Mörder über den Wolken


von WfD

Krankenhaus-Notaufnahmen melden immer mehr Patienten mit bizarren Infektionen der oberen Atemwege. Es scheint sich aber offenbar nicht um einen Virus zu handeln. Sie berichten, es sei eine “mysteriöse” Grippe, und daß kein Grippe-Impfstoff wirksam sei.

Chemtrails-620x264

Aluminium, Barium, Strontium in hochgefährlichen chemischen Verbindungen, gehen tagtäglich auf große Teile der Menschheit nieder. Chemtrails sind ein zentraler Bestandteil der Wettermanipulation, die man uns als “Rettung” des Klimas verkaufen möchte, hinter dem aber etwas ganz steckt. Was für viele Menschen wie von Flugzeugen verursachte Kondensstreifen aussieht, sind gezielt ausgebrachte Nanopartikel aus Metallen und anderen chemischen Substanzen (sogenannte “Chemtrails”), die im Zuge des solaren Geo-Engineering / Climate Engineering über unseren Köpfen versprüht werden.

Weltweit wird von Hunderttausenden besorgter Menschen von diesen ausdauernden Flugzeugstreifen berichtet, die den morgens noch azurblauen Himmel tagsüber zu einer immer dicker werdenden völlig unnatürlichen Wolkendecke verändern.

Es gibt keinen Zweifel: Geoengineering und Chemtrails sind keine Verschwörungstheorie, sondern bitterernster Fakt.

Sobald “wissende Personen” sich zum wahren Sachverhalt in der Öffentlichkeit äußern, werden diese Menschen übelst diskreditiert oder vehement bedroht und erpresst.

Kristen Meghan berichtet über ihre Erfahrungen im Dienst der US-Luftwaffe. Sie fand heraus, daß ihre Vorgesetzten im Militär bewußt Informationen vertuschten.

Chemtrails existieren, und Regierungen und Medien verschweigen dies bewußt oder aus Ignoranz. Es ist an der Zeit, ein Bewußtsein zu schaffen über das, was tatsächlich über uns passiert. Wir müssen es selbst schaffen, denn der Mainstream wird uns nur fadenscheinige Dementis liefern.

Das Umweltbundesamt (UBA) reiht sich ungeniert in die Phalanx der Chemtrail-Leugner ein und trägt mit seiner unwissenschaftlichen Stellungnahme “Chemtrails – Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?” verantwortlich dazu bei, daß es die illegalen Chemtrails “offiziell” nicht gibt. Eigene Untersuchungen hat das UBA zu keiner Zeit angestellt.

Millionen von Tonnen hoch toxischer, teils alle Zellschranken überwindender Substanzen in Nanogröße wie Strontium, Aluminium, Magnesium, Barium, Bakterien, Pilzsporen, Mycoplasmen, “Smart dust” (Nanoschaltkreise), CBD (Carbon Black Dust) ist ein Verbrechen an der gesamten Menschheit. (Fallout-Analysen hier)

Über die Atemwege gelangen die giftigen Substanzendirekt in den Blutkreislauf und erreichen so vor allem das Gehirn. Metallionen kumulieren vornehmlich in fettreichen Zellen, wozu auch die Nervenzellen (Neuronen) gehören. Zudem geschieht die Speicherung in den übrigen Körperfettzellen, schwemmen bei Krankheitszuständen aus und belasten das Immunsystem.

Dr. Leonard Horowitz
Sie sind krank. Ihre Nase ist verstopft. Ihr Körper schmerzt. Sie sind verschwitzt, haben Husten, Sie niesen und haben nicht genug Energie, um aus dem Bett zu kommen.

Das ist keine Grippe. Das ist eine Verschwörung, gemäß Dr. Leonard Horowitz. Seine Meinung basiert nicht auf Verschwörungstheorien, sondern auf Verschwörungsfakten.

In den vergangenen 10 Jahren wurde Dr. Horowitz Amerikas umstrittenste medizinische Autorität. Laut Horowitz, 48, ein an der Universität ausgebildeter Mediziner, konspirieren Elemente der Regierung der Vereinigten Staaten mit großen pharmazeutischen Unternehmen, um große Teile der Bevölkerung krank zu machen.

Die Mainstream-Medien berichten, dass Krankenhaus-Notaufnahmen voll sind mit Patienten mit bizarren Infektionen der oberen Atemwege. Es scheint sich aber offenbar nicht um einen Virus zu handeln. Sie berichten, es sei eine “mysteriöse” Grippe, und dass kein Grippe-Impfstoff wirksam sei.

