Was passieren kann wenn du deine Zähne mit Meersalz und Natron putzt


Die Zähne zu putzen mit Meersalz und Natron ist eine sichere und natürliche Methode um sicherzustellen, dass du starke Zähne und Zahnfleisch hast, Zahnablagerungen beseitigst und dich vor Mundgeruch schützt.

Sowohl einzeln als auch zusammen verwendet, sind Meersalz und Natron (Natriumbikarbonat) kostengünstige und bewährte Mittel für die Zahnpflege.

Lass uns über Meersalz sprechen

Kalzium, Magnesium, Silizium, Phosphor, Natrium, Nickel, Eisen – nur einige wenige Spurenelemente und Mineralien, die im Meersalz vorkommen. Diese Nährstoffe stärken das Zahnfleisch, schützen vor Zahnfleisch- und Mundgeruch und können deine Zähne im Laufe der Zeit sogar aufhellen.

Jodhaltiges Meersalz hat antibakterielle Eigenschaften und neutralisiert Säuren im Mund. Salz schafft eine antibakterielle Barriere, die deinen Zahnschmelz schützt.

Du kannst entweder eine feuchte Zahnbürste in einen halben Teelöffel Meersalz tauchen und deine Zähne putzen, wie du es gewohnt bist … oder du kannst sie mit einer Salzwasserlösung spülen. Mische einen halben Teelöffel Meersalz mit vier Unzen warmem Wasser.

Lass das Salz auflösen und schwenke die Lösung 30 Sekunden lang in deinem Mund. Achte darauf, es heraus zu spucken und nicht hinunter zu schlucken, wenn du fertig bist! Eine Salzwasserspülung hilft, geschwollenes, entzündetes Zahnfleisch zu beruhigen und Bakterien im Mund wegzuspülen (Zitronen und Natron zerstören Krebszellen, doch die Pharma schweigt!)

Lass uns über Natron sprechen

Backpulver wird seit langem als natürlicher Weg zur Aufhellung von Zähnen gepriesen. Es ist grob genug, um deine Zähne von Zahnstein und Plaque zu reinigen, ohne so abrasiv zu sein, dass es deinen Zahnschmelz abnutzt.

Natriumbicarbonat ist stark alkalisch und wirkt Säuren im Mund entgegen (Säuren verursachen Karies), tötet Bakterien und Keime ab und bekämpft Mundgeruch.

Du kannst Natron mit Wasser in eine pastöse Konsistenz mischen, um die Zähne zu reinigen. Oder du kannst Natron und Salz kombinieren, um deine eigene hausgemachte Zahnpasta zu machen (Natron: Die wunderbare Welt von Bicarbonat und Kohlendioxid).

Wenn du deine traditionelle Zahnpasta nicht vollständig verlieren willst, gib etwas Meersalz und Natron einmal oder zweimal pro Woche auf die bereits vorhandene Zahnpasta als ergänzende Zahnpflege.

Im englischen Sprachraum wird das Hausmittel Natron schon lange ebenfalls gegen gelbe Zähne empfohlen. Natron bietet eine hervorragende natürliche Alternative zur Reinigung der Zähne.

Gib einfach eine Prise Natron Pulver auf die Zahnbürste und putze damit die Zähne. Da Natron eine alkalische Eigenschaft besitzt, werden kariesverursachende Säuren durch Natron reduziert und es entsteht ein angenehmes Gefühl im Mund. Durch die Beschaffenheit des Natron Pulvers wirkt das Zähneputzen mit Natron auch als Peeling für die Zähne (11 Natron-Tricks, die Dir zu Gesundheit und Schönheit verhelfen).

Nutze Natron nicht zu jedem Zähneputzen, da Natron aufgrund seiner Beschaffenheit auch einen Peeling-Effekt inne hat, der bei zu häufigen Gebrauch auch kontraproduktiv wirken kann (ähnlich wie Peeling-Zahncremes).

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen, vor denen du dich hüten solltest?

Laut Dr. Paul H. Keyes D. D. S., klinischer Forscher am Nationalen Institut für Zahnforschung, NEIN! Keyes behauptet:

“In den Jahren, in denen ich Vorlesungen hielt, bat ich Tausende von Zahnärzten und Hygienikern, ihre Hände zu heben, wenn sie jemals eine destruktive Parodontitis persönlich gesehen hatten, die durch regelmäßiges Salz und / oder [Natron] verursacht wurden.

