Brief an die amerikanischen Soldaten und an alle anderen Soldaten ebenfalls!


Brief an die amerikanischen Soldaten und an alle anderen Soldaten ebenfalls

Mit Bestürzung mußte ich erfahren, das nun amerikanische Bodentruppen an der Ostgrenze Polens und fast allen Ländern dieser Erde – also meilenweit entfernt von eurer Heimat, stationiert sind und werden.

Ihr, die wie immer behauptet wird, traditionelle amerikanische Werte verteidigt, seid diejenigen, die gegen alle christlichen Gebote verstoßen!


Nehmen wir das sechste Gebot: DU sollst nicht töten!


Die Realität sieht anders aus.


Ihr seid es, die den Tod, die Zerstörung bringen, in Länder, welche bis dato friedlich gelebt haben. Ihr seid es, die das Recht eines jeden Menschen, friedlich nebeneinander zu leben, zu arbeiten, sich wohl zu fühlen buchstäblich mit Füßen treten.
Nun beschwört Ihr und Eure Vorgesetzten im Auftrage einer Regierung, die weder Euer Wohl, noch das Wohl der Menschheit im Sinne hat, einen neuen Weltkrieg herauf.
Es ist Euer Handeln, das Handeln jedes Einzelnen von Euch, was diesen Planeten an den Abgrund führen wird.
Dieses Mal habt Ihr Euch einen echten Gegner ausgesucht, dessen Stärke Ihr Euch nicht im Ansatz bewußt seid.

Der erste Schuß von Euch wird millionenfach beantwortet werden. Und dieser Gegner heißt nicht nur Russland, es sind die Völker der Welt, die Ihr gegen Euch aufbringt.
Diesmal wird der Krieg, den Ihr entfesselt, auf Euer eigenes Territorium zurück kommen.
Im 1. sowie im 2. Weltkrieg wurden die Vereinigten Staaten von Amerika verschont, in einem erneuten Krieg wird genau das mit Euren Familien , mit Euren Frauen, Kindern, Vätern, Großeltern geschehen, was Ihr in die Welt tragt. TOD und ELEND…
Ich frage jeden Einzelnen von Euch, ungeachtet des Ranges, ob General oder einfacher Soldat:

FÜR WEN zieht Ihr in den Krieg ?

Fragt Euch bitte selbst, WEM nützt es, wenn es Millionen Tote gibt –
( auch in Euren Reihen )?
Wendet Eure Waffen gegen die, die am lautesten nach einem Waffeneinsatz schreien,
nutzt Euer Gewissen, und vor allem –  fragt Euch selbst – WOFÜR nehmt Ihr, bevor Ihr in ein Gefecht zieht, Medikamente, die Euren freien Willen unterdrücken?

Gegen Radioaktivität oder Nervengas helfen auch keine chemischen Medikamente!

Benutzt bitte Euer Hirn, welches Euch vom Schöpfer gegeben, zum Denken und handelt nicht wie willenlose Werkzeuge.

Möge der Ursprung allen Seins schützend seine Hände über uns alle halten!

 

 

Holger Greiner 19.04.2014
( heute aktueller als zu der Zeit, in der dieser Brief geschrieben wurde…)

 

 

Gefunden bei : rsvdr.wordpress.com

Danke an Arshan…

Quelle: https://kraeutermume.wordpress.com/2017/04/19/brief-an-die-amerikanischen-soldaten-und-an-alle-anderen-soldaten-ebenfalls/

Gruß an die Erkennenden

TA KI

Da geht einem Menschen das Herz auf!!!


.
Gruß an die, die die Schöpfung wahren und die Geschöpfe von Mutter  Erde – hegen und pflegen
TA KI

Spirituelle Metaphysik definiert…


gefunden bei in5D.com, geschrieben von Owen Waters, übersetzt von Aoween

dfjtrjsrtjs

Während Physik die physikalische Realität untersucht, studiert die Metaphysik das was hinter dem Physischen steckt, aber nicht notwendigerweise die spirituelle Komponente. Spirituelle Metaphysik sieht eine ultimative, metaphysische Quelle aller Schöpfung auf der Basis der Wirklichkeit.

