Wichtiges und aktuelles zum Oktober Ereignis von Simon Parkes


Labour Politiker Simon Parks mit seiner Mami

Zusammenfassung in deutsch von christ-michael.org :

Die Aussagen des Engländers Simon Parkes sind keine leichte Kost, wenn er z.B. von außerirdischen Reptiloiden und ihren Einfluss auf diesem Planeten spricht. Aber viele seiner Vorhersagen und Erklärungen wurden durch die politische Realität bestätigt. Nur wenn er in seinem neuesten Interview davon spricht, dass die Dämonen auch eine Seele hätten, dann können wir das nicht mehr nachvollziehen. Aber, nobody is perfect, was die Relevanz von vielen seiner Insider-Infos nicht schmälert.

Die wichtigsten Infos zusammengefasst in seinem neuesten Radio-Interview (engl.):

Parkes sagt, er zieht Anfang Okt. um, weil er nicht gedenkt, seinen Kopf auf den Richtblock der Dunklen zu legen und er gibt seinen neuen Wohnort nicht bekannt. Seiner Meinung nach ist im Oktober ein Aufwachereignis für die ganze Welt fällig, und die Dunklen sind verzweifelt bemüht, es zu verhindern oder hinauszuzögern.

Sie haben versucht, die Zeit zu dehnen wie ein Gummiband aber können es nicht länger tun. Die versuchen, noch mehr Satelliten um die Erde zu platzieren, die eine 4D-Frequenz senden sollen, um es bösartigen Wesen eine Existenz in der 5. Dichtezu ermöglichen. Wenn im Oktober nichts großes im Sinne einer globalen Umwälzung passiert, wäre das ein sehr schlechtes Zeichen, das bedeutet, die Dunklen hätten eine Möglichkeit gefunden, wieder Oberwasser zu gewinnen.

Die Banken erhöhen die Zinsen, was ein sehr altmodisches konservatives Mittel ist, Einkünfte zu generieren und bedeutet, dass wohl alle anderen Mittel nicht mehr ziehen. Er erwartet in den nächsten 2 Wochen massive Goldkäufe.

Es würden auch die „Truther“ massiv infiltriert, im Sinne von Unterwanderung. Z.B. wäre im TV eine Remote Viewing Gruppe vorgestellt worden, und die Leute seien im Stil Hollywoods als Stars präsentiert worden. Ein deutliches Indiz dafür, dass diese Leute Fake-Infos im Sinne der NWO zu verbreiten hätten und nicht mehr integer arbeiten würden.

Die Ultimaten (wie im Febr. 2017 angekündigt) mit einem Konglomerat aus diversen Offplanet ETs für die Disclosure der ganzen geheimen Weltraumprogramme seien sämtlich abgelaufen und die Geduld der ETs sei jetzt am Ende, sie würden das jetzt selbst in die Hand nehmen.

Quellen:
Insektiode Mami
Dieser Artikel ist Teil V der Serie Außerirdischer Einfluß auf diesen Planeten
Teil I: die Snowden Enthüllung klick
Tei lI:Tagebücher des Admiral Byrd klick
Teil III: Vailant Thor – nordische Ausserirdische im Pentagon klick
Teil IV:  Das Projekt Blue Book und MJ12 klick


In der englischen Stadt Whitby Town sitzt ein Politiker der Labour Partei im Stadtrat und behauptet allen ernstes seine Mami sei eine 2, 783 Meter große, grüne Gottesanbeterin!
Labour Politiker Simon Parks mit seiner Mami

Solche Fantasten gibt es doch immer wieder, möchte man meinen, doch warum wird er dann in einen Stadtrat gewählt und nicht aus der Partei ausgeschlossen? Warum kann er von den höchsten Geheimnissen plaudern, die ein Staat haben kann und ihm geschieht nichts?

Achtung  ab jetzt wird es abendteuerlich und äußerst interessant.

Ich habe mir alle unten angefügten Interviews angehört und es ist erstaunlich. Ich versuche Zusammenzufassen.

Wer ist Simon Parkes

Simon Parks ist nur ein drittel Mensch, aber da auch kein Erdenmensch, sondern ein Sternenmensch.

Simon Parks ist auch ein drittel Reptiloid, keiner von der Draconier-Fraktion, sondern von den freundlicheren.

Simon Parks ist auch ein drittel Insektoid, die sogenannten Mantis (Gottesanbeterinnen).
Zu dieser Gruppe fühlt er sich besonders zugehörig, da seine seelische Mutter dazu gehöt und ihn seit er sechs Monate ist begleitet, aufzieht und lehrt.

Simon Parks hat auch leibliche Eltern.
Und hier wird dann auch klar, warum er am Leben ist, warum er in der Politik sein kann und warum er auch so offen über die Dinge sprechen kann wie sie sind.

Die leibliche Mutter ist bei dem MI5 beschäftigt gewesen, der eigentlich dem NSA zuarbeitet. Der NSA wurde einst gegründet um di Ausserirdischen Kontaktpersonen zu überwachen (heute immer noch Hauptaufgabe).

Der leibliche Vater ist ein persischer Jude, der bei dem MI6 arbeitet und eine direkte Blutlinie zu den alten sumerischen ANNUNAKI-Göttern hat. Simon ist selber auch jüdischen Glaubens.
Somit ist für ihn bestens gesorgt, da es Abkommen zwischen den verschiedenen Interessensgruppen gibt ihn in dieser Art Experiment gewähren zu lassen, um zu schauen wie weit die Menschheit ist!
Auf höherer Ebene ist es das Experiment den Reptioiden eine Möglichkeit zu geben auch sich aus der 4ten Dimension weiterzuentwickeln, in der sie sich als Herrscher der 3ten Dimension aufgespielt haben und nun Empathie lernen dürfen. Wenn diese Chance nicht genutzt wird werden sie von einem Zusammenleben auf diesem Planeten verbannt und bekommen erst in 10 000000 Jahren wieder die Chance.
Außerdem ist Simon Parkes mit äußerst effektiven PSI-Fähigkeiten ausgebildet und genießt den Schutz der hochrangigen Mami. Es trauen sich nur unwissende Gruppen ihn zu schädigen, die wiederum selber durch ihr Handeln in schwerste Nöte geraten.

Kann das sein?
 Gibt es Hinweise in den Grenzwissenschaften zu insektoiden Wesensformen?
Intelligente, organisierte, insektiode Wesensformen.
Sumerisches Rollsiegel mit dem Annunaki Enki und gefangenem Insektoid
Ja und zwar zu Hauf.
Einmal die Bienen und ihre Unterarten.
dazu schrieb ich bereits
Die wahre Aufgabe der Bienen beim Aufbau des Lichtgitters des Planeten: klick
Der Bien und das wahre Wesen der Bienen: klick
Das Kristallgeheimnis der Hornissen: klick
 Auch solche Schädelfunde und Reliquien zeigen Abbildungen von Insektioden

Simon Parks Hauptziel ist es ein neues Selbstverständnis den Menschen zu vermitteln, zu akzeptieren, daß es hier auf dem Planeten außerirdische Wesen gibt, die durchaus sehr menschlich aussehen.
Beim Betrachten der Interviews ist mir immerwieder aufgefallen, ds seine Mimik denen von Echsen und Insekten ähnelt, so wie ich e an mir bekannten Insektoiden und Reptiloiden immer beobachten kann.

Simon Parks spricht sehr viel über den Einfluss der Außerirdischen Fraktionen, die aktuelle Lage der Welt und die Entwicklung der kommenden Zeit.
Einiges möchte ich dazu erwähnen.

  • Alle Interessensgruppen haben Vereinbarungen mit verschiedenen Außerirdischen Gruppierungen eingegangen und bekommen deren Technologien zur Verfügung.
  • Die USA und ihre ausserirdischen Verbündeten sollten die Welt vereinen, damit es ein Sprachrohr für die kosmischen Angelegenheiten gibt.
  • Jeder Militärarm in den USA hat mit verschiedenen Ausserirdischen Paktiert und sie bekämpfen sich gegenseitig!
  • Nächste US Präsidentin wird Hillary Clinton, die bei einem Geheimtreffen mit dem damaligen iranischen Präsidenten, der zur selben Fraktion angehörte von dem eigenen leitenden Bodyguard (Navy Seal) angeschossen wurde, um die kommende Präsidentschaft zu verhindern. Sie hat dies überlebt und die Neocons werden wohl nach Obama wieder das Ruder in den Usa an sich reißen.
  • Russland ist Verträge mit humaoiden Ausserirdischen eingegangen, (eigene Bemerkung: in der 2ten Amtszeit ist Putin von einem „Walk-in“ ersetzt worden (Blue light) klick)
  • Der Iran paktiert mit den selben humaoiden Wesen wie Russland und gemeinsam versuchen sie das Raumportal im Jemen weiterhin zu kontrollieren. Hier Infos zum Raumportal in Jemen klick,   der Grund wieso das Attentat in Paris auf die Al CIAda im Jemen gelegt wurde, ist damit sie dort vermehrt auch französiche Truppen hinsenden können. Die schiitischen Rebellen im Jemen werden vom Iran aus gesteuert.
  • 21.12.2012 gab es den Versuch ein Raumportal zu öffnen und Reptiloide als die kommenden Götter wieder zu empfangen. Dieses Unterfangen wurde unterbunden. Die nächste und letzte Möglichkeit wird zum Jahrewechsel 2015/2016 sein, um solch ein Szenario herbeizuführen.
  • Die Menschheit ist im Begriff aufzuwachen und nach 2016 wird es keinen manipulativen Einfluss mehr geben, da die Zugänge zu den Raumportalen abgesichert werden. Da dies zu einem Austrocknen der menschenfeindlichen Reptiloiden und deren Abgesandten führt, schlagen diese wild um sich, was zu einer Zerstörung, oder einem lahmlegen ses Systems führen wird. New York wird als Finanzzentrum ausgeschaltet (EMP?) und ähnliche Szenarien.
  • die Absischerung findet durch uralte, extrem mächtige und weise Ausserirdische statt, die erstmals seit sehr langen Zeiten die Weltbühne betreten haben und auch hier inkarniert sind.
  • China war stets mit den grauen von Zeta Reticula verbündet, (Aliendorf in China (klick) hat nun aber mit einer völlig neuartigen Spezies paktiert, vor der alle anderen hohen Respekt haben.