Ich habe noch nie eine Hand gesehen! Und obwohl ich viele solcher Fälle nicht gesehen habe, war die parodontale Gesundheit bei diesen Patienten immer ausgezeichnet.” (Altes Hausmittel: Diese genialen Tricks mit Natron kennen Sie bestimmt noch nicht)

Quellen: PublicDomain/allhealthalternatives.com am 27.09.2018

Quelle

Gruß an die Wissenden

TA KI

7 Mittel gegen Hautprobleme, die schon meine Oma kannte.


In der Kosmetikabteilung finden sich unzählige Cremes, Salben und Pasten, mit denen wir unser Gesicht glanzvoll in Szene setzen können. Doch zu all den Kosmetika aus dem Labor bieten sich zahlreiche natürliche Alternativen an, um das Gesicht zu pflegen und Hautunreinheiten sowie kleine Makel zu beseitigen.

Im Folgenden findest du 7 natürliche Möglichkeiten, deiner Haut mit Lebensmitteln wie Kartoffeln oder Olivenöl etwas Gutes zu tun. Für all diese Anwendungen brauchst du nur zwei Zutaten, manchmal sogar nur eine einzige.

shutterstock/Niloo

1.) Hyperpigmentierung

Dunkle Flecken auf der Haut wie zum Beispiel Altersflecken lassen sich mit einer Mischung aus Kartoffeln und Zitronen aufhellen.

  1. Extrahiere den Saft aus einer Kartoffel.
  2. Mische den Kartoffelsaft zu gleichen Teilen mit Zitronensaft aus einer frisch gepressten Zitrone.
  3. Trage die Mixtur mit einem Wattepad auf die betroffenen Stellen auf.
  4. Warte 20-30 Minuten, bevor die Mixtur mit warmem Wasser abspülst.

Wende die Kartoffel-Zitronen-Mixtur zweimal täglich an, bis sich Resultate zeigen.

2.) UV-Schutz

Avocados sind kein Ersatz für Sonnencremes. Doch als Ergänzung zum Sonnenschutz können sie nachträglich genutzt werden, um der DNA der Haut zugutezukommen, die durch das UV-Licht der direkten Sonneneinstrahlung beschädigt wurde.

Zerdrücke hierfür eine Avocado mit der Gabel und trage den Brei auf die betroffenen Stellen auf, um die Haut nachträglich zu schützen.

shutterstock/Jingjits Photography

3.) Weiterer Sonnenschutz

Auch grüner Tee kann als Ergänzung zum Sonnenschutz dienen. Trage Grüntee-Extrakt auf die Haut auf, bevor du die Sonnencreme aufträgst. Nutze für Letztere am besten Sonnenschutz auf Zinkoxidbasis.

4.) Augenringe

  1. Mische 2 TL Kurkuma-Pulver und 2-3 TL Ananassaft zu einer Paste.
  2. Trage die Paste auf die Augenringe auf und lasse sie ungefähr 10 Minuten einwirken, bevor du sie mit einem weichen Tuch abwischst.

Wiederhole die Anwendung jeden Morgen, bis sich Resultate zeigen.

5.) Vergrößerte Poren

Damit die Haut weicher wird und die Poren sichtbar kleiner werden, hilft ein Gesichtspeeling aus rohem Honig und Meersalz.

  1. Mische Honig und Salz zu gleichen Teilen; jeweils 1 TL von beidem dürfte für 2-3 Anwendungen reichen.
  2. Trage das Peeling auf deine saubere, make-up-freie Haut auf, spare dabei die Augenpartien aus und lasse es ein paar Minuten einwirken.
  3. Mit feuchten Fingern massierst du das Peeling in die Haut ein und wäscht es anschließend mit warmem Wasser ab.

6.) Weichere Haut

Olivenöl lässt sich hervorragend als Gesichtscreme verwenden, damit deine Haut weicher und geschmeidiger wird. Durch das Öl wird die Haut sauberer und – man mag es kaum glauben – weniger fettig.

Trage das Olivenöl hierfür direkt auf das Gesicht auf, spare aber die Augenpartien aus. Der Eigengeruch des Öls könnte jedoch für den ein oder anderen gewöhnungsbedürftig sein.

