Ein Ehepaar sitzt abends im Bett und beide lesen. Dann beginnt sie zu sprechen:


Frau:

„Wenn ich sterben sollte, würdest Du nochmal heiraten?“

Mann:

„Aber nein, auf keinen Fall.“

Frau:

„Warum nicht, gefällt Dir die Ehe nicht?“

Mann:

„A… aber natürlich, Schatz.“

Frau:

„Und warum würdest Du dann nicht mehr heiraten?“

Mann:

„Ja, okay, ich würde wieder heiraten.“

Frau (mit verletztem Blick):

„So, würdest Du also.“

Mann:

stöhnt.

Frau:

„Würdet ihr in unserem Haus leben?“

Mann:

„Ja, das Haus ist doch toll.“

Frau:

„Würdest Du mit ihr in diesem Bett schlafen?“

Mann:

„Äh, ja, na klar. Wo sonst?“

Frau:

„Würdest Du sie mein Auto fahren lassen?“

Mann:

„Sicher, das ist doch fast neu.“

Frau:

„Würdest Du ihr Foto in Dein Portemonnaie stecken?“

Mann:

„Das wäre wohl angebracht, ja.“

Frau:

„Würdest Du ihr meinen Schmuck geben?“

Mann:

„Nein, sicherlich hätte sie ihren eigenen.“

Frau:

„Würdest Du mit ihr zum Golf gehen?“

Mann:

„Klar, das hat uns beiden doch immer Spaß gemacht.“

Frau:

„Und würde sie dann meine Golfschläger benutzen?“

Mann:

„Nein, sie ist Linkshänderin.“

Frau:

schweigt.

Mann:

„Verdammt!“

Gruß an die Humorvollen

TA KI

Ein Ehepaar besucht jedes Jahr eine Luftfahrtmesse


…und jedes Jahr sagt der Mann zu seiner Frau:

„Liebling, ich will mit dem Helikopter fliegen.“

Und jedes Mal antwortet seine Frau:

„Ich weiß, Schatz, aber das kostet 50 Euro, und 50 Euro sind 50 Euro! “

Eines Tages sind die beiden wieder auf der Messe und der Mann sagt:

„Liebling, ich bin 85 Jahre alt. Wenn ich jetzt nicht mit dem Helikopter fliege, werde ich vielleicht nie wieder die Gelegenheit dazu haben.“

Darauf sagt die Frau:

„Schatz, das kostet 50 Euro, und 50 Euro sind 50 Euro!“

Zufällig bekommt der Hubschrauberpilot das Gespräch des Paares mit und sagt:

„Ich mache Ihnen ein Angebot: Ich mache eine kleine Spritztour mit Ihnen und wenn Sie es schaffen, den ganzen Flug still zu sein, werde ich Ihnen nichts berechnen. Aber beim leisesten Ton, den Sie von sich geben, werden 50 Euro fällig.“

Das Ehepaar ist einverstanden und es geht los. Der Pilot legt die waghalsigsten Manöver hin, die er kennt, aber von seinen Passagieren hört er keinen Ton. Zum Schluss holt er nochmal alles aus seiner Maschine raus, aber trotzdem hört er kein Sterbenswort von seinen Fluggästen.

Als sie wieder am Boden sind, dreht sich der Pilot zum Ehemann um und sagt:

„Mein lieber Scholli, ich habe wirklich alles versucht, um Sie zum Kreischen zu bringen, aber Sie sind ganz ruhig geblieben. Ich bin beeindruckt!“

Der Mann sagt:

„Um ehrlich zu sein, ich hätte fast was gesagt, als meine Frau rausgefallen ist, aber wissen Sie, 50 Euro sind 50 Euro!“

Gruß an die Humorvollen

TA KI

Eine Frau steht vor ihrem Mann


Eine Frau steht vor ihrem Mann und fragt:

„Hast du jemals 20 Euro total zerknittert gesehen?“

„Nein“,

antwortet er verwirrt.

Sie lächelt ihn verführerisch an, öffnet die obersten Knöpfe ihrer Bluse und greift langsam tief in ihr Dekolleté. Daraus zieht sie einen völlig zerknüllten Geldschein hervor.

Dem Mann gefällt das sehr. Er nimmt den Schein und strahlt.

Dann fragt sie:

„Und hast du schon mal 50 Euro völlig zerknüllt gesehen?“

Voller Aufregung verneint er.

Sie zieht langsam ihren Rock ein Stück hoch und befördert einen völlig zerknitterten Geldschein ans Tageslicht.

Er nimmt die Banknote und atmet hastig vor Erregung.

„Und nun“,

haucht sie ihm ins Ohr,

„sag mir doch, ob du schon einmal 30.000 Euro total zerknüllt gesehen hast?“

Mit zittriger Stimme sagt er:

„Nein, o nein. Das muss ich unbedingt sehen!“

Sie antwortet:

„Dann schau mal in die Garage.“

Gruß an die Lachenden

TA KI

Eine Ente geht zum Mittag in eine Kneipe und bestellt ein Bier und ein Chili con Carne.


Der Wirt ist völlig von den Socken und stammelt:

„Verdammt, Du bist ’ne Ente!“

„Na Deine Augen funktionieren immerhin“,

antwortet die Ente.

„Und Du sprichst!“

Die Ente antwortet genervt:

„Und Deinen Ohren geht’s offenbar auch gut. Dann könntest Du mir ja bitte endlich mein Mittagessen bringen, wenn es keine Umstände macht.“

Der Wirt entschuldigt sich, zapft ein Bier, holt einen Teller Chili und sagt:

„Es ist nur so, dass ich hier noch nie eine Ente zu Gast hatte. Was machst Du denn hier in der Gegend?“

Die Ente antwortet versöhnlich:

„Ich arbeite da drüben in dem neu gebauten Haus als Fliesenleger.“

Der Wirt platzt vor Neugier, aber die Ente holt eine Zeitung hervor und möchte nicht mehr gestört werden. Sie trinkt ihr Bier, isst ihr Chili, bezahlt und geht.

So geht es tagein, tagaus, zwei Wochen lang. Bis eines Tages ein Zirkus in die Stadt kommt.

Der Zirkusdirektor kommt zufällig in die Kneipe und der Wirt spricht ihn an:

„Sie sind doch vom Zirkus, oder? Ich hätte da eine Sensation für Sie. Eine sprechende Ente, die Bier trinkt und Zeitung liest!“

Begeistert sagt der Zirkusdirektor:

„Hier ist meine Visitenkarte, geben Sie sie bitte der Ente. Den Vogel muss ich kennenlernen!“

Am nächsten Tag kommt die Ente wieder zum Mittag und sagt:

„Hallo, Wirt. Chili und Bier bitte, zum letzten Mal. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen und ich muss mir was Neues suchen.“

Der Wirt antwortet:

„Ich hätte da genau das Richtige. Der Zirkus hat Interesse an Dir.“

„Der Zirkus?“,

fragt die Ente.

„Ja, genau“,

sagt der Wirt.

„Der mit dem riesigen Zelt?“

„Der mit dem riesigen Zelt!“,

wiederholt der Wirt.

Die Ente fragt weiter:

„Da, wo alle Tiere in Käfigen stecken und die Menschen in Wohnwagen hausen?“

„Exakt“,

antwortet der Wirt.

„Und das Zelt ist aus riesigen Planen, das Dach sowieso?“,

fragt die Ente.

„Ganz genau“,

sagt der Wirt.

Die Ente fragt:

„Und wozu in drei Teufels Namen brauchen die einen Fliesenleger?“

Gruß an die Humorvollen

TA KI

Ein Gynäkologe ist seines Berufs überdrüssig, also sucht er einen neuen Job.


Da er nachweislich sehr geschickt mit den Händen umgehen kann, beginnt er eine Ausbildung zum Automechaniker. Er ist mit Begeisterung dabei und wird bald zur praktischen Prüfung zugelassen.

Die Prüfung läuft wie geschmiert und schließlich wird ihm das Ergebnis verkündet:

Bestanden mit 150 %.

