Iran: Es geht nicht um den Atom-Deal, sondern um den Petrodollar – USA brauchen Krieg (Video)


Was den Umgang mit Atomwaffen betrifft, befindet sich der Iran im selben Status wie Deutschland: Beide haben den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben und verzichten so vertragsgemäß auf die Entwicklung von eigenen Atomwaffen, obwohl sie solche bauen könnten. Der jahrelang ausgehandelte Zusatzvertrag für den Iran ist letztlich also überflüssig und man fragt sich, welche Strategie jetzt Donald Trump tatsächlich verfolgt.

Natürlich geht es auch wieder mal ums Öl, doch die Sache ist erheblich komplizierter als sie bei oberflächlicher Betrachtung erscheinen mag. Tatsächlich geht es für die USA um nicht weniger als den Bestand des Petrodollars – und damit um die schiere Existenz des Landes.

Erinnern wir uns daran, dass Libyen und der Irak zerstört wurden, weil sie für den Verkauf ihres Öls keine US-Dollar mehr als Bezahlung annehmen wollten. Im Rummel um den Atom-Deal mit dem Iran ist die wichtigere Meldung untergegangen: Letzte Woche hat die Regierung des Landes nämlich angekündigt, künftig kein Öl mehr gegen US-Dollar verkaufen zu wollen.

„Zufällig“ kam dann die medienwirksame Präsentation Netanjahus, gespickt mit uralten Vorwürfen, die selbst von der EU als falsch und letztlich als Propaganda entlarvt wurden.

Die USA sind schon lange Weltmeister des Außenhandelsdefizits

Der Begriff „Petrodollar“ wird zumeist unbedacht benutzt und die wenigsten wissen, was es damit wirklich auf sich hat. Nachdem Nixon 1971 die Goldbindung des US-Dollar aufgehoben hatte, hatte die US-Währung ihren Status als Leit- und Reservewährung eigentlich verwirkt.

Der Dollar war zu substanzlosem, grün bedrucktem Papier geworden, das zu einem Land gehört, das schon damals Weltmeister des Außenhandelsdefizits war. So gab es eigentlich keinen nachvollziehbaren Grund mehr, den weltweiten Handel in US-Dollar abzuwickeln und schon gar keinen, Reserven in dieser Währung zu halten.

Das aber hätte schon damals zu massiven Problemen für die USA geführt. Was also konnte Washington tun, um seinen Dollar „alternativlos“ zu halten? Die Lösung hieß und heißt: Öl, genauer gesagt der Öl-Handel mit Petrodollars.

Die USA haben 1971 den damals größten Lieferant für Öl, ihren Vasall Saudi-Arabien, verpflichtet, Öl nur gegen US-Dollar zu verkaufen. Auch der Iran unter Schah Pahlavi konnte eingebunden werden, ebenso wie die restlichen Ölländer. Damit war der Besitz des US-Dollar zwingend gemacht worden, denn die Freiheit, kein Öl zu kaufen, gibt es nicht.

Mit dieser mehr oder weniger gewaltsamen Einschränkung des freien Handels haben die USA erreicht, dass die Welt weiterhin den an sich wertbefreiten US-Dollar als Leitwährung und Haupthandelswährung anerkannte und begehrte. Solange dieses Diktat Bestand hat, können die USA ihr Außenhandelsdefizit ignorieren und die Welt endlos mit grün bedrucktem Papier betrügen.

Im Petrodollar dürfte auch der Grund zu finden sein, warum das Ölland Norwegen nicht im Euro ist, denn dann müsste norwegisches Öl mit Euro bezahlt werden (“Mysteriöse“ Schweizerische Nationalbank und der Untergang des Petrodollars).

Der Iran ist zu Recht verärgert

Sobald jedoch ein Land ausschert und sein Öl gegen andere Währungen verkauft, gerät dieses System, das den unverdienten Wohlstand und die Macht der USA sichert, in höchste Gefahr. Gaddafi und Saddam Hussein hat dieser Versuch das Leben gekostet, ebenso wie der Iran zum Erzfeind erklärt wurde, nachdem die Regierung angekündigt hatte, ähnlich verfahren zu wollen.

Jetzt ist der Iran verärgert, weil der Westen – allen voran die USA – die Sanktionen gegen ihn nicht wie versprochen nach dem Atom-Deal vollständig aufgehoben hat. Zu Recht ist der Iran verärgert und schlägt jetzt mit der Waffe zurück, die für die USA die schmerzhafteste ist: Der Iran will Öl nicht mehr gegen US-Dollar liefern.

Allgemein ist der US-Dollar im Niedergang. Er hat als Reservewährung Konkurrenz bekommen und wird nur noch zu weniger als 60 Prozent als solche genutzt. Der direkte Handel mit China sowohl zwischen der EU als auch mit Russland wird bereits weitgehend ohne den Umweg über den US-Dollar abgewickelt. Der BRICS-Staatenverbund hat ein Konkurrenzsystem zu SWIFT entwickelt, das auch ohne den US-Dollar auskommt (Bald frei vom US-Dollar: Goldreserven von Russland und China werden US-Dominanz der Weltwirtschaft erschüttern).

Die totale Dominanz und Kontrolle über den Welthandel droht den USA zunehmend zu entgleiten. In dieser durchaus schon bedrohlichen Situation kommt jetzt auch noch der Iran daher und will den Petrodollar obsolet machen. Das könnte dem US-Dollar den Todesstoß versetzen!

Der Streit mit den USA geht also gar nicht um den Atom-Deal, sondern um die Rettung des Petrodollars und damit um das elementare Überleben der USA. Welche Rolle spielt Israel dabei?

Israel ist von der Hilfe aus Amerika abhängig

Die feindliche Haltung Israels gegenüber dem Iran ist bekannt und die Israelis haben Iran bereits völkerrechtswidrig mit Flugzeugen angegriffen und bombardiert. Netanjahu weiß genau, dass sein Land von der Hilfe aus Amerika abhängig ist. Die kann es aber nur geben, solange der Petrodollar die USA zahlungsfähig hält. Es ist folglich nur logisch, dass Netanjahu die USA in ihren Bemühungen unterstützt, den Petrodollar zu schützen.

Mit ihren an den Haaren herbeigezogenen Vorwürfen gegen den Iran schlagen sie also zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie wollen Trump in einen Vernichtungskrieg gegen den Iran treiben und gleichzeitig sicherstellen, dass die USA weiterhin Unterstützung liefern können. Wie fadenscheinig konstruiert die Vorwürfe Netanjahus gegen den Iran sind, hat sogar die EU erkannt und tatsächlich öffentlich gemacht. Worum es aber tatsächlich geht, hat niemand gesehen – oder es wurde wissentlich verschwiegen.

Wie die US-Zeitschrift „The National Interest“ jüngst in einem Artikel dargestellt hat, sind die größten Feinde der USA nicht China oder Russland, sondern die eigene Verschuldung. Fortlaufend müssen wir beobachten, wie die USA im vierteljährlichen Rhythmus an der Zahlungsunfähigkeit vorbeischrammen, indem sie ihre Schuldengrenze wieder und wieder um tausende Milliarden Dollar anheben.

Momentan ist der Staatshaushalt der USA mit Zinszahlungen von 9,4 Prozent belastet – gerechnet auf den gesamten Staatshaushalt – und das bei momentan immer noch sehr niedrigem Basiszinssatz. Die Zeitschrift rechnet vor, dass dieser nutzlose Anteil bis 2022 auf 16 Prozent ansteigen wird, vorausgesetzt, die Zinsen bleiben niedrig. Nicht auszudenken was die Folgen wären, wenn das System des Petrodollar zusammenbricht.

Der jetzige Zustand der USA ist jämmerlich

Donald Trump ist sich der prekären Lage der USA bewusst. Mit seinem Wahlkampfslogan „Make Amerika Great Again“ hat er das zum Ausdruck gebracht. Genau genommen sagt er damit jedoch etwas ganz anderes: Der jetzige Zustand der USA ist schlicht jämmerlich! Ansonsten müsste er sein Land nicht wieder großartig machen.

Die USA sind vom Wohlwollen der Welt abhängig, Waren zu liefern, ohne dafür eine reale Gegenleistung zu erhalten, nämlich in Form von Exportgütern aus den USA. Donald Trump, der gewiefte Geschäftsmann, weiß das. So ist denn sein gesamtes Wirtschaftsprogramm – inklusive Schutzzölle – darauf ausgerichtet, die Handelsbilanz der USA in Ordnung zu bringen, denn nur so kann er die USA wieder unabhängig machen vom Wohlwollen – oder der Dummheit – anderer Nationen.

Ach ja, warum heißen Zölle, die die EU erhebt „Schutzzölle“ und wenn Trump es macht, „Strafzölle“?

Trumps Politik ist nicht mit „normalen“ Maßstäben zu verstehen. Er muss einen Kampf nach innen und nach außen führen. Gegen den Sumpf im eigenen Land und gegen alle Länder, die seine Vorgänger kontinuierlich verärgert haben. Amerika hat keine Freunde, nur abhängige Vasallen – oder Feinde.

Seine als erratisch bezeichnete Politik zeigt aber erstaunliche Erfolge – siehe Nordkorea und das weltweite Nachdenken über die andauernden und schädlichen Exportüberschüsse Deutschlands und Chinas. So bin ich jetzt gespannt, worauf er mit seiner Iran-Politik zielt, die ansonsten eher unverständlich erscheinen muss. Wie kann man ein Land, den Iran, so angreifen – noch verbal –, wenn man um die Abhängigkeit von diesem Land weiß? Siehe Petrodollar.

Auch ein direkter Waffengang mit dem Iran kann nicht zum Erfolg führen. Die Basen und Schiffe der Amerikaner im und um den arabischen Golf wären bei einem direkten Angriff des Iran in höchster Gefahr, vernichtet zu werden. Der Iran kann die Straße von Hormus einfach schließen.

Auch die übliche Luftüberlegenheit der US-Air Force, ohne die die USA nicht angreifen können, ist nicht mehr gegeben, weil Russland seine überlegenen Luftabwehrraketen S-300 an den Iran geliefert hat.

Auch Russland handelt mit Öl ohne Petrodollar

Es könnte also sein, dass Trumps Gepoltere gegen den Iran darauf abzielt, am Ende einen Kompromiss zu schließen, der dazu führt, dass der Iran noch einige Zeit US-Dollar für sein Öl akzeptiert. Im Handel mit China wird der US-Dollar schon umgangen, aber China ist ohnehin ein Sonderfall, denn es besitzt sowieso US-Dollar im Überfluss.