7.) Akne

Akne lässt sich mit Apfelessig behandeln, der organisch, ungefiltert und nicht pasteurisiert ist sowie Essigmutter enthält.

  1. Mische 1 TL Apfelessig mit 2-3 TL gefiltertem oder destilliertem Wasser.
  2. Trage die Mischung mit einem Wattepad auf deine Haut auf, nachdem du dir zuvor das Gesicht mit Wasser gewaschen hast.
  3. Lasse die Mixtur trocknen, bevor du andere Hautpflegeprodukte auftragen solltest.

Wende die Apfelessigmixtur zweimal täglich an.

.

Quelle: http://www.genialetricks.de/hautprobleme/

Gruß an die Wissenden

.

.

.

TA KI

Ein ganz natürliches und einfaches Mittel gegen Mitesser.


Jeder, der ein bisschen Wert auf ein gepflegtes Äußeres legt, kennt diese kleinen, fiesen Störenfriede nur zu gut. Die Rede ist von Komedonen, im Volksmund auch Mitesser genannt. Dabei handelt es sich um Talgablagerungen, die oftmals gehäuft im Nasen- und Stirnbereich auftreten und mit der Zeit und bei Nichtbehandlung größer und dunkler werden. Obwohl Hautärzte ausdrücklich davor warnen, sie mit bloßen Händen auszudrücken (weil dabei oft Rückstände und Bakterien tiefer in die Haut geschoben werden und dadurch Abzesse entstehen können), greifen doch viele noch zu dieser Methode. Wir zeigen dir nun eine sanfte und vor allem hochwirksame Alternative, wie du das Problem „Mitesser“ ein für alle Mal in den Griff bekommst.

Du brauchst dafür:

  • 1 EL Meersalz
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser

So machst du es richtig:

Gib zuerst das Salz in eine kleine Schüssel. Dann fügst du das Wasser …

… und den Zitronensaft hinzu und rührst alles gut durch. Fertig ist das Anti-Mitesser-Peeling!

Jetzt massierst du diese Tinktur mit den Fingerspitzen sanft auf die betroffenen Stellen um Stirn und Nase. Mache dabei leicht kreisende Bewegungen, dann spürst du den angenehmen Peeling-Effekt. Nach circa 3 Minuten spülst du dein Gesicht mit klarem und lauwarmem Wasser. Fertig!

Das Prinzip dieser Behandlung ist Folgendes: Salz hat von Natur aus eine antibakterielle Wirkung und hilft außerdem dabei, die Poren zu öffnen und Unreinheiten zu beseitigen. Die natürliche Säure der Zitrone bekämpft zusätzlich Keime auf sanfte, aber sehr wirksame Art. Darüber hinaus hat Zitrone eine bleichende Wirkung auf die Haut, was dabei hilft, alte und abgestorbene Hautpartikel dauerhaft zu entfernen. So kann jede Pore buchstäblich wieder tief durchatmen.

Wenn du dieses Peeling ein- bis zweimal pro Woche anwendest, wird deine Haut rasch spürbar frischer. Und Mitesser sind bald vergessen!

Teile diesen Trick auch mit allen deinen Freunden. Schließlich mag jeder das frische Gefühl von gesunder Haut!

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/anti-mitesser-tinktur/

Gruß an die Wissenden

TA KI

Auf immer und ewig: Diese 12 Lebensmittel sind unbegrenzt haltbar.


Viele Konsumenten werfen Lebensmittel weg, sobald diese das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben. Jedoch ist dies oft unnötig, denn anders als das Verbrauchsdatum sagt das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht aus, ab wann ein Lebensmittel verdorben ist, sondern bis wann der Hersteller eine gewisse Qualität garantiert.

Dementsprechend sind viele Produkte weit über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus genießbar, wie die folgende Auswahl von nahezu ewig haltbaren Lebensmitteln beweist.

Miroslav Pesek/shutterstock.com

1. Honig

Sogar in den Pyramiden der alten Ägypter sollen Archäologen antiken Honig gefunden haben, der immer noch genießbar war. Zwar kann er mit der Zeit kristallisieren, doch muss er in diesem Fall nur erhitzt und umgerührt werden, um wieder streichzart zu werden.