Soweit erstmal genug Stoff zum verdauen.
Weitere Details in den Videos, leider nur auf Englisch


Gruß an die Aufmerksamen
TA KI

Erinnerungen des Indigokindes Matias De Stefano


Es handelt sich bei diesem Beitrag um einen Ausschnitt eines transkribierten Videos, erschienen auf in5D.com; übersetzt und bearbeitet von Krovax und Taygeta.

(Hinweis der Übersetzer: Da die zugrunde liegende Transkription, aber wahrscheinlich auch bereits die Umsetzung vom Spanischen ins Englische nicht immer korrekt oder gut formuliert war, und es nicht immer sinnvoll war wortwörtlich zu übersetzen, haben wir uns gewisse Freiheiten in der Wiedergabe erlaubt, versuchten aber immer dem Sinn treu zu bleiben.)

Erzähler: Wie funktioniert das Universum? Existieren Gut und Böse? Kennen wir wirklich die gesamte Menschheitsgeschichte? Wie ist das menschliche Wesen erschienen. Existiert Gott? Was ist der Geist? Wer sind die Indigokinder? Hat Atlantis existiert? Wo kommen wir her? Wohin gehen wir? Was bedeutet das alles?

Stell dir vor, es gäbe eine Erklärung für all diese Fragen, für alles was passiert. Eine Erklärung, die Wissenschaft und Glauben vereint und sowohl das Physische als auch das Spirituelle erklären kann. Stell dir vor jemand fängt damit an, sich an die Entstehung des Universums zu erinnern und dass diese Person sich an sein  Leben vor seiner Geburt erinnert. Er erinnert sich an Menschen, erinnert sich an Wesen, erinnert sich an Missionen und Ziele und erinnert sich an die Struktur all dessen, was wir über das Universum wissen, denken und fühlen.

Dies ist eine Zusammenfassung der Grundkonzepte unserer Existenz, wie wir geschaffen wurden, wie wir im grossen Zusammenhang funktionieren, über die Wahrheiten und Strukturen der Dinge, von denen wir denken, dass wir sie verstehen, über die große Wichtigkeit der Dinge, die wir im Leben ignorieren.

Erster Teil: Jemand der sich erinnert

Mateo 1Wer bin ich? Mein Name ist Matias De Stefano, ich bin 22 Jahre alt, komme aus Venado, Tuerto, Argentinien und mein Daseinszweck ist es, mich zu erinnern.

Seit meinem dritten Lebensjahr begann ich mich an Dinge von vor meiner Geburt zu erinnern.
Wir sind alle in der Lage uns zu erinnern, wenn wie den Teil unseres Gehirns aktivieren, der uns mit dem kosmischen Gedächtnis verbindet. Jeder kann das machen, aber einige von uns sind darauf spezialisiert. Es ist uns erlaubt uns an historische Ereignisse zu erinnern, die zu Zeiten stattgefunden haben von denen die heutige Menschheit nichts weiß. Wir können zugreifen auf das gesamte universelle Gedächtnis, um die heute auf dem Planeten und innerhalb der Menschheit ablaufenden Prozesse zu verstehen.

Am Anfang waren meine Erinnerungen sanft und ich habe sie verwendet, um meinen Freunden Geschichten zu erzählen und sie so zu unterhalten. Aber später wurde der Erinnerungsprozess härter, weil ich begann eine Menge Kopfschmerzen zu bekommen, die so stark wurden, dass ich mir an den Kopf schlagen musste, damit die Schmerzen verschwanden. Ein Bild nach dem anderen erschien, verbunden mit einer Art sentimentaler Erinnerung – und mit Schmerzen. Ich hielt diese Informationen und Eindrücke fest durch Bilder und Notizen, in der Weise, wie es mir die Wesen, die ich sehen konnte, zeigten.

Mateo 2Es handelt sich dabei um Wesen, die wir alle um uns haben, aber nur einige können sie sehen. Sie halfen mir dabei diese Informationen zu organisieren und sie zeigten mir wie ich sie benutzen sollte. Im Ernst, ich hielt das immer für etwas völlig Normales. Ich habe es nie als etwas Merkwürdiges angesehen bis ich etwa 14 Jahre alt war und merkte, dass mir Dinge bewusst waren, von die anderen Leute nichts wussten.

Die einzige Person, mit der ich diese Informationen teilte, war meine Mutter. Sie wusste über alles, was passierte, Bescheid, auch wenn sie nichts von dem verstand, was ich ihr erzählte. Sie verstand mich, sie akzeptierte, dass es war, was mit mir passierte und sie war die wichtigste Unterstützung die ich dabei hatte, nicht unter diesen Erinnerungen zu leiden.

Erzähler: Unter den vielen Dingen, an die Matias sich erinnern konnte, war auch Sayonic, eine Sprache, die es ihm erlaubte die kosmologische Geschichte in einer einfachen und vertrauten Weise zu erklären, so wie es die Menschen einst taten, die über diese Themen sprachen.

Die Ursprünge dieser Sprache gehen bis ins Jahr 9000 v. Chr. zurück und wurde von Priestern verwendet, die an der heutigen ägyptischen Küste lebten. Sie hatte das Ziel Menschen mit verschiedenen Sprachen, Glaubenssystemen und Kulturen es zu ermöglichen einander in einer die Nationen überbrückenden Freiheit zu verstehen.

Meine Mission

Was ich mit meinen Erinnerungen den Menschen mitteilen will, ist nicht eigentlich eine Nachricht. Was ich ihnen sagen kann ist, dass sie sich beruhigen sollten, denn wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Ich möchte in einer einfachen Weise die historischen Ereignisse sauber erklären und Mythen zerstören, die dafür sorgen, dass die Menschheit momentan in Hoffnungslosigkeit lebt.

Mateo 3Der Grund dafür, dass ich mich daran erinnern kann, liegt an der Position, die ich innehatte, bevor ich geboren wurde. Tatsächlich sind viele der Kinder, die gerade geboren werden in der Lage sich zu erinnern. Sie können sich an vergangene Leben erinnern, woher sie kamen, von welcher Sonne, warum sie kamen, etc… Aber ich konnte mich an das generelle Wissen, an die Geschichte und die Kosmologie erinnern… weil ich in dem, was auf der Erde als Zentrales Akasha-Archiv bekannt ist, gearbeitet habe, die ich, als ich noch ein Junge war, Thamthiorgah nannte.

Erzähler: Thamthiorgah, in der sayonischen Sprache, ist der Ort, den alle das Zentrale Akashische Archiv nennen. Das Archiv von Informationen wird von Matias das „Rückenmark Gottes“ genannt. Akasha ist ein Wort mit Wurzeln im Sanskrit, das benutzt wird, um einen kosmischen Plan zu bezeichnen, der als Datei verwendet wird, in dem alle Ereignisse, Situationen, Emotionen und Aktionen eines Wesen gespeichert werden. Dort wird auch die gesamte Geschichte des Planeten eingetragen, sowie die persönliche Geschichte von jedem von uns. In diesen Dateien sind der Sinn des Lebens und das Programm unseres Schicksals, basierend auf unserem Karma oder unseren Lernprozessen, verzeichnet.

Mateo 4Meine Aufgabe (in Thamthiorgah) war es mit großen Datenmengen umzugehen, darum war es nicht so schwierig für mich, mich zu erinnern. Viele, die anfangen sich zu erinnern wenn sie jung sind, können autistisch oder schizophren werden oder sogar sterben bevor sie 13 sind. Da ich wusste, wie ich mit diesen Informationen umgehen musste, war es mir erlaubt, mich an immer mehr zu erinnern. Obwohl ich zwischen meinem 13. bis 17. Lebensjahr viel gelitten habe, war ich in der Lage diese Informationen zu kontrollieren und sie zu organisieren.