Diese eine spirituelle Quelle ist unter verschiedenen Begriffen bekannt, das Absolute, das Alles-was-ist, unendliche Instanz allen Seins. Der Begriff unendliche Instanz allen Seins beinhaltet die Idee der unbegrenzten Bewusstheit, jenseits derer nichts sonst existieren kann.

Freiheit des Geistes

Die spirituelle Revolution im menschlichen Bewusstsein begann in den frühen 60er Jahren. Vor dieser Zeit, so schätzt der Psychologe Maslow, hatten nur 2% der Bevölkerung die geistig bewusste Stufe der Selbstverwirklichung erreicht.

In der Mitte der 60er Jahre veränderte sich alles und die spirituelle Revolution begann. Massen von Menschen begannen nach höherenhippy Werten zu suchen, so z.B. bedingungslose Liebe und spirituelle Weisheit. Während die äußeren Modeerscheinungen der 60er kamen und gingen, blieb die Flamme der spirituellen Sehnsucht nicht aus. Sie wuchs leise in dem Maße, wie Menschen suchten, reflektierten und ihre spirituelle Freiheit fanden.

Dreißig Jahre später war die fortschrittliche Kerngruppe in der Gesellschaft von 2% auf über 20% angewachsen und sie wächst jedes Jahr. Die meisten dieser fortschrittlichen Denker sind bewusste spirituelle Sucher, mit einem Gefühl ihres Selbst, dem echten, inneren Selbst und ihr Fokus ist nicht nach außen gerichtet oder egozentriert.

Der globale Wandel zu spiritueller Achtsamkeit ist die wunderbarste Transformation in der Geschichte. Dies ist der Zeitpunkt an dem die Menschheit buchstäblich den Himmel auf Erden erschafft.

Image4ascWarum der Schöpfer größer ist als das Universum

Wenn nichts jenseits des Bewusstseins des Alleinen existiert, dann ist das Universum in diesem erschaffen, nicht außerhalb seines Bewusstseins. Die spirituelle Quelle allen Seins, das All-Eine ist daher größer als das Universum, welches in ihm erschaffen ist.

Das spirituelle Konzept von Gott impliziert Begriffe wie allgegenwärtig, allmächtig und allwissend, um die Idee der unendlichen Bewusstheit auszudrücken. Von diesem umfassenden Standpunkt ist Gott, der ursächliche Schöpfer größer als jegliche Manifestation und er/sie ist sich darüber hinaus jedes Teils der Schöpfung bewusst.

Das bewusste Universum

Während Physiker darüber grübeln, wie die „geheimnisvollen“ Effekte des Bewusstseins zu erklären sind, sieht die spirituelle Metaphysik hinter das Mysterium. Denn alle Dinge sind aus Bewusstsein erschaffen und daher sind alle Dinge tatsächlich bewusst. Alle Dinge sind auf ihre eigene Art bewusst.

Wenn ihr das Universum aus dieser spirituellen Perspektive betrachtet ist es nicht mehr länger ein Mysterium, weil ein Paar von verwandten atomaren Partikeln bewusst miteinander kommunizieren. Zwei atomare Partikel können miteinander kommunizieren, da sie ihr eigenes Bewusstsein haben. Sie haben vermutlich nicht die Selbstwahrnehmung eines Menschen, doch wenn sie sich treffen, dann erinnern sie sich aneinander und verweilen in Kommunikation. Wenn eines mit einem Hindernis zusammenstößt, dann fühlt das andere Partikel dies und antwortet dementsprechend.

Die Forschung in der spirituellen Metaphysik findet nicht im Labor statt. Stattdessen ist es innerer Prozess. Das erste und wichtigste Forschungswerkzeug für spirituelle Metaphysik ist Meditation. Der Zweck der Meditation in der metaphysischen Forschung ist es, erweiterte Zustände der Bewusstheit zu erfahren. Zum Beispiel kannst du in tiefer Meditation dein Bewusstsein bis an die Grenze des Raums ausdehnen und die Gestalt des Universums betrachten.

Das Universum ist ein gigantischer DonutImage5AC

Physiker stimmen zu, dass das Universum ringkernförmig sein könnte, aber sie haben keinen physikalischen Beweis bisher dafür. Sich jenseits die Physik in die spirituelle Metaphysik begebend, wo all die spaßigen Sachen geschehen, wirst du entdecken, dass dieses donut-förmige Universum eigentlich eine Projektion innerhalb des Bewusstseins seines Schöpfers ist. Raum existiert nicht länger jenseits der Hülle des Universums, nur das Bewusstsein, das den Raum erschuf.

Raum ist die Schöpfung von Bewusstsein

Raum ist nicht mehr als ein Konzept im Bewusstsein. Es ist nicht wirklich „außerhalb“. Alles was Bewusstsein erschaffen hat ist „innerhalb“. Raum ist eine Projektion innerhalb von Bewusstsein, erschaffen für einen speziellen Effekt. Was erscheint wie „außerhalb“ zu sein ist in Wirklichkeit nur ein anderer, der unendlichen Anzahl von Standpunkten innerhalb des großen „Hier und Jetzt“.

Das Universum wurde als lebendiges Theater des Ausdrucks und der Menschheit erschaffen für das gänzliche Eintauchen in das Drama des Theaters des Lebens. Wir leben in der Suche der Wahrheit über das Leben, und fühlen uns getrennt von der Quelle. Wir fokussieren auf eine Welt, die außerhalb von uns zu sein scheint. Unsere 5 Sinne halten unser Gehirn so auf Trab, dass es Entschlossenheit braucht um den Frieden und die Weisheit zu finden, die in uns liegen. Enorme Ressourcen von Informationen, Führung und Unterstützung sind durch unser inneres Sein verfügbar. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit nach innen richten, erhalten wir Zugriff zu dieser Quelle.

Image6Der Spiegel auf der Bühne des Lebens

Spirituelle Metaphysik sieht das Universum als Spiegel. Wer du bist, und was du in deinen Gedanken, deinem Fühlen, deinem Tun ausdrückst, ist die Ursache dessen was der Spiegel des Lebens auf dich zurückreflektiert.

Wenn du dich, zum Beispiel, magst, dann mögen dich die anderen auch, oftmals ohne zu wissen warum. Wenn du also möchtest, dass andere Menschen dich mehr mögen, brauchst du nur die inneren Blockaden entdecken und auflösen, die dich von bedingungsloser Liebe und Akzeptanz für dich selbst abhalten. Wenn du dich mehr in einer bedingungslosen Weise liebst, wird das Leben deine verbesserte Einstellung zu dir reflektieren und andere Menschen werden dich mehr lieben.

Der Spiegel des Lebens funktioniert automatisch. Wenn du dich selbst änderst, aber nicht davor, ändert sich die Reflexion und deine Realität wandelt sich und dein neues „Du“ wird reflektiert.

Vereinigung mit dem All-Einen in dir

Dein wahres, inneres Selbst findest du in der Stille. Dein inneres Selbst ist wer du bist. Es ist deine Seele. Dein inneres Selbst ist deine persönliche Verbindung mit dem Universum und zu seiner Quelle, dem unbegrenzten All-Einen. Es geschieht in dieser Stille, in der du erkennst, dass alles in Universum eins ist und dass Getrenntheit eine Illusion ist. Im Licht dieser inneren Seelenverbindung, kannst du deinen Zugang zu bedingungsloser Liebe für alles im Leben und für die gesamte Menschheit finden.

Über den Autor:
Owen K Waters transformiert die Mysterien der spirituellen Metaphysik in Klarheit. Als spiritueller Lehrer hat er vielen spirituell suchenden Menschen ein besseres Verständnis der Natur ihres spirituellen Potentials zu finden geholfen.

.

Quelle: http://transinformation.net/spirituelle-metaphysik-definiert/

Gruß n die Erkennenden

TA KI

Die Lilith-Jupiter Konjunktion – letzter Teil


Zur Erinnerung- Dieser Beitrag erschien bereits am 22. Mai 2014

Erinnerst du dich? Hörst du Sie rufen?

Hast du Ihr jemals zugehört?