Um seine lange Haltbarkeit zu gewährleisten, darf Honig allerdings nicht mit Fremdstoffen wie Brotkrümeln oder Butterresten verunreinigt werden.

2. Butterschmalz

Seine lange Haltbarkeit liegt darin begründet, dass Butterschmalz einen geringeren Eiweiß- und Wassergehalt als Butter hat.

Fon Hodes/shutterstock.com

3. Salz

Abgesehen von Gewürzsalz ist die kristalline Substanz sowohl in Form von Meersalz als auch in Form von klassischem Tafelsalz unverderblich.

Solange es trocken und geschlossen gelagert wird, verklumpt Salz nicht, was aber noch nicht einmal Auswirkungen auf den Geschmack, sondern lediglich auf die Portionierbarkeit hätte.

4. Wasser

Das Mindesthaltbarkeitsdatum auf Wasserflaschen bezieht sich im Grunde eher auf die Flasche selbst, als auf das Wasser. Das Plastik gibt mit der Zeit Weichmacher an das Wasser ab, weswegen es nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr getrunken werden sollte. Kühl und dunkel in Glasflaschen gelagert, verkommt Wasser nicht.

5. Maisstärke

Zu Beginn war Mondamin nichts anderes als Maisstärke. Nach wie vor wird sie in erster Linie zum Eindicken von Flüssigkeiten verwendet. Richtig gelagert verdirbt auch Maisstärke nicht.

6. Nudeln

Solange es sich nicht um Vollkornprodukte handelt, musst du dir auch um die Verderblichkeit von Nudeln keine Sorgen machen. Allerdings sind sie allein wenig wert, so lange du sie nicht im Wasser kochen kannst.

7. Reis

Auch weißer Reis, beispielsweise Basmati, ist ewig haltbar. Das gilt jedoch nicht für braunen und länglichen Naturreis, der einen erhöhten Fettgehalt besitzt.

8. Konserven

Zwar kann sich mit der Zeit die Konsistenz, die Farbe und der Geschmack ändern, im eigentlichen Sinn kann der Inhalt von Konservendosen aber nicht schlecht werden. Ist die Dose allerdings beschädigt, ist die Genießbarkeit nicht mehr gewährleistet.

9. Weißweinessig

Entsprechend gelagert wirst du destillierten Weißweinessig sehr lange zur Salatzubereitung, zum Putzen oder zum Überdecken schlechter Gerüche verwenden können.

10. Ahornsirup

Aufgrund seines hohen Zuckergehalts verkommt Ahornsirup genauso wenig, wie Honig. Sollte er verklumpen, brauchst die Flasche Ahornsirup lediglich in warmes Wasser zu stellen.

11. Zucker

Das süße Pulver lässt kein Bakteriumwachstum zu, weil sich die Einzeller nicht von Zucker ernähren können. Also nicht nur als Bestandteil von Honig und Ahornsirup, sondern auch in Form von braunem Zucker, Puderzucker, Traubenzucker usw. wirst du lange Freude an ihm haben.

12. Spirituosen

Selbst geöffnet werden Schnäpse nicht schlecht. Es dauert häufig sogar Jahre, bis sie ihr Aroma verlieren. Es eilt also nicht, die Flasche Wodka, Rum, Whiskey oder Tequila auszutrinken.

monticello/shutterstock.com

Tatsächlich empfiehlt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe jedem Bürger, stets über einen Lebensmittelvorrat zu verfügen, mit dem man sich im Falle einer Katastrophe – zum Beispiel eines schweren Unwetters oder eines lang andauernden Stromausfalls – mindestens 14 Tage lang ohne Einkauf selbst versorgen kann. Mit diesen 12 Lebensmitteln dürfte man die Apokalypse auch weit nach der zweiten Woche überstehen.

Quelle: http://www.genialetricks.de/endlos-haltbar/

Gruß an die Vorbereiteten

TA KI

7 einfache Mittel zur effektiven Zungenreinigung.


Unsere Zunge ist das Organ, mit dem unserer Lieblingsbeschäftigung schlechthin nachgehen dürfen: dem Essen! Doch dabei bleiben gerne weiße Spuren auf der rauen Oberfläche der Zunge hängen, die nicht selten für unangenehmen Mundgeruch sorgen. Mit den folgenden Mitteln kannst du jedoch dafür sorgen, dass du deine Zunge immer schön sauber hältst.

