Aufgewacht? Nö. Verschwörungstheorien aufgesessen!


Mit Vergnügen verbreite ich hier einen Text des hochgeschätzten Steven Black.

Ich fasse zusammen, ich tue es salopp:

Was „Verschwörungstheoretiker“ sagen, sind tatsächlich Verschwörungstheorien, entbehren realer Grundlagen.

Neugierig auf deine Reaktion bin ich, guter Leser. Die Meinige setze ich unter Stevens Text.

.

Achtung

Dieses heutige Gericht auf bb ist verd üppig, nicht in 20 Minuten zu schaffen. Nimm dir Zeit oder lass‘ es, bitte.

.

.

geschrieben von Steven Black:

Es gibt heute so viele Menschen, die haben alles gelesen über “die Illuminati”, Rothschild, Rockefeller, Soros, die CIA, Freimaurer, Satanisten, etc; etc; etc. Angefangen von Fritz Springmeiers “Bloodlines of the Illuminati”, Robin de Ruiters “die satanischen Blutlinien”, “die Insider” von Gary Allen, John Coleman’s “Komitee der 300”, “Die neue Weltordnung” von Pat Robertson, “Behind a pale horse” von Milton William Cooper, “Wer regiert die Welt” von Des Griffin, “Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20 Jahrhundert” von Jan van Helsing aka Jan Udo Holey, die Bücher von David Icke und vieles mehr.

Und viele Leser dieser Werke denken von sich, sie hätten nun verstanden und wären aufgewacht und alle anderen wären dumpfe Schlafschafe.

Nein, du bist nicht aufgewacht, du hast nur viele Bücher und Artikel von Leuten gelesen, die dein Gehirn gefickt haben. Nicht ein einziger Gedanke über Illuminati, Rothschild, Satanisten und Co, ist je von dir selbst gekommen. Du hast einfach jemanden vertraut, weil das was gesagt wurde, in dein persönliches Weltbild passte und dir einen Feind präsentierte, auf den du deinen Bullshit projizieren konntest.

Keine Sorge, nicht nur du wurdest verarscht. Ich ebenfalls, ich habe auch eine ganze Menge von diesem Zeug inhaliert und geglaubt. Auch ich habe meinen persönlichen Mindfuck auf diese Art von Feindbildern projiziert. Dieser Beitrag ist meine persönliche Abrechnung damit. Es gab eine Zeit, da habe ich die Bücher von David Icke, Jan van Helsing und vielen anderen Autoren verschlungen. Und ich habe damals nicht verstanden, warum man beispielsweise Jan van Helsing vorgeworfen hat, er wäre ein rechtsradikaler Antisemit. Vor allem verstand ich es deswegen nicht, weil Jan Udo Holey sein Schreibstil durchwegs mit spirituellen Ansätzen verbunden war.

Oh, how little did I know about ..

In diesem Artikel werde ich einigen dieser Leute und ihren Büchern genauer auf den Zahn fühlen. Am Ende werden einige Zusammenhänge klar werden und du wirst feststellen, dass die alle voneinander mehr oder weniger abgeschrieben haben, das Zeug weiterpropagiert und einiges selbst hinzu erfunden hatten. Dazu kommt, dass all die angeblich spirituellen Ansätze, die es in einigen solcher Werke gibt, an ihrer Wurzel korrumpiert sind von rassistischen und menschenfeindlichen Ideen, die sich im letzten Jahrtausend ansammelten und bis heute in den Köpfen der Menschen überlebten. Die Namen und Darsteller ändern sich manchmal, je nach Autor, aber die Wurzel ist immer dieselbe …

Now, let’s take a ride ..

Die Illuminati

Der Ursprung des Illuminati Begriffes geht zurück auf den Illuminatenorden, gegründet am 1. Mai 1776, von dem Kirchenlehrer Adam Weishaupt. Deren Zielsetzung war es, die Herrschaft von Menschen über Menschen abzuschaffen und eine grundsätzliche Verbesserung der Welt. Für die damalige Zeit kann man sie eine fortschrittlich denkende Gruppe nennen und der Aufklärung verschrieben. Obwohl der Illuminatenorden grade einmal 10 Jahre Lebensfähig und 1785 bereits verboten wurde, beflügelten sie weiterhin die Phantasie der Menschen.

Zahlreiche Theorien ranken sich bis heute um die fortsetzende Existenz dieser Gesellschaft und ihre angeblichen geheimen Tätigkeiten, wie etwa Initiator der Französischen Revolution gewesen zu sein, ihrem heroischen Kampf gegen die katholische Kirche, die USA sei durch sie entstanden und last but not least, natürlich ihr Streben nach der Weltherrschaft.

Es war der französische Priester Jacques François Lefranc, der erster in seinem Buch “Le voile levé pour les curieux ou les secrets de la Révolution révéles à l’aide de la franc-Maçonnerie” (übersetzt etwa: „Der Schleier gelüftet für die Neugierigen, oder die aufgedeckten Geheimnisse der Revolution über die Hilfe der Freimaurerei“) den Verdacht äußerte, die Illuminaten stünden hinter der Französischen Revolution.

Der französische Jesuit Augustin Barruel verbreitete diese Theorie weiter und erklärte in seinen 4 Bänden “Mémoires pour servir à l’histoire du Jacobinisme” (Denkwürdigkeiten zur Geschichte des Jakobinismus), das die Französische Revolution als ein einziges, gigantisch durchtriebenes Unternehmen der Illuminati gewesen wäre.

Barruel bezeichnete sie als Anarchisten und Satanisten, welche für die Revolution direkt verantwortlich seien. Die “Denkwürdigkeiten” wurden eines der meistverkauften Bücher der ersten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts und waren ein Ausdruck zutiefst königstreuen Denkens, urbiblischen Fundamentalismus und eines Weltbildes, in dem Demokratie mit Gottlosigkeit gleichgesetzt wurde.

Sowohl Jacques François Lefranc als auch Augustin Barruel machten keinen Unterschied zwischen Freimaurern und Illuminaten. Die Illuminaten übernahmen zwar teilweise freimaurerische Strukturen wie die Loge und ein Gradsystem, da Weishaupt ursprünglich Mitglied bei den Freimaurern war – aber sie gehörten nicht zu den Freimaurern. Abgesehen davon, waren die Ziele der Illuminaten sehr konkret politisch ausgerichtet und sie waren per se eine verborgene, geheime Loge. Die Freimaurer sind weder geheim, noch sind bei ihnen politische Ambitionen zu finden.

Jacques François Lefranc und Augustin Barruel waren beide komplett unfähig, die Ursachen der französischen Revolution auf die offensichtlichen Tatsachen zurückzuführen, die in der hohen Staatsverschuldung und drohendem Bankrott lag. Es gab eine massive Verarmung der Gesellschaft, während es dem König, dem Adel und den Kirchenleuten prächtig ging. Die Menschen hungerten, hatten politisch kein Mitspracherecht und wurden ausgebeutet. Da beide Autoren zudem auch Priester waren, kann man verstehen, dass ihnen die Stimmungsveränderung und der Volkszorn nicht gefiel. Sie gehörten immerhin zu den Privilegierten und damit zu den Verlierern der Revolution. Da braucht man natürlich Sündenböcke ..

Augustin Barruels “Denkwürdigkeiten” wurde in mehreren Sprachen übersetzt und sollten 1798, in der jungen USA eine regelrechte Illuminaten-Hysterie auslösen, wobei Thomas Jefferson von Klerikerkreisen bezichtigt wurde, ein Agent der “Illuminaten” zu sein und zu beabsichtigen, Präsident John Adams und das gesamte Christentum in den USA stürzen zu wollen. Und das, obwohl es die Illuminaten schon nicht mehr gab.

Erst mit dem aufkommen der berüchtigten “Protokolle der Weisen von Zion”, wurde aus der Weltverschwörung der Illuminaten, eine moderne Verschwörung des Weltjudentums. Und natürlich waren alle Anführer der Illuminaten JOOOOOUDN!

(Das Problem ist nur, der Illuminatenorden von Weishaupt war eindeutig Antijüdisch eingestellt). Projüdisch zu sein gab ihre Zeit einfach nicht her.

Lange vor “den Protokollen” gab es aber historische Vorläufer der Idee, die Juden wären an allem Schuld. Und rate mal, wer sich dabei besonders hervortat? Richtig, die katholische Amtskirche. Als Jude hatte man nirgends viel zu lachen. Durch das gesamte Mittelalter hindurch kam es immer wieder zu Wellen von antijüdischer Propaganda, die stets von Mitgliedern des Klerus aus erfolgte. Es war stets dasselbe Strickmuster und es war anscheinend überhaupt nicht schwierig, religiös induzierten Hass auf Andersgläubige zu entfachen. Wo immer es ein Problem oder eine Krise gab, wurden die Schuldigen sofort in der religiösen Minderheit der Juden gefunden – die ja “unseren Herrn ermordet hatten”. Die Juden wurden immer als die angeblichen Verursacher, aller möglichen negativen Fehlentwicklungen und menschengemachter Katastrophen etikettiert. Sie galten als „Feinde der Menschheit“, “Gottesmörder“, „Brunnenvergifter“, „Ritualmörder“, „Wucherer“ und „Parasiten“.

Um 1096 wollten die Kreuzfahrer sich vor dem Aufbruch nach Jerusalem zunächst der „Ungläubigen“ im eigenen Land entledigen. Auf ihrem Weg ins Heilige Land mordeten und plünderten sie jüdische Stadtvierteln und Dörfer und stellte die Juden wurden vor die Wahl „Taufe oder Tod“. Diejenigen Juden, die nicht zum Christentum konvertieren wollten, wurden von den Kreuzfahrern einfach erschlagen.

Adolf Hitler war auch nicht der erste, der die Idee hatte, dass sich Juden in der Öffentlichkeit durch bestimmte Farben und Kleidung kenntlich zu machen hätten. Papst Innozenz III. forderte auf dem 4. Laterankonzil 1215, Maßnahmen und Regeln, die bereits im arabischen Kodex Omar standen und er verankerte antijüdische Gesetze im kanonischen Recht der katholischen Kirche. Der Kodex Omar ist ein muslimisches Regelwerk vom Jahre 580 bis 644, welches das Verhältnis der Muslime mit “Ungläubigen” innerhalb ihres Herrscherbereichs definieren sollte. Also Christen und Juden. Sie durften weder politische Ämter haben, duften keine Pferde reiten, keine Gotteshäuser bauen und religiöse Feiern abhalten.

Christen mussten als Erkennungszeichen dunkelblaue Flicken an ihren Ärmeln tragen und Juden mussten gelbe Flicken tragen. So konnte man sie sofort von anderen Einwohnern unterscheiden. Papst Innozenz III stach besonders das Ärgernis ins Auge, dass Christen und Juden sexuelle Kontakte miteinander hatten. Ja, schlimm, er befand also, derlei sexuelle Kontakte seien eine Verleugnung des christlichen Glaubens und so forderte er herbe Strafen dafür.

  • Am 6. Juni 1391 stürmte der von der katholischen Kanzel aufgeputschte Pöbel das jüdische Viertel Sevillas. Seine Bewohner wurden teilweise massakriert, als Sklaven verkauft oder wenn sie “Glück hatten” der Zwangstaufe unterzogen.
  • Während der großen Pestpandemie 1347–1353, gab man den Judengemeinden Europas die Schuld dafür und man behauptete, sie hätten die Brunnen vergiftet, um die Ausrottung der Christen herbeizuführen. Dies löste eine schwere Pogromwelle in ganz Europa, mit hunderttausenden jüdischen Opfern aus.
  • Im Heiligen Römischen Reich wurden die Juden im 15. Jahrhundert aus den meisten Reichsstädten und den landesherrlichen Territorien im Osten des alten Reiches vertrieben. In der den Juden feindlichen, durch das Christentum geprägten Gesellschaft wuchs der religiöse Hass gegen die Andersgläubigen, die eng verbunden mit der zunehmenden wirtschaftlichen Bedeutungslosigkeit des Römischen Reiches. Im Zusammenwirken führten religiöse, sozialpsychologische, politische und wirtschaftliche Dynamiken, immer öfter zu antijüdischen Aktionen. Die Folge waren Judenvertreibungen und Pogrome, die erst in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts endeten.

Als sich Napoléon Bonaparte 1791 für die Religionsfreiheit der Juden, auch in allen von Frankreich besetzten Gebieten einsetzte, flammten die jüdischen Ressentiments wieder auf, welche speziell von den Gegnern der französischen Revolution kamen (Adel und Klerus). Man sah die Juden sofort als die Drahtzieher des sozialen Umbruchs. Der Priester und der Jesuit, die beiden Autoren – weiter oben erwähnt, Jacques François Lefranc als auch Augustin Barruel, trugen mit ihren Büchern dazu bei, um diese Idee weit zu verbreiten. Hatten die Juden etwa nicht massiv von der Revolution profitiert? Bekamen sie etwa nicht die vollen Staatsbürgerrechte? Gab es etwa nicht immer Probleme „mit denen“?

Die französische Revolution war ein dermaßen enormer Umbruch in alle möglichen Richtungen, sozial, politisch und wirtschaftlich, die letztlich in einer offiziellen Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte (Code zivil) mündeten – die für ALLE gelten sollten. Das war damals wahrlich revolutionär. Die Menschen hatten es satt vom Adel und Klerus ausgebeutet und unterdrückt zu werden und so kam es zu einem tiefgreifenden Wandel im menschlichen Bewusstsein. Die religiösen Trottel, uneinsichtig und verbohrt bis zuletzt, wussten sich das nicht besser zu erklären als mit “die Joooooudn warn’s”.

@Wikipedia

Die heutige und in Europa modern gewordene Theorie, das Weltjudentum, die Freimaurerei und die Illuminaten (oder wären überhaupt identisch) hätten sich gegen die Menschheit verschworen, ist teilweise auf die britische Faschistin Nesta Helen Webster zurückzuführen. In ihren Büchern “Secret societies and subversive movements” (1921),“The French Revolution: A Study in Democracy” 1923), “The Surrender of an Empire”, “The Need for Fascism in Great Britain”, “The Origin and Progress of the World Revolution, Germany and England”, malte sie das bequeme und einfache Bild einer monumentalen Verschwörung gegen die Menschheit.

An deren Wurzel die Juden (welche sie schlicht als “den Antichristen” bezeichnete) stünden, die gemeinsam mit Gnostikern, Drusen, Freidenkern oder/und Sozialisten, eine einzige satanistische und damit antichristliche Verschwörung verfolgten. Die einzige Rettung sei durch das hehre, arische und faschistische Ideal zu finden. Sie identifizierte in ihrem Wahn all die unterschiedlichen Strömungen und Gruppen als Freimaurer und Illuminaten, da sie dem “dreifaltigen Christentum widersprechen würden”.

Yeah, right ..

Auf diese Weise erklärte sie sich die französische Revolution, die Oktoberrevolution in Russland, die Radikalisierung von Arbeiterbewegungen westlicher Länder und nicht zuletzt das Entstehen supranationaler Organisationen, wie den Völkerbund. Die Quellen der Nesta Helen Webster, die sie als Beweise für ihre Theorien heranzog, waren die Machwerke von Augustin Barruels “Denkwürdigkeiten” und die gefälschten “Protokolle der Weisen von Zion”. Siehste, wussten wir es doch – de Joooooudn warn’s.

Auch Adolf Hitler hatte in “Mein Kampf”, “die Protokolle” als Beweis für den schlechten Volkseinfluss und Charakter verwendet, welchen die Juden angeblich hätten. Er nutzte “die Protokolle” zur Dämonisierung der Juden, um den Deutschen ein Hassobjekt zu geben, worauf sie ihre Aggressionen und Minderwertigkeitsgefühle richten konnten. Er bezeichnete die Juden als Betrüger, Mörder, Vergewaltiger und entmenschlichte sie, indem sie mit Tiervergleichen assoziiert wurden, wie Parasiten, Wanzen, Spulwürmer und sie mit Ungeziefer gleichsetzte. Nur das arische Ideal besaß Wert, alles andere waren Untermenschen, geistig und sittlich völlig verkommen.

Die Protokolle der Weisen von Zion

Es gibt sehr viele, sehr widersprüchliche Versionen, was den Ursprung “der Protokolle” betrifft. Die meisten davon kannst du in der Pfeife rauchen. Allgemein gesagt, handelt es sich bei den „Protokollen der Weisen von Zion“, um eine Zusammenfassung einer angeblichen geheimen Versammlung der „jüdischen Weltregierung“, die 1897 anlässlich der ersten Zionistenkongresse in Basel, ihre Pläne für die Übernahme der Weltmacht besprochen hätten. Oberstes Ziel sei eine künstliche Verknappung der Weltfinanzen und die Auslösung von absichtlichen Wirtschaftskrisen, bis – tada, alles Geld in den Händen weniger Juden sei.

Gesichert ist jedoch die Tatsache, dass die Textpassagen “der Protokolle”, bis auf einige Hinzufügungen, auf mehrere unterschiedliche Werke zurückzuführen sind, die man einfach zusammenkopierte und daraus “die Protokolle schusterte. Ein großer Teil “der Protokolle” sind einer Satire von Maurice Joly (“Dialog in der Unterwelt”, 1864) entnommen, die als Kritik gegen Napoléon III. gerichtet war. Man kann dies deswegen nicht leugnen, weil große Textpassagen wortwörtlich in “die Protokolle” übernommen wurden. Die Satire stellte einen fiktiven politischen Dialog, zwischen Machiavelli und Montesquieu dar, wobei Montesquieu liberale, demokratische Prinzipien vertreten sollte, Machiavelli hingegen die zynischen Ansichten eines Despoten.

Die Aussagen Machiavellis und Montesquieus, wurden den namenlosen Teilnehmern an dem Treffen zugeschrieben. Maurice Joly war ein Freigeist, dessen Intention zum schreiben des Buches eine aufklärerische Absicht zugrunde lag. Wie er 1870, in seiner “Rechenschaft im Kerker” selber schrieb: “Machiavelli als Verkörperung der Gewaltpolitik neben Montesquieu, der die Politik des Rechts vertritt und Machiavelli sollte Napoleon III. sein, der höchstpersönlich seine abscheuliche Politik darstellen würde”.

Eine weitere Quelle war das 1868 erschienene Buch “Biarritz” von Hermann Goedsche, welches dieser unter dem Pseudonym “John Retcliffe” herausgegeben hatte. Goedsche war ein Agent Provocateur für die preußische Geheimpolizei. Er fälschte Briefe, die dann als Beweise gegen demokratisch eingestellte Menschen benutzt wurden. In „Biarritz“ gab es ein Kapitel „Auf dem Judenkirchhof in Prag“, darin wurde geschildert wie die Vertreter der Zwölf Stämme Israels bei einer ihrer jährlichen Zusammenkünfte auf dem jüdischen Friedhof in Prag über ihre Fortschritte zur Errichtung der Weltherrschaft diskutierten.

Zu den Methoden, dieses Ziel zu erreichen, zählten sodann der Erwerb von Grundbesitz, die Umwandlung von Handwerkern in Industriearbeiter, die Infiltration in hohe Staatsämter, die Beherrschung der Presse, usw. In “der Rede des Rabbiners” von “Biarritz”, drückte der Vorsitzende den Wunsch aus, in 100 Jahren die Könige der Welt zu sein.

Eine erste, sehr rudimentäre Version “der Protokolle” erschein 1903, in der Petersburger Zeitung SNAMJA (das Banner). Herausgeber war der militante Judenhasser Chruschtschewan, der kurz vor der Erstveröffentlichung in Bessarabien, ein antisemitisches Pogrom anstiftete. Er berief sich bei der Veröffentlichung auf die Übersetzung eines französischen Dokumentes mit dem Titel “Sitzungsberichte des Weltbundes der Freimaurer und Weisen von Zion”.

Eine spätere Version stammte von dem Autor G. Butmy, der zusammen mit Chruschtschewan an der Gründung der “Union des russischen Volkes” beteiligt war, einer Vereinigung von Kriminellen und Rechtsextremisten, die Pogrome und Attentate ausführten, die später als “schwarze Hundertschaften” bekannt wurden. G. Butmy veröffentlichte noch weitere Versionen “der Protokolle”, in dem Buch “die Feinde der menschliche Rasse”.

Den wirklichen Durchbruch allerdings, die mediale Aufmerksamkeit und internationale Verbreitung dieses “Super Mindfucks für Dummys”, gelang erst durch Professor Sergei Alexandrowitsch Nilus. Nilus wird in Umberto Ecos Roman, “das Foucaultsche Pendel” als eine Art Endzeitprediger beschrieben, dessen fixe Idee “der Antichrist” ist. In Nilus seinem Buch (3. Ausgabe)“Das Große im Kleinen- der Antichrist als nahe politische Möglichkeit”, (1905) waren die Protokolle in ihrer derzeitigen Form, im Anhang des Buches eingefügt. Nilus war ein Typ, der nahezu überall den Antichristen am Werk sah. In Demokratiebestrebungen, im Individualismus, in der Wissenschaft und in Religion natürlich.

Die Protokolle trafen den Nerv der Zeit, wo vieles unstabil und unsicher war. Sie dienten als einfache Erklärung für diverse Dynamiken und auch Rechtfertigung, um die Juden in Russland zu brandmarken. Selbst Zar Nikolaus II war von “den Protokollen” beeindruckt, dennoch veranlasste er seinen Innenminister, “die Protokolle” und ihren Ursprung genau zu untersuchen. Bereits damals wurden sie als Fälschung enttarnt. Und was passierte? Dasselbe wie heute bei den Fakenews, wenn du jemandem nachweist, dass es Bullshit ist:

Es gibt eine Überlieferung dazu, was Zar Nicholaus II sagte, als sein Innenminister ihm erklärte, dass es eine Fälschung sei:

“Lasst die Protokolle fallen. Eine reine Sache darf man nicht mit schmutzigen Methoden verteidigen.”

He has just given a fuck about the truth!

Soweit man heute weiß, wurden “die Protokolle” von der damaligen, russischen Geheimpolizei des Zaren, der Ochrana (Oberbegriff für die verschiedenen Geheimdienste), genauer gesagt ihrer französischen Auslandsabteilung fabriziert und die verschiedenen, unterschiedlichen Texte auf eine Weise zusammengebastelt, damit ihr Kontext an die damalige Zeit angepasst war und ergänzten diese mit eigenen Geschichten. Speziell Pjotr Iwanowitsch Ratschkowski (1853–1910), Leiter der Abteilung für Auslandsfragen in Paris und sein Assistent Matwei Golowinski (1865–1920) stehen im Verdacht, die Protokolle verfasst zu haben, um damit Zar Nikolaus II. von der Schädlichkeit des Liberalismus zu überzeugen.

Ganz gesichert ist das mit der Ochrana allerdings nicht, dazu müsste man die Urheber eindeutig identifizieren können, was sich im nachhinein und nach all dieser Zeit schwierig gestaltet.

Die bisher wahrscheinlich vollständigste Aufarbeitung, die Vor- und Entstehungsgeschichte “der Protokolle” von 1855 bis 1900, hat Umberto Eco in seinem Roman, “Der Friedhof in Prag” gemacht.

Nachdem die Protokolle nach Amerika überschwappten, begannen sie eine Eigendynamik zu entwickeln und durchreisten quasi die ganze Welt. 1920 verbreitete der Automobilhersteller Henry Ford, in den USA “die Protokolle”. Zunächst in seiner Zeitung, in der bereits vorher mehrere Beiträge gegen Juden gerichtet waren. Zuerst veröffentlichte er “die Protokolle” als eine Serie von Artikeln, später als Buch (“der internationale Jude”). Adolf Hitler war deswegen ausgesprochen begeistert.

“In Hitlers Büro der NSDAP-Parteizentrale in München hing ein großes Porträt von Ford. Auf die Frage derDetroit News, was der amerikanische Industrielle für ihn bedeute, sagte Hitler 1931: „Ich betrachte Henry Ford als meine Inspiration”.

All das bisher gesagte ist der Kontext, wie es zu heutigen, sehr weit verbreiteten Ansicht kam, die Juden seien auf die Weltherrschaft aus. Heute ist die Legende von der jüdischen Weltverschwörung noch immer eine willkommene Munition für die Hamas und die Hisbollah, im Kampf gegen Israel. In den Palästinensischen Autonomiegebieten gehören “die Protokolle“ zum Unterrichtsprogramm. Das Gleiche gilt für christliche Fundamentalisten in Osteuropa, die mit dem Kommunismus abrechnen oder Amerikafeinde in Japan, die den Kapitalismus erklären wollen – sie alle benutzen das dämonische Bild von den Juden, die nach der Weltherrschaft streben.

Sowohl das politisch extrem Links, wie extrem Rechts stehende Lager benutzt die Protokolle, um sich gesellschaftliche Veränderungen und aktuelle Probleme zu erklären. Einfach gemalte Schwarz-Weiß Bilder, dort die armen unschuldigen Menschen und am anderen Ende die bösen Tyrannen, müssen als Erklärung für komplexe Themenbereiche und gesellschaftliche Dynamiken herhalten.

Fritz Springmeier

Springmeier war ein evangelischer Jesusjünger und überzeugter Anhänger der Überlegenheit der weißen Rasse, der zeitweise mit den Zeugen Jehovas flirtete. Sein ursprünglicher Name war Victor Earl Schoof, den er allerdings ganz legal in Fritz Springmeier änderte. Seine erste Ehe wurde geschieden, nachdem seine Frau ihn des Kindesmissbrauchs beschuldigte. Nachdem seine Frau das Sorgerecht bekam, entführte er das Kind und floh mit ihm für 2 Jahre nach Oregon, wo ihn das FBI dann stellte und er in den Knast ging. Nach diesem Gefängnisaufenthalt sollte er ein weiteres Mal heiraten und ein Kind zeugen. Irgendwann in den frühen Neunzigern sollte er Linda Johnson kennenlernen, alias Cisco Weehler, die von sich behauptete, eine angebliche Überlebende des “MK ULTRA-MONARCH Programms” zu sein.

Springmeier fing an seine Frau mit Cisco Wheeler zu betrügen und organisierte Workshops mit ihr, erzählte dem staunenden Volk von den Illuminati und stellte Cisco sogar als seine Frau vor. Die fand das gar nicht lustig, als man es ihr zutrug und bald darauf entwickelte der jüngste Sohn der Springmeiers gravierende emotionale Probleme. Seine Mutter brachte ihn zu einem Therapeuten, um eine Diagnose stellen zu lassen. Der Therapeut meinte, der Junge könnte durch sexuellen Missbrauch traumatisiert sein. Ein weiterer Berater bewertete den psychologischen Bericht und kam zu derselben Schlussfolgerung. Wirklich, ein ganz ganz toller Jesusjünger ..

Cisco Wheeler und Fritz Springmeier verfassten gemeinsam das Buch – “How The Illuminati Create An Undetectable Total Mind Controlled Slave”. Das einzige Problem daran ist, es gab nie ein Projekt Monarch, im MK Utra Programm. Und von daher kann es auch keine Opfer von Projekt Monarch geben. H.P. Albarell, ein Autor der sich geschlagene 17 Jahre mit MK Ultra auseinandersetzte und mehrere Bücher dazu schrieb, sagte dazu:

„I researched the CIA’s programs for over 17 years. As far as I could see and find, there is/was no Monarch project. Indeed, I was told by the fellow who first wrote about it that it was a fabricated project on his part and that he has regretted the creation for years. It is not necessary to make MKULTRA and Artichoke any worse than they were. They were absolutely horrible programs and the attempts to embellish them with made-up projects is not helpful or needed. In fact, it readily serves the Agency’s disinformation objectives to scatter this fabricated disinfo dust over the real story“.”

Zu Deutsch:

“Ich habe die Programme der CIA seit über 17 Jahren recherchiert. So weit ich sehen und finden konnte, gibt es kein Monarch-Projekt. In der Tat wurde mir von dem Kollegen, der zuerst darüber schrieb, erzählt, dass es ein fabriziertes Projekt von ihm sei und dass er die Schöpfung seit Jahren bedauert habe. Es ist nicht notwendig, MKULTRA und Artischocke schlimmer zu machen als sie waren. Sie waren absolut schreckliche Programme und die Versuche, sie mit erfundenen Projekten zu verschönern, sind nicht hilfreich oder notwendig. Tatsächlich dient es den Desinformationszielen der Agentur, diesen fabrizierten Desinformationsstaub über die wahre Geschichte zu verstreuen.”

Richtig, es ist schlimm genug, was die CIA in ihren Gehirnwäsche Experimenten bei Projekt MK Ultra anstellte (1953 bis 1975), aber das ist letztlich alles an die Öffentlichkeit gekommen – lange bevor das sensationslüsterne Buch von Springmeier und Wheeler rauskam. Sie nahmen einfach die bekannten Informationen, welche durch das “Church Komitee” und andere staatliche Untersuchungskommissionen veröffentlicht wurden, verwendeten Aussagen von MK Ultra Überlebenden und erzeugten damit das ziemlich bekannt gewordene Buch.

Fritz Springmeier war auch derjenige, der damit anfing, die Familien Rothschild, Bundy, Warburg, Freeman, Rockefeller, Kennedy, DuPont, Collins, Russell, Astor, Onassis und Li, als die 13 führenden Illuminati zu zeichnen. Er nahm dafür einfach berühmte und reiche Familien, verwendete öffentlich zugängliches Material, verfälschte und erfand zahllose Begebenheiten über einflussreiche Menschen, die immer schon die Phantasie der Menschen beflügelt hatten. Die schlimmsten davon waren natürlich die Rothschilds – you know, the Jooooudn.

Es sollten weitere Gefängnisaufenthalte folgen. 2002 wurde Springmeier wegen Drogen, Waffen und einem Bankraub verhaftet. Vor Gericht (2003) fasste er dafür neun Jahre Haft aus. Als Verteidigung kam er mit dem Märchen an, Leser seiner Bücher hätten das Ding gedreht und ihm dann angehängt. Das dürfte mit Abstand die dümmste Ausrede sein, die ich persönlich je hörte – und glaub mir, ich kenne ne Menge davon.

Sehr viel, was Springmeier und nachfolgende Autoren über die Rothschilds behaupteten, entspricht nicht den Tatsachen. Dass sie eine mächtige, reiche und daher natürlich auch politisch einflussreiche Familie wurden – geschenkt. Die Typen haben sich hart aus dem Frankfurter Judengetto emporgearbeitet, hatten viel Selbstdisziplin und ein Ziel vor Augen. Angefangen von der legendären Story, Nathan Rothschild hätte unglaublich durch Napoleons Niederlage bei Waterloo profitiert, weil er früher Bescheid wusste und alle anderen Konkurrenten daher überholen konnte oder dass die Rothschilds in einer Art Blitzaktion die englische Regierung einkassiert hätten, sind Märchen.

Die Geschichte um Waterloo entstammte einem antijüdischen Pamphlet von 1846, mit dem Namen “„Die lehrreiche und bemerkenswerte Geschichte von Rothschild, dem ersten König der Juden“, wobei der ansprechenden Autorennamen “Satan” verwendete wurde. Herausgeber und Autor war Georges Dairnvaell, der keinen Hehl aus seiner Judenabneigung und den Rothschilds im Besonderen machte.

In dieser ersten, ursprünglichen Version ist Nathan Rothschild angeblich persönlich nach Waterloo geritten. Spätere Autoren sagten, Rothschild sei den ganzen Tag über bei der Schlacht gewesen, er habe sogar an einem Treffen der Offiziere teilgenommen. Andere Autoren wiederum behaupteten, sein Vorwissen sei durch seinen Geheimkurierdienst gekommen, wodurch er immer alles schneller wusste, wie alle anderen.

Die Realität ist sehr viel profaner –  Nathan Rothschild erfuhr aus der Zeitung die Neuigkeiten.

Zeitungen, die in der Woche von Waterloo veröffentlicht wurden, weisen eindeutig nach, dass Nathan Rothschild keinesfalls der Erste, geschweige denn der Einzige war, der die Nachricht über den Sieg von Waterloo erhielt. Es war ein Mann namens “Mr. C von Dover”, der frisch von Belgien kam und die Neuigkeiten bereitwillig den Zeitungen erzählte. Die Story wurde am 21. Juni, etwa 12 Stunden, bevor es “offizielle Nachricht” wurde, von mindestens drei Zeitungen veröffentlicht. So, Nathan wusste also früher Bescheid, aber war mitnichten der Einzige und hatte auch kein besonderes Vermögen, durch diese Information gemacht.

Was wir bisher haben

Man kann sehen, wie religiöse Vorurteile über die Jahrhunderte hindurch dazu führten, den Juden die Schuld an allem möglichen zu geben. Bis zur Zeit der französischen Revolution war der Judenhass rein religiös motiviert, auch wenn man ihnen an diversen Dingen die Schuld zuschob. Das änderte sich spätestens mit den paranoiden Vorstellungen der beiden Autoren Jacques François Lefranc und Augustin Barruel. Die beiden zielten noch nicht auf “die Juden”, sondern sahen alle möglichen Freidenker, Andersdenkende, Freimaurer, Illuminaten und Jakobiner, böse Ränke gegen die Monarchie und die Kirche schmieden. Es dauerte dann auch nicht sehr lange, bis die begeisterten Leser und nachkommende Autoren, die sich auf deren Werke bezogen, auf die Idee kamen – “na klar, die Juden stecken da dahinter. Diese Penner wollen die Weltherrschaft” – es passte einfach zu gut in das Weltbild, was man von Juden hatte.

Jacques François Lefranc und Augustin Barruel waren Zeitzeugen einer untergehenden Ära und wussten nichts besseres, als ihre anklagenden Zeigefinger auf vermeintliche Täter zu richten. Unfähig, die rapide vor sich gehenden Veränderungen in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft, als eine notwendige, unvermeidliche Bewegungsdynamik zu sehen, wofür das menschlichen Bewusstsein mehr als reif war. Spätere Autoren machten nichts anderes und sahen diverse gesellschaftspolitische Veränderungen am Horizont, als die Taten finsterer Kräfte und projizierten diese auf die Juden.

Mit “den Protokollen” sollte jedoch eine völlig neue Qualität an Paranoia und Hass folgen – nun waren es nicht mehr allein religiöse Motive, sondern diente auch als politische Abwehrformel, um den Bürgern einen Feind zu geben, dem sie die Schuld an den Missständen geben konnten. Es waren stets einfache Antworten, fabriziert für eher ungebildete Gemüter. Es diente der Fütterung des Opferdenkens, der Ohnmacht Induzierung und Verbreitung von Hilflosigkeit, angesichts derlei obszöner, gewaltiger und weit im voraus geplanter Bösartigkeit.

Es ist schon ziemlich auffällig, dass der Großteil aller Bücher, die über diese und andere, angebliche Verschwörungen geschrieben wurden, meistens von extrem Rechts eingestellten Nationalisten, fundamentalistischen Katholiken oder Evangelikalen Frömmlern und Predigern geschrieben wurden. Zumindest jene, die aus dem amerikanischen und britischen Bereich kamen. Die allerdings die Vorlage wurden für diverse deutsche Autoren, die weitgehend aus dem amerikanischen Bereich abgeschrieben haben.

All diese Glaubenssätze, wonach geheime Gesellschaften und Juden für nahezu alles verantwortlich sind und die Zukunft auf eine geradezu omnipotente Weise beeinflussen, hat in der esoterischen Szene ebenfalls ihren Niederschlag gefunden. Hier sind es dann halt nicht mehr nur die Juden, Illuminati oder Freimaurer, sondern irgendwelche bösartigen Aliens, wahlweise die Archonten, Anunnaki Reptilien, Dracos, die Grauen, etc., etc., etc. Diesen bösen Aliens stehen natürlich positive, den Menschen wohlgesonnene Aliens gegenüber. Auch das ist sehr Bibellike, eine moderne Version der guten und der bösen Engel, Gottes Widersacher und Gottes Armee.

Warum lässt man sich von solchen Leuten die Welt erklären?

Fortsetzung folgt in ein paar Tagen …

Until next time same station

Quelle, versehen mit Nachweisen.

.

.

Ich breche mein oben gegebenes Versprechen.

Stunden nun habe ich nachgedacht, getippelt, verbessert, geklärt, meinen besten Senf gegeben, ich hängte mich dabei weit aus dem Fenster.

Alles gelöscht, da mir Jo Conrad mit David Icke dazwischenfunkte.

Steven Black könnte nun zu Recht sagen, ich spiele dumm, indem ich einen der „Schwätzer“ anstelle, um zu klären, ob sein Schwatzen Schwatzen sei oder nicht.

Der Punkt ist: Icke erzählt nicht nur „Verschwörungstheorien“, vielmehr sind sie bei ihm eingegossen in ein Bild des Menschseins, welches mich überzeugt hat vor 10 Jahren und mich auch heute überzeugt.

So schicke ich der Sicht Stevens meiner Statt David Icke in die Arena.

.

Thom Ram, 13.09.06

Interview Jo Conrad / David Icke

Gefunden bei  das Erwachen der Valkyrjar

.

Quelle

Danke an Thom Ram

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Advertisements

Benjamin Fulford – 30.04.2018 – Aktuelles Weltgeschehen – Hintergründe – Deutsch


 

 

 

Benjamin Fulford

  1. April 2018

Der Frieden auf der koreanischen Halbinsel bedeutet, dass die khazarische Mafia jetzt alle Hindernisse aus dem Weg räumt in ihrem Versuch, den dritten Weltkrieg im mittleren Osten zu starten, stimmen viele Quellen überein. Das Ergebnis ist, dass jetzt dort eine riesige Schlacht stattfindet, die wahrscheinlich das Schicksal von Israel und seinem Verbündeten Saudi-Arabien besiegeln wird, einem Kollektiv, auf das wir uns als Saudi-Israelien beziehen werden. Die Schlacht wird auch bestimmen, wer den Westen regiert – satanische Blutlinien oder die Menschen.

Darum hat Israel letzte Woche Syrien mit Atomwaffen angegriffen und sich dadurch für russische Vergeltung geöffnet, sagen Pentagon-Quellen. Videos dieses Atomangriffs werden systematisch aus dem Internet gelöscht, aber zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Newsletters kann es hier gesehen werden:

 

 

Es gibt Anzeichen, dass der Atomangriff eine saudi-israelische Vergeltung für die Ermordung des Kronprinzen Mohammed bin Salman war, des de-facto-Regenten von Saudi-Arabien. Kronprinz Salman ist nicht in der Öffentlichkeit erschienen, seit letzte Woche von schweren Geschützfeuern innerhalb des königlichen Palastes berichtet wurde. Die einzige Person, die vor die Presse getreten ist, als der US-Außenminister Mike Pompeo über das Wochenende zu Besuch war, war der falsche König.

 

https://www.zerohedge.com/news/2018-04-21/gunfire-explosions-heard-near-saudi-royal-palace-king-salman-reportedly-evacuated

 

http://www.arabnews.com/node/1293416/saudi-arabia

Allerdings ist der Nebel des Krieges in dieser Region jetzt besonders dicht, daher werden wir vieles von dem, was vor sich geht, nicht erfahren bevor der Staub sich etwas legt.

In jedem Fall ist es klar, dass Saudi-Israelien in der Region zunehmend isoliert ist, da die Türkei, der Iran, Ägypten, Katar, der Irak, Syrien und andere regionale Mächte sich jetzt gegen sie stellen. Nun, die US-Entscheidung, ihre Truppen aus Syrien in den Irak zurückzuziehen, ist ein Zeichen an die Russen und ihre Verbündeten, dass das US-Militär Saudi-Israelien nicht länger gegen jegliche russische Angriffe verteidigen wird, solange die US-Kontrolle über die Ölvorkommen in der Region nicht bedroht wird, sagen Pentagon-Quellen.

Dieser Kampf ist nicht auf den mittleren Osten begrenzt, sondern tobt auch unter und über der Oberfläche in Europa, den US und Russland, da die alten satanischen Blutlinienfamilien darum kämpfen, die Kontrolle auf dem Planeten Erde zu behalten.

Ein sichtbares Zeichen dieses epischen Kampfes konnte man sehen, als der französische Rothschildsklaven-Präsident Emmanuel Macron letzte Woche US-Präsident Donald Trump besuchte. Es wurde in untenstehendem Foto festgehalten, geschickt von Pentagon-Quellen.

Der Pentagon-Bildtext dazu lautet: „Während Macron das satanische Handzeichen vorzeigt, sendet Melania Trump am 24. April eine Botschaft, dass die White Hats die Kontrolle haben.“

In seinem Treffen mit Trump gibt Macron vor, er würde das iranische Atomabkommen unterstützen, das angeblich Iran vom Besitz von Atomwaffen abhält, während tatsächlich die Rothschilds den Iran sowohl mit Geld als auch mit Atomwaffen versorgt haben, als Teil ihres fanatischen Versuchs, den dritten Weltkrieg zu starten, laut Mitgliedern der iranischen königlichen Familie. Die Iraner haben immer noch Raketen mit Neutronenbomben-Sprengköpfen, die ihnen vom Bush-Regime geschickt wurden, weil das Obama-Regime die Rücknahme verweigert hat, sagen die Quellen.

Der wahre Kampf ist also nicht, den „Iran davon abzuhalten, Atomwaffen zu bekommen“, wie ständig in den Khazaren-kontrollierten Unternehmensmedien getrommelt wird. Der wahre Kampf ist zwischen den Menschen, die echten Frieden im mittleren Osten wollen und den religiösen Fanatikern, die versuchen, Armageddon zu starten.

Dem Atomangriff auf Syrien wird fast sicher ein Vergeltungsangriff auf entweder Israel oder Saudi-Arabien folgen, da die Fanatiker, die um ihr Leben fürchten, sich zu retten versuchen, indem sie einen Weltkrieg beginnen. Die White Dragon Society und ihre Verbündeten werden versuchen, eine Eskalation in ein nukleares Inferno zu verhindern, indem sie fortgesetzt versuchen, Regenten in Israel, Iran, Saudi-Arabien, Europa, Russland, den US und anderswo zu entfernen, die daran mitarbeiten, dieses geschehen zu lassen.

Der Kampf in den US gegen die Satanisten ist fast vorüber, auch wenn die 25.000 versiegelten Anklagen bisher nicht geöffnet wurden. Letzte Woche war der Sprecher des Repräsentantenhauses Paul Ryan der neueste einer umfangreichen Liste von mächtigen Leuten, die gesäubert wurden. Erinnern Sie sich: George Soros, David Rockefeller, Zbigniew Brzezinski, Hillary Clinton, Barack Obama, Barbara Bush, John McCain usw. sind jetzt von der Bildfläche verschwunden.

Die Satanisten haben versucht, die Illusion zu erzeugen, dass diese Säuberung nicht stattfindet, indem sie Schlüsselpersonen wie Clinton, Soros und Bill Gates digital wiederbelebt haben. Letzte Woche zum Beispiel haben sie eine verschleierte Drohung von Gates wiederaufbereitet, Millionen Menschen durch Biowaffen umzubringen.

 

https://gizmodo.com/bill-gates-warns-30-million-people-could-die-from-flu-p-1825615528

 

Diese Art digitaler Trickserei ändert nichts an der Realität, dass diese Leute weg sind.

Allerdings sind satanische Anführer wie Theresa May im Vereinten Königreich, Macron in Frankreich, Benjamin Netanjahu in Israel und Angela Merkel in Deutschland immer noch an ihrem Platz.

Das Entfernen von Macron könnte der nächste Schritt sein. Hier heißt es: „Das oberste Gericht des Nationalen Übergangsrates, welches die einzige legitime Rechtsautorität in Frankreich ist, hat einen Haftbefehl gegen Macron und seine illegitime Regierung ausgestellt“, und sie hoffen, ihn am oder um den 5. Mai in Kraft zu setzen, dem Rat zufolge.

Der Rat merkt an, dass, neben dem Zeigen des satanischen Handzeichens letzte Woche in Washington, Macron ein satanisches Zeichen im Präsidentenbüro angebracht hat und bei seiner Antrittsrede seinen Kopf direkt unter einem Auge auf der Spitze einer Pyramide platziert hat.

 

https://www.francetvinfo.fr/politique/emmanuel-macron/les-cinq-elements-de-decor-qu-il-fallait-voir-pendant-l-interview-d-emmanuel-macron_2422097.html

 

Es ist interessant, festzustellen, dass das Pflanzen einer Eiche in Washington letzte Woche durch Macron und Trump schiefging, sagen Quellen des Rates.

 

https://twitter.com/Breaking911/status/990714893677494272

 

Im Vereinten Königreich hat die bedrängte Premierministerin May letzte Woche eine Hauptverbündete verloren, als Innenministerin Amber Rudd gezwungen wurde, zurückzutreten, vordergründig wegen der Misshandlung von Einwanderern. Das Innenministerium im Vereinten Königreich ist verantwortlich für die MI5-Spionagebehörde und in Wahrheit wurde sie entfernt wegen ihrer Verwicklung in die gefälschten Gasangriffsgeschichten im Vereinten Königreich und in Syrien, die darauf abzielten, einen Krieg zu provozieren, sagen MI6-Quellen. May wird bald entfernt und durch den 11.-September- und 3.-März-Truther Jeremy Corbyn ersetzt werden, sagen die MI6-Quellen.

Es gibt auch eine Menge hochrangiger Intrigen in Russland, das von den Khazaren hysterisch beschuldigt wird für das Stehlen von Wahlen, Vergasen von Menschen etc. Die folgende Information wurde uns von einer White-Dragon-Society-(WDS)-Quelle im russischen Geheimdienstapparat geschickt:

„Der FSB und die Regierungs-Internetkontroll-Behörde haben begonnen, viele Webseiten und Domains unter der Geschichte des ‚Kampf gegen Terroristen‘ zu blockieren, aber tatsächlich haben sie einige Experimente zum Schließen des Internets gegen auswärtige Quellen vorgenommen. Ich habe auf die kommerzielle Seite dieser Geschichte geblickt und gesehen, dass die internetbekannten Portale, Quellen, Medien usw. ausschließlich im Besitz von jüdischen Menschen sind. Mehr noch, sie haben auch Anteile an Facebook (10%) und sind dabei, mehr Anteile davon zu kaufen. Sie sind Teil einer kriminellen Gruppe, die Anteile kaufen durch verschiedene Personen oder Organisationen, die nicht miteinander in Verbindung zu sein scheinen, es aber sind. Diese Gruppe ist verbunden mit den Rockefellers und einigen Regierungsbehörden.“

Denken Sie daran, Facebook wird kontrolliert von Mark Zuckerberg, Enkel von David Rockefeller.

Die Quelle sagt auch, dieser Schritt, das russische Internet zu kontrollieren, ist irgendwie verbunden mit einem Schub in Russland, den Besitz von Kryptowährung zu einem Verbrechen zu machen, das mit vier Jahren Gefängnis bestraft werden kann.

Es ist eine sinnvolle Vermutung, dass die anhaltenden Schritte, die Kontrolle über das russische Internet zu übernehmen, darauf abzielen, die russische öffentliche Meinung dahingehend zu beeinflussen, einen Endzeit-Krieg zu unterstützen. Es könnte auch eine Strategie sein, die darauf zielt, das Wiederaufleben des Christentums in Russland zu unterminieren.

In jedem Fall liegt im Moment der Fokus der Beendigung ständigen Krieges darauf, den Friedensprozess in Korea zum Abschluss zu bringen, sagen Pentagon-Quellen. Für diesen Abschluss wird Admiral Harry Harris als Botschafter nach Seoul entsendet, um Militärgouverneur einer vereinten Halbinsel zu sein, sagen die Quellen.

Wenn dann die koreanische Angelegenheit erledigt ist, wird sich der friedensschaffende Fokus nach Saudi-Israelien verlagern, laut WDS-Quellen in Asien.

Quelle: Antimatrix.org

Übersetzung: Thomas

Quelle: https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2018/04/deutsch-benjamin-fulford-30042018.html

Gruß an die Aufmerksamen

.

.

.

TA KI

Benjamin Fulford: „Frühere Präsidenten des bankrotten US-Unternehmensgehen auf Betteltour für Pate Bush“


von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Das Netz zieht sich langsam aber unerbittlich zusammen für den khazarischen Bush/Clinton (Scherf/Rockefeller) Mafiaclan und ihre Federal-Reserve-Board-Druckerpresse. Vielfältige gesetzliche Untersuchungen, Massenverhaftungen von untergeordneten khazarischen Gangstern und öffentliche Enthüllungen sind jetzt Teil der regelmäßigen allgemeinen Aufdeckungen, und nicht nur in Blogs, die früher als “Verschwörungs”-Seiten verleumdet wurden.

Ein interessantes Zeichen für die Verzweiflung der Khazaren war das Spektakel, bei dem George Bush senior mit vier anderen ehemaligen Präsidenten des Unternehmen United States (abzüglich Donald Trump) als Teil einer Betteltour zeigte.

http://thehill.com/blogs/in-the-know/in-the-know/356605-photo-of-lady-gaga-and-five-former-presidents-goes-viral

Zunächst müssen wir festhalten, dass es durch Computergrafiken und Body-Doubles schwer ist, festzustellen, ob das Ereignis wirklich stattgefunden hat. Beispielsweise haben viele Quellen diesem Autor berichtet, dass Bill Clinton (Rockefeller) früher in diesem Jahr an AIDS gestorben ist.

Nichtsdestotrotz, wenn wir davon ausgehen, dass des Ereignis tatsächlich stattgefunden hat, hat eine leitende CIA-Quelle Folgendes darüber zu sagen:

“Die “Betteltour” [“beg-athon”] in Texas ist reiner Schwachsinn [pure BS]. Beachten Sie, dass das Geld über die George H.W. Bush (Scherf)-Stiftung läuft. Sie schwindeln Geld zusammen, auf welche Art auch immer sie es kriegen können. Die khazarische Mafia-Kabale muss wirklich verzweifelt sein.”

Die Gründe für ihre Verzweiflung haben in den letzten Wochen lawinenartig zugenommen. Am tödlichsten waren vielleicht die fortlaufenden Enthüllungen über die khazarischen Völkermorde. Das begann mit der Veröffentlichung von Dokumenten, die zeigten, dass die US-Regierung in die Ermordung von über 500.000 Indonesiern Mitte der 60er verwickelt war.
https://www.commondreams.org/news/2017/10/18/documents-reveal-active-us-support-indonesian-mass-killings-1960s

Die CIA-Quelle aus Texas gibt zu:

“Wir haben [den indonesischen Präsidenten] Sukarno von der Macht entfernt, und wir haben Suharto an die Macht gebracht.”

Er bedauert, dass er Teil dieser Operation war, sie zu unterstützen. Seine Entschuldigung: nur getan zu haben, was ihm von seinem Chef Langley befohlen wurde.

Präsident Donald Trump hat weitere Enthüllungen in folgendem Tweet versprochen, der sagt

“Vorbehaltlich des Erhalts weiterer Informationen, werde ich als Präsident gestatten, die lange blockierten und klassifizierten JFK-Akten öffnen zu lassen.”

Drei unabhängige Quellen – eine NSA, eine Pentagon, und eine CIA – sagen alle, sie würden nicht glauben, dass Trump die echte Wahrheit über das Kennedy-Attentat freigeben würde.

Dagegen sagt eine führende Pentagon-Quelle, die in der Vergangenheit durchweg verlässlich war, dass

“Die Freigabe der JFK-Akten durch Trump womöglich Bush Senior hineinziehen würde, den Mossad, die CIA, und den tiefen Staat, und könnte ein Vorspiel zu einer Ausschüttung von Informationen zum 11. September, unterdrückten Technologien, dem geheimen Weltraumprogramm und anderen Enthüllungen sein, die den Massenverhaftungen vorangehen.”

Langzeitleser dieses Blogs wissen bereits, dass JFK ermordet wurde, weil er versuchte, mit Gold, das von Sukarno zur Verfügung gestellt wurde, die Kontrolle über die Ausgabe des US-Dollars dem in Privatbesitz befindlichen Federal Reserve Board (FRB) abzunehmen.

Pentagon-Quellen sagen auf alle Fälle,

“die khazarische Kontrolle über den FRB ist kaputt, da Fed-Gouverneur Jerome (Jay) Powell als der nächste FRB gewählt werden könnte, und damit die drei Juden Gary Cohn, Janet Yellen und Kevin Warsh (den Schwiegersohn des Milliardärs, 9/11-Verschwörer und israelischen Aktivpostens Ron Lauder) schlagen würde… Stanford-Wirtschaftsdoktor John Taylor könnte ebenso dem FRB als Vizevorsitzender oder Gouverneur genannt werden.”

Weiterhin bemerkt die Quelle:

“Wenn der globale Währungsneustart geschieht, könnte der FRB dem [US-] Finanz [Ministerium] eingegliedert werden und goldgedeckte United-States-Noten (USN) ausgeben.”

Die texanische CIA-Quelle, die behauptet, Bush Senior zu hassen, ihm aber eng verbunden zu sein scheint, sagt, die khazarische Mafia wäre bereit, Vergeltung durch drastische Maßnahmen zu üben, davor warnend, dass

Das gesamte Internet eine Hintertür installiert hat, und die khazarische Mafia kann und wird den Stecker als finalen Akt ziehen.

Bingo! – Alle finanziellen Computereinträge weltweit sind verschwunden. Upps, Entschuldigung, es müssen die Moslems gewesen sein, Nordkorea, Russland, Iran, oder vielleicht hat es auch der Butzemann getan… Welcher Geschmack des Monats gerade in ihre Agenda passt.”

Eine CIA-Quelle in Asien stimmt zu und bemerkt:

“Sie planen, das System zusammenbrechen zu lassen. Es wird am wahrscheinlichsten von einem Kollaps des US-Aktienmarktes ausgelöst, gefolgt von der Aktienbörse in Tokio. Warum glauben Sie, beide erreichen fast täglich neue Höchststände?

Eine Korrektur des Dow um 50% würde mindestens $10-12 Billionen auslöschen. Bringen Sie Tokio dazu, und sie können weitere $5-7 Billionen dazurechnen. Das wäre genug, um das Finanzsystem in die Knie zu zwingen, und diese beiden Märkte, die wie siamesische Zwillinge verbunden sind, starten einen Dominoeffekt, der die Aktienmärkte der Welt beeinflussen würde. Europa würde fast sofort folgen.”

Diese Quelle hatte außerdem folgende Warnung zu Cryptowährungen:

“Wie wir beide wissen, haben die echten Schöpfer von Bitcoin (nicht der angebliche Satoshi Nakamoto, der japanische Computerwissenschafts-Erfinder) von Anfang an eine Hintertür in das System eingebaut.

Wenn die Zeit gekommen ist, werden sie zum Start ALLE Bitcoin-Brieftaschen leeren und mit mehr als “100 Milliarden verschwinden, was dem jetzigen Wert von Bitcoin entspricht.

Vielleicht wird es viel mehr sein, speziell wenn sie den ganzen Rest der Blockchains hacken. Wer ist hinter dem Vorhang, zieht die Fäden – der echte Zauberer von Oz?

Dieselbe Gruppe (verschiedene Buchstabensuppenzeichen), die das Internet erschaffen hat, so dass sensible Daten unentdeckt über den Cyberspace verschickt werden können, von Basis zu Basis, schnell und leise.”

Diese Drohungen, Chaos im Internet anzurichten, sind ebenfalls definitiv mit der Tatsache verbunden, dass Trump den Kartellrechts-Anwalt Joseph Simons in die Kartellbehörde beruft. Das hat zu Spekulationen geführt, dass Festungen der Khazaren wie Google und Facebook ebenfalls verstaatlicht und/oder zerschlagen werden könnten.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-10-19/trump-picks-lawyer-simons-to-lead-ftc-amid-equifax-breach-probe

Ein klares Zeichen, dass das khazarenkontrollierte Finanzsystem ein Schwindel ist, war die Veröffentlichung des Defizits der US-Unternehmensregierung von “$666 Milliarden” im Fiskaljahr 2017.

Das echte Defizit für dieses Jahr war näher an $1 Billion, aber zu sagen, es seien die satanischen $666 Milliarden war ihre Art, den Vogel in die Welt zu schnippen. Sie sind bankrott, also ist es egal, welche Zahlen sie herausgeben.
https://www.cnsnews.com/news/article/terence-p-jeffrey/gop-congress-presides-over-highest-spending-obamas-stimulus
https://www.wsj.com/articles/u-s-ran-666-billion-deficit-in-fiscal-2017-sixth-highest-on-record-treasury-says-1508522722

Das erklärt vielleicht, warum so viele Ultrareiche der Welt physisches Gold gekauft haben, Kunstwerke, wertvolle Juwelen, und alles andere, das greifbar, wertvoll und transportabel ist, so dass sie es in ihre Verstecke mitschleppen können, die sie an abgelegenen Orten gebaut haben.

Falls sie denken, sie könnten sich irgendwo auf diesem Planeten verstecken, sind sie allerdings naiv. Ihre beste Option ist, sich zu ergeben und auf Frieden und Versöhnung zu hoffen.

Auf jedem Fall haben sich die Chinesen, Russen und andere bereits auf das Zusammenbruchszenario des westlichen Finanzsystems vorbereitet, mit ihrem internationalen Zahlungssystem CIPS. Das heißt, sie werden den finanziellen Sturm einigermaßen sanft überstehen.

Im Westen wird es einen Bedarf an Bargeld, papiernen Kontobüchern und Nachschub für Läden, Benzin und anderes Notwendige geben, bis das Finanzsystem minus den Khazaren neu gestartet werden kann. Schriftliche Urkunden und Ansprüche, physische Anteilsscheine und anderer finanzieller Papierkram wird dann der Einsatz in einem neuen realitätsbasierten Ersatz sein.

Schulden werden kein Einsatz im neuen System sein.

Diese Drohungen, das Finanzsystem herunterzufahren, haben einen Hauch der Verzweiflung an sich und spiegeln den ständigen und nicht aufzuhaltenden Abbau der khazarischen Mafia an so vielen Fronten wider, speziell in den Vereinigten Staaten.

Die Untersuchung, warum die Clintons 20% der US-Uran-Vorräte an Russland verkauft haben als etwas, das wie ein Ausgleich für Spenden aussieht, ist eine Front, an der die Khazaren schwer verlieren. Die Komplizenschaft des früheren FBI-Chefs James Comey zum Schutz Hillary Clintons ist eine andere.

Das US-Militär holt auch die Leute ein, die das Massaker in Las Vegas ausgeführt haben. Japanische Quellen, die mit dem US-Militär verbunden sind, sagen, G4S, eine UK-gestützte Sicherheitsorganisation mit 600.000 Angestellten, “waren überall in Las Vegas” und diese Typen waren beteiligt:
http://crisiscast.com/media-crisis-management.

Diese Untersuchung wird zum Chicago-Zweig der khazarischen Mafia führen, und von dort nach Italien.

Die Untersuchung zu Harvey Weinstein (HW) wird ebenso ein Hauptbrückenkopf, um die khazarische Kontrolle über Hollywood zu beenden. Hier ist, was Pentagon-Quellen darüber zu sagen hatten:

“Das Hollywood-Drama “Rache der Gojim” ist ein Blockbuster, bei dem Stammesmitglied HW nicht nur aus der Motion Picture Academy ausgeschlossen wurde, sondern auch die TV Academy, die Producers Guild of America, die Directors Guild of America und die Harvard-Universität gezwungen waren, ihm seine Medaillen abzunehmen.”

Außerdem wurde viele Tausend Pädophile rund um die Welt verhaftet, und die Verhafteten weisen auf mehr führende Pädophile und Satanisten hin. In Hollywood hat das FBI 120 Menschenhändler verhaftet und 84 sexuell ausgebeutete Jugendliche gerettet. In Brasilien wurden währenddessen 108 Menschen in Lateinamerikas größtem Schlag gegen Pädophile verhaftet.

Die Pentagon-Quellen sagen, das FBI untersucht HW auf Verbindungen zu Pädophilie und Mossad-Agent Jeff Epstein. Die Epstein-Untersuchung führt unaufhaltsam in Richtung von Leuten wie Bill Clinton und dem früheren UK-Premierminister Tony Blair, da Kinderopfer sich jetzt sicher genug fühlen, ihre Peiniger zu benennen.

Währenddessen erlitt die von khazarischem Gesindel regierte Nation von Israel einen herben Rückschlag, als Russen und Iraner die Ölfelder in Kurdistan übernahmen, und das war eine der Haupteinnahmequellen dieser Nation. Mehr wird kommen.

In Europa wurde die Tschechische Republik die neueste Nation (nach UK, Ungarn, Polen und anderen), die sich selbst von den EU-Faschisten distanziert hat, indem sie den nationalistischen trumpischen Milliardär Andrey Babis zum Premierminister gewählt hat.

In Japan dagegen haben Kräfte des khazarischen Gesindels, angeführt von Barbara Bushs Cousin Richard Armitage, das konstruiert, was die Japan Independence Party und andere eine gefälschte Wahl nennen, um ihre Marionette Shinzo Abe an der Macht zu halten.

Das ist, was eine asiengestützte CIA-Quelle über ihn zu sagen hat:

“Richard Armitage ist definitiv die rechte Hand von Bush Senior. Dieser Typ führt weit zurück bis zu den Tagen von Vietnam. Seine Spezialität: Drogen- und Waffenschmuggel, mit etwas eingestreutem Menschenhandel zur Abwechslung. Er war ebenfalls Assistant Secretary of Defense zu einer Zeit. Eine Menge nicht registriertes Au wurde während seiner Pentagon-Amtszeit bewegt.”

Andere Quellen haben diesem Schreiber in der Vergangenheit erzählt, dass der Verrat von Armitage einer der Hauptgründe dafür ist, dass die US den Vietnamkrieg verloren haben.

Wenn also die Verhaftung von Armitages Chef Bush Senior erledigt ist, werden Armitage und sein Netzwerk von Kumpanen ebenfalls Gerechtigkeit erfahren.

Währenddessen, da der Westen mit der Säuberung von Gangstern beschäftigt ist, die die Spitzenebenen der Macht besetzt haben, geht China von einer Höhe zu neuen Höhen voran. In ihrem gerade stattfindenden fünfjährigen Parteitag arbeiten sie genau aus, wie sie ihre Träume für die Zukunft ihres Landes wahrmachen. Sie schauen nicht nur fünf Jahre voraus, sondern 10, 20 und 30 Jahre in die Zukunft.

Wenn der Westen nicht zurückbleiben will, muss er die Säuberung von Korruption abschließen, und sich beeilen und sein finanzielles und politisches System neu starten.

Beg-athon (Idiom) – wiederholtes Bitten insbesondere um Geld [aus ‘to beg’ und ‘marathon’]

https://en.wiktionary.org/wiki/begathon

https://www.urbandictionary.com/define.php?term=begathon

Source: Antimatrix.org

Translator: Thomas S.

Quelle: https://brd-schwindel.org/benjamin-fulford-fruehere-praesidenten-des-bankrotten-us-unternehmensgehen-auf-betteltour-fuer-pate-bush/

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Benjamin Fulford: „US zerstört Nordkorea und Japan entscheidet, Premierminister Abe zu entsorgen“


von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Letzte Woche warf die US Air Force eine Atombombe auf einen Berggipfel nahe Nordkoreas Atomtestgelände, als eine Warnung an dieses Land, seine letzten Raketenprovokationen zu beenden, behaupten NSA-Quellen. Das wurde in den Medien der Welt als weitester Flug von US-Bombern im 21. Jahrhundert in den Norden der demilitarisierten Zone berichtet.
https://www.cnbc.com/2017/09/23/us-bombers-fly-off-north-koreas-coast-in-show-of-force.html

Dem Flug folgten Berichte über ein Erdbeben der Stärke 3,5 nahe der Gegend, in der Nordkorea kürzlich eine Wasserstoffbombe getestet hat. Widersprüchliche Medienberichte beschrieben dieses Erdbeben als entweder natürlich oder als Ergebnis einer nuklearen Explosion. Auf alle Fälle prahlte Nordkorea nach diesen Ereignis nicht mit einem neuen Atomtest.
http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/09/23/553127805/earthquake-in-north-korea-sets-off-alarm-and-speculation

US-Präsident Donald Trump schien auf diesen Angriff mit folgenden Tweets hinzuweisen:

“Ich sagte Rex Tillerson, unserem wunderbaren Außenminister, dass er seine Zeit mit der Versuch verschwendet, mit dem kleinen Raketenmann zu verhandeln…. Spare deine Energie, Rex; wir werden tun, was getan werden muss! Nett zu dem Raketenmann zu sein hat 25 Jahre lang nicht funktioniert, warum sollte es jetzt funktionieren? Clinton hat versagt, Bush hat versagt, und Obama hat versagt. Ich werde nicht versagen.”

