10 raffinierte Möglichkeiten, im Haushalt Kartoffeln einzusetzen.


Unsere gute alte Kartoffel stammt ursprünglich aus Südamerika und wird seit ungefähr 370 Jahren auch hier in Deutschland angebaut. Doch wohl nur den wenigsten Menschen ist bewusst, dass die Kartoffel nicht nur ein hervorragendes Lebensmittel ist, sondern darüber hinaus auch Qualitäten als nützlicher Haushaltshelfer mit ungeahntem Potential besitzt.

1. Kaputte Glühbirnen

Sollte das Verletzungsrisiko zu hoch sein, eine kaputte Glühbirne aus der Fassung zu drehen, kannst du eine rohe Kartoffel halbieren, sie auf die Überreste der Glühbirne stecken und ohne Gefahr für deine Finger herausschrauben. Nicht vergessen: Unbedingt vorher die Sicherung herausdrehen!

2. Insektenstiche

Kleine Insektenstiche oder Spinnenbisse kannst du mit Kartoffeln kurieren. Schneide hierfür eine dünne Kartoffelscheibe ab und klebe sie zum Beispiel mit Hilfe von Fixierpflaster auf die Wunde. Die Kartoffel neutralisiert das Gift, sodass du keine juckenden Arme und Beine befürchten musst.

3. Rost entfernen

Rost kann manchmal sehr hartnäckig sein. Um deine Töpfe, Pfannen oder das Besteck von ihm zu befreien, kannst du eine rohe Kartoffel aufschneiden, sie in Backpulver tunken und anschließend den Rost mit ihr abwischen.

4. Klare Sicht

Um zu verhindern, dass die Windschutzscheibe deines Autos in kalten Winternächten oder an schwülen Sommerabenden beschlägt, solltest du sie mit einer rohen, aufgeschnittenen Kartoffel einreiben.

5. Käsereibe reinigen

Um deine Käsereibe von unschönen Käseresten zu befreien, brauchst du nichts anderes zu tun, als eine Kartoffel damit zu raspeln.

 

6. Augenmaske

Um ermüdeten Augen wieder ihre Frische zurückzugeben oder um Rötungen und dunkle Augenringe verblassen zu lassen, kannst du dir Kartoffelscheiben auf die Augen legen. Es müssen also nicht immer Gurken sein.

7. Entsalzen

Solltest du beim Kochen die Suppe versalzen haben, wirf ein paar Kartoffelstücke hinein. Spätestens wenn sie weich sind, sollten sie das überschüssige Salz aufgesaugt haben. Wiederhole die Prozedur im Zweifelsfall noch einmal. Die Kartoffelstücke werden keinen Nachgeschmack in der Suppe hinterlassen, nachdem du sie herausgefischt hast.

8. Silber reinigen

Das Wasser, in dem du deine Kartoffeln gekocht hast, eignet sich hervorragend, um deinen Silberschmuck wieder zum Strahlen zu bringen. Nachdem die Kartoffeln herausgenommen wurden und das Wasser nicht mehr kocht, kannst du dein Silber so lange wie nötig hineinlegen, bis es wieder glänzt.

9. Aknenarben behandeln

Unschöne Aknenarben lassen sich behandeln, indem du Kartoffelscheiben auf sie legst.

10. Stempel

Den Kartoffelstempel kennt der ein oder andere vielleicht noch aus dem Kindergarten oder der Grundschule. Hierfür braucht man lediglich die Kartoffel zu halbieren und das gewünschte Motiv auszuschnitzen.

Schon als Lebensmittel ist die Kartoffel vielfältig einsetzbar. Aber du siehst: Auch abseits von Suppen oder Salaten erweist sich die Kartoffel als äußerst nützlich. Tolle Knolle!

Quelle: http://www.genialetricks.de/kartoffel/

Gruß an die Trickreichen

TA KI

Narben mit natürlichen Hausmitteln entfernen.


Egal, ob deine Narben durch einen Unfall, eine überstandene Akne oder eine Operation entstanden sind: Du musst dich mit ihnen nicht für den Rest deines Lebens herumschlagen. Es gibt natürliche Mittel, welche die Narben deutlich weniger sichtbar werden lassen. In manchen Fällen verschwinden sie sogar ganz.

Flickr/ Tamaki Sono

1. Tomate 

Im Kampf gegen Pickel- und Aknenarben hat sich auch die Tomate als besonders hilfreich erwiesen. Außerdem regt sie die Kollagenbildung der Haut an, sodass diese glatter wirkt. Lege dir ein paar Tomatenscheiben auf dein Gesicht und lass diese 20 Minuten lang einwirken. Alternativ kannst du die Narben auch mit Tomatensaft einreiben.

2. Teebaumöl 

Es handelt sich hierbei um ein angenehm duftendes, schmerzlinderndes Öl, das außerdem reinigend wirkt. Zudem kannst du damit deinen Narben den Kampf ansagen. Massiere dazu ein paar Tropfen des Öls in deine Narben ein, bis es eingezogen ist. Wiederhole die Anwendung 2-mal täglich.

3. Zitronensaft

Damit sich aus dem Narbengewebe schneller wieder neue Haut bilden kann, solltest du deine Narbe mit dem Saft einer Zitrone einreiben. Zudem wirkt der saure Zitronensaft bleichend, sodass sich die Narbe nicht mehr so stark von der Haut drumherum unterscheidet. Gib jeden Tag für etwa 10 Minuten ein paar Spritzer Zitronensaft auf deine Narbe und lass diesen einwirken. Danach spülst du ihn ab und lässt die Haut trocknen.

Pixabay

4. Gurkenscheiben

Um Rötungen und Entzündungen verschwinden zu lassen, kannst du 10 Minuten lang eine Gurkenscheibe auf die Narbe legen.

5. Karottenöl

Dieses Öl wirkt desinfizierend, antikanzerogen und antiseptisch. Zudem enthält es viele Antioxidantien. Es kann äußerlich angewendet, aber auch eingenommen werden. Das Anbraten von Gemüse, Fleisch oder sonstigen Lebensmitteln mit Karottenöl hilft dabei, Magen- und Verdauungsprobleme in den Griff zu bekommen. Auf der Haut wirkt Karottenöl gegen unschöne Narben. Trage 2-mal täglich ein paar Tropfen für jeweils 5 bis 12 Minuten auf und massiere sie gründlich in die Narbe ein.

6. Kartoffel

Schneide eine rohe Kartoffel in zwei Hälften und reibe die Narbe mit der Schnittstelle ein. Dadurch wird sie gekühlt und schwillt ab.

Pixabay

7. Apfelessig

Viele Menschen schwören auf Apfelessig, wenn es darum geht, Magengeschwüre oder Gastritis zu behandeln. Mit etwas Wasser verdünnt, kann Apfelessig ebenso als Mundwasser verwendet werden. Auch eignet sich Apfelessig dazu, Narben weniger sichtbar werden zu lassen. Tupfe einen Wattebausch in den Apfelessig und reibe mit diesem die Narbe ein.

8. Knoblauchöl 

Dieses Öl eignet sich hervorragend dazu, Narben entgegenzuwirken. Es macht die Haut elastisch und hilft bei der Zellerneuerung. Reibe ein paar Tropfen Knoblauchöl auf deine Narbe und lasse es 15 Minuten lang einwirken. Anschließend wischst du es mit einem angefeuchteten Tuch wieder ab.

Pixabay

9. Aloe vera

Das Gel der Aloe-vera-Pflanze hilft aufgrund der kühlenden Wirkung, Schmerzen zu lindern. Zudem lässt es Narben verschwinden. Massiere das Gel dazu einfach mehrmals täglich in die Narbe ein.

Wichtig ist es, möglichst früh mit der Behandlung der Narben zu beginnen (am besten, wenn die Narbe noch frisch ist), Geduld zu haben und die Anwendung regelmäßig durchzuführen. Es kann mehrere Wochen bis Monate dauern, bis die Narbenbehandlung erste Ergebnisse hervorbringt. Aber, du wirst sehen, die Mühe lohnt sich!

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/narben-heilmittel/

Gruß an die Wissenden

TA KI