“Das ist alles Quatsch, verlogener Unsinn”, sagt Dr. Leonard Horowitz. “Es ist eine Tatsache, dass wir diese Art von Epidemie seit Ende 1998/Anfang 1999 haben. Menschen husten und keuchen mit dieser bizarren Krankheit, die keiner logischen viralen oder bakteriellen Ausbruchs- und Übergangszeit zu folgen scheint.

Wenn es wirklich eine bakterielle oder eine virale Infektion wäre, würde sie Fieber verursacht haben, dem ist aber nicht so. Die Krankheit dauert Wochen, wenn nicht Monate. Verstopfung der Nasennebenhöhlen, Nebenhöhlenausfluss, Husten, Müdigkeit, allgemeines Unwohlsein. Die Menschen fühlen sich matt und erschöpft.

Das Forschungsinstitut für Pathologie der US-Streitkräfte hat ein Patent für ein pathogenes Mycoplasma registriert, das die Epidemie verursacht. Sie können den Patentbericht in dem Buch “Healing Codes for the Biological Apocalypse” sehen.

Mycoplasma ist nicht wirklich ein Pilz, es ist nicht wirklich ein Bakterium, es ist nicht wirklich ein Virus. Es hat keine Zellwand. Es geht tief in den Zellkern, wodurch es eine Antwort des Immunsystems sehr schwierig macht. Es ist eine von Menschen gemachte biologische Waffe. Der Patentbericht erklärt, wie es eine chronische Infektion der oberen Atemwege verursacht, die praktisch mit dem identisch ist, was die ganze Zeit passiert.”

Chemtrails zerstören Ihr Immunsystem
“Ich glaube, dass Chemtrails verantwortlich sind für eine chemische Vergiftung der Öffentlichkeit, die dann zu einer allgemeinen Immunstörung (immune suppression) führen könnte, bei jedem einzelnen mehr oder weniger ausgeprägt, je nach Exposition. Die Dysfunktion des Immunsystems erlaubt es, dass die Menschen anfällig werden für opportunistische Infektionen, wie dieses Mycoplasma und andere opportunistische Infektionen”, sagt Dr. Horowitz.

“Ich begann zuerst Chemtrails zu untersuchen, als einige über meiner Heimat in Nord-Idaho ausgebracht wurden. Ich machte Fotos von ihnen und kontaktierte dann die staatliche Umweltschutzbehörde, die keine Ahnung hatte und mich an die Luftwaffe weiterverwies. Die brachte mich in Kontakt mit dem Zentrum für Krankheitsbekämpfung und Toxikologie, und nach etwa einer Woche erhielt ich einen Brief von einem ihrer Chef-Toxikologen, der meinte, dass es eine gewisse Menge an Ethylendibromid im Kerosin gegeben habe.

Ethylendibromid ist ein bekanntes, chemisches Humankarzinogen, das von bleifreiem Benzin wegen seiner krebserregenden Wirkung entfernt wurde. Nun ist es plötzlich in Düsentreibstoff enthalten, den Militärflugzeuge in großer Höhe emittieren!”

Das aus dem Jet-Kraftstoff kommende Ethylendibromid verursacht eine Immunstörung und Schwächung des Immunsystems beim Menschen.

Dann haben wir die Mycoplasma-Mikroben oder einen Pilz, der eine Krankheit der oberen Atemwege verursacht.

Plötzlich entwickeln Sie eine sekundäre, bakterielle Infektion. Nun können sich Antibiotika negativ auf Sie auswirken und dazu führen, dass die Körperchemie sauer wird, so dass Sie jetzt Hautausschläge und andere Dinge bekommen, dass Ihre Leber voller Gifte ist und durch die Haut durchschlägt; Sie bekommen hypoallergene Reaktionen in Verbindung mit den anderen Chemikalien.

Ich habe Kolleginnen und Kollegen auf den Bahamas, Bermuda, Toronto, British Columbia, und alle berichten über die gleichen bizarren Keime aus der Atmosphäre. Was los ist, ist einfach abscheulich.

Von jetzt auf gleich sind Menschen völlig aus dem Gleichgewicht und mit zwei, drei oder vier mikrobiellen Co-Faktoren infiziert sowie von einer Vielzahl von verschiedenen Chemikalien vergiftet.. Sie haben dann jemand, der chronisch krank sein wird.