Dem nuklearen Angriff auf Nordkorea folgte eine Entscheidung asiatischer Geheimgesellschaften in Absprache mit dem khazarischen Mafioso Henry Kissinger, den japanischen Premierminister Shinzo Abe zu entsorgen, sagen Quellen der asiatischen Geheimgesellschaften. Deshalb hat Abe allgemeine Wahlen für den 22. Oktober ausgerufen, sagen die Quellen. Japans designierter nächster Premierminister, Tokyos Gouverneur Yuriko Koike, wird Japans erster weiblicher Premierminister, fügen sie hinzu.

Japans Propaganda-Medienunternehmen bereiten nun den Weg für einen “Überraschungssieg” von Koikes neuer Partei, mit verstärkter Berichterstattung über Abes Skandale und strahlenden Berichten über Koike. Ebenso haben alle Oppositionsparteien, Befehlen folgend, plötzlich und einstimmig beschlossen, Koike zu unterstützen.

Koike wird auch von dem japanischen Politikveteranen Ichiro Ozawa unterstützt, der weitgehend sowohl als nordkoreanischer Agent angesehen wird (seine Mutter ist Nordkoreanerin) als auch als ein Strohmann der Rockefellers (Jay Rockefeller schrieb das Vorwort für seien englische Autobiografie). Rockefellers Vertreter Henry Kissinger aktiviert all seine Vasallen in Japan wie Ozawa, um sicherzustellen, dass Koike den unbeliebten Abe ersetzt, stimmen mehrere Quellen überein.

Ebenso gibt es eine saudi-arabische und koreanische Verbindung zu dieser Kampagne, in Form des ethnisch koreanischen Geschäftsmannes Masayoshi Son. Son besitzt nun die Fortress Investment Group, der wiederum Musashi Engineering gehört, das Unternehmen, das die Maschinen herstellt, die die japanischen Wahlen stehlen. Denken Sie daran – es war Son, dem kürzlich $100 Milliarden von Saudi-Arabien übergeben wurden und der dann $50 Milliarden davon Donald Trump anbot.
http://www.reuters.com/article/us-usa-trump-softbank/softbanks-son-pledges-50-billion-foxconn-eyes-u-s-expansion-as-trump-woos-asian-firms-idUSKBN13V2LG

Koike spricht fließend Arabisch und ist in Japan weithin als freundlich zum mittleren Osten bekannt, insbesondere dessen ölproduzierenden Ländern. Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass Koike sagt, dass sie gegen Atomkraft ist, da das Abschalten von Japans Atomkraftwerken bedeutet, dass Japan mehr Öl in Saudi-Arabien kaufen muss, um seine Energieversorgung aufrecht zu erhalten.

Koike verspricht ebenso, Japans Militärallianz mit den US zu stärken. Das macht sie, weil das gesamte japanische Sklaven-Establishment sich Sorgen macht, wer Admiral Harry Harris als obersten US Militärbefehlshaber im Pazifik ablöst. Vorgesehen war Admiral Scott Swift, aber er gab letzte Woche plötzlich bekannt, dass er sich zurückzieht, nachdem ihm mitgeteilt wurde, dass er nicht Harris nachfolgen würde.
http://www.wearethemighty.com/news/americas-top-pacific-fleet-commander-winds-up-going-down-with-his-ships

Das politische Sklaven-Establishment in Japan ist in Panik, dass der nächste oberste Befehlshaber den Vorschlägen von Japans Geheimpolizei folgt und 700 khazarische Sklaven verhaftet wie etwa frühere Premierminister und frühere Gouverneure der Bank von Japan. Ob diese Verhaftungen stattfinden oder nicht wird davon abhängen, was Koike macht, wenn sie wie angenommen die Macht übernimmt. Insbesondere müssen sie und das politische Puppen-Establishment aufhören, den dritten Weltkrieg für ihre Rothschild-Bosse zu beginnen. Stattdessen werden sie aufgefordert, Frieden zu stiften und eine Übereinkunft zu erreichen, um die koreanische Halbinsel wieder zu vereinigen, sagen CIA-Quellen in Asien.

“Mit [Steven] Bannon als Schattenpräsident außerhalb des Weißen Hauses, und Kissinger weggeschnippt, um China einzugrenzen, sind die Nationalisten selbstsicher, die Globalisten und Lakaien des Establishments zu besiegen”, sagen Pentagon-Quellen kryptisch über die gegenwärtige Situation.

Der andere Lakai des Establishments neben Abe, von dem gesagt wird, den Marschbefehl bekommen zu haben, ist UK-Premierministerin Theresa May, CIA-Quellen zufolge. May soll von dem Führer der UK-Arbeiterpartei (und 9/11-Truther) Jeremy Corbin ersetzt werden, sagen die Quellen.

“An der obersten Spitze wurde eine Übereinkunft ausgehandelt, die es Corbyn erlaubt, weiterzumachen. Falls nicht, würden seine Leute die wahre Geschichte der Grenfell Towers veröffentlichen”, sagen die Quellen.

Über 400 sind in diesem vorsätzlichen Großbrand gestorben, der als Opfer für die satanische Wesenheit Moloch gedacht war, erklären die Quellen.
https://sputniknews.com/columnists/201709281057774111-jeremy-corbyn-labour-conference/

Die Festung des khazarischen Gesindels, Israel, wurde ebenfalls

“zurückgeschlagen, als die USA sich weigerten, das illegale kurdische Referendum anzuerkennen”, sagen Pentagon Quellen.

Außerdem “haben Russland und China Interpol gezwungen, Palästina zu akzeptieren, so dass israelische Kriminelle und Mossad-Terroristen weltweit verhaftet werden können”, fügen sie hinzu.

Die Khazaren sehen sich außerdem vielfältigen Niederlagen in ihrer früheren Festung US gegenüber. In Hollywood untersucht die Polizei den Tod des Playboy-Gründers Hugh Hefner als Mordfall, weil er ein Verfahrenshandel ausarbeiten wollte, um Pädophilie, Folter, Menschenopfer und anderen Horror aufzudecken, der von Hollywoods Elite begangen wurde, erklären Pentagon- und LA-Polizei-Quellen.
http://yournewswire.com/hugh-hefner-murdered/

Ebenso wurde im Süden der US der

“Bauer der Kabale, Senator von Alabama Luther Strange, unterstützt von [Senats-Mehrheitsführer Mitch] McConnel und dem Apparat der Republikaner vom christlichen Konservativen Richter Roy Moore, unterstützt von Bannon und der Trump-Basis, besiegt”,

sagen die Pentagon-Quellen.

“Trump war zurückhaltend mit Luther und hat vielleicht keine Wahl, als seinen Schwiegersohn Jared Kushner zu feuern, der ihn das falsche Pferd satteln ließ, [ebenso wie] private Emails zu benutzen, sich als Frau für Wahlen registrieren zu lassen, über seine Sicherheitsfreigabe und finanzielle Enthüllungen zu lügen, nicht zu reden davon, dass er als israelischer Agent agiert”, fügen sie hinzu.

Kushners Zutritt zu Trump wurde bereits vom Stabschef des Weißen Hauses, General John Kelly, beschränkt.
http://www.thegatewaypundit.com/2017/09/report-general-kelly-trying-restrict-jared-kushners-access-potus/

Weiterhin

“Mit einer Militärjunta im Weißen Haus wurde [Spitzen-US-General Joseph] Dunford einstimmig vom Senat für eine weitere zweijährige Amtszeit als Vorsitzender des vereinigten Oberkommandos bestätigt”, bemerken die Pentagon-Quellen.

Ein khazarischer Versuch, die National Football League (NFL) für einen Gegenangriff auf das Militär zu benutzen, indem die Spieler aufgefordert wurden, während der Nationalhymne nicht zu stehen, schlug ebenfalls furchtbar fehl.

So beschreibt eine Pentagon-Quelle die Situation:

“Die NFL, vom jüdischen Hollywood als Waffe benutzt, um einen Krieg nicht nur gegen die Flagge, sondern gegen das US-Militär zu führen, wird nun von Patrioten boykottiert, nicht nur die Liga und ihre Mannschaften, sondern auch die diese sponsernden Unternehmen wie Nike, Ford, Pepsi, Visa, FedEx, Hyunday, Anheuser Busch, Microsoft, Dannon, McDonalds, und Procter & Gamble.”

Das Ergebnis war,

“Nachdem Trump seine nationalistische Basis gesammelt hat, die sich schnell den schwarzen Protesten der jüdischen Mafia-NFL zugewendet hat, hat die jüdisch gesteuerte National Basketball Association (NBA) die Botschaft verstanden und ihre überwiegend schwarzen Spieler aufgefordert, bei der Nationalhymne zu stehen”, fahren die Quellen fort.

In einer weiteren Niederlage der Khazaren und ihrer Drogenbarone wurde der Chef der U.S. Drug Enforcement Agency (DEA), Chuck Rosenberg, ein Schützling des in Ungnade gefallenen früheren FBI-Chefs James Comey, gefeuert, nachdem das US-Militär seine Pläne gestoppt hat, die DEA und das FBI zu verschmelzen, sagen sie.

Die khazarische Kampagne, einen künstlich erzeugten Sturm auf Puerto Rico zu benutzen, die Trump-Regierung zu blamieren, ist ebenfalls total fehlgeschlagen. Die Khazaren haben einen schweren Feldzug durchgeführt, um mit gefälschten Twitter-Accounts und Propanda-Medien Puerto Rico als Desaster zu beschreiben und Trump als Rassisten, der nicht hilft.

Die Realität ist, dass das US-Militär alle nötigen Dinge bereitgestellt hat, um Puerto Rico in sehr kurzer Zeit wieder auf die Beine zu bekommen. Das einzige verbleibende Problem ist, dass die Khazaren ihre Kontrolle über das Finanzsystem benutzen, um die Geldautomaten auf der Insel abzuschalten. Wenn Sie sich Bilder in spanischsprachigen Medien von dem relativ geringen Schaden auf der Insel ansehen, sehen Sie dass das Bild, das in den englischsprachigen Medien gezeichnet wird, überwiegend falsch ist.
http://www.univision.com/noticias/huracan-maria/juana-diaz-puerto-rico-despues-del-huracan-maria-ultimas-noticias

Was natürlich tatsächlich vor sich geht, ist dass Puerto Rico seine Anleihegläubiger nicht ausbezahlt hat und so vom khazarischen Banksystem abgeschnitten wurde. Das US-Militär ist hier mit Logistik und Bargeld eingeschritten, um die Situation zu verbessern.

Allerdings hat die US-Militärjunta, die Trump als Galionsfigur benutzt, noch immer keine volle Kontrolle über diesen Präsident, speziell wenn es um Wirtschaftspolitik geht. Darum war Trump letzte Woche in der Lage, Steuerpläne zu enthüllen, die das reichste 1% der US-Gesellschaft überwältigend bevorteilt.
http://www.zerohedge.com/news/2017-09-29/new-trump-tax-analysis-shows-most-benefits-go-top-1-middle-class-pay-higher-taxes

Dazu kommt, dass etwas Merkwürdiges mit Trumps Verhältnis zu Kanada und dem Vereinigten Königreich vor sich geht. Letzte Woche zeigte UK-Prinz Harry ein unmissverständliches satanisches Handzeichen für eine lange Zeit, während er mit Melania Trump in Kanada für die Medien posierte.
http://www.bizpacreview.com/2017/09/26/prince-harry-flashing-devil-sign-melania-trump-photo-takes-internet-storm-540732

CIA-Quellen sagen, dass das eine Zeichen von Prinz Harry war, dass die Melania Trump, die er traf, nicht die echte Melania Trump war, sondern ein körperliches Double. MI5-Quellen sagen, dass er auf Melania als Satanistin hinweisen wollte. Was immer auch der Fall sein mag, Trump hat nach Melanias Besuch eine Steuer von 220% auf kanadische Passagierflugzeuge erhoben.
http://www.cbc.ca/news/business/bombardier-cseries-duty-1.4308590

Die Bombardierung von Nordkorea, der Ärger mit Puerto Rice, die de-facto-Erklärung eines Handelskrieges mit dem US-Handelspartner Nummer 1, Kanada ist wahrscheinlich alles Wutgeheul. Es hängt mit der Tatsache zusammen, dass die Unternehmensregierung, die Trump repräsentiert, de facto am 30. September bankrott gegangen ist und jetzt von geborgter Zeit lebt.

Source: Antimatrix.org

Translator: Thomas S.

Quelle: https://brd-schwindel.org/benjamin-fulford-us-zerstoert-nordkorea-und-japan-entscheidet-premierminister-abe-zu-entsorgen/

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Führungs-Schmiede des Hegemons


Hauptquartier von Skull & Bones in Yale / Quelle: Wikipedia: By No machine-readable author provided. Ragesoss assumed (based on copyright claims). [Public domain], via Wikimedia Commons; https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a9/Yale_Skull_and_Bones_Tomb.JPG Hauptquartier von Skull & Bones in Yale / Quelle: Wikipedia: By No machine-readable author provided. Ragesoss assumed (based on copyright claims). [Public domain], via Wikimedia Commons; https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a9/Yale_Skull_and_Bones_Tomb.JPG
Veröffentlicht am 23. September 2016 von in Im Blickpunkt //

Der geheime Orden Skull & Bones ist eine Welt für sich. Seine Mitglieder werden zu Rittern geschlagen und lenken an zentralen Stellen die US-Welt-Politik.

„In den Zeiten, die als vorbereitend für die Gegenwart in Betracht kommen,
hat sich die westliche geschichtliche Entwicklung niemals von den Logen
emanzipiert. Immer war der Einfluss der Logen stark wirksam.“[1]
Rudolf Steiner

 

Dass in der anglo-amerikanischen Welt geheime Zirkel aus dem Verborgenen heraus die Politik bestimmen, hat schon viele Menschen beschäftigt. Aber man kommt schwer an konkrete Beweise und schwimmt weitgehend im Ungewissen. Denn es liegt in der Natur von geheimen Orden, dass ihr Wirken eben streng geheim gehalten wird. Doch seit dem britisch-amerikanischen Historiker Anthony Sutton Mitgliederlisten und Dokumente des geheimen Ordens Skull & Bones „von einem Mitglied der ´Familie`, das von ihren Aktivitäten angewidert war“[2], zugespielt wurden, kann man den ungeheuren Einfluss zumindest dieser einen Geheimgesellschaft auf Politik und Gesellschaft der USA konkret verfolgen, wie ihn Sutton in einem Buch beschrieben hat, das er das wichtigste aller seiner Bücher nannte.[3]

Es ist bezeichnend, dass die Veröffentlichung nur in einem kleinen Verlag erscheinen konnte und von den Historikern, der Politik und den Medien ignoriert wurde. Auch ist es bis heute noch nicht auf Deutsch erschienen.

Ein Generationen überfreifender Wille

Der Orden hat nach Suttons Erkenntnissen das Ziel, die amerikanische Gesellschaft und darüber hinaus die ganze Welt in Richtung einer „Neuen Weltordnung“ zu verändern, in der sich unter Führung des amerikanischen Establishments die durchgeplante Ordnung einer Weltregierung herausbildet, in der die Hindernisse nationaler Bindungen oder kultureller Unterschiede aufgelöst und die individuellen Freiheiten eingeschränkt und ohne verfassungsrechtlichen Schutz sein sollen.[4]

Versetzen wir uns in das Denken dieser Leute: Um diese gewaltigen, irrsinnigen Ziele zu erreichen, muss im Inneren des Ordens ein ungeheurer, über Generationen gehender Wille entwickelt werden, in den jedes Mitglied bedingungslos eingespannt ist. Dann muss die amerikanische Gesellschaft in allen wichtigen Schaltstellen von Ordensmitgliedern oder von ihnen Abhängigen durchsetzt werden, um ihre politische, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung entsprechend zu beeinflussen und zu bestimmen. Und nach außen ist schließlich die amerikanische Wirtschafts- und Militärmacht mit ihrem Geheimdienstapparat gezielt und rücksichtslos einzusetzen, um eine weltbeherrschende Stellung der USA in wirtschaftlicher, politischer und kultureller Hinsicht zu erreichen.

Individualisten sind unerwünscht

Jährlich werden 15 neue Mitglieder aus dem vorletzten Studenten-Jahrgang der Yale-Universität in New Haven (nordöstlich von New York-City) ausgewählt, auf dessen Gelände der Orden 1832 gegründet wurde. Das bedeutet, dass der Orden stets ca. 700 – 800 Mitglieder hat, von denen nach Sutton etwa ein Viertel eine aktive Rolle spielt, die anderen entweder ihr Interesse verlieren oder ihren Sinn ändern und innerlich aussteigen.

„Bei der Auswahl legt man Wert auf sportliche Fähigkeiten – die Fähigkeit, im Team zu spielen. Am wenigsten erwünscht als Ordensmitglieder sind Einzelgänger, Bilderstürmer und Individualisten, die ihren eigenen Weg gehen. – Am ehesten wird man Mitglied, wenn man aus einer Bonesfamilie kommt und aktiv, einfallsreich und womöglich ein unmoralischer Teamplayer ist. Ein Mann, der versteht, dass er, um etwas zu werden, jemandem folgen muss. Ein Mann, der sich selbst für das Team opfert. Eine kurze Überlegung zeigt, warum das so ist. Im wahren Leben ist der Kern des Ordens, seine Ziele voranzubringen. Amt und Würden sowie Aussicht auf finanziellen Erfolg sind  durch die Macht des Ordens garantiert. Aber der Preis für diese Würden und Erfolge ist das Selbstopfer für das gemeinsame Ziel, das Ziel des Ordens.“[5]

Die neuen Mitglieder werden durch ein Initiations-Ritual aufgenommen, über das nur Bruchstücke bekannt sind, so z. B., dass der Kandidat nackt in einem Sarg liegen muss. Er muss also symbolisch den Tod durchmachen. Er stirbt in gewisser Weise für sein bisheriges Leben und wird in den Orden neu geboren, auf den fortan sein Leben ganz bezogen ist. Der Orden ist eine Welt für sich, er repräsentiert eine dem irdischen Leben übergeordnete, diese bestimmende Welt, zu deren Ritter er geschlagen wird. Am Ende erhält er eine in schwarzes Leder gebundene Abschrift der Mitgliederliste des Ordens, die außen und innen mit sonderbaren bedeutungsvollen Symbolen versehen ist. Dies muss alles eine seelisch tief konditionierende Wirkung haben.

Offensichtlich werden die Mitglieder in eine Hierarchie eingegliedert, in der die Eingeweihten an der Spitze wohl nur wenigen bekannt sind, von denen letztlich alle Direktiven und Impulse ausgehen, die lehrend, durch Zeichen, Symbole und die Magie des Rituals suggestiv die Gefühle, Gedanken und Willens-Intentionen lenkend, weitergegeben werden. Um den Orden herum besteht ein äußerer Kreis von Personen in den verschiedensten Institutionen der Gesellschaft, die von den Initiierten des Ordens „durch persönliche Überredung, finanzielle Förderung und sozialen Druck gelenkt werden. Wahrscheinlich sind sich die meisten Mitglieder des äußeren Kreises gar nicht bewusst, dass sie von einer Geheimgesellschaft benutzt werden.“[6] Sutton sieht hier Ähnlichkeiten mit der von Cecil Rhodes Ende des 19. Jahrhunderts in England gegründeten und von Alfred Milner weitergeführten Geheimgesellschaft, die Carroll Quigley  in „Das Anglo-Amerikanische Establishment“ beschrieben und „The Group“ genannt hat.[7]

20 – 30 Familien bilden den Kern

Den Kern des Ordens bilden nur 20 – 30 Familien der Ostküste, die aus einer Gruppe angelsächsischer puritanischer Einwandererfamilien und einer Gruppe Familien bestehen, welche in den letzten 100 Jahren zu großem Reichtum gekommen sind. Sie sind überdies durch Heiraten stark miteinander verflochten. Die Fähigkeit, seine Mitglieder in die zentralen Schaltstellen der Gesellschaft zu bringen, beruht vor allem auf einem der wichtigsten Prinzipien des Ordens: dass ein Bonesman für jeden beliebigen Posten von vorneherein als der Beste gelten, also den absoluten Vorrang erhalten muss. Dafür seinen Einfluss und seine Kräfte einzusetzen, ist die absolute Verpflichtung jedes Mitgliedes.

Eine Vorstellung von den Verflechtungen vermittelt Sutton am Beispiel der Familien Whitney und Harriman. Acht Whitneys wurden Mitglieder des Ordens. Drei von ihnen, William Collins Whitney, initiiert 1863, und seine beiden Söhne Payne und Harry Payne „sind der Kern des Whitney-Einflusses im Orden.“ William Collins Whitney (1841-1904) wurde 1872 Schulinspektor von New York, erwarb in den folgenden Jahrzehnten auf geheimnisvolle Weise ein beträchtliches Vermögen und wurde eine Macht im Hintergrund für die Regierung von Cleveland. Er heiratete Flora Payne, die Tochter des Standard-Oil-Schatzmeisters Oliver Payne, der zwar nicht im Orden war, dessen Standard-Oil-Anteil aber Whitneys Vermögen vergrößerte. Die von John Rockefeller gegründete Standard-Oil-Company war bis zu ihrer gerichtlichen Entflechtung 1911 das größte Erdölraffinerie-Unternehmen der Welt. Aus der Rockefeller Familie wurde Johns Neffe Percy Rockefeller 1900 Ordensmitglied.

Die  beiden Söhne Harry Payne und Payne Whitney studierten in Yale und wurden 1894 bzw. 1898 Ordensmitglieder. Harry Payne heiratete 1896 Gertrude Vanderbilt und verschmolz das Whitney-Payne-Vermögen noch mit einem Teil des Vanderbilt-Geldes. Das Vanderbilt-Unternehmen besaß die wichtigsten Eisenbahnlinien der USA.

„Diese geballte Finanzkraft floss in den Guaranty-Trust, in das Bankhaus J.P. Morgan und in die Guggenheim-Stiftung. Und es wird noch komplizierter. Der Sohn von Harry Payne Whitney, Cornelius Vanderbilt Whitney, heiratete Marie Norton. Nach ihrer Scheidung heiratete Marie Norton Whitney W. Averell Harriman (sie war seine erste Frau), der heute  (1983) mit 91 eine Schlüsselfigur des Ordens ist. Diese eng miteinander verwobene Familie, die an Finanzmächte angekoppelt ist, macht den Kern des Ordens aus.“[8]

Averell Harriman studierte wie sein jüngerer Bruder E. Roland Harriman in Yale, wo sie 1913 bzw. 1917 in den Orden aufgenommen wurden. Das Vermögen des Vaters, eines reich gewordenen Eisenbahnunternehmers, half Averell dabei, 1922 die Investmentbank W.A. Harriman & Co zu gründen, der sein Bruder E. Roland 1927 beitrat, so dass sie den Namen Harriman Brothers & Company erhielt. 1931 fusionierten sie mit dem schon 1800 gegründeten Bankhaus Brown Bros. & Co., deren Partner ebenfalls Ordensmitglieder waren, zu Brown Brothers Harriman & Co. ( Vgl. Wikipedia)

„In den 70ern des 20. Jahrhunderts hatte das relativ unbekannte, private internationale Bankhaus Brown Brothers Harriman mit einem Vermögenswert von einer halben Milliarde Dollar mindestens 9 von insgesamt 26 Partnern, die der geheimen Bruderschaft angehörten. Von keiner anderen Firma ist eine höhere Konzentration von Ordensmitgliedern bekannt. Was die Sache noch interessanter macht: Prescott Bush (Senator von Connecticut), der Vater von Präsident George H.W. Busch (beide Ordensmitglieder) war über 40 Jahre lang Partner bei Brown Brothers Harriman.“[9]

Durchdringung des Bildungswesens

Wer die Zukunft einer Gesellschaft bestimmen will, muss vor allen Dingen das Bildungswesen kontrollieren. Der Orden setzt wichtige neue Organisationen selbst in Gang, stellt den ersten Präsidenten oder Vorsitzenden, gibt gleichzeitig die inhaltliche Richtung vor und zieht sich dann, wenn die Dinge laufen, oft zurück, so besonders auch im Hochschulsektor. Yale, neben Harvard die bedeutendste Elite-Universität der USA, ist ja schon lange in seiner Hand.

Die ebenfalls bedeutende Cornell Universität in New York wurde 1865 von Andrew Dickinson White (im Orden seit 1853) mitgegründet und als erstem Präsidenten in die gewünschte inhaltliche Richtung gebracht. Die 1876 in Baltimore gegründete Johns Hopkins-Universität, die im Hochschulranking heute ebenfalls unter den 20 besten Universitäten der Welt geführt wird, hatte als ihren ersten Präsidenten (von 1875-1901) Daniel Coit Gilman (im Orden seit 1852).[10]

Im Bereich wissenschaftlicher Forschungsgesellschaften wurden die „American Historical Association“, die „American Economic Association“, die „American Chemical Society“ und die „American Psychological Association“ zu Beginn alle von Mitgliedern des Ordens oder ihm nahestehenden Personen gestartet. Das sind die wichtigsten Verbände zur Konditionierung einer Gesellschaft.“

Die „American Historical Association“ z. B. wacht darüber, dass sich die Geschichtsschreibung in der gewünschten Richtung bewegt, in der die wahren Ursachen, insbesondere die vom Orden gelegten, verborgen bleiben. „Wehe dem Buch oder Autor, der sich außerhalb der offiziellen Richtlinien bewegt. Keine Fördergelder. Verlage bekommen kalte Füße. Derr Vertrieb ist nachlässig oder nicht existent. -1946 teilte die Rockefeller Stiftung einer offiziellen Geschichtsschreibung über den Zweiten Weltkrieg 139.000 Dollar zu, nur um sicher zu gehen, dass die offizielle Linie dominierte.“[11]

Auch bei wichtigen Stiftungen ist der Orden präsent. So wurde der erste Präsident der 1902 gegründeten, ungeheuer reichen Carnegie Institution zur Unterstützung wissenschaftlicher Forschung das Ordensmitglied Daniel Coit Gilman, und andere Ordensmitglieder saßen seit der Jahrhundertwende im Aufsichtsrat. „Gilman war auch bei der Gründung der Peabody, Slater und Russel-Sage Stiftungen dabei. McGeorge Bundy (Ordensmitglied seit 1940) war Präsident der Ford-Stiftung von 1966-1979.“  Ordensmitglied William Howard Taft war der erste Vorsitzende der 1910 gegründeten „Amerikanischen Gesellschaft zur Beilegung internationaler Streitigkeiten“, Vorläufer des „Bundes für den Frieden“, aus dem sich das Konzept des Völkerbundes entwickelte.[12]

Durchdringung von Kirchen und Medien

Anthony Sutton konstatiert und belegt, dass es in den USA keine wichtige Organisation im Bereich der Bildung, Forschung, Kirche, Meinungsbildung, Wirtschaft, des Rechtswesens und der Politik gibt, die der Orden Skull & Bones nicht entweder selbst gegründet, durchdrungen oder beeinflusst hätte.

„Nicht alles zur selben Zeit, aber beharrlich und hartnäckig genug, um die Richtung der amerikanischen Gesellschaft zu bestimmen.“[13]

Zum Bereich von Bildung und Forschung ist vorstehend einiges dargestellt worden, wobei ein Eingehen auf den Einfluss im Schulsystem hier zu weit führen würde. Das nach Sutton bedeutendste Beispiel dafür, wie der Orden in die Theologie  der protestantischen Kirchen eingedrungen ist, ist das Union Theological Seminary an der Columbia Universität in New York, bei dem einst wegen des Verdachts auf kommunistische Infiltration ermittelt wurde und das daher auch unter dem Namen „Rotes Seminar“ bekannt war. Professor für praktische Theologie war dort von 1904 bis 1926 und dessen Präsident von 1926 bis 1945 Henry Sloane Coffin, im Orden seit 1897.

„Das Seminar hatte eine so breit angelegte Interpretation von Religion, dass es sogar einen atheistischen Club für seine Studenten hat oder zumindest hatte. – Henry Sloane Jr. (im Orden seit 1948) war einer der ´Boston Five´, die der Verschwörung gegen die Vereinigten Staaten angeklagt waren. – Und das ist nur ein Teil des Eindringens des Ordens in die Kirche.“[14]

Einen bedeutenden Einfluss übte der Orden auch auf das Kommunikationswesen der USA aus. Bedeutende Gestalten waren der in China als Sohn eines presbyterianischen Missionars geborene Henry Robinson Luce und sein Freund Briton Hadden, beide Ordensmitglied seit 1920, die 1923 das Nachrichtenmagazin TIME gründeten.

„Luce war dabei der Business Manager und Hadden Chefredakteur. Nach Haddens Tod 1929 nahm Luce Haddens Stelle ein. Luce übernahm 1930 das Wirtschaftsmagazin „Fortune“ und 1936 das bildhafte „Life Magazine“. 1952 gab er „House & Home“ und 1954 „Sports Illustrated“ heraus. Auch produzierte er die Dokumentarserie „The March of Time“ für Radio und Kino. Luce, der bis 1964 Chefredakteur all seiner Zeitschriften blieb, war ein einflussreiches Mitglied der Republikaner. Mit seiner anti-kommunistischen Einstellung und seinem Interesse für sein Geburtsland war er eine wichtige Persönlichkeit in der sogenannten „China Lobby“ und spielte eine große Rolle dabei, Amerikas Außenpolitik zu Gunsten des nationalistischen Führers Chiang Kai-shek und seiner Frau Soong Mayling zu lenken. Er war in den 1920er- und 1930er-Jahren ein begeisterter Förderer des Faschismus. Das Time Magazine veröffentlichte fünf Titelgeschichten über Benito Mussolini.“ (Wikipedia)

William Buckley (im Orden seit 1950) gründete 1955 die einflussreiche politische Zeitschrift National Review.

„Seine öffentliche Präsenz wurde verstärkt durch seine preisgekrönte Fernsehtalkshow Firing Line, die von 1966 bis 1999 lief und die am längsten laufende Talkshow im amerikanischen Fernsehen war“ (Wikipedia).

Alfred Cowles (im Orden seit 1913) war Präsident der Cowles Communications und besaß Des Moines Register sowie den Minneapolis Star. Russel Davenport (im Orden seit 1923) trat 1930 in die Redaktion von „Fortune“ und war 1937 bis 1940 Chefredakteur. Von 1945 bis 1952 arbeitete er in den Redaktionen von „Life“ und „Time“ mit.

John Chipman Farrar (im Orden seit 1918) gründete 1929 einen der erfolgreichsten Verlage: „Farrar & Rinehart“ war nach dem Zweiten Weltkrieg einer der Mitgründer des Verlages „Farrar, Straus and Giroux“. Archibald McLeish (im Orden seit 1915) war der erste Geschäftsführer des “Nieman Fund“ der Harvard Universität, von dem seit 1939 jährlich der prestige-trächtigste Preis im Journalismus der USA, der „Nieman Fellowship“ verliehen wird. Im Krieg betätigte er sich in der Kriegspropaganda des Verteidigungsministeriums.[15]

In Wirtschaft und Rechtswesen

Die Verbindung mit den großen Eisenbahn-Magnaten und Rockefellers Standard-Oil wurde schon erwähnt. Doch auch über die Familien der Paynes und Pratts entstanden Verbindungen zu Shell, Creole Petroleum und Socony Vacuum (später Mobil Oil).

„Viele Fertigungsunternehmen haben Mitglieder im Orden, von den Donnelleys in Chicago (Drucker des offiziellen Airline-Führers und anderen Referenzen); Konzerne der Holzindustrie wie Weyerhaeuser, der auch Mitglied der Trilateralen Commission ist; Dresser-Industries und so weiter.“[16]

„Ein Dutzend Mitglieder können mit der Federal Reserve (der privaten US-Zentralbank) in Verbindung gebracht werden, aber vor allem eine Ernennung ist bemerkenswert. Pierre Jay (im Orden seit 1892), der 1913 nur für eine einzige Sache bekannt war, nämlich eine Privatschule zu leiten und ein obskurer Vize-Präsident der Manhatten Bank gewesen zu sein, wurde der ERSTE Präsident der Federal Reserve Bank von New York, der wichtigsten Bank des US-Zentralbankensystems.“[17]

Die großen Rechtsanwalts-Kanzleien des Establishments in New York sind voller Ordensmitglieder. Einen großen Anteil stellt die Lord-Familie, von der allein sechs in den Orden aufgenommen wurden. George DeForest Lord (im Orden seit 1854) gründete die New Yorker Kanzlei Lord, Day & Lord, zu deren Klienten die „New York Times“ und die „Rubin-Stiftung“ gehörten. Letztere finanziert die große Denkfabrik „Institut für Politische Studien“ in Washington, D.C.  Die Kanzlei Simpson, Thacher & Bartlett wird vor allem durch die Thacher-Familie bestimmt; der Mitgründer Thomas Thacher wurde 1871 Ordensmitglied, dem weitere Familien- und Kanzlei-Mitglieder folgten. Die Kanzlei mit 900 Anwälten in 11 Büros weltweit zählt zu ihren Klienten u.a. die Blackstone Groupe, JP Morgan Chase, Bank of America und Goldman Sachs. Einflussreiche Ordensmitglieder wirken auch in David, Polk, Wardwell, sowie in den Kanzleien  Debevoise und Plimpton. Letztere ist die Kanzlei der Rockefeller.

