Die UNO wird zum NATO-Instrument für Aggressionen (Video)


Ramsey Clark
ehemaliger US- Generalstaatsanwalt
14. Oktober 2014

Was in der internationalen Gemeinschaft passiert, ist kein Zufall, und was in Libyen passiert war kein Zufall und was jetz in Syrien und Iran passiert ist kein Zufall. Und was passiert in Syrien und Iran?Wer steckt hinter den Akten von Terrorismus? Was steckt hinter den Attentaten und Ermordungen von Intellektuellen und hohen Beamten in beiden Ländern? Wer baut was genau auf? Und wo ist die Wahrheit in der internationalen Presse?
Wie üblich hat die gehorsame Presse zusammen mit dem UN-Beauftragten für Menschenrechte Navi Pillay es fertiggebracht, dieselben alten Geschichten wieder und wieder aufzutischen und so lange, bis eine naive Öffentlichkeit gehorsam dorthin schwenkte, wo sie zu sein hat, um die kräftig kontrollierte tägliche Medienpackung zu schlucken. Und das funktioniert: die Öffentlichkeit wird die Pläne der Waffen-, Energie- und Banklobbies hinnehmen, die Washington kontrollieren und stellvertretend auch die NATO und US-Alliierten.Warum wisst ihr auch nicht, dass diese klinisch saubere Medienpackung, die euch täglich in den knisternden Zeitungen oder den TV-Nachrichten vorgesetzt wird, das Ergebnis eines finsteren Manipulationsprozesses ist – dem Brainwashing.
Wieviele Leute wussten von der positiven humanitären Bilanz des Oberst Gaddafi – wofür er im März 2011 eine Auszeichnung der UNO erhalten sollte?

Wieviele Menschen wussten, dass er Zeit damit verbrachte zu versuchen, die Zahl der Opfer unter den Terroristen, die sein Land angriffen, auf ein Minimum zu reduzieren, und mit ihnen verhandelte, bevor ein Angriff stattfand? Wer informierte die Leser, dass die NATO die Regeln brach, das internationale Recht brach, die Terroristen, die auf ihrer eigenen Verbotsliste standen, unterstützte und Akte von Mord und Kriegsverbrechen beging? Und nun zu Syrien und Iran.

Wo sind die Stories über die Akte von Massenmorden in beiden Ländern, bei denen Generäle, Strategen und hochrangige Politiker und Wissenschaftler ums Leben gebracht werden? Wer begeht diese bösartigen Taten und wer sind diese Terroristen? Warum werden diese Akte begangen? Die Antwort ist äußerst einfach.

Syrien ist die letzte Grenze zwischen Vernunft und einer ausgewogenen internationalen Gemeinschaft, einer Welt, die von Kräften des Rechts und der Vernunft und des Guten beherrscht wird, und den satanischen Wünschen der boshaften und unsichtbaren Lobbies, die gegenwärtig in Washington an der Macht sind und ihrerseits auch die Außenpolitik ihrer Alliierten steuern.

Wir sprechen hier von jenen, die verantwortlich sind für Folterung, für die Beibehaltung von KZs wie Abu Ghraib und Guantanamo Bay, die auf Tote urinieren, Akte der Vergewaltigung an Gefangenen begehen, jenen, die für Folterungen verantwortlich sind, für die Beibehaltung von KZs wie Abu Ghraib und Guantanamo Bay, die Menschen ohne Gerichts-Prozess und ohne Anspruch auf einen Anwalt verhaften, die Vergewaltigung und Mord begehen, die internationales Recht brechen, die die UN-Charta und die Genfer Konvention brechen und die Kriegsverbrechen begehen. Und dieselbe bösartige Clique schreitet jetzt im Nahen Osten zur Tat.

Erstes Ziel: Libanon und Syrien; zweites Ziel: die Islamische Republik Iran; drittes Ziel: die Ressourcen Zentralasiens, was zur direkten Konfrontation mit Russland und der Volksrepublik China führt, um dann Washington ergebene Regime in all diesen Ländern zu installieren, damit – ratet mal wer – die Ressourcen plündern kann? Daher ist Syrien die letzte Grenze, dehalb muss Syrien gegen das Eindringen der NATO und Arabischen Liga widerstehen und deswegen muss Syrien die dämonischen Elemente zerstören, die in seinem Land Amok laufen und Akte der Brandstiftung, Schlächtereien, Terrorismus, Vandalismus, Mord und Folter begehen.