Meine Erinnerungen

Die Dinge, an die ich mich zuerst erinnern konnte, waren meine vergangenen Leben, aber schon bald erweiterte sich das Spektrum enorm. Einige der Dinge die ich organisieren und über die ich sprechen konnte gehen zurück bis zum Anfang der Seelen, zur Erschaffung dessen was wir Gott nennen, zurück zu den verschiedenen Menschheiten der Sterne und über die Konföderation der Galaxie. Ich sprach über die Wellen von Seelen, die in die verschiedenen Welten geboren wurden, wie die Reinkarnation funktioniert, was die Systeme und Gesetzte des Kosmos sind, auch über die Geschichte der Menschheit, vor allem die unbekannte Geschichte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ebenso erinnerte ich mich an Geschichte von Atlantis und Lemurien, an die Rassen, die die Erschaffung der Menschheit beeinflusst haben und in welcher Weise sie alle historischen Ereignisse der Zeitalter beeinflusst haben, bis zum Erreichen des Wassermanns. Wir, all die neuen Seelen, die in diese Periode geboren werden, müssen den Prozess des Wassermanns verstehen. Wir müssen lernen, auf diesem Planeten zu leben und was wir heute und in den nächsten 200 Jahre tun müssen.

Erzähler: Damit wir in dieser Gesellschaft leben können müssen wir Bescheid wissen über unsere Umwelt, über die Menschen, die Ereignissen die stattfinden, die Kultur, die Rassen und viele der Faktoren des physischen Lebens und dazu müssen wir all dies erforschen. Und die UMWELT dient uns ALS EIN SPIEGEL. Alles was wir draußen finden können sind nur Spiegelbilder von dem, was wir in uns haben.

Die Leute müssen all die Zusammenhänge verstehen, um sich in ihrem Lebensumfeld zurecht zu finden. Sie müssen die alte Geschichte verstehen und auch woher wir kamen, wohin wir gehen und warum wir hier sind.

Um also diese Zusammenhänge zu verstehen, müssen wir unseren Auftrag finden, unseren eigenen evolutionären Weg, müssen verstehen was unsere Aufgabe in diesem Prozess ist. Ich bin nicht hier um jedem Einzelnen seinen Auftrag zu nennen, sondern nur um den generellen Auftrag der Gruppe zu zeigen; herausfinden was die Aufgabe des Einzelnen ist muss jeder selbst für sich.

Erzähler: Wir müssen herausfinden, was uns betrifft und was uns nicht berühren sollte, nicht weil etwas unmoralisch, hässlich oder unschön ist, sondern wegen vorhandenen gefühlsmäßigen Beziehungen zu anderen Dingen. Dies kann durch Meditation erreicht werden. Indem wir schweigend die Augen schließen und nach innen schauen finden wir heraus was wir in uns selbst entdecken können.

Zweiter Teil: Ein anderes Konzept des Universums

Das Leben kann in zwei Perioden unterteilt werden, um zu verstehen wie alles begann. Es kann auf der ätherischen Ebene oder auf der physischen erklärt werden. Natürlich existierte die physische Ebene noch nicht als die ätherische begann, und das Leben wurde damals anders interpretiert. Es wurde als Essenz interpretiert, auf einer spirituellen Ebene.

Erzähler: Der Geist ist die Essenz, ein Funke aus Gottes Körper, eins seiner Elektronen. Der Geist hat keine Form, denn er besteht aus reinem Licht. Er enthält das gesamte Wissen des Ursprungs.

Ein Geist wird aus dem geboren, was hier als Quelle bezeichnet wird. Dort, wo alle Dinge herstammen, ist die spirituelle Energie auf einer sehr feinen Stufe, die nicht einmal energetische Schwingung besitzt. Das bedeutet, es hat keinerlei energetische oder ätherische Dichte. Es ist einfach reines Licht. Dieses Licht breitet sich über das Universum aus und wenn es sich verdichtet, wird es zu Molekülen, zu kompakter Energie. Wenn es sich verdichtet, beginnt sich Materie zu formen.

Erzähler: Geister (Geistfunken) werden mit zwei Hauptfunktionen geboren:

  1. um alles, was sich verdichtet hat, wieder dazu zu bewegen ins Licht zurückzukehren… und
  2. alle Erfahrungen des Kosmos zu integrieren und um alles zu verstehen, und um den Geistern so zu helfen zu einem neuen Gott zu werden.

Es dehnt sich aus und zieht sich wieder zusammen und in dieser Ausdehnung und Kontraktion muss sich die spirituelle Essenz der Materie wieder verfeinern und sie zurückbringen zur Quelle. In diesem subtilen Prozess findet Reinkarnation statt.

Der Reinkarnationsprozess erlaubt es dem Geist in der Materie zu sein und die Materie wieder zurück ins pure Licht zu bringen. Das bedeutet, dass wir mit der Vorstellung brechen müssen, dass Materie unrein wäre.

Die Materie ist auch rein und wir, als Geister, inkarnieren uns, damit die Materie wieder zu Licht werden kann. Dieser Prozess ist, was als „DHUATER TUMTI KEI DHU URNUS ATERTI“ bezeichnet wurde, was übersetzt bedeutet „Bringe den Himmel auf die Erde und gebe das Licht zurück an den Himmel“. Dieser Satz umfasst alles in unserem Leben. Der Reinkarnationsprozess verlangt von uns, uns zu entwickeln, und in diesem umfassenden Prozess wird die Integration aller Dinge erreicht.

Erzähler: Die Seele ist das nächst dichtere Vehikel, das der Geist zur Verfügung hat. Sie ist aus verschiedenen Energien zusammengesetzt, darum hat sie eine Dichte, weil sie nicht AUSSCHLIESSLICH aus reinem Licht besteht. Zu ihrem Körper gehören die Chakras: Wurzel, Sakral, Solar Plexus, Herz, Kehle, Drittes Auge und Krone. Es handelt sich hierbei um energetischen Drüsen, die es dem Geist erlauben, sich mit der maximalen Dichte zu verbinden: der Materie. Jedes Chakra korrespondiert mit einer Drüse im physischen Körper.

Bei der Seele handelt es sich um ätherische Ansammlungen, die in der Lage sind, auf der Stufe von Materie zu schwingen. Dies ermöglicht es reinem Licht in die Materie zu gehen, sich zu entwickeln und die gesamte Existenz des Wesens, das wir Gott nennen, zu verstehen… um in der Lage zu sein, selbst zu einem Gott zu werden. Und das wird durch Erfahrungen möglich, durch das Erleben von allem was im Universum existiert in all seinen Aspekten, in jeder seiner Dimensionen.

Wir gehen jetzt durch die dritte Dimension, also integrieren wir die Erfahrung des Lebens in der dritten Dimension. Wir erfahren dieses Erlebnis dank der Organisation, die in diesem Universum erschaffen wurde. Die Auflösung der Materie ist es, was uns Erfahrung im Universum ermöglicht, und wir nennen dies die Auflösung der Zeit.

Zeit ist eine Essenz, die dazu da ist, Materie aufzulösen, also existiert sie nur in der physischen Welt. Diese Erfahrung kann über Jahre oder Jahrtausende andauern, abhängig davon, was jede Seele und jeder Geist als Ganzes lernen soll.

Evolution

Erzähler: Die Evolution hat eine breit gefächerte Geschichte und kann in der Seele gefunden werden. Sie kann von spirituellen Wesen dazu verwendet werden um in der physischen Welt zu üben. Es gibt verschiedene Schritte im Prozess der Evolution, um zu dem zu werden, was wir heute sind.

Es gibt verschiedene Arten von Inkarnationen. Wir kennen davon die menschliche am besten. Aber eigentlich beginnen die verschiedenen Inkarnationen auf der energetischen Ebene.
Als erstes muss der Geist mit Energie üben und in das, was als Seele bekannt ist, inkarnieren. Er muss sich an die Eigenschaften der Seele anpassen und lernen wie man das, was ein Seelenwesen ist, handhaben kann.
Danach beginnt er damit, Inkarnationen als Molekül auf der gasförmigen Ebene zu üben.

Erzähler: Als Geister müssen wir zuerst auf der am wenig dichtesten Ebene inkarnieren und dort üben uns anzupassen. Die Verdichtung der Dinge erlaubt es uns, den Fluss von physischen Dingen innerhalb der dichten Welten zu verstehen.
Die höchste Dichte ermöglicht es uns zu erfahren wie sich Materie anfühlt und wie wir unsere Grenzen in der physischen Welt erkennen. Pflanzen ermöglichen es zu verstehen, wie göttliches Licht kanalisiert wird und wie es in die Erde verankert wird. Damit das geschehen kann, muss der Prozess der Photosynthese über einen langen Zeitraum hinweg durchgeführt und Tag für Tag weiter integriert werden.
Indem der Geist zu Tieren wird, wird es ihm ermöglicht Bewegung zu erlernen und wie man einen Körper, Entscheidungsprozesse, Instinkt, Interaktionen und Kommunikation mit anderen Wesen kontrolliert.
Indem wir zu rationalen Wesen werden, wird es uns ermöglicht Spiritualität und Meditation zu üben und Kultur und Familiensinn zu erwerben.