Backpulver

Befeuchte deine Zahnbürste mit Wasser und streue etwas Backpulver darauf. Damit putzt du dir die Zunge und entfernst nicht nur weiße Schlieren, sondern entfernst dank der antibakteriellen Wirkung auch den störenden Geruch aus deinem Mund.

Pixabay

Meersalz

Durch die scheuernde und antibakterielle Wirkung des Salzes befreist du deinen Mund von Essspuren und erfrischst deinen Atem. Sei vorsichtig, wenn du die kleinen Körner mit Hilfe deiner Zahnbürste auf der weichen Oberfläche deiner Zunge verteilst.

Glycerin

Insbesondere, wenn die weißen Schlieren mit einem trockenen Mund einhergehen, solltest du ein Fläschchen Glycerin neben deiner Zahnbürste platzieren. Damit stellst du auch die angemessene Feuchtigkeit im Mund wieder her. Tunke deine Zahnbürste in das Glycerin und putze ordentlich deine Zunge ab. Danach solltest du dir den Mund mit Wasser ausspülen.

Kokosöl

Kokosöl gehört zu den antimikrobiellen Substanzen, also zu den Stoffen, die die Vermehrungsfähigkeit und Infektiosität von Mikroorganismen reduzieren oder sie ganz abtöten können. Tauche deine Zahnbürste einfach hinein und töte alle überflüssigen Bakterien. Kokosöl hilft auch bei trockenen oder wunden Zungen.

94eab1b6db4167b396a9ed7661dad9de-800x589

Wasserstoffperoxid

Hier ist es wichtig, dass die Lösung nicht höher als 3 Prozent konzentriert ist, da sie dir sonst beim Säubern die Zunge verätzen könnte.

Aloe Vera

Manchmal kann man unter einer leichten Form der Zungenentzündung leiden, die weiße Schlieren verursacht. Dann hilft etwas wundheilende Aloe Vera auf deiner Zahnbürste, die du dann vorsichtig in die Zunge einmassierst.

Kurkuma

Die Kurkuma oder Kurkume, auch Gelber Ingwer, Safranwurzel, Gelb- oder Gilbwurzel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse. Sie stammt aus Südasien. Das Gewürzpulver wirkt antimikrobisch und hilft gegen Entzündungen. Mische einen halben Teelöffel Kurkuma mit zwei Tropfen Zitronensaft, verrühre es und putze dir mit der Substanz die Zunge.

Pixabay

Je nachdem, wie sich deine Zunge anfühlt, kannst du dir das Beste für sie heraussuchen. Ohne Schmerzen und mit tollem Effekt.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/stinkezunge/

Gruß an die Wissenden

TA KI

Winter Badesalz selber machen


Wenn es im Winter draußen kalt ist, haben Körper und Seele ein wohltuendes Bad besonders nötig. Entspannung, Wärme, Kuscheln und Gemütlichkeit, das ist es, wonach sich Körper und Geist in der kalten Jahreszeit sehnen. Wenn Sie Ihr winterliches Badewasser mit dem entsprechenden Badesalz aufpeppen, steht Ihrem Wohlfühlbad nichts mehr im Wege.

Zusätzlich zur Verwendung von Winter Badesalz sollten Sie das Badezimmer auf eine angenehme Temperatur bringen. Schalten Sie leise Musik ein, dimmen Sie das Licht oder stellen Sie Teelichter auf und die Vorbereitung für Ihr ganz privates Spa sind perfekt. Damit Sie auch nach dem Wannenbad nicht frieren, können Sie Handtuch oder Bademantel vorwärmen.

Das winterliche Badesalz ist übrigens auch eine herrliche Geschenkidee für Weihnachten. Verzieren Sie das Gefäß für Ihr selbst gemachtes Winter Badesalz mit kleinen goldenen Sternen, bekleben Sie es mit Watte oder verschönern Sie es mit glänzenden Schleifen.

Natürlich kann das Winter Badesalz verschiedene Wirkungen aufweisen. Ein pflegendes Badesalz, das der im Winter oft trockenen Haut Feuchtigkeit spendet, eignet sich ebenso gut wie ein Salz, das zur Entspannung beiträgt und die Kälte und das raue Winterwetter vergessen lässt. Auch ein Badesalz gegen Erkältung ist im Winter angebracht.