Sie, die Allererste, die Leben schenkte, die Heiligste,

verunstaltet, verraten, verhöhnt, verdrängt,

die Mutter aller Mütter und aller Väter?“

Vieles kommt in diesen Zeiten hoch, und Dinge die wir längst erledigt glaubten, melden sich fast energisch zurück. Auf einmal sind wir konfrontiert mit Ereignissen, die Jahrzehnte zurückliegen können. Mit Macht drängen sich auch karmische Altlasten ins Bewußtsein; sie alle wollen jetzt erlöst werden, vergeben und losgelassen sein. Dies ist notwendig, damit unsere Seelenanteile sich vereinigen, und wir endlich in unsere Kraft gehen können. Die ursprüngliche Blaupause unseres Seins will in den Vordergrund des Lebens, und nicht mehr ein Schattendasein führen.

Ganz genauso geht es Lilith, nachdem ich mich in das heutige Thema eingefühlt habe. Auch sie meldet sich vehement zurück, nach der Jahrtausende langen Unterdrückung. Nicht nur wir, auch die mythischen Gestalten und die Ahnen sehnen sich nach Erlösung, welche die nötige Vorbereitung für den großen Wandel sein wird.
Die astrologische Entsprechung für Lilith ist der Südknoten einer Knotenachse, welche die beiden Schnittpunkte von Mond- und Erdbahn sind, nicht zu verwechseln mit der Mondknotenachse, das sind die Schnittpunkte zwischen Sonnen- und Mondbahn. Während der Mondknoten sich immer rückwärts durch den Tierkreis bewegt, wandert Lilith beständig vorwärts. Der Nordknoten der Mond- und Erdbahn-Achse wird Priapus genannt. Er repräsentiert die Fülle, währen Lilith der Mangel zugeschrieben wird. Dies halte ich jedoch für eine recht einseitige und patriarchal gefärbte Interpretation. Das Gefühl des Mangels, das von Lilith ausgehen mag, liegt einzig und allein daran, daß wir einen Mangel fühlen oder erleben, wenn Lilith zuwenig gewürdigt ist, und sie wurde allzu oft übersehen. Es gibt noch einen kleinen Asteroiden namens Lilith, aber der ist hier nicht gemeint.

Die Konjunktion von Jupiter und Lilith ist die fünfte und letzte dieses Zyklusses, und sie wird für viele Jahre gelten. Ich habe sie diesmal auf 0° Länge und 0° Breite gerechnet (auf die Bogensekunde genau), weil man dann die globale Wirksamkeit sieht, das Horoskop gilt also weltweit. In der Darstellung gibt’s ein technisches Problem, weil man bei astro.com keine Koordinaten direkt eingeben kann. Da muß man immer einen Ort wählen, und der nächstliegende Ort ist Accra in Ghana, der aber 5° nördlich liegt. So sind die Häuserspitzen ungenau, deshalb das 2. Horoskop mit den exakten Hausspitzen.

In der Lilith-Jupiter Konjunktion sehen wir, wie sich das Lilith-Prinzip am besten entfalten kann, oder was diesen Prozeß noch verhindert. Da Jupiter selbst die Fülle und glückliche Ausdehnung darstellt, erfahren wir hier, wie Lilith ihre Fülle zurückbekommt. Ich versuche das auf 2 Ebenen darzustellen, es kommt da immer auf den Blickwinkel an.