Die direkten Lieferungen iranischen Öls nach Russland werden auch nicht in US-Dollar bezahlt, es handelt sich hier mehr um die direkte „Bezahlung“ für die russischen S-300-Systeme. Die Lage ist unübersichtlich aber eines ist klar: Im Streit mit dem Iran geht maximal sekundär um das Iran-Atomabkommen.

Ja, natürlich geht es wie immer ums Öl, aber es steht eben noch viel mehr auf dem Spiel für die USA – der Petrodollar und damit ihre (wirtschaftliche) Existenz. Für Israel geht es direkt um die Existenz des Staates. Da muss sich niemand über Netanjahus Propagandafeldzug wundern.

Betrachten wir dazu kurz Syrien. Die gezielte Zerstörung begann 2011, drei Monate nachdem im Nordosten des Landes gigantische Ölvorkommen entdeckt worden sind. Ist es da ein Wunder, dass die USA genau diesen Teil Syriens besetzt halten?

Wenn das nicht mehr der Fall ist, kommt dasselbe Problem auf die USA zu wie mit dem Iran, denn eines ist klar: Das vom Westen geschundene Land wird sein Öl sicher nicht gegen US-Dollar verkaufen, wenn es denn wieder Kontrolle über die Quellen hat. Auch das weiß Trump.

Wir können davon ausgehen, dass wie mit Russland und Nordkorea auch mit dem Iran die Kanäle der Geheimdiplomatie heiß laufen. Wir können folglich nur hoffen, dass der Iran Gnade walten lässt und den Petrodollar noch nicht sofort zerstört. Vielleicht haben sie erkannt, dass Trump die US-Politik wirklich vom Interventionismus abwenden will, wie er in seiner Antrittsrede versprochen hat. Immerhin hat er noch keinen neuen Krieg vom Zaun gebrochen.

Der jüngste wirkungslose Angriff auf Syrien ist eher als Placebo für seine internen Feinde zu sehen. Wie gesagt, ist es nicht einfach, die Strategie hinter Trumps Poltern zu durchschauen, aber man kann sich dem nur nähern, wenn man es wenigstens mit Wohlwollen versucht. Ich denke, Trump wird wieder einmal alle überraschen, denn es geht schließlich um das wirtschaftliche Überleben seiner Nation.

Nachtrag:

US-Präsident Trump hat am Dienstag das 2016 mit Iran geschlossene Atomabkommen einseitig gekündigt. Darin hatte sich Iran verpflichtet, keine Atomwaffen zu produzieren oder zu entwickeln. Im Gegenzug hatten die USA und ihre Verbündeten die zuvor gegen Iran verhängten Sanktionen aufgehoben.

Bereits im Wahlkampf hatte Trump das unter der Federführung der EU ausgehandelte Abkommen als „schrecklichen Fehler“ bezeichnet. Mit Außenminister Mike Pompeo und seinem neuen Sicherheitsberater John Bolton hat er innerhalb der vergangenen Wochen zwei Männer um sich geschart, die seit Jahren einen härteren Kurs gegen Iran fordern.

Nur eine Woche nach der Pressekonferenz des israelischen Premiers Netanjahu, dessen unausgesprochene Botschaft in der Forderung nach einem Präventivschlag gegen Iran bestand, verdichten sich damit die Anzeichen für einen bevorstehenden Krieg.

Etwas mehr als ein Jahr nach der Amtsübernahme durch Donald Trump befinden sich die USA trotz aller anderslautenden Beteuerungen von Politikern und Medien in einer überaus schwierigen Lage. Die soziale Ungleichheit im Land erreicht immer neue Rekordwerte, die Arbeitslosigkeit ist viel höher als in den offiziellen Statistiken angegeben, die Verschuldung sowohl der Bevölkerung als auch die von Staat und Unternehmen ist höher als je zuvor und an den Finanzmärkten haben sich riesige Blasen gebildet, die jederzeit zu platzen drohen.

Sowohl die Regierung Trump als auch die US-Zentralbank Federal Reserve stehen in dieser Situation mit dem Rücken zur Wand. Trump kann sein Versprechen, gut bezahlte Arbeitsplätze zu schaffen, nicht einhalten, seine Steuererleichterungen für Ultrareiche sind weitgehend wirkungslos verpufft und seine Anhängerschaft in der amerikanischen Bevölkerung wird wegen der vielen gebrochenen Wahlversprechen zunehmend unruhiger.

Die Situation der Federal Reserve ist noch schwieriger: Die USA zeigen immer deutlichere Anzeichen einer anschwellenden Inflation, die eine Straffung der Geldpolitik – insbesondere eine Erhöhung des Leitzinses – notwendig macht. Diese – bereits eingeleitete – Straffung aber bringt für die Federal Reserve noch größere Probleme mit sich: Sie erschwert die Bedienung des Schuldenberges, entzieht Investoren das Geld zur Spekulation und bereitet damit den Weg für einen Einbruch an den Finanzmärkten, da diese auf den ständigen Zufluss neuen Geldes angewiesen sind.

Was könnte sowohl Trump als auch der FED aus dieser Klemme helfen? Ein Krieg würde die Verschuldung der USA zwar langfristig weiter in die Höhe treiben, dafür aber die Rüstungsindustrie und damit die Aktien- und Anleihenmärkte befeuern, einen Crash hinauszögern, Arbeitsplätze schaffen und der Trump-Wählerschaft einen ausländischen Sündenbock für die von der Regierung und der Wall Street angerichtete Misere liefern. Das heißt: Ein Krieg würde vorübergehend zu einer Stabilisierung der Verhältnisse in den USA führen.

Literatur:

Vom Großen Krieg zur permanenten Krise: Der Aufstieg der Finanzaristokratie und das Versagen der Demokratie

Der Weg ins Verderben: Wie die Eliten die nächste Krise vorbereiten und wie Sie sich davor schützen können

Der Draghi-Crash: Warum uns die entfesselte Geldpolitik in die finanzielle Katastrophe führt

Wer regiert das Geld?: Banken, Demokratie und Täuschung

Quellen: PublicDomain/mmnews.de/anderweltonline.com am 08.05.2018

Quelle

.

Gruß an die Erwachenden

.

.

.

TA KI

Werbeanzeigen

Benjamin Fulford 19.06.2017 (Deutsche Fassung)


spiritscape

Deutsch − Benjamin Fulford – 19. Juni 2017

Der Petrodollar wird untergehen, weil Katar aus der Reihe fällt und sein Öl gegen Yuan verkauft.
Die Krise in Katar erzeugt einen wesentlichen Wendepunkt im Kampf gegen die Khasarische Mafia. Vordergründig entschieden Saudi-Arabien und andere Öl-exportierende Staaten sich zum Versuch, Katar zu blockieren „weil es den Terrorismus unterstützte.“ Als Reaktion zu diesem Schritt zeigte US-Präsident Donald Trump, dass nicht er derjenige ist, der in den USA das Sagen hat, da er zuerst diese Blockade unterstützte und dann am nächsten Tag vom Pentagon zu einer 180-Grad-Kehrtwende gezwungen wurde. Was hier tatsächlich vor sich geht ist, dass Katar einen Deal mit dem Iran erreichte und Gas aus seinen gewaltigen Gasfeldern nicht gegen wertlose Euros oder US-Dollars nach Westen exportiert, sondern nach Osten, nach Indien oder China, im Austausch gegen deren Währungen.
Das US-Hurenhaus, ups! ich meine das Repräsentantenhaus reagierte auf diese Entwicklung mit der Erfindung neuer Sanktionen gegen Russland, im Wesentlichen bestehend aus Anweisungen an Europa, teures Gas aus Amerika zu kaufen, anstelle des preiswerten Gases aus Russland. Die Deutschen und die Österreicher forderten die Amerikaner auf, eine Fliege zu machen.
Diese Entwicklungen zeigen klar den Wegfall des alten Regimes, wobei Spaltungen zwischen Washington und der EU von Tag zu Tag deutlicher werden
.
Die von der Khasarischen Mafia kontrollierten Saudis und ihre kriminellen Partner in Israel konnten zusehen, wie sich ihr vollständiger Plan einer „Arabischen NATO“ vor ihren Augen in Luft auflöste. Echte muslimische Staaten wie die Türkei, Irak, Iran, Pakistan und die Supermächte Russland und China stellten sich auf und unterstützen Katar, sodass die Saudisch/Israelische Allianz isoliert wurde. Indien und Pakistan haben sich mit Russland und China verbunden, da sie der Shanghaier-Kooperations-Organisation (Shanghai Cooperation Organization) beitraten. Von Iran wird dies im nächsten Jahr erwartet.
Das US-Militär seinerseits stellte sich sichtbar gegen die Khasarische Mafia und inszenierte in der letzten Woche militärische Übungen mit Katar, China inszenierte ebensolche Übungen mit dem Iran. Quellen des Pentagon erklärten: „Das US-Militär braucht Katar wegen der Luftwaffenbasis in Al Udeid.“ Die Pentagon-Quellen erwähnt
en die Tatsache nicht, dass Katar angeboten hatte, für 12 Milliarden Dollar Militärflugzeuge von den USA zu kaufen, um die Finanzen des Pentagons in Schwung zu halten. Jedenfalls hat die Luftwaffenbasis auch den Zweck sicherzustellen, dass der verrückte Satanist und Israelische Ministerpräsident Benyamin Netanyahu und seine Verbindungsleute des Khasarischen Mobs keinerlei Gelegenheiten bekommen, den 3. Weltkrieg anzufangen, berichten die Quellen. Eine direktere Botschaft wäre: „ERGEBT EUCH ODER STERBT.“
Der Kampf, der die Khasarische Mafia aus allen Ebenen der Kontrolle in Washington DC beseitigen soll, intensiviert sich ebenfalls. Die Kampagne der Khasaren, alles Mögliche den Russen anhängen zu wollen, löst sich auf, auch dadurch, dass sogar Handlanger der Khasaren von den Firmen-Medien beginnen, sie als völligen Schwindel darzustellen.
Die folgenden Twitter-Nachrichten von Donald Trump zeigen anschaulich, wie der Machtkampf in Washington DC vor sich geht. „Was Sie hier mitbekommen ist die größte HEXENJAGD in der politischen Geschichte Amerikas – erzeugt von einigen sehr üblen und streitenden Leuten! Sie trafen verlogene Absprachen für die Russen-Geschichte, fanden null Beweise, und jetzt behindern sie die Justiz, die sich mit dieser Lügengeschichte befasst. Nett!“ „Der Mann, der mir sagte, den FBI-Direktor zu feuern, ermittelt gegen mich, weil ich den FBI-Direktor feuerte! Hexenjagd!“
„Wie kommt es, dass die Verstrickungen von Hillary Clintons Familie und der Demokraten mit Russland nicht beachtet werden, aber meine fehlenden Verbindungen werden untersucht?“
„Die korrupte H zerstörte Telefone mit dem Hammer, ‚übertünchte‘ E-Mails, & schickte Ehemann zum Treff mit AG (Attorney General) wenige Tage bevor sie erledigt war − & die sprechen von Behinderung?“ „A.G. (General-Staatsanwältin) Lynch traf Entscheidungen zur Strafverfolgung aus politischen Gründen … und gab Hillary Clinton freie Fahrt und Schutz. Total illegal!“
Quellen des Pentagons sagen, die nächste Runde im Kampf gegen die letzten Durchhalter (holdouts) der Khasarische Mafia in Washington DC würde eingeleitet durch die Festnahmen des Stellvertretenden General-Staatsanwalts Rod Rosenst ein, des Sonder-Ermittlers Robert Mueller sowie Hillary Clinton (obwohl CIA-Quellen sagten, sie wäre letztes Jahr gestorben), Barack Obamas, der ehemaligen General-Staatsanwältin Loretta Lynch, der ehemaligen Beraterin des Nationalen Sicherheitsrates Condoleezza Rice, des ehemaligen CIA-Chefs John Brennan, des
ehemaligen NSA-Direktors Michael Hayden und anderen „von der 2. Ebene, um den Tiefen Staat (deep state) zu enthaupten.“ Quellen der CIA bestätigen, der gefeuerte FBI-Direktor James Comey habe „wie ein Kanarienvogel gesungen“, sowohl über den Khasarischen Mob als auch über die P2-Freimaurer-Loge.
„Comey wurde gezwungen, vor dem Kongress einen zeremoniellen Selbstmord in zwei Etappen zu vollziehen“, erzählen die Quellen. Er begann, seine Kollegen zu verpfeifen, um zu vermeiden, selbst mit „zahlreichen Verbrechen des Verrats, pflichtwidrigen Unterlassungen, absichtlicher Vertuschung von Erkenntnissen über Straftaten,
Hilfestellungen zur Behinderung der Justiz, usw.“ belastet zu werden, ergänzen die Pentagon-Quellen.
Der Angriff auf Trumps Schwiegersohn Jared Kushner hat sich auch verstärkt, weil Trump Chris Wray mit der Leitung des FBI beauftragte, einen Anwalt und Freund des Gouverneurs von New Jersey Chris Christie. „Kushner hasst Christie, weil der seinen kriminellen Mossad- Daddy Charles ins Gefängnis steckte, als er in New Jersey Ermittler war“, bemerken die Quellen.
Natürlich kämpfen die Khasaren ganz buchstäblich um ihre Leben, weil ihr Kontrollnetz in einer Tour schwächer wird. „Der Fraktionschef/Einpeitscher der Republikaner Steve Scalise könnte (am 14 Juni) deswegen angeschossen worden sein, weil er ein Gesetz gegen den Kinderhandel unterstützt, und weil der Kampf gegen Pädophilie eskaliert“, bemerken die Pentagon-Quellen.
Die Fraktion des Khasarischen Mobs unter George Bush Senior ist immer noch fleißig bemüht, Beweisketten gegen sie zu eliminieren, indem sie ehemalige höhere Verbündete ermordet. Aus diesem Grunde wurden der ehemalige Diktator Panamas Manuel Noriega und der Waffenhändler und CIA-Spion Adnan Khashoggi vor kurzer Zeit umgelegt, sagen Pentagon Quellen. Die Machtelite in Washington DC befindet sich inzwischen auch in einer Sackgasse, verursacht durch sich gegenseitig verstärkende Erpressungen, welche die schon seit langer Zeit erwarteten Massen-Arreste von bekannten Kriminellen verhindern, wie beispielsweise Senator John McCain. Wahrscheinlich gibt es nur die Lösung, sämtliche 70 Prozent oder so der Politiker aus Washington DC zu entfernen, sowohl Republikaner als auch Demokraten, die durch Drogen, Pädophilie, Bestechungen usw. korrumpiert sind.
Europa: Das von den Deutschen kontrollierte Vichy-Regime in Frankreich, das von der Rothschild-Puppe Emmanuel Macron betrieben wird, stahl am Sonntag die Parlamentarische Wahl, um seinem Sklaven-Regime den Anschein öffentlicher Unterstützung zu geben.
Das Französische Rothschild-Regime baut die Wagenburg, weil die von Wikileaks veröffentlichten E-Mails von Hillary Clinton der weiten Welt zeigen, was dieser Newsletter schon vor Jahren berichtete, und das ist die Tatsache, dass die Franzosen das Lybische Regime Muammar Gaddafis stürzten, weil er ihre Kontrolle über Französisch-Afrika mit seinem Plan bedrohte, einen goldgestützten Dinar herauszugeben.
Der Kampf um Afrika ist noch längst nicht vorüber, wie ein durch Frankreich inszenierter Raub an einer Gold-Mine in Mali in der letzten Woche zeigte , als ein Camp für Auswanderer überfallen wurde.
In vielen Teilen der Welt setzen die Khasaren ihre Versuche fort, durch Goldraub das Bestehen ihres Finanz-Systems zu verlängern. Auf den Philippinen half das US-Militär dem Präsidenten Rodrigo Duterte, gegen von Khasaren angeheuerte Daesh-Söldner zu kämpfen, die versuchten, in Marawai Gold zu stehlen.
Ebenfalls in der letzten Woche waren auf der Insel Bougainville zehn Lastwagen mit Söldnern auf den Weg gebracht worden, die versuchen sollten, Vertreter der White-Dragon-Society einschließlich dieses Autors gefangen zu nehmen, die König David Peii II besuchten. Die Rebellen-Armee von Bougainville stoppte sie, indem sie Bäume umlegte und eine Fernstraße sperrte, nachdem die WDS-Vertreter in Sicherheit gebracht worden waren.
Der Französische Zweig der Familie Rothschild versucht durch ihre Rio Tinto Zinc Corporation nach wie vor, Grundbesitzer in Bougainville zu zwingen, ihnen die Rechte zum Goldschürfen auf der Insel zu übertragen. Die Rothschilds wollen auch nicht, dass die ganze Welt von ihrer Schuld erfährt, bisher mindestens 10 Prozent der Inselbevölkerung abgeschlachtet zu haben. Diese Geschichte des Abschlachtens und der Umweltzerstörung
sorgt dafür, dass die Einheimischen lieber einen neuen Krieg führen als diese massen-mordenden Kriminellen auf die Insel zu lassen.
Wir werden darüber, mit weiteren damit zusammenhängenden Nachrichten, einen Sonderbericht schreiben, der noch in dieser Woche herausgegeben wird. Jetzt reicht es zu sagen, dass die Rothschilds, besonders der Französische Zweig angeführt vom gesuchten Kriminellen David de Rothschild, keinen Zugang zu irgend einer der riesigen
Gold-Vorräte auf der Insel bekommen werden. In Japan hat das Khasarische Marionetten-Regime von Shinzo Abe seine Unsicherheit gezeigt, indem es eine Gesetzesvorlage „gegen Verschwörungen“ passieren ließ, die der Regierung die Macht gibt, Leute für Verbrechen zu verhaften, die sie noch nicht ausgeführt haben. Diese Art der Forcierung von repressiven Maßnahmen haben wir auch in Ost-Europa gesehen, z.B. in Rumänien, kurz bevor die Regierungen dort kollabierten.
Quellen des Japanischen Militärs und auch aus Kreisen des Rechtsvollzugs sagen, sie würden von Politikern keine kriminellen Anweisungen annehmen, mit denen das Volk unterdrückt würde, selbst wenn dieses Gesetz genehmigt wird. Jedenfalls sagen Quellen vom Rechten Flügel aus dem Umfeld des Kaisers, Abe sei sehr krank, und sein Doktor habe ihm empfohlen zurückzutreten, oder innerhalb der nächsten sechs Monate zu sterben. Die Quelle sagt, Abe beabsichtige im Amt zu sterben.
Die Strippenzieher in Japan warten darauf, dass der Bürgerkrieg innerhalb der US-Regierung zu einem Ende kommt, bevor sie hier irgendwelche großen Veränderungen einleiten, berichten zahlreiche Quellen übereinstimmend. Deswegen bleibt hier die alte von Rockefeller/Rothschild kontrollierte Regierung erstmal im Amt, auch wenn sie keine Unterstützung mehr durch das Militär oder andere bewaffnete Einrichtungen des Land es hat. Hinter den Kulissen haben die Khasaren Japan und auch Süd-Korea schon längst verloren.
Quelle: Antimatrix.org
as_Qatar_breaks_ranks_and_sells_its_oil_in_Yuan_2017_06_19
übersetzung: mdd
.
Gruß an die Aufmerksamen
TA KI

Egon von Greyerz: Die USA schulden der Welt fast 3 Mal mehr Gold, als es auf der Welt gibt


Von Egon von Greyerz

Während Marktbeobachter sich Sorgen darüber machen, was die FED als Nächstes tun oder wie das Gesundheitsgesetz aussehen wird, sieht niemand, dass die Vereinigten Staaten sich auf dem Weg in den total Ruin befinden, weil sie seit über einem halben Jahrhundert Defizite gefahren sind und seit über 40 Jahren ein Handelsdefizit aufweisen.

Es scheint, dass die US-Wirtschaft auf Wasser geht und diese Meinung wird täglich von altgedienten Kommentatoren wie Ambrose Evans-Pritchard im UK-Telegraph bestärkt. In einem kürzlichen Artikel nutzt er selektive Daten als Beleg dafür, dass »die amerikanische strategische Talfahrt ein Mythos« ist. Hier haben wir also einen weiteren Journalisten, welcher den manipulierten Statistiken auf den Leim geht und sich auf die falschen Dinge konzentriert.

Es ist beispielsweise definitiv kein Beleg einer starken Wirtschaft, dass die Amerikaner eine enorme Zahl neuer Autos kaufen, welche sie nicht benötigen – insbesondere, da sie dies mit subventionierten Schulden tun, welche zu massiven uneinbringlichen Schulden führen, die niemals zurückgezahlt werden. Dasselbe gilt für die Defizite, die fallenden Einkommen, 23 % wahre Arbeitslosigkeit und das fallende Real-BIP. Es gibt nur einen Grund, warum die USA über 50 Jahre lang über ihren Verhältnissen leben konnten und der ist, dass der Dollar die Welt-Reservewährung ist.