Es ist nicht schwierig, Unruhe zu stiften, Vorteil aus inneren Spannungen zu ziehen, divide and rule, teilen und herrschen und die Folgen aus dem Chaos, das man gesät hat, zu ernten. Das ist genau das, was der Westen seit Jahrhunderten getan hat und bis heute tut. Es hat nichts mit Freiheit und Demokratie zu tun – warum wohl erlaubte die NATO nicht der libyschen Jamahiriya Regierung, Wahlen abzuhalten? Es hat zu tun mit Kontrolle der Ressourcen und zu garantieren, dass der US-Dollar bei großen internationalen Geschäften (vor allem Erdöl) als internationale Währung benutzt wird. Warum wird ein Land, das droht, den US-Dollar fallenzulassen und eine andere Währung zu benutzen, invadiert?

Das, was wir tun können, ist letzlich, informiert zu sein und die Politiker für ihre Handlungen zur Verantwortung zu ziehen. Demokratie hat einen fatalen Fehler für jene, die sie zu manipulieren versuchen, und das ist der Fakt, dass die Macht in den Händen des Volkes liegt. Setzt die internationale Politik auf die Tagesordnung, lasst euch nicht belügen und betrügen über das, was vor sich geht. Wenn ihr wirklich das Gefühl habt, dass eure Stimme einen Unterschied macht, dann schafft die Bedingungen, dass es auch so ist. Lasst uns die Macht der Bürger anwenden, um einen Dritten Weltkrieg zu verhindern. Werden die Söhne jener, die zum Krieg hetzen, an der Front sein? Wird irgendjemand überleben?
StopNATOcrimes’s Kanal


Quelle – källa – source

Quelle: http://www.vineyardsaker.de/uncategorized/die-uno-wird-zum-nato-instrument-fuer-aggressionen-video/#more-1215

Gruß an das Medienpack

TA KI

 

Militärputsch in Thailand Ex-Premier an geheimem Ort festgehalten


thailand Shinawatra

 

 

Thailands Militärjunta will Dutzende Mitglieder der abgesetzten Regierung und Oppositionelle noch bis zu eine Woche lang festhalten. Auf diese Weise sollen die Politiker „Zeit zum Nachdenken bekommen“, wie Armee-Vizesprecher Weerachon Sukondhapatipak sagte. Demnach wurden zudem ihre Handys konfisziert.

In der Gewalt der Militärjunta befindet sich den Angaben zufolge auch Ex-Regierungschefin Yingluck Shinawatra, die ebenfalls mindestens eine Woche festgesetzt werden soll. So könne sie sich „beruhigen“, sagte Sukondhapatipak weiter. Wo Yingluck, ihre früheren Kabinettsminister und deren Gegner festgehalten werden, wollte er nicht sagen.

Nachdem die Armee zunächst 155 Politiker und Aktivisten einbestellt hatte, erging derselbe Befehl an etwa drei Dutzend Akademiker.

Militär übernahm die Macht

Tags zuvor hatte die Militärjunta die gesamte abgesetzte Regierung, deren Vertraute sowie eine Handvoll Oppositioneller einbestellt. Jene, die nicht kamen, wurden mit Ausreiseverboten belegt.

Nach monatelangen regierungskritischen Protesten und politischem Stillstand hatte das Militär am Dienstag zunächst das Kriegsrecht verhängt und zwei Tage später ganz die Macht übernommen.

Armeechef Chan-ocha bezeichnete den Schritt als notwendig, um wieder Stabilität herzustellen und wichtige Reformen umzusetzen. Die Verfassung wurde ausgesetzt und die Regierung ebenso aufgelöst wie die Demonstrationen von Anhängern der beiden verfeindeten politischen Lager. Die Aufgaben der Regierung nimmt nun eine Militärjunta wahr.

„Menschenrechtssituation ist in freiem Fall“

Menschenrechtsorganisation reagierten empört. „Die Menschenrechtssituation in Thailand ist unter der Militärherrschaft in freiem Fall“, sagte Brad Adams von Human Rights Watch. „Wenn Soldaten friedliche Demonstranten festnehmen, ist das ein gefährlicher Präzedenzfall – Menschen, die ihre Meinung sagen, dürfen nicht bestraft werden“, sagte Richard Bennett von Amnesty International.

„Dass das Militär führende Politiker und Zivilisten in Gewahrsam hält, ist höchst beunruhigend“, teilte die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte Navi Pillay mit.

Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_69574406/militaerputsch-in-thailand-ex-premier-yingluck-shinawatra-an-geheimem-ort-festgehalten.html

Gruß an den Frieden

TA KI