Die schwarzen Kassen
“Die Frank Church-Kongressanhörungen von 1975 legten die Verträge der Central Intelligence Agency (CIA) mit Herstellern von biologischen Waffen offen – Litton Bionetics und Army Corp of Engineers, die verschiedene biologische Waffen entwickelten und gegen die Bevölkerung verwendeten. Alles im Rahmen verdeckter Operationen, durch die sie finanziert wurden und der Kongress nie erfuhr, wo dieses Geld in Wirklichkeit hinging. Es sind die schwarzen Kassen”, sagt Horowitz.

“Und in der Arena der modernen Kriegsführung, wo Experten in biologisch-chemischer Kriegsführung einladen und die Möglichkeiten diskutieren, die sich heutzutage ideal zum Kriegführen eignen, um einen Feind wirklich auszuschalten, wollen sie Menschen nicht töten. Sie wollen Menschen, die chronisch krank sind und auf den Staat angewiesen und die Ressourcen des Landes in Anspruch nehmen. Dann können sie zuschlagen mit ihrem militärisch-medizinisch-industriellen Komplex und ihrem internationalen medizinisch-pharmazeutischen Kartell. Dann verkaufen sie diesen besiegten Ländern all die Pharmazeutika und chemischen Produkte, die sie benötigen, um den Anschein von Gesundheit aufrechtzuerhalten.

Sie sind völlig erschöpft. Sie können kein Militär aufstellen. Sie erzeugen Abhängigkeit und schwächen damit die Bevölkerung, und geschwächte Bevölkerungen sind einfach zu steuern. Also haben sie Bevölkerungskontrolle, und sie machen riesige Vermögen damit im Vergleich zur Benutzung von Atomwaffen und Verwüstung der Infrastruktur, die sie nun besitzen. Sie und ihre Kollegen besitzen diese Infrastruktur. Sie wollen nur die Menschen loswerden. Sie wollen nicht die Infrastruktur loswerden.”

Wer ist verantwortlich?
“Worauf ich mich jetzt beziehe, ist Spekulation. Wenn Sie die Analysen der Top-Experten für militärische Kriegsführung lesen, darunter den Bericht vom “Iron Mountain”, dann ist die Familie Rockefeller einer der wichtigsten Akteure bei dieser Verschwörung. Sie sind einer der wichtigsten Akteure beim Welt-Genozid, der Reduzierung der Menschen. Das ist kein Geheimnis mehr.”

(Übersetzung: stopesm.blogspot.com)

Die von Dr. Horowitz beschriebene teuflische Mixtur der Chemtrails-Substanzen führt zu Krankheiten, die der Krankheitsindustrie Riesengewinne beschert. Atemwegserkrankungen stehen in den USA inzwischen auf Platz drei der Todesursachen.

Schlußbemerkung:
So wie sich in diesen Tagen ein heute hochbetagter, ehemals 19-jähriger Buchhalter des Auschwitzer Konzentrationslagers vor Gericht verantworten muß, werden für das unendlich größere Chemtrail-Verbrechen alle Beteiligten (Politiker, Journalisten und auch die Piloten) eines Tages zur Rechenschaft gezogen werden.

(…)

Quelle: https://brd-schwindel.org/moerder-ueber-den-wolken/

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Werbeanzeigen

Schlaganfall- und Attentat-Gerüchte über syrischen Präsidenten – Assad zu 70 Prozent gelähmt?


Im Internet kursieren wilde Gerüchte über den Gesundheitszustand des syrischen Machthabers Baschar al-Assad. Der 51-Jährige habe einen Schlaganfall erlitten und sei zu 70 Prozent gelähmt, heißt es. Andere Medien berichten sogar von einem Attentat auf den syrischen Staatschef.

gettyimages-107540442__1_

Der syrische Präsident Baschar al-Assad soll einen Schlaganfall erlitten haben. Dies berichten mehrere arabische Medien. Vor allem in den sozialen Medien gibt es wilde Gerüchte über den Gesundheitszustand des 51-Jährigen.

Vor zehn Tagen sei Assad wegen eines Augenleidens in ein Krankenhaus eingeliefert worden, heißt es. Nach Komplikationen im Gehirn habe man ihn auf die Intensivstation verlegt. Der syrische Staatschef habe einen Schlaganfall erlitten und sei zu 70% gelähmt, aber bei Bewusstsein.

