Strahlentäter pulsen gezielt auf Lebensstrukturen


pic_sid43-0-thumb2Der Grund für die zerstörerische Wirkung von Mind Control: Die Strahlenimpulse werden direkt auf die menschlichen Lebenskräfte gerichtet. Die gesundheitlichen Folgen sind verheerend.

Minden. Menschen, die von elektronischer Bestrahlung wider Willen betroffen sind, klagen unisono über schwerste körperlich-seelische Schäden. Harmlose Fälle scheint es kaum zu geben.
Der Mindener Heiko (Name geändert) glaubt den Grund zu kennen. „Die Strahlung wird auf die Lebenskräfte (qi) gerichtet [1]. Ziele sind das Innere, Akupunkturpunkte und -leitbahnen, Chakren, Reflexzonen und die umgebende Lebensenergie, die menschliche Aura. [2, 3]

Jeder einzelne Mind Control-Strahlenimpuls hinterlässt dabei ein Trauma, erklärt der Langzeitbetroffene Heiko. Die Opfer werden dadurch super-traumatisiert.

Chakren und Qi im Fadenkreuz

foto: tiefrot

Den meisten Targeted Individuals und Aktivisten dürfte nicht klar sein, was bei elektronischer Bestrahlung vor sich geht. Die Autorin Ruth Gill hatte es 2004 in einem Artikel beschrieben:
„Meiner Beobachtung nach werden mindestens 5 Komponenten der Besendung Tag und Nacht individuell gesteuert: .. 5. die gezielte Ansteuerung von Körperregionen, vor allem auf Akupunkturpunkte und Chakren.“ [4]

Das kann Heiko (Name geändert) bestätigen. Auch bei ihm wurden nach eigener Aussage Akupunkturpunkte und Chakren bestrahlt.
Darüber hinaus wurde auch auf Reflexzonen und die sog. Hautzonen gezielt. Die Hautzonen sind von einem Hanauer Heilpraktiker vor 1989 entdeckt worden. In ihnen hat der emotionelle Teil Lebenskräfte seinen Platz. Bach-Blüten-Essenzen wirken direkt auf diese Zonen. [5, 6, 7]

„Die Schädlichkeit des gezielten Strahlenbeschusses ist mit Worten schwer zu beschreiben.“ meint Heiko. „Die unbekannten Kriminellen nehmen dich auf elementarer Ebene regelrecht auseinander.“
Da Strahlenattacken bis zu mehrere Hundert Mal pro Tag stattfinden, kommt eine enorme Anzahl Bestrahlungen zusammen. Man wird man vor den eigenen Augen zum seelisch-körperlichen Krüppel gemacht. [8]

Wenn das Pulsen auf Tiefe eingestellt wird ..

foto: tiefrot

Eine extrem schädliche Anwendung ist, wenn die Strahlenpulse auf Tiefe eingestellt sind. Sie dringen dann weit in das menschliche Energiefeld ein. Dabei werden auch gesunde Bereiche der Lebenskräfte in extremer Weise geschädigt.
Das kann bis dahin führen, dass Tötungshandlungen, Tötungs- oder Selbsttötungsversuche erzeugt werden. Meist wird das nicht offensichtlich, da man das als Strahlenopfer in sich verschließt.

Das war bei Heiko in der Anfangszeit tatsächlich der Fall. Durch eine teuflische Mischung aus Reizüberflutung („Flooding“) und verdeckter Bestrahlung ohne sein Wissen wurde der Wahn erzeugt, er müsste seine Schwester Petra (Name geändert) töten. [9]
Das war für ihn der blanke Horror, wie er sagt. Dass ein äußerer Einfluss durch bewusstseinsverändernde Strahlung ausgeübt wird, war ihm in der Phase nicht bewusst. Es hat Jahre gedauert bis sich der Schaden nach und nach abgebaut hat. Seit damals hat er mit Petra nicht ein einziges Wort gesprochen, kein Gruss bei Begegnungen in der Innenstadt – NICHTS.

Das letzte Mal haben die Mind Controler bei ihm tiefe Strahlenimpulse im September 2013 eingesetzt – wiederum mit schlimmen Schäden und schmerzhaften persönlichen Folgen. „Selbst Gewohnheitsverbrecher besitzen wohl mehr Menschlichkeit.“ [10]

Yin-Schäden sind Mord auf Raten

grafik: bachblüten hautzonen

Wird das electronic harassment von Verursacherseite auf Tiefe eingestellt kommt es zu einer Schädigung des Inneren und des Yin. Einfach ausgedrückt tritt eine teilweise Lähmung von Psyche und aktiven Lebenskräften ein. Da es sich um lebensfremde Energie handelt, kann sie nicht abgebaut werden. Ein dauerhafter innerer Gesundheitsschaden tritt ein.
Bei psychisch kranken bzw. chronisch vorbelasteten Menschen wirkt auf Tiefe eingestelltes Bestrahlen wie extrem grausames, lebensbedrohendes Foltern.

Die unbekannten Strahlenforscher wissen nicht, was sie tun ..?? Dieser Naivität gebe man sich bitte nicht hin. Das genaue Anvisieren von Akupunkturpunkten, Chakren, Hautzonen und Aura zeigt, dass die mutmaßlichen Wissenschaftler sehr genau wissen, was sie tun. Sie strahlen bewusst auf die einzelnen Lebenskräfte und sie kennen die Bedeutung der angepeilten Körperbereiche für die Gesundheit des Menschen.

Einen konkreten Hinweis findet man in der Patentschrift Gedankenübertragung. Dort wird auf die Eindringtiefe eingegangen. [11]

Gesundheitlicher Totalschaden

Durch meist zig- bzw. hundertausendfache (!) Strahlenangriffe entstehen Traumaschäden in allen Wandlungsphasen nach TCM.
Die Einzelschäden sind fatal. Denn bei elektronischer Strahlung handelt es sich um eine lebensfremde Energieform. Die Schäden setzen sich überall im energetischen System fest. Es entstehen Supervergiftungen der Lebenskräfte (qi) von immenser Zahl. Die Mind Control-induzierten Blockaden krallen sich wie Widerhaken im menschlichen Energiesystem fest.

Aber es gibt einen Weg, dem gesundheitlichen Abbau mit der Alternativmedizin Widerstand entgegenzusetzen. Das ist die Erkenntnis des Strahlengeschädigten Heiko nach Eigenversuchen mit verschiedenen Therapien.
Man muss dafür das Wissen um die sog. Ernährung nach den 5 Elementen (TCM) anwenden. „Bei dem Ansatz Erde/Oberfläche muss man die Hinweise sehr konsequent beachten.“ betont Heiko. Die traditionell chinesische Medizin einzusetzen sei eine Vorgehensweise, die Strahlenkrisen deutlich entschärfen kann.

PRAKTISCHE HINWEISE:
.. siehe unter: TCM gegen Mind Control-Schäden
____________________

[1] Qi, Wikipedia
[2] Traditionelle chinesische Medizin, Wikipedia
[3] Chakra, Wikipedia
[4] Womit werden wir bestrahlt?, Ruth Gill (Mind Control)
[5] Reflexzonen – Karte der Gesundheit, Ewald Kliegel, Stuttgart
[6] Reflexzonenmassage, Wikipedia
[7] