdem ist er voller Vitamine, Mineralien und Enzyme. Wissenschaftliche Studien konnten sogar beweisen, dass Honig eine antibiotische Wirkung besitzt. Der so genannte Osmotische Effekt sorgt dafür, dass Bakterien im Körper, bei direktem Kontakt mit Honig, abgetötet werden. Durch seinen hohen Zuckergehalt wird den Bakterien Wasser entzogen, woraufhin sie einfach absterben.

3. Entgiftung des Körpers

wurde bereits etwa 3000 v. Chr. bei den Ägyptern als Heilmittel eingesetzt. Dort nannten sie ihn “Speise der Götter”. Sie setzten den süßen, sirupartigen Saft bei der Wundbehandlung und als harntreibendes und abführendes Mittel ein. Auch die Griechen der Antike wussten Honig zu schätzen. So sehr, dass sie sich explizit mit der Imkerei beschäftigten und sogar der griechische Philosoph Aristoteles die erste Fachliteratur zu diesem Thema verfasste. Außerdem setzten die Griechen Honigwasser als leistungssteigerndes Mittel für ihre Athleten bei den Olympischen Spielen ein. Zwischen den verschiedenen Disziplinen tranken die Sportler das süße Wasser, um schneller wieder zu Kräften zu kommen und um ihre Ausdauer zu stärken.

 

Imgur/LongFairyTalesHaveATendency2Dragon

Jeden Tag nehmen wir über unsere Nahrung, oder auch durch Konsumgüter wie Alkohol Gifte in uns auf, die sich in unseren Organen, wie Darm und Leber, ablagern. Eine Kur mit warmen Honigwasser hilft dabei, diese Giftstoffe aus dem Körper zu befördern. Wenn du noch etwas Zitronensaft zu dem süßen Wasser hinzu gibst, unterstützt du die Entgiftung zusätzlich, da die Zitrone zu erhötem Harndrang führt und die Giftstoffe so noch schneller aus dem Körper gespült werden.

4. Reine Haut

Imgur
Genau wie bei der Entgiftung des Körpers, wirkt Honig sich auch auf das Hautbild aus und sorgt durch seine antibakteriellen Eigenschaften für eine reinere Haut. Unterstützend zum täglichen Trinken von Honigwasser, ist auch eine Gesichtsmaske mit Honig eine Möglichkeit, sein Hautbild zu verfeinern.

5. Abnehmen

Das Erste, was einen in den Sinn kommt, wenn man an Honig denkt, ist der hohe Zuckergehalt. Ja, es ist Zucker im Honig, aber dieser Zucker ist mit der industriellen Form überhaupt nicht zu vergleichen. Der Hauptbestandteil ist Fruchtzucker und Traubenzucker, aber der Honig enthält auch noch andere in der Natur vorkommende Zuckerarten, die je nach Honigsorte jedoch variieren. Diese natürlichen Arten des Zuckers tragen dazu bei, dass unser Appetit auf Süßigkeiten drastisch abnimmt. Das Verlangen des Körpers nach Zucker wird durch den Honig gedeckt. Achtung! Jedoch sollte auch Honig während einer Diät in Maßen konsumiert werden, denn auch er enthält nicht wenig Kalorien.

6. Halsschmerzen loswerden

Warmes Honigwasser hilft auch bei Halsschmerzen, denn durch seine antibiotische Wirkung bekämpft der Honig Infektionen der Atemwege und lindert Husten.

7. Cholesterin senken

Imgur/vthokies

Honig ist durch seine vielen Antioxidantien in der Lage, das Cholesterin zu senken und Ablagerungen an den Gefäßwänden zu verhindern. Besonders die dunklen Sorten können das Risiko von Arterienverkalkung verringern.

8. Risiko für Herzerkrankungen minimieren

Imgur/amaloui

Genauso sind es auch hier die Antioxidantien im Honig, die das Herz schützen. Denn mit einem gesunden Cholesterinspiegel, wird auch das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte minimiert.