Der Orden in der Politik

Der Council on Foreign Relations (CFR) bestimmt weitgehend die Politik, insbesondere die Außenpolitik der USA. Die heute 4.500 Mitgliedern setzen sich aus den einflussreichsten Eliten aus Politik, Finanzindustrie, Wirtschaft, Medien und Hochschulen zusammen. Präsidenten, Minister und Regierungsbeamte werden zu weiten Teilen aus dem CFR rekrutiert. Er wurde ebenso wie Chatham House in London von den Geheimgesellschaften nahe stehenden Männern als äußere Plattform gegründet, ist aber selbst keine Geheimgesellschaft. Der Orden ist in dieser Organisation nach Suttons Erkenntnissen repräsentiert, aber nicht immer bestimmend. David Rockefeller – zwar kein Mitglied des Ordens, dafür aber vertrat sein Onkel Percy Rockefeller die Familie im Orden – war von 1949 bis 1985 Direktor, von 1950 bis 1970 Vizepräsident und von 1970 bis 1985 Vorsitzender des Vorstands (Aufsichtsrat) des CFR.

Winston Lord, Ordensmitglied seit 1959, war von 1977 bis 1985 Präsident des CFR. Von 1969 bis 1973 war er Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates im Planungs-Komitee.

„Er war Berater des Nationalen Sicherheitsberaters Henry Kissinger, den er auf seiner Reise nach Peking im Jahre 1971 begleitete. Im folgenden Jahr war er Mitglied der US-Delegation bei Präsident Nixons Reise nach China. Lord wurde später (1973–1977) Director of Policy Planning und Top-Berater des US-Außenministeriums in Angelegenheiten, die China betreffen, US-Botschafter in China (1985–1989) und Staatssekretär (Assistant Secretary of State for East Asian and Pacific Affairs) in der ersten Amtszeit des US-Präsidenten Bill Clinton.“ (Wikipedia)

„Man kann die Beziehungen zwischen dem Orden und den größeren Organisationen (wie auch der Trilateralen Kommission und den Bilderbergern) mit dem Bild konzentrischer Kreise darstellen. Der CFR und ähnliche bilden einen äußeren Kreis, d. h. einen Umkreis, auf den ein Schatten geworfen wird. Sie existieren in diesem Schatten, der von einer inneren Organisation geworfen wird.“[18]

Der Orden ist jedoch nur ein Teil des inneren Kreises, denn Sutton ist sich bewusst – und darauf hat auch Rudolf Steiner hingewiesen – dass es noch mehr Geheimgesellschaften  gibt, deren personelle Wirksamkeit nur noch nicht in dem Maße wie bei Skull % Bones nachzuweisen ist.

Bereits einer der beiden Gründer des Ordens, Alphonso Taft, drang bis in die Regierung vor. Er wurde 1876 Kriegsminister, von 1876-1877 US-Justizminister, von 1882- 1884 US-Minister für Österreich und von 1884-1885 Botschafter in Russland. Sein Sohn William Howard Taft, im Orden seit 1878, wurde von 1909 bis 1913 Präsident der Vereinigten Staaten und von 1921 bis 1930 Oberster Bundesrichter. Taft machte den Ordensbruder Henry L. Stimson (im Orden seit 1888) von 1911-1913 zum Kriegsminister. „Stimson wurde von 1911 bis 1946 von jedem Präsidenten, bis auf Harding, in ein Regierungsamt berufen, d. h. von Taft, Wilson, Coolidge, Hoover (bei ihm 1929-1933 Außenminister), Roosevelt und Truman“ 17(1940-45 Kriegsminister).

„Zehn Tage vor dem Angriff auf Pearl Harbor trug er im November 1941 in sein Tagebuch … ein, dass er angesichts drohender feindlicher Auseinandersetzungen mit Japan mit Präsident Roosevelt diskutiert habe, wie die Japaner dazu zu bringen wären, den ersten Schuss abzugeben, ohne die USA zu großen Gefahren auszusetzen. 1976 als Buch erschienen, verschwand es später aus den Bibliotheken der Welt, Fotokopien sind jedoch erhalten.“ (Wikipedia)

„1945 empfahl Stimson als Trumans Kriegsminister, den Abwurf der Atombomben auf Japan.“  – „Stimson nutzte sein Büro, um die Karriere von Bundesbrüdern aus dem Orden, vor allem die von Harvey Hollister Bundy und seinem Sohn, McGeorge Bundy, voranzubringen.“[19]

William Averell Harriman (im Orden seit 1913), war unter US-Präsident Franklin D. Roosevelt  Sondergesandter in Europa und arbeitete mit an der Atlantik-Charta vom 14.8.1941, einer gemeinsamen Erklärung Roosevelts und Churchills, in der Grundsätze ihrer internationalen Politik formuliert wurden. Er war 1941 als Minister für Großbritannien mit der Vorbereitung des Leih- und Pachtgesetzes betraut, das die Lieferung von Militär- und Versorgungsgütern an die Sowjetunion voraussah. Von 1943 bis 1946 amtierte er als US-Botschafter in Moskau. Unter Truman war er Botschafter in London und Handelsminister, danach diente er als Sonderbotschafter und Staatssekretär für politische Angelegenheiten und für Fernost.

George Herbert Walker Bush (Ordensmitglied seit 1948) wurde 1967 republikanischer Abgeordneter im Repräsentantenhaus für Texas, 1971 Botschafter bei den Vereinten Nationen. Von 1974 bis 1975 war er Leiter des Verbindungsbüros der USA in der Volksrepublik China sowie von 1976 bis 1977 Direktor der CIA. Von 1981 bis 1989 amtierte er unter Ronald Reagan als dessen Vizepräsident und von 1989 bis 1993 als 41. Präsident der USA. Unter seiner Führung fanden mit fadenscheiniger Begründung der erste Irak-Krieg und der Jugoslawien-Krieg statt. Sein Sohn George Walker Bush (Ordensmitglied seit 1968) war von 1995 bis 2000 Gouverneur von Texas und von 2001 bis 2009 der 43. Präsident der USA. In seiner Präsidentschaft fanden die mysteriösen und bis heute nicht wirklich aufgeklärten Ereignisse des 11.9.2001 statt, die er zum Anlass nahm, den Krieg gegen den Terror auszurufen, in dessen Folge der Einmarsch in Afghanistan und unter erlogenem Vorwand der zweite Irakkrieg stattfand.

Seine Wiederwahl 2004 gewann er gegen den Ordensbruder John Kerry (Ordensmitglied seit 1966), der für die Demokratische Partei die Wahlshow geführt hatte. Beide verweigerten jede Auskunft über den Orden. Kerry war seit 1985 als Mitglied für Massachusetts im US-Senat, seit 2009 Vorsitzender im Ausschuss für Außenpolitik und ist seit 1.2.2013 Außenminister unter Präsident Obama (Wikipedia).

Die Präsidentschaftskandidatin der „Demokraten“ Hillary Clinton, Außenministerin von 2009-2013, hat wie ihr Ehemann Bill, Präsident der USA von 1993 bis 2001, ebenfalls an der Skull und Bones – Universität in Yale studiert. Die Gedanken und Einstellungen beider standen also indirekt unter dem prägenden Einfluss des Ordens, Bill Clinton wurde aber nicht in den Männerorden berufen.

 

Anmerkungen

[1] im Vortrag vom 8.1.1917, GA  Nr. 173b, S. 272

[2] Der Europäer, September 2000

[3] Der Europäer, September 2000

[4] a. a. O., S. 31

[5] a. a. O., S. 6-7. – Diese und die weiteren Übersetzungen verdanke ich der Hilfe von Angelika Eberl

[6] a. a. O., S. 25

[7] https://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/07/25/okkulte-einflusse-im-englischen-imperialismus-vor-dem-1-weltkrieg/

[8] Anthony Sutton a. a. O., S. 20

[9] a. a. O., S. 22

[10] Siehe A. Sutton a. a. O., S. 27

[11] a. a. O., S. 1

[12] vergl. Anm. 10

[13] vergl. Anm. 6

[14] A. Sutton a. a. O., S. 28

[15] a. a. O. und Wikipedia

[16] vergl. Anm. 12

[17] a. a. O., S. 29

[18] A. Sutton a. a. O., S. 36

[19] a. a. O., S. 46

Quelle: http://www.geolitico.de/2016/09/23/die-fuehrungs-schmiede-des-hegemons/

Gruß an die Hintergrundversteher

TA KI

Wie Rockefellers Erdölindustrie die Medizin, die Finanzen und die Landwirtschaft eroberte


Eine Zusammenfassung des Corbett Reports

„Wie das grosse Öl die Welt eroberte“ ist ein ausgezeichneter Beitrag des Enthüllungsjournalismus, vorgestellt von James Corbett [unter diesem Link findet man den vollständigen englischen Text des Corbett Reports] , welcher das immense Ausmass aufdeckt, mit dem die Ölindustrie die Welt, wie wir sie kennen, geformt hat und beherrscht.

Von Landwirtschaft über Arzneimittel, Diesel-LKWs, Essteller, Pipelines bis hin zu Kunststoffprodukten – es ist unmöglich, an einen Bereich unseres täglichen modernen Lebens zu denken, der nicht von der petrochemischen Industrie beeinflusst ist.

Die Geschichte des Öls ist die Geschichte der modernen Welt.
Und dies hier ist die Geschichte über die, die beim Gestalten dieser Welt wesentlich mitbeteiligt waren. Und wie die „Öl-igarchie“, die sie etabliert haben, kurz davor ist, das Leben selbst zu monopolisieren.

Corbett beschreibt gewissenhaft und genau die schmutzige Hintergrundgeschichte der „Öligarchen“ der Gegenwart. Während die meisten Menschen mit dem Namen Rockefeller wohlvertraut sind, kennen wahrscheinlich nur wenige die wahre Geschichte von Rockefellers Aufstieg zur Macht.

Big Oil 1

Das grosse Öl – Eine Industrie, gegründet auf Verrat und Betrug

Wie Corbett anmerkt, sind einige Details der Erdölgeschichte gut bekannt. Andere sind unklarer. Die Geschichte beginnt im ländlichen New York im frühen 19. Jahrhundert mit William Avery Rockefeller, einem wahrhaftigen „Ölverkaufs-Scharlatan“, der unter dem erfundenen Namen „Dr. Bill Livingston“ bekannt war.

Rockefeller, weder Arzt noch Krebsspezialist, alias „Dr. Livingston“, alias „Devil Bill“, bereiste Strassen im Hinterland und betrog Leute durch den Verkauf seines „Rock Oil“-Elixiers gegen Krebs – „eine nutzlose Mischung aus Abführmittel und Petroleum, welches keinerlei Wirkung hatte“, nach Corbets Aussage.

William Avery Rockefeller zeugte mit drei Frauen zahlreiche Kinder und nahm den Namen Livingston an, nachdem er im Jahre 1849 wegen Vergewaltigung angezeigt wurde. Eines dieser Kinder war John D. Rockefeller, welcher der erste Milliardär der Welt wurde, nachdem er Standard Oil gegründet hatte.

Corbett berichtet:

„Wenn er (William Avery Rockefeller) nicht vor ihnen davonlief, oder gleich mehrere Jahre lang verschwand, pflegte er seinen Kindern die Tricks seines betrügerischen Handels beizubringen. Einmal prahlte er mit seiner erzieherischen Technik: `Ich betrüge meine Jungs bei jeder Gelegenheit. Ich möchte sie gerissen machen´ …

Die Welt, in der wir heute leben, ist die Welt, die `Devil Bill´ nach seinem Bild geschaffen hat. Es ist eine Welt, gegründet auf Verrat, Betrug und der Naivität eines Volkes, das sich niemals über die billigen Tricks klar wurde, die die Rockefellers und ihresgleichen verwenden, um die Welt in den letzten eineinhalb Jahrhunderten zu gestalten.“

Die Geburt der Ölindustrie

Ein weiterer Charakter mit einem ähnlich fragwürdigen Hintergrund ist „Colonel“ Edwin Drake, ein arbeitsloser Zugführer, der es schaffte, sich einen Arbeitsplatz bei der Pennsylvania Rock Oil Company zu verschaffen, nachdem er die Gründer, George Bissell und James Townsend, zufällig in einem Hotel traf.

Der Titel „Colonel“ wurde ihm durch Bissell und Townsend zuteil. Sie dachten, dass es ihm helfen würde, „den Respekt der Einheimischen“ zu erwerben, als er das Geschäft der Firma in Angriff nahm, ‚Seneca’-Öl zu beschaffen, welches die Firma zu Petroleum (Lampenöl) destillierte. [Seneca war der Name der Firma von Bissell, die Rohöl aus einer Ölquelle in Titusville, Pennsylvanien förderte.]

Seine Aufgabe war, genug Seneca-Öl zu fördern, um das Geschäft profitabel zu machen – eine Aufgabe, die sich als schwieriger erwies als vermutet, da mit der üblichen ‚Einsammelmethode’ nur wenige Gallonen gewonnen werden konnten.

Schliesslich versuchte er, durch den Schiefergrund zu bohren, um an grössere Ölvorkommen zu gelangen, und am 28. August 1859 – sprichwörtlich an dem Tag, an dem er seine letzten Geldmittel aufgebraucht hatte – begann das Öl aus dem Boden zu sprudeln. Und damit war ein neuer Industriezweig geboren.

Es dauerte nicht lange, bis weltweit Häuser und Fabriken das aus Rohöl raffinierte Lampenöl verwendeten, und Ölsucher aus dem ganzen Land strömten in Scharen nach Pennsylvanien auf der Suche nach dem „schwarzen Gold“.

Unter ihnen war John D. Rockefeller, ein Buchhalter aus Cleveland, der, gemäss Corbett, zwei Ziele im Leben hatte: „100.000 Dollar zu verdienen und 100 Jahre alt zu werden“. Mit einem Darlehen von 1.000 Dollar seines Vaters, „Devil Bill“, brach John D. Rockefeller auf, um sein Vermögen zu machen.

Das Standard Oil – Monopol

Nach einer Reihe von Teilhaberschaften und Fusionen während eines Zeitraumes von 7 Jahren gründete John D. Rockefeller im Jahr 1870 schliesslich Standard Oil of Ohio.

Gemäss Corbetts Bericht:

„Im Jahr darauf setzte er im Stillen um, was er `unseren Plan´ nannte – seine Kampagne, um die unbeständige Ölindustrie zu beherrschen – mit einer verheerenden Wirkung. Rockefeller wusste, dass die Raffineriegesellschaft mit den niedrigsten Transportkosten die Konkurrenz in die Knie zwingen könnte.

Er trat in ein geheimes Bündnis mit den Bahngesellschaften ein, das South Improvement Company genannt wurde. Im Austausch gegen grosse regelmässige Transporte sicherten sich Rockefeller und seine Bündnispartner Transportpreise, die weit niedriger waren als die ihrer fassungslosen Konkurrenz.

Ida Tarbell, die Tochter eines Ölmannes, erinnerte sich später, wie Männer wie ihr Vater darum kämpften, Ereignisse wie diese zu verstehen: `Ein beunruhigendes Gerücht ging in den Ölregionen um´, schrieb sie.

Die Frachtkosten stiegen. Jedoch waren alle Mitglieder der South Improvement Company – eine Firma, von der man bisher nichts gehört hatte – davon ausgenommen. Nur ein Wort war in aller Munde, und das hiess `Verschwörung´.“

John RockefellerAls er 40 Jahre alt war, kontrollierte John D. Rockefeller 90 Prozent der globalen Ölraffinerien. Innerhalb weiterer weniger Jahre (in den frühen 1880ern) kontrollierte er auch 90 Prozent der Vermarktung von Öl und ein Drittel aller Erdölbohrungen. Seine Macht und seine Überlegenheit können an dieser Stelle nicht übertrieben werden.

Er besass ein internationales Monopol auf etwas, was die wichtigste Handelsware der Weltwirtschaft werden sollte.

In Rockefellers Fussstapfen traten eine Handvoll anderer wohlhabender Familien, einschliesslich der Nobels [zu denen der Dynamit-Erfinder Alfred Nobel gehörte], der Rothschilds [unter diesem Link findet man eine ‚vollständige Geschichte des Hauses der Rothschild], der holländischen königlichen Familie und des Millionärs William Knox D´Arcy, welcher der Erste war, der in Persien auf Öl stiess.

Diese frühen „Ölbarone“ wurden enorm reich. Und als Milliarden von Menschen buchstäblich in jedem Lebensbereich zunehmend abhängig von Öl wurden, erlangten sie gewaltig an Macht und Einfluss.

Öl hätte jedoch durch andere Ressourcen ersetzt werden können, wenn es die gerissene Manipulation dieser frühen „Öligarchen“ nicht gegeben hätte.

Der Tod des Elektroautos und andere Glücksfälle

Das Erscheinen der elektrischen Glühbirne brach einen grossen Brocken aus dem Lampenöl-Markt und bedrohte das Ölmonopol vorübergehend. Aber Lampenöl wurde schnell durch den Benzinbedarf ersetzt, um den Zweitakt-Verbrennungsmotor zum Laufen zu bringen, den der deutsche Ingenieur Karl Benz erfand.

1888 wurde der Benz Motorwagen das erste kommerziell verfügbare Automobil und damit waren die Gewinne der Petroleumindustrie wieder einmal gesichert. Aber selbst dann war deren fortlaufendes Monopol nicht garantiert.

Das erste Elektroauto wurde 1884 gebaut und bis 1897 gewannen Elektroautos in London an Beliebtheit. Im frühen 20. Jahrhundert waren 28 Prozent der in den USA verkauften Autos ebenfalls elektrisch.

Wie von Corbett erwähnt:

„Die Elektrik war dem Verbrennungsmotor überlegen: diese Autos brauchten keinen Gangwechsel oder Handkurbel und hatten keine der Erschütterungen, Gerüche oder Geräusche wie die benzinbetriebenen Autos. Die Glücksgöttin griff am 10. Januar 1901 erneut ein, als Ölsucher bei Spindletop im Osten vonTexas auf Öl stiessen.

Die Ölquelle stiess 100.000 Barrels pro Tag aus und löste den nächsten grossen Ölboom aus, der den amerikanischen Markt mit reichlich billigem Öl versorgte und die Benzinpreise drückte. Es dauerte nicht lange, bis die teuren Elektromotoren mit geringer Reichweite vollständig abgeschafft wurden und grosse, laute spritschluckende Motoren die Strasse beherrschten…“

Schaut Euch auch an: Who Killed the Electric Car?

Interessanterweise sollte der Vorfall, der John D. Rockefeller zum ersten Milliardär der Welt machte eigentlich seine zügellose Macht bremsen.

Er wurde einer genauen Untersuchung unterworfen, als sein Reichtum zunahm und am 15. Mai 1911 bezeichnete der US Supreme Court Standard Oil als wettbewerbsbeschränkendes Monopol und ordnete dessen Auflösung an.

Durch die Auflösung der Firma in mehrere Einheiten verdreifachte sich jedoch der Wert der Standard Oil-Aktien und innerhalb weniger Jahre betrug Rockefellers Wert beinahe 2 Prozent der US-Gesamtwirtschaft.

„Für die Öligarchen war die Lektion des beständigen Aufstiegs von Rockefeller offensichtlich: je unbarmherziger dieses Monopol (vom Staat) verfolgt wurde, je strenger die Kontrollen zugriffen, je grösser die Gier nach Macht und Geld war, desto grösser würde die Belohnung am Ende ausfallen. Von nun an würde keine Erfindung die Ölbarone mt ihrem Streben nach totaler Kontrolle sie zu Fall bringen können. Konkurrenz würde nicht toleriert werden. Keiner Bedrohung der Öligarchen würde es erlaubt werden, aufzusteigen.“

Das kontinuierliche Auspressen der Konkurrenz

Während das Elektroauto erfolgreich beseitigt wurde und sich Big Oil dadurch seine Profite sicherte, erschien ein anderes konkurrierendes Produkt am Horizont: Alkohol.

Henry Ford konstruierte sein Model T Automobil so, dass es entweder mit Benzin oder Alkohol betrieben werden konnte. Er erklärte, dass so gut wie alles, was fermentiert werden kann, auch als Treibstoff genutzt werden kann und prophezeite, dass die Zukunft des Treibstoffs für zahlreiche Alternativen offen wäre.

Die Ölindustrie war jedoch wieder einmal erfolgreich mit der Beseitigung der Konkurrenz – dieses Mal, indem sie die Anti-Alkoholbewegung und die Gründung der Prohibitionspartei im Jahr 1869 unterstützte.

Obwohl Rockefeller sich dem Alkohol enthielt, galt seine erste Sorge nicht der Aufrechterhaltung der Moral in den USA. Das Alkoholverbot diente seinen Absichten, belastende Auflagen für Ethanol-Produzenten zu schaffen, und indem Ethanol teurer wurde, liess dessen Reiz als alternativer Treibstoff nach.

Wie ich in meinem letzten Artikel über Clair Pattersons Kampf für das Abschaffen von bleihaltigem Benzin detailliert schilderte, fingen Autofabrikanten an, auf Performanceprobleme zu stossen, sobald der Kompressionszündungsmotor entwickelt war.

General Motors diagnostizierte das Problem und stellte fest, dass das Problem vom Treibstoff herrührte. General Motors testete ungefähr 15.000 verschiedene Kombinationen von Elementen, um eine Lösung für das Klopfen im Motor zu finden.

Indem man dem Benzin Benzol aus Steinkohle beifügte, funktionierte es, ebenso durch das Zuführen von Alkohol. Durch die Beigabe von 10 Prozent Alkohol zum Benzin stieg die Qualität des Treibstoffs und das Motorklopfen verringerte sich.

Dies hatte weitere Vorteile, einschliesslich einer sauberen Verbrennung, welche Russemissionen verhinderte, und die Motorleistung ohne Klopfgeräusche erhöhte.

Als jedoch die Forschung weitergeführt wurde, legte General Motors fest, dass die Bleizugabe zum Benzin einen idealen Klopfschutz-Treibstoff ergab – ideal hauptsächlich, weil das Produzieren des Blei-Additivs, Bleitetraethyl, ihnen ermöglichen würde, die grösstmöglichen Profite zu machen.

Wenn sie Alkohol zum Benzin gäben, würde die Ölindustrie Gefahr laufen, eine grosse Summe von Petroleumverkäufen zu verlieren, in etwa zwischen 10 und 20 Prozent, abhängig davon, wie viel Alkohol beigemischt würde.

Durch die Zugabe von Blei hatte die Ölindustrie ein Produkt, das sie wieder einmal in seiner Gesamtheit kontrollieren konnte. Also tat sich Standard Oil mit General Motors zusammen und sie schufen ein gemeinsames Unternehmen, das sich Ethyl Corporation nannte.

Bleihaltiges Benzin wurde die Norm, und während der nächsten 80 Jahre erkrankten zahllose Menschen und wurden durch diesen neurotoxischen Kraftstoffzusatz geschädigt, der den Leuten aus keinem anderen Grund aufgedrängt wurde, als dem, dass damit der grösstmögliche Profit gemacht werden konnte.

Big Oil 2

Big Oil kauft heimlich öffentliche Transportsysteme auf und demontiert diese

1936 waren Standard Oil und General Motors auch an der Umgestaltung des öffentlichen Transportwesens beteiligt. Nur 10 Prozent der Amerikaner besassen ein Auto und die meisten Grossstadtbewohner verliessen sich auf das Netzwerk der elektrischen Strassenbahnen.

Durch den Austausch von elektrischen Strassenbahnen durch spritfressende Busse verschaffte sich die Ölindustrie sogar einen noch besseren Stand innerhalb der US-Wirtschaft. Wie in Corbetts Bericht ausführlich beschrieben wird:

„Das Kartell war sorgsam bedacht, seine Beteiligung an den National City Lines zu verbergen, aber im Jahr 1946 wurde es der Öffentlichkeit von … Edwin J. Quinby… offenbart. Er enthüllte das Aktieneigentum der Öligarchen an den National City Lines und seinen Tochterunternehmen, und erklärte detailgetreu, wie sie das öffentliche Transportsystem in Baltimore, Los Angeles, St. Louis und anderen grossen städtischen Zentren Schritt für Schritt aufgekauft und zerstört hatten …

1947 waren die National City Lines der Verschwörung angeklagt, sich ein Transportmonopol aufzubauen und Verkäufe von Bussen und Zubehör zu monopolisieren. Im Jahr 1949 waren General Motors, Firestone, Standard Oil of California und ihre Direktoren und Firmenteilhaber zum zweiten Mal wegen Verschwörung verurteilt.

Die Strafe für den Aufkauf und die Zerlegung der amerikanischen öffentlichen Verkehrsinfrastruktur? Eine Geldbusse in der Höhe von 5.000 Dollar. H.C. Grossman, der zu dieser Zeit Direktor der Pacific City Lines war, als die Verschrottung von LA´s 100 Millionen Dollar teurer Elektrolinie stattfand, wurde mit einem Bussgeld von exakt 1 Dollar belegt.“

Als nächstes war die Untergrabung des Schienennetzes an der Reihe. 1953 wurde der Präsident von General Motors, Charles Wilson, zum US-Verteidigungsminister ernannt und zusammen mit Francis DuPont, dem Verwaltungschef der Bundesstrassen, setzte er das grösste öffentliche Bauprojekt der amerikanischen Geschichte in Gang – die Errichtung des Fernstrassennetzes.

Als Ergebnis dessen gingen die Eisenbahnfahrten zwischen 1945 und 1964 um 84 Prozent zurück, während der Privatwagenbesitz zunahm und die Benzinverkäufe im gleichen Zeitraum um 300 Prozent anstiegen. In Europa fanden ähnliche Meisterleistungen der sozialen Manipulation statt; ausserdem die Sicherstellung der Zukunft des Ölgeschäftes, das als hauptsächliche Antriebskraft galt.

Der Bericht geht auch auf Einzelheiten zum Gas-Engpass ein, der die USA in den frühen 1970ern finanziell ins Schleudern brachte und deckt auf, wie die geheimnisvolle Bilderberg-Gruppierung (gegründet von Prinz Bernhard der Niederlande im Jahr 1954) erfolgreich ein neues Finanzsystem, basierend auf dem Petrodollar, eingeführt hat – ein System, das den Öligarchen eine noch nie dagewesene Kontrolle über die Wirtschaft gewährte.

UNITED STATES - JULY 08: John D. Rockefeller marks his 84th birthday by handing out a nickel to Robert Irving Hunter, 2, who politely gives it back at first, after services at New Community Church in Westchester County. (Photo by NY Daily News Archive via Getty Images)

Die Rockefeller-Transformation

Zu seiner Zeit war John D. Rockefeller ein verachteter Mann. Das alles änderte sich, als er Ivy Ledbetter Lee anwarb, der im Grunde die Pressebranche erfand, wie wir sie heute kennen.

John D. wurde gefilmt, wie er 10-Cent-Stücke an die Armen verteilte und wurde öffentlich als freundlicher und warmherziger Mann geschildert. Während es nach heutigen Massstäben kitschig wirkt, funktionierten derart simple Kunststücke damals.

Trotzdem musste Rockefeller sogar noch weitergehen, um das öffentliche Vertrauen wirklich für sich zu gewinnen.

Wie Corbett beschreibt:

„Um die Öffentlichkeit auf seine Seite zu bringen, musste er ihnen geben, was sie wollten. Und was sie wollten, war nicht schwer zu verstehen: Geld.

Aber genauso wie sein Vater, Devil Bill, es ihm beigebracht hatte, sorgte Rockefeller in all seinen geschäftlichen Transaktionen dafür, dass er dabei selbst am besten wegkam. Er würde sein beträchtliches Vermögen der Erschaffung staatlicher Einrichtungen `spenden´, doch diese Einrichtungen würden dazu genutzt werden, um sich die Gesellschaft gefügig zu machen.

Wie jeder Möchtegern-Machthaber im Verlauf der Geschichte erkannt hat, muss die Gesellschaft von Grund auf (zum eigenen Nutzen) umgewandelt werden. Die Amerikaner des 19. Jahrhunderts schätzten Bildung und intellektuelles Vorgehen immer noch hoch ein – mit einer bemerkenswerten Alphabetisierungsrate von 93 bis 100 Prozent.

Vor den ersten Gesetzen zur Schulpflicht im Jahr 1852 in Massachusetts gab es eine private und dezentralisierte Ausbildung und als Ergebnis … waren solide Grundkenntnisse in Geschichte und Naturwissenschaft weitverbreitet. Eine Nation von Individualisten jedoch, die selbständig denkt, war für die Monopolisten ein Gräuel. Die Öligarchen brauchten unbedingt eine Masse von gehorsamen Arbeitern … .“

Die Übernahme des Bildungssystems

John D. Rockefellers erster bedeutsamer Akt der Nächstenliebe war die Gründung der Universität von Chicago, dem später eine Spende in Höhe von 180 Millionen Dollar an den Bildungsausschuss folgte.

Aber entgegengesetzt zu dem, was ihr jetzt denken werdet, galten diese Kulanzleistungen nicht der Weiterbildung, sondern dazu, sie zu kontrollieren und verkümmern zu lassen.

Frederick Taylor Gates wurde ein vertrauter Mitstreiter und in der Broschüre „The Country School of Tomorrow“ legt er Rockefellers Plan für die Ausbildung zukünftiger Amerikaner dar:

„In unserem Traum haben wir unbegrenzte Mittel und die Menschen begeben sich mit perfekter Fügsamkeit in unsere führende Hand. Das gegenwärtige Bildungsabkommen verschwindet aus unserem Gedächtnis; und wir wirken – ungehindert durch Traditionen – mit unserem Wohlwollen auf ein dankbares und empfängliches Volk ein. Wir wollen nicht versuchen, aus diesen Leuten oder einem ihrer Kinder Philosophen oder Menschen der Gelehrtheit oder der Wissenschaft zu machen.

Wir machen aus ihnen keine Autoren, Redner, Poeten oder Gelehrte. Wir wollen auch nicht nach dem Keim von grossen Künstlern, Malern oder Musikern suchen. Noch werden wir ein noch so demütiges Streben wertschätzen, das aus ihnen Anwälte, Ärzte, Prediger, Politiker oder Staatsmänner, von denen wir reichlich Vorrat haben, heranziehen will.“

Die erfolgreiche Strategie, die die Naturheilkunde beseitigte

Rockefeller Institut for Medical ResearchAndere ölgestützte Projekte, um das amerikanische Bildungssystem zu gestalten und umzuformen, folgten; einschliesslich eines Planes, den Unterricht amerikanischer Geschichte abzuändern, eine zentrale Wirtschaftsplanung voranzutreiben, sowie ein Projekt, das in der Umwandlung ärztlicher Tätigkeiten gipfelte.

Naturheilkundliche Kräutermedizin war die Regel, und Rockefeller machte sich auf, die Medizinbranche auf die Verwendung von Arzneimittel auf Erdölbasis umzustellen. Zu diesem Zweck wurde 1901 das Rockefeller Institut for Medical Research (Rockefeller Institut für Medizinforschung), unter der Leitung von Simon Flexner, gegründet.

Sein Bruder, Abraham, war ein Pädagoge, der von der Carnegie Foundation (Carnegie-Stiftung) unter Vertrag genommen wurde, um einen Bericht über den Zustand des medizinischen Ausbildungssystems in Amerika zu schreiben. Seine Studie `The Flexner Report´, zusammen mit den hunderten Milllionen Dollar, mit denen die Rockefeller und Carnegie Stiftungen die medizinische Forschung in den kommenden Jahren überschüttete, hatte eine dramatische Revision des amerikanischen Medizinsystems zur Folge.