Anderen Berichten zufolge sei Assad Opfer eines Attentats geworden. Der „Nachrichtenexpress“ berichtet unter Berufung auf die französische Tageszeitung Le Point, dass sein persönlicher iranischer Bodyguard Mehdi al-Yaakubi ihm in den Kopf geschossen habe.

Vor wenigen Tagen schrieb die britische „Independent“ unter Berufung auf den iranischen Journalisten Amir Taheri, dass der syrische Staatschef wegen des „psychologischen Drucks“ an „nervösen Zuckungen am linken Auge“ leide. Demnach sei Assad nach fünf Jahren Krieg und Spannung „entkräftet“.

Der syrische Aljazeera-Journalist Faisal al-Qassem twitterte: Assad sei „sehr krank und bettlägerig“ und zu 70 Prozent gelähmt. Al-Qassem habe diese Informationen aus sicheren Quellen. Dem türkischen Nachrichtenportal dirilispostasi zufolge habe der russische Präsident Wladimir Putin bereits seine Ärzte nach Syrien geschickt.

In der chinesischen Zeitung Xinhua wurden die Berichte über Assads schlechte Gesundheit dementiert: „In einem kurzen Statement aus dem Präsidentenbüro heißt es, die Berichte über die schlechte Gesundheit des syrischen Präsidenten sind unwahr”, so die Zeitung. Assad befinde sich bei „exzellenter Gesundheit”.

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/schlaganfall-und-attentat-geruechte-ueber-syrischen-praesidenten-assad-zu-70-prozent-gelaehmt-a2037321.html

Gruß an Baschar al-Assad, wenn Sie wieder in Echtzeit vor einer Kamera stehen, werden wir alle Klarheit haben.

TA KI

Türkischer Straftäter raste Polizist (52) nieder


tuerkischer-straftaeter-raste-polizist-52-nieder-es-war-ein-haeftling-story-530975_630x356px_3147097a6bbd9c9a2a8ad9280b56f362__biker-s1260_jpg

Für Entsetzen hat der Fall rund um einen 52 Jahre alten Polizisten in Wien gesorgt, der am frühen Donnerstagabend von einem Biker niedergefahren und schwerst verletzt wurde. Mittlerweile dürfte klar sein, warum der Motorradfahrer mit seiner 170 PS starken Maschine vor der Polizei flüchtete und dabei keinerlei Rücksicht und sogar Opfer in Kauf nahm: Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Häftling.

Wie die Justiz am Freitagvormittag mitteilte, habe sich der Mann in gelockertem Vollzug befunden. Entgegen erster Meldungen der Polizei, wonach der Verdächtige ein 16- Jähriger sei, hieß es nun seitens der Justiz, es handle sich um einen 29- Jährigen. Dieser habe wegen Drogen- und Eigentumsdelikten in der Justizanstalt Hirtenberg insgesamt rund sechs Jahre zu verbüßen gehabt.

Der Grund für die unterschiedlichen Angaben rund um das Alter des Verdächtigen: Er hatte den Ausweis seines Bruders bei sich.

Türkischer Straftäter raste Polizist (52) nieder (Bild: Bernhard Schiel) Das Motorrad gehört einem Verwandten des Verdächtigen. Für das Bike gibt es jedoch keine Straßenzulassung, auch besitzt der 29- Jährige keine Lenkberechtigung dafür.

Mittlerweile wurden auch Details rund um die Wahnsinnstat des Mannes bekannt. Wie berichtet, war der Motorradfahrer am Donnerstag im Bezirk Floridsdorf einer Polizeistreife davongerast, die den Mann aufhalten wollte. Nach einer kurzen, aber überaus rasanten Verfolgungsjagd laut Informationen der „Krone“ donnerte der Verdächtige mit rund 200 km/h über die Prager Straße kam es in der Rußbergstraße an der Ecke Strebersdorfer Straße zum blutigen Drama.



Ein 52- jähriger Beamter wollte sich dem Flüchtenden in einer Tempo- 30- Zone in den Weg stellen und ihn so zum Anhalten zwingen. Der Biker, der zu diesem Zeitpunkt immer noch mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 km/h unterwegs gewesen sein soll, raste jedoch weiter auf den Uniformierten zu und stieß ihn nieder. Danach kam er selbst zu Sturz.

52- Jähriger ringt im Krankenhaus mit dem Tod

Der 52- Jährige wurde unter anderem mit massiven Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, wo ihm zudem ein Bein amputiert werden musste. Über Nacht habe sich sein Zustand offenbar weiter verschlechtert, erklärte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Freitagvormittag. Der Beamte ringe mit dem Tod.