Mateo 6Menschliches Wesen:
Nach etwa 70 Leben ist der Moment erreicht, Erde und Himmel zu vereinen, unter Berücksichtigung all dessen, was wir bis dorthin gelernt haben. Dies ist die letzte physische Stufe, zusammen mit der außerirdischen.

Engel und Wesen aus der 7. Dimension:
Auf dieser Ebene verändert sich die Evolution. Hier arbeiten die Geister im Dienst der physischen Welten, indem sie ihre gelernten Erfahrungen verwenden um denjenigen zu helfen, die gerade selber durch die physische Dichte gehen.

Nach der 7. Dimension beginnt eine andere Art der Evolution, die ätherischer ist. Das bedeutet, dass die Wesen, die bereits durch die physischen Stufen gegangen sind, in den ätherischen Ebenen inkarnieren, weil sie in der Lage waren, ihre Materie zu erleuchten und diese aufzusteigen zu lassen.

Wenn jemand über die Materie aufsteigt, beginnt ein neuer Evolutionsprozess, weil sein Körper zu Licht geworden ist. Jetzt geht es darum anderen zu helfen die weiter unten sind, um ihnen dabei zu helfen den Prozess der Erleuchtung der Materie zu verstehen, wie es diejenigen getan haben, die wir als Jesus, Buddha, Mohamed und viele andere, die in unserer Gesellschaft nicht so bekannt sind.

Dieser gesamte Prozess bringt uns zu dem, was ich in einer meinen Schriften als Lumina bezeichne, was eine Ebene puren Lichtes ist. Dieser Prozess kann nur schwer mit Worten beschrieben werden, da er nicht mit unserer evolutionären oder dimensionalen Stufe korrespondiert. Also ist das einzige, was ich darüber sagen kann, dass es existiert und wir uns den Kopf darüber nicht zerbrechen müssen.

Die Dimensionen

Die erste Dimension, die wir kennen, ist der Anfangspunkt. Es handelt sich dabei um all die kleinen Punkte die wir am Himmel sehen und die wir Prana nennen. Es sind Lichtpunkte, die alle Dinge formen und erschaffen.

Die zweite Dimension ist eine Projektion dieser Lichtpunkte. Als Beispiel für etwas, dass in der zweiten Dimension sichtbar ist, man kann es Schatten nennen.

Indem sich der Schatten selbst erweitert, wird die Schwingung der dritten Dimension erschaffen, und das ist die Ebene auf der wir heutzutage leben. Dies basiert besonders auf Geometrie.

Die zweite Dimension kann man als Zeichnungen aus der Numerologie verstehen (wie eine Folge von Zahlen?), mathematisch gesehen, und die dritte Dimension als Geometrie.

In der vierten Dimension herrscht die heilige Geometrie. Das bedeutet, die Anwendung von Geometrie auf einer schwingungstechnischen Ebene. Es ist der Augenblick, in dem die Materie beginnt zu verstehen, dass es keinen Raum und keine Zeit gibt. Das einzige was existiert ist das Hier und Jetzt.

Die fünfte Dimension geht über die heilige Geometrie hinaus und enthält die Essenz der heiligen Geometrie. Das bedeutet das Verständnis dafür, dass jede geometrische Einheit eine andere Form eines Wesens ausbildet.

Obwohl wir in der dritten Dimension leben können wir ein Verständnis davon oder eine Theorie darüber haben, was wir noch nicht verinnerlicht haben.

Die sechste Dimension ist eine Projektion der Totalität von allen existierenden Dingen auf der integrativen Ebene. Wie ist das zu verstehen? Die sechste Dimension ist der Ort an dem alles möglich ist. Es ist die Ebene, auf der wir unsere eigene Realität erschaffen können, auf der wir unsere eigene Geometrie erschaffen können.

Die siebte Dimension ist die Integration der Geometrie in reines Licht. Es ist die Ebene auf der Wesen anfangen ihre Gesichter zu verlieren, um einfach zu einem Führer zu werden, und sie begeben sich auf eine Christus-Ebene. Eine Christus-Schwingungsebene, die mehr oder weniger bis in die 10. Dimension reicht. Auf diesen Ebenen leben diejenigen, die als kosmische Väter oder Pleijadier-Außerirdische bekannt sind. Es sind Wesen die einfach zwischen den Dimensionen wechseln können. In diesen Dimensionen kann man das tun und ist dabei in der dritten oder neunten Dimension sichtbar.

Die restlichen Dimensionen sind für den menschlichen Geist schwer zu verstehen. Als Beispiel ist die elfte Dimension ein Ort, an dem sich alles wie in einer Plazentas herumbewegt. Alle Schwingungen bewegen sich wie ein Woge von Energien, aus denen alles besteht.

Erzähler: Im Universum führen die Ordner, Richter, Erzengel, Seraphen, Führer und viele andere höherdimensionale Wesen fast unmerklich die Funktion von Politikern aus. Sie sind es, die die Ordnung der Menschen und der Welten kontrollieren und ihnen zu sozialem und wirtschaftlichem Wohlergehen verhelfen, wodurch es ihnen ermöglicht wird zu lernen; sie bewegen sich in den Welten und helfen der Gemeinschaft und deren Evolution.

Jenseits dieser Hierarchien zu sein bedeutet nicht notwendigerweise überlegen zu sein. In höheren Dimensionen zu existieren bedeutet nicht besser zu sein oder über jemand anderem zu stehen zu oder irgend etwas dieser Art. Was es bedeutet ist, verschiedene Arten von Schwingungen, verschiedene Schwingungsstufen zu haben. Es gibt viele Wesen der höheren Dimensionen die etwas von der dritten Dimension lernen müssen. Das bedeutet, dass sie noch nicht vollkommen sind. Sie sind nicht überlegen, sondern einfach nur anders.

Gut und Böse

Gut und böse bedeutet nicht besser oder schlechter.Mateo 7

Erzähler: Im Himmel ist die Ökonomie energiegegeben und einfach. Es ist einfach Fluss von Energie und Information. Es ist Austausch von Essenzen und von Energie auf einer derart feinen Ebene, dass es fast nicht mehr wahrgenommen werden kann. Was wir als böse kennen, ist nicht wirklich böse, kann sogar höhere Dimension erreichen um ein Gleichgewicht zwischen Geben und Empfangen zu bewahren.

Jedes energetische System arbeitet so, dass es keinen leeren Raum hinterlässt. Wenn jemand gibt, muss er sofort empfangen. Von der Menschheit wird das oft als etwas Negatives und Dunkles angesehen.

Die Lichtwesen haben die Ökonomie in den physischen Welten eingeführt, damit sich die Seelen herumbewegen und durch den Austausch von Bedarfsgütern überleben können. Es bedeutet nicht, dass sie (die Ökonomie) böse ist, es ist nur eine Art wie Austausch funktionieren kann, eine andere Art sich weiterzuentwickeln.

Das Licht entwickelt sich durch Frieden, Selbstkontrolle, freien Willen und Unterstützung, und es gibt sich für diesen Prozess viel Zeit. Auf der andere Seite ist das „Böse“ oder die Dunkelheit nur eine andere Art und Weise sich zu entwickeln, indem Fristen gesetzt werden.

Schnelle Fristen: Du musst es innerhalb eines Jahres lernen. Wenn du das nicht tust, wird etwas ‚Schlimmes‘ geschehen. Es ist also nur eine andere Art sich zu entwickeln. Weil die Menschen Dinge moralisch auffassen, wird dies auf dieser irdischen Stufe nicht sehr gut verstanden, aber es ist eine Art sich schneller zu entwickeln und viele Menschen haben sich dazu entschlossen diesen Weg zu wählen.

Dritter Teil: DIE UNBEKANNTE GESCHICHTE

Erzähler: In der Schule wird uns beigebracht, dass die Geschichte 3000 v.Chr. begann. Was wir über unsere Geschichte wissen basiert auf Quellen, die die Zeiten überstanden haben. Aber selbst Dinge, von denen wir vor 40 Jahren annahmen, dass sie wahr sind, stellen sich heute als falsch heraus. Wie können Historiker wissen, was 3000 v.Chr. passiert ist?

Die Schöpfung

Innerhalb des gesamten, multidimensionalen Evolutionsprozesses können wir innerhalb der dritten Dimension den ‚historischen‘ Prozess wiederfinden. Dieser Prozess begann vor etwa 6000 Millionen Jahren. Aber für die Menschen liegt dieser Zeitpunkt näher… liegt etwa 30 Millionen Jahre zurück.

Der Schöpfungsprozess der Menschheit wurde zuerst durch Genetik programmiert, durch die Wesen, die genetische Information und die Evolution transmutieren. Diese Wesen nennen wir Ewige Wesen oder Naturgeister.

Mateo 8Diese Wesen projizieren alle die aus Gott emanierenden Formen in die physische Welt. Also ist Darwins Theorie in gewissem Sinne wahr, auch wenn ein Detail fehlt.

Es gibt viele Rassen auf diesem Planeten, unter den Pflanzen, Tieren und auch Menschen, die nicht von diesem Planeten stammen, sondern durch Mutationen oder historische Ergänzungen entstanden sind. Alle diese Wesen wurde aufgrund eines evolutionären Bedürfnisses hierher gebracht.