Wie aber kann die Welt einer Reservewährung vertrauen, welche auf unbegrenzter Schuldenkreation und Geldschöpfung beruht? Seitdem Nixon die Golddeckung des Dollars am 15. August 1971 aufgehoben hat, ist die US-Währung jäh abgestürzt. Zum Beispiel gemessen in Schweizer Franken ist der Dollar seit 1971 um 77 % gefallen. Und gegen das einzige Geld, welches die Geschichte überlebt hat und eine stabile Kaufkraft repräsentiert – Gold -, hat der Dollar 80 % verloren.

Der Durchschnittsamerikaner ist sich vollkommen im Unklaren darüber, was mit seinem Geld passiert, denn er reist nicht aus dem Land. Er erkennt nicht, wie die Preise jedes Jahr steigen, besonders da die offiziellen Inflationszahlen nichts mit der realen Inflation zu tun haben.

Der einzige Grund, warum es den Dollar noch gibt ist, dass er als Handelswährung, insbesondere für Öl, benutzt wird. Anfang der 1970er Jahre haben die USA eine Vereinbarung mit Saudi Arabien getroffen, welches zu der Zeit mit großem Abstand der größte Ölproduzent der Welt war. Gegen US-Waffen und Sicherheit würde Saudi Arabien sein Öl in US-Dollars verkaufen, was bedeutete, dass die ganze Welt in Dollars handeln würde. Dies war der Beginn des Petro-Dollar.

Es gibt ihn nach wie vor, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis große Teile der Welt beginnen werden, wieder in ihren eigenen Währungen zu handeln. Zwischen Russland, China und dem Iran geschieht dies bereits.

Schauen wir jedoch auf die Konsequenzen einer mit nichts außer Schulden und gedrucktem Geld gedeckten Währung. Bis 1970 hatten die USA einen gesunden jährlichen Handelsüberschuss. Dann, durch eine sich abschwächende Wirtschaft und ausufernde Kosten für den Vietnam-Krieg, begann der Dollar zu fallen. Der französische Präsident de Gaulle hatte die wirtschaftlichen Probleme der USA erkannt und folglich gefordert, dass die Schulden der USA in Gold bezahlt werden.

Die Golddeckung des US-Dollars bedeutete, dass jeder souveräne Staat die Zahlung in Gold fordern konnte, aber Nixon erkannte, dass sich das US-Gold schnell auflösen würde und er kündigte das Bretton Woods-System auf, welches seit 1944 galt. Folglich würden die USA ihre Staatsschulden nicht mehr in Gold bezahlen, sondern in an Wert verlierenden Dollars.

Seit diesem unheilvollen Tag im August 1971 befinden sich die Vereinigten Staaten in einem Zustand fortgesetzten Verfalls. Die Schulden eskalierten und die Währung kollabierte, einhergehend mit einem Lebensstandard, welcher sich nicht länger auf Produktivität gründete, sondern auf Kredit.

Seit 1970 fahren die USA jedes Jahr ein Handelsdefizit – mit Ausnahme von 1972 und 1974. Dieses hat innerhalb von 20 Jahren bis zum Jahr 1999 zu einem kumulierten Defizit von $ 2 Billionen geführt. Dann aber explodierte das Defizit: Zwischen 1999 und 2017 lag das kumulierte Handelsdefizit bei $ 12 Billionen.

Nur wenige verstehen, was $ 12 Billionen tatsächlich bedeuten. Gehen wir also zurück zu Gold.

In einer ehrlichen Welt mit ehrlichem Geld werden Schulden mit echtem Geld ausgeglichen. Und echtes Geld bedeutet nicht, dass es einfach nach Belieben gedruckt wird, sondern dieses Geld repräsentiert die Werte von Gütern und Dienstleistungen. Sagen wir, dass die US-Bevölkerung innerhalb eines Monats Güter und Dienstleistungen im Wert von $ 1,5 Billionen erarbeiten. Wenn die Regierung im selben Zeitraum auf den Knopf drückt und innerhalb einer Millisekunde dieselbe Menge an Geld erschafft, dann ist dieses Geld natürlich wertlos, weil die Regierung keinerlei Güter oder reale Dienstleistungen geliefert hat [*]. Und deshalb leben die USA und der Rest der Welt auf geborgter Zeit.

[* A.d.Ü.: Es bedeutet zugleich, dass die erarbeiteten Güter und Dienstleistungen nur noch die Hälfte “wert“ sind.]

Betrachten wir also die Konsequenzen anhand eines gesunden Geldsystems, in welchem Schulden mit echtem Geld ausgeglichen werden. Das Handelsdefizit begann 1999 sprunghaft anzusteigen, was zugleich der Zeitpunkt war, zu welchem Gold bei $ 250 einen Boden fand. Die $ 12 Billionen Handelsdefizit zwischen 1999 und heute sind viel leichter zu verstehen, wenn man sie in Gold misst, denn bis 1971 wären sie in Gold ausgeglichen worden. Der durchschnittliche Goldpreis seit 1999 liegt bei $ 819 die Unze. $ 12 Billionen zu $ 819 die Unze ergeben 453.000 Tonnen Gold.

Die USA halten angeblich 8.000 Tonnen Gold, aber die wirkliche Menge liegt wahrscheinlich bei weniger als der Hälfte dessen. Alles jemals in der Geschichte gewonnene Gold wird auf 170.000 Tonnen geschätzt. Wenn die USA ihre frivolen Ausgaben und Käufe beim Rest der Welt also mit Gold auszugleichen hätte, dann würden sie dafür das 2,7-fache allen jemals gewonnen Goldes benötigen.

Stattdessen hat die US-Regierung jedoch eine viel bequemere Methode gefunden. Sie druckt wertlose Stücke Papier in Form von Dollar-Noten oder US-Treasuries und bezeichnet diese als Geld. Dies ist ein schamloses Ponzi-Schema und Betrug. Die Konsequenzen werden sein, dass jeder, der Dollars oder US-Treasuries hält, am Ende mit nichts in der Hand dastehen wird, weil dies die Art und Weise ist wie alle Ponzi-Systeme ihr Ende finden.

Dies ist ein absolut garantiertes Ergebnis des derzeitigen sogenannten “Geldsystems“. Regierungen, Zentralbanken und Banker haben durch ihre Handlungen der letzten 100 Jahre die Weltwirtschaft zerstört. Die Massen sind sich dessen in keiner Form bewusst, denn sie verstehen nicht, dass ihr Auto oder ihr iPhone das Produkt eines Ponzi-Schemas ist und nicht das wirklicher Arbeit.

Es ist also nicht die Frage ob, sondern wann dies alles enden wird. Die wahrscheinlichsten Auslöser werden der Dollar und die Bond-Märkte sein, besonders langfristig gesehen. Der Zins für 10-jährige US-Treasuries hatte im Juli vergangenen Jahres seinen Tiefpunkt erreicht und befindet sich jetzt in einem starken Aufwärtstrend, welcher letztlich mindestens den Zehnerbereich errreichen wird – wie zwischen den 1970er und frühen 1980er Jahren. Der Dollar befand sich seit den frühen 1970er Jahren in einem Abwärtstrend. Er hatte sich in den vergangenen paar Jahren marginal gestärkt, aber jetzt macht es den Anschein, dass die Aufwärtskorrektur des Dollars beendet ist und wir im Laufe von 2017 einen starken Abwärtstrend erleben werden.

Gold hat die Geldschöpfung und Währungsabwertung seit 1971 zum Teil widergespiegelt, indem es um das 35-fache gestiegen ist. Silber ist in derselben Zeit nur um das 10-fache gestiegen. Der Grund für den relativ geringen Anstieg bei Gold und insbesondere Silber ist die ständige Manipulation und Drückung über den Papiermarkt. Ohne diese Manipulation stünden Gold und Silber um viele Male höher, als bei den derzeitigen Preisen. Aber der Papiermarkt kann jederzeit zusammenbrechen und sobald er es tut, wird es bei physischem Gold und physischem Silber eine Preisexplosion geben, während derer die Papiermetalle wertlos werden.

Die nächste Etappe im Preisanstieg der Metalle hat höchstwahrscheinlich bereits begonnen und wir könnten in relativ kurzer Zeit $ 1.350 bei Gold und deutlich über $ 20 für Silber erleben. Ich wäre nicht überrascht, wenn wir 2017 Allzeithochs erreichen.

Aber Investoren, welche Gold und Silber verstehen, kaufen nicht der Investment-Zugewinne wegen. Nein, in einer Zeit, in der die Risiken im Welt-Finanzsystem größer sind, als jemals zuvor in der Geschichte, werden Edelmetalle zum Vermögenserhalt oder aus Sicherungsgründen gekauft. Es gibt keinen besseren Weg das eigene Vermögen gegen all die großen finanziellen und wirtschaftlichen Risiken abzusichern, als physisches Gold und Silber. $ 1.250 für Gold und unter $ 18 für Silber sind absolute Schnäppchenpreise, welche wir kaum jemals wieder erleben werden.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2017/03/egon-von-greyerz-die-usa-schulden-der-welt-fast-3-mal-mehr-gold-als-es-auf-der-welt-gibt/

Gruß an die Vorbereiteten

TA KI

John Embry: Diese verdrehte Fantasie-Welt steht vor seinem furchtbaren Ende


John Embry: Diese verdrehte Fantasie-Welt steht vor seinem furchtbaren Ende

John Embry im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 24.05.2016


John EmbryJohn Embry: »Eric, diese Fantasie-Welt in der wir leben wird minütlich immer lächerlicher. Es ist aber nicht wirklich überraschend, wenn man sich die Tiefe der weltweiten systemischen Probleme anschaut. Ich denke, dass Egons Beitrag bei KWN außergewöhnlich ist und er sollte von jedem gelesen werden der denkt, dass das was wir heute in den Märkten erleben nachhaltig ist.

Wenn man erkennt, dass die Hintergrundmächte im Wesentlichen machtlos sind – abgesehen von der Bereitstellung unbegrenzter Liquidität, der Herausgabe gefälschter Wirtschaftsstatistiken und der Manipulation der Märkte, um den Eindruck zu erwecken, dass alles in Ordnung ist -, dann stellt man fest, dass Investoren gar nicht vorsichtig genug sein können. Die kräftige Rallye des DOW heute verstärkt nur die Volatilität dieses Indexes und ein scharfer Anstieg der Volatilität führt oftmals zu einer großen Veränderung der Richtung, in welche sich der Markt entwickelt. Ich denke also, dass die Aktienmarkt-Spieler besser vorsichtig sein sollten.

Da sich jetzt viele FED-Offizielle sehr bemühen, die Unausweichlichkeit einer Zinserhöhung im Juni zu betonen, ist es irgendwie seltsam, dass der Aktienmarkt sich so positiv verhält. Auf Gold und Silber wurde dagegen im Rahmen der aufkommenden FED-Rethorik wieder einmal eingeprügelt. Aber bei dem enormen Open Interest an der COMEX und den massiven Shorts der Commercials (Bullionbanken), ist dies keine große Überraschung. Wie ich jüngst gesagt hatte, die Gold- und Silberpreise könnten länger in ihren Handelsbereichen verbleiben, als der rationale Verstand es aushalten mag, aber die dann folgende Preis-Explosion wird die meisten Beobachter schockieren. Leider scheint es genau so abzulaufen.

Bei dem sich hinziehenden vorgetäuschten Spiel der Behörden, ohne jede Lösung für die wirtschaftlichen und finanziellen Probleme in der Welt, ist das Letzte was sie sehen wollen, eine Explosion der Edelmetallpreise. Dies würde der Welt das wahre Ausmaß der monetären Absurdität offenbaren. Also warten wir ab. Ich glaube trotzdem weiterhin, dass eine massive Veränderung der Stimmung und der Marktentwicklung auf uns zukommt.

Zu guter Letzt, ich frage mich wie verwundbar der US-Dollar ist. Zu viele auf der Welt besitzen Dollars und er ist im Kontext des Handels deutlich zu teuer. Er ist eindeutig in Gefahr. Die Erodierung seines Petrodollar-Status ist ein Problem, weil die Welt sich der Preisfindung für Öl in anderen Währungen hinwendet und auch China und Russland Schritte unternehmen, sich vom Dollar abzuwenden.

Eric, es sind derzeit so viele Teile in Bewegung und angesichts der vielen falsch bewerteten globalen Märkte, kann eine gewaltsame Veränderung zu jeder Zeit eintreten. Gold, Silber und ihre entsprechenden Aktien sind weiter die billigste Wertanlage auf dem ganzen Planeten und dies wird absolut offensichtlich werden, wenn die momentane Fantasie-Welt von der Realität eingeholt wird.«

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/05/john-embry-diese-verdrehte-fantasie-welt-steht-vor-seinem-furchtbaren-ende/

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Wichtiges über die aktuelle Situation – 18.2. 2016


Interessante und gute Neuigkeiten von Cobra!

Die Bereinigung der Chimera-Gruppe wird fortgesetzt. Die Licht-Streitkräfte haben in letzter Zeit wichtige Durchbrüche erreicht und werden in der Lage sein, alle Plasma-Strangelet-Bomben sehr bald zu entfernen. Was noch verbleibt sind Plasma-Toplet-Bomben, doch die Lichtkräfte gehen davon aus, dass der Mechanismus zu ihrer Entfernung demjenigen ähnlich ist, welcher zum Entfernen der Strangelet-Bomben genutzt wurde und hoffen, bald ein für alle Mal das Strangelet-/Toplet-Problem zu bewältigt zu haben.

Aufgrund dieser erheblichen Fortschritte auf der Plasma-Ebene verbessern sich die Energien auf den ätherischen und unteren Astralebenen ziemlich erheblich, und einige Feen und Engel sind bereits auf die Oberfläche des Planeten zurückkehrt – zu abgelegenen Stellen in der Natur, weit entfernt von den Menschen. Diese feinsinnigen Wesen mögen die harschen Energien der meisten Menschen nicht gerne, doch heissen sie liebevollen Kontakt willkommen und ihr seid aufgerufen, in die Natur zu gehen und die liebevolle Verbindung mit ihrer Energie zu suchen.

Die Dunklen waren ziemlich dreist in ihrem Handeln in letzter Zeit, und deswegen unternahm die Widerstandsbewegung einige Aktionen auf der physischen Ebene.

Erstens haben sie Intel-Pakete über die Offenlegungen, die Geheimen Weltraumprogramme und strafrechtliche Beweise gegen die Kabale in die Computer von einigen grossen Zeitungsagenturen auf der ganzen Welt eingebracht und auch in die Computer von einigen ausgewählten Privatpersonen weltweit. Wenn die Kabale eine bestimmte Linie überquert, werden diese Intel-Pakete aus der Ferne durch den Widerstand aktiviert werden und gleichzeitig weltweit als Pop-ups auf unzähligen Bildschirmen erscheinen. Diese Aktion dient auch dazu, den Offenlegungsprozess gegen jeden Versuch der Verdrehung oder Unterdrückung abzusichern. Nur volle und ganze 100% Offenlegungen werden erlaubt sein, und die teilweise Offenlegung ist keine Option.

Zweitens sind bestimmte bewaffnete Widerstandsagenten jetzt auf der Oberfläche und werden in vielen Fällen eingreifen, wenn unschuldige Zivilisten angegriffen werden, um so Gewalt und Missbrauch zu verhindern.

Drittens sind Widerstandsagenten jetzt in das Sicherheitspersonal der Haupt-Kabale-Spieler, aller US-Präsidentschaftskandidaten und vieler wichtiger Politiker weltweit, die die planetare Situation beeinflussen können, infiltriert.

Der Prozess der sanften Offenlegungen wird fortgesetzt.

Vielleicht erinnern sich einige von euch an die Mersenius-Mondbasis, über die ich im letzten Jahr sprach:

Update zur Situation im Sonnensystem

Dieselbe Mondbasis wurde vor kurzem auf Google-Moon aufgeführt und ihre exakten Koordinaten sind hier:

Merseniustower

 

http://www.ewao.com/a/19793/

Die Mainstream-Medien spekulieren, dass die seltsame Struktur um den Stern KIC8462852 durch eine ausserirdische Zivilisation erbaut sein könnte:

http://finance.yahoo.com/news/bizarre-looking-star-just-got-210900508.html

Deutsche Links hierzu:

http://linklink.org/spekulation-ueber-megastruktur-lassen-aliens-sonnenkollektoren-um-stern-kreisen-video-2/

http://www.pravda-tv.com/2015/10/spekulation-ueber-megastruktur-lassen-aliens-sonnenkollektoren-um-stern-kreisen-video/embed/#?secret=ifET7jotTO

Die NASA bereitet sich auf die Offenlegung der Geheimen Weltraumprogramme durch die Freigabe von Weltraumtourismus-Postern vor, um uns zu einem Rundgang zu Orten wie Jupiter oder Enceladus einzuladen:

gizmodo.com/were-entering-a-golden-age-of-space-tourism-propaganda

Jupiter

Zur gleichen Zeit gelangt der Asteroiden-Bergbau in die Mainstream-Medien:

http://www.space.com/31829-luxembourg-investing-asteroid-mining.html

Deutscher Artikel:  http://www.krone.at/Wissen/Luxemburg_will_Asteroiden_als_neue_Rohstoffquelle-Bergbau_im_Weltall-Story-494500

Die Östliche-Allianz setzt ihre Aktionen fort, um die Bedeutung des Petrodollars zu verringern:

http://sputniknews.com/business/20160204/1034241083/emerging-economies-petrodollar-trading.html

http://sputniknews.com/business/20160208/1034420845/russia-china-iran-currencies.html

[Artikel hierzu findet man in diversen deutschen alternativen Medien; vgl. auch die schon etwas ältere Veröffentlichung auf  http://info.kopp-verlag.de ]

Und ist der Einführung in Richtung Goldstandard einen Schritt näher:

http://politicalvelcraft.org/2016/02/01/shanghai-shock-april-2016-yuan-based-gold-standard/
[Übersetzung dieses Artikels in einem späteren Zeitpunkt.]   

In der Schweiz könnte das bedingungslose Grundeinkommen Wirklichkeit werden, wenn die Schweizer dafür stimmen:

https://www.rt.com/news/330828-switzerland-minimum-payment-vote/

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3422775/Swiss-government-proposes-paying-1-700-month-work-not-bid-end-poverty-insists-people-want-job.html    [Beachte, dass der Titel dieses Artikels die Sachlage falsch wiedergibt!]

In den deutschen Medien findet man viele Artikel zu diesem Thema, das auch in den Mainstream-Medien (nicht immer neutral) behandelt wird.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bedingungsloses-grundeinkommen-in-der-schweiz-sehnsucht-nach-einem-schlaraffenland-1.1785801
Webseite des Initiativ-Kommitees:   http://www.grundeinkommen.ch

Die Disclosure-Petition über die Geheimen Weltraumprogramme ist immer noch ein sehr wichtiger Akt des Ausdrucks unserer kollektiven Willensfreiheit und wir hoffen, 25.000 Unterschriften bald zu erhalten.
Ihr könnt den Wortlaut verbreiten und die Petition unterschreiben, wenn ihr euch dazu geführt fühlt.
Wir haben auf  transinformation.net  darüber berichtet  Petition zur Offenlegung der Geheimen Weltraumprogramme.
Hier findet ihr auch den Link zum unterschreiben, oder auch unter diesem Link:

www.change.org/vladimir-putin-disclose-all-the-secret-space-programs-and-release-all-the-hidden-technology#petition-letter

(…)

Wie erwartet, hat die Kabale die Unterzeichnung der Petition gestört und tut dies immer noch:

starshipearththebigpicture.com/2016/02/04/urgent-suspicious-activity-interference-with-the-ssp-disclosure-petition

[Nova Biscotti von PrepareForChange hat eine Reihe von Unregelmässigkeiten dokumentiert:
–   Plötzliche, unerklärliche, massive Abnahme der stündlichen Neu-Unterschriften
–   Zeiten, in denen die Seite vorübergehend nicht zugänglich war
–   Personen berichteten, dass sie trotz mehrfachen Versuchen nicht zum Unterschreiben zugelassen wurden
–   Es wurde sogar zwischenzeitlich eine Abnahme der Unterschriftenzahl beobachtet  ]

Der Nachweis dieser Störung wird als Beweismittel gegen die Kabale in den Kapitulationsverhandlungen dienen, wenn die Kabale versucht, den Offenlegungs-Prozess zu verdrehen. Die Manipulation des Freien Willens ist ein Verbrechen gegen das Galaktische Gesetz und damit wird der Kabale nicht erlaubt sein, mit ihren Plänen für eine begrenzte Offenlegung erfolgreich zu sein.