Naturheilkundliche und homöopathische Medizin, nicht patentierbare medizinische Versorgung, unkontrollierbare Naturheilmittel und Heilverfahren wurden jetzt als Quacksalberei abgelehnt; nur auf Medikamenten basierende allopathische Medizin, die teure medizinische Prozeduren und lang andauernde Krankenhausaufenthalte verlangte, wurde ernst genommen …

Mit den Vermögen von Carnegie, Morgan und Rockefeller finanzierte man Operationen, Bestrahlungen und synthetische Arzneimittel. Sie waren die zukünftige wirtschaftliche Basis für das neue medizinische Wirtschaftssystem. Sie gebaren ganze Medizinbranchen aus ihren eigenen Forschungszentren und dann verkauften sie ihre eigenen Produkte aus ihren eigenen petrochemischen Firmen als die „Heilmittel“.

Die Übernahme von Amerikas Finanzsystem und die Erschaffung eines Lebensmittelmonopols

Die finanzielle Macht dieser Ölindustrie-Giganten ist mittlerweile beinahe unermesslich, aber das Ziel war, das gesamte Finanzsystem zu kontrollieren.

Dies war mit der Gründung der Federal Reserve Bank im Jahr 1913 tatsächlich vollbracht, mit einer darauffolgenden Besprechung auf Jekyll Island, während der die Details herausgearbeitet wurden. Teilnehmer dieses Treffens waren der Schwiegervater von John D. Rockefeller Junior, Senator Nelson Aldrich und diverse Bank-Repräsentanten.

Später, in den 1950er Jahren, wurde James Stillman Rockefeller, der Enkel von John D´s Bruder, Leiter der National City Bank, während David Rockefeller, John D.´s Enkel die Chase Manhatten Bank übernahm. Trotzdem waren sie noch nicht zufrieden.

„Während sie von Erfolg zu Erfolg sprangen, als sie Monopole aus jedem Bereich der menschlichen Betätigung zusammenfassten, wurde ihr Ehrgeiz sogar noch grösser. Dieses Mal war es ihr Ziel, ihre Kontrolle über die gesamte Nahrungsmittelversorgung der Welt zu verstärken – und wieder einmal würden sie Menschenliebe als Titel für ihre Geschäftsübernahme heranziehen“, erklärt Corbett.

Die Rockefeller Foundation finanzierte die Green Revolution (Agrarrevolution), die zum Einsatz mineralölbasierter Agrarchemikalien führte, welche die Landwirtschaft, sowohl in den USA als auch im Ausland, schnell umgestalteten.

Präsdent Lyndon Johnsons „Food for Peace“-Programm (Nahrung für den Frieden) ordnete tatsächlich den Gebrauch von petroleumabhängigen Technologien und Chemikalien für Beihilfeempfänger an, und Ländern, die sich das nicht leisten konnten, wurden Kredite aus dem Weltwährungsfonds und der Weltbank gewährt. [Die von diesen bedürftigen Ländern verzinst werden mussten …]

Die „Genrevolution“ war das nächste, und wie Corbett schildert:

„Die Spieler, die in diese `Genrevolution´ involviert waren, sind fast identisch mit denen in der Green Revolution, mit I.G Farbens Nebenzweig Bayer CropScience and BASF Plant Science, vermischt mit den traditionellen Beteiligungsunternehmen der Öligarchen wie Dow AgroScience, DuPont Biotechnology und natürlich Monsanto – alle gegründet durch die Rockefeller Foundation …“

Das finale Endspiel: die Monopolisierung von Leben

In seinem üblichen Stil schafft es Corbett, eine unglaubliche Menge an Informationen, soweit menschenmöglich, in einen möglichst kompakten Zeitrahmen, zu packen [es wird hier auf die Videodokumentation Bezug genommen, die wir unten verlinken], und ich empfehle aufs Höchste, sich die Zeit zu nehmen und das Video in voller Länge anzuschauen. Was ich hier mitgeliefert habe, ist lediglich ein zusammengefasster Überblick der vielen Details, die er in diesem faszinierenden Bericht vorträgt.

Die, welche die Geschichte nicht kennen, laufen Gefahr, dass sie sich wiederholt und wenn uns diese Geschichte etwas lehrt, dann ist es, dass wir wieder und wieder getäuscht werden, bis wir verstehen, was getan wurde. Denn das Endspiel der Öligarchie wird sich noch verwirklichen, wenn wir es zulassen. Wie Corbett schlussendlich vermerkt:

„Die Übernahme von Bildung, Medizin, Geldwesen, und selbst der Lebensmittelversorgung zeigte, dass das Ziel viel grösser war, als lediglich ein Ölmonopol: es war das Bemühen, alle Aspekte des Lebens zu monopolisieren, das perfekte System der Kontrolle über jeden Aspekt der Gesellschaft zu errichten, jeden Bereich, von dem aus die Gefährdung eines Wettbewerbs gegen ihre Macht entstehen könnte… Aber die Öligarchen sind noch nicht fertig.

Ihr nächstens Projekt, gestartet im späten 20. Jahrhundert, ist fast zu ehrgeizig, um verstanden werden zu können… Es geht darum, das Leben als solches zu monopolisieren.

Sie haben Jahrzehnte damit verbracht, den Weg für diese Übernahme vorzubereiten, und stellten ihre überwältigenden Hilfsmittel in den Dienst dieser Aufgabe. Und die grosse Mehrheit der Weltbevölkerung, die immer noch das Hütchenspiel spielt, das die Öligarchen vor langer Zeit vollendet und aufgegeben haben, steht kurz davor, wieder einmal direkt in deren Hände zu fallen.“

 

Vom Dr. Joseph Mercola über seine Arbeit und Angebot: Das bestehende medizinische Establishment ist verantwortlich für das Töten und permanente Schädigen von Millionen von Amerikanern, aber die steigenden Besucherzahlen auf Mercola.com, seit ich mit dieser Seite 1997 startete (wir sind nun üblicherweise unter den Top 10 Gesundheitsseiten im Internet), überzeugt mich, dass auch Ihr genug von dieser Betrügerei habt. Ihr wollt ein praktikables Gesundheitskonzept ohne den Rummel, und das ist es, was ich anbiete.

Quelle:http://transinformation.net/wie-rockefellers-erdoelindustrie-die-medizin-die-finanzen-und-die-landwirtschaft-eroberte/

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Was Du bislang als Otto Normalverbraucher über die Welt nicht wissen durftest (1800 – 2020)


397786_647949981888437_210170796_n

In diesem Artikel möchte ich auf folgende Tatsachen hinweisen, die das ganze Ausmaß der Illusion unserer Erfahrungswelt “ Planet Erde“ in der momentanen „Zeit“ beschreiben.
Zu Anbeginn der Schöpfung kreierten zwei Wesensarten, die von ihrem eigenen Heimatplaneten abgeschnitten waren, (Orion-Konflikt) einen „türkis-blauen“ Wasser-Planeten, der mit dem goldenen Licht der Sonne belebt wurde.
Dieser Planet wurde der Heimat der beiden Wesensarten nachempfunden und sie kreierten alles Lebendige auf ihm.
Im Zuge dieser Schöpfung kamen verschiedenste Geschöpfe aus Experimenten und aus anderen Sternensystemen hinzu, die die Ursprüngliche Idee torpedierten.
„Götter“ war die Bezeichnung derjenigen Energie-Wesen, die Dimensionen (Raum-Zeit) und Materie beherrschten. Sich in materielle Körper bewegen können, sich aber auch hochtechnologischer, mentaler Fähigkeiten bedienen.
Es wurden immer wieder neue Kämpfe und stellare Kriege auf die irdischen Machthabenden übertragen und diejenigen Kreise mit dem Wissen und den Technologien ausgestattet, die fähig und gewillt waren und sind, die Interessen der „Götter“ umzusetzten.
John D. Rockefeller
          Nikola Tesla        unsichtbares Plasmawesen
In diesem Sinne wurden immer wieder neue Einflüsse von Humanoiden und auch Androiden (Gefühllose Maschinenmenschen), auf diesem Planeten aktiv und es kam zu verschiedenen Phasen mit unterschiedlichen erlebten Wirklichkeiten.
Die letzte Matrix wurde in der Zeit der Industrialisierung aufgespannt, in der sich Wesen die sich der Menschheit als Energiequelle bedienten durchsetzten.
Ein saures Millieu der Atmosphäre (durch Verbrennung und Rus-Entwicklung) war, genau so wie ein saures Millieu des Körpers (Übersäuerung) von entscheidender Notwendigkeit für diese Wesen, ihre manipulativen Absichten durchzusetzten.
Dem gegenüber stand die seit jeher genutzte Implosionsenergie eines Nikola Tesla, der die Nullpunktenergie des Menschen und der Natur kultivierte und umsetzte, um so den nächsten Evolutionsschritt der Menschheit einzuleiten.
Seitdem findet eine Verschleppung der Evolution durch die dunkle Seite der Macht statt.
Nikola Tesla hat als Kind bereits übersinnliche Fähigkeiten gehabt. Eine weiße Taube hat für ihn die wichtigste spirituelle Rolle in seinem Leben gespielt und auf die Frage, warum er sich nicht an Frauen interessiert verwies er auf seine nicht vorhandenen Hoden.
Die extrem langen Finger und die absolute und penible Vergeistigung seiner Erfindungen weisen stark auf bestimmte Wesen hin, die immer schon das Licht des Wissens auf diesen Planeten bringen wollten.
In dem Wettstreit um die Geschicke der Welt gewannen die destruktiven und kontrollierenden, den Menschen als Energieressource nutzenden Kräfte die Oberhand.
 Die Rockefellers und Rothshild gewannen die Macht und etablierten eine Versklavungs und Verdummungsindustrie, die seinesgleichen sucht.
Ein gigantisches Hologramm ist seitdem aufgespannt. Momentan beginnt es zu bröckeln.
Im Erdinneren existiert eine eigene Parallelwelt.
Im Orbit existieren ganz eigenene Welten, die alle von den Machthabenden begangen werden.
Was wir momentan erleben ist das Auflösen der manipulativen Einflüsse auf dem Planeten, da die Anfangsschöpfergruppen sich entschlossen haben den kosmozyklischen Moment zu nutzen, um das Hologramm aufzulösen.
die kreativen Kräfte jedes Einzelnen werden dabei manipulativ benutzt, um die Matrix aufrecht zu erhalten.
hier zum Artikel wie das mit den Hologrammen umgesetzt wird: klick
Im folgenden möchte ich Teile der sich im Hintergrund abspielenden Geschehnisse des letzten Jahrhunderts aufzeigen, damit Du ein wenig erahnen kannst in welchen Dimensionen sich die Realität bewegt und wo wir als Arbeitslemminge in einer Leistungsgesellschaft der Schlafschafe gehalten werden.
Die Menschen haben eine Chance verdient sich mithilfe der Wahrheiten und dem Wissen um ihre künstliche Begrenztheit aus der Umnebelung des Daseins zu befreien,  
bevor sie in die kommenden Szenarien eingesetzt werden!
 Alles menschenmögliche an Technologie und Wissen ist unter dem Nazi (National-Zionistischen)-Deutschland mit Hilfe der verschiedenen Raumgeschwister in dieser Welt umgesetzt worden:
Raumfahrten auch auf bewohnte Planeten
Klonen und künstliche Befruchtung
Zeitreisen und Teleportation
 Begehung der inneren Welt
(Agharta & Shambala)
Psychotronik
Geist
AI
O

Alles was dannach geschehen ist, ist die Verwaltung des Faschismus der Welt durch die Siegerparteien
Achsenmacht (Kosmosphären) vs.Allianz (UFOs) vs.3te Macht (Flugscheiben)

gefangene Deutsche Wissenschaftler auf Seiten der USA
(+ der neuen außerirdischen Verbündeten)
gegen
gefangene Deutsche Wissenschaftler auf Seiten Russlands
( der verbündeten Ausserirdischen)
gegen
entkommene Deutsche Wissenschaftler
(und ihre ausserirdischen Verbündeten)
Das bedeutet, es gab nie einen kalten Krieg, es war ein äußerst heißer 
und der 3te Weltkrieg findet bereits seit 2001 statt!
Quasi ein innerdeutscher (unter Deutschen Hochtechnologiewissenschaftlern)
Unter diesen Umständen muss das Deutsche Volk auch unter allen Umständen niedergehalten werden und neuerdings durch Spaltung in einen Bürgerkrieg hineingetrrieben werden.
(Pegida gegen muslimische Bürger)
kommt bald das deutsche 9/11
die Progromnacht 2.0?
Die Russen haben die besseren deutschen Wissenschaftler
verschleppt (ziehvater Wernher von Brauns) und daher immer
den entscheidenden Vorsprung in der Kontrolle der Technologie
und dadurch des Geschehens gehabt.
Bis heute!
Das morphogenetische Vakuumfeld einer jeden materiellen Seinsform und das passende Hologramm dazu in der 3D Welt einzuspeisen ist mithilfe der Torsionsfeldphysik ein leichtes.
Das Hologramm einer DNA eines Menschen aus dem morphogenetischen Vakuumfeld downzuloaden und damit per Stick über ein Computerprogramm seine Ur-DNA in seinen Avatar zu speisen bereits ein Kassenschlager in bestimmten Kreisen. Dies nennt sich dann Wellengenetik (Organe und Zähne nachwachsen lassen)
Die 3te Macht mit den besten Deutschen Wissenschaftlern
greift sehr verdeckt ein, ohne einen bestimmten Status Quo zu verlassen.

Das aktuell unerwartete des Gesamtgeschehens ist, dass die „Götter der Schöpfung“ von einst wieder in bester Tarnung die Weltbühne betreten haben und die Auflösung der Matrix und des Maya Hologrammes betreiben.
Still und leise, fast unbemerkt vor den Augen Saurons, aber unaufhaltsam Das alte Versprechen einlösend das Experiment beendend  den einstigen Plan umsetztend
So sei es Hu
Ab hier wird in blauer Schrift mit eigenen Ergänzungen auszugsweise aus folgendem Artikel zitiert: klick

Die Russische Revolution 1917
Die Russische Revolution wurde von den zionistischen Bolschewiken durchgeführt – mit freundlicher Unterstützung durch den Rockefeller-Clan, welcher zum Dank dafür die Baku-Ölfelder zur Ausbeutung bekam. Das geheime Bündnis zwischen beiden Parteien hielt bis Ende der 70er Jahre, als zwei der vier Rockefellerbrüder in das Jenseits verabschiedet wurden.
Der Anteil von khasarischen Juden in den Regierungsämtern lag zwischen 80 und 100 Prozent, die Presse war zu 100 % in Khasarenhand. Er 1.000 Jahre währende Krieg zwischen Russen und – zum jüdischen Glauben übergetretenen – Khasaren war vorübergehend zu Gunsten der letzteren ausgegangen.
Mit der Revolution und dem Mord am Zaren verschwand der Goldschatz in Rothschilds Tresoren. Leo Trotzki, mit echtem – jüdischen – Namen Bronstein, war verheiratet mit Frau Schiff, der Tochter des khasarischen Bankers Schiff, welcher wiederum mit den Rothschilds verwandt war.

Die Einsetzung Adolf Hitlers
wird im Gegensatz zur offiziellen Geschichtsschreibung anders dargestellt: Auf einer Europareise hatte einer der Rockefellerbrüder Gefallen an dem österreichischen Gefreiten gefunden – und wollte diesen an die Macht hieven, um einerseits Großbritanniens starke Position betreffend der saudischen Ölquellen zu schwächen , andererseits den Kommunismus weiter zu tragen. Rockefeller verbündete sich 1929 mit der IG-Farben (sie teilten sich die Weltmärkte auf)  – und finanzierten darüber die Nazibewegung.
(Hinweis: Die Schienen zu den KZ in Auschwitz wurden nicht bombardiert, um die sprudelnden Gewinne der amerikanischen Aktionäre von IG Farben nicht zu stoppen.)
Die Aufrüstung Hitlers wurden durch die zwei größten Rüstungsbetriebe des dritten Reiches sichergestellt: die Fordwerke (Henry Ford) sowie Opel (seit 1929 zu General Motors = Du Pont). Das Öl des Dritten Reiches kam aus Venezuela – aus den Lagerstätten, welche von Rockefeller ausgebeutet wurden. Nelson Rockefeller war 1935 Direktor der Crede Petrol Company in Venezuela, 90 % dieses Öls waren für den Aufbau des Dritten Reiches bestimmt.
Die Kohlehydrierung erfolgte über die Leunawerke, welche von General Motors errichtet wurden. Adolf Hitler stellte nur eine, manchmal widerspenstige Marionette im weltweiten (Schach-)Spiel dar.

Operation Sunrise, Overcast und Paperclip 1945
im Vorfeld der inszenierten Ostwest-Auseinandersetzung.
Diese auf westlicher wie östlicher Seite stattfindenden Geheimoperationen stellen die technische Grundlage dar für den „Kalten Krieg“.
So behauptet Mr. Stonehouse, das die russischen Antigravitations-Plattformen Weiterentwicklungen der Flugscheiben im 3.Reich seien. Die Zwangsverpflichtung 100er deutscher Wissenschaftler durch die SU ist weit weniger bekannt als entsprechende amerikanische Parallelen. Auch die extraterrestrische Abkunft der 3.Reich-Technologie wird von seiner Seite behauptet. Als ein Angehöriger der Operation Paperclip wird ein Herr aus Erlangen mit Namen Henry Kissinger genannt, welcher als kommunistischer Spion bezeichnet wird.
Es folgen weitere Hinweise auf die Karriere der Herren von Braun, Dornberger, etc.
Der Hinweis, daß der Vorsprung russischer Weltraumtechnologie in den 70er Jahren im Zusammenhang mit der Gefangennahme des Lehrers von von Braun, Hermann Oberth, stehen könnte, fehlt jedoch ….
Von Braun wurde nach dem Krieg mit 115 anderen deutschen Wissenschaftlern nach Fort Bliss, Texas gebracht – ein paar Kilometer von White Sands, dem US-Zentrum für die Entwicklung von Weltraumtechnologie.
Dornberger wurde als Kriegsverbrecher verurteilt, später jedoch auf Wunsch von von Braun in die USA geholt. Seine Karriere war beeindruckend: CIA-Berater, Berater bei den „Sieben Schwestern“ und Entwicklungschef bei Bell Aircraft. Er unterstützte Bell Aircraft bei der Entwicklung eines „TAV“, genannt trans-atmospheric vehicle, welche in der Area 51 getestet wurden. Sein Spezialgebiet war die „nukleare Rückstoßdüse“.

Operation Sunrise
…. war gemäß Col. Bo Gritz eine Übereinkunft zwischen Allen Dulles und Wiliam Casey (OSS, Vorgänger CIA), Sir Wiliam Stephenson (Brit. Geheimdienst) und von Gehlen (Geheimdienst 3.Reich gegen SU) zur Gründung eines gemeinsamen Geheimdienstes (CIA).
Operation Sunrise wurde weiterentwickelt zu Operation Overcast, Paperclip, Bloodstone und Belarus – alles Projekte zur Integration von Ex-Nazi-Strukturen in amerikanische Institutionen.
Der Name Overcast rührt her von dem Camp Overcast in Wright Fields, in dem 350 deutsche Wissenschaftler in einem „Top Geheim“-bezeichneten Projekt zusammen arbeiteten. Das der bei Insidern bekannte „Hangar 18“ ebenso in Wright Fields beheimatet ist, läßt gewisse Rückschlüsse zu ….
Gehlen, von Braun und Dornberger übten einen nachhaltigen Einfluß auf die amerikanische Politik aus. Insbesondere von Gehlen konnte durch seine Kontakte zu ehemaligen deutschen Wissenschaftler in der Sowjetunion wichtigste Geheimnisse über den Stand russischer Interkontinentalraketentechnik liefern – und so den amerikanischen Rückstand dokumentieren.
Am 04.März 1946 wurde Operation Overcast in Operation Paperclip umbenannt, so daß keine Begrenzungen hinsichtlich der Zeit oder der Anzahl deutscher Wissenschaftler mehr vorlagen.
Abschließend erfolgt noch ein Blick auf die Karriere des Otto von Bolschwing, der 1939 in die Gestapo eintrat und für die deutschen Abteilungen von General Electric und Standard Oil arbeitete. Er nehm eine wesentliche Rolle bei der Finanzierung der „Nazis“ über die Schröderbank in New York ein – und stand dabei im Kontakt mit einem Allan Dulles …..
Sein Fortkommen bei US-Firmen nach dem Krieg stellte sich als sehr unproblematisch dar.
Aus dieser Sichtweise war der Kalte Krieg ein Kampf von deutschen Wissenschaftlern auf amerikanischer Seite gegen deutsche Wissenschaftler auf russischer Seite.  

Rockefellers Pläne zur Weltregierung 1961
Das echte militärische Mondprogramm
Im Jahre 1961 leiteten die vier Rockefeller-Brüder ein sorgfältig ausgearbeitetes Programm zur Erlangung der Weltherrschaft ein, mit der Einnahme des Mondes als Kernstück.
Auf der einen Seite sollte eine Abrüstung der Weltöffentlichkeit präsentiert werden, auf der anderen Seite sollte auf dem Mond eine Reihe geheimer US-Basen mit Partikelwaffen entstehen.
Das Kernstück dieses 16-Jahre alten Programms bestand inder Entwicklung total geheimer Waffen in Form des echten Mondprogramms – einer Station mit Partikelstrahlwaffen mit ausschließlich militärischer Ausrichtung.
Da die Erde sich alle 24 Stunden einmal unter dem Mond dreht, konnte man innerhalb eines Tages alle gewünschten Ziele auf der Erde mit Partikelstrahlwaffen auslöschen. Dieses Vorhaben war selbst den Kongressangehörigen verborgen geblieben, wurde jedoch aus dem „Schwarzen Budget“ der USA finanziert.
Das Apollo-Projekt diente lediglich der Irreführung der Öffentlichkeit. Die „Mondlandungen“ fanden ausschließlich in Filmstudios statt.
Eine zentrale Rolle nahm in diesem Zusammenhang der geheime Ausbau der Insel Diego Garcia im indischen Ozean ein. Der Ausbau erfolgte in den 70iger Jahren.
Die ursprüngliche Bevölkerung war zum Festland übergesiedelt worden.
Offiziell wurde diese Insel zum Marinestützpunkt ausgebaut, in Wahrheit wurde eine Nutzung als Raumfahrtzentrum in das Auge gefaßt, da tausende Kilometer um diese abgelegene Insel kein bewohntes Land vorhanden war.
Der Start von Raketen und anderen Flugobjekten konnte von dieser Insel besser verborgen werden als von Cape Canaveral in Florida.
Ab dem Jahre 1977 wurde das sowjetische Star Wars System entwickelt, bestehend aus geladenen Partikelstrahlen- und Neutronenpartikelstrahlwaffen. Laut Herrn Beters war das sowjetische System dem amerikanischen um Jahre voraus. Die Amerikaner hatten nach der Niederlage im Jahre 1977 den Sowjets nichts vergleichbares entgegenzusetzen.  

Die Kuba – Raketenkrise 1962
Wir haben in der Schule gelernt, das im Jahre 1962 Rußland Raketen auf Kuba installierte. Verborgen blieb uns und Kennedy das Ausmaß des Mitwissens der Rockefeller-Brüder, die diesen Plan mit den Sowjets gutgeheißen hatten.
Die Information kam aus Luftbildern, welche vom Aufkläungsflugzeug U-2 aufgenommen wurden.
Präsident Kennedy wußte aufgrund von Informationen durch den russischen Überläufer Colonel Oleg Penkovsky von der militärischen Schwäche Rußlands und warnte Chrustchow , die Raketen abzuziehen. Da letzterer in keiner starken Position zu Kennedy stand, wurden die Raketen abgezogen.

Zwei Fakten wurden Mr.Kennedy jedoch nicht mitgeteilt:
1. Die Russen hatten eine neue Waffentechnologie aus dem Boden gestampft, der die Amerikaner nichts entgegen zu setzen hatten: die Skalarwaffentechnologie.
2. Der Ort, an den die Nuklearraketen verbracht wurden: nach Guyana
3. Das er bald sterben würde, da er das Spiel mit der Kubakrise nicht mitzuspielen gedachte – und der privaten Federal Reserve Bank die Privilegien zu rauben gedachte, und obendrein den inszenierten Vietnamkrieg beenden wollte.
4. das geheime Bündnis zwischen den Rockefellers und den Bolschewiki in der UdSSR
Zu dieser Zeit funktionierte das geheime Rockefeller/Soviet-Allianz ausgezeichnet, und die gemeinsamen Pläne für einen kontrollierten Atomkrieg wurden weiter verfolgt. Zwar bestanden beiderseits Befürchtungen, das der eine der Partner den anderen hintergehen könnte, doch lagen diese Zweifel noch in weiter Ferne. Die Machtausweitung der Sowjetunion auf Kosten der USA war ein Teil des Planes.
(Hinweis: Nach dem inszenierten Atomkrieg sollte offensichtlich Rockefellers UN als Vorreiter der Eineweltregierung die Macht übernehmen.)
Nach Beendigung der Kubakrise machte Herr Rockefeller vier Wochen Urlaub auf der Krim, als der Urlaub zu Ende war, war Premier Chrustchow seinen Job los – parallel zu Präsident Kennedy.
In der Summe war die Kubakrise also nur ein – mißlungener – Schachzug in Rockefellers Spiel um die Weltherrschaft.
An anderer Stelle wird „Tragey and Hope“, ein bekanntes Werk konspirativer Hintergründe zitiert: In der Kubakrise brachten 144 Polarisraketen mit Atomsprengköpfen, 103 Atlasraketen, 159 Thorraketen, Jupiter- und Titanraketen sowie 1.600 B 52-Langstreckenbomber die Entscheidung hinsichtlich des Abzuges der Russen aus Kuba herbei.

Skalarwaffen

U.S.S. THRESHER und die U-2
Da die Dinge für Chrustchow in der Kubakrise nicht so gut liefen wie geplant, entschied er sich, die neu entwickelten Skalarwaffen vor der vollen Einsatzbereitschaft einzusetzen.
Am 10.04.1963 wurde die Position der USS Tresher (Atomuboot) festgestellt und und mittels einer Skalar-EM-Haubitze zerstört. Der nächste Tag wurde gefeiert mittels einer gepulsten Explosion, welche eine gewaltige Detonation auslöste südlich der Stelle, an der die Tresher versenkt wurde. Diese skalare Haubitze wurde im Zerstörpulsmodus ausgelöst. Die Unterwasserexplosion verursachte ein kurzes Aufkochen eines gewaltigen Pilzes aus Wasser mit einer Höhe von etwa 600 Metern. Der Wasserpilz fiel zurück in den Ozean, er vervollständigte die Unterschrift von Chrustchow.
Glücklicherweise wurde der Vorfall von einer Crew eines passierenden Passagierflugzeuges beobachtet.

Die Unterwasser-Raketenkrise 1971
begann mit dem Sinken eines kanadischen Fischtrawlers vor der kanadischen Küste. Einige Taucher suchten den Meeresboden ab und entdeckten zufällig eine Rakete, welche in einer gewissen Tiefe stationiert und mit Ketten am Meeresboden befestigt war. Daraufhin wurde das NORAD benachrichtigt und sechs weitere Raketen entdeckt. Der Öffentlichkeit konnte man dieserlei Vorgänge nicht zumuten. Offensichtlich wurden diese Raketen mit Mehrfachsprengköpfen nach der Kubakrise entwickelt und installiert – mit Wissen der Rockefellers. Mir der Zeit wurden diese raketen zunehmend vom Salzwasser angegriffen, die ersten Lecks traten auf und die Russen beseitigten die Raketen selbst.
Mit Projekten wie Sosus und Caesar versuchten die USA, diesen Vorgängen Herr zu werden. Mit wenig Erfolg – ab 1972 wurde eine neue Generation von Raketen installiert.

Die Entführung von Patty Hearst
am 04.02.1974 war eine Rockefeller-CIA-Operation. Der Hintergrund lag in der Vergangenheit, als die Zeitungen des Hearst-Konzerns über den Verrat des Atomgeheimnisses an die Sowjetunion durch Rockefellers Marionetten informierten. Rockefeller wollte die Verlagsgruppe zerschlagen, resp. übernehmen, da er glaubte, eine Rechnung offen zu haben. Patty Hearst wurde nach 24 Tagen ermordet, Ihre Leiche kremiert. Sie wurde ersetzt durch eine CIA-Agentin, welche dann als „Tanja“ der SLA (Symbionese Liberation Army = CIA) Raubüberfälle beging. Bei einem Interview bei der Freilassung von „Patty“ äußerte sich die Mutter, daß das nicht Ihre Tochter sei. #11.3

Mind Control…..

Der deutsche KZ Arzt Josef Mengele hat nach Operation Paper Clip in KZs in Kanada mit dem Decknamen Dr. Green das heutige Mind-Control Programm etabliert, das bis aktuell heute in einer perfiden Maschinerie über die gesamte Gesellschaft gestülpt wird (MTV, PSI-SPIONE, Sex- Hypnose-Stars, Trance-Killer, Koma-Geheimnisträger).: klick

……wurde stets an „Freiwilligen“ getestet. Die CIA hatte fortschrittliche Mind Control-Techniken entwickelt und in diesem Sinne Studios eingerichtet für Personen, die „Abnehmen“ oder „das Rauchen aufhören“ wollten. Die Erfolgsrate dieser mentalen „Fitness-Studios“ war sehr hoch aufgrund des hohen Standes der Technik der psychologischen Konditionierungs-Techniken. Auf diese Weise war die CIA jederzeit in der Lage, sich „Attentäter“ oder andere willfährige Personen zu ziehen. Im Sinne der CIA waren dieses kostenlose Versuchskaninschen eine sehr wirtschaftliche und erfolgreiche Maßnahme. #11.3

Das Vorfeld des geplanten Ersten nuklearen Weltkrieges oder Dritten Weltkrieges
PB 20, 20.Kassette
Dr. Beter weist auf Bestrebungen hin, daß die Lebensumstände in den USA in einer Weise geändert werden,daß eine Verschmelzung mit der Sowjetunion denkbar wird.
In diesem Zusammenhang weist er auf die Rolle der eigens gegründeten Stiftungen (engl. Foundations), welche von der lästigen Einkommenssteuer sowie weiteren Steuern befreit wurden. Diese Stiftungsprivilegien werden als ultrakapitalistisch dargestellt. Das Privileg, Steuern zu zahlen, steht in erster Linie den Beziehern kleiner Einkommen zu.
Weiterhin geht Dr.Beter auf den Umstand ein, daß die letzten großen Kriege der USA (Korea, Vietnam, WK 1, WK 2) nicht erklärte Kriege waren, sondern Provokationen und kriegerische Ereignisse einen Ausbruch des Krieges förderten. So definiert Dr. Beter die aktuelle Phase als Vorkriegsphase und verweist auf die russischen Plutoniumwolken.
Die ersten Plutoniumangriffe ereigneten sich im Oktober, November und Dezember 1976, in den Medien war von vorüberziehenden Wolken aus chinesischen Atomexperimenten die Rede als Ablenkung für die Massen. Diese Freisetzungen von Plutoniumgasen erfolgten seitens russischer Uboote an der Ost- und Westküste der USA, sie erfolgten mit Wissen und Beauftragung durch die Rockefellers.
An späterer Stelle wird auf die Installation russischer Unterwasser-Kurzstreckenraketen vor der Ostküste der USA eingegangen – sowie die erfolgreiche Beseitigung durch die US-Navy. Tage später installierten die Sowjets bereits neue Raketen mit Atomsprengköpfen – das Katz- und Mausspiel hatte begonnen.

Mikrowellentechnologie

Anschließend wird der Stand der Mikrowellentechnologie zur Bekämpfung von Crews, die Unter- oder Überwasserschiffe steuern, besprochen. Die ersten Experimente wurden mit Tankern und Frachtern nahe der amerikanischen Küste gemacht. Sowjetische Wissenschaftler hatten bereits vor Jahren festgestellt, daß längere Exposition von niederen Dosen von Mikrowellen eine lange Liste von Effekten auf das menschliche Verhalten ausübt, von Müdigkeit über emotionaler Instabilität, usw. Die Entscheidungsfähigkeit sowie das Konzentrationsvermögen werden zutiefst beeinflußt.