Die Geschichte der jetzigen Menschheit auf diese Planeten begann um etwa 24000 v.Chr., als die ersten Prototypen der Menschen erschaffen wurden, auch bekannt als Adam und Eva. Zwar war Eva nicht die erste Frau war, denn das war Lilith. Aber es gab bereits Menschen auf der Erde. Adam und Eva waren nicht wirklich die ersten. Sie waren der erste Prototyp des Menschen so wie wir ihn jetzt kennen. Sie, Adam und Eva, wurden erschaffen durch eine kulturelle Ergänzung, um es so irgendwie auszudrücken, von anderen Planeten kommend, um der menschlichen Rasse zu dem zu werden was sie jetzt ist.

Warum haben sie das gemacht? Es war kein zufälliges Ereignis. Es ist nicht so, dass die Menschen von Außerirdischen erschaffen worden sind oder von Gott, wie so viele Menschen behaupten. Die Engelsebenen waren gemäß dem göttlichen Plan in Kontakt mit Wesen aus der neunten Dimension, die ebenfalls außerirdisch sind, und diese übertrugen die Engelspläne in die physische Welt durch Wesen, die mit der spirituellen Welt verbunden sind. Und sie folgten dem Plan gemäß der Bedürfnisse der Kosmologie.

Erzähler: In der Geschichte der Menschheit begann sich eine Verschwörung zu entwickeln, sowohl irdisch als auch außerirdisch, um die Kontrolle über diese überaus reiche und abwechslungsreiche Welt zu erlangen. Diese Verschwörung ist heute als die Geschichte von den Reptiloiden, Rigelianern und Illuminaten (und anderen) bekannt.

Der Planet Erde wurde durch die Invasion von anderen Rassen wichtigen Veränderungen unterworfen, die für den Planeten nicht positiv waren. Es waren z.B. die mittlerweile bestens bekannten Reptiloiden negativ für die Erdevolution. Deshalb halfen die Galaktischen Föderationen mit Wesen, die eine enge Beziehung zu den Engelsebenen haben. Sie halfen der Menschheit, die gerade im Begriff war eine neue Menschheit zu entwickeln, das zu erschaffen, was wir als den menschlichen Prototypen kennen, der wir heute sind.

Die Geschichte der Menschheit

Erzähler: Es ist so, dass Geschichte und Zeit spiralförmig sind. Das bedeutet, dass sich Ereignisse selbst zwar verschieden wiederholen, aber nach den gleichen Mustern. Die Geschichte sollte nicht als eine Liste angesehen werden, die man kennen muss um zu wissen was bis heute alles passiert ist, sondern sollte als komplexe, getarnte Ordnung verstanden werden, die uns Fehler aufzeigt, die sich wiederholen könnten.

Die tatsächliche Geschichte ist offensichtlich sehr verschieden von dem, was wir im Klassenzimmer beigebracht bekommen haben, obwohl sie langsam beginnt an die Oberfläche zu kommen. Das Problem mit der Geschichte ist, dass sie immer und immer wieder gelesen werden kann und sehr sensationsheischend und starr in einigen Punkten ist. Es war so, oder so, und es gibt KEINE andere Meinung. Oder es gibt eine Verschwörung oder einen Plan hinter der Menschheit.

In der Realität ist es nicht ganz so. Die Geschichte der Menschheit hat so stattgefunden, weil sie so stattfinden sollte und alle Probleme, die erschaffen worden sind, geschahen um der Menschheit eine Veränderung zu ermöglichen und die Evolution des Bewusstsein in der Menschheit voranzubringen. Darum unterliegt die Menschheit Konstellationen (Zeitaltern), die zu Urzeiten begannen und jeweils 2160 Jahre dauern.

Die Zeitalter

Erzähler: Die Erde dreht sich um die Sonne, in einem Prozess der 365 Tage dauert, aber gleichzeitig dreht sich unsere Sonne etwa alle 26000 Jahre um eine andere, sehr viel größere Sonne. Wie ein Jahr auf der Erde, so hat auch ein Sonnenjahr seine Jahreszeiten, Tagundnachtgleichen, Sonnenwenden und Zeitalter. Dies hat einen Einfluss auf die geschichtlichen Ereignisse auf der Erde.

Die ersten Prototypen, die erschaffen wurden, kennen wir als Lemurier, ich nenne sie Lomiom. Die Lomiom waren im gesamten Pazifik zuhause. Es handelt sich dabei um eine Rasse, die Lemuria, wie wir es heute kennen, erschufen … nunja, zumindest wie einige es kennen.

Nach vielen geschichtlichen Problemen begann sich Atlantis im Atlantik zu entwickeln, das ich, als ich noch klein war, Gefislion nannte. Dieses Land erstreckte sich über den gesamten Atlantischen Ozean, und die Atlanter erschufen auf der warmen Seite des Planeten eine Mengen Zivilisationen und Kolonien, die dabei halfen den Planeten zu organisieren und ihn auf Kurs mit dem Kosmischen Plan zu halten.

Erzähler: Wie war es möglich, dass einige Zivilisationen praktisch über Nacht begannen mit komplexen Schriften zu schreiben? Wie konnten die Ägypter, nach nur 1000 Jahren menschlicher Zivilisation, solche großartigen Monumente erbauen, die so spektakulär mathematisch berechnet und konstruiert wurden?

Wie wurden in nur 100 Jahren so viele Götter erschaffen, denen man huldigen konnte?

Mateo 9Warum gibt es weltweit Pyramiden, auch in Amerika und Japan, die denen in Ägypten sehr ähnlich sind, wenn doch die Ägypter in der Theorie niemals weiter als bis zum Roten Meer oder dem Mittelmeer kamen?

Warum zeigt die Sphinx Erosionsspuren eines Zeitraums von über 9000 Jahren, obwohl die Ägyptologen sagen, sie sei erst vor 5000 Jahren erbaut worden?

All die Zivilisationen, die im Zeitraum 13000 bis 6000 v.Chr. existierten, versuchten ein System irdischer Balance und menschlicher Information anzuwenden. So begann auch der Plan die Pyramiden und alten Tempel zu erbauen. Heute sind davon nur noch ein paar Mahnmale übrig geblieben.

Von den großen Pyramiden wird angenommen, dass es sich dabei um Gräber handle, aber das waren sie nie.

Erzähler: Die ersten Zivilisationen wie Lemuria, Atlantis, Maya und Türen der Sonne („Doors of the Sun“ im Original, Anm. d. Ü.), sind diejenigen, aus denen heraus viele andere Zivilisationen 10000 v.Chr. erschaffen worden sind.

Später musste die Menschheit durch eine andere Art der Evolution schreiten, die weniger auf die Sterne ausgerichtet war, sondern eher darin bestand, auf der Erde und an der Menschheit zu arbeiten, kulturell und anderswie. Darum begann die Geschichte an die wir uns erinnern dürfen 3000 v.Chr., mit dem Zeitalter des Stiers.

Für viele Lehrer beginnt die Geschichte der Menschheit, beginnt die „Zivilisation“ in Ägypten. Die Geschichte, die wir kennen, bezieht sich auf das Geschehen in den Zeitaltern von Stier, Widder und Fische, dem Zeitalter das wir jetzt durchschreiten, und wir können heute verstehen, dass die Geschichte sich entsprechend den Energien entwickelt, die vom Kosmos zu den Planeten fließen, in unserem Fall, zur Erde.

Der energetische Druck, der von den Sternen kommt, leitet die Ereignisse auf der Erde, denn es ist alles mit allem verbunden.

Erzähler: Die Energien der kosmischen Umgebungen sind Faktoren, die die Energie der Seele so gestalten können, dass sie den physischen Körper dazu anhält ihre Mission zu erkennen und auszuführen. Darum legt die kosmische Ordnung unsere Schritte fest, die wir gehen sollen, unsere Geschichte, unsern Plan und unseren Weg, unsere Gefühle, Beziehungen, Geschenke und so viele andere Aspekte – um die notwendigen Mechanismen zu erschaffen, die es uns erlauben, das zu lernen und auszuführen, dem wir zugestimmt hatten, bevor wir geboren wurden.

Nach dem Sonnenaufgang 2012 wird sich die Absicht der Zeitalter im Zyklus verändern, und damit auch die Schwingung der Welten. Was bedeutet das? Es ist so wie ein Frühlingsanfang. Alles was in der „bekannten“ Geschichte bearbeitet worden ist beginnt sich nun zu einer neuen Art von Geschichte zu öffnen, die völlig unbekannt ist. Nicht weil die Welt durch eine fürchterliche Veränderung gehen wird, sondern weil es zu einer Erhöhung der Schwingung und der Energie von der Sonne kommt. Und dadurch wird die Erde ihre energetische Schwingung transformieren.

Indigo

Wenn sich also das Energieniveau verändert, schwingt die Energie anders. Wenn sie anders schwingt, verändert sie die Farbe. Das Schwingungsniveau eines Planeten erzeugt aufgrund der Wärmeabstrahlung eine andere Farbe. Und alle Seelen müssen sich an diese Farbe anpassen. Und die Farbe die heutzutage auf der Erde schwingt ist als Indigo bekannt.