Sieg dem Licht!

Quelle: http://transinformation.net/wichtiges-ueber-die-aktuelle-situation-18-2-2016/

Gruß an die Ungläubigen

TA KI

Bedeutende, verheissungsvolle Veränderungen im globalen Finanzgefüge


Zusammengestellt und übersetzt von Taygeta

Dies ist der erste Teil eines zweiteiligen Beitrag über das, was wir (wahrscheinlich) in sehr naher Zukunft erleben werden. Er bezieht sich in erster Linie auf das Geschehen im Zusammenhang mit einer globalen Neubewertung aller Währungen. Der zweite Teil wird sich mit mehr allgemeinen, politischen und gesellschaftlichen Themen befassen, wobei Überschneidungen und Wiederholungen durchaus möglich sind. Als Ergänzung planen wir noch einen Beitrag zu bringen, bei dem die spirituellen Veränderungen der kommenden Monate angesprochen werden.

Dieser erste Teil gibt einen Überblick über entscheidende, zum Teil öffentlich gemachte und zum Teil nicht oder kaum kommunizierte Ereignisse im Bereich der Finanzen und der Wirtschaft, die in den letzten Tagen und Wochen stattgefunden haben und die zeigen, dass vor und hinter den Kulissen tatsächlich massive Veränderungen im Gang sind, die den baldigen Zusammenbruch des bisherigen, ausbeuterischen Systems zur Folge haben werden. Es wird klar, dass auf vielen Ebenen daran gearbeitet wird, das alte System zu ersetzten durch ein neues mit gerechten Spielregeln, enthaltend auch eine Neuverteilung des immensen Reichtums der Erde, von der die ganze Menschheit profitieren wird.

A) Auszüge aus einer Transkription des „Landa Global Conference Call“ vom 20.1.2016

Vgl.: http://inteldinarchronicles.blogspot.ch/2016/01/s3g-extract-from-landa-cc-1-20-2016.html

„Ein grosser Teil der hier vorgebrachten Informationen findet man tief verborgen in neueren Artikeln und kann nur gefunden werden von jenen, die sorgfältig hinschauen.“

Reset 1Die Auswahl der Informationen betrifft im Wesentlichen jene Aspekte, die mit der nahe bevorstehenden Neubewertung der Währungen (RV) und dem Globalen Währungs-Reset (GCR) in Zusammenhang stehen. Sie zeigen Puzzleteile eines massiven, dynamischen und komplexen Geschehens, das direkt vor unseren Augen abläuft und zu den grössten wirtschaftspolitischen und gesellschaftlichen Veränderungen der menschlichen Geschichte führen wird. Alle denkbaren Lebensbereiche werden von diesen Veränderungen betroffen sein.

Ereignisse, die mit China im Zusammenhang stehen:

  • Reformen für neue Regeln im IMF (International Monetary Fund) wurden durch den Kongress der Vereinigten Staaten verabschiedet. Darin wurde unter anderem der chinesische Yuan in den IMF-Korb der Weltwährungen aufgenommen.
  • Es wurde das CIPS aufgebaut und implementiert, das China International Payment-System, das letztlich das Monopol des SWIFT-Systems brechen und ersetzen wird.
  • Es haben 210 Nationen sich offiziell oder inoffiziell für ein auf Gold basierendes Währungssystem angemeldet.
  • Es wurde die AIIB, die Asiatische Infrastruktur- und Investment-Bank, gegründet und in Betrieb genommen, die letztlich die Weltbank ersetzen wird.
  • China hat sich langfristige Öl- und Gas-Lieferungen gesichert durch Abkommen mit Iran, Russland, Irak, Saudi Arabien und Vietnam
  • Sie haben langfristige Abkommen für Gold- und Mineral-Lieferungen mit den Nationen Simbabwe, Indonesien, Vietnam, Afghanistan abgeschlossen
  • Die Volksrepublik China hat offiziell alle westlichen Banker in China suspendiert oder hinaus geworfen.
  • Sie haben im Stillen die Anerkennung von zwei Staatsgrenzen von 1967 zwischen Israel und Palästina ausgehandelt
  • Sie haben im Stillen eine kurdische Nation geschaffen die Teile der Türkei, von Syrien und Irak umfasst.
  • Es wurde die armenische Souveränität wiederhergestellt, mit einem Territorium das sich auf den Zustand von vor dem Ersten Weltkrieg bezieht.
  • Es wurde leise eine Re-Hydratisierung der Welt über AIIB Darlehen aus Peking begonnen.

Reset 3

Ereignisse, die mit Russland im Zusammenhang stehen:

  • Erreichen einer globalen militärischen Führung mit technologischer Überlegenheit durch Eintritt in den Nahost-Konflikt in Syrien.
  • Weitgehende Unterbindung der IS Operationen in weniger als 1/4 Jahr.
  • Abschluss eines dreijährigen Öl-Megadeals über 500 Milliarden Dollar mit China, das die nationalen Ausgaben für die nächsten 50 Jahre sichert.
  • Zurückgewinnung der heiligen, religiösen Stätten der Krim für die Russische Föderation.
  • Erreicht mit den Sanktionen des Westens umzugehen, die gegen den Rubel, gegen die russische Wirtschaft und gegen russische Unternehmen gerichtet sind.
  • Neutralisierung und Isolierung des ukrainischen Militärs und der ukrainischen Wirtschaft, was bis zum Bankrott der Putschregierung in Kiew führen kann.
  • Neutralisierung und Isolierung des türkischen Militärs.
  • Isolierung und Aushebelung der US-Marine im Schwarzen Meer und im Südchinesischen Meer.
  • Minimierung des illegalen Drogenhandels in Zusammenarbeit mit China, Pakistan, iranischen Truppen und mit republikanischen Kräften der USA.
  • Hinauswurf der Rothschild-Banker aus Russland

Ereignisse, die mit dem Iran im Zusammenhang stehen:

  • Einigung erreicht mit allen 5 Atommächten.
  • Aufhebung der westliche Sanktionen.
  • Einfliessen von internationalen Investitionen ins Land – für Infrastrukturprojekte.
  • Neubewertung des iranischen Rial, und Wiedereinsetzung in den internationalen Handelsmärkten.
  • Erlaubnis, iranisches Öl weltweit zu verkaufen und zu liefern, auch in die USA.

Ereignisse, die mit dem Irak im Zusammenhang stehen:

  • Die wirtschaftlichen Reformen für den IWF wurden abgeschlossen.
  • Festlegung von weltweiten Partnerschaften für internationale Unternehmensinvestitionen.
  • Installation von Zöllen für den Irak und Einladung von globalen Partnern zur Finanzierung des Landes.
  • US-Militär hat sich aus dem Land (weitgehend) entfernt.
  • Wirtschaftliche Partnerschaften mit den Chinesen und den weiteren BRICS Staaten über die neue asiatische Entwicklungsbank der BRICS.

Ereignisse, die mit Vietnam im Zusammenhang stehen:

(Bis zu 18 Monaten zurückliegend)

  • Abkoppelung vom US-Dollar und Gang mit dem vietnamesischen Dong zu den internationalen Märkten weltweit.
  • Neubewertungen im Land basierend auf den eigenen, gesicherten Ressourcen.
  • Unterzeichnung von langfristigen Verträgen für Öl-, Gas- und Gold- & Mineralien-Lieferungen mit China, welche die nationale wirtschaftliche Stabilität für über 100 Jahre sichert.
  • Vereinbarungen mit russischen Unternehmen für den Milliarden Dollar schweren Aufbau einer Öl- & Gas-Infrastruktur.
  • Wiederherstellung eines Hubs innerhalb der asiatischen Region mit asiatischen Gemeinschaften weltweite Finanzgeschäfte und Produktionen.

 

B) Zusammenfassung von Informationen und Gerüchten, bereitgestellt durch die Webseite inteldinarchronicles.blogspot.com

Hier veröffentlicht.

[Hinweis an die Leser: Bitte beachtet, dass zwar auf der Webseite inteldinarchronicles die meisten hier wiedergegebenen Meldungen durch Quellenangaben belegt sind, dass es sich aber bei einigen der Aussagen um Gerüchte handeln soll. Also bitte mit entsprechender Vorsicht aufnehmen.]

Reset 6Alle 210 souveränen Nationen der freien Welt haben sich öffentlich und/oder privat vom USDollar/Petrodollar als Einheit zur Ökonomischen Bewertung abgekoppelt. In Ermangelung eines besseren Ausdrucks kann man sagen, dass der USDollar auf den 1.1.2016 aus jeglicher geldpolitischer Bedeutung entlassen wurde.

Alle staatlichen Verbindlichkeiten, eingeschlossen jener für den Kauf von neuem/alten Rohöl und Brentöl, werden nun mit chinesischen Yuan, russischen Rubel oder Goldbarren bezahlt. Der USD/Petrodollar wird [von gewissen Verkäufern] nicht mehr länger als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert.

Der Spotpreis von Gold wird jetzt durch die Shanghai Gold Exchange (SGE) festgelegt, die dauerhaft die London Gold Exchange (LGE) als Verwalter für die globale Preisgestaltung für Metalle ersetzt hat.

Der Internationale Währungsfonds und die Weltbank wurden reformiert, um alle souveränen Nationen der freien Welt zu enthalten. Beide werden aber letztlich langsam ihre Existenz verlieren.

Die BRICS-Staaten haben dauerhaft die Rolle eines obersten diplomatischen Verwalters von der NATO (Norden Atlantic Treaty Organisation) übernommen.

Die AIIB hat die Rolle als oberster wirtschaftlicher Verwalter von der Weltbank und der ADP (Agricultural Development Program?) übernommen dauerhaft übernommen.

Die Volksrepublik China hat dauerhaft die Rolle als oberster Verwalter der globalen Geldmenge vom IMF/BIS/FED/EZB/BOE übernommen (International Monetary Fund/Bank für Internationalen Zahlungsausgleich/Federal Reserve System/Europäische Zentralbank/Bank von England).

Die Federal Reserve Bank (eine Privatbank, die im Besitz von europäischen Familien, bekannt als die “dunkle Noblesse”, ist) wurde von einem internationalen Gericht für zahlungsunfähig erklärt und versiegelt.