 Der inszenierte Nahostkrieg 1976
sollte am 19.03.1976 beginnen mit einem Atomschlag gegen die Ölquellen Saudiarabiens – nachdem Yamani 40 % von Aramco gekauft und bezahlt!!!!! hätte. Die Manöver beiderseits der Grenze Ägypten-Israel bildeten bereits den Auftakt dieses Krieges.
In der Folge war die Eskalation mittels der eigens installierten Unterwasserraketen geplant. Offensichtlich sollte die geheime Mondstation der USA das Finale dieses Krieges bereiten – die totale Zerstörung der Sowjetunion!!
Auf die verborgene amerikanische Antwort auf die Unterwasserkrise wird ebenso hingewiesen: 14 gewaltige seebettgestützte Interkontinentalraketen – jede mit Dutzenden unabhängig zielenden Wasserstoffbomben an Bord. Die Anzahl dieser Sprengköpfe wird als ausreichend beschrieben, sämtliche Topziele der SU zu vernichten.
Dr. Beter weist ausdrücklich darauf hin, daß diese Raketen nicht dem Schutz der US-Bürger dienen, sondern dem Kommando Rockefellers unterstehen und ausschließlich der Gewährleistung des Ablaufs des Planes zum ersten nuklearen Krieg dienen. Sie sind ausschließlich ein Werkzeug der Sicherung der Bestrebungen zur Weltherrschaft durch die Rockefellers.
Dr.Beters Veröffentlichungen zielen ausschließlich darauf ab, öffentliche Kenntnis dieser Pläne zu bewerkstelligen, um durch Beseitigung des Überraschungsmomentes den Kriegsausbruch zu vermeiden. Sowohl die russischen als auch die amerikanischen Unterwasserraketen sind Bestandteil eines größeren Planes zu einem inszenierten 3.WK.
Die geplante Ausrufung des nationalen Notstandes ähnelt jener vom 27.05.1941 im Vorfeld des 2.WK.
Dr. Beter veröffentlicht die Koordinaten der 14 amerikanischen Superraketen sowie den teilweise defekten Zustand, um die Öffentlichkeit gegen den Krieg zu mobilisieren.
Die Raketen sind in Tiefen von wenigen 100 m bis 5.000 Meter installiert, doch immer mehr Raketen bekommen mit der Zeit Lecks.

Das One World Government
sollte in drei Stufen bereitet werden:
1.Stufe: Kriege
2.Stufe: Partnerschaft US – SU
Stärkung der SU, Schwächung USA,
3.Stufe weltweiter Kommunismus (= alles gehört Rocky und Rothschild)
Weiterhin sollte der „Greenback“ in einen nicht konvertiblen „Redback“ eingetauscht werden, die USA sollten in ein Sklaven-Arbeitslager umgewandelt werden. #12.2

Biowaffen und Plutonium

werden an anderer Seite genannt und beschrieben.
30 Gramm Q-Fieber-Bazillen reichen nach seinen Angaben aus, um bei entsprechen-der Verbreitung und Konzentration 150 Mio Menschen zu töten. Aber bei AP-7, einem nuklearen Gas, genügen zwei becher, um 180 Mio. Menschen umzubringen, ein Pfund genügt, um die ganze Menschheit auszulöschen.
Am 24.03.1976 wurde eine Massenimpfung gegen Schweinegrippe vorgesehen, obwohl keine Fälle von Schweinegrippe bekannt wurden. Offensichtlich wollte die CIA neue Biowaffen-Breitenexperimente durchführen.
Im Juli 1976 führte die CIA gemeinsam mit der KGB geheime chemische Experimente am American Legion Convention Centre durch (eine Art Altersheim). Den Bewohnern wurden geringe Sdosen an Plutomium und Zirkonium zugeführt. In dr Folge erkrankten viele der Bewohner, einige starben.
Parallel wurden an einer Montagelinie arbeitende Frauen nicht lethalen Dosen von Plutonium ausgesetzt, bis diese Symptome von radioaktiver Erkrankung zeigten.
Diese Versuche dienten im Vorfeld der Feldversuche der Ermittlung der Dosierung der Chemikalien, um spezifische Erkrankungsbilder auszulösen.
Ab dem 3.Oktober 1976 versprühten russische Uboote plutoniumhaltige Substanzen entlang der Küste.
Bei den anstehenden Wahlen kandidierte ein Rockefeller für den Sitz des Vizepräsidenten. Nach den Wahlen sollte ein Uboot-Angriff mit plutoniumhaltigen Substanzen erfolgen, der nationale Notstand sollte ausgerufen werden (=FEMA), und Rockefeller sollte als Diktator über die USA herrschen. In der Folge sollte der Nuklearkrieg inszeniert werden.

Mao, die Marionette
Zum Ende dieser Kassette folgen noch einige Bemerkungen zum Thema China.
Er weist auf die Ermordung von 60 Mio. Chinesen unter unter Mao Tse Tung hin, welcher in der Yale University in Shanghai auf seine Tätigkeit für Rockefeller-/Rothschild vorbereitet wurde. Ein in Israel erschienenes Buch gibt seinen wahren jüdischen Namen an…..
Weitere 40 Mio. Tote werden in den 80er Jahren in van Helsings Büchern beschrieben.
Zitat David Rockefeller:“ Das soziale Experiment in China unter dem Führer Mao ist eines der wichtigsten und erfolgreichsten in der menschlichen Geschichte.“
Dieser Hinweis soll genügen, das auch hinter Mao Rockefeller und Rothschild die Finger im Spiel hatten.
(Bemerkung: Auch hinter dem Tyrannen Pol Pot in Kambodscha stand offensichtlich die CIA, der Tyrann wurde von den „bösen“ Vietnamesen entmachtet, nachdem er ein Drittel seines Volkes hatte abschlachten lassen. Die Parallelen zum Dritten Reich sind erschreckend.)

Der inszenierte Nahostkrieg 1976
Peter Beter erwähnt die Vorbereitungen der Rockefellers im März 1977 zur Inszenierung eines Nahostkrieges, welcher sich zu einem großen Krieg ausweiten soll. Dieser sollte in einem begrenzten nuklearen Weltkrieg quasi die Grundlage der Neuen Weltordnung bringen.
So begannen im Frühjahr 1977 im Sinai Manöver seitens Israels und Ägyptens, welche in den westlichen Medien verschwiegen wurden. Im Vorfeld besuchte Nelson Rockefeller den israelischen Staatschef, um die Einzelheiten festzulegen.
Das einzige, was in den westlichen Medien bekannt wurde, war der Absturz eines israelischen Kampfhubschraubers, welcher den Tot von 56 Israelis herbeiführte.
Nach der Eskalation zwischen Israel und Ägypten sollten amerikanische Atomraketen, welche im Sinai stationiert wurden, die arabischen Ölfelder ausschalten als Vorwand zu einer Energiekrise in Europa und USA.
Zu diesem Zweck wurden eigens amerikanische F-15-Kampfflugzeuge im Sinai stationiert – ausgerüstet mit entsprechenden nuklearen Sprengsätzen. Die Sprengsätze stellen quasi mini nukes dar mit Zerstörungsradien bis 400 Meter.

Ghadafi
Die einzige Ausnahme sollten die libyschen Ölfelder darstellen, da Libyen weitgehend unter Kontrolle durch den CIA stand. An anderer Stelle führt Dr. Beter aus, das Ghadafi 1984 von den Rockefellers ausgebildet und in einem Staatsstreich an die Macht gehievt wurde – siehe auch der Schah, Khomeini, Hitler, Mao, etc. , etc.
Nach einigen Monaten der Ölkrise wäre dann ein widerstandsloser Einmarsch der mit den Rockefellers verbündeten Sowjets in Europa möglich gewesen – die europäischen Ölreserven wären nach 60-90 Tagen aufgebraucht. In den USA sollten ernste Energierationierungen eine Eskalation des Notstandes herbeiführen.
Zwischen der Unterwasserkrise sowie dem geheimen Mondprogramm, von dem Apollo ablenken sollte, besteht sehr wohl ein Zusammenhang:
Der Nahostkrieg sollte den 3.Weltkrieg beginnen lassen, die sowjetischen Unterwasserraketen sollten die USA treffen, die geheimen Mondstationen sollten die UdSSR zerstören!

 

 
Die russische Triade von Star Wars Waffen
1. Teil der Triade
Im September 1977 begannen die Russen mit der Installation von bemannten Killersatelliten, genannt Kosmische Interzeptoren, bewaffnet mit geladenen Partikelwaffen.
Bis April 1978 waren 36 Stück in die Erdumlaufbahn gebracht worden, in der Folge wurden alle amerikanischen Spionage- und Frühwarnsatelliten zerstört. Es handelte sich praktisch um bemannte Satelliten, welche zunächst mit Neutronenwaffen ausgestattet waren.
Am 17.7.1977 wurde Cosmos 929 als erster „Interzeptor“ in die Umlaufbahn geschossen, dieser war erfolgreich an der Schlacht auf dem Mond beteiligt.
Der später folgende Cosmos 954 mußte später in Canada notlanden, die Kapsel konnte ohne Behinderung durch die Russen geborgen werden.
2.Teil der Triade
Den zweiten Teil der Triade stellten die fest installierten Mondbasen dar, welche mit wesentlich leistungsfähigeren Partikelwaffen ausgestattet waren. Diese wurden nach der Zerstörung der amerikanischen Stationen fertiggestellt. Es ist nicht bekannt, ob diese Stationen heute noch existieren. Am 30.10.1977 waren zehn russische Stationen fertiggestellt.
Es ist nicht auszuschließen, daß diese Stationen bei den Auseinandersetzungen mit der „Dritten Macht“ nach Nachsehen hatten, da anderweitig ein solcher Zusammenbruch der UdSSR nicht denkbar wäre.
3.Teil der Triade
Es handelt sich um so genannte Kosmosphären, also sich im Raum frei bewegende Raumstationen, welche zu einem späteren Zeitpunkt mit Elektrogravitation angetrieben wurden.
Die Dritte Generation von Kosmosphären war bereits wesentlich größer und verwendete elektromagnetische Antriebe anstelle von Raketenantrieben, ihre Entwicklung begann im April 1981.
Offensichtlich waren diese Kosmophären verantwortlich für die Zerstörung zweier Kommunikationssatelliten direkt nach dem Start im März 1984. Die Nasa hatte Schwierigkeiten, den Verlust zweier hochzuverlässiger PAM-D Satellitenraketen zu erklären.
Ab 1982 kamen die riesigen Jumbo-Kosmosphären zu Einsatz mit Nutzlasten von bis zu 50 Tonnen den US-Shuttles weit überlegen. Von der Größe übertrafen sie selbst die deutschen Zeppeline aus den 30er Jahren.
Der hohe Vorsprung russischer Weltraumtechnik wird seitens Dr.Beter mit dem Namen Peter Kapitsa in Verbindung gebracht – einem Kollegen von Werner von Braun sowie Herrmann Oberth, dem Lehrer von Werner von Braun. Beide arbeiteten auf der russischen Seite, und wie in den USA, waren auch die russischen Satelliten weitgehend auf deutschem Boden gewachsen.

Die russische Verteidigung
Laut dem Autor von „Space espionage and national security“, Mr. Keegan, verfügen die Russen über 75 Bunker im Raum Moskau, insgesamt wird eine Anzahl von 160 Bunkern in den 70er Jahren angegeben – verteilt über die gesamte Sowjetunion. Angeblich soll Platz für 160 Millionen Menschen vorhanden sein, die Bunker sind von 30 m Beton geschützt, darüber befindet sich das Vielfache an Auffüllmaterial.
Ein nuklearer Krieg scheint für die Sowjetunion führbar und überlebensfähig. Seit 1972 befinden sich Kommunikationsnetzwerke und Kommandozentralen sowie Getreidesilos tief unter der Erde.
Im Jahre 1968 machten die Sowjets in Ihrer Militärstrategie ein Statement, daß sie die 100%e Verteidigung erreicht hätten – und der Westen nicht. Sie sagten die Wahrheit.
Dr. Edward Teller sagte im jahre 1987:“Heute haben sie Sowjetunion ein Monopol auf der verteidigung, und sie beabsichtigen, es zu behalten. Wir haben in der zivilen verteidigung praktisch nichts getan. Er sagte auch, das die Sowjets in den letzten 10 Jahren ihre Laserwaffen perfektioniert haben, und nun über Laser verfügen, welche über 1.000 Meilen beim Schuß nur um 5 Fuß spreizen. Die Russen waren erfolgreich in Ihren Bemühungen und im Jahre 1972, mei einem Meeting der kommunistischen Partei in Prag, äußerte sich Breshnew, daß die Sowjets bis 1985 in der Welt dominieren würden. Er spezifizierte, sie würden 90 % des Landes, die Ozeane, den Luftraum und das All beherrschen, er sagte auch, sie würden kontrollieren, nicht einmarschieren oder erobern.
Die erste sowjetische Bedrohung – die Schlacht, die nie ausgetragen wurde.
Im Audiobrief #14 und #15 im Juli 1976 veröffentlichte Dr. Beter nachrichtendienstliche Informationen über einen geplanten sowjetischen Angriff mit Unterwasserstationierten Raketen mit kurzer Reichweite.(Wir erinnern uns an die Berichte von Reinhold Schmidt aus dem Jahre 1958, Weltraumflug mit Ufo der Dritten Macht)
In der Ausgabe #15 gab er die Koordinaten von 64 Raketen an, die bis zu diesem Zeitpunkt installiert worden waren.
Verständlicherweise lösten diese Aussagen Schockwellen bei der Regierung aus, dennoch konnte in der öffentlichen Presse der Themenbereich verschwiegen werden.
Bei einem Treffen mit General Brown im September 1976 wurde die Koordinaten weiterer 48 Raketen enthüllt.
Weiterhin offenbarte Dr. Beter die Existenz weiterer russischer unterwasserstatio-nierter Mittelstreckenraketen in der Nähe zu Guayana, welche, mit Atomspreng-köpfen versehen, aus unbekannten Gründen nie zum Einsatz kamen. Nach der Kubakrise wurden die demontierten Raketen im Urwald Guyanas in aller Heimlichkeit mit Wissen der Rockefellers wieder aufgebaut. Im vorfeld dieser Stationierung wurde seitens der Rockefellers ein „sozialistischer“ Regierungswechsel anberaumt.
Diesen gegenüber standen eine Anzahl amerikanischer Langstreckenraketen mit Mehrfachsprengköpfen, welche ebenso unterwasserstationiert, der Öffentlichkeit nie bekannt wurden. Diese gelangten nie zum Einsatz.  

Die erste Star Wars -Schlacht

Der Wettlauf im All handelte von zwei Themen:
Würde Rockefeller seine amerikanische geheime Mondbasis fertigstellen können vor den russischen, mit Partikelstrahlen bewaffneten bemannten Kosmophären?
Etwa zeitgleich wurden die amerikanischen stationären Mondstationen aufgebaut, während die Russen den mobilen Kosmophären den Vorzug gaben.
Am 20. September 1977 wurde der erste Test eines russischen Kosmophären gegen einen amerikanischen Spionagesatelliten durchgeführt, welcher sich über dem Petrozavodsk Observatory befand: Der Test war erfolgreich, der Satellit löste sich in Wohlgefallen auf und der Krieg der Sterne begann.
Die Explosion des amerikanischen Satelliten konnte von Helsinki aus beobachtet werden, es gab Berichte über „Ufosichtungen“.
Im 27. Bericht erfolgt die Bekanntgabe des Abschusses des offiziell zivilen amerikanischen Skylab am 18.10.1977. Die offiziellen Aussagen hinsichtlich des Verlassens der Erdumlaufbahn in den folgenden Wochen dienten der Verschleierung. Am 24.09.1977 wurden britische und französische Fischtrawler aus der Barentsee verwiesen, während russische Fischtrawler aus europäischen Gewässern weichen mußten.
Am 26. September waren die amerikanischen Partikelwaffen fast einsatzbereit, jede Stunde Vorsprung beider Gegner war von größter Bedeutung, aber es war zu spät.
Am 27.09.1977 begann die sogenannte „Schlacht um die Mondernte“ (englisch : harvest moon). Im Vorfeld hatten die USA – unter der Ägide der Rockefeller-Gruppe – Ihre Mondbasen errichtet, von denen aus ein Dritter Weltkrieg inszeniert werden sollte.
Die Russen installierten ihre eigenen extrem starken Partikelwaffen in Ihren zehn Mondbasen und begannen, die amerikanischen Basen nach Starwars-Manier unter Beschuß zu nehmen. Weiterhin erfolgte ein Beschuß durch Neutronenstrahlen durch entsprechende bemannte Kosmosphären (quasi Killersateliten).
Die amerikanischen Astronauten büßten in großer Zahl bei diesem Angriff mit Ihrem Leben. Ab Oktober 1977 verschwanden nach und nach alle amerikanischen Frühwarn- und Beobachtungssatelliten vom Firmament, die amerikanische Abwehr lag zu diesem Zeitpunkt am Boden.
Als Hinweis für die Richtigkeit dieser Aussagen sei auf den Abbruch des gesamten der Täuschung der Öffentlichkeit dienenden Apollo-Programmes hingewiesen – trotz vier weiterer bestehender Raketen mit Kapseln ohne offizielle Begründung!!!!!  

Apollo:
An dieser Stelle soll auf die Rolle der Apollomissionen eingegangen werden: Alle Mondlandungen waren fingiert und dienten der Ablenkung der Öffentlichkeit von den wahren Mondmissionen, welche rein militärischer Natur waren. Die Vielzahl der Widersprüche der angeblichen Apollomissionen erscheint unerschöpflich:
– die Landespuren im Staub – nach der Abschaltung der Landedüsen, welche auf der Erde ganze Betonplatten durch den Düsenstrahl verschwinden ließen.
– Die fehlenden Hochsprünge bei nur 16 % der Erdgravitation
– die fehlenden Sterne im Hintergrund bei „Mondaufnahmen“
– die doppelten Schatten vieler Objekte auf dem Mond – bedingt durch diverse Scheinwerfer im Studio
– die wehende Fahne auf dem Mond
– der fehlende „Michelinmännchen-Effekt“ der Raumanzüge – durch den Druckunterschied der Anzüge innen/außen müßten die Astronauten wie Luftballone ausschauen
– die diversen Bilder auf den reflektierenden Visieren der Astronauten weisen Unstimmigkeiten auf
Doch die sowjetische Attacke erfolgte auch auf der Erde:
Ab 21.12.1977 kam es zur Explosion großer Getreidespeicher im Mittleren Westen durch sowjetische Atomminen, welche in größerer Anzahl in den USA vergraben werden konnten. Die offiziellen Verlautbarungen – Verpuffung durch Getreidestaub – stellen nur eine Ablenkung dar, da zu diesem Zeitpunkt die Regelung der Luftfeuchte in den Speichern Stand der Technik war.
Ende 1977 sowie Anfang 1978 ereigneten sich diverse atmosphärische „Knälle“, die nicht auf den Durchbruch der Schallmauer beschleunigender Jets zurückzuführen war.
Es gab nie eine befriedigende Erklärung für dieses Phänomen. Diese Angriff sollte die Anwesenheit der russischen Kosmosphären zum Ausdruck bringen.(#31)
Weiterhin wurde der Toccoa-Damm durch eine Mine gesprengt, um den Druck auf die USA zu erhöhen, in die Salt-II-Verhandlungen einzusteigen und eine Abrüstung ihrer nuklearen Atomsprengköpfe zu erzwingen.(#31)  

Salt II-Abkommen
Die Unterschrift Jimmy Carters unter das Salt-II-Abkommen wird von Dr. Peter Beter mit einer Kapitulation gleichgesetzt.
Am 07.10.1977 bewegte sich eine Armada von Hunderten russischer Uboote auf die USA zu.
Am 09.10.1977 flog der britische Außenminister Owen nach Moskau, am 14.10.1977 erfolgte über „diplomatische Kanäle“ die amerikanische Kapitulation, welche in Form des Salt II-Abkommens ratifiziert wurde.
Am 18.10.1977 wurden diverse „Luftbeben“ durch die mondbasierten Partikelstrahlwaffen hervorgerufen.
Kurz darauf wurde Skylab von einer russischen Kosmosphäre in die ewigen Jagdgründe geschickt. Die späteren amerikanischen Erklärungen stellten eine einzige Desinformation dar.
Die Abrüstung der Amerikaner war echt, bei den Russen wurde offensichtlich auf eine echte Abrüstung verzichtet, seitens der Amerikaner wurden keinerlei Kontrollen vorgenommen. Die Sowjetunion hatte defacto die totale militärische Weltherrschaft erreicht, sah aber vorläufig von militärischen Abenteuern ab.
Die gesamte NATO mutierte in der Folge zu einem militärischen Zwerg, welcher militärisch zur Bedeutungslosigkeit verdammt war.
Weiterhin wurde das Auge eines Zyklons vor Indien unter russischen Beschuß genommen, mit dem Ergebnis einer Springflut an der indischen Küste mit vielen Todesopfern. Die Verheerungen dieser außergewöhnlich starken Flutwellen werden als äußerst zerstörerisch beschrieben.
Weitere Aspekte dieses verborgenen Krieges sind die Verlegung von Kobalt-Atombomben im Bereich der Berührungspunkte der Kontinentalplatten, welche zum gewünschten Zeitpunkt Erdbeben auslösen sollten.
Der Beschuß von mehreren mondstationierten Partikelwaffen im fokussierten Zustand zeitigt angeblich die Wirkung einer Wasserstoffbombe. Im defokussierten Zustand können „Luftbeben“, also diese gewaltigen Luftknälle erzeugt werden, von denen selbst deutsche Medien berichteten.  

Geophysikalische Kriegsführung

Im Audioletter Nr.24 enthüllte Mr.Beter den beginn eines sowjetischen Programmes zur Durchführung eines geophysikalischen Krieges mittels Zündung von Atombomben an strategischen Positionen zur Erzielung von künstlichen erdbeben und Sprungwellen. So wurden die Koordinaten von 10 neuen Kobaltbomben zusätzlich zu den sieben Superbomben veröffentlicht. Seit dieser Zeit wurden Dutzende weiterer Bomben installiert und einige gezündet. Die Stärke der Erdbeben kann variieren aufgrund des unterschiedlichen Ausmaßes an vorhandenen Spannungen, die sich sodann entladen.
Aber in vielen Fällen ergibt sich einen Bebenstärke von etwa 6,5 auf der Richterskala, ausreichend für schwerere Schäden na Land. Jedoch wird in der Berichterstattung in der Regel das außergewöhnliche Zusammentreffen so vieler beben mit der gleichen Stärke übersehen. Eine besondere Dichte an solchen Beben ereignete sich am 04.09.1977, an diesem Tag zündete die SU vier Sprengsätze in dem Graben der Neuen Hebriden bis zum Aleuten-Graben einige 1.000 Meilen entfernt. Alle beben lagen im Bereich zwischen 6,5 und 6,8. Am 02.09.1977 erwähnte Leonid Breshnew in einer Rede seine Hoffnung der baldigen Beendigung aller Atomsprengtests inklusive aller Unterwassertests.
Aber nachdem die USA sich gegen das Salt II-Abkommen zu sträuben begann, zündete man sicherheitshalber noch einen Sprengsatz bei den Aleuten nahe der Insel Adak – wie üblich mit der Stärke 6,5 auf der Richterskala.  

Wettermanipulation und die russische Bitte um Getreidelieferungen
In #31 werden weiterhin künstlich induzierte Warmwasserströmungen im Pazifik aufgeführt, welche durch sowjetische Hochtechnologie zum Zwecke der Wettermanipulation geschaffen wurden. Konkret geht es um zwei „Hot Spots“ im Meer, welche durch die Kosmospären geschaffen wurden und für El Nino verantwortlicht werden.
Die Wirkung natürlicher Tornados sollte auf diese Weise verstärkt werden.
Das dritte Bein der Triade der Weltallwaffen waren die Waffenplattformen = Cosmosphären. Sie waren atomgetrieben, radarunsichtbar, und konnten sich der Schwerkraft entziehen. Ihre Partikelwaffen waren um den Faktor 100 schwächer als die mondstationierten. Scheinbar ist die Darstellung der Supermacht USA „in den Medien“ nichts anderes als die mediale Ablenkung jener totalen Niederlage der USA in jenen Tagen.
Zwei der auf dem Mond stationierten Partikelwaffen zielten in die Tornados und feuerten. Inzwischen befanden sich vier Kosmosphären über dem Zielort , sie waren an den Ecken eines Quadrates mit einer Seitenlänge von 800 Meilen in einer Höhe von 100 Meilen. Eine wesentlich höhere Präzision der Mondbasen wurde erwartet, dennoch wurden sicherheitshalber die Kosmosphären über dem Ziel installiert.
Sodann feuerten die Mondwaffen auf die Erde aus einer Entfernung von 360.000 km. Der sich ergebende Doppelblitz zentrierte sich bei ca. 34 Grad 54 Minuten süd, 26 Grad und 10 Minuten west. Gigantische Wassermassen in der Zielzone verwandelten sich in überhitzten Dampf, der heiße Wasserdampf und und die umgebende heiße Luft stiegen schnell auf in die Stratosphäre. Kalte Luft strömte nach in die Vakuumzone und der barometrische Druck fiel sehr schnell. Innerhalb von Minuten entstand über der Zielzone ein spiralförmiger Kamin mit aufsteigender Luft und Wasserdampf. Die erste, vollständig von Menschen gemachte Sturmzelle war über dem Südatlantik geboren. Die Mondbasen starteten diesen Prozeß, die vier Kosmosphären hielten ihn am Laufen. Normalerweise würden die aufsteigenden Luftmassen in steigender Höhe kondensieren und zu lokalen Schauern führen, doch die russischen Ufos wußten dieses zu verhindern.
Jede der Kosmosphären schoß einen kräftigen Elektronenstrahl im defokussierten Zustand in die Zielzone, die Elektronen vermischten sich mit dem Wasserdampf und gaben ihm eine negative Polarität. Dieser Vorgang verhinderte das Kondensieren des Wasserdampfes und so konnte das Experiment ein paar Tage fortgesetzt werden.Der gesamte Vorgang wurde auf das genaueste beobachtet und aufgezeichnet. Die künstlichen Wolken blieben stabil und trieben mit dem Wind ostwärts. Dann lösten sie sich auf, und dem Vorgang wurde keine weitere Aufmerksamkeit beigemessen.
Am 04.Januar 1980 wurde eine ganze Liste von Embargos und Restriktionen gegen Rußland verkündet, welche an den Kalten Krieg erinnerten. Das wichtigste Embargo betraf die 17 Millionen metrischen Tonnen Weizen, welche Russland geordert hatte.
Das Weizenembargo ist ein Versuch der Bolschewiken, die Russen da zu treffen, wo es Ihnen am Meisten weh tut. Vier Wochen nach der Bekanntmachung wurde die Maßnahme als die härteste Bestrafung seitens eines Sprechers des Weißen Hauses dargestellt. In der Sowjetpresse erschienen Artikel, die die Carteradministration beschuldigten, das Leiden der Sowjetbevölkerung zu vergrößern. Am nächsten Tag nahmen Berichte zu, welche befremdliche Wetterveränderungen andeuteten im Südwesten der USA. In New Mexiko fielen heftige Schneestürme mit Blitz und Donner, und eine Woche später zogen heftigste Regenfälle über Südkalifornien und Arizona.
Ein Tag nach dem anderen jagte eine unbeschreibliche Sturmzelle die nächste, Dämme füllten sich, und begannen überzulaufen, Häuser wurden in Canyons gespült. Särge wurden von Friedhöfen weggespült, Schlammlawinen verursachten diverse Opfer und begruben sie bei lebendigem Leibe. Brücken wurden unterspült, ganze Kommunen wurden geflutet, Phönix wurde von einer Fünfjahrhundert-Flut getroffen. Und in den landwirtschaftlichen Zonen Südkaliforniens stiegen die Schäden rasch.
Am 19.Februar, dem siebten Regentag, kommentierten die CBS Abendnachrichten :
„ Es ist wie ein oranisierter Angriff – ein Sturm nach dem anderen.“ Das war genau der Hintergrund jener Ereignisse. Zusammen vier Kosmosphären standen 576 Meilen westlich von San Diego im Einsatz. Basierend auf den Ergebnissen des letzten Herbstes verfeinerten die Russen ihre Technik – und jedes mal, wenn die Mondbasen auf die Erde schießen, treffen sie besser. Die Kosmosphären befanden sich auf einer Höhe von 40 Meilen, so schufen die Russen eine Sturmzelle nach der anderen. Doch ließen sie diese nicht weiterziehen, sondern es gelang Ihnen, diese auf einer Position zu halten.
85 Meilen über Yuma, Arizona befand sich ein Paar Kosmosphären. Etwa 100 Meilen weiter nördlich über Blythe, Kaliforniennschwebte ein weiteres Duo. Beide Örtlichkeiten befinden sich am Colorado River, welcher das zentrale Imperial Valley Landwirtschaftszentrum begrenzt. Die vier Kosmosphären = Ufos luden mittels Ihrer Partikelstrahlwaffen die Atmosphäre positiv mit Protonen auf, welche Sturmzellen mit negativ geladenen Wolken anzogen. Darin liegt der Grund, daß der Sturm immer wieder die gleichen regionen aufsuchte, wieder und wieder. Diese Protonenwolken verstärkten immer wieder die Sturmwolken, die Protonen neutralisierten die Elektronen und die Sturmwolken kondensierten in Regen.

Sowjetische Warnungen gegen die Bolschewiki
Den Sowjets waren die Planungen zur Inszenierung eines dritten Weltkrieges mehr als bewußt, dennoch waren verbale Warnungen nicht ausreichend.  

Pershing II
Der nächste Warnschuß wurde am 22.07. abgegeben. In diesem Fall wurden die Waffenspezialisten der Bolsheviki in das Visier genommen. An diesem Tag fand der erste Testflug der neuen Pershing II in Cape Canaveral statt. Die Pershing II ist eine Rakete mit einem Atomsprengkopf, welche in Europa als Erstschlagswaffe gegen Rußland stationiert wurde – die Einäscherung Europas wurde durchaus in das Kalkül gezogen. Europa wurde als Abschußplattform gewählt – um Schaden von Amerika fernzuhalten? Einige Sekunden nach dem Abheben wurde die Rakete in einem Neutronenfeld einer russischen Kosmosphäre gebadet. Zur Erinnerung: Neutronenstrahlung zerstört jegliche elektronische Ausrüstung. Als Ergebnis spielte das Leitsystem verrückt, die Rakete überschlug sich in der Luft und wurde gesprengt.
Am 27.01.1978 fielen alle drei Triebwerke einer Boeing 727 an der Ostküste aus, doch konnten diese eines nach dem anderen bis 8.000 fuß wieder gestartet werden. Laut Bearden handelte es sich um eine Warnung der Sowjets.
Im Februar stürtzten vier Flugzeuge in sechs Tagen bei Las Vegas ab. Die folgenden Vorkommnisse und Abstürze aufzuzählen wäre zu aufwendig ….
Weiterhin eskalierte die Anzahl der „Luftexplosionen“ über Texas, Neuschottland, usw.  

Der koreanische Airliner 902
wurde nach dem Verlust aller amerikanischer Frühwarnsateliten 1977/78 als Aufklärungsflugzeug umgebaut und eingesetzt. Die USA hofften, daß das Flugzeug aufgrund der zivilen Passagiere „nicht so schnell“ von den Russen abgeschossen würde.
Es setzte die Reihe der Aufklärungsflugzeuge U-2 und SR-71 fort und sollte neben den Columbiamissionen Daten betreffs des geplanten Erstschlags der Bolschewiki-USA im sensibelsten russischen Luftraum liefern.
Das Flugzeug war vollgestopft mit optischen und elektronischen Geräten und flog von Europa in die USA.
Die Russen kannten jedoch keine Gnade vor den zivilen Opfern und schossen das Flugzeug ab.
Die folgenden Beschimpfungen von Ronald Reagan gegen die bösen Russen waren nun doch sehr deplaziert, nachdem eindeutig die USA nach einem Erstschlag strebten.
Die Mission war letztlich ein Fehlschlag.

Die zweite Star Wars-Schlacht

Die zweite Schlacht war ursprünglich für den September 1979 geplant, wahrscheinlich für das jüdische „Fest der Trompeten“. Sie erfolgte letztlich am 20.01.1980 und endete im totalen Desaster für die Amerikaner unter Rothschilds Führung. Diese Schlacht wird im Audiobrief 52 beschrieben.
Es wurden sechs Stufen zum Dritten Weltkrieg geplant:
1.Stufe: inszenierte Vorfälle beim Beginn der Pilgersaison Mekka im September 1979 zur Auslösung antiisraelischer Unruhen
2.Stufe: Übernahme der besetzten Botschaft in Teheran durch die Rockefeller- Marionette Khomeini
3.Stufe: Nuklearer Angriff auf die Saudi-Ölfelder (Ölkrise Europa, etc.)
4.Stufe: inszeniertes Gemetzel an den Geiseln in Teheran
5.Stufe: Verlagerung von US-Truppen in den Iran, Beginn des konventionellen Krieges, Schlachtfeld Iran
6. Stufe: Beginn des nuklearen Weltkriegs gegen die SU mittels der unsichtbaren Flugzeuge der USA
Wir erinnern uns: Im Mai 1979 verhinderte der Einsatz von 100 russischen Kosmosphären die Eskalation des Libanonkrieges zum Weltkrieg. Nun drohte neues Unheil.
Am 11.11.1979 hielt Khomeini eine Rede, in der iranische Freiwillige als Märtyrer bezeichnet wurden im kommenden Krieg. Jimmy Carter rief ein Öl-Kauf-Embargo gegen den Iran aus.
Am 12.11.1979 überflogen russische Kosmosphären den spanischen Luftraum, um Anwesenhrit zu demonstrieren.
Am 14.11. begann ein ökonomischer Krieg, die iranischen Guthaben in den USA wurden eingefroren.
Die Russen vollführten ein Erdbeben mit der Stärke 6,7 im Nordiran, um iranische Truppen zu binden. Am 20.11. begann das islamische Jahr 1.400 und die Pilgerfahrten nach Mekka. Die Russen warnten die saudischen Behörden vor etwaigen Vorfällen, welche sich auch flugs ereigneten: Bewaffnete stürmten die Heiligen Stätten des Islam in Mekka und Medina. Doch die Saudis hatten Tausende von Helfern bereitgestellt, sie schlossen alle Nachrichtenverbindungen zum Ausland und verhinderten die Eskalation der Krise in Saudiarabien, in anderen Ländern kam es jedoch zu Unruhen. Der Angriff war niedergeschlagen, Phase 1 war gescheitert.
Phase II: Die geplante Geiselnahme in der Botschaft zu Teheran durch die Rockefeller-Mationette Khomeini gelang.
Phase III: Im Vorfeld der geplanten nuklearen Zerstörung der Ölfelder Saudiarabiens
wurden drei US-Flugzeugträger nach Iran geschickt – um ein zweites Pearl Harbour zu inszenieren, die Flugzeugträger sollten geopfert werden
Doch zu Phase III kam es nicht mehr, zunächst bewegte sich eine Armada von 180 russischen Ubooten Richtung USA, dann wurden es 400 Boote, sodann senkten sich 144 russische Kosmosphären über der arabischen See ab, obendrein demonstrierte Rußland Stärke durch den Einmarsch in Afghanistan.
Am 20. Januar 1980 ereignete sich ein nuklearer Angriff der „Bolschewiken-kontrollierten“ USA (also unter der Rothschildclique) gegen die UdSSR.
Eine Armada von 82 speziellen geheimen, von israelischen Piloten gelenkten Flugzeugen schlich sich an die russische Küste heran, sie vermochte auf dem Wasser zu landen, unter Wasser zu verbleiben sowie sich unter Wasser fortzubewegen.
Der Angriff erfolgte am Kaspischen Meer sowie in Nordnorwegen zum Eismeer hin. In der Nacht zum Samstag erfolgte ein codiertes Angriffssignal von Washington aus.
Der Auftrag lautete, bis zum Einbruch der Nacht unter Wasser radarunsichtbar und unter Wahrung der Funkstille zu verbleiben. Die Infrarotsignaturen der Flugzeuge waren vernachlässigbar, kurz gesagt, gemäß den Standards westlicher Technologie waren die Flugobjekte unsichtbar.
Jedoch brachten die Russen Ihr dem Westen überlegenes PRF (=Psycho-energetic Range Finding-System) zum Einsatz. PRF ist nicht mit sonaren oder anderen Techniken vergleichbar und beruht offensichtlich auf der atomaren Struktur eines Objektes, PRF kann nicht von außen gestört werden. Die amerikanischen Flugzeugträger wurden in die Arabische See gesandt zur Täuschung der russischen Verbände.
Jedoch war den amerikanischen Bolschewiken (Rothschild und sein Natterngezücht) entgangen, daß sie in der ganzen Zeit von bemannten russischen Kosmophären mit PRF-Technologie aus dem All beobachtet wurden. Diese modernste Technologie spürt Konstruktionen im atomaren Bereich auf und kann elektronisch nicht gestört werden.
In der Nacht gegen 1.00 Uhr begannen diese mit geladenen Partikelwaffen zu feuern, im Eismeer verdampften zehn amerikanische Flugobjekte in einer Wolke aus Feuer und Rauch. Im Norden des Kaspischen Meeres erlitten 19 Flugobjekte dasselbe Schicksal. Der zweite geplante amerikanische nukleare Erstschlag endete im Desaster wie auch der erste geplante Angriff im September 1977.

Die Geiselbefreiung im Iran
vom 24-26.o4.1980
Die Geiselbefreiung sollte noch einmal die Stärke der USA gegenüber dem Rest der Welt demonstrieren. Wir erinnern uns an die famose Geiselbefreiung der Geiseln der Carter-Administration. Die ganze Operation mißlang, weil mehrere Hubschrauber verloren gingen und die „verwirrten Hubschrauberpiloten“ mit den Hubschraubern ineinander krachten. Heftigste Sandstürme setzten den kühnen Helden weiterhin zu.
Die USA befanden sich in einer peinlichen Situation.
Was war geschehen?
Angeblich kamen die weltweit besttrainierten Spezialeinheiten (U.S. Army Special Forces Delta Teams) mit der besten Ausrüstung der Welt zum Einsatz, und sie wurden von „Sandstürmen“ geschlagen? Oder bestehen verschwiegene Zusammenhänge im Hintergrund?
Um der Wahrheit näher zu kommen, lesen wir das Buch von dem „Officer in Charge“ jener Attacke, Col. Charlie Beckwith mit dem Titel „Delta Force“:
Drei truppentragende MC-130-Hubschrauber und drei treibstofftransportierende EC-130 verließen Masirah Island in Oman zu einem Platz in der Wüste Irans. Dort sollten sie 30 Minuten warten auf die nächsten acht Hubschrauber. Anschließend sollte die 118 Mann starke Angriffseinheit in die RH-530 Hubschrauber verladen werden zur Fortsetzung der Attacke.
Aus unbekannten Gründen waren die Hubschrauber 1,5 Stunden zu spät. Als sie ankamen, sagte Beckwith:“Es war ein Höllentrip!“ sowie „wenn wir unsere Sinne beieinander haben, dann besteigen wir die C-130- Helikopter und fliegen heim“.
„Die Dinge waren so verwirrend, daß die Mission abgeblasen wurde. Sie begannen, die Ausrüstung in die Hubschrauber zurückzuverladen. Ich drehte mich um und ging auf den Hubschrauber an der Spitze zu. Es war etwa 2.40 morgens, einige der Piloten hatten Ihre Motoren gestartet, Staub blies um und herum. Zwischen den Böes sah ich einen Helikopter vor und zurückschaukeln, der MC-130 glitt zurück, dann gab es eine Explosion, anschließend explodierte der treibstofftransportierende EC-130 von Major Schaefer, eine blauer Flammenball explodierte in der Nacht.“
So wurden die Bolschewiken-Kriegspläne enthüllt. Eine gewaltige Armada von Kosmosphären überflog die Hubschrauber der Amerikaner.
Durch Einsatz Ihrer Wettermanipulationstechnologie verstärkten und verlagerten sie Sandstürme, weiterhin kam die Mikrowellengestützte Gehirnwellenstörtechnologie (brain scrambler = Gehirnverrührer).Diese Strahlung bewirkte Erbrechen, Desorientierung, Ermüdung, etc. bei den Hubschraubercrews. Diese Technologie wird detailliert im Audioletter 20 beschrieben.
Auch diese Operation wurde zum totalen Fehlschlag.

Der Dritte Krieg der Sterne

“Project Z.”
Dieses Projekt Z wurde nie öffentlich diskutiert, lediglich einzelne Bestandteile, resp. Fehlschläge des Planes wurden unter anderen Vorzeichen bekannt:
– der Falklandkrieg
– das Massaker von Jonestown
– der Mord an 241 Marines (von 1.200 dorthin gesandten) 1982 im Libanon
Der Buchstabe Z wurde gewählt, da er der letzte Buchstabe im Alphabet ist. Die Kriegsplaner waren zuversichtlich, daß dieser der letzte Krieg gegen Rußland war. Die Kriegsplanung war so geheim, daß die nicht im Pentagon vorgenommen wurde. Anstelle wurde ein Raum im Zentrum von Washington gewählt, quasi im Schatten des Weißen Hauses.
Am Memorial Day, dem 30.05.1982, beschrieb Richard Halloran die Existenz des Planes für Projekt Z in einem Artikel der New York Times.
Der Artikel lautete: Das Pentagon zeigt die Strategiepläne zum Kampf in einem nuklearen Krieg“. Die Strategen des Verteidigungsministeriums haben die Prämisse eines Atomkrieges mit der Sowjetunion in einem Fünfjahresplan dargestellt.
Nachdem über New Jersey bereits eine russische Kosmosphäre abgeschossen wurde, wiederholte sich der Vorgang am 24.08.1982 über New York. Der von der Erde aus sichtbare Feuerball wurde in der New York Times als in der Atmosphäre verglühender Asteroid beschrieben. Die neuen entwickelten Laserkanonen stellten eine ernsthafte Bedrohung für die dominanten russischen Kosmosphären dar.

Die Columbia
In diesem Zusammenhang wurde auch das Space Shuttle entwickelt – als Ersatz für die abgeschossenen Satelliten in rein militärischer Absicht. Die vorgebliche wissenschaftliche Mission der Shuttles war eine reine Erfindung der Medienverfälscher.
Die Columbia-Mission – im Wettstreit mit den überlegenen russischen Jumbo-Kosmosphären
Die vier!!! Columbia-Raumfähren waren die Antwort der USA auf den Verlust der Spionagesateliten.  

Kosmosphären schießen Shuttle ab
Der erste Columbiaflug erfolgte am 12.04.1981.
Die beiden Kosmosphären waren mit Neutronenwaffen ausgestattet, als sie den ersten Flug von Crippen und Young verfolgten – sie konnten nicht entdeckt werden.
Fünf weitere Kosmosphären standen im Hintergrund bereit.
Es handelte sich um die ersten Modelle von russischen Großraumschiffen, welche eine Nutzlast von bis zu 50 Tonnen mitnehmen konnten. Diese waren allen amerikanischen Waffensystemen weit überlegen. Diese Raumschiffe waren größer als die Zeppeline der 30er Jahre – sie stellten die russische Entsprechung der Shuttles dar. Sie waren mit einem elektromagnetischen Rückstoßantrieb ausgestattet.
Nach einer vorgegebenen Höhe und Geschwindigkeit nahmen die beiden Kosmosphären die Columbia mit Neutronenwaffen unter Beschuß – Young und Crippen starben sofort, das gesamte zentrale Nervensystem fiel sofort aus. Das Shuttle zerschellte in Zentralrussland, 85 Meilen südlich von Kazan.
Sofort fielen die Motoren aus, ein weiterer Schuß sollte die Computer zerstören – bis auf den Backup-Computer, der den Rückflug automatisch auslösen sollte – jedoch nun nach Sibirien. Es bestand seit längerem ein Plan seitens der Russen, die angeschossene Columbia nach Sibirien zu begleiten und nach einer sanften Landung einer intensiven Untersuchung zu unterziehen.
Der Versuch der Kaperung mißlang. Den US-Bürgern wurde dann die Landung der Enterprise gezeigt, nachdem der Name übergepinselt worden war. Die Enterprise war ein reines Übungsshuttle ohne Raumflugfähigkeit.
Der zweite Versuch am 12.11.1982, mit der Enterprise, welche nun als Columbia erschien nach dem Verlust der ersten Columbia, endete ebenso im Desaster. Die Enterprise alias Columbia flog unbemannt in einer Selbstmordmission Richtung Kola Peninsula, begleitet von zwei Kosmosphären, welche jedoch nicht eingriffen.
Beim Weiterflug wurde eine TU-144 mit Partikelstrahlwaffen auf die Enterprise angesetzt, womit das Ende bsiegelt war. Der Partikelstrahl führte zur Zerlegung und Desintegration des Shuttles – in der Nähe von Finnland. Es wurden keine sensiblen daten gewonnen.
Das Publikum bekam von all den Dramen nichts mit, da immerzu Filme und Aussagen aus der Konserve vorgeführt wurden. Zur Landung wurde eine andere Columbia dem Publikum vorgeführt.
Der dritte Space Shuttle Flug am 22.03.1982 wurde zu einem Erfolg: nach einem Flug nach dem Korkenzieherprinzip entzog er sich der Kosmosphären, es gelang, einen gepanzerten und laserbewaffneten Satelliten auszusetzen, welcher die Wirkung des US-Erstschlags in Rußland beweisen sollte. Der Satellit wurde erfolgreich ausgesetzt, die Astronauten verließen das Shuttle mit einer eigenen Fluchtkapsel und überließen die Columbia ihrem Schicksal – sie stürzte ab.
Auch der vierte Flug der Columbia sollte zunächst von Erfolg gekrönt sein, war er doch zwingend erforderlich für die erforderlichen Daten zur Inszenierung des Dritten Weltkrieges. Es gelang schließlich, den Infrarot-Sateliten – heliumgekühlt!- über Rußland auszusetzen. Doch wurde dieser dennoch entdeckt und ein paar Stunden vor dem geplanten Einsatz von einer Kosmosphäre zerstört.  

Rail Guns
Doch was geschah? Der Superspionagesatelit, welcher im März 1982 in die Umlaufbahn gebracht wurde,entdeckte eine große Anzahl kleiner domartiger Konstruktionen um strategische Ziele herum. Es handelte sich offensichtlich um eine neue Defensivwaffe, welche um jedes Kosmodrom sowie um jeden Kosmosphärenbahnhof errichtet wurden.
Es wurden hitzige Diskussionen geführt hinsichtlich der Art der Technologie – es handelte sich um „Rail Guns“ . Diese Rail Guns können nicht elektronisch gestört werden.
Es handelt sich um eine Waffe, die imstande ist, Geschosse auf einer Schiene mittels elektromagnetischen Impulsen auf Geschwindigkeiten zu beschleunigen, welche deutlich über denen von konventionellen Geschossen liegen – Radarunsichtbarkeit schützt nicht vor diesen modernen Entwicklungen.
Aufgrund der erheblichen Unsicherheit über den Erfolg wurde der Plan Z fünf Stunden vor Beginn auf das Fest Rosh Hashanah, den 20.Sept. 1990 verschoben.

 Die geheime Navy
Zum Teil III des Z-Planes gehörte der Bau einer geheimen Marineeinheit, die, mit Unsichtbarmachungs-Technologie ausgestattet, nach dem Krieg die Weltherrschaft übernehmen soll.
Ähnlich wie auf der South Georgia Insel (Falkland) sollten gewaltiger unterirdische Anlagen zum Bau und Versteck einer großen Marineeinheit geschaffen werden.
Bei einem Besuch in Schweden wurde Herrn Rockefeller eine solche von außen unsichtbare Anlage im Granit vorgeführt – Rock war begeistert.
Auf der Suche nach günstigen geologischen Strukturen auf der Südhalbkugel der Erde entschied man sich letztlich für die Südinsel Neuseelands, die Stewart Islands und die Southern Alps. Auf eine genügende Gesteinsüberdeckung wurde ausdrücklich geachtet.
Vordergründig erfolgte eine Abrüstung in den USA in Form des Abbaues von Werftanlagen, diese Anlagen wurden aber in den Höhlungen Neuseelands wieder aufgebaut.
Es wurden vorhandene Schiffe identisch nachgebaut, u.a. Uboote, Zerstörer und drei Flugzeugträger – alle mit Unsichtbarmachungstechnologie ausgestattet zum Antreten der Weltherrschaft nach dem Kriege.
Doch wurde auch von dieser Flotte ein Teil geopfert. Mit dem PRF ausgestattete Kosmosphären entdeckten eine Armada von sieben dieser unsichtbaren Schiffe, gaben die Daten weiter an russische Uboote, welche diese Armada mit speziellen Torpedos zerstörte.
Rockefeller ind seine verbündeten Russen hatten einen weiteren Sieg gegen die Bolschewiki davongetragen.  

Mazzini und Pike
Das 1873 bekannt gewordene Skript für den 3.WK von Israel ausgehend zur Erlangung einer totalen Weltherrschaft durch die Illuminati hat sich nicht nur 1967 (Liberty) und 1982 (Z-Plan), sondern auch 1993 (Bombe Tiefgarage WTC) sowie am 11.09.2001 bestätigt.

Russische Besatzungstruppen:
Auf der Kassette #31 erwähnt Dr. Beter die Existenz von 3.000 russischen Soldaten in Kanada. Weiterhin erwähnt er 11 Trainingscamps für russische Guerilla. Diese Soldaten werden regelmäßig ausgetauscht und fliegen über kanadische Flughäfen ein und aus. Gleiches wird aus diversen Quellen über die USA berichtet, russische Truppen unter russischen Waffen, überwiegend in abgelegenen Gegenden.
Gleiches wird immer offensichtlicher in Mitteleuropa, mit Fokus auf deutschland, wo unter Verweis auf die Integration „Rußlanddeutscher“ Hunderttausende russischer und ukrainischer Soldaten in deutschen kasernen untergebracht sind. Diese sollen mit deutschen Uniformen und Waffen !! ausgestattet zu einem bestimmten Grad des Ausnahmezustands die äußere Kontrolle übernehmen.
(Hinweis: Die 73 von Minister Scharping bestellten Transportflugzeuge dienen der Verlagerung echter deutscher Soldaten in den nahen Osten, um für USrael die Sicherung der strategisch wichtigen Ölquellen zu gewährleisten.
Darstellung der drei wesentlichen Machtgruppie rungen :
 
1. Das Rockefeller-Kartell
Das Rockefeller-Kartell war bis in die 70er Jahre das mächtigste Kartell weltweit. Es besteht aus Ölkonzernen, multinationalen Banken sowie Konzernen. John D.Rockefeller war der erste Milliardär des 20. Jahrhunderts. Sein Kartell stellte ein eigenständiges Empire dar ohne nationale Bindungen. Nach der Zerschlagung von Standard Oil im Jahre 1911 zog es John D. Rockefeller vor, seine wahre Macht zu verbergen. Unter den vier Rockefeller-Brüdern erfuhr das Kartell die größte Ausdehnung Ende der 70er Jahre.
Die größten gewinne machte der Konzern mit dem Öl aus Saudi-Arabien, welches 30 Jahre lang für 5 Cent/Barrel erworben wurde!!!
Der Niedergang begann mit dem Auffliegen des Goldschwindels im Jahre 1976, er setzte sich fort mit dem Aufbrechen der geheimen Allianz zu den Bolschewiken in den Jahren 1976/77 (diese regierten seit 1917 die Sowjetunion, sie bedankten sich für Rockefellers Unterstützung bei der „Revolution“ 1917 mit der Überlassung der Baku-Ölfelder).
Der schwerste Dämpfer kam aus der militär. Niederlage in der Schlacht auf dem Mond im Sept. 1977, der Niedergang setzte sich fort nach der Überlassung politischer Ämter an in die USA ausgewanderten Bolschewiki, welche verantwortlich sind für die Ermordung von John D. Rockefeller im Juli 1978 (=“Autounfall“) und Nelson Rockefeller im Januar 1979.
In den folgenden Jahren versuchten die Rest-Rockefellers, Ihre verlorene Macht wiederzugewinnen.

2. Die Bolschewiki-Zionisten
Die Wurzeln von Bolschewismus und Zionismus liegen etwa 1.000 Jahre zurück im Khasarenreich, welches vor etwa 1.200 Jahren den jüdischen Glauben annahm – deswegen aber keine echten Juden gemäß Talmud sind.
Beide Bewegungen haben eine starke Affinität zu Rothschilds Politik.
Die Khasaren waren ein grausames und brutales Volk, welches sich in stetem Kriegszustand mit anderen Völkern befand. Die khasaren hielten den Ansturm der arabischen Muslime nach Norden erfolgreich auf. In seiner Blüte reichte das khasarische Empire bis nach Kiew.
Unter dem russischen Prinzen Vladimir gelang es mit byzantinischer Unterstützung, das Khasarenreich zu zertsören und die Khasaren zwischen dem Kaspischen und Schwarzen Meer zu vertreiben.
Der Jahrhundertelange haß auf Russen und Christen aus diesem vorgang wurde zur Wurzel für Bolschewismus und Zionismus:
Der Sieg über Rußland und die Widerherstellung Israels, beide Ideologien haben einen Weltherrschaftsanspruch.

3. Die neuen Kreml-Herrscher
Die neuen Kreml-Herrscher bekamen mit der Entstalinisierung nach Stalins Tod 1953 immer mehr Macht. Sie verdrängten die Bolschewiki zunehmend, welche zunehmend in die USA emigrierten. Die USA fielen ab 1978 zunehmend in die Hand der Bolschewiki = Rothschild = Zionisten.
Die neuen Kreml-Führer standen bereits hinter der Unterwasserkrise 1976, sie waren verantwortlich für die Niederlage des Rockefellerflügels bei der Schlacht auf dem Mond im Jahre 1977.
Die neuen Kreml-Herrscher sind gebürtige Russen, teilweise christlichen Glaubens und entstammen einer Sekte, welche bereits unter dem Zaren einen gewissen Einfluß inne hatte. Sie lassen die Ausübung des christlichen Glaubens vermehrt zu, sie bevorzugen vorsichtige politische Reformen, Evolution statt Revolution.

Der Machtwechsel Rothschild-Rockefeller in den USA 1978/79
wurde von der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen. Er spielte sich hinter den Kulissen der Carter-Regierung ab. Das gesamte Carter-Kabinett wurde entlassen und durch Rothschild-Marionetten ersetzt. Der Vorgang wurde von einer Mordserie begleitet – ähnlich wie in der Clinton-Regierung, in der eine enorme Vielzahl von Rothschild-Marionetten, evtl. durch Rockefellers Einsatz, „vorzeitig abberufen“ wurden. Die Mordzahlen gehen in die Dutzende. Auch wurde Präsident Carter für Wochen nicht gesehen – aufgrund von dringenden Weisungen durch seine neuen Herren. Der Mord an einem der vier Rockefeller-Brüder 1979 stellte einen der Höhepunkte dieses Machtwechsels dar.
Der Wechsel Haigh gegen Weinberger an der Spitze der Streitkräfte stellte einen weiteren wichtigen Weichenwechsel dar.
In Deutschland wurde dieser äußerst wichtige Vorgang praktisch nicht zur Kenntnis genommen.
Eine Betrachtung am Rande:
Ein weiterer interessanter Aspekt: Diese sowjetische Supermacht wurde durch Rockefellers und Rothschilds Kapital durch den Staatsstreich im November 1917 geschaffen – welcher uns als Russische Revolution verkauft wird. Diese Macht geriet zunehmend außer Kontrolle in die Hände der russischen Kremlführer, welche plötzlich die Mutter, also die USA bedrohte.
Gleiches gilt für die „Dritte Macht“, welche durch die Einsetzung Adolf Hitlers als Marionette von Rockefeller und Rothschild entstand. (Bemerkung: Die größten Rüstungskonzerne im Dritten Reich wie IG Farben, AEG, Ford- und Opelwerke, Leuna, etc. waren fast ausschließlich amerikanische Unternehmen!!) Die Einsetzung Adolf Hitlers mit seinen häufig jüdischen Nationalsozialisten wurde ebenso wie die „Russische Revolution“ vom „Establishment“ oder „der Ostküste“ orchestriert.

SKYLAB MISSION

Haben Sie sich wirklich gewundert, warum die USA nach 1977 nie wieder auf dem Mond waren?
Erinnern wir uns an Skylab.
Die offizielle Geschichte besagt, das Skylab am 14.05.1973 in das All geschossen wurde. Es war die bemannte amerikanische Raumstation. Am 25.05. wurde die erste Crew zu SKYLAB beflogen, die Mission dauerte einen Monat.
Die zweite Crew wurde am 28.7.1973 zur Raumstation geflogen, die Mission dauerte fast zwei Monate.
Beide Missionen waren von Versagen, Lecks und Problemen gekennzeichnet.
Die dritte Mission begann am 14.11.73 mit Gerald Carr, Wiliam Plague und Edward Gibson.
Angeblich verzögerte sich die Mission um 6 Tage aufgrund von Rissen an den Heckflossen der Saturnrakete.
Rußland hatte am 03.04. eine Raumstation in die Umlaufbahn gebracht, am 14.04. 73 wurde Skylab von der russischen Raumstation abgeschossen – was mit einer „Katastrophalen Fehlfunktion“ dem Steuerzahler erklärt wurde.
Dieser Abschuss stellte den Beginn der star wars-Kriege zwischen den USA und der SU dar. Dieser Vorgang wurde gefolgt vom Abschuss diverser Satelliten durch Russland, u.a. von 5 US-Sateliten am 10.12.1975.

Wettermanipulation und Mount St. Helens
El Nino
Im Jahre 1977 begann Rußland mit vollem Ernst, in die Wettermanipulation einzusteigen. Zwei gewaltige heiße Flecken (Hot spots) wurden im Pazifik durch Skalarwaffen hergestellt. Dadurch wurde ein El Nino-Effekt hergestellt, welcher zu einem der härtesten Winter seit Beginn der Aufzeichnungen führte. Weitere Informationen diesbezüglich liefert Tom Bearden.
Im nächsten Abschnitt geht Peter Beter auf die russischen Pulswaffen ein, welche die Eruption des Mount St.Helens am 18.05. hervorriefen.

Luftexplosionen
AIR-BLASTS
Lassen sie uns zurück gehen zum Dezember 1978, als die Luftknälle auf See begannen, Wohnhäuser durchzuschütteln und Tausenden Amerikanern der Ostküste das Fürchten zu lehren. Eine Zeitlang versuchten Regierungssprecher, diese zu ignorieren. Aber die Explosionen wurden nicht weniger, im Gegenteil, sie vermehrten sich und wurden auch im Inland und an der Westküste registriert.
Als keine Erklärungen geboten werden konnten, wurden sie in den kontrollierten Medien lächerlich gemacht. Dennoch änderte sich die Taktik, und zu viele Ohrenzeugen konnten diese nicht als Witz akzeptieren. Dann wurde einfach darüber berichtet, ohne es weiter zu verfolgen.
Nach Monaten ohne adequate Erklärungen wurden zunächst „freakige Wetterbedingengen“, dann mit kalten Luftschichten, Ozonabbau, Nordlicht, elektrischen Störungen, etc. zu erklären. Sodann wurden Militärjets weit draußen auf See verdächtigt, usw.
Das Highlight bildete der Verdacht, daß die Concorde gewaltige Schockwellen bereits eine Stunde vor Ihrer Ankunft vorraussandte.
Waren auch die meisten erklärungen lächerlich, so beruhigten sie doch die Amerikaner, und die meisten der fast täglichen Knälle wurden nie gemeldet.
Als das Phänomen andauerte, neigten die betroffenen Bürger immer mehr zum Ignorieren. Anfang Dezember 1977 wurde es öffentlich dargestellt, jedoch regierungsseitig unterdrückt, daß die Knalle von neuen russischen Kosmosphären stammten, welche in einem nicht fokussierten Modus in die Luft über dem Atlantik
und später dem Pazifik schießen. Diese Information kam aus Top Geheimdienstkreisen.
Der Bericht listete 594 größere Luftknalle auf zwischen Dezember 1977 und Juni 1978. Bis Juni hatten sich die „kalten Luftmassen“ verzogen. Die Studie versuchte, die Ereignisse dem Flugverkehr zuzuschreiben, jedoch gab es für viele Vorfälle keine Erklärung. So wurden natürliche Ereignisse oder entschuldbare Vorfälle gesucht, ohne der Lösung näher zu kommen.
Wesentlich für den Leser ist, daß die Vorfälle dokumentiert sind und sich einer plausiblen Erklärung entziehen.  

Genetische Replikas von Menschen

 In den späten 70er Jahren wurde die Existenz von menschengemachten genetischen Replikas öffentlich dargestellt. Die Enthüllenden wurden weggeschlossen und das Geheimnis begraben. Der Gegenstand wurde unter Todesstrafe verschlossen. Jedoch der Themenbereich existiert und wurde vor unseren Augen in Betrieb genommen.
Wenn der Autor sie nicht schon verloren hat, so wird es wahrscheinlich jetzt geschehen. Genetische Replikas? Menschliche Roboter? Das kann nicht ihr ernst sein!
Man nenne sie so aussehend oder hineingeschlüpfte, aber in der Tat sind es genetische Kopien. Der Leser sollte studieren, was an Plätzen wie Dulce vor sich geht. Die Bibel sagt, das zum Ende der Zeiten so wein wird zu Zeiten Noahs, und die Aufzeichnungen sagen, das zur Zeit Noahs genetische Manipulation stattfand.
Synthetiker
Am 14.04. wurden Repliken, genannt Synthetiker, von den letzten Astronauten Young und Crippen von White Sands bereitgestellt. Sie wurden programmiert, einen computergesteuerten Flug auf dem Trainingsshuttle Enterprise durchzuführen. Die beiden Wesenheiten betraten die Enterprise, welche auf eine Boeing montiert worden war. Nachdem der Raketentreibstoff in das Shuttle gepumpt worden war, hob die 747 ab Richtung Westen – öffentlichen Luftraum meidend. Die 747 flog ein paar hundert Kilometer Richtung Pazifik, bis sie drehte und Richtung Ostkalifornien flog. Im Fernsehen wurde uns gesagt, das die nicht existierende Columbia aus dem Orbit zurückkäme.
Peter Beter sieht einen Zusammenhang zwischen den Synthetikern und den Hunderten toten Tieren, denen das Blut sowie diverse Organe mit saubersten Schnitten entfernt worden war. (Hinweis: Aus dem Impfwesen wissen wir von der Ähnlichkeit von Rinder- zu Menschenblut, auch die zeitlichen Parallelen sind frappierend.)

Raumfahrt
Der Mond wurde diesen Angaben zufolge etwa ab 1961 regelmäßig von den Amerikanern angeflogen – mit dem parallelen Aufbau von Stationen.
Nach der Niederlage der Amerikaner im September 1977 verfügten die Russen Ende 1977 angeblich über 10 Stationen auf dem Mond.
Russische bemannte Venusmissionen fanden angeblich am 30.10. sowie am 04.11.1981 statt – die Amerikaner hatten dem nichts entgegen zu setzen.
Über die Besiedlung des Mars liegen keine Aussagen vor, doch soll diese an dieser Stelle ausdrücklich für die 80er Jahre durch die Amerikaner unterstellt werden.

                                                              Ufos auf dem Mond

 
Dieser Abschnitt soll abgeschlossen werden mit der Aussage des Astronomen Dr. James Greenacre und vier Kollegen bei einer Konferenz über „Mondprobleme“ inNew York am 29.10.1963. Sie beobachteten mehrere mehrfarbige Raumschiffe mit gewaltigen Abmessungen von 300 bis 4.800 Metern, welche sich in Formationen bewegten. Per Teleskop wurden weiterhin mehrere kleinere Schiffe mit ca. 150 m Durchmessern beobachtet, welche sich seitlich des großen Schiffes aufhielten. Das Mutterschiff wechselte regelmäßig seine pulsierenden farben, wie schon öfter berichtet. Diese Aussagen wurden in der Maiausgabe der Ufo-Nachrichten 1966 veröffentlicht.
Russische Verteidigungsanlagen
Jede militärische Stadt in Russland und die meisten anderen Städte haben gewaltige Bunkeranlagen. Laut Mr. Keegan kostet die Errichtung eines einzigen Bunkers 500 Mrd. US-Dollar!!! Sie sind teilweise mit Eisenbahnanlagen ausgestattet, die Schutzeinrichtungen sind in großem Umfang an der Straße vom Flughafen nach Moskau errichtet. Russland ist vollkommen ausgerüstet für die Führung eines nuklearen Krieges sowie auf das Überleben. Die USA – und die BRD – haben gar kein ziviles Verteidigungssystem, lediglich für die exclusive Elite. Das US-Programm lautet lediglich MAD = Mutual assured destruction.
Die Satelliten und die Ex-Nazis
Die Navy und die Luftwaffe waren mit dem US-Raketenprogramm beauftragt, als Russland seinen Sputnik Satelliten im Oktober 1957 abschoß. Zwei Wochen später flog Sputnik II mit einem Hund ins All. Die Russen schossen ein Sechs-Tonnen-Paket ins All, während die Amerikaner zwei Monate später die Amerikaner versuchten, einen Satelliten von der Größe einer Grapefruit ins All zu schießen. Vanguard erreichte eine Höhe von 4 Fuß (etwa 1,30 m) und explodierte. Eisenhower wurde erinnert an die Gruppe von Ex-Nazis in Huntsville, er ließ diese gewähren, und zwei Monate später schossen diese Ex-Nazis den ersten US-Sateliten am 31.01.1958 ins Orbit.

Konzentrationslager in den USA: 

Konzentrtionslager bestehen aktuell immer noch in den USA und sind gefüllt: klick
 
Die Gehlen-Organisation kopierte Hitlers Neue Ordnung und installierte ein Konzentrationslagersystem in San Luis Obispo County. Es wurde als kalifornisches spezielles trainings Camp bezeichnet. Es entwickelte Pläne genannt King Alfred Plan, Operation cable splitter, Operation Garden Plot, etc. Später wurde es als Federal Emergency Management Agency = Fema bezeichnet. Weitere Information zu diesem Thema kann bei Militia of Montana, Bo Gritz bezogen werden.
Das Dritte Reich und die Außerirdischen
Wollen wir zurück gehen zu Werner von Braun, Kommentar News Europa vom 01.01.1959 :“Wir fanden uns Kräften gegenüber, welche weit mächtiger waren als angenommen. Ihre Operationsbasis war uns bis dato unbekannt. Mehr kann ich gegenwärtig nicht sagen, wir sind nun im Begriff, in näheren Kontakt mit jenen Kräften zu kommen, und in sechs bis neun Monaten kann es möglich sein, präziser Stellung zu nehmen.
Der große deutsche Raumfahrtpionier Hermann Oberth sagte:“Wir können unseren technischen Fortschritt in bestimmten wissenschaftlichen Bereichen nicht allein erringen, wir bekamen Hilfe“. Auf die Frage, wer half, folgte die Antwort:“ Die Menschen von anderen Welten.“
Die „American Weekly“ vom 24.10.1954 befragte Herrn Oberth diesbezüglich:“
Es ist meine These, daß Flugscheiben real sind und sie Raumschiffe aus einer anderen Welt sind.“
Der Raketenexperte Dr.Walter Riedel dazu im Life Magazine April 1952:“Ich bin überzeugt, daß Flugscheiben eine basis außerhalb dieser Welt haben.“
Im Jahre 1951 begann der Kongress mit Unterredungen, die Antarktis in eine nukleare Testzone zu verwandeln, aber plötzlich änderten sie Ihre Meinung, als Washington von Ufos überflogen wurde und Bilder von Ufos über dem Weißen Haus auf den Titelseiten der Zeitungen erschienen.
Tag für Tag sahen wir wohl orchestrierte „Briefing-Berichte“ von der Edwards Air Base, der Shuttle wurde auf die B 747 gehoben, aber der Abflug verzögerte sich von tag zu Tag..
Das Shuttlestand eine Woche länger am Boden als ursprünglich geplant, und es kam keine Antwort von der Columbia. Wenn nun die Russen mit der Columbia im Tau daherkämen, wäre das Ergebnismehr als disaströs.
Der NASA gingen die Entschuldigungen aus für unwillkommene Fragen, das geheime Shuttle-Planungsteam war außerstande, eine weitere orbitale Mission durchzuführen.
Das Space Shuttle Programm war das einzige, das von der Reagan-Administration ausreichend mit Mitteln bedacht wurde. Es lag eine unbeschreibliche Angst vor, daß den Russen das Shuttle intakt in die Hände fallen könnte und die Technik der Welt offenbart werden würde.
Den Kriegsplanern wurde klar, daß der Einsatz weiterer Columbia-Shuttles gewisse Modifikationen erfordere. Dazu war es aber unabdingbar, einen weiteren Testballon zu starten, der die Waffen des Gegners sichtbar machen sollte. Vor diesem Hintergrund wurde die Enterprise als die wirtschaftlichste Variante angesehen, da sie als Testshuttle nicht zum Flug außerhalb jeglicher Atmosphäre vorgesehen war.
Die Enterprise, jetzt mit „Columbia“-Namenszug versehen, diente lediglich zu suborbitalen Flügen.
Im Gegensatz zu den offiziellen Meldungen sollte diese Selbstmordmission ohne Besatzung durchgeführt werden.
 

   Das HAARP-Programm

Die Sendeanlage befindet sich in der Nähe von Gakona, etwa 160 Meilen nordwestlich von Anchorage. Bis Ende 2002 sollen 360 Sendeantennen eine Strahlungsleistung von mindestens 4,7 Milliarden Watt (ERP) erzeugen können. Diese gigantische Anlage ist der Hauptbestandteil eines Projektes mit der Bezeichnung HAARP (High-frequency Active Auroral Research Project).
Die Sowjetunion, resp. Russland verfügt über entsprechende Installationen, sowohl fester als auch mobiler Natur.
Dieser Zusammenhang ist wichtig für ein anderes Verständnis für die Vorfälle in Tschernobyl sowie beim „Absturz“ der Columbia, resp. der Challenger im Rahmen des US-Raumfahrt.  
Das HAARP-Programm im einzelnen:
1. Einführung
2. die GWEN-Sender
3. der Mobilfunk
4. atmosphärische Dunstflüsse
5. Nikola Tesla
6. Elektromagnetische Krankheitsübertragung
7. Verfolgungen
8. Experimente mit Gefangenen
9. Interzerebrales Hören
10. der Wettbewerb der USA und der UdSSR =Tschernobyl
11. mobile Anlagen oder die Columbia-Katastrophe 2002

1. Einführung

Die totale Gedankenkontrolle der Bevölkerung
Im Busch von Alaska baut das US-Militär die größte und leistungsfähigste Kurzwellensendestation der Menschheitsgeschichte. Seit 1994 wird das Vorhaben, sehr zum Ärger der Regierungsbehörden, durch eine kritische Berichterstattung begleitet.
Radiowellen werden an der Ionsophäre reflektiert. Besonders starke Sender können mit ihrem Signal die Reflexionszone der Ionosphäre erwärmen und dadurch die Elektronendichte verändern. Die HAARP-Anlage eröffnet ein Experimentierfeld über die Wechselbeziehungen von Ionsophäre und Magnetosphäre, dem militärisch nutzbare Potenziale zugeschrieben werden.
Das HAARP-Projekt tarnt sich geschickt durch die Vergabe ansehnlicher Gelder für die Aufbereitung von Forschungsergebnissen, die als zivile Subventionen und Forschungsaufträge an einige der führenden amerikanischen Universitäten fließt. Das Interesse des amerikanischen Verteidigungsapparates am HAARP-Projekt belegt sich allein schon durch die Liste der involvierten Abteilungen, zu denen auch die “Kirkland Air Force Base” zählt. Dieser Stützpunkt befasst sich immer nur mit den technologischen Speerspitzen der US-Rüstung und war auch an der Entwicklung der “Strategic Defense Initiative” (SDI) beteiligt. Der Betreiber der Anlage ist das Naval Research-Laboratory und die Federführung des Projektes obliegt dem Verteidigungsministerium.
Schon die heutigen Ausbaustufen von HAARP stehen im Verdacht, Flugzeuge in Schwierigkeiten zu bringen. Ein Warnradar veranlasst eine Sicherheitsabschaltung der Sender, sofern sich ein Flugzeug der Anlage nähert, denn die elektromagnetische Härtung der Flugzeugelektronik reicht nicht aus, um der Strahlung von HAARP zu widerstehen. Es gibt hierzu Berichte über Anomalien und Fehlfunktionen von Autopilotensystemen. Dabei befanden sich die Flugzeuge in etwa 400 Meilen Entfernung, außerhalb des Radarbereichs.
HAARP steht erst am Anfang ihrer Möglichkeiten und könnte unter der Bush-Regierung eine militärische Aufwertung erfahren. Dafür sprechen möglicherweise Messungen der ELFRAD-Gruppe vom Februar 2001, die eine Steigerung der Strahlungsleistung belegen sollen.  

Die offizielle Darstellung
Für die Öffentlichkeit wird auf der Website des Projekts in schillerndsten Farben die Möglichkeit einer Rekreation der angeschlagenen Ozonschicht und die Abwendung von Wirbelstürmen in den Vordergrund geschoben. Lediglich die Entwicklung einer neuartigen Technik zur Erdtomografie, die es ermöglicht, unterirdische Bunker und Atomanlagen aufzuspüren, und ein neues System zur U-Boot-Kommunikation wird als militärisch nutzbares Abfallprodukt der Forschungen eingeräumt. Zudem werden für den Endausbau bis Ende 2002 nur die Hälfte des ursprünglich angedachten Leistungsgrenzen angegeben.
Aus der Entstehungsgeschichte dieser Anlage lässt sich zweifelsfrei ablesen, dass die Forschungen und Patente des Elektrotechnikers Nikola Tesla mit HAARP ausprobiert werden sollen. Der Erfinder der Drehstromtechnik war mit seinen Ideen, Energie drahtlos zu übertragen, seiner Zeit weit voraus. Als er 1940 dem US-Kriegsministerium eine omnipotente Strahlenwaffe, basierend auf seinem US-Patent 1.119.732, anbietet, wird er ausgelacht. In einem Artikel der “New York Times” vom 22. September 1940 wurde der 84 Jahre alte Tesla mit seinen trotzigen Ausführungen wie folgt zitiert: “Ich stehe der Regierung zur Verfügung, diese in das Geheimnis meiner “Teleforce” einzuweihen, mit der Flugzeugmotoren auf einer Distanz von 250 Meilen eingeschmolzen werden können. Eine unsichtbare Chinesische Mauer wird unser Land umgeben und schützen. […] Mit einer enormen Spannung werden mikroskopisch kleine Partikel in ihre Mission der defensiven Zerstörung katapultiert.”
Bernhard J. Eastlund, ein ehemaliger Ingenieur der US-Navy, meldete im August 1987 ein erstes Patent an, basierend auf Teslas Ideen im oben genannten Zeitungsartikel. Sein kleines Forschungsunternehmen wurde mehrfach durch Mittlerfirmen der Regierung aufgekauft und mit den nötigen finanziellen Mitteln ausgestattet, bis Eastlund schließlich ausstieg und die Nutzung seiner Patente aufgeben musste.

Kleine Tests, erstaunliche Folgen
Offensichtlich ist HAARP seit November 2000 wieder vermehrt aktiv. Jedenfalls berichten Funkamateure über exorbitant stark gepulste Signale auf Kurzwellenfrequenzen um 3.990 kHz, die untypischerweise keinen Zusammenhang mit der ionosphärischen Ausbreitung zu haben scheinen, weil sie Tag und Nacht gleichermaßen stark einfallen.
Zu den möglichen Anwendungen gehört die Beeinflussung des Wettergeschehens durch elektrostatische Felder, eine Technik, über die Russland schon seit fast 10 Jahren verfügen soll. Die Firma ELATE Intelligent Technology/Russland soll angeblich ein System betreiben, um das Wetter in einem Umkreis von 200 Meilen zu beeinflussen. Ähnliches hat der ehemalige wissenschaftliche Berater des Fernsehsenders CBS, Richard Hoagland, 1998 in Zentral-Arizona analysiert: Die untypische Wetterbeobachtung, mit plötzlichem Nebel und Schneefall, der zur Sperrung des Highways 17 führte, war nicht vorausgesagt und stand angeblich in keinem erkennbaren Zusammenhang zu Wind oder Wolkenfronten. Ein Vergleich der Langwellenaktivitäten und der zeitlichen Historie der Wetterradarbeobachtungen wurden mit den Sendeaktivitäten der HAARP-Anlage verglichen und zeigte deutliche Übereinstimmungen.
Als “Schutzschild” zur Landesverteidigung müsste HAARP noch einiges an Leistung zulegen. Dabei geht es um die Erzeugung eines elektromagnetischen Pulses von einer Stärke und Intensität, die jede elektrische Steuerung zum Ausfall bringt. Die Ionosphärenforschung versucht, hierbei den wissenschaftlich bereits beschriebenen Transistoreffekt der Ionosphäre zu nutzen, der eine 1000-fache Signalverstärkung ermöglicht. Eine gezielte Modifikation bestimmter Regionen der Ionosphäre durch Erhitzen könnte den Durchbruch bringen, um den Transistoreffekt militärisch nutzbar zu machen.

2. Geomagnetische Wellen & GWEN.

GWEN-Sender (Grund Wellen Notfall Netzwerk) die je 200 Meilen (320 Kilometer) quer durch USA voneinander entfernt sind, ermöglichen es, spezielle Frequenzen anzupassen (und zu verändern) an die Geomagnetische Feldstärke in jedem Gebiet, das das Ändern des Geomagnetischen Feldes erlaubt.
GWEN Sender haben viele verschiedene Funktionen wie:
1. Das Wetter zu kontrollieren und zu steuern.
2. Gedankenkontrolle.
3. Verhaltens- und Stimmungsmanipilation
4. Das Senden von synthetischer Telepathie als Hintergrundgeräusch zu Opfern mit Gedankenkontrolle Implantaten von der US Regierung.
GWEN arbeiten in Verbindung mit HAARP und dem Russischen woodpecker (Specht) Sender, welcher ähnlich ist wie HAARP. Die Russen vermarkten offen eine kleine Version ihres Wetterbeeinflussungssystems, Elate genannt, welches für die Feinabstimmung des Wetter-Musters über ein 200 -Meilengebiet verwendet wird, es hat die selben Möglichkeiten wie die GWEN – Anlage. Ein ELATE System ist am Moskauer Flughafen im Einsatz.
Russen und Nord Koreaner verwenden dazu eine transportable Gedankenkontrollma-schine, um Geständnisse heraus zu bringen. Eine solche Maschine wurde sogar in einer amerikanischen Kirche gefunden, sie sollte helfen, die Gemeinde gläubiger zu machen!) Das russische „Woodpecker“ (Specht) Signal verbreitete sich um die ganze Erde von einem Sender Nähe Kiev. Die US Luftwaffe identifizierte 5 verschiedene Frequenzen in diesem zusammengesetzten, harmonischen Woodpecker Signal, das die Signale sogar durch die Erde und durch die Atmosphäre sandte.

3. Der Mobilfunk

Es liegen massive Hinweise vor, daß der Mobilfunk insbesondere in seiner aktuellen Version der Übertragungsmöglichkeit von Bildern einen Aspekt des Haarp-Projektes bildet.
Dazu der folgende Artikel::
Tim Rifat schrieb in seinem ‘Microwave Mind Control’ in dem UK Artikel: dass Mobilfunk Telefone die 435 MHz verwenden. Die UK Polizei verwendet 450 MHz ausschliesslich. Dr. Ross Adey benutzte dies für die CIA Verhaltens-Modifikations-Experimente. Die Polizei hat eine riesige Anzahl von Antennen um diese Frequenz über die ganze UK zu verteilen. Adey benutzte 0.75mW/cm2 Intensität von Puls modulierten Mikrowellen von einer Frequenz von 450 MHz, mit einer ELF Modulation um alle Aspekte des Menschlichen Verhaltens zu steuern. 450 MHz Radar moduliert auf 60 Hz reduziert drastisch die Aktivität der T-Lymphozyten,die Krebs Zellen abtöten. Eine Studie aus USA über 60 Hz Stromleitungen ergänzt diese Erkenntnis.

4. Atmosphärische Dunstflüsse.

Enorme, unsichtbare Flüsse von Wasser in Form von Dampf fliessen in Richtung der Pole in der unteren Atmosphäre. Sie nehmen es in jeder Hinsicht auf mit dem Amazonas Fluss der 420 bis 480 Meilen breit und bis zu 4800 Meilen lang ist. Sie sind 1.9 Meilen über der Erde und enthalten ein Wasservolumen von etwa 349 lbs Wasser pro Sekunde. Es gibt 5 Atmosphärische Flüsse in jeder Hemisphäre. Eine massive Flut kann erzeugt werden beim Zurückdämmen eines dieser riesigen Dampf-Flüsse, was eine riesige Menge an Regen abladen würde. Die GWEN Türme die nördlich, entlang des Missouri und Mississippi Flusses positioniert sind wurden eingeschaltet für 40 Tage und Nächte, wahrscheinlich um sich über die Sintflut lustig zu machen. (Dies war in Zusammenhang mit HAARP, das einen elektrischen Fluss von Tausenden von Meilen Länge durch den Himmel und hinunter zu den polaren Eiskappen erzeugt, um den Jet-Strom zu manipulieren

5. Nikola Tesla.

Nikola Tesla enthüllte schon 1901, dass Strom übertragen werden könne vermittels ELF- Wellen. Nichts könne dieses Signal stoppen oder abschwächen. Die Russen untersuchten Tesla’s Nachlass, als er nach Tesla’s Tod nach Jugosalwien verbracht wurde. Puharich fuhr weiter, die russischen ELF Wellen und deren Obertonreihe (5.340 MHz) zu beobachten, während er in Mexiko war. Er traf sich mit CIA- Leuten und begann für sie zu arbeiten. Er und Dr. Robert Beck konstruierten Geräte um diese Wellen und deren Effekte auf das menschliche Gehirn zu messen. Puharich begann seine Arbeiten damit, dass er Hunde zum einschlafen brachte. Um 1948/49 forschte er mit Affen indem er ihnen absichtliche die Ohrtrommel zerstörte, um so zu ermöglichen, dass sie Töne aus ohne intakte Ohrtrommel aufnehmen konnten. Er entdeckte einen Nerv in der Zunge, der benutzt werden konnte um das Hören zu erleichtern. Er baute ein Zahn-Implantat, für welches die Gedanken-Kontrollopfer nun Schadensersatz fordern, da es ihnen heimlich in ihren Mund durch überwachte, mitarbeitende Zahnärzte eingesetzt wurde. Damit wurde erreicht, dass die Opfer Stimmen in ihrem Kopfe hörten. Das Implantat wurde unter Plomben gelegt oder in den Kiefer implantiert.
Die Vereinigten Staaten sind in diesem Magnetfeld gebadet, es kann sich erheben bis 500 Fuß, aber es geht auch hinunter in den Untergrund,sodass jedermann damit beeinflusst und „Gedanken- kontrolliert“ werden kann. Das ganze künstliche Grundwellen System verströmt sich über die ganze USA wie ein Netz. Es ist leichter den Leuten die Gedanken zu kontrollieren und zu hypnotisieren, wenn sie in elektromagnetischen Wellen gebadet sind.

6. Elektromagnetische Krankheitsübertragung

Das Physik- und Ingenieurwesen hinter der Elektromagnetischen Krankheitsübertragung ist erschreckend. Krankheiten können reproduziert werden als ¨Krankheitssignaturen’, indem die Schwingung der Krankheit erzeugt werden kann um dann ausgesendet, um induziert zu werden. (Das Gehirnwellen-Muster von halluzinogenen Drogen kann ebenso reproduziert werden vermittels ELF Wellen um Opfer zu induzieren.) Sind einmal Krankheiten in die Luft gesprüht, so müssen nur noch die elektromagnetischen Wellen auf die Krankheit abgestimmt werden, Ober- und Untertöne mit eingezogen, wird sie noch tödlicher und infizierender machen bei gleichzeitigem Senden von besonderen Krankheits- Frequenzen und Todes- Mustern.
Sind wir zu antworten gezwungen auf eine künstlich induzierte und verursachte Vibrations- Rate durch die, die globalen Meister wollen, dass dieser Planet einen plötzlichen Sprung in der Evolution macht, bevölkert durch psychisch bewusste und daher eine Super-Klasse von Menschen, oder ist es die Absicht Millionen vom Menschen zu eliminieren die ‘nutzlose Esser’ sind, irregeführt und beseitigt von elektro- magnetisch-induziertem Krebs und Krankheiten? (Und die ihre Abschlachtung oder Beseitigung auch noch selber bezahlen!)
Chemtrails (Chemiestreifen) werden täglich über die ganze USA (und über andere Länder auch) ausgesprüht in einem kreuzweisen Muster. Sie enthalten Krankheiten und Chemikalien welche unsern Bewusstseins Zustand beeinflussen. Sie können Apathie erwirken das wiederum im Zusammenhang mit Fluoridierung des Trinkwassers sowie Drogen steht. Fluoride schwächen den Willenskraft Sektor im Gehirn und beeinträchtigen den linken Gehirnlappen im Hinterhaupt.
Fluoride und Selen ermöglichen, dass Menschen ‘Stimmen hören’. ELF Wellen verursachen Störungen im biologischen Prozess des Körpers und dies wiederum kann in der ganzen Bevölkerung aktiviert werden, wenn einmal alle mit diesen Krankheiten vermittels Chemtrails (Chemiestreifen) geimpft worden sind.

7. Verfolgungen

Cray Computer, die künstliche Intelligenz verwenden, untersuchen die Opfer mit Regierungs- Implantaten indem sie voraufgezeichnete Ton-Stücke oder gelegentlich aktuelle Mitteilungen verwenden. Sie werden von einer Satteliten- Antenne aufgenommen und an eine grosse TV Übertragungs- Antenne gesandt, GWEN Türme oder andere Mikrowellen Antennen sind in der Nähe der Opfer. Es ist belegt, dass verschiedene Typen von Körper Implantaten das Signal aufnehmen und das korrekte Tesla-Wellen Muster übertragen, damit Stimmen im Opfer erzeugt werden können.
Das Verfolgungs-Implantat hält das Satelliten-System und die Mannschaft alle paar Minuten informiert, um die Stimmen Signale exakt dahin senden zu können. Der Haupt-Computer und das Zentrale Hauptquartier (HQ) dafür ist in Boulder, CO, USA. Man denkt dass Antwortsender dies genauso gut können. Der zentrale, zelluläre Computer ist im Boulder, CO, National Bureau of Standards Gebäude. AT&T ist auch mitbeteiligt an diesem Projekt. Verschiedene Regierungs- Agenturen arbeiten in dieser Sache auch zusammen.

8. Experimente mit Gefangenen

Ein Gefangener namens David Fratus im Draper Gefängnis, Utah, schrieb:
1988: Ich begann Hochfrequenz Töne in meinem Ohr zu empfangen oder zu hören. Als ich meine Ohren verstopfte – waren die Töne immer noch innen und wurden verstärkt. Es ist, als ob sie aus elektrisch verstärkten Echo Kammern kommen mit den Tönen die von innen heraus ertönen. – Ich begann Stimmen zu hören – in meinen inneren Ohren so lebhaft als ob ich sie mit einem Stereo Kopfhörer Set hören würde – mit dem End Resultat, dass mir nun mein Gehirn abgehört wird von einer Art unabhängiger Gedanken-Lese- oder Scanning Maschine
Hunderte von Mitinsassen am Gunnison Anlage des Utah Staats Gefängnisses und im Staats Krankenhaus waren Gegenstand dieser Gedanken-Kontroll Sache im Auftrage dies zu untersuchen. In den frühen 70er Jahren ist dies herausgekommen im Utah U.S. Bezirksgericht, weil Gefangene die den Tesla-Gedanken-Kontroll-Wellen ausgesetzt wurden, sich erfolglos im Gericht zu wehren versuchten. Die Universität von Utah untersuchte wieso Tesla-Wellen benützt werden können um den Geist zu manipulieren, um Stimmen zu hören, Gedanken zu überdecken und das Einsetzen von Gedanken im Geiste, sowie das Lesen von Gedanken und die Entwicklung von Augen Implantaten.
Sie vernahmen die Stimmen von einigen ‘ET’s’ möglicherweise von Kerlen hier unten. Stimmen im Kopf wurden in Gefängnissen in Utah produziert indem Tesla Technologie benutzt wurde. Jeder der Gefangenen erhielt dieselbe Meldung von einem ‘Ausserirdischen’ . Heute scheint es, dass es leicht ist Stimmen im Kopf zu produzieren und dies ohne Implantate.

9. Interzerebrales Hören

Tim Rifat von England UK schrieb uns dies:
“Diese interzerebrale Hören wird benutzt um das Opfer verrückt zu machen, da niemand anderer diese in das Hirn als Ziel übertragenen Stimmen hören kann. Übertragung von kontrollierten Daten direkt in das Ziel-Gehirn vermittels Mikrowellen alsTrägertrahlen.
Der Sydney Morning Herald schrieb am 21. März 1983 einen Artikel von Dr. Nassim Abd El-Aziz Neweigy, Assistenz Professor in der Landwirtschaftlichen Fakultät, Moshtohor Tikh-Kalubia, Ägypten. Es hiess:
“Russische Satelliten, die von fortschrittlichen Computern gesteuert werden, können Stimmen senden in der jeweiligen eigenen Sprache, die mit natürlichen Gedanken der ausgewählten Bevölkerung mit künstlichen Gedanken vermischt werden. Die Chemie und die Elektrizität des menschlichen Gehirns kann vermittels Satelliten manipuliert werden, sogar Suizid kann ausgelöst werden. Die Terroristen-Gruppen werden durch wilde, unmenschliche Mittel produziert, die Probleme und blutigen Unruhen sind Folgen der Aufhetzung durch fortschrittliche Telemittel mit Hilfe von russischen Satelliten in vielen Ländern in Asien, Afrika, Europa und Lateinamerika.”
Eine andere Quelle sagt, dass diese Geräte versorgt werden mit den Weltsprachen, und die synthetische Telepathie wird die Köpfe der Menschen erreichen und sie glauben machen, dass Gott zu ihnen persönlich spricht, um das ‘Zweite Erscheinen’ zu verfügen, komplett mit Hologrammen!
Die Russen haben den genetischen Code des menschlichen Gehirns aufgebrochen. Sie erarbeiteten 23 EEG Band-Wellen Längen, 11 von ihnen waren total unabhängig. Wenn du also jene 11 manipulieren kannst, so kannst du alles tun.
Unterschwellige Worte im richtigen elektromagnetischen Feld, das menschliches Bewusstsein ausdrückt, dem menschlichen Gehirn aufmoduliert, kann in unseren Geist auf einer unterbewussten Ebene eintreten. Unsere Gehirn- Aktivitäts- Muster können anscheinend gemessen und gespeichert werden auf einem Computer vermittels Super-Computer. Wenn man für ein Opfer implantierte subliminale Gedanken benötigt, so ist alles was dazu notwendig ist einzufangen, auf einem Computer zu speichern und dieser Person ihr Gedankenwellen Muster zu versenden, um ihr solche niedrig-frequenten, subliminalen Meldungen zu senden, dass die Person denkt es seien ihre eigenen Gedanken.. [ bestätigt von Al Bielek und Preston Nichols mit dem Montauk Projekt in Long Island. Die Forscher Majix sagen unsere Gehirne sind so empfindlich, dass sie wie Flüssig-Kristalle in Reaktion auf die magnetische Komponente auf der Erde sind.

10. der Wettbewerb der USA und der UdSSR =Tschernobyl

Hierzu gibt es folgenden Artikel: heimliche atomare Kriegsführung: klick
 
Nachdem die USA in den 80ern einen massiven Rückstand in der Rüstungstechnologie zu verzeichnen hatte, sah sie sich gezwungen, beim Haarp-System nicht auch noch in Rückstand zu geraten, zumal die Hochfrequenztechnologie sich zunehmend zu einer Schlüsseltechnologie entwickelte, sowohl im militärischen Sinn als auch bei der Bevölkerungskontrolle.
Nun stellte sich heraus, daß die SU – laut Mr. Bearden, einem kompetenten Kenner der Materie – daß die SU eine etwa 10 mal stärkere Anlage zu bauen im begriff was – in der Nähe zu Tschenobyl, dessen Atomreaktoren den nötigen Strom liefern sollten.
Die unterlegene USA sahen nur eine Möglichkeit, den Bau dieser gewaltigen Anlage zu stören :
Ein Atomreaktor mußte mit moderner Skalarwellentechnologie zerstört werden, um die Fertigstellung der Anlage sicher zu stellen.
Laut Mr. Bearden geschah genau dieses.

11. mobile Anlagen oder die Columbia-Katastophe 2002

Die Hochfrequenztechnologie kann sowohl fest eingebaut werden als auch auf mobilen Anlagen installiert werden, z.B. auf Schiffen oder Lkw.
Die Antriebsaggregate sind dann für die elektrische Versorgung zuständig, während der Antrieb des Fahrzeuges außer Kraft gesetzt wird.
Eine solche mobile wird von amerikanischen Autoren im Zusammenhang mit dem Absturz der Columbia, resp. der Challenger in Verbindung gebracht.
Konkret wird die Erzeugung eines Teslaballes genannt, welcher als Auslöser gedient haben soll.
Das Haarp-System dient praktisch ausschließlich militärischen Zwecken und stellt die Antwort der Amerikaner auf das – sehr erfolgreiche – russische Skalarwellenprojekt dar. Es funtioniert wie eine Art Unterbodenradar ( Eindringtiefe in den Boden bis 10 m), dient der Wettermanipulation sowie der Bewußtseinskontrolle.
Es besteht die Möglichkeit, fliegende Objekte in Ihrem Flug „zu beeinflussen“ – siehe Abschuß der Challenger durch entsprechende russische Technologie – als auch geologische Prozesse, sprich künstliche Erdbeben hervorzurufen. Auch die Bombardierung der Oklahoma City Federal Building wird in diesem Zusammenhang genannt – durch russische oder amerikanische Technologie!!
Weiterhin werden Störungen von Kommunikationsnetzen durch haarp ermöglicht.
Doch auch bei Haarp sind Pannen nicht auszuschließen: am 14.12.1994 wurde die Anlage in Alaska unter Vollast gefahren, was zu einem großen Stromausfall und zur Unterbrechung der Stromversorgung für etwa 2 Mio. Bürger führte.
……
wem dies noch nicht genug ist kann hier noch ein wenig weiterlesen, was so unter unseren Füßen alles los ist: klick
vormals Geheimanlage Dulce Basis

Die Dulce-Basis

Es gibt in der Nähe von Dulce (New Mexico) eine unterirdische Basis der Grauen. (William F. Hamilton, Cosmic Top Secret). Der örtliche Sheriff hat dort jede Nacht UFOs beobachtet. In dieser Gegend wurden präzise zerstückelte Rinder gefunden. Hamiltons Informationen über diese Basis stammen von Personen, die dort gearbeitet haben, die dorthin entführt wurden, die beim Bau geholfen haben und auch von Personen des Nachrichtendienstes.

Diese Basis ist ein genetisches Laboratorium, welches Verbindungen nach Los Alamos hat (hier wurde auch die Atombombe entwickelt, es war immer ein Gebiet höchster Sicherheitsstufe). Es gibt eine unterirdische Verbindungen zwischen Dulce, Los Alamos und Dreamland (einer weiteren Basis in Nevada). (Der Pandora Aspekt, Elian Lian, Seite 42)

Dort werden Gen-Experimente, Untersuchungen und Vergleiche zwischen anderen intelligenten Rassen (bzw. Spezies!) bezüglich der menschlichen und der außerirdischen, biologischen Struktur durchgeführt.

Gentechnologische Experimente werden an Menschen durchgeführt, mit dem Ziel neue Rassen zu kreieren. Alle Unterlagen bzgl. der Experimente mit Menschen im Dritten Reich wurden von den Amerikanern nach dem Krieg beschlagnahmt. Sie arbeiten auf der selben Linie weiter. Milliarden Steuergelder werden in dieses Gebiet gesteckt. Hamilton-Lecture, CBR – UFO-Briefing, 3.3.90, Seite 1b.

Es handelt sich um einen siebenstöckigen, 
 unterirdischen Komplex, in dem sich 
ca. 18.000 Aliens und ca. 10.000 Menschen aufhalten.
 

1. Ebene – Sicherheit und Kommunikation
2. Ebene – Unterkunft für die Menschen
3. Ebene – Management, Büros und Laboratorien
4. Ebene – Mind-Control Experimente (an Menschen)
5. Ebene – Unterkunft der Aliens (Grauen)
6. Ebene – Genetische Experimente / Zoo (für die Resultate der Experimente)
7. Ebene – Cryo-Genetic – Gefrierlager (für die fehlgeschlagenen Experimente)

 

Danke an Christiane M.
.
Gruß an die Wissenden
TA KI