Mateo 10Heutzutage wird viel über die Indigokinder gesprochen. Es handelt sich dabei nicht um eine Gruppe von Seelen die einen Indigoanzug tragen oder einer Art spirituelles Indigo-Level mitbringen. Es sind lediglich neue Seelen, die gekommen sind um auf der Erde während dieser Zeit zu wirken. Und um in der Lage zu sein auf der Erde geboren zu werden und um im Schwingungsfeld der Erde arbeiten zu können, brauchen sie diese Indigofarbe.

Damit wird die Geschichte entmystifiziert, die von so vielen Büchern in die Welt gesetzt wurde über diese „speziellen“ Kinder. Es ist nicht so, dass niemand außer einem gewissen Prozentsatz an „Indigokindern“ indigo wäre. So ist es wirklich nicht, es liegt an der Erde, die Indigo schwingt.

Was bedeutet die Indigofarbe? Indigo ist die Farbe des dritten Auges, welches wir als das Auge der Visionen kennen.

Erzähler: Diese Farbe ist Transmutation, und die Seelen sind gekommen, um in der Art und Weise zu arbeiten, die am besten an jede von ihnen anpasst ist. Wenn ihr Kontext streitbar ist oder aber sehr passiv, werden sie Veränderungen durch Angriffslust erreichen oder aber indem sie neue Ideen auf Familienebene einbringen. Sie werden es durch Sexualität, Politik, Vandalismus, Kunst, Desinteresse und Stammeskonflikte tun, sogar durch reine oder besitzergreifende Liebe. Aber sie werden alles verändern, weil es ihre Mission ist die Dinge zu verändern, um die Umgebung zu erschaffen, die benötigt wird.

Sie verwandeln ebenfalls Visionen, erschaffen Ideen, sind kreativ. Also arbeiten sie auf diesen Ebenen: Kreativität und Idealismus. Aber sie verändern diese, weil sie transmutieren. Also beginnt alles sich zu transmutieren, was auf diesem Planeten geboren wird.

Diese Transmutation findet auf verschiedene Arten und Weisen statt… durch Aggressivität, Konflikte zwischen Gesellschaften oder durch Ruhe. Durch Aktion oder Nicht-Aktion, beide sind sehr nützlich für das Universum.

Jedes Seelenwesen, das seit Anfang der 1980er zur Erde gekommen ist, nachdem sich die Vorhänge zu öffnen begonnen haben, ist ein Indigo. Das bedeutet, jeder Baum, jedes Tier und jeder Mensch der seit den 80ern geboren wurde ist schon indigo. Es ist keine besondere Gruppe. Ob jemand zu einer „Gruppe“ gehört, die als besonders betrachtet wird, hängt mit der Schwingungsstufe zusammen die er hatte, bevor er auf die Erde gekommen ist. Es hängt nicht davon ab ob jemand ein Indigo war, sondern welches seine spezielle Seelen-Stufe ist, von der er kommt. Das ist es, was alle Menschen unterschiedlich macht. Darum sind einige Indigos Krieger, andere kreativ, wieder andere absolut friedlich und noch andere ignorieren alles.

Sie müssen also zum Beispiel nicht unbedingt an Gott glauben oder über das Universum reden, nur weil sie Indigo sind. Indigo ist eine Schwingung, die transmutiert, ein Indigo kann dies auch durch die Wirtschaft oder Politik tun, ohne an Gott zu glauben.

Erzähler: Es hat nichts mit Spiritualität zu tun; es hat mit Schwingung zu tun. Die Klassifizierung der Seelen hat mit der Schwingung zu tun, und das Ausmaß hängt von der Art der Vision ab. Sie alle haben dem zugestimmt, was sie auf dieser Welt erreichen wollen, aber das einzige worauf sie sich verlassen müssen, um ihre Missionsziel zu erreichen, ist dass die Erwachsenen aufhören sich über ihr Wohlergehen und ihre Ausbildung Sorgen zu machen. Die beste Art ihnen zu helfen ist es, sie sein zu lassen und anzufangen, sich selbst zuzuhören.

Die Kristallkinder, im Vergleich zu den Indigos, sind Wesen, die von den christlichen Ebenen kommen… es existieren hunderttausende kleine Christen, die hergekommen sind um die Aufgabe der bedingungslosen Liebe zu erfüllen. Und sie sind die Generation, die seit 2000 angefangen hat herzukommen.

Die Seelen die mehr Spiritualität ausüben, sind die Kristallkinder; sie sind außerdem zu dieser Zeit als eine Gruppe von Avataren gekommen, wie sie heutzutage genannt werden.

Sie gehören zu einer Seelengruppe, die hierhergekommen ist um spirituell durch Harmonie zu arbeiten. Das bezieht sich auf eine Spiritualität, die nichts mit Gott oder Engeln zu tun haben muss, sondern mit der Harmonie von Gesellschaften und den Personen darin.

Quelle: http://transinformation.net/erinnerungen-des-indigokindes-matias-de-stefano/

Gruß an die Seelen

TA KI

 

Reptiloide- kleines 1×1 der Reptiloidenkunde


verschiedene Reptiloiden Typen
 Zunächst einmal
Alle Geschöpfe und Kreaturen sind in ihrem Ursprung Teil der Quelle.
Alle menschen haben ein Reptilienanteil in sich 
mal, mehr mal weniger ausgeprägt
 Unser Reptiliengehirn ist Ursache für unsere Manipulierbarkeit.

Verantwortich für Gruppenzwang, Instinkte, Angst, Instinkte, was wir allgemein als rudimentäres Tiermenschverhalten nennen.

Und genau hier setzten diejenigen an, die Kontrolle über alles gewinnen wollen.

Hier ein Test wieviel Reptil in Dir ist: klick
So wie es bei den Humanoiden solche wie solche gibt, ist dies bei den Reptiloiden ebenso der Fall.
Nicht alles was Schlitzpupillen hat ist „menschenfressend“.
Allgemein
Die Ära der Dinosaurier, Die Legenden der Drachen weltweit, die Thematik der Schlangen und der Lindwürmer, all diese Themen finden ihren Ursprung in den höhe entwickelten Spezien der „Reptiloiden“ Lebewesen.
 Viel wird geredet in den verschiedenen Kreisen. Von den Reptiloiden, als die eigentliche Rasse der Erdbewohner. Von den Dinosauriern als einstige hochintelligente Herrscher des Planeten.
Auch von der Blutlinie der Drachen, die sich in den Adelshäusern wiederfinden und beispielsweise das englische Königshaus bilden.
David Icke, ist wohl der bekannteste Vertreter der Thesen, die Menschheit wid im Geheimen von Reptilienwesen regiert, die sich in die Körper der Mächtigen hineinbewegen und beseelen.
Leider wird in der Schule nicht über den Außerirdischen Einfluss auf diesem Planeten gelehrt. Möchte man nicht in Clubs und Bruderschaften eintreten, um Zugag zu dem Wissen und den Fakten zu erhalten, so stochert man lange im Dunkeln.
Doch wer suchet der findet.
Papi von Simon Parks
Steckbrief:
  • Heimatlanet: alpha draconis
  • Zwischen 180 und 290 cm groß
  • 2 Herzen mit 2 getrennten Sekretkreisläufen
  • Hochgeistige Fähigkeiten (Gedankenkontrolle)
  • Hochintelligent
  • 7-10 mal so stark wie Humanoiden
  • 2 Geschlechtlich
  • extreme Ritualafinität (alle okkulten Rituale gehen auf die Benimmformeln in Reptiloiden Gesellschaften zurück)
  • Ernährung von feinstofflichen Energien (Angst/ Freude/ Liebe)
  • Gestaltwandler / Walk Ins
  • geflügelte Reptiloide gehören der Aristokraten Klasse an

2 reptiloide Hauptrassen                       Reptiloid mit Tarnkappe

In den USA ist seit 30 Jahren Mark Richards inhaftiert. Er ist Armee Angehöriger, der zu den Naval Space Command Führungskräften gehört hatte. Er berichtet von den Kämpfen mit den Raptoren (Dinosaurierreptos) und den verschiedenen Reptiloiden-Fraktionen.
Auch beschreibt er, die vielen unterirdischen Basen, die von den Reptilien betrieben werden.
So wie der Mensch die Massentierhaltung betreibt, ohne Mitgefühl, sehen einige der Reptos den laneten, als die Massenmenschhaltung und Energieressource, die nach belieben geerntet werden kann.

Nach Aussagen von Simon Parkes sieht es momentan so aus, daß die Reptiloiden in der 4ten Dimension festhängen und sie sich mit der Erweiterung der Realsphären des Planeten Erde auch weiterentwickeln können. Um aus dem Status des karnivoren Energieverwerters herauszukommen und sich als das Ende der Nahrungskette, als Krone der Schöpfung zu sehen, müssen auch sie sich aus ihrem Momentanzustand herausbewegen.
Das letzte Zeitfenster für einen interdimensionalen Rückzug oder Austausch wird mit der Wintersonnenwende 2016 beschrieben. Dann ist der manipulative Einflusskomplett gebrochen.


.
Gruß an die Staunenden
TA KI

Das RELIGION-GEFÄNGNIS der ARCHONTEN


Wer sind die Archonten?

