Mal etwas zur Ablenkung und allgemeinen Erheiterung…


Manche haben zur Zeit wahrscheinlich eh nix Besseres zu tun…

 

7 geniale Dinge, die man aus Klopapierrollen machen kann

Jeder benutzt Klopapier. Und zwar täglich. Dass die leeren Rollen sehr viele Verwendungszwecke haben, wissen aber nur die wenigsten. Die kleinen Papprollen sind so vielseitig einsetzbar, dass du dir jedes Mal doppelt überlegen solltest, ob du sie wirklich entsorgen möchtest. Basteln mit Klopapierrollen macht nicht nur richtig Spaß, es bringt zudem schöne und praktische Ergebnisse hervor, so wie die folgenden.

1.) Parkhaus für Spielzeugautos

Dafür brauchst du:

  • Klopapierrollen
  • Holzkiste
  • blaue Farbe
  • weiße Farbe
  • Heißkleber

So geht es:

1.1) Bemale die leeren Klopapierrollen mit weißer und die Holzkiste mit blauer Farbe.

1.2) Klebe die Rollen nacheinander mit Heißkleber in die Kiste. Achte darauf, dass du auch die einzelnen Rollen miteinander verklebst.

1.3) Befestige am oberen Rand der Kiste noch ein selbstgebasteltes Parkhaus-Schild.

2.) Kleine Fuchs-Marionette

Dafür brauchst du:

  • orangefarbenes Papier
  • weißes Papier
  • schwarzes Papier
  • Kleber
  • schwarzen Edding
  • Pin-Nadeln
  • Kordel
  • Flaschendeckel
  • Angelleine
  • 2 Holzstangen

So geht es:

2.1) Beklebe eine Klopapierrolle mit orangefarbenem Papier. Pikse mit Hilfe einer Pin-Nadel 4 Löcher an den Stellen in die Rolle, an denen später die Arme und Beine herausgucken sollen.

2.2) Schneide 2 gleich lange Kordelstücke ab und verknote sie jeweils an einem Ende. Fädele die beiden Kordelstücke durch die oberen beiden Löcher und mache am Ende der Kordeln nochmal je einen kleinen Knoten, der eine Hand symbolisieren soll.

2.3) Schneide 2 weitere Kordelstücke ab, die deutlich länger als die ersten beiden sind. Verknote auch bei ihnen jeweils ein Ende und fädele sie durch die unteren Löcher. Nun hast du zwei Beine herbeigezaubert.

2.4) Stich in 2 Flaschendeckel, die künftigen Füße, ein kleines Loch in die Mitte und fädele die Bein-Kordelstücke hindurch. Mache erneut einen Knoten am Ende in die Kordel, damit sie nicht wieder herausrutschen kann.

2.5) Bastele aus Papier einen Kopf und einen Schwanz für den Fuchs und klebe beide an der Klopapierrolle fest.

2.6) Fädele zusätzlich durch die beiden Löcher in den Flaschendeckeln ein Stück Angelschnur, welche du später an den beiden Holzstäben befestigt. Diese Stäbe befestigst du auch aneinander, sodass es ein Kreuz ergibt. Dieses Kreuz nutzt du zum Bewegen der Marionette. Klebe zusätzlich in das Innere der Rolle 2 Angelschnüre, die danach auch an dem Holzkreuz befestigt werden. Fertig ist der bewegliche Fuchs!

3.) Vogelfutter

Dafür brauchst du:

  • Erdnussbutter
  • Vogelfutter

So geht es:

3.1) Bestreiche eine Klopapierrolle mit Erdnussbutter und rolle sie in einem mit Vogelfutter gefüllten Schälchen hin und her. Klemme die Rolle dann im Garten auf einen Ast und die Vögel können sich bedienen.

4.) Schreibtisch-Organizer

Dafür brauchst du:

  • Karton
  • Geschenkpapier
  • Acrylfarbe

So geht es:

4.1) Kleide einen Karton mit Geschenkpapier aus.

4.2) Bemale oder beklebe die Rollen in einer oder verschiedenen Farben deiner Wahl. Befestige sie dann mit Heißkleber in dem Karton und verklebe auch die einzelnen Rollen miteinander, das fixiert den ganzen Organizer.

5.) Lockenwickler

Dafür brauchst du:

  • Wasser
  • Haarnadeln

So geht es:

5.1) Feuchte deine Haare an und wickele sie in einzelnen Partien auf jeweils eine Klopapierrolle. Befestige die Rollen mit Haarnadeln am Haar und lasse die Haare trocknen. Wickele danach die Rollen wieder ab und du hast hübsche Wellen herbeigezaubert.

6.) Geschenkpapier-Klammer

Damit die Geschenkpapierrolle sich nicht immer wieder ausrollt, gibt es einen ganz einfachen Trick. Schneide eine Klopapierrolle durch und klemme sie auf die Geschenkpapierrolle. Fertig!

7.) Kabel-Organizer

Dafür brauchst du:

  • Holzkiste
  • Pappe

So geht es:

Um Chaos in deiner Kabel-Schublade zu vermeiden, solltest du Folgendes probieren: Verwende die Klopapierrollen als Behältnisse für die einzelnen Kabel. Am besten stellst du sie danach hochkant in eine Kiste. Gegebenenfalls kannst du Pappe als Trennwände benutzen. Vergessen ist der Kabelsalat.

Es gibt noch zig andere Verwendungsmöglichkeiten der Rollen, z.B. als kleine Geschenke-Boxen oder als Adventskalender. Also denke in Zukunft am besten zweimal nach, ob du die leere Rolle wirklich ins Altpapier geben willst.

Quelle

Gruß an die Klopapierhamster

TA KI

5 Dinge, die du tun kannst, wenn das Klopapier alle ist.


Kennst du auch diesen Moment auf der Toilette, in dem du mit der Hand nach dem Klopapier greifst und feststellst, dass die Rolle leer ist? Solche Augenblicke sind nicht nur extrem nervig, sondern verlangen auch ein hohes Maß an Kreativität, um sich sauber zu machen, zumindest, wenn man keine Alternative zu Hand hat.

Da Klopapier beim häufigen Abwischen an empfindlichen Stellen zu Hautreizungen und Entzündungen führen kann, benutzen viele Toilettengänger feuchtes Toilettenpapier. Diese Alternative verstopft jedoch mehr und mehr die Abwasserkanäle.
Doch auch darüber hinaus ist Toilettenpapier alles andere als umweltschonend, denn die Produktion und Entsorgung des Intimpapiers sind extrem aufwendig und belasten unnötig die Umwelt — ein Blick über den Klopapierrand lohnt sich also:

 

1.) Waschlappen

Ist das Toilettenpapier tatsächlich alle, ist ein feuchter Waschlappen eine gute Ausweichmöglichkeit. Damit lassen sich intime Stellen nämlich gründlich säubern; lediglich die anschließende Reinigung des saugfähigen Stofflappens ist gewöhnungsbedürftig.

2.) Bidet

Wer es hygienischer mag, sollte darüber nachdenken, im heimischen Badezimmer ein Bidet installieren zu lassen. Mit einem solchen Sitzwaschbecken, das in südeuropäischen, lateinamerikanischen und arabischen Ländern aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist, lassen sich die vom Toilettengang verunreinigten Körperregionen bequem und handlich mit Wasser waschen.

3.) Wasserschlauch

Ist im Badezimmer jedoch kein Platz für eine zusätzliche Keramikschüssel, kann ein Wasserschlauch die Lösung sein, der bisher vor allem in Nordafrika und Südostasien verbreitet ist. Hierbei handelt es sich um einen Schlauch mit einem duschkopfähnlichen Ende, der in Toilettennähe befestigt ist, und nach dem Geschäft zur genitalen Reinigung genutzt werden kann.

4.) Dusch-WC

Auch ein Dusch-WC ist platzsparend. Bei der vor allem in Japan beliebten Kombination aus Toilette und Bidet befindet sich unter der Klobrille ein Wasserhahnsystem, mit dem man sich nach der Toilettenbenutzung waschen kann.

5.) Reisebidet

Wer nicht nur zu Hause auf Toilettenpapier verzichten möchte, sollte sich ein mobiles Bidet zulegen. Diese handlichen Geräte passen in fast jede Tasche und sind nach dem Befüllen mit Wasser die perfekte Intimdusche für unterwegs.

Zugegeben, bis auf einen Waschlappen können hierzulande die wenigsten Haushalte mit einer der genannten Alternativen aufwarten, dabei ist es tatsächlich eine Überlegung wert, komplett auf Toilettenpapier zu verzichten, oder den Verbrauch zumindest einzuschränken, denn es ist sowohl gesünder, als auch nachhaltiger.

Quelle

.

Gruß an die, die sich zu helfen wissen

TA KI