HS = Halbsumme, SP = Spiegelpunkt

Lilith Konj. Jupiter 1.12.2013

Da geht es zuallererst um Befreiung (AC im Wassermann), und die Befreiung bezieht sich auf das Herdendasein, die materielle Fülle, und die Handhabung von Energie (Uranus in 2 im Widder). Es bedeutet, daß wir keine Energiegewinnung mehr zulassen dürfen, die so hochgefährlich ist wie Atomenergie; weiter daß wir uns aus Geldsystemen befreien sollen, die nicht im Sinne der Wahrheit oder des Göttlichen Willens funktionieren, bzw die meisten Menschen benachteiligen (Neptun H2); und daß wir uns möglichst aus dem System der Herde heraushalten sollen (Uranus in 2). Uranus, der das 1. Drittel des Widders fast durchlaufen hat, platzt bald vor Neuigkeiten, denn er möchte zB die Freien Energien in die Welt bringen. Wir sehen jedoch, daß die angestrebte Befreiung immer noch sehr stark unterdrückt wird, von weltlicher Macht, die im Geheimen agiert (Pluto H10 in 12 Qu. Uranus). Dies ist jedoch das Grundthema, das Lilith seit Urzeiten verfolgt, und es verlangt in diesem Zyklus nach Befreiung. Die Unterstützung für Lilith ist ja Jupiter, die gemeinsam bessere Bedingungen für die Menschen, Frauen, Völker erschaffen wollen (beide in 6 im Krebs). Doch Jupiter, der die Freiheit fügen soll (H11) ist bereits stark geschädigt durch den immensen Verrat der Macht (Pluto im SP Ixion-Pholus), außerdem ist er nicht in seiner vollen Kraft (← rückläufig bis 7.03.14).

Jupiter kann immer dann nichts gut fügen, wenn die vorhergehenden Prinzipien des Himmels nicht beachtet werden: Neptun als Göttliches Prinzip, Uranus als freie Schöpferenergie, und Saturn als Bestimmung. Und genau dies versuchen die weltlichen Mächte seit langer Zeit zu verhindern. Sie brauchten dafür nur Eines zu tun: das Weibliche in all seinen Formen zu unterdrücken und zu kontrollieren, und das ist immer noch ihre heimliche Absicht (Saturn H12 Konj. Mond in 10, beherrscht von Pluto). Den Letzten, denen diese Unterdrückung des Weiblichen gut tun kann, sind die Männer (wurde wohl irgendwie übersehen). So ist die Fügung der Freiheit auch bereits unterdrückt (Pluto Opp. Jupiter-Lilith, wird genau Januar-März ’14). Das Bild, was sich daraus im Außen für uns ergibt, ist das bedrohte Leben an sich, das nun zur Bedeutung wird (Sonne H7 in 10 auf der Atomachse 9° Schütze-Zwilling). Das Leben ist hier der König, dem die Würde genommen wurde (Neptun-Chiron Qu. Sonne), wobei die Meere selbst schon am Umkippen in ihrem Selbsterhaltungssystem sind (Neptun auf 2° Fische). Und wenn wir diese nötige Befreiung von der alten Macht nicht realisieren, dann wird für uns ganz real Materie aufgehoben, wie zB die Finanzen ‚versenkt‘ (Uranus in 2).

hier die exakten Häuserspitzen

Die verseuchten Meere, die wirklich schmerzhaft leiden (Neptun in HS Nessus-Chiron), sind ein Sinnbild für die Gefährdung des Immunsystems, und für das verleugnete Göttliche Prinzip, für die verdrängte Wahrheit. Die Meere werden sich wahrscheinlich auch selbst mehr real zeigen, durch mehr Überschwemmungen (Neptun in 1). Es müßte jetzt eigentlich eine großangelegte Säuberung und Reinigung stattfinden, denn Neptun läuft grade auf dem ‚Leber-Entgiftungsgrad‘ 2° Fische. Die ganze Welt müßte sich praktisch entgiften, also alles ausrangieren, was ihr nicht gut tut (da fallen mir doch glatt ein paar Leute ein). Lilith-Jupiter werden uns in den nächsten Monaten deutlichst aufzeigen, welche Mängel unsere Lebensbedingungen aufweisen.

Der Himmel hat natürlich ganz andere Dinge vor: er wird sich durchsetzen, wie ich schon sagte real, durch Überflutungen, und damit klarstellen, wer hier der Schöpfer ist (Neptun H2 in 1). Und hier greift auch das schöpferische Prinzip ein, durch Aufhebung der Finanzen, durch Chaos und Revolution in der bisherigen Ordnung (Uranus in 2), was sich wohl erst ab dem späten Frühjahr zeigen wird, wenn Uranus → direkt wieder ins Quadrat Pluto geht. Der Himmel fördert grade all das Verdrängte an die Oberfläche, und das Prinzip der Wahrheit wird als Bestimmung gesetzt (Saturn H12 in 10), welches die Lebensbedingungen nach der natürlichen Bestimmung ausrichten soll (Mond H6 Konj. Saturn H12 in 10). Diese Inhalte kommen in gut 2 Jahren in die Zeit.