Über die Archonten wissen wir vermehrt seit 1945 die gnostisch-heidnischen Schriften bei Nag Hammadi gefunden wurden. Warum sind sie eine Rarität? Die Führer der Religionen haben natürlich seinerzeit dafür gesorgt, dass der archontische Ursprung der Religion aus den vorhandenen Evangelien-Schriften verschwindet und alle gnostischen Schriften vernichtet wurden. Von daher war der Fund der Nag Hamadi Rollen von immenser Bedeutung!

Ein Fünftel dieser Schriften befasst sich mit nichtmenschlichen (interdimensionalen) Manipulatoren, welche die Gnostiker ARCHONTEN nannten. Diese Wesen machen eigentlich das, was man bei den Christen vom Satan oder Teufel kennt: Sie benutzen das Denken der Menschen, manipulieren ihre Gedanken oder setzen ihnen völlig neue ein, um ihre gesamte Wahrnehmung nach ihrem Ermessen zu verändern und ihr Handeln zu ihren Gunsten zu lenken. In ihren Texten beschrieben die Gnostiker diese Archonten als Reptiloide (Reptilienwesen), ähnlich wie wir die Beschreibungen heute aus der Ufologie als Reptos und Greys kennen. Ein Beispiel in der Thomasakte HIER und über ihren Ursprung erfahren wir HIER etwas.

Diese Archonten sind die Erfinder der RELIGION an sich, welche sie dann nach und nach wegen dem Grundsatz des Teilens und Herrschens in verschiedene Gruppen unterteilten. Sie sind die Erfinder der

Religions-Matrix

welche ein Sammelbegriff aller Glaubensillusionen ist, den man aufsplittern kann in einzelne Glaubensdenominationen, sowie Geheimlogen und satanische Organisationen (z.B. Bohemian Groove, B’nai B‘rith)

In den Splittersekten wie z.B. Zeugen Jehovas, Mormonen, Scientologen, Charismatiker, Zionisten oder Jesuiten ist der Satanismus gut verborgen, während er in den Geheimlogen offen zutage tritt. In den christlichen Sekten wird der Satan indirekt und unbemerkt angebetet, während man das in den Logen offen betreibt. Dabei spielt es keine Rolle, dass man unter den Christen, angeleitet von Superapostel Paulus, vor dem Satan warnt, der immer wieder als falscher Apostel im Gewand eines Lichtengels auftritt und andere Apostel verführen würde – nur nicht Paulus, denn der meint ja, ihn erkannt zu haben! Welch ein Trugschluss! Denn innerhalb der Religion sind sie alle von den Archonten geleitete Schafe, verstandlos, schlafend gehalten und wenn sie sie aufmerken oder gar aufschreiben, dann werden sie aus der Gemeinschaft ausgeschlossen und geächtet und verspottet innerhalb der Sekte als auch in der Familie.Diese Methoden halten die Sekten „sauber“, das schafft die Probleme ins Außen. Deshalb wurden Texte wie 2.Kor.6:14f oder 2.Thess.3:14  erfunden. Die gehören zum Programm der Religion und es gibt sie auch in anderen Religionssekten, wie im Islam, wo alle Ungläubigen gleich umgebracht werden sollen – wann diese Ungläubigkeit beginnt, entscheidet der Iman und die heiligen Bücher.

Ich war selbst ein starker Verfechter der christlichen Reinheit, weil mir andere Texte zeigten, dass man dem Gott-Vater nur in Heiligkeit und mit reinem Herzen begegnen kann. Der Heiligung war unbedingt „nachzujagen“. Was mich aber insgeheim immer wieder stutzig machte, war diese innere Leere, diese fehlende liebevolle Gemeinschaft mit Gott und den seinen, die auch nicht durch ein paar Gebetserhörungen wettgemacht wurden. In der Verzweiflung des Lebens war man oft sehr allein, wenngleich auch voller Hoffnung, trügerischer Hoffnung, wie sich für mich dann herausstellte.

 

Trickreiche Meister der Täuschung 

Die heidnischen Gnostiker sahen in den Archonten „Geister der Täuschung“: ich würde sagen, es handelt sich um die Dämonen und ihren Anführer aus der Bibel. Sie sind energetische Wesen, die im Bereich der Erde nur dadurch agieren können, dass sie den menschlichen Verstand besetzen und den Menschen dadurch steuern. Nur so können sie in unseren Frequenzen überhaupt etwas erreichen. Das erklärt auch, warum sie durch die besetzten Lehrer die Verstandesleere lehren. Das schafft Freiraum für sie!

Ihre Spezialität ist es etwas, was bereits existierte in einer verdrehten, umgekehrten Weise zu imitieren, denn sie können nichts selbst erschaffen, was für die Benutzer dann zu völlig anderen Ergebnissen führt als erwartet. Die Gnostiker nannten das „Phantasia“. Da unser Thema hier Religion ist, beschränke ich mich an dieser Stelle auf das Umkehren der wahren Spiritualität und das Entstellen des Wissens über die wahre URQUELLE allen Seins. (Du kannst dir denken, dass sie in allen Bereichen des menschlichen Lebens absolut alles umkehren – sie sind die wahren Erfinder von Gennahrung und Genderwahn, von Kindersex und ISIS-Terror) Was also in den Religionen der Welt gelehrt wird ist einfach rundum archontische Phantasia, mit dem Ziel selbst ein bisschen Gott zu spielen, angebetet und geachtet zu werden und natürlich die Macht über alle und alles zu haben und zu erhalten, sich das Volk zu unterwerfen. Den Begriff RELIGION findet man im Sumerischen mit der Übersetzung von unterwerfen,  beherrschen!

Die Religionen sind eine der mächtigsten und damit wirkungsstärksten Methoden zur Kontrolle der Masse Mensch. Und keine von ihnen ist da ausgenommen, denn auch das ist ein Trick, dass man jeder Gruppe die folgenden 7 Punkte vermittelt:

1. Der Glaube jeder Religion basiert auf alten Schriften, deren Ursprung schlecht festzumachen ist und die zudem nie einwandfrei klar dargelegt sind. Das erlaubt einen großen Spielraum in der Auslegung

In diesem Ermessensspielraum machen die Archonten (durch die Priesterschaft) alles schlecht (böse), was den Menschen wirklich Nutzen bringen würde und natürlich auch ein Erkennen wahrer Realitäten. Besonders Christen werden rigoros von allem abgeschnitten, was die menschliche Schwingung erhöhen oder harmonisieren würde. Alle natürlichen Praktiken werden als unbiblisch und okkult bezeichnet, was aber hier nicht “verborgen” bedeutet, sondern als “satanisch” ausgelegt wird: Also am besten Finger weg von allen alternativen Heilmethoden und nix wie hin zu den gottlosen Männern in den weißen Kitteln (Götter in weiß)! Und vor allem keine Selbstverantwortung übernehmen, denn die wäre nicht kontrollierbar!

2. Eine Priesterschaft sorgt dafür, dass bestimmte Gesetze eingehalten werden müssen, nach denen beurteilt wird, ob der einzelne Gläubige ein Guter oder ein Lauer ist, was als manipulierender Ansporn gedeutet werden kann.

Der gut Funktionierende kommt in den Himmel, wo allerlei Belohnungen warten und dem Widerspenstigen wird mit der Mistgabel oder dem Schwefelsee gedroht.

3. „Unser Gott und unser Glaube sind der einzig wahre – alle anderen sind dem Satan auf den Leim gegangen. Wir aber haben aufgepasst – wir sind nicht verführt oder gar von seinem täuschenden Licht verblendet! – wir nicht – nur die anderen!“

Auf diese Weise kann man alle gegeneinander ausspielen und aufhetzen, sodass immer Trennung, Uneinigkeit, Besserwisserei, Ablehnung, Hochmut, Verfolgung und viele emotionale Schmerzen unter den Gläubigen der Welt grassieren – eine inszenierte Energienahrung für solche niederen parasitären Wesenheiten wie die Archonten.

4. Es gibt nur einen Weg zu Gott und diesen Weg zeigt der jeweilige Prophet und fungiert damit als Mittler zwischen Gott und Menschen. Jeder Glaube behauptet von sich, diesen einzigen Weg zu kennen. Im Christentum wird der Mittler sogar selbst als der Weg bezeichnet.

Auf diesen Denkstrukturen werden dann entsprechende Rituale aufgebaut (Taufe, Abendmahl usw.) Sowohl begrenzte Denkstrukturen, als auch Rituale halten die Glaubenden in Gefangenschaft.

5. Religion und Glaube kann man nur über das Herz erfassen – den Verstand musst du komplett ausschalten, denn der ist absolut hinderlich bei geistlichen Wesen.

Die Wahrheit ist jedoch:
Jedes menschliche Wesen ist göttliches Bewusstsein, ist ein Teil des wahren Gottes, der URQUELLE allen Seins, der Bewusstsein in höchster Form ist. (Dieser Gott hat übrigens nichts mit dem in der Bibel erwähnten Elohim zu tun) Wir sind somit göttlich mit entsprechenden Fähigkeiten, die wir aber nicht benutzen sollen, damit wir unsere Sklaventreiber nicht erkennen und hinausschmeißen.

