Interview mit Cobra durch Rob vom 18.Februar 2016 / Teil 2


Fortsetzung von Teil 1

Rob – Also hier ist die Frage von einem älteren Ehepaar. „Wenn unser Geld in Investmentfonds ist, und wir möglicherweise davon alles locker machen könnten, was tun wir mit unserem Geld, um es jetzt zu schützen? Silber-und Goldmünzen wurden erwähnt. Ist das, was wir kaufen sollten und wo sollten wir sie kaufen?“

COBRA – Ja, mit Gold oder Silber oder Immobilienbesitz oder etwas Greifbarem, das ist eine gute Idee. Man kann vertrauenswürdige Händler finden. Ich kann Rob ein paar Links schicken, und er kann sie irgendwo posten.

Rob – Vielen Dank. Ja, die Geld-Situation ist sehr sensibel und wir sind keine Finanzexperten, doch die Leute mögen ihre eigene Einsicht verwenden. Seid etwas vorsichtig, wenn ihr das Geld aus den Banken nehmt, versteckt es etwas. Jemand will wissen, wie umfassend das Plasma-Skalarfeld-Mind-Control-Netzwerk in den USA noch ist? Wird es etwas geringer?

COBRA – Ja, es wird etwas geringer, aber es ist immer noch sehr stark, wie ihr
wahrscheinlich alltäglich im Umgang mit den Menschen erlebt.

Rob – Wie wurde Bill Gates einer dieser Leute? Weil er Informationen hatte? War er von Anfang an unter ihnen und wurde er ermordet?

COBRA – Er war nur ein Computer-Programmierer, der sehr reich geworden ist, und nachdem er reich geworden war, wurde er von den Illuminaten kontaktiert. Er hat es mit Macht versucht, und er betrank sich und seine Seele wurde verzerrt. Leider machte er einige falsche Entscheidungen im Leben, und jetzt wird er die Konsequenzen zahlen.

Polverschiebung

Rob – Ben Fulford und Corey Goode sagen, dass eine teilweise Offenlegung stattfindet – im Gegenzug zu der vollständigen Offenlegung, die wir wirklich brauchen. Wie ist die Situation und wie gelangen wir zur vollständigen Offenlegung?

COBRA – Ich bin mir nicht bewusst, dass Benjamin Fulford gesagt hat, dass eine partielle Offenlegung im Spiel ist. Ich weiss, dass Corey Goode diese Dinge sagte, aber das ist keine Option. Der Plan der Lichtkräfte hat sich nicht verändert. Die einzige Möglichkeit ist volle und vollständige Offenlegung und die Lichtkräfte schreiten mit ihren Plänen weiter, bis das passiert. Es könnten Fraktionen der Kabale oder einige andere Interessengruppen sein, die für eine partielle Offenlegung stehen oder sie wenden oder umher drehen, aber das ist einfach nicht akzeptabel, und es wird nicht passieren.

Rob – Vielleicht hat derjenige das von Ben Fulford umschrieben. Meine Damen und Herren, die Offenlegungs-Seiten wenden sich Tag für Tag, und sie werden von den dunklen Kräften dargelegt. Zu einem bestimmten Zeitpunkt dreht sich dann alles und es ist vorbei. Vollständige Offenlegung. Der Rest des Buches wird zum Zeitpunkt des Events frei und offen sein. Hier eine Frage über Shambhala. „Ist alles darüber geheim oder kann etwas über das Geheimnis von Shambhala offen gelegt werden?”

COBRA – Shambhala ist ein unterirdisches Reich des Lichts, das die Lichtfrequenz auf der Erde seit Millionen und Abermillionen von Jahren verankert und stabilisiert, besonders während der letzten 25.000 Jahre, als dieser Planet unter vollem Quarantäne-Status stand. Sie haben die Zerstörung des Planeten verhindert, und sie waren erfolgreich.

Rob – Noch etwas über das Innere-Erde-Interview mit Corey Goode. Corey ging wohl in diesen Aufzeichnungsraum dieser einen Agartha-Gruppe, der Halle der Aufzeichnungen genannt wird. Was weisst du darüber? Wir kennen die sehr fortgeschrittene Halle der Aufzeichnungen der Akasha-Chronik, auf die zugegriffen wird.

COBRA – Erstens würde ich muss sagen, dass meine Quellen noch nicht bestätigt haben, dass Corey Goode tatsächlich diese unterirdischen Besuche hat. Auch stimmt sein Intel über die Situation unter der Erde nicht mit dem überein, was ich habe. Seine Beschreibung der Untergrund-Bibliothek passt zu einer Beschreibung, die in einem Buch von Diane Robbins vor ein paar Jahren veröffentlicht wurde. Und es gibt viele Bibliotheken in unterirdischen Städten an verschiedenen Standorten. Die Hall of Records/Halle der Aufzeichnungen ist ein generischer Name, der viele Dinge bedeuten kann. Einer von ihnen ist die erwähnte Akasha-Chronik. Es gibt auch viele Kristallbibliotheken, die die Halle der Aufzeichnungen von Atlantis genannt werden. Eine von ihnen wurde unter der Sphinx in Ägypten gefunden und viele mehr unter dem Himalaya an bestimmten Orten, in Südamerika und anderswo. Sie bestehen nicht aus physischen Büchern. Sie sind tatsächlich Kristalle mit kodierten Informationen, die mit bestimmten fortgeschrittenen Technologien gelesen werden können. Einige der Menschen im Agartha-Netzwerk haben Zugang zu diesen Stellen.

Rob – Zu einem bestimmten Zeitpunkt werden diese Kristalle für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden und die Technologie wird freigegeben. So werden wir unsere wahre Geschichte der Erde kennenlernen und die Menschen tatsächlich in der Lage sein, sie zu sehen und anzuschauen. Stimmst du zu?

COBRA – Dies wird nach dem Event zur Verfügung stehen. Nicht unmittelbar danach, aber wenn die Menschheit ein gewisses Mass an Verständnis und Entwicklung erreicht hat, wenn sie in der Lage ist, diese Art von Technologie zu handhaben, die tatsächlich einen sehr reinen Bewusstseinszustand erfordert .

Rob – In welchem ​​Umfang kann das Ergebnis der SSP-Petition wirklich eine Auswirkung auf den Zeitpunkt des Events haben?

COBRA – Diese Petition wird keinen Einfluss auf den Zeitpunkt des Events selbst haben, sondern sie kann sehr viel den Prozess der Pre-Event-Offenlegungen beschleunigen. Und deshalb haben sich die dunklen Kräfte in die Petition eingemischt, sie durcheinander gebracht und stören sie ziemlich viel.

Rob – Es gibt eine Menge von Menschen, die nicht einfach Vertrauen haben, nicht alle sind gleich misstrauisch, doch hier ist die Frage. „Da sich das Datum des Events für eine so lange Zeit verzögert hat, ich habe bemerkt, dass einige Lichtarbeiter und Lichtkrieger nun beginnen, daran zu zweifeln, dass etwas passieren wird. Technisch sollten mehr Menschen aktiv an der Petition teilnehmen. Ich habe persönlich schon verbale Attacken erlebt von jenen, die ich für ganz erwachte Menschen auf der Erde hielt. Ein paar von ihnen misstrauen Cobra bezüglich der Bereitstellung von authentischen Inhalten aus der Widerstandsbewegung. Sie meinen, die Informationen von Cobras Webseite fühlen sich un-geerdet an. Wahrscheinlich, weil nichts wirklich grosses bisher geschehen ist (zumindest, was sie sehen können.) Das war ein Problem für mich, da es fast keinen festen Beweis gibt. Mehr Menschen beginnen trotz der Versprechen über die Ergebnisse den Glauben zu verlieren.“

COBRA – Ich habe viele Male erklärt, dass bis sehr kurz vor dem Event nichts signifikantes passiert. Es wird erscheinen, als ob nichts passiert ist, weil sich die Kontrolle der Massenmedien immer noch in den Händen der Kabale befindet und dies wird auch weiterhin in den Händen der Kabale sein bis ganz genau zu dem Moment des Events. Also diese Illusion, dass alles wie gewohnt weitergeht, wird bis zum Zeitpunkt des Events so erscheinen. Wenn jemand nach 100% Beweisen und Indizien sucht, wird er sie nicht finden, bevor die Dinge tatsächlich passieren. Und es ist ganz logisch, die Dinge passieren nicht, bevor sie passieren.

Rob – Ja, und das haben wir oft festgestellt. Viele Male kommen neue Leute dazu, die schlicht nicht in der Lage sind, sich all den Informationen zu stellen. Okay, war der Krieg in der Atlantischen Zeit zwischen verschiedenen dunklen Gruppierungen oder zwischen den dunklen und den Licht-Kräften?

COBRA – Beides.

Rob – Gab es Riesen in diesen Tagen?

COBRA – Ja.

Rob – Einige haben überlebt, nicht wahr?

COBRA – Sie haben überlebt, aber sie wurden in den Untergrund getrieben. Bis vor kurzem, vor einigen Jahrzehnten, gab es ganz erhebliche riesige Kolonien unter der Oberfläche der Erde.

Rob – Sind sie nun entfernt worden? Waren einige der Riesen gut ?

COBRA – Die meisten der Riesen waren gut, und sie haben gewählt, zu einer freundlicheren Gegend umzuziehen, falls ihnen diese Option gegeben wurde.

Rob – Haben noch einige überlebt oder ihre Nachfahren?

COBRA – Ich würde sagen, die durchschnittliche Lebenserwartung für Riesen ist etwa vielleicht 1000 Jahre. So gibt es keine der ursprünglichen atlantischen Riesen mehr, abgesehen von sehr, sehr wenigen Ausnahmen.