Quelle: http://www.krone.at/oesterreich/tuerkischer-straftaeter-raste-polizist-52-nieder-es-war-ein-haeftling-story-530975

Gruß an die Erwachten

TA KI

Schwangere zur Kasse gebeten, Flüchtlinge gratis versorgt


schwangere frau

Das heimische Gesundheitssystem scheint endgültig dem Ende zuzugehen und der ohnehin anständig zahlende Bürger wird dafür nocheinmal zur Kasse gebeten. Unzensuriert.at erreichen immer wieder haarsträubende Berichte über heillos überfordertes Spitalspersonal und dubiose Verfahren mit Patienten. Von einem solchen Fall kann auch eine junge Mutter berichten, die zur Geburt ihres ersten Kindes auch gleich eine saftige Rechnung präsentiert bekam.

Junge Familie zur Kassa gebeten

Gerade beim ersten Kind sind viele junge Eltern verunsichert, was alles auf sie zukommt. Angefangen von der Anmeldung im Krankenhaus (am besten noch vor der 12. Woche), bis hin zu unzähligen teuren Untersuchungsverfahren, wird man vor so einige Hürden gestellt. Spielt dann die Gesundheit einmal nicht so mit wie man gerne möchte, wie hier im Fall einer Unzensuriert-Leserin, muss man sich auch über Schulden Sorgen machen.

Als Frau J. im Juni dieses Jahres ein Magen-Darm-Virus aufschnappte und noch dazu bereits im sechsten Monat schwanger war, kontaktierte ihr Mann nach andauerndem Krankheitsverlauf den Ärztenotdienst. Lediglich um abzuklären, welche Medikamente J. in der Schwangerschaft einnehmen darf und was man in ihrem Fall am Besten tun sollte, wollte man mit einem Arzt vom Wochenenddienst sprechen.

Am anderen Ende der Leitung schickte man jedoch prompt einen Rettungswagen, da dies angeblich Standard wäre bei Schwangerschaften. Obwohl ausdrücklich von Seiten der Familie J. darauf hingewiesen wurde, dass dies nicht nötig sei, trafen wenig später zwei engagierte junge Sanitäter ein und stellten fest, dass die Patientin tatsächlich nicht mitkommen müsse, sich aber melden sollte, wenn sich ihr Zustand verschlimmern würde. Eine Auskunft, welches Medikament sie nehmen dürfe erhielt sie allerdings nicht und die jungen Herren vom Roten Kreuz machten sich wieder von Dannen.

Asylwerber werden gratis versorgt

Als wenige Monate später das gemeinsame Kind auf die Welt kam, flatterte auch ein Brief mitsamt saftiger Rechnung nach Hause. In diesem wurde Frau J. aufgefordert, knappe 650 Euro für die Leerfahrt des Rettungswagens zu zahlen, da sie damals immerhin nicht mitgekommen sei. Nach einer sofortigen Reklamation bei der Wiener Rettung wurde sie freundlich und verständnisvoll von der Dame an die Wiener Krankenkasse verwiesen. Die Problematik sei bekannt, von Seiten des Versicherers wird allerdings in solchen Fällen immer darauf bestanden, dass der Einsatz gezahlt wird.

Erst nach beschwerlichen Behördenwegen nur wenige Tage nach der Geburt und einer Vorstellung beim zuständigen Amtsarzt, wurde die Forderung schließlich eingestellt. Genau zu jener Zeit sah sich Österreich einem massiven Ansturm an Flüchtlingen ausgesetzt, die jegliche Leistungen des heimischen Sozialsystems und noch weitere Unterstützungsformen ohne Bezahlung erhielten.

Quelle:https://www.unzensuriert.at/content/0019451-Schwangere-zur-Kasse-gebeten-Fluechtlinge-gratis-versorgt

Gruß an die, die sich wehren

TA KI

Millionen überflüssige Klinikaufenthalte


Zwei Millionen Patienten kommen jährlich ins Krankenhaus, obwohl sie ambulant behandelt werden könnten. Das ist nicht nur teuer, sondern auch belastend und möglicherweise schädlich für die Kranken.

on Guido Bohsem, Berlin

Nach Einschätzung der Kassenärzte kommt es in Deutschland pro Jahr zu etwa zwei Millionen Einweisungen ins Krankenhaus, obwohl diese Patienten ebenso gut bei einem niedergelassenen Arzt hätten behandelt werden können. Diese Zahl ergibt sich aus einer Untersuchung des IGES-Instituts, die der Süddeutschen Zeitung vorliegt. Die Wissenschaftler untersuchten dabei vor allem Fälle, in denen es zu Krankenhaus-Aufenthalten von lediglich bis zu drei Tagen gekommen war und der Patient selbst die Klinik aufsuchte.

