Bevölkerung unter Drogen setzen ++ Chemische Beeinflussung wird subtil vorbereitet ++


von Jörn Baumann

In der kranken Vorstellung der derzeitigen Regierung und ihrer willfährigen Helfershelfer, wird die nächste Stufe zur Gesinnungskontrolle vorbereitet. In der bekannten Strategie, die Nachricht verbreiten, abwarten, erfolgt keine Reaktion, weiter machen, wurde über die Propagandasender des WDR [1], die Massenvergiftung der Bevölkerung veröffentlicht.

Da mittlerweile dem Großteil der Bevölkerung die Fähigkeit zur Erfassung von Zusammenhängen getrost abzusprechen ist bzw. die kognitive Dissonanz jegliche vernunftsbasierte Handlung verhindert, ist mit keiner Reaktion zu rechen.

Die Nachricht ein „Kuschelhormon reduziert die Fremdenfeindlichkeit“ würde unter normalen Umständen, als Scherz registriert werden.

„Ein Nasenspray gegen Fremdenfeindlichkeit? Das ist möglich. Denn tatsächlich haben Bonner Wissenschaftler einen Zusammenhang gefunden zwischen der Ausschüttung des körpereigenen Hormons Oxytocin und der Bereitschaft, Fremden zu helfen.“

Subtile Manipulation

  • Nasenspray = Einfach, klingt harmlos
  • Fremdenfeindlichkeit = Böse Sache, das machen nur „Nazis“ und „Reichsbürger“
  • Bonner Wissenschaftler haben einen Zusammenhang gefunden = Vermittelt Seriosität
  • Körpereigenes Hormon = Nicht gesundheitsschädlich, harmlos, kein Fremdstoff

Ergebnis: Die chemische Beeinflussung der Bevölkerung wird in Betracht gezogen, damit ein dem Regierungsprogramm konformes Verhalten der Bevölkerung erreicht wird. 

Dieser Arbeit der „Bonner Wissenschaftler“ ist ein Türöffner. Die Maßnahme wird durch weitere Ereignisse mehrfach in den Medien lanciert werden und so zu einem Gewöhnungseffekt führen, der die Möglichkeit plausibel erscheinen läßt. Das tumbe Volk, kapiert eh nicht was da vor sich geht und reagiert nicht. Die vorbereitende und kriminelle Gesetzgebung  schafft die „Legalisierung“ der Maßnahmen. Es ist ja nur ein Kuschelhormon, dann ist es ein Beruhigungsmittel. was kommt als nächstes, wenn nicht das gewünschte Ergebnis erzielt wird? Euthanasie-Programm für Systemkritiker? Hatten wir schon mal, oder? Die ewige Schuldnummer 2.0 scheint in Vorbereitung zu gehen.

In Bezugnahme auf begleitenden politische Versuche die Selbstverantwortung der Menschen einzuschränken und den Staat und seine Institutionen in die Position der allgemeinen Vormundschaft der Bürger zu setzen, sieht es schon anders aus.

  • Vorbereitung zum Impfzwang der Kinder [2]
  • Legalisierung des Areosoleintrags über die Atmosphäre [3]
  • Forschungsprojekt des Helmholtz Wissenschaftler zum „Impfen über die Haarfollikel“ [4]
  • Generalverdacht für die Eltern, Kindeszug durch die SPD-Schwesig [5]
  • Gefährdergesetz [6]
  • EU-Vorgabe zur maximalen Bekämpfung gegen Kritiker der EU-Politik [7]

„Es ist die Salamitaktik die in Deutschland, in allen europäischen Ländern durchgezogen wird. Es wird mit allen Mittel verhindert, dass ein Bürgeraufstand erfolgt. Ständig wird bis kurz an die Schmerzgrenze der nicht informierten Bevölkerung agiert, so dass ein Unwohlsein entsteht, aber kein Handlungsimpuls ausgelöst wird. [8]

[1] http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/oxytocin-fremdenfeindlichkeit-100.html

[2] http://www.volldraht.de/index.php/umwelt/gesundheit/585-deutscher-gesundheitsminister-greift-durch-impfgegnern-drohen-bussen

[3] http://www.volldraht.de/index.php/umwelt/geoengineering/398-geo-engineering-wird-saloonfaehig-gemacht-die-verantwortlichen-verwischen-ihre-spuren-millionenfache-koerperverletzung-jetzt-kommt-das-geschaeftsmodel

[4] http://www.volldraht.de/index.php/politik/politik-inland/198-helmholtz-institut-die-buechse-der-pandora

[5] http://www.volldraht.de/index.php/gesellschaft/567-sirenengesang-der-politiker-manuela-schwesig-im-machtrausch-totale-kontrolle-der-machtgeilen-politik-versager-generalverdacht-fuer-alle-eltern

[6] http://www.volldraht.de/index.php/politik/politik-inland/610-gefaehrdergesetz-bayern-fuehrt-unendlichen-praeventiven-gewahrsam-ein

[7] Strategische Mitteilung der EU, um von Dritten gegen sie gerichteter Propaganda entgegenzuwirken

[8] http://www.volldraht.de/index.php/gesellschaft/686-finden-wahlen-ueberhaupt-statt-was-passiert-im-september-kommt-jetzt-die-auslaender-welle-etc-etc-etc

Quelle: https://brd-schwindel.org/bevoelkerung-unter-drogen-setzen-chemische-beeinflussung-wird-subtil-vorbereitet/

.

TA KI

.

Werbeanzeigen

ARD und ZDF verschweigen erneut US-Massaker an Zivilisten


von

Von propagandaschau

tp_03112016_kunduz

Titelbild: Opfer eines US-Luftangriffs in Kundus am 3.11.2016 (Telepolis)

Am 20. September ist das Top-Thema in allen abendlichen Nach­­rich­­ten­­sendungen von ARD und ZDF ein vermeintlicher Angriff auf einen Hilfskonvoi in Syrien. Mit fragwürdigen Videos und unter Berufung auf islamistische Terroristen, die mal von russischen Kampfflugzeugen schwadronieren, mal von syrischen Hubschraubern mit „Fassbomben“ und den Rest einer russischen Freifallbombe im Schutt platziert haben, wird in den Staats­sendern Kriegs­propaganda verbreitet, die auch in den darauf folgenden Tagen in ARD und ZDF immer wieder ausgeschlachtet wurde, um Russland und Syrien als Kriegsverbrecher darzustellen.

Letzte Woche Donnerstag starben bei einem Luftangriff der US-Armee in der Region Kundus in Afghanistan 30 Zivilisten, darunter viele Frauen und Kinder. ARD und ZDF berichteten in den abendlichen Hauptnachrichten über dieses Massaker einmal mehr mit keinem Wort.

sputnik_07112016_kunduz525

Anders als bei dem mit hoher Wahrscheinlichkeit von Islamisten inszenierten Anschlag auf den Hilfskonvoi in der Region Aleppo in Syrien, der von der westlichen Politik und Propaganda weithin ausgeschlachtet wurde, um den verbündeten Terroristen in Aleppo etwas Luft zu verschaffen, sind die Fakten in diesem Fall gesichert und auch die US-Armee hat 2 Tage später ihre Verantwortung eingestanden.

Die ARD veröffentlichte mittags lediglich eine dürre Meldung auf tagesschau.de und damit war das Thema erledigt. Weder in der abendlichentagesschau noch in den tagesthemen wurde die deutsche Öffentlichkeit über dieses neueste NATO-Massaker informiert. Auch der zweite deutsche, GEZ-finanzierte Propagandasender in Mainz hielt es nicht für nötig, in den abendlichen Nachrichten am Donnerstag oder Freitag über das verheerende Bombardement zu berichten. Kein Wort dazu in heute und heute-journal.

kundus_protest_massaker_tweet528

– Bei einer Demonstration nach dem Massaker halten Menschen Plakate „Tod Amerika“ und „Amerika ist ein internationaler Terrorist“ hoch (Twitter)

Die deutsche Bundesregierung – Teil der NATO-Koalition, die für die toten Zivilisten verantwortlich ist – „kann’s nur fürchterlich finden“.

Bild anklicken, YouTube!

Russland verurteilte den Angriff und warf den USA vor, in Afghanistan wahllos zu bombardieren.

Quelle: http://derwaechter.net/ard-und-zdf-verschweigen-erneut-us-massaker-zivilisten

Gruß an die Klardenker

TA KI