Stärkendes Winter Badesalz

Zutaten für stärkendes Winter Badesalz mit Hautpflegeeffekt:

  • 6 EL Himalajasalz
  • 3 EL Bittersalz (= Magnesiumsulfat)
  • 1 TL Holunderbeersaft
  • getrocknete Rosenblütenblätter
  • 5 Tropfen ätherisches Palmarosaöl

Mischen Sie in einer feuerfesten Schüssel das Himalajasalz mit dem Bittersalz. Geben Sie den Holunderbeersaft dazu und verrühren Sie alles, bis jedes Salzkristall rosa-rot eingefärbt ist. Dann stellen Sie die Schüssel in den Backofen und lassen die Salzmischung bei 50 Grad trocknen.

Anschließend lockern Sie mit einer Gabel eventuell verklumpte Salzkristalle auf. Träufeln Sie nun das ätherische Öl auf das abgekühlte Salz und rühren Sie es gut ein. Verreiben Sie einige Rosenblütenblätter in der Hand und mischen Sie sie ebenfalls unter das Salz. Nun ist Ihr Winter Badesalz fertig und Sie können es in ein dekoratives Gefäß abfüllen.

Achtung: Vergessen Sie nicht Ihr Winter Badesalz zu beschriften. Das Etikett sollte die Inhaltsstoffe enthalten und die Wirkung, die es verspricht.
Winter Badesalz

Winter Badesalz gegen Erkältung

Zutaten für ein Winter Badesalz mit Rosmarin das wärmt und Erkältungsbeschwerden lindert:

  1. 1 kg reines Meersalz
  2. 1 Handvoll getrockneter Rosmarin
  3. 5 Tropfen ätherisches Rosmarinöl
  4. 90 g Milchpulver

Hacken Sie den getrockneten Rosmarin mit einem scharfen Küchenmesser möglichst klein und mischen Sie die Kräuter dann mit dem Meersalz in einer Schüssel. Geben Sie das Milchpulver hinzu und rühren Sie es ebenfalls unter. Zum Schluss füllen Sie die Mischung in ein Glas mit Schraubverschluss und träufeln das ätherische Öl darüber.

Verschließen Sie das Glas, schütteln Sie es einmal kräftig durch und lassen Sie es einige Tage ruhen, damit die Wirkstoffe Zeit haben in das Salz einzuziehen. Anschließend können Sie das selbst gemachte Winter Badesalz entweder selber verwenden, oder hübsch verpackt verschenken.

Wichtig: Das ätherische Rosmarinöl, das auch im getrockneten Rosmarin enthalten ist, kann bei Kindern Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Dieses Badesalz ist nur für Erwachsene geeignet!

 

Weihnachtliches Winter Badesalz

Für ein entspannendes, weihnachtliches Badesalz für kalte Wintertage benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 750 g reines Meersalz
  • 1 EL Mandelöl
  • 3 EL Anis-Samen
  • 2 Zimtstangen
  • 5 Tropfen ätherisches Anisöl
  • 3 Tropfen ätherisches Orangenöl süß

Geben Sie das Meersalz in ein Glas mit Schraubverschluss. Träufeln Sie das Mandelöl und die beiden ätherischen Öle dazu und verschließen Sie das Glas. Nun schütteln Sie das Glas kräftig durch, damit sich die Öle mit dem Salz gut vermischen.

Geben Sie dann die Zimtstangen zusammen mit den Anis-Samen in ein Gewürzsäckchen. Öffnen Sie das Glas mit dem Salz, legen Sie das Gewürzsäckchen hinein und verschließen Sie das Glas wieder. Damit die Wirkstoffe aus den Gewürzen des Gewürzsäckchens ins Badesalz übergehen können, benötigen Sie Zeit. Lassen Sie das Winter Badesalz daher circa 5 Tage ruhen.

Dann öffnen Sie das Glas, nehmen das Gewürzsäckchen heraus und füllen Ihr weihnachtliches Entspannungsbadesalz in ein dekoratives Glas um. Verzieren Sie das Badesalz-Glas mit Weihnachtsdekoration und fertig ist ein sinnvolles, liebevoll selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk.

Zu beachten: Ätherisches Anisöl sollte während der Schwangerschaft nicht angewendet werden. Verschenken Sie dieses Winter Badesalz nicht an Schwangere und machen Sie einen Vermerk auf dem Etikett.