Durch die hohe Zahl der Fälle ergeben sich enorme Kosten für das Gesundheitssystem. Denn die ambulante Behandlung kostet im Schnitt etwa 60 Euro, während die Kassen für eine dreitägige Behandlung im Krankenhaus zwischen 1000 und 1500 Euro zahlen.

Jeder Klinikaufenthalt ist mit Risiken verbunden – der Infektion mit Keimen

Die fragliche Behandlung im Krankenhaus unterscheidet sich nach der Studie in der Regel dabei nur wenig von der ambulanten Behandlung in einer Arztpraxis, heißt es in dem Gutachten weiter. Die Klinikärzte operierten nur selten, sondern stellten in den allermeisten Fällen lediglich Diagnosen. Untersucht wurden dabei Fälle, in denen plötzlich auftauchende Beschwerden die Ursache für den Weg ins Krankenhaus waren oder etwa Auswirkungen von chronischen Krankheiten.

Die Untersuchung zeige, dass eine Verringerung der Zahl der Krankenhaus-Aufenthalte möglich sei, sagte der Geschäftsführer des Instituts für die Kassenärztliche Versorgung (ZI), Dominik von Stillfried. Dies habe enorme wirtschaftliche Konsequenzen. „Durch die vermeidbaren Klinikfälle entstehen hohe Belastungen für die Beitragszahler – Geld, das besser an anderer Stelle ausgegeben würde.“

Doch nicht nur materiell entstehen durch die unnötigen Krankenhaus-Aufenthalte Schäden. Laut Stillfried brächten sie vor allem auch eine hohe psychische Belastung für die Patienten und ihre Angehörigen mit sich, wenn nicht sogar Gefahren: „Eine Behandlung im Krankenhaus ist in diesen Fällen oft mit unnötigen Ängsten verbunden.“ Zudem sei jeder Klinikaufenthalt auch immer mit Risiken verbunden. „So können sich dort insbesondere ältere Menschen leicht mit Keimen infizieren, die nur schwer zu behandeln sind.“

Laut Studie zeigt es sich, dass die Menschen eher ins Krankenhaus gehen, wenn die Versorgung durch Fachärzte in ihrer Wohngegend nicht ausreichend ist. Hier zeige sich der Vorteil des dichteren Netzes in den Großstädten, so Stillfried. Doch es gibt auch Nachteile. „Wer sich in der Großstadt in eine Klinikambulanz begibt, läuft aber ein deutlich höheres Risiko, unnötig für ein paar Tage im Krankenhaus bleiben zu müssen.“

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/studie-teure-diagnosen-1.2520142

Gruß an die alternativen Heilangebote

TA KI

Der Warteraum


thewaitingroomIm Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist es leider auch möglich, im Warteraum eines Krankenhauses zu sterben. Diagnose: Keine Krankenversicherung. In diesem mehrfach ausgezeichneten Film geht es um den täglichen Überlebenskampf verzweifelter Patienten ohne Krankenversicherung. Wer kein Geld hat wird gar nicht erst aufgenommen. Diese ausgezeichnete Doku zeigt einen schonungslosen Blick in den Wartesaal eines amerikanischen Hospitals.

Quelle: http://www.seite3.ch/Voll+krass+Doku+Der+Warteraum+de+/638974/detail.html

Gruß an die Menschlichkeit

TA KI

 

Killerkeime im Krankenhaus


superkeimeJedes Jahr infizieren sich in deutschen Kliniken bis zu 1,5 Millionen Patienten mit Bakterien. Bis zu 40’000 Menschen sterben jährlich durch multi-resistente Keime, die durch Antibiotika nicht mehr zu bekämpfen sind. Diese Killer-Keime töten mehr Menschen pro Jahr als HIV/AIDS und Verkehrsunfälle zusammen. Das Gesündeste also ist, einem Krankenhaus weit fern zu bleiben. Sehen Sie dazu diese spannende Arte-Doku.

Quelle:http://www.seite3.ch/Voll+krass+Doku+Killerkeime+im+Krankenhaus/513987/detail.html

Gruß an die Heiler

TA KI