Die Regierung der ‚Neuen Republik der Vereinigten Staaten’ wurde bestimmt und eingesetzt, um die Geschäfte für die US-Bürger zu führen, darunter alle militärischen Angelegenheiten, durch das Amt eines Vorsitzenden der Vereinigten Stabschefs. Der Interims-Präsident der Regierung der Neuen Republik ist General Joseph Dunford. Er wird in beiden Rollen funktionieren, bis ein Nachfolger gewählt werden kann in den neu gestalteten Wahlen im November 2016.

Das US-Finanzministerium der Neue Republik ist jetzt voll betriebsfähig, und es läuft von einem Standort in Reno, Nevada, innerhalb einer indianischen Reservation.

Ein Jahr eines globalen Schulden-Erlasses (wie es alle 50 Jahre eintritt) hat offiziell begonnen, so wie es vor Jahrzehnten vereinbart wurde, von alten Hun [vermutlich gemeint chinesischen/asiatischen Familien] und sehr alten europäischen, souveränen Herrscher-Familien in Verbindung mit wohlwollenden Unterhändlern, die im Stillen den gesamten Überführungsprozess für die Menschheit beaufsichtigen.

Reset 2Alle persönlichen und staatlichen Schulden weltweit werden gestrichen werden und vollständig ausbezahlt mittels den sichergestellten finanziellen Vermögenswerten der ehemaligen globalen Währungsbehörde, die in der Vatikan-Bank (alias schwarze ‚Bildschirm’-Konten des Schwarzen Adels) untergebracht sind.

Der Römische Heilige Stuhl hat den notwendigen rechtlichen Verzichts-Prozess abgeschlossen und hat dadurch die Kontrolle über die Menschheit und die freie Welt aus eigener Wahl abgegeben.

Im Rahmen dieser Vereinbarung hat Papst Franziskus auch zugestimmt, alle Vermögenswerte der Vatikan Bank an die Menschheit zu übergeben, im Rahmen des Schulden-Jubiläums und der Neubewertung der Währungen, um für grössere humanitäre Projekte eingesetzt zu werden, verwaltet durch das Direktorium der neuen AIIB.

Papst Franziskus hat vergangenen Sonntag innerhalb der Mauern des Vatikans, und bezeugt von Christine Legarde und Rechtsberatern des IWF das unterzeichnet, was als bindende “Galaktische Vereinbarung” bezeichnet wird. Offiziell berichtet wurde eine Audienz von Christine Lagarde beim Papst.

Reset 4

Franziskus ist der erste und letzte in der Päpstlichen Geschichte, der gleichzeitig weisser und schwarzer Papst (= Leiter des Jesuitenordens) ist. Dies ist sehr ungewöhnlich, weil Angehörige des Jesuitenorden durch Eid schwören, nie als Papst zu dienen.

Im Laufe der Geschichte mussten sich sowohl die weissen als auch die schwarzen Päpste heimlich der absoluten Autorität eines verborgenen 3. Papstes unterziehen, eines ‚grauen’ Papstes, der alle päpstlichen und globalen Fragen für die “dunkle Adelsfamilie” überwachte. Die Rothschilds sind nur eine der Familien, die am Weltgeschehen teilnehmen, und die Mitglied dieses Dunklen Adels sind. Papst Franziskus hat die höchste päpstliche Autorität über alle Ansprüche auf die Vermögenswerte, Ressourcen und Bevölkerung der gesamten Welt mit seinem freien Willen aufgegeben. Papst Franziskus wird auch bald seinem abrupten Rücktritt aus “gesundheitlichen Gründen” ankündigen. Aber in Wahrheit ist dies ein Teil der bedingungslosen Kapitulation der römischen Kirche.

Der ehemalige Präsident der Firma USA, Barack Obama, wird bald als Agent von Rom/der CIA offenbart werden. Er wird auf seinen Präsidenten-Status verzichten und amnestiert werden, um in ein fremdes Land zu übersiedeln (gerüchteweise nach Dubai). Privat hat Obamas Rücktritt bereits stattgefunden, und er wartet nur auf die Ankündigung einer öffentlichen Entlassung. Auch der Kongress der Vereinigten Staaten, darunter alle Mitglieder des Senats und des Repräsentantenhauses, haben rechtlich keine Autorität mehr um Gesetze für die Bürger der Neuen Republik der Vereinigten Staaten zu erlassen. Auch sie werden alle entlassen oder entfernt werden.

Andere souveräne diplomatische Territorien, die aus ihrem internationalen Status entlassen wurden sind die Vatikan Stadt, die Stadt Jerusalem & die City von London. Alle ordinierten Jesuiten-Funktionäre, die sich noch in diesen “sicheren Häfen”-Gebieten befinden werden verhaftet, amnestiert, in ein Exil verbannt oder ‚vernichtet’, je nach ihren individuellen Abkommen mit der neuen globalen Regierungs-Autorität. Diese Bereinigung umfasst Diplomaten, Banker, Juristen, Politiker und Richter, die an der geheimen Verschwörung gegen die Menschheit (allgemein bekannt als die Kabale) beteiligt sind.

Die Neue Republik der Vereinigten Staaten hat auch bereits eine neue digitale Währung, genannt die Treasury Reserve Note (TRN), als auch eine neue lokale oder inländische Währung genannt United States Notes (USN) geschaffen. Das TRN/USN-Kombo ersetzt die alten FED-Banknoten im Verhältnis 1:1. Beide, die alte und die neue Währung, werden während einer vorbestimmten Zeitperiode im Alltag nebeneinander gebraucht werden, um keine Konfusion zu erzeugen. Innerhalb des Landes werden US-Bürger nichts vom Währungsübergang spüren, während die Revaluation in gewissen Ländern ernsthafte Konsequenzen haben wird. Die USN ‚Regenbogen’-Noten sind schon gedruckt und werden mit dem weltweiten Währungs-Reset in Umlauf gebracht.

Reset 5Alle bisherigen physischen Papier-Währungen der Welt werden systematisch aus dem Verkehr genommen und verbrannt. Sie werden ersetzt durch souveräne digitale Währungen, sowohl internationale als auch inländische. Sie werden ständig überwacht über Satelliten und Supercomputer mit hoch entwickelten Algorithmen, die von einem nicht bekannt gegebenen Ort in Festland-China aus beaufsichtigt werden. Alle grossen, globalen Hedgefonds, Pensions-und Rentenfonds, Investmentfonds und bedeutende Unternehmens-Beteiligungen wurden bereits in die oben genannten gold-gestützten TRN/USN-Konten umgewandelt. Alle US-Banken, T1 bis T5, haben bereits die neue CIPS-Terminals installiert (oder werden es bald tun), ebenso die zugehörige Software und internationalen Transaktionscodes, die auf dem neuen Technologie-System beruhen. Die Umrechnungskurse gemäss der Neubewertung für alle Länder sind bestätigt, unterschrieben, versiegelt geliefert und bei den Banken geladen.

Obama war nicht in Davos, aber der irakische Präsident Abadi. In einer Zwischenzeit und für einen ausgehandelten Zeitraum funktionieren CIPS (China International Payment-System, s.o.) und das SWIFT Systeme gleichzeitig nebeneinander, wobei das CIPS letztlich das SWIFT-System ersetzen wird. Außerdem werden lange unterdrückte Technologien für Energie, Verkehr, Medizin und Lebenserwartung für die öffentliche Forschung, Entwicklung und Nutzung, sowie für den kommerziellen Verkauf freigegeben.

Die RV (Revaluation, Neubewertung) ist nur ein Aspekt dieses grossen, globalen Resets und Übergangs, aber ein wichtiger Teil eines umfassenden Prozesses für einen globalen Neubeginn. Die RV ist absichtlich zurückgehalten worden, um andere wichtige Aspekte des umfassenderen, globalen, wirtschaftlichen und diplomatischen Zurücksetzungs-Planes zu realisieren. Dazu gehört auch ein friedvoller Übergang der globalen militärischen Autoritäten zu privaten Angelegenheiten. Sobald wegen der RV gewöhnliche Menschen zu Millionären und Milliardären werden, sendet das ein öffentliches Signal aus, dass der globale Reset tatsächlich begonnen hat. Und wenn die Katze aus dem Sack ist, gibt es keinen Weg zurück. Halte Ausschau nach einer offiziellen, globalen Zurücksetzungs-Ankündigung, die dann bald alle diese massiven globalen Übergänge umfassen wird.

Ankündigungen und Lehrvideos mit vertrauenswürdigen Stimmen in jeder Kultur und jedem Land sind schon vor längerem aufgenommen worden, und sie sind bereit für die Verteilung in den Massenmedien zum geeigneten Zeitpunkt. Bevorstehend sind auch die Anerkennung von wohlwollenden ‚Aufsehern’ im Einklang mit einem neuen, humanen Weltpolitik-Konsensus.

Schwer zu glauben?  Zweifellos.
Wahr?  Vielleicht.

Aber die ganze Wahrheit wird mit absoluter Sicherheit sehr bald bekannt werden.
Nichts ist wirklich bedrohlich, nichts Unwirkliches kann existieren … darin liegt die Wahrheit des Schöpfers.

Quelle: http://transinformation.net/bedeutende-verheissungsvolle-veraenderungen-im-globalen-finanzgefuege/

Gruß an die, die wissen, daß das geschieht worauf sich der Mensch konzentriert!!!

TA KI

Die Zukunft ist LOKAL, die Zukunft ist nicht MONSANTO


Als Start ins neue Jahr 2015 lege ich euch wieder einmal einen positiven Bericht von Colin Todhunter vor, den viele von euch schon kennen und der unermüdlich für örtliche Landwirtschaft, für Selbtversorgung, Nahrungssicherheit und gegen MONSANTO kämpft. Ich möchte besonders auf die Fußnote 7 hinweisen, wo ihr euch die kleine Broschüre von Navdanya als PDF über die von VANDANA SHIVA gegründete Musterkooperative, herunterladen könnt. Sie ist eine Inspiration für Millionen Menschen gewesen und kann es für weitere Millionen werden.

 

Die Zukunft ist LOKAL, die Zukunft ist nicht MONSANTO

Colin Todhunter
30. Dezember 2014
Die USA als Land verbraucht mehr als sonst jemand, praktisch auf Kosten von allen anderen. Das Petrodollar-System hat sichergestellt, dass Importe in die USA billig und immer zur Hand gewesen sind. Nach 1945 ist Washington in der Lage gewesen, den größtmöglichen Vorteil aus der Arbeit und den materiellen Ressourcen der armen Länder zu ziehen.