Liliths seelische Identität ist aber die Erde selbst; Gaia in ihrem tiefsten Urgrund (IC auf 15° Stier). Und auch sie wurde verdrängt, die Liebe zu Mutter Gaia (Venus H4 in 12). Wir können Lilith – also die starke eigenständige Frau – nur so unterstützen, daß wir uns wieder hinwenden zu unserem Ursprung, zu unserer einzigen Heimat, und die grenzenlose Liebe der Urmutter zu uns wieder entdecken. Wie soll Lilith den Himmel auf die Erde bringen, wenn wir beide verleugnen, und Lilith dazu? Wir müssen unsere Kraft freisetzen, für neue Ideale eintreten (Mars H3 in 8), zu den einfachen Dingen zurückkehren (Mars in Jungfrau), und freie Lebensbedingungen erschaffen (Jupiter H11 + Lilith in 6). Wir erschaffen neue Lebensgemeinschaften, kleine Inseln der Zusammengehörigkeit, an denen sich andere später orientieren können.

Denn Eines will der Himmel ganz bestimmt: daß sich die alte Macht zurückzieht, die Macht abgibt, zurück auf ‚Los‘ ohne 400€ einzustreichen, in die Versenkung geht oder ins Nirvana, um sich wieder an der Wahrheit zu orientieren (Pluto H10 in 12) wenn sie das denn können. Denn die Bestimmung der Wahrheit will es so (Saturn H12 in 10). Inzwischen, liebe Frauen, pflegt und stärkt eure Lilith, umarmt sie und herzt sie, als langersehnte Freundin. Wie schon so oft, werden wir vorangehen müssen. Und liebe Männer, ihr seid eingeladen, an dieser Freundschaft wahrhaft teilzuhaben.

„Aus dem göttlichen Element Wasser, das von seinem göttlichen Gemahl, dem Element Feuer befruchtet wurde, ist alles irdische Leben geboren. Das Element Wasser ist auf Erden die Mutter aller Dinge. Die erste menschliche Lebensform wurde aus dem Meer geboren, das durch die Befruchtung des göttlichen Willens im Laufe einer für euch sehr langen Entwicklungszeit den ersten Menschen gebar. Der erste Mensch, dessen Lebensraum die feste Materie bildete, war eine Frau. Ihr Name war Lilith.“

Diese Überlieferung mischt sich mit Teilen des griechischen Mythos von der Geburt der Aphrodite, die dem Meer entstieg. Aber vielleicht sind dies ja die Reste der Wahrheit.

„Lilith war die körperliche Geburt der großen Göttin auf Erden, denn sie wurde aus dem Meer geboren und somit aus dem göttlichen Element Wasser. Lilith stand in einem direkten Kontakt zu Gott, denn sie war sein reiner Kelch auf Erden, der ihn bewußt in ihrem Körper zu empfangen wußte. Gott befruchtete Lilith mit seiner göttlichen Schöpferkraft, und Lilith gebar ihm einen Sohn, der aus ihrem Leib geformt wurde. Ihr erster Sohn war Adam. Er sollte mit ihr gemeinsam die neue Welt regieren und für die Fortpflanzung der Menschheit sorgen. Denn so war es der göttliche Wille.“

Wenn dies der Wahrheit entspricht – und wenn man mit dem Herzen liest, kann man es fühlen – dann erklären sich aus diesen Anfängen sämtliche Beziehungsprobleme. Es geht dabei nicht darum, wer zuerst da war, einfach nur um die Wahrheit. Diese wird seit mindestens 3000 Jahren verleugnet, von allen großen Religionen. Die Naturreligionen, welche noch über die Wahrheit verfügten, wurden bekämpft, verdrängt, eliminiert. Dieses andauernde Gemetzel muß aufhören. Der Weg zurück geht dahin, die Wahrheit im Herzen wiederzufinden, und gemeinsam den Weg der Heilung zu gehen.

*

(…)

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2013/12/die-lilith-jupiter-konjunktion.html