Er glaubt, dass da ein Fehler vorliegt, und fragt den Prüfer, ob das mit rechten Dingen zugeht.

Der Prüfer sagt:

„Guter Mann, Sie haben während der Prüfung einen Motor fehlerfrei auseinandergebaut. Das ergibt 50 % der Gesamtnote. Anschließend haben Sie den Motor fehlerfrei wieder zusammengebaut, nicht ein Schräubchen blieb übrig. Das waren die nächsten 50 % der Note.“

Der Gynäkologe ist verwirrt und grübelt.

Nach einer Pause fügt der Prüfer schließlich hinzu:

„Und ich habe Ihnen 50 % extra gegeben, weil Sie das alles durch den Auspuff gemacht haben. Das habe ich in 40 Dienstjahren noch nicht erlebt.“

Gruß an die Humorvollen

TA KI

Künstliche Intelligenz


Amerikanische Wissenschaftler haben einen Supercomputer entwickelt, der angeblich alles wissen soll!

Ein Kauf-Interessent möchte ihn natürlich vor dem Kauf testen und stellt eine Testfrage:

„Wo ist mein Bruder zur Zeit?“, 

will er vom Computer wissen.

Die Wissenschaftler geben die Frage ein und der Computer rechnet dann druckt er aus:

„Ihr Bruder sitzt in der Maschine LH474 nach Peking! Er will dort mit der Firma Osuhushi einen Vertrag in Höhe von 2 Mio. Dollar abschliessen über die Lieferung von…“ [weitere diskrete Informationen folgten].

Der Käufer war begeistert aber wollte noch einen Test haben und will wissen:

„Wo ist mein Vater zur Zeit?“

Wieder rechnet der Computer und druckt aus:

„Ihr Vater sitzt am Mississippi und angelt!“

„Haa!“

schreit der Käufer:

„Wußte ichs doch, daß er nicht alles weiß!

Mein Vater ist seit 5 Jahren tot!“

Die Wissenschaftler sind bestürzt, überlegen und geben dann die Frage nochmal zur Kontrolle ein. Der Computer rechnet länger und druckt:

„Tot ist der GATTE IHRER MUTTER!

Ihr VATER sitzt am Mississippi und angelt!“

Gruß an die Lachenden

TA KI

Ein Luxus-Kreuzfahrtschiff macht sich bereit zum Auslaufen, als der Antrieb ausfällt.


 Alle Mechaniker an Bord versuchen, die Motoren wieder zum Laufen zu bringen, aber ohne Erfolg. Also fragt der verzweifelte Kapitän die Passagiere, ob sich unter ihnen ein Mechaniker befindet. Darauf meldet sich ein alter Seebär und sagt:

„Ich habe 50 Jahre als Marine-Mechaniker gearbeitet, vielleicht kann ich Ihnen helfen.“

Sie führen ihn in den Maschinenraum. Nachdem er sich die Motoren ein paar Minuten angesehen hat, nimmt er einen Hammer, geht zu einem der vielen Rohre und schlägt mit dem Hammer drauf. Ratternd erwachen die Motoren zu neuem Leben und laufen einwandfrei, als wären sie nie kaputt gewesen.

Der Kapitän bedankt sich überschwänglich bei dem Mann und sagt:

„Schreiben Sie einfach eine Rechnung und ich werde persönlich dafür sorgen, dass man Sie angemessen dafür belohnt, dass Sie diese Reise gerettet haben.“

Der alte Seebär kritzelt etwas auf ein Blatt Papier und gibt es dem Kapitän. Darauf steht:

„Mit Hammer auf Motor schlagen – 10.000 €.“

Der Kapitän ist außer sich.

„Ich weiß zu schätzen, was Sie getan haben, aber wie können Sie für einen Hammerschlag diese horrende Summe verlangen?“

Der Seemann nimmt das Blatt Papier, schreibt noch etwas darauf und gibt es dem Kapitän zurück. Jetzt ist zu lesen:

„Mit Hammer auf Motor schlagen – 5 €. Die genaue Stelle am Motor kennen, auf die gehauen werden muss – 9.995 €.“

Gruß an die Humorvollen

TA KI