Probiere es aus! Jeden Tag eine Tasse warmes Honigwasser stärkt das Immunsystem, lindert Bauch- und Halsschmerzen, kann dich bei einer Diät unterstützen, entgiftet deinen Körper, verhilft dir nebenbei zu reiner Haut und bewahrt dein Herz und seine Gefäße vor Verkalkungen.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/die-kraft-der-bienen/

Gruß an die Imker und ihre Immen

TA KI

Pestizide aus der industriellen Landwirtschaft schuld an „dramatischer Dimension des Bienensterbens“


Greenpeace warf Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) Ignoranz vor: „Die dramatische Dimension des Bienensterbens muss auch bei ihm einen Anlass zum Umdenken geben“, erklärte Christiane Huxdorff, Landwirtschaftsexpertin der Organisation.

urn-newsml-dpa-com-20090101-160226-99-997560_large_4_3_immer_mehr_bienen__schmetterlinge_und_andere_bestaeuber_sind_weltweit_vom_aussterben_bedroht__da-640x480

Bienen werden durch den ungehinderten Einsatz von Pestiziden in der industriellen Landwirtschaft zunehmend bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Umweltorganisation Greenpeace am Donnerstag in Hamburg vorgestellte Studie der britischen University Sussex. Die Wissenschaftler untersuchten die in Pestiziden enthaltenen giftigen Neonicotinoide.

Greenpeace warf Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) Ignoranz vor: „Die dramatische Dimension des Bienensterbens muss auch bei ihm einen Anlass zum Umdenken geben“, erklärte Christiane Huxdorff, Landwirtschaftsexpertin der Organisation.

Neonicotinoide werden laut Greenpeace immer häufiger verwendet und können Insekten entweder direkt töten oder langfristig deren Nervensystem schädigen. Rund drei Viertel der landwirtschaftlichen Kulturpflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen, Hummeln und andere Insekten angewiesen. Laut Greenpeace verschlimmerte sich die Situation dieser Tiere trotz eines EU-Gesetzes aus dem Jahr 2013 zum eingeschränkten Einsatz von Neonicotinoiden.

Ein wesentliches Ergebnis der Studie ist, dass Wildpflanzen stärker als bisher vermutet mit Neonicotinoiden kontaminiert sind und deren Nektar und Pollen somit ein zusätzliches Risiko für Bienen darstellen. Viele wildlebende Spezies werden erheblich geschädigt. Dazu gehören unter anderem Schmetterlinge, Käfer, Wasserinsekten, aber auch Vögel wie der Spatz und das Rebhuhn.

Die EU wird Greenpeace zufolge noch in diesem Jahr über den Fortbestand des derzeitigen Teilverbots der drei Neonicotinoide Imidacloprid, Clothianidin und Thiamethoxam sowie Fipronil entscheiden. Schmidt höhle aber in Deutschland das Teilverbot mit zahlreichen Ausnahmen aus und „ignoriert die Notwendigkeit eines dringend gebotenen Kurswechsels“, erklärte Huxdorff.

Seit Dezember 2013 dürfen die Wirkstoffe Clothianidin und Imidacloprid vom deutschen Bayer-Konzern sowie Thiamethoxam vom schweizerischen Unternehmen Syngenta nicht mehr für den Anbau von Mais, Sonnenblumen, Raps und Baumwolle verwendet werden.

Die Neonicotinoide werden mit dem Massensterben der europäischen Bienenpopulation in Zusammenhang gebracht. Auch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) hatte bereist vor „etlichen Risiken für Bienen“ durch diese Pestizide gewarnt.

Kritiker argumentieren, dass die Stoffe, wenn sie nicht zum Tod führen, wie Nervengifte wirken, durch die Bienen ihr Orientierungs- und Kommunikationsvermögen sowie die Fähigkeit verlieren, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. Die Hersteller stellen einen Zusammenhang zwischen ihrem Unkrautgift und dem Bienensterben infrage. (afp/so)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/pestizide-aus-der-industriellen-landwirtschaft-schuld-an-dramatischer-dimension-des-bienensterbens-a2021999.html

Gruß an die Immen

TA KI

Der Bien im Siebenstern Teil 6- letzter Teil


derbien40derbien41derbien42derbien43derbien44derbien45Quelle: http://www.siebenstern-imkerei.de/pdf/Wissenswertes/2-fuer%20den%20Imker/Der%20Bien%204%20auflage.pdf

Gruß an die Heiler

TA KI

Der Bien im Siebenstern Teil 5


derbien34derbien35derbien36derbien37derbien38derbien39Quelle: http://www.siebenstern-imkerei.de/pdf/Wissenswertes/2-fuer%20den%20Imker/Der%20Bien%204%20auflage.pdf

Gruß an die heiligen Bienen

TA KI

Der Bien im Siebenstern Teil 1


derbien1(…)

derbien2derbien3derbien4derbien5derbien6derbien7derbien8derbien9derbien10Quelle:http://www.siebenstern-imkerei.de/pdf/Wissenswertes/2-fuer%20den%20Imker/Der%20Bien%204%20auflage.pdf

Gruß an die Immen

TA KI