 

Vorbeugendes Winter Badesalz

Zutaten für ein Erkältung vorbeugendes Winter Badesalz:

  1. 250 g feines Meersalz
  2. 125 g Bittersalz
  3. 8 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl
  4. 8 Tropfen süßes Orangenöl

Mischen Sie in einer Schüssel das Meersalz mit dem Bittersalz und dem Glycerin. Füllen Sie die Salzmischung in ein Glas mit Schraubverschluss und träufeln Sie die ätherischen Öle dazu. Verschließen Sie das Glas und schütteln es kräftig durch, damit sich die Öle mit dem Salz vermischen. Lassen Sie das Badesalz ein paar Tage stehen, damit die Wirkstoffe sich gut verteilen können. Dann füllen Sie es in dekorative Gläser um.

Anwendung: Für ein heilsames Bad mit dem Winterbadesalz lassen Sie Ihre Badewanne zu zwei Dritteln mit körperwarmem Wasser (37 Grad) volllaufen. Während das Wasser einläuft, erhitzen Sie zusätzlich einen Liter Wasser auf dem Herd auf circa 50 Grad. Geben Sie in den Liter heißes Wasser 3 gehäufte Esslöffel Badesalz und rühren Sie mit einem Löffel solange, bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann gießen Sie Ihre Mischung in die Badewanne und lassen ein weiteres Drittel körperwarmes Wasser ein.

Quelle: http://www.beautybad.de/badesalz/winter.html

Gruß an die Kreativen

TA KI

So bekämpfst du Migräne und Kopfschmerzen wirksam und natürlich.


Viel zu viele Menschen kennen den Schmerz einer Migräne-Attacke. Allein in Deutschland sind beinahe 18 Millionen Menschen betroffen. Die Schmerzen verhindern ein normales Leben und können bis zu 3 Tage andauern. Doch auch wenn die genauen Ursachen der Anfälle noch unbekannt sind, sind sich doch viele Experten einig, dass Dehydrierung und der Elektrolyt-Spiegel eine wichtige Rolle spielen.

Flickr/kizzzbeth

Dabei reicht Wasser oft nicht aus, um die Elektrolyte wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Denn wenn der Elektrolytespiegel zu niedrig ist, kann dein Körper Wasser auch nicht richtig speichern. Das verhindert, dass dein Herz-Kreislaufsystem rund läuft, was wiederum Nerven und Muskeln beeinträchtigt. Eine Zwischenlösung können Schmerztabletten sein, doch auf Dauer schaden diese dem Körper sehr. Zum Glück haben wir hier ein tolles (natürliches) Hausmittel, mit dem du den fiesen Kopfschmerzen innerhalb von Minuten zu Leibe rücken kannst.

Das brauchst du dafür:

  • 1 Tasse Wasser
  • 2 Teelöffel Himalaya- oder Meersalz
  • Saft von zwei frisch gepressten Bio-Zitronen

Als Behelfslösung kannst du auch normales Speisesalz nehmen, allerdings empfehlen wir ein möglichst natürliches, hochwertiges Salz.

Flickr/abhijittembhekar

So stellst du das Getränk her:

Presse die beiden Zitronen aus und gebe den Saft in ein geeignetes Gefäß. Mische nun Salz dazu und gieße das Wasser hinein. Der Geschmack ist nicht Jedermanns Sache, aber dafür hat es die Mischung echt in sich.

Flickr/usagent

Darum funktioniert es:

Zitronen sind ja allgemein als wahre Vitamin-C-Bomben bekannt. Gleichzeitig enthalten sie viele Antioxidantien und regen die Bildung von stresssenkenden Botenstoffen an. Das Himalayasalz enthält bis zu 84 Wirkstoffe. Diese verbessern die Durchblutung, regulieren den Säuregehalt der Zellen und regen die Bildung des Glückshormons Serotonin an. Kombiniert können die Wirkstoffe dazu beitragen, schnell und wirksam gegen Migräne-Anfälle zu  helfen. Also, wenn du das nächste Mal von Kopfschmerzen oder Migräne geplagt wirst, probier es einfach mal mit dieser Mischung. Dein Kopf wird es dir danken.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/mittel-gegen-migraene/

Gruß an die Schmerzfreien

TA KI