Sam Hess


Der ehemalige Förster Sam Hess, spricht über seine Gabe verstorbenen Seelen zu sehen und ihnen aus der „Zwischenwelt“ zu helfen.
Er ist überzeugt, wir sind nicht unser Körper.

Gruß an die Erkennenden
TA KI

Das schöpferische Universum — Rupert Sheldrake


Die Theorie der morphogenetischen Felder und der morphischen Resonanz.

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema Bewusstsein. Wieso? Wir leben in einer Zeit, in der die Menschheit zunehmend zu Getriebenen ihrer Umwelt werden. Getrieben von immer mehr Leistungsdruck, Existenzängsten, Zeitmangel und Vereinsamung. Sie sind sich dessen meist nicht bewusst, oder können einfach nicht umdenken. Aber wenn wir erkennen, dass unser Bewusstsein unsere Realität, also unser Leben, beeinflusst, dann können wir dies ändern. Viele Menschen haben sich bereits auf den Weg gemacht und wollen mehr über die Funktionsweise unseres Bewusstseins erfahren. Denn wenn wir diese verstehen, dann können wir unser Leben positiv beeinflussen und werden selbst Schöpfer unserer Realität.

Die Wissenschaft forscht mit Hochdruck daran, das Bewusstsein zu ergründen. ABER! Ja, hier müssen wir kritisch hinterfragen. Wie arbeitet unsere Wissenschaft? Wo sind ihre Grenzen? Baut die Wissenschaft ihre Erkenntnisse nicht vorwiegend auf Dogmen, also Glaubenssätze auf? Wird sie dadurch zu einer Art neuen Religion? Der britische Wissenschaftler, Rupert Sheldrake, wird sich bei unserer Reise mit diesem Thema auseinander setzen. Als scheinbar naive Kinderfragen formuliert er die Dogmen, und gibt diese an die Wissenschaft zurück. Er entlarvt die „selbstverständlichen“ Gewissheiten in all ihrer Unzulänglichkeit. Diese widersprechen zunehmend neuen und neuesten Erkenntnissen und Theorien der Wissenschaft selbst — die dennoch von ihrer materialistischen Basis noch immer nicht lassen will. Seit der Erschütterung durch die Quantentheorie mehren sich in Physik, Biologie, Medizin und Kosmologie eher die Rätsel als die Gewissheiten.

Gruß an die Erwachenden
TA KI

Anke Evertz: Licht und Fülle ins Leben bringen


Anke Evertz hat nach einer neutägigen Nahtoderfahrung eine ganz neue Lebensqualität in Ihrem Leben erfahren dürfen. Heute lebt sie im Jetzt und in der Fülle. Warum ist dieses Ideal für uns Menschen im Normalfall so schwer zu erreichen?

Ein großer Verhinderer ist unser Verstand, der sich seine eigene Welt wie eine Blase um uns herum erschafft. Und wir machen dann den Fehler, die Innenseite der Blase als unser Universum zu deuten.

Bei Ankes Wandlungsprozess nach der NTE ging es viel um die Frage: Was will das Leben, was will meine Seele von mir? Es war weniger ein Wollen, eher ein Schauen. Sie lernte, immer mehr dem Leben zu vertrauen. In der Stille sein, wach sein sind erste Hilfsmittel, in dieses Bewusstsein zu kommen…

Gruß an die Erwachenden
TA KI

Anke Evertz: Durch Nahtoderfahrung in ein erfülltes Leben


Anke Evertz erlebte vor knapp zehn Jahren nach einem Brandunfall eine neun Tage währende Nahtoderfahrung, in der ihr zahlreiche Dimensionen und Gesetzmäßigkeiten der geistigen Welt gezeigt wurden. Sie erfuhr sich aus dem Körper schwebend, begleitet von einem geistigen Führer, erlebte den für NTE typischen Lebensfilm, erfuhr auf humorvolle Weise die Wirkung von Gedanken und schwebte schließlich in nicht mehr beschreibbare Ebenen kosmischen Einsseins. Immer wieder besuchte sie ihren Körper und entschied sich schließlich, nachdem sie gebeten hatte, all die Erinnerungen aus der Reise weiter erinnern zu können, in ihr irdisches Leben zurückzukehren. Nun erlebte sie auch ihren Körper als eins mit der Quelle. Neun weitere Jahre waren nötig, all das Wissen in ihr Leben zu integrieren und darüber sprechen und schreiben zu können.

Schon seit frühester Kindheit stellte sich Anke Evertz tiefgehende Fragen über den Sinn des Lebens, die ihr allerdings niemand wirklich beantworten konnte. Das änderte sich schlagartig: Im September 2009 erlebte sie infolge eines Brandunfalls eine außergewöhnlich umfassende Nahtoderfahrung. Die beeindruckenden Erkenntnisse, die sie in dieser Zeit erhielt, veränderten ihren Blick auf das Leben und unseren Körper vollkommen. Nachdem sie ihr eigenes, unerschöpfliches Potential erst einmal erfahren hatte, war es ihr nicht mehr möglich, in ihre frühere, begrenzte Denk- und Lebensweise zurückzukehren. Seither erlebt sie das Leben als ein einziges Wunder und teilt ihre Erfahrung in Kursen und Seminaren mit anderen Menschen. Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt in der Nähe von Ingolstadt.

https://anke-evertz.de/

Gruß an die Aufmerksamen
TA KI

 

Menschen, die nach ihrer Rückkehr aus dem Jenseits, ÜBERMENSCHLICH geworden sind!


In der Welt in der wir heute leben, gibt es viele Menschen mit Fähigkeiten, die alle Erwartungen übertreffen und die Grenzen des Unmöglichen überschreiten. Aus wissenschaftlicher Sicht werden NTE- oder Nahtoderfahrungen als solche bezeichnet, bei denen eine Person für einen unbestimmten Zeitraum am Rande des Todes oder klinisch tot war und danach wieder ins Leben zurückgekehrt ist. Es gab jedoch auch vereinzelt Fälle von Menschen, die mit unglaublichen Fähigkeiten zurückgekehrt sind, die sie vorher nicht hatten.

Gruß an die Erkennenden
TA KI