Rob – Hier ist eine interessante Frage aus China. Es war etwas schwierig zu übersetzen, aber im Grunde war die Aussage: Weisst du, Probleme kommen mit 7 Verkleidungen. Mit anderen Worten, manchmal sind Probleme Geschenke für Leute, um daraus zu lernen und zu transzendieren. Und sie wollten nicht jemanden stören. Was sollen wir tun, wenn eine andere Person in Schwierigkeiten ist? Ich würde sagen, ihr helfen. Würdest du zustimmen?

COBRA – Ja, natürlich. Ja, sicher.

Rob – Hier ist eine echte grundlegende Frage. Natürlich eine etwas aufgeladene. Was ist gut und was ist schlecht/böse?

COBRA – Okay. Dies ist so offensichtlich. Jedes Kind kann diese Frage beantworten. Ich würde vorschlagen, wenn jemand nicht weiss, was gut und was schlecht ist, könnt ihr das nächste Kind fragen, und es wird diese Frage ganz klar beantworten. Es ist sehr einfach.

Rob – Ja, ich würde dem zustimmen. Hast du schon einmal diese Geschichte über den Vorfall am Teufels-Pass im Jahr 1954 gehört, im Euro-Gebirge [Ural]?

COBRA – Ah, ja, ja.

Rob – Was ist deine Perspektive zu diesem Vorfall?

COBRA – Manche Menschen verschwanden offenbar unter seltsamen Umständen, und es gab einige Einwirkungen von negativen Wesen, die nicht menschlicher Natur waren.

Rob – Es wird gefragt, ob du einen Beitrag über monoatomiges Gold machen würdest. Was ist dir über monoatomiges Gold bekannt? Verlängert es die Lebensdauer? Ist dies der Grund, wie bei Sitchin, dass die ETs hierher kamen, um Gold-Minen anzulegen? Wie steht es im Zusammenhang mit der Geschichte in den Bucegi-Bergen?

COBRA – Das Elixier des Lebens wird nicht aus monoatomigem Gold hergestellt. Das ist das erste. So ist der Hauptzweck des monoatomigen Goldes nicht, das Leben zu verlängern, sondern monoatomiges Gold ist eigentlich ein Partikel, um unsere Verbindung mit höheren Dimensionen, die spirituelle Evolution ziemlich zu beschleunigen. Das Gold in den Bucegi-Bergen ist kein monoatomiges Gold. Es ist einfach Gold, welches durch die Kräfte der Natur in diesem Berg-Komplex positioniert worden ist, vor Millionen von Jahren, und, ja, es gibt erhebliche Goldreserven in Rumänien, die angeblich wegen der nationalen Sicherheit unterdrückt worden sind.

Welle X2

Rob – Können wir unsere Gedanken nutzen, um die aktuelle Programmierung auf globaler Ebene zu überschreiben, und wenn ja, wie?

COBRA – Ja, die Macht der Gedanken ist eines der wichtigsten Instrumente des Freien Willens. Wenn sich eine kritische Masse von Menschen in ihrer Absicht harmonisiert und ihren Verstand, ihre Gedanken nutzt, um diese Absicht zu manifestieren, können sie die Welt verändern. Das ist genau das, was wir tun.

Rob – Was kannst du uns über den Tod des Richters des Obersten Gerichtshofs Antonio Scalia sagen? Es war in Texas in der Nähe der Bushs. War es ein natürlicher Tod? War es ausgeheckt worden?

COBRA – Er wurde ermordet. Dies ist eine der Aktionen der Kabale, die … sie haben damit die Linie übertreten. Und das ist einer der Gründe, weswegen der Widerstand beschlossen hat, einige ihrer Agenten zu infiltrieren, um bestimmte Personen zu schützen.

Rob – Das ist so gut. Bestimmte Menschen, die bereit sind, das Blatt zu wenden und die Wahrheit zu sagen und über ihre Sünden zu sprechen, können an diesen Programmen beteiligt sein. Sie werden jetzt umgelegt und deshalb ist es wichtig und hat einen drastischen Effekt, dass der Widerstand einschreitet. Ist das korrekt?

COBRA – Ich würde sagen, der Widerstand beginnt, physisch einige wichtige Leute zu schützen, die den Fortschritt in einer positiven Art und Weise beeinflussen zu können oder bestimmte Dinge zu verhindern. Und auf der anderen Seite, werden sie auch… Der Widerstand hat das Sicherheits-Personal rund um die Kabale infiltriert – Kabale-Leute – und sie sind nicht so sicher, wie sie es vorher waren.

Rob – Was weisst du über den Planeten – Theauba genannt – in den Plejaden?

COBRA – Es war ein Buch, das vor ein paar Jahrzehnten zu einer bestimmten Prophezeiung der Menschen herauskam. Ich würde sagen, dass die meisten der Bücher, die ET-Kontakt beschreiben, einen Aspekt haben, der nahe an der Wahrheit ist, und es sind eine Menge anderer Dinge beteiligt. Manchmal Manipulation, manchmal Phantasie, manchmal eine bestimmte Agenda. Somit müsst ihr also die Dinge mit einem Körnchen Salz lesen.

Rob – Hier ist eine andere Frage zu Litauen. Sie sagen, sie haben die höchste Selbstmordrate der Welt. Die Leute werden vergiftet. Ich lese es vor: „In letzter Zeit wurden die Dinge exzessiver, zum Beispiel 2009 wurde die Wehrpflicht abgeschafft, aber im letzten Jahr wieder eingeführt, wegen neuer Herausforderungen hinsichtlich der geopolitischen Lage. Sie nennen es die russische Aggression. Im vergangenen Jahr wurde ein russischer TV-Kanal gesperrt. Ja, im 21. Jahrhundert wird freie Rede im Land verboten, weil sie sagen, es wäre Kriegstreiberei. Einige Menschen, die aktiv ihre politischen Ansichten ausdrücken, die anders als die der Regierungen sind, werden über das Internet gesteuert bedroht und einige Leute gefeuert. Eine Person wurde aus ihrem Job an einer Universität gefeuert, wegen einer anderen Meinung über das, was in der Ukraine passiert ist. Dessen Vetter wurde aus seinem Job gefeuert, weil er andere Ansichten über bösartige Geschichten zum Ausdruck brachte.“ Sie sind wirklich erschöpft dort. Sie sagten, die Menschen dort haben 40 Jahre lang gearbeitet und die syrischen Flüchtlinge bekommen doppelt soviel Geld im Monat wie sie. Was weisst du über Litauen?

COBRAOkay. Diese Situation ist eine sehr gute Beschreibung dessen, was in Europa vor sich geht und in den meisten europäischen Ländern, so ist es nicht nur auf Litauen beschränkt. Es ist ein koordinierter, ich würde sagen, nicht nur europäischer, sondern globaler Versuch der Kabale, um die Kontrolle anzuziehen, um die Unterdrückung und Zensur zu erhöhen, weil sie fürchten, sie werden verlieren. Deswegen verschärfen sie ihren Griff. So geschieht es überall. Die Strategie mit den Flüchtlingen, dass die das doppelte Geld empfangen als Arbeiter, die ihr Leben für ihr Land gearbeitet haben, ist jetzt in den meisten Ländern in Europa der Alltag.

Rob – Dies erschafft tatsächlich die Spannung und Frustration und die Leute nehmen es auf und es führt zur Destabilisierung. Korrekt?

COBRA – Ja, das war Teil des Plans, ja.

Rob – Kann Rudolf Steiner als Lehrer vertraut werden und sind seine Lehren und der Weg wie es in der Anthroposophie skizziert wird, heute gültig?

COBRA – Okay. Er war ein guter Mensch, der einige gute Lehren herausgebracht hat, aber sie sind nicht zu 100% mit der Wahrheit ausgerichtet. Natürlich müsst ihr auf eure eigene innere Führung und Einsicht über alle seine Informationen hören. Doch er arbeitet für die Lichtkräfte und er ist auf das Licht ausgerichtet, und er ist immer noch ein Teil der Lichtkräfte. Das ist also eine Perspektive über Rudolf Steiner.

Rob -Warum fusionieren einige Galaxien?

COBRA – Galaxien verschmelzen, weil es der eigentliche Prozess der Verschmelzung von Zwillingsseelen auf der galaktischen Ebene ist oder es ist auch ein Prozess der Verschmelzung von verschiedenen fortgeschrittenen galaktischen Wesen, die keine Zwillingsseelen sind. Es ist in einer Weise, weit weg von uns, aber die Energien der galaktischen Fusionen sind sehr intensiv und sie beeinflussen das gesamte Universum in einer positiven Art und Weise.

Rob – Ich denke, wir würden sagen, die Logos von Galaxien verschmelzen miteinander, wie du es gesagt hast, Zwillingsflammen oder so. Werden auf der physischen Ebene keine Planeten zerstört? Was passiert mit dem Leben dort? Müssen sie alle eine andere Ebene des Bewusstseins erreichen?

COBRA – Du siehst, Galaxien sind meist leerer Raum. Die Abstände zwischen den Sternen sind riesig und somit, wenn zwei Galaxien verschmelzen, kollidieren die Sterne nicht, ausser sehr, sehr selten. Manchmal kommen Sterne sehr nahe und stören bestimmte Sonnensysteme, aber für die überwiegende Mehrheit der Sonnensysteme gibt es keinen Einfluss auf die Lebensströme in sich verschmelzenden Galaxien, so gibt es keinen Grund zur Sorge.

Rob – Gibt es so etwas wie aufgestiegene Drachen?

COBRA – Sprichst du über die Draco-Bevölkerung oder sprichst du über Drachen als Tiere?

Rob – Ich würde sagen, die fühlenden Drachen des Draco-Bewusstseins, wie die weissen geflügelten Drachen oder jene Art von Wesen?

COBRA – Es gab bestimmte Wesenheiten der Draco-Bevölkerung, die an ihrem Aufstieg gearbeitet haben und nahe dran sind. Sie haben das noch nicht erreicht, aber wenn das Event passiert, wird dies ein grosser spiritueller Impuls sein und einige aus der Draco-Bevölkerung werden ihren Aufstieg erreichen.

Rob – Ist es wahr, dass es unter Deutschland eine Stadt namens Neu-Berlin gab, die unter Deutschland gebaut wurde (wahrscheinlich jetzt geschlossen)? Stimmt es überhaupt?

COBRA – Dort gab es ein Netzwerk aus… ein recht umfangreiches Netzwerk von unterirdischen Räumen unter Deutschland. Dies ist die eine Sache, und die andere Sache ist, es gab Städte von deutschen Reisenden, die nach Südamerika reisten, die dort in den Untergrund gingen und ihre Kolonien gründeten. Es gab natürlich auch Städte in der Antarktis – Nazi-Basen im Untergrund. Es gab eine gewisse Nazi-Untergrundbasis namens Neu-Berlin, genannt Neu-Schwabenland in der Antarktis.

Rob – Welche Erklärung gibt es für Asexualität? Angeblich 1-2% der Bevölkerung. Was ist die energische Erklärung?

COBRA – Ich würde sagen, in der Mehrzahl der Fälle ist es die unterdrückte, sexuelle Energie, vollständige Ablehnung. Einige Leute fühlen keine Emotionen. Manche Menschen fühlen keine sexuelle Energie. Nicht in allen Fällen, aber ich würde sagen, in einer Mehrheit der Fälle.

Rob – Du sprachst über den Polsprung. Vieles hat sich mit den Zeitlinien und anderem geändert. Wird es zu einem gewissen Punkt in der Zukunft einige Überflutungen in Florida geben? Wird es den Leuten mitgeteilt? Schon ein kleines Erdbeben könnte Florida überfluten. Der höchste Berg in Florida ist 900 Fuss hoch.

COBRA – Nein, die Menschen müssen sich in Florida nicht darüber sorgen. Wenn einige Überschwemmungen auftreten würden, würden die Leute lange im Voraus gewarnt sein. Falls es ein bestimmtes Ereignis geben würde, was ganz Florida beeinflussen würde, würde gewarnt werden und es wird nicht vor dem Event passieren.

Rob – Das ist wirklich eine gute Nachricht. Cobra, in den Mainstream-Medien läuft die Propagandamaschine auf voller Geschwindigkeit. Was hast du für Informationen über die Wahlen? Wird etwas entscheidendes passieren, was die Wahlen in den USA verhindert?

COBRA – Bezüglich der Wahlen, ist es in gewisser Weise nicht wichtig, wer der Präsident ist, weil der Präsident immer, ich würde sagen, seit den Tagen Eisenhowers, nur die Marionette der Kabale ist. So spielt es keine Rolle, ob es ein Demokrat oder ein Republikaner ist oder wer überhaupt gewählt wird. Wichtig ist, wer sind diejenigen, die von hinten das Spiel kontrollieren. Diese müssen entfernt werden, und das wird die Aktionen des derzeitigen Präsidenten beeinflussen, wer auch immer das sein wird.

Rob – Alles klar. Danke. Wir kommen zum Ende unserer Stunde. Vielen Dank, Cobra. Hast du eine Botschaft für die Welt an diesem Punkt der Zeit – etwas hoffnungsvolles oder etwas für die Zukunft, womit unser Publikum heute nach Hause gehen kann?

COBRA – Ja, die Leute sind ziemlich müde, aber wir müssen wirklich durchhalten. Wir kommen jeden Tag immer näher und näher und obwohl ihr keine spürbaren Veränderungen im Aussen sehen könnt, gibt es viele Zeichen, wenn ihr wisst, wohin ihr schauen müsst. Wir können den Fortschritt der Östlichen Allianz an der finanziellen Front, an der politischen Front sehen. Nach und nach gibt es jeden Tag mehr und mehr Dinge, die selbst herauskommen. Und wenn ihr eine grössere Perspektive anseht, ist es alles Teil eines grösseren Bildes, und wenn ihr wisst, worum es geht, würdet ihr sehen, dass sie alle zum Event führen. Es sind Teile eines grösseren Plans, also könnt ihr jeden Tag einen kleinen Aspekt dieses Plans ausgeführt sehen, und zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit kommt all das auch in die Mainstream-Medien. Dies war bislang nicht der Fall, so müssen wir dies ein bisschen länger fortsetzen. Für manche Menschen ist es sehr viel länger, weil einige Leute das Event heute oder morgen oder nächste Woche geschehen lassen möchten. Höchstwahrscheinlich wird dies nicht passieren, aber wir sind einen langen Weg gegangen, und wir sind immer näher und näher. In diesem Leben wurden wir mit dem Zweck geboren, dies geschehen zu machen. Aus diesem Grund sind wir hier. Und wir werden nicht aufgeben.
Danke für eure Aufmerksamkeit und Sieg dem Licht.

Rob – Sieg dem Licht, Cobra. Vielen Dank, bis zum nächsten Monat.
Sieg dem Licht, Leute.

COBRA – Vielen Dank, und bis zum nächsten Monat.

Quelle:http://transinformation.net/interview-mit-cobra-durch-rob-vom-18-februar-2016-teil-2/

Gruß an die Hoffnungsvollen

TA KI

Werbeanzeigen

Die ungelösten Geheimnisse von Shambhala und Agartha


Von Jason Jeffrey, New Dawn Magazine; übersetzt von Annadora & Kleines Sandkorn

„Ich denke, das Verständnis der Idee von Shambhala ist noch nicht ausgereift, aber wenn der Tag kommt, dann wird diese Idee enorme Kraft haben, die Zivilisation neu auszurichten, denn sie weist die Zukunft. Die Suche nach einem neuen Prinzip das uns vereinen kann, und welche unsere Zivilisation jetzt beginnen muss wird, davon bin ich überzeugt, zu dieser Quelle höherer Energien führen, und Shambhala wir die große Ikone des neuen Millenniums werden.“ Victoria LePage, „Shambhala“

Durch die Jahrtausende hindurch haben Gerüchte und Berichte zirkuliert, dass irgendwo hinter Tibet, zwischen den eisigen Bergen und in den abgeschnittenen Tälern Eurasiens ein unzugängliches Paradies liegt, ein Ort universeller Weisheit und unverbrüchlichen Friedens namens Shambhala, welcher allerdings auch unter anderen Namen bekannt ist.

James Hilton schrieb 1922 darüber in seinem Buch „verlorener Horizont“; Hollywood stellte es in den sechziger Jahren dar in dem Film „Shangri-La“, und neuere Filme wie „Kundun“, „Little Buddha“ und „Sieben Jahre in Tibet“ spielen ebenfalls auf diese magische Utopie an.

Auch der Schriftsteller James Redfield, bekannt für seinen New Age Best Seller „Die Prophezeiung der Celestine“, hat ein Buch geschrieben namens „Das Geheimnis von Shambhala: Auf der Suche nach der Elften Einsicht“.

Shambhala, was auf Sanskrit soviel bedeutet wie „Ort des Friedens“ oder „Ort der Ruhe“, bedeutet den Tibetern eine Gemeinschaft wo perfekte und halb perfekte Wesen leben, welche die Evolution der Menschheit führend begleiten.

Legenden sagen, dass nur reine Seelen in Shambhala leben können, wo sie sich vollkommener Glückseligkeit erfreuen und niemals Leid, Not oder Gebrechlichkeit erfahren. Liebe und Weisheit regieren und Ungerechtigkeit kennt man nicht.

Die Einwohner leben lange, tragen wunderschöne und perfekte Körper und besitzen übernatürliche Kräfte; ihr spirituelles Wissen ist tief, sie sind technologisch fortgeschritten, ihre Gesetze sind milde und ihr Studium der Künste und der Wissenschaften erstreckt sich über das volle Spektrum kultureller Errungenschaften, auf einer weit höheren Ebene als dies sonst irgendwo auf der Welt erreicht wurde.

Shambhala gilt per Definition als verborgen. Keiner der zahlreichen Abenteurer und Suchenden nach spiritueller Weisheit, der sich auf den Weg gemacht hat Shambhala zu finden, kann seinen physischen Ort auf einer Karte aufzeigen, obwohl sie alle sagen dass es sich in den Bergen Eurasiens befinde.

Shambhala 1

Viele Zurückgekehrte glauben auch dass Shambhala sogar an der Grenze des physischen Seins liege, eine Brücke sei zwischen dieser Welt und der nächsten.

Das Sanskrit- und das Tibetische Shambhala wurde auch von der bekannten Autorität Alexandra David-Neel identifiziert, die viele Jahre in Balkh in Afghanistan verbrachte, einer uralten Siedlung bekannt als „die Mutter aller Städte“.

Das heutige Volkswissen in Afghanistan behauptet, dass nach der Eroberung durch die Muslime Balkh bekannt war als die „erhobene Kerze“ („Scham-i-Bala“) (Anmerkung des Übersetzers: die eigentliche Bedeutung wäre „Licht/Kerze von oben“), was im Persischen dem Sanskritwort Shambhala ähnlich lautet.

Tibetische Lamas verbringen einen großen Teil ihres Lebens mit ihrer spirituellen Entwicklung, bevor sie eine Reise nach Shambhala wagen. Vielleicht geschieht es in voller Absicht, dass Wegbeschreibungen nach Shambhala so wage gehalten sind, dass nur diejenigen, die voll eingeweiht sind in die Lehre des Kalachakra, sie verstehen können.

Edwin Bernbaum sagt in „Der Weg nach Shambhala“:

„Je näher der Reisende an Shambhala herankommt, desto mystischer werden die Anleitungen und desto schwieriger sind sie mit der physischen Welt abzugleichen. Mindestens ein Lama hat geschrieben dass die Vagheit dieser Bücher Absicht ist und Shambhala vor den Barbaren verbergen soll, welche sich der Welt bemächtigen werden.“ (1)

Der Hinweis des Lamas auf Barbaren, welche „sich der Welt bemächtigen wollen“ ist direkt verbunden mit der Prophezeiung von Shambhala, welche vorhersagt, dass die Menschheit langsam verfallen wird durch eine Ideologie des Materialismus, welcher sich über die Welt verbreiten wird.

Wenn dann die „Barbaren“, welche dieser Ideologie folgen, unter einem bösen König vereint sein werden und glauben es gäbe nichts mehr zu erobern, dann wird der Nebel sich lüften und die schneeglänzenden Berge von Shambhala offenbaren.

Die Barbaren werden Shambhala mit einer riesigen Armee und schrecklichen Waffen angreifen. Dann wird der zweiunddreißigste König von Shambhala, Rudra Cakrin, eine große Schar gegen diese Eindringlinge anführen. In einem letzten großen Kampf wird der böse König und sein Gefolge zerstört werden.

Im Zusammenstoß der Kulturen des Westens und Ostens erhebt sich der Mythos von Shambhala aus den Nebeln der Zeit. Wir haben heutzutage Zugang zu zahlreichen buddhistischen Texten zu diesem Thema, und auch zu Berichten von westlichen Forschern welche den beschwerlichen Weg nach Shambhala auf sich genommen haben. Dadurch können wir viel lernen für unsere persönliche Reise ins spirituelle Verstehen.

Die verlorene Welt von Agharta

Die Idee einer verborgenen Welt unter der Oberfläche des Planeten ist wirklich sehr alt. Man findet zahllose Volksmärchen und mündliche Traditionen in vielen Ländern, die von unter der Erdoberfläche lebenden Menschen erzählen die ein Reich gegründet haben indem Harmonie, Zufriedenheit und spirituelle Macht herrschen.

Die frühen europäischen Tibet-Reisenden haben immer wieder von genau so einem Kraftzentrum gesprochen. Abenteurer erzählten fantastische Geschichten von einem verborgenen Königreich in der Gegend von Tibet.

Dieser besondere Ort ist bekannt unter verschiedenen örtlichen und regionalen Namen, welche wohl beigetragen haben zu der Verwirrung unter frühen Reisenden. Man kannte ihn als Agharta, auch geschrieben Agharti, Sagharta oder Agarttha, aber heute wird es allgemein Shambhala genannt.

Wenn man die Legende in ihrer grundlegenden Form betrachtet so sagt sie aus, dass Agharta ein mysteriöses, unterirdisches Königreich sei, welches sich irgendwo unter Asien befindet und durch ein gigantisches Netzwerk von Tunneln mit den anderen Kontinenten verbunden ist.

Diese Gänge sind teils natürlich und teils die Arbeit der Rasse, welche die unterirdische Welt erschuf, und es ihnen möglich machte überall hin in Verbindung zu treten, wie sie es schon seit uralten Zeiten tun. Der Legende nach existieren noch immer weite Strecken von Tunneln, obwohl auch einiges durch Katastrophen zerstört wurde.

Diese Tunnel und ihre Eingänge sollen nur besonderen, hohen Eingeweihten bekannt sein und die Details werden sorgfältig gehütet, denn das Königreich selber ist eine riesige geheimer Wissensspeicher.

Manche behaupten dieses Wissen sei aus der Zeit von Atlantis und eines noch früheren Volkes, welches die ersten intelligenten Wesen waren, die die Welt bevölkerten.

Joseph-Alexandre Saint-Yves (1842-1910), ein begabter französischer Schriftsteller, machte die westliche Welt als erster mit der Legende von Agharta bekannt. Er war ein autodidaktischer Okkultist und politischer Philosoph, der in seinen Büchern eine Regierungsform vorstellte, welche er „Synarchie“ nannte.

Er lehrte, dass der Volkskörper wie ein lebendiges Wesen behandelt werden solle, mit einer spirituellen und intellektuellen regierenden Elite als Gehirn.

Im Laufe seiner Suche nach universeller Weisheit begann er 1885 Sanskrit zu studieren, die klassische und philosophische Sprache Indiens.

Er lernte weit mehr als er erwartet hatte. Sein Lehrer war ein gewisser Haji Sharif, der ein Afghanischer Prinz gewesen sein soll. Durch diese mysteriöse Persönlichkeit lernte Saint-Yves eine Menge über orientalische Traditionen, einschließlich auch über Agharta.

Die Manuskripte seiner Sanskritlektionen sind in der Bücherei der Sorbonne aufbewahrt, geschrieben in Hajis exquisiter Handschrift. Joscelyn Godwin schreibt in „Arktos“:

„Haji signierte seinen Namen mit einem kryptischen Symbol und gab sich als ‚Guru Bandit der Großen Aghartischen Schule‘. Anderswo erwähnt er das „heilige Land Agharta’… Eines Tages informierte er Saint-Yves dass diese Schule die ursprüngliche Sprache der Menschheit und ihr 22-Buchstaben Alphabet bewahrt. Man nennt sie Vattan oder Vattanian.“ (2)

Bald erkannte Saint-Yves, dass sein Training ihn befähigt hatte, telepathische Botschaften des Dalai Lamas in Tibet zu empfangen und auch astral nach Agharta zu reisen.

Die detaillierten Berichte über das was er dort fand wurden zum krönenden Werk seiner politisch-hermetischen Serie „Aufträge“: Auftrag der Fürsten, Aufträge der Arbeiter, Mission der Juden und schlussendlich Mission Indiens (Mission de l’Inde).

In Mission de l’Inde erfahren wir, dass Agharta ein verborgenes Land ist irgendwo im Osten, unter der Erde, wo ein in die Millionen zählendes Volk von einem „souveränen Pontifex“ regiert wird, unterstützt von zwei Kollegen, dem „Mahatma“ und dem „Mahanga“.

Shambhala 2

Sein Reich wurde zu Beginn des Kali Yuga, welches Saint-Yves um 3200 v. Chr. ansiedelt, in den Untergrund überführt, um es vor den auf der Oberfläche Lebenden zu verbergen.

Saint-Yves zufolge mussten die „Magier Aghartas“ in die infernalischen Regionen hinabsteigen um daran zu arbeiten, das Chaos und die negative Energie der Welt zu beenden.

„Jeder diese Weisen,“ schrieb Saint-Yves, „vollbringt sein Werk alleine, weit entfernt von allem Licht, unter den Städten, unter Wüsten, unter Ebenen und Bergen.“ (3)

Ab und zu sendet Agharta Botschafter in die Oberwelt, von welcher es perfektes Wissen hat.

Agharta erfreut sich der Errungenschaften von Technologien, welche den unseren weit überlegen sind. Nicht nur die neuesten Erfindungen der Moderne, sondern das gesamte Wissen aller Zeiten wird in seinen Büchereien aufbewahrt. Darunter das Geheimnis der Beziehung von Seele und Körper und die Mittel verstorbene Seelen mit inkarnierten in Verbindung zu halten.

Saint-Yves sah diese erhabenen Wesen als die wahren Autoren von „Synarchy“ und meinte dass Agharta über tausende von Jahren Synarchie für den Rest der Welt ausgestrahlt hatte, welche aber in modernen Zeiten dummerweise beschlossen hat dies zu ignorieren. Wenn die Welt eine synarchische Regierung annimmt, dann wird die Zeit reif sein, dass Agharta enthüllt wird.

Vieles von dem, was Santi-Yves in seinen Büchern über Agharta enthüllt wird dem modernen Leser bizarr erscheinen. Seine Schriften ähneln den Berichten über eigenartige Welten zahlreicher Erforscher von out-of-body Reisen durch die Jahrhunderte. Nach seinem Studium von Saint-Yves schrieb der respektierte Historiker der Esoterik, Joscelyn Godwin:

Ich glaube Saint-Yves ’sah‘ was er beschrieb, und dass er nicht glaubte irgendwelche Fiktionen zu schreiben oder etwas von irgendeinem anderen übernommen zu haben. Der Beweis dafür liegt in der absoluten Seriosität seines Charakters und in seinen anderen Publikationen und seiner Korrespondenz, in welchen er Agharta als real beschreibt. Aber es ist natürlich nochmals etwas anderes, dieses sein Agharta in der vollen Realität zu akzeptieren welche er ihr beimaß.“ (4)

Bis Anfang des 20. Jahrhunderts blieb die Legende von Agharta nur Legende. Geschichten von Agharta hatten sich weit verbreitet seit der Veröffentlichung von Saint-Yves Büchern, aber Beweise für seine wahrhafte Existenz blieben weiterhin aus.

Und wirklich, man sollte meinen, dass in diesem rationalen und materialistischen Jahrhundert solche Geschichten endlich dem Bereich der Fantasie zugeordnet werden würden, eine bunte Tradition der Art von Atlantis oder Mu.

Aber solche Annahmen lassen keinen Raum für die bemerkenswerten Entdeckungen zweier unerschrockener Forscher welche in den 1920er Jahren in die weiten Asiens reisten und dort Beweise fanden für die Existenz Aghartas, welche alle vorherigen Berichte weit in den Schatten stellten. Ihre Berichte wurden zum Eckstein unseres gegenwärtigen Wissens über das geheime Reich.

Eigenartigerweise kannten sich die beiden Männer überhaupt nicht, obwohl sie beide Russen waren. Der eine machte seine Entdeckungen auf der Flucht vor den Bolschewiken; der andere kam aus seinem selbst erwählten Exil in Amerika um in die Mysterien Tibets einzudringen. Ihre Namen waren Ferdinand Ossendowski und Nicholas Roerich.

Shambhala 3

Der König der Welt

Wir befinden uns nun in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Der russische Reisende Ferdinand Ossendowski beschreibt, dass es während seiner Reisen durch die Mongolei Zeiten gab, in denen Menschen und Tiere innehielten, still und unbeweglich, als lauschten sie.

Die Pferdeherden, die Schafe und Rinder, standen stramm oder kauerten dicht über dem Boden. Die Vögel flogen nicht, Murmeltiere rannten nicht und die Hunde bellten nicht.

„Himmel und Erde hörten auf zu atmen. Der Wind blies nicht und die Sonne bewegte sich nicht …. Alle mit Angst erfüllten Lebewesen waren unfreiwillig ins Gebet geworfen, harrend auf ihr Schicksal. “ (5)
„So war es immer schon gewesen,“ erklärte ein alter mongolische Schäfer und Jäger, „immer, wenn der König der Welt in seinem unterirdischen Pallast betet und das Schicksal aller Menschen auf der Erde auswählt.“ (6)

Denn in Agartha, sagte er, „leben die unsichtbaren Lenker aller frommen Menschen, der König der Welt oder Brahatma, der mit Gott sprechen kann so wie ich mit euch spreche, zusammen mit seinen beiden Assistenten: Mahatma, der die Bedeutung von zukünftigen Ereignissen kennt und Mahinga, die Ursachen solcher Ereignisse regierend…. Er kennt alle Kräfte der Welt und liest alle Seelen der Menschheit und das große Buch ihres Schicksals.“ (7)

Ferdinand Ossendowski (1876-1945), ein polnischer Wissenschaftler, der die meiste Zeit seines Lebens in Russland verbracht hatte, war ebenso fasziniert von okkulten Legenden wie er es von der Politik war.

Als er durch die „Mysteriöse Mongolei….das Land der Dämonen“ floh, machte er regelmäßig Pausen, um sich mit buddhistischen Mönchen und Lamas über die mit Seen, Höhlen und Klöstern verbundenen Traditionen zu unterhalten. Eine Geschichte, so sagte er, begegnete ihm überall in Eurasien: Er nannte sie „das Königreich von Agarthi“, und er betrachtete diese als nichts weniger als „das Geheimnis aller Geheimnisse.“ (8)

Ossendowski erlangte das Wissen über das verborgene Königreich als er mit einem bemerkenswerten russischen Prediger zusammentraf, einem Priester namens Tushegoun Lama, der ebenfalls der russischen Revolution entflohen war, und der sich sogar einer persönlichen Freundschaft mit dem Dalai Lama rühmen konnte, welcher damals der oberste Herrscher von Tibet war.

Es war durch Tushegoun Lama, dass Ossendowski die ersten Hinweise über Agartha bekam und dazu inspiriert wurde, die Geschichten zu erforschen, auf denen das heutige moderne Wissen über das unterirdische Königreich beruht. Er nannte seine Reportagen „Bestien, Menschen und Götter“ (1922) welche heutzutage in einem seltenen, sehr gefragten Buch niedergeschrieben sind.

Während ihres gemeinsamen Reisens erzählte Tushegoun Lama Ossendowski über die wundersamen Kräfte der tibetischen Mönche, den Dailai Lama im besonderen – Kräfte, die Ausländer kaum beginnen wertzuschätzen.

Weiter sagte er:

„Doch dort existiert ein noch mächtigerer und noch heiligerer Mann… Der König der Welt in Agarthi.“ (9)

An diesem Punkt angelangt wollte der Lama, laut den Aufzeichnungen Ossendowskis, keine weiteren Fragen beantworten, sondern ritt auf seinem Pferd von dannen. Der arme Russe war im sich setzenden Staub stehengelassen worden mit einer Reihe von Fragen, die durch seinen Kopf schwirrten. Er musste mehrere Monate warten bis er begann, irgendwelche Antworten zu diesen Fragen zu erhalten.

Später erfuhr er von einem anderen Tibeter, genannt Prinz Chultun Beyli, dass vor sechzigtausend Jahren ein heiliger Mann einen Stamm seiner Anhänger tief in die Erde geführt hat.

Sie liessen sich dort nieder, unter Zentralasien, und durch die Anwendung des heiligen Mannes‘ unglaublicher Weisheit und Macht und durch die Arbeit seiner Leute wurde Agartha zum Paradies. Die Bevölkerung wuchs in die Millionen und alle waren glücklich und wohlhabend.

Der Prinz fügte noch die folgenden Details hinzu:

„Das Königreich wird Agarthi genannt. Es erstreckt sich durch die gesamten unterirdischen Gänge der ganzen Welt… Diese unterirdischen Völker und Orte werden durch Lenker, die in treuer Ergebenheit mit dem „König der Welt“ verbunden sind, regiert… Du weißt, dass in den beiden größten Ozeanen im Westen und im Osten früher zwei Kontinente bestanden. Sie verschwanden unter dem Wasser, doch ihre Bevölkerung ging in das unterirdische Königreich. In den unterirdischen Höhlen gibt es ein besonderes Licht, das das Getreide wachsen und das Gemüse reifen lässt, und das den Menschen ein langes Leben ermöglicht ohne dass sie erkranken.“ (10)

Ossendowski fand verständlicherweise vieles von diesen Erzählungen ebenso rätselhaft wie verwirrend. Nichtsdestotrotz war er überzeugt davon, auf mehr als auf nur eine Legende gestoßen zu sein – oder sogar auf ein Beispiel einer Hypnose oder Massenvision. Vielmehr nahm er eine kraftvolle Macht irgendeiner Art dahinter wahr, die offensichtlich dazu fähig war, den Kurs des Lebens auf dem Planeten Erde zu beeinflussen.

Interessant ist, dass Ossendowski berichtet, dass die enormen Kräfte, die die Menschen in Agartha wohl beherrschten, so stark waren, dass sie ganze Teile des Planeten zerstören könnten, wenn sie wollten und gleichzeitig die Antriebskraft darstellten für die allererstaunlichsten Transportmittel.

Es wurde bereits der Vorschlag gemacht, dies als eine Prophezeihung von Atomkraft und fliegenden Untertassen zu betrachten. („Bestien, Menschen und Götter“ wurde, selbstverständlich, 1922 veröffentlicht, lange bevor solche Themen überhaupt diskutiert wurden).

Ossendowski schließt sein Buch ab mit der Prophezeiung des Königs der Welt (siehe auch „Eine Prophezeiung aus der inneren Erde!“, Seite 33), in welcher besagt wird, dass der Materialismus die Erde zerstören wird, schreckliche Kriege Nationen der Welt verschlingen werden und im Höhepunkt dieses Blutvergießens im Jahre 2029 die Menschen aus Agartha aus ihrer Höhlenwelt hervorkommen werden.

Ergänzende Lektüre, damit im Zusammenhang stehend [englische Artikel; wir hoffen, gelegentlich Übersetzungen auf unserer Webseite bringen zu können] :

–   Hollow Earth: Agartha – Complete Accounts (Hohle Erde: Agartha – Komplette Aufzeichnungen):   http://humansarefree.com/2011/05/hollow-earth-agartha-complete.html)

–   Nazi Maps and Documents to Agartha Confirm the Hollow Earth Accounts (Nazi Landkarten und Dokumente über Agartha bestätigen die Hohle-Erde-Theorie): http://humansarefree.com/2015/07/nazi-maps-and-documents-to-agartha.html

–   Hollow Earth: the Forbidden Land of Agartha and the Thule Secret Society (Hohle Erde: Das verbotene Land von Agartha und die Thule Geheimgesellschaft) http://humansarefree.com/2014/10/hollow-earth-forbidden-land-of-agartha.html

–   The Black Sun and the Vril Society (Die schwarze Sonne und die Vril Gesellschaft):  http://humansarefree.com/2015/02/the-black-sun-and-vril-society.html

–   In deutsch [Hinweis durch d.Ü.]:   https://waldorfblog.wordpress.com/2012/04/09/nazi-ufos/

Botschafter von Shambhala

Nicholas Roerich (1874-1947), ein russisch-geborener Künstler, Dichter, Schriftsteller, Mystiker und angesehenes Mitglied der theosophischen Gesellschaft, führte von 1923 bis 1928 eine Expedition durch die Gobiwüste zur Altai-Gebirgskette durch, eine Reise, die 15.500 Meilen über 35 weltweit höchste Gebirgspassagen ging.

Victoria LePage sagt es in ihrem Buch „Shambhala“ so:

„Roerich war ein Mann mit unantastbarem Charakter: ein berühmter Mitarbeiter in Stravinskys Frühlingweihe (le sacre du printemps), ein Kollege des Impresarios Diaghilev und ein hochtalentiertes und respektiertes Mitglied der Vereinten Nationen.“ (11)

Er war ebenfalls einflussreich in der USA-Verwaltung unter Franklin Delano Roosevelt, sowie eine Schlüsselperson hinter dem großen Siegel auf der Dollarnote.

Nicholas Roerich kam zuerst in St. Petersburg (Russland) mit dem Buddhismus in Berührung und hörte von Shambhala während er miteingebunden war in den Bau eines buddhistischen Tempels unter der Führung des Lama Agvan Dordgiev. (12)

Einer der Gründe für Roerichs Expedition mag gewesen sein, einen Stein zurückzubringen, der Teil eines viel größeren Meteorites sei und der okkulte Eigenschaften besitze, genannt der Cintamani-Stein, angeblich von einem Sonnensystem aus der Orionkonstellation kommend.