Deshalb soll gerade diese Tatsache nicht ans Licht kommen, weshalb verhindert werden muss, dass wir uns dessen bewusst werden und uns erinnern und unseren Verstand (Intellekt) bei der Umsetzung dieses göttlichen Bewusstseins einsetzen. Das ist einer der Gründe, warum der Verstand in der Religion so verpönt ist! Der andere ist der, den ich zuvor schon erwähnte, dass man einen leeren Raum besetzen und nutzen kann, um das Vehikel Mensch besser zu lenken.

Der Verstand des Gläubigen wird durch Bücher, Gesetze und Gemeinderegeln (Halacha) ersetzt oder in Denkgrenzen eingesperrt und dabei als unwert bezeichnet, denn man „glaubt dann nicht mehr nur mit dem Herzen gut“ … ein guter Spruch, doch der sollte den Verstand niemals ausschalten, sondern Herz und Verstand vereinen, damit sie interagieren können. Deshalb haben wir zwei Gehirnhälften, die mit einer Brücke (Neo Cortex) verbunden sind.

6. Anbetung
Eines der Ziele dieser Selfmade-Götter Archonten ist es natürlich auch angebetet zu werden, was sie sowohl in allen Religionen, als auch Geheimlogen und besonders krass im Satanismus erreicht haben. Wann immer man eine Religion achtet und deren Gesetze einhält, betet man die Archonten an. Ob du nun Jesus, Mohamed oder Buddha verehrst …… es ist leider so! Auch wenn es dich schockiert. Bitte erwache noch rechtzeitig!

7. Messias – Retter-Glaubensmatrix
Leider ist auch dies eine gigantische Täuschung, ein archontischer Trick mit dem Ziel, dass alle auf Rettung warten, statt selbst etwas zu tun! Nein, der „liebe Gott“ wird’s nicht richten und der Archon-Psychopath-Jehova erst recht nicht. Jesus hielt schon in 1.Jhd. seine Zusage nicht, denn er versprach ja angeblich seinen Jüngern, sie aus der Drangsal des Jahres 63-70 zu retten. Wir müssen selbst Verantwortung übernehmen! Wir müssen erwachen und erkennen was zu tun ist! Wir werden dabei allerdings seit einiger Zeit auch von positiven Sternen-Allianzen unterstützt!

8. Energieraub,
sei es im Arbeitseinsatz (Immobilen: Königreichsäle bauen und pflegen, Missionswerke bauen) oder Finanzen. Aber auch die Negativenergien in Ehestreitigkeiten, Kriegen und Pornographie uvm. sind ein „gefundenes Fressen“ für die Archonten!

 

Wie wir am Ende sehen, vorausgesetzt wir erlauben uns unseren Verstand einzusetzen, ist der große Täuscher nicht ein erfundener Satan oder Teufel, sondern die Dirigenten im Background, die Archonten-Agenda!

Egal, wen du in irgendeinem dieser religiösen Systeme der monströsen Weltsekte RELIGION anbetest, du betest immer die Erfinder des Systems an! Es geht gar nicht darum, ob Jesus der Sohn Gottes ist oder Gott selbst, ob er dreieinig ist oder nicht. Das sind alles nur Theorien einer Matrix, die zu Streit und Ausgrenzungen führen, was gewollt ist wegen der Negativenergien. Die Streithähne geben den Sektengründern Energiefutter damit sie weiter gut leben können. (Beachte also ergo Folgendes: Das Gegenteil zermürbt die bösen Jungs: Liebe, Licht und Harmonie!)

Damit dürfte auch klar werden, dass es innerhalb dieses Religion-Gefängnisses keinen wahren Gott geben kann! Wenn es einen wahren Gott in einer Religion gäbe, dann wäre es ein ziemlich schwacher, denn überall triumphiert der Teufel, ist der Satan der stärkere, überall „hat der Satan gewonnen“ wenn man auf seine Listen hereinfällt, überall kann der Satan ganz leicht Gläubige „Gottes“, also Gottes Kinder, einfach abspenstig machen ohne dass dieser Gott oder „der gute Hirte der Schafe“ ihn davon abhalten würde oder könnte. Welch ein ohnmächtiger Gott! – Jahrelang habe ich dies im Stillen bemängelt, nachdem ich für verbale Zweifel an der Allmacht des Christengottes und seines Sohnes immer wieder ausgegrenzt wurde. Doch nun weiß ich Bescheid: Mein GOTT, die URQUELLE, hat mir einen Verstand gegeben, der zwar von den Archons durch allerlei Sabotagen blockiert ist, doch immer mehr in die Freiheit durchdringt, weil ich immer mehr bewusst werde und die wahre Menschheitsgeschichte erkennen kann und den Lügen widerstehe. Nun können Herz (Intuition) und Verstand zusammen arbeiten und neues Bewusstsein schaffen!

 

Die Entmachtung der Archons

Die Bewusstseinsreise hat begonnen! Ich werde erwachsen und ich weigere mich, “wie ein Kind zu glauben” (Jesus: Wenn ihr nicht werdet wie die Kindlein), das man gut lenken und dem man alles erzählen kann; ich weigere mich auf ausgetretenen Wegen weiterzugehen, die mit soviel Leid  und Blut besprengt sind und wo an jeder Abzweigung ein Leidenskreuz mit einem geschändeten Mann dran hängt. Ich weigere mich einem Gott zu dienen, der auch heute noch Blut von jedem fordert, der selbst denken und eigene, andere Wege zum Ziel des Einsseins mit Gott gehen will; ich weigere mich an Schuldprogrammen teilzunehmen, die mir ständig ein schlechtes Gewissen machen wollen und mich als unwürdigen Sünder bezeichnen. Ich weigere mich ein Opfer der demiurgischen Täuscher zu sein, egal in welchem Priestergewand sie daher kommen! Ich setze auch allen archontischen Karma-Programmen, denen ich nicht oder unter Zwang und Täuschung zugestimmt habe, ein Ende! Ich löse alle bisherigen Gelübde auf, damit ich in wirklicher Freiheit und in Bewusstwerdung meiner Selbst den Weg gehen kann, ganz individuell und in meinem Tempo.

Ein kindlicher Glaube, wie ihn Jesus angeblich lehrte, spricht mir dagegen das Recht ab, selbst zu denken und intellektuell zu entscheiden und spricht mir das Recht ab, mich auf meine eigenen Wahrnehmungen zu besinnen und dementsprechende Entscheidungen selbst zu treffen.

Dieser Bibel-Jesus fordert von mir mein Leben und mein ganzes Selbst in einer völligen Selbstverleugnung – warum? Weil mein Leben wegen einer Sünde Adams angeblich nichts wert ist und weil ich mein Leben mit ihm getauscht hätte, um jetzt seines zu leben, das angeblich frei von Sünde war. Was sind das für Geschichten?! Warum glauben wir sowas? – Ganz einfach: Weil uns gesagt wird, dass man das nicht mit dem Verstand hinterfragt, sondern mit dem Herzen glaubt! Basta! Rö.10:10-13

„Vertraue auf den Bibelgott mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand!“ –Spr.3:5 – DAS HAT NUN EIN ENDE! Jedenfalls für mich! Listenschmied ist erkannt! Er bekommt keine Aufmerksamkeit mehr von mir, wodurch ich ihn und seine Phantasia-Gesellen entmachte.

Ich bin ein souveränes göttliches Wesen und KEIN Wesen hat irgendein Recht, mir meine Energie zu stehlen, meine Zeit zu missbrauchen – AUCH DAS HAT NUN EIN ENDE!

Ich habe mich aus allen Bündnissen gelöst (wichtig) und nun geht’s erst mal auf Bewusstseinsreise weiter.
Ergänzende Info: http://liebezurwahrheit.de/jeder-mensch-gehoert-dem-vatikan-als-sklave/
(Auf diese Weise empfehle ich auch die Entmachtung der anderen Bereiche, welche diese Archonten unter Kontrolle haben, wie z.B. Politik, Medien, Schulen, Wissenschaft, Gesundheit die durch Chemie entstehen soll usw. Bitte schau dir dazu unbedingt dieses inspirierende Video an! )

Diesen Weg gehe ich im Vertrauen auf die Quelle der ich entstamme. Diese Quelle hat mich und alle Wesen viele Erfahrungen machen lassen, die sie selbst als ein nicht-duales Wesen, als ein universelles Bewusstsein der Liebe nicht selbst machen konnte. Diese Quelle hat jetzt beschlossen, dass es genug ist und sie durch uns alles erfahren hat, was es in einer dualen Welt zu erfahren gibt. Und sie ist es auch, die ihre Seelenanteile, also uns, nun zurückführt und das ganz sicher nicht auf dem Weg, den jede Religion als einzig wahren  bezeichnet, sondern durch Bewusstseins-Erhöhung und viele Engel,  die diese unsere Rückreise begleiten.

(…)

Quelle – Gesamter Artikel:http://bewusstseinsreise.net/das-religion-gefaengnis-der-archonten/

Gruß an die, die mit Herz und Verstand leben

TA KI