Führt euch vor Augen, dass ‘Entwicklungs’Länder mehr als 80 % der Weltbevölkerung stellen, aber nur ein Drittel der Weltenergie verbrauchen. Und bedenkt, dass die US-Bürger nur 5 % der Weltbevölkerung stellen, aber 24 % der Weltenergie verbrauche. Im Schnitt verbraucht ein Amerikaner so viel Energie wie zwei Japaner, sechs Mexikaner, 13 Chinesen, 128 Bangladeshis, 307 Tansanier und 370 Äthiopier [1].

Die USA sind für einen derartigen Konsum nur daher fähig, weil es große Nachfrage nach dem Dollar gibt: er ist die Welt-Reservewährung. Die Nachfrage nach dem Dollar wird garantiert, da der größte Teil des internationalen Handels durch seine Verwendung stattfindet. Das internationale Geld-System, das durch das Bretton Woods Abkommen am Ende des 2. Weltkrieges geschaffen wurde, basierte darauf, dass die USA die führende ökonomische Macht war, mit Institutionen wie der Weltbank und der IWF, die letztlich geschaffen wurden, um den amerikanischen Interessen zu dienen.

Seither waren die USA in der Lage, das Handels- und Finanzsystem zu ihrem Vorteil zu nutzen. Zum Beispiel erlaubte der Preisanstieg für Öl in den 70-er Jahren einem riesigen Strom von Ölprofiten Saudiarabiens nach Washington zu fließen, wo er gegen US-Staatsanleihen getauscht wurde. Gleichzeitig wurden alle Länder, die versuchten, dem Joch des europäischen Kapitalismus zu entkommen, schwer von den hohen Ölpreisen getroffen. Es war eine win-win-Situation für Washington. Die USA konnten die saudischen Öl-Profite an die Länder, die ohne Bargeld waren, leihen und dadurch ihre fortlaufende Knechtschaft (besonders, wenn die Zinsraten stiegen), diesmal unter Washington, sichern [2].

Trotz des langsamen Erstarkens der BRICS und der Tatsache, dass sowohl Russland und China ihren bilateralen Handel und ihre Energie-Deals in ihrer eigenen Währung abwickeln, behält der Dollar eine starke Stellung im globalen Geld-System, zumindest noch. Wenn der Dollar diese Rolle verliert, wird die US-Wirtschaft einen scharfen Abstieg erleben und die Kosten ihrer Importe werden heftig steigen.

Wie versucht die USA, dies zu vermeiden? Wir können die Antwort auf diese Frage rund um uns beobachten. Von Syrien zu Irak zur Ukraine und die aktuellen Versuche, die russische Wirtschaft zu vernichten; überall versuchen die mächitgen Familien und Oligarchen, die die USA lenken, ihre Rivalen zu zerstören und jeden Versuch, den Dollar beiseitezuschieben zu vereiteln.

Als Ergebnis wird die Aussicht eines Atomkrieges, in den Russland und die USA (und China) hineingezogen werden, zu einer wirklichen und unmittelbaren Gefahr. Die einzig wahre Alternative ist, sich vom Militarismus und den Ressourcen-Konflikten zu entfernen, indem man die Ökonomien neu organisiert, damit die Länder mit ihren eigenen ökonomischen und Umwelt-Bedinungen leben können. Der Schlüssel dazu ist eine Neu-Orientierung in Hinsicht auf Landwirtschaft und Nahrungsproduktion.

Doch MONSANTO und das dazugehörige Agro-Kartell fahren fort, Landwirtschafts- Gebiete zu kolonisieren und ‘mehr vom selben’ anzubieten, damit sie enger an den militär-industriellen Komplex geknüpft werden, der die imperialistische US-Außenpolitik antreibt. Die ‘grüne Revolution’ wurde exportiert dank der ölreichen Rockefeller- Familie und arme Länder übernahmen eine Petrochemie-abhängige Landwirtschaft, die Darlehen erforderte für Betriebsmittel und Infrastruktur, wie Staudammbau. Dies wurde begleitet von der Propaganda, dass diese Länder Dollars verdienen würden, um die Darlehen zurückzuzahlen, indem sie eine Politik der Monokulturen und Export-Orientierung annahmen. Das brachte eine Entwurzelung der traditionellen Landwirtschaft mit sich und die Einsperrung der Länder in das globalisierte System der Schuld-Knechtschaft, der strukturellen Anpassung der Ökonomien und der manipulierten Märkte. Und es stellte sicher, dass der Dollar König blieb.

Obwohl dieses System verantwortlich ist für die Produzierung von Armut, Abhängigkeit und Nahrungsunsicherheit [3], werden wir ständig beschwatzt, dass wir mehr vom selben brauchen, wenn wir die wachsende Weltbevölkerung ernähren wollen. Uns wird erzählt, dass die Lösung zur Ernährung der künftigen Bevölkerung von neun Milliarden Menschen mehr Technik erfordert: mehr Petro-Chemie-abhängige Landwirtschaft, mehr GMOs und mehr unnötige Verteilung von Nahrung über die Welt. Natürlich muss noch eine kräftige Dosis von ‘Familien-Planung’ (Entvölkerung) dazukommen und dann wird alles prima sein.

Solche Lösungen basieren auf der Vorstellung, dass wir einfach so weitermachen müssen wie bisher, mit endloser Lieferung von Öl, endloser Lieferung von Fleisch und einem endlosen Angriff auf den Boden, das Wohlergehen der Menschen und Umwelt, was zur petrochemischen Agrikultur gehört. Diese Kurzsichtigkeit ignoriert die Tatsache, dass Öl nicht immer vorhanden sein wird. Peakoil steht unmittelbar bevor, die Konflikte um Ressourcen nehmen zu, Wasser wird immer knapper, die Menschen werden immer kranker wegen der Nahrungsverarbeitung und der sterbenden Ackerflächen.

Die echte Antwort ist, ein organisches und ökologisches Anbausystem zu verwenden, das am Ort verankert ist und weniger von Mechanisierung und Petrochemie abhängig ist. Das könnte auch bedeuten, von der Betonung der Fleisch-Produktion wegzukommen, die eine schwere Belastung der Umwelt ist und sehr viel Land, Wasser und Energie braucht [4].

Besucht irgendeinen Supermarkt in den USA oder Europa und dort seht ihr einen Überfluss an Fleisch und exotischen Früchten aus der ganzen Welt. Die westlichen Konsumenten sind darauf gedrillt zu erwarten, dass dies die Norm ist. Was einst als Luxus angesehen wurde, wird jetzt als Notwendigkeit betrachtet. Die Menschen und Länder müssen zurückkehren zu mehr Selbstversorgung und nicht erwarten, dass andere in ärmeren Ländern ihre Nahrung produzieren: Bauern, die ihrer Fähigkeit beraubt werden (ihrem Land, ihrer Saat, ihrer Märke, Praktiken, Nahrungssicherheit etc.), sich selbst und ihre Gemeinden angemessen zu ernähren.

Was wir auf jenen expandierenden Regalen der Supermärkte sehen, ist oft das Ergebnis von struktureller Gewalt, die aus der neoliberalen ökonomischen Politik in den Nahrung exportierenden Ländern erwächst oder von direkter Gewalt, die durch die Zwangsvertreibung der Menschen von ihrem Land entsteht. Was wir auch sehen, sind manipulierte Dinge, die vollgepumpt sind mit Chemikalien und Hormonen, um die Profite zu verbessern. Auch die Konsumenten sind Opfer der modernen Nahrungsproduktion.

Selbsternannte Händler moralischer Korrektheit in der Politik und den MSM sind oft nur allzu bereit, die Wohlfahrtsempfänger in ihren eigenen Gesellschaften zu beschuldigen, dass sie ‘Schmarotzer’ oder ‘Schnorrer’ seien, doch ihr moralistisches Gemecker kann nicht die Tatsache verbergen, dass die Nahrung in ihren Schränken dorthin kommt dank der Ausquetschung der Armen und Elenden der Welt, die nur Pfennige für ihre Landwirtschafts-Schufterei erhalten oder die jetzt gezwungen wurden, die Müllhalden zu durchsuchen oder zu betteln [5].

Das gegenwärtige ausbeuterische ökonomische System und imperialistische Modell der Globalisierung und Entwicklung passt den Interessen der westlichen Öl- und Bank-Oligarchen, der Land- und Gebrauchsgüter-Spekulanten, des Agrobusiness und anderer Machthaber. Die Menschen wollen Lösungen für den Hunger, die Armut und die Konflikte, aber ihnen wird gesagt, dass es keine Alternative zu dem Bestehenden gibt.

Gibt es aber. Laut Daniel Maingi von den Growth Partners in Afrika liegt die Lösung letztlich darin, die Landwirtschaft vom Kapitalismus zu befreien und in das indigene Wissen, die Agroökologie, Erziehung und Infrastruktur zu investieren und solidarisch mit der Nahrungssouveränität-Bewegung zu sein [6].

Diese basiert darauf, die gegenwärtige Agenda der großen Agro-Industrie zu verwerfen und die US-Strategie, die Landwirtschaft als geopolitisches Werkzeug zu benutzen. Es bedeutet, wie im Fall von Navdanya in Indien, der Übernahme der Landwirtschaft durch die Multis zu widerstehen und sich nachhaltiger Landwirtschaft zu widmen, die im Besitz der Bewohner ist und in den Bedürfnissen der Gemeinden wurzelt [7].

(Hier und hier und hier und hier könnt ihr mehr Hintergrund -Information zu den oben aufgeworfenen Fragen finden.)

Colin Todhunter ist ein unabhängiger Schriftsteller und ehemaliger Forscher in Sozialpolitik. Er lebt in England, aber verbrachte viele Jahre in Indien. http://www.colintodhunter.com

Fußnoten:

1. http://public.wsu.edu/~mreed/380American%20Consumption.htm
2. http://www.globalresearch.ca/controlling-the-global-economy-
bilderberg-the-trilateral-commission-and-the-federal-reserve/14614
3. http://www.theguardian.com/world/2002/jun/23/1
4. http://www.soilassociation.org/LinkClick.aspx?fileticket=
stG942kAT_w%3d&tabid=1807
5. http://www.theecologist.org/News/news_analysis/2267255/
gm_crops_are_driving_genocide_and_ecocide_keep_them_out_of_the_eu.html
6. http://www.seattleglobalist.com/2014/10/14/gates-agriculture
-farming-revolution-africa/29493
7. http://www.navdanya.org/attachments/Navdanya.pdf

Quelle – källa – source

Quelle: http://www.vineyardsaker.de/usa/die-zukunft-ist-lokal-die-zukunft-ist-nicht-monsanto/

Gruß an die Monsanto und Co. Verweigerer

TA KI