Der Stein, so LePage, „war fähig, telepathische innere Führung zu vermitteln und eine Transformation der Bewusstseins desjenigen herbeizuführen, der damit in Kontakt komme.“ (13)

Laut einer lamaistischen Legende ist ein Bruchstück des Steines ausgesandt worden, um spirituelle Missionen zu erfüllen, die für Menschheit wichtig seien, und werde in den Turm des Königs im Zentrum von Shambhala zurückgebracht, wenn die Missionen erfüllt sind. (14)

Es wurde gesagt, dass solch ein Stein im Besitz der gescheiterten Vereinten Nationen war, der dann Roerich für die Rückgabe anvertraut wurde. Obwohl es nicht bekannt ist, ob er den Stein zurückbringen konnte oder nicht, hat seine Expedition diejenigen weitergebracht, die daran glauben, dass Shambhala mehr als nur ein Mythos ist.

Roerich glaubte an die transzendentale Einheit aller Religionen – in der Vorstellung, dass eines Tages die Buddhisten, die Muslime und die Christen realisieren werden, dass alle trennenden Dogmen nur die Hülsen sind, die denselben Kern bergen.

All seine Werke beinhalteten die Überzeugung, dass alle Glaubensrichtungen ein neues Zeitalter erwarte, in dem alle herkömmlichen Überzeugungen abgestreift werden, die Menschheit ihre Unstimmigkeiten beiseite werfen wird und alle zusammenkommen in einem Paradies universeller Bruderschaft. Sein Symbol für das kommende Paradies war Shambhala.

Roerich schrieb ein Tagebuch während seiner Reise (veröffentlicht als ‚Altai-Himalaya: Ein Reisetagebuch’) (15) und in der Mongolei notierte er, dass sein „Glauben an das nahe Bevorstehen der Ära von Shambhala sehr stark war.“

Shambhala 4

In seinem Buch „Herz von Asien“, beschreibt Roerich beides, seine wissenschaftlichen Untersuchungen und seine persönliche spirituelle Suche.

Obwohl er bereit war Geschichten von unterirdischen Städten zu lauschen, als Teil seines Abenteuers, galt sein Hauptinteresse der spirituellen Dynamik von Shambhala und dessen Wichtigkeit als ein Symbol des kommenden Zeitalters des Friedens und der Erleuchtung. Die Verschmelzung von Wissenschaft und Spiritualität ist auch in seinen hunderten von Bildern ersichtlich, die er auf seinen Reisen anfertigte.

„Sein Auge erfasste die Formen und Farben der Berge, Klöster, Felsrundungen, Stupas, Städte und Menschen von Asien,“ schreibt Jaqueline Decter in ‚Nicholas Roerich’. „Seine Seele verstand ihren Geist; und sein Pinsel schmiedete diese Synthesis aus Schönheit.“

Während seines Lebens strebte Roerich danach, alle wissenschaftlichen und kreativen Disziplinen zu verbinden, um wahre Kultur und Frieden voranzubringen, die Macht von Kunst und Schönheit dabei beschwörend, um solch eine Heldentat vollbringen zu können.

Der Roerich-Friedenspakt, der Nationen dazu verpflichtete, Museen, Kathedralen, Universitäten und Bibliotheken sowie Krankenhäuser zu respektieren, wurde 1935 gegründet und war Teil der organisatorischen Charta der Vereinten Nationen. Die Verbindung zwischen Shambhala und dem Friedenspakt ist klar ersichtlich in der folgenden Rede, die während des dritten internationalen Roerich-Friedensfahnen-Kongresses im Jahre 1933 gehalten wurde:

Der Osten hat gesagt, dass, wenn die Fahne von Shambhala die Welt umkreisen wird, gewisslich die neue Morgendämmerung folgt. Diese Legende aus Asien borgend, lasst uns festlegen, dass die Friedensfahne die Welt umkreisen soll, das Wort des Lichtes tragend, einen neuen Morgen menschlicher Verbrüderung ankündigend. (16)

„Heute“, notiert LePage, „hat jede grössere russische Stadt eine Roerich-Organisation, die seine Ideen einer neuen, erleuchteten Zivilisation zum Ausdruck bringt, basierend auf den utopischen Prinzipien von Shambhala.“ (17)

Das Zeichen von Shambhala

Shambhala selbst ist der heilige Ort, wo die irdische Ebene mit den höchsten Bewusstseinsebenen verbunden ist. Im Osten wissen sie, dass es zwei Shambhalas gibt – ein irdisches und ein unsichtbares. – Nicholas Roerich, „Das Herz von Asien“

Nicholas Roerich und seine Gruppe brachen 1924 auf um Indien, die Mongolei und Tibet zu erforschen. Wie Ossendowski zuvor, begegnete auch Roerich Geschichten über ein geheimes, unterirdisches Königreich. Er schrieb, während er unterwegs war, seine Gedanken zu diesem versteckten Königreich nieder, und diese Notizen wurden später in einem bemerkenswerten Bericht über die Expedition veröffentlicht, genannt ‚Altai-Himalaya: Ein Reisetagebuch’. (18)

Im Sommer 1926 berichtet Roerich in seinem Reisetagebuch über ein seltsames Ereignis. Er lagerte mit seinem Sohn Dr. George Roerich und einem Gefolge von mongolischen Führern im Sharagol Tal, nahe der Humbold-Gebirgskette zwischen der Mongolei und Tibet. Zur Zeit des fraglichen Ereignisses war Roerich gerade von einem Trip nach Altai zurückgekehrt und hatte eine Stupa, „eine prächtige weisse Struktur“ geformt, zu ehren von Shambhala.

Im August wurde das Heiligtum in einer feierlichen Zeremonie geweiht, zu der eine Reihe bedeutender Lamas an diesen Ort und zu diesem Zwecke eingeladen worden waren. Nach dem Event, so schreibt Roerich, sagte die Führer der Buriat ein glückverheissendes Geschehnis voraus. Einen oder zwei Tage später wurde ein großer schwarzer Vogel beobachtet, wie er über das Gelände flog.

Über diesem Vogel, weit oben sich durch den wolkenlosen Himmel bewegend, wurde plötzlich ein großer, goldener, sich drehender und in der Sonne wundervoll strahlender kugelförmiger Körper erspäht. Durch drei Paare von Fernrohren sahen ihn die Reisenden rasant von Norden, von Altai her fliegen, dann sehr scharf in Richtung Südwesten hinter den Humboldbergen verschwinden.

Einer der Lamas sagte Roerich, dass das, was er gesehen hatte, „das Zeichen von Shambhala“ war, anzeigend, dass seine Mission von den Großen von Altai, den Meistern von Shambhala, gesegnet worden war. Sie waren Zeugen einer klassischen Ufo-Sichtung geworden, 20 Jahre bevor der „offizielle“ Beginn dieses Phänomens durch Kenneth Arnolds Sichtung 1947 stattfand.

Roerichs Bericht einer solchen Sichtung erregte großes Aufsehen in Europa und, durch George Roerich untermauert, wurde der erste konkrete Beweis in den Westen gebracht, dass es in Eurasien etwas gibt, das eine Herausforderung für das Verständnis darstellt. Victoria LePage beschreibt die Bedeutung dessen folgendermaßen:

„In seiner lebhaften Farbe und seiner Tatsächlichkeit ist es bizarr, doch es ist eine unbestrittene Bezugnahme auf ein unbekanntes, goldenes Flugobjekt, das sich verhielt, wie es kein normales Flugzeug imstande gewesen wäre. Die Roerich-Geschichte konnte zu Recht als die erste glaubwürdige Andeutung bezeichnet werden, dass das Königreich von Chang Shambhala vielleicht mehr war als nur eine intellektuelle Kuriosität, eine berühmte asiatische Fabel… und von 1927 aufwärts übertrug das Welt-Zentrum in den nördlichen Bergen auf die okkulten Kreise des Westens die Faszination einer Idee, deren Zeit gekommen ist.“ (19)

Was uns zu der eigentlichen Natur der Realität hinführt. Paranormale Erfahrungen, UFO-Sichtungen miteinschließend, sind immer ein Anzeichen eines veränderten Bewusstseinszustandes, der es erlaubt, andere Realitäten wahrzunehmen. Oftmals ähneln diese Erfahrungen einem luziden Traum, in dem gewöhnliche Raum-Zeit-Physikalität nicht länger gültig ist.

Der östliche mystische Blick auf die Welt kann ziemlich von der westlichen wissenschaftlichen Sicht abweichen. Es mag sein, das die Reiseführer nach Shambhala eine Landschaft beschreiben, transformiert durch die Visionen eines Yogis, der dorthin reist: Wir würden dann einen im Schnee schimmernden Berggipfel sehen, er hingegen einen goldenen Tempel mit einem strahlenden Gott. In diesem Fall könnten wir denselben Pfad beschreiten, doch mit einer von der des Yogis abweichender Wahrnehmung.

Shambhala 5

Um nach Shambhala zu reisen, so wie es Nicholas Roerich tat, begibt man sich gleichzeitig auf eine innere mystische und eine äußere physische Reise, die durch ödes und gebirgiges Territorium führt hin zu einem kosmischen Kraftplatz.

Eine alte tibetische Geschichte erzählt von einem jungen Mann, der sich aufmachte, um Shambhala zu finden. Nachdem er viele Berge überquert hatte, kam er zu der Höhle eines alten Einsiedlers, der ihn fragte:

„Wo gehst du hin durch diese Abfälle von Schnee?“

„Um Shambhala zu finden,“ antwortete der Jugendliche.

„Ah, gut, da brauchst du nicht weit zu reisen,“ sagte der Einsiedler. „Das Königreich von Shambhala befindet sich in deinem eigenen Herzen.“ (20)

 

Literaturhinweise (englische Literatur, aus dem Originalartikel übernommen):

(1) Edwin Bernbaum, The Way to Shambhala: A Search for the Mythical Kingdom Beyond the Himalayas, 2001, p.25.

(2) Joscelyn Godwin, Arktos: The Polar Myth in Science, Symbolism and Nazi Survival, 1993, p.83.

(3) Subterranean Worlds: 100,000 Years of Dragons, Dwarfs, the Dead, Lost Races & UFOs from Inside the Earth, Walter Kafton-Minkel, 1989, p.188.

(4) Joscelyn Godwin, Arktos: The Polar Myth in Science, Symbolism and Nazi Survival, 1993, p.85.

(5) Ferdinand Ossendowski, Beast, Men and Gods, 1922, p.300.

(6) Ibid, p.300.

(7) Ibid, p.303.

(8) Ibid, p.300.

(9) Ibid, p.118.

(10) Alec Maclellan, The Lost World of Agharti: The Mystery of Vril Power, 1982, p. 66.

(11) Victoria LePage, Shambhala: The Fascinating Truth Behind the Myth of Shangri-la, 1996, p.11.

(12) See New Dawn No. 68, p. 85.

(13) Victoria LePage, Shambhala: The Fascinating Truth Behind the Myth of Shangri-la, 1996, p.10.

(14) Andrew Tomas, Shambhala: Oasis of Light, 1976, p.32.

(15) Nicholas Roerich, Altai-Himalaya: A Travel Diary (1929); Other books by Roerich: The Heart of Asia (1930); Shambhala (1930)

(16) Speech by Francis Grant in The Roerich Pact and Banner of Peace, 1947

(17) Victoria LePage, Shambhala: The Fascinating Truth Behind the Myth of Shangri-la, 1996, p.12.

(18) Nicholas Roerich, Altai-Himalaya: A Travel Diary (1929).

(19) Victoria LePage, Shambhala: The Fascinating Truth Behind the Myth of Shangri-la, 1996, p.12.

(20) As quoted in Edwin Bernbaum, The Way to Shambhala; Jacques Bacot, Introduction a l’histoire du Tibet, 1962, p.92N.

Quelle: http://transinformation.net/die-ungeloesten-geheimnisse-von-shambhala-und-agartha/

Gruß an die Nachforscher

TA KI

Zeitkapseln


geschrieben von Joan Ocean auf etfriends, übersetzt von Antares

Wie bei allen ausserirdischen Nachrichten, recherchiert bitte dieses Material für euch selbst und zieht eure eigenen Schlüsse. Historisch gesehen, wenn diese Art der spiritueller und Weiterbildungs-Informationen bezüglich Ausserirdischem Leben offenbart wird, findet man häufig „Internet Haftungsausschlüsse“ die versuchen, es zu leugnen.

Zeit-Kapseln in der Umgebung des Chaco Canyon, New Mexico, USA

ForestCodes-JeanLuc copyIm Jahr 1972 wurde die Ancient Arrow Ausgrabungsstätte in New Mexico durch ein paar junge Wanderer entdeckt. Sie gelangten zu einigen Höhlen, die tief in den Berg führten. Diese Höhlen breiten sich wie ein Rad auf beiden Seiten eines langen Tunnels aus. Jeder Seiten-Tunnel endete in einer Kammer, 23 insgesamt, und alle diese Kammern enthielten Artefakte. Die jungen Wanderer waren in grosser Ehrfurcht, weil sie bemerkten, dass das was sie sahen nicht von dieser Welt sein konnte!

Dieses Gebiet wurde später von einem besonderen Zweig der United States National Security Agency übernommen, deren Aufgabe es ist, verschlüsselte Nachrichten zu erstellen und zu entschlüsseln. Nach kurzer Zeit kam die NSA zu dem gleichen Schluss wie die Wanderer, dass diese Artefakte etwas waren, was sie noch niemals zuvor hier auf der Erde gesehen hatten. Es handelte sich um Gemälde von jenseits dieser Welt, um seltsam aussehende Technologien, eingravierte Symbole und komplexe Sternkarten. Sie nannten den Ort, Ancient Arrow Projekt, es wurde als „Above-Top-Secret“ kategorisiert und der Zugang vor der Öffentlichkeit verschlossen.

Bei der weiteren Erforschung der Höhlen und Kammern fanden sie andere Artefakte neben den Gemälden, wie Poesie, Musik-CDs und eine Art CD, die mehr als 8.000 Seiten mit schriftlichen Unterlagen in einer Sprache enthielt, ähnlich dem Sumerischen. Doch nicht einmal die besten Linguisten an der US-Advanced Contact-Intelligence Organization (ACIO) konnten irgendetwas davon dekodieren.

Das Ancient Arrow Projekt wurde 22 Jahre lang auf Eis gelegt, weil es unmöglich war die erforderlich Technologie zu erhalten, die notwendig ist, um die dort gefundene Informationsscheibe zu öffnen und das darauf Geschriebene zu entziffern.

Schliesslich kam ein Wissenschaftler, der sein Leben dem Bemühen gewidmet hatte diese kodierten Bildsignale zu verstehen, in telepathischem Kontakt mit der Zivilisation, die jene rätselhafte unterirdische Zeitkapsel hergestellt hatte. Sie sind eine Zivilisation, die 800 Jahre in unserer Zukunft auf der Zeitlinien leben. Sie liessen diese Spuren und die fortgeschrittene Weisheit für uns hier, damit sie in unserer Zukunft geöffnet werden, wenn wir auf der Erde bereit dafür sind.

transmuteoSHIPS

Die Schöpfer der Zeitkapsel bezeichnen sich selbst als WingMakers. Sie verstehen sich als Kulturbewahrer, die der Menschheit Samen von Kunst, Wissenschaft und Philosophie bringen. Sie erschufen in abgelegenen Orten auf der Erde insgesamt sieben dieser massiven im Inneren gelegenen Theater, Tunnel, Kammern und Zeitkapseln, die nach einem gut organisierten Plan entdeckt werden würden. Ihr offensichtliches Ziel war es, den nächsten Generationen der Menschheit zu helfen, eine globale Kultur und ein einheitliches Verständnis der fortgeschrittenen Wissenschaft, Kunst und Philosophie zu entwickeln.

Ähnliche Kammern und Amphitheater im Inneren von Bergen wurden in Tibet und im Irak gefunden. Eine andere Kammer scheint unter der Sphinx in Ägypten zu sein. Interessanterweise haben die Archäologen beim Graben in der Nähe von einigen dieser bemerkenswerten Zeitkapsel-Standorte Grabstätten entdeckt, worin die bei der Exhumierung offenbarten Skelette eine Grösse von 7 bis 10 m Körperhöhe aufweisen. Dies unterstützt die Erkenntnisse der Forschung, dass sehr grosse Menschen jene Bereiche bewohnten.

In Rumänien befindet sich eine weitere Zeitkapsel

bucegi-mountainsIm Sommer des Jahres 2003 machte ein Archäologisches Team der Top-Secret-Section des rumänischen Geheimdienstes in einem unerforschten Gebiet der Bucegi-Berge in Rumänien eine Entdeckung, die das Leben, wie wir es auf der Erde kennen, verändern könnte. Die rumänische Regierung war im Begriff, diese Region der Welt zu offenbaren, aber sie sind von der amerikanischen Regierung gestoppt wurden.

Siehe dazu unsere Beiträge Bucegi I und Bucegi II

Ein Pentagon-Satellit, der für geodätische Spionage eingesetzt ist, erfasste eine grosse, halbkugelförmige Halle in den Bergen. Der leere Raum im Inneren dieses Berges hatte keine Korrelation mit der Aussenseite und sah aus wie von innen durch intelligente Wesen hinein geschnitzt. Es war definitiv keine Höhle.

Der Satelliten-Scan des Berges zeigte zwei Hauptenergieblockaden. Diese Barrieren sind aus künstlicher Energie. Die erste ist wie eine energetische Wand, die den Zugang zu einem Tunnel absperrt, während der zweite eine kuppelförmige Barriere ist und sich am entgegengesetzten Ende des Tunnels befindet, nahe der Mitte des Berges.

Das Untersuchungsteam war in der Lage, zum Berg durchzudringen und die erste Galerie zu erreichen, die wie ein Untergrund-Tunnel aussieht. Seine Wände sind perfekt poliert. Am Ende des Tunnels gibt es ein massives steinernes Tor, das von einer unsichtbaren Energiebarriere geschützt ist. Drei Mitglieder des ersten speziellen Interventionsteams näherten sich der Energiebarriere. Eine Person streckte die Hand aus, um sie zu berühren und sofort starb an Herzstillstand.

Während eines weiteren Besuches war eines der Teammitglieder, der sich der Barriere in einer respektierenden und vertrauensvolle Art und HawaiiLemflatWeise näherte, plötzlich in der Lage, durch sie unversehrt mitten hindurch zu gehen. Er fühlte eine „Kompatibilität“ zwischen der Energiebarriere und sich selbst, eine gegenseitige Sympathie. Mit der nun deaktivierten Energiebarriere konnte jetzt das Team einen riesigen Raum betreten, dem sie später den Namen „Grosse Galerie“ geben würden. Ohne jede Lichtquelle war die Grosse Galerie perfekt ausgeleuchtet. Der halbkugelförmige Schirm am Ende des Raums begann zu vibrieren, eine höherfrequente Vibration emittierend. Die Wände schienen sowohl synthetisch als auch organisch. Sie konnten nicht zerkratzt, verbogen, verbrannt, geschnitten oder beschädigt werden. Sie hatten die Farbe von Öl mit Reflexionen in Grün und Blau.

Nachdem sie in der Galerie etwa 280 Meter weit vorangekommen waren, gelangten sie in einen weiteren sehr grossen Raum. Vor ihnen konnte sie ein blaues glitzerndes Licht sehen, das die Reflexion einer anderen Energie-Schutz-Barriere war.

Bagdad, Irak – hier gibt es eine weitere Zeitkapsel

Galaxy-BUbblesOffenbar gibt es ähnliche, unterirdische „Schwestern-Kammern“ im Irak. Zur gleichen Zeit, als dies in Rumänien passierte, wurde eine fortschrittliche Anlage im Irak aktiviert. Die Irak-Kammern pulsierten plötzlich in einer höheren Frequenz. Vor dem Schild der Bagdad-Basis erschien ein Hologramm unseres Planeten, welches sequentiell und progressiv den europäischen Kontinent darstellte, wies dann nach Südosten zum Bucegi-Gebirge in Rumänien und zeigte schliesslich den eigenen Standort innerhalb der Bagdad-Höhlungen. Es war offensichtlich, dass diese halbkugelförmigen Energie-Abschirmungen in direktem Kontakt miteinander stehen.

Eine Dringlichkeitssitzung des Obersten Rates für Nationale Verteidigung (die autonome Verwaltungsbehörde in Rumänien) wurde in Bukarest mit Top-Secret Generälen des US-Pentagon einberufen. Deren [jenes der US-Generäle] Ziel war es, den öffentlichen Zugang zu diesem Gebiet und seiner fortschrittlichen Technologie zu verhindern.

Genau darum schreibe ich jetzt darüber. Dadurch wisst ihr über diese fortschrittlichen Kammern an weltweit verschiedenen Standorten und über deren möglichen Zugang zu unserer besetzten inneren Erde Bescheid. Diese zeitreisenden Menschen aus dieser „zukünftigen“ Kultur haben gesagt, dass es sieben dieser Anlagen an verschiedenen Orten auf der Erde gibt und einige enthalten direkte Tunnelwege zur Zivilisation der inneren Erde.

Beziehen sich diese 7 Standorte auf die Legenden von Shambhala, die innerhalb der Lehren des Kalachakra oder den „Zyklen der Zeit“ des tibetischen Buddhismus zu finden sind? Beschrieben als ein Land, das kreisförmig ist, in der Form einer Lotusblume, die in einem Raum zwischen dem Physischen und dem Geistigen vorhanden ist, vielleicht sogar ultradimensional ist.

Der Künstler und Schamane Nicholas Roerich behauptete, dass ein Eingang zu Shambhala durch einen unterirdischen Gang nach Lhasa, der Hauptstadt Tibets, verbunden ist.Master of the Andes by JL

Ich hatte persönlich Kontakt mit einer Licht-Kammer in den Anden am Titicacasee, Bolivien (auf über 4000 m Höhe), während ich eine Wanderung mit meinen Freunden Angelika Whitecliff und Michael Salla genoss. Ich wurde von Wesen aus einer anderen dimensionalen Realität umgeben, die dort in den verfeinerten Frequenzen existieren. Diese Zivilisation wird als die Grosse Weisse Bruderschaft bezeichnet wegen des strahlenden, weissen Lichtes, das sie umgibt.

Wie ihr vielleicht schon wisst, können diese und andere Wesen aus hohem, ultradimensionalem Licht gerufen werden, wenn ihr eure spirituellen Schwingungen auf eine Frequenz erhöht, die mit ihnen kompatibel ist.

Uns wurde sehr nachdrücklich vermittelt, dass die innere Erde nur ein heisser geschmolzener Kern sein soll, doch ich ermutige euch, dies weiter zu erforschen. Dies ist eine eindrucksvolle, wissenschaftliche und experimentelle Geschichte der Erforschung der Wahrscheinlichkeit, dass unsere innere Erde hohl ist und vielleicht sogar als eine angenehme Umgebung für Wesen anderer Kulturen dient, die alteingesessene, friedliche und langjährige Bewohner der Erde sind.

Für weitere Informationen und Forschungen schaut euch bitte die Werke des Astronomen Edmund Halley an, der seine Theorie im Jahre 1692 an der Royal Science of London vorstellte. Marshall B. Gardner berichtete über polare astronomische Anomalien, die auf eine hohle Erde hinweisen. Und sehr zu empfehlen ist das wissenschaftliche und akademische Buch von Jan Lamprecht, welches 1997 und 2014 veröffentlicht wurde. Von Interesse sind auch alte Mythen, spirituellen Offenbarungen, das tibetische Wissen über dieses Thema, Bücher, Tagebücher und anomale Fotografien und Diagramme.

calmlake.JeanLuc

Fünfzehn Jahre sind vergangen und nun, im April 2014, stellten diese Menschen des 28. Jahrhunderts, die WingMakers, wiederum den Kontakt her, um die Menschheit zu erreichen. Sie veröffentlichten ein detailliertes Interview, wer sie sind und warum sie zurück zu unserer Zeitlinie im Jahr 2014 springen. Es ist ein sehr positives Zeichen, dass sich die Dinge auf der Erde zum Besseren verändert haben. Die Menschen streben nun nach Freiheit und Gleichheit und einer humanitären, mitfühlenden Lebensweise, um in Einklang mit allen Nationen zu leben. Die Schöpfer der Zeitkapseln, die WingMakers, repräsentieren eine zukünftige Version der Menschheit. Sie sind hier, um uns beim Eintritt in die mehrdimensionalen Reiche zu unterstützen, in denen wir mit vielen anderen spirituell fortgeschrittenen Zivilisationen interagieren werden. Die 3-dimensionale Domäne der 5 Sinne, auf die die Menschen eingestellt sind, ist der Grund, warum wir nur mit einem Bruchteil unserer Intelligenz agieren. Die Informationen und Erfahrungen dieser Zeitkapsel-Kammern sind die Brücke von der 3-dimensionalen Welt der 5 Sinne zum mehrdimensionalen Reich der 7 Sinne. Sie bezeichnen diesen Prozess als Blank Slate Technologie. Es bezieht sich auf eine fortschrittliche Art von Zeitreisen, in denen diese Zeit-gekapselten Artefakte aktiviert werden oder eine Brücke gebaut wird, die uns leiten kann, ebenfalls Reisende zu werden. Es geht weniger um Technologie als mehr um den spirituellen Fokus.

Wir sind Teilnehmer von Zeitreise-Erfahrungen mit mehrdimensionalen Zivilisationen auf der Sky Island Ranch in Hawaii, an den Hängen der grossen Hawaii-Berge. Während wir in die höheren Frequenzen eintreten, besuchen wir unsere positive Zukunft. Indem wir diese Reiche betreten werden wir massgeblich zu Schöpfern dieser Zukunft. Dies ist der nächste Schritt in unserer Evolution. Ebenfalls zählen auch die Lehren der Delfine und Wale dazu, die unsere DNA aktivieren, während wir hier mit ihnen in den Salzkristall-Geometrien des reinen Meerwassers schwimmen.

Jean-Luc-Teleportation

Zeitreisen können von beobachtender Art sein. Das heisst, dass man nur zur Beobachtung in eine Parallel-Welt eintritt. Und zahlreiche Menschen in Geheimprojekten in verschiedenen Ländern haben das bereits erlebt. Jedoch verlief ihre Zeitreise zumeist passiv. Es ist nicht gleichbedeutend mit Zeitreisen über das Bewusstsein, wo wir in die Lage versetzt sind, vertikal mit Zeitlinien zu interagieren und die Zukunft zu ändern, oder auch die Vergangenheit zu verändern. Dies ist ein Prozess, den uns die Hawaii-Delphine hier gezeigt haben. Sie sind in der Lage, körperlich in eine vertikale Zeitachse zu wechseln, um in genau jene Raum-Zeit auf der Erde eingefügt zu werden, die als der optimale Interventionspunkt für ihre humanitäre Hilfe für uns bestimmt worden ist. Sie nennen es „Ankunft auf der Erde über Fenster in der Zeit.“ (Seite 161 bis 165, Delphine in die Zukunft hinein, von Joan Ozean, 1997)

Die effiziente und erhebende Erfahrung der Zeitreise ist nicht die, wie sie in Hollywood-Filmen dargestellt wird. Der Zweck dessen, was wir als „Zeitreise“ bezeichnen (mit dem Wissen darüber, dass es so etwas wie „Zeit“ nicht gibt) ist eine Lehre, die uns daran erinnert, dass wir von Natur aus multidimensionale Lichtwesen sind oder Photomorphe (wie die Buckelwale es nennen), die die Fähigkeit zu haben, viele weitere Welten zu betreten,nicht nur die begrenzte 3-dimensionale, die wir jeden Tag erleben. Sobald wir aus dem Glauben ausbrechen, dass wir begrenzt sind, können wir auf viele weitere herrliche Welten zugreifen wie unsere Freunde, die Sternenwesen es tun. Dies ist Teil unserer Evolution hin zu den höheren, freudigen Reichen des Lichtes und der Liebe.

Die WingMakers, unsere zukünftigen Selbste, haben die Entscheidung getroffen, uns jetzt zu unterstützen, weil es Menschen auf der Erde gibt, die bereit sind, sich auf die Realität der wohlwollenden, fortschrittlichen Rassen zu orientieren, die in der Zeit reisen können und uns ihre Existenz wahrnehmen lassen, um uns unsere „Zukunft“ sehen zu lassen und um mit ihnen in einer positiven und spirituellen Weise zu interagieren. Dies ist der Schlüssel zur Freiheit. Die WingMakers bieten uns liebenswürdigerweise diesen Kontakt an und ermutigen die Menschen, ihre Freundschaft und Philosophie mit allen zu teilen.

Vielen Dank für euer Interesse an diesem Thema.

Mit einem Aloha von Joan Ozean

Quelle. http://transinformation.net/zeitkapseln/

Gruß  an das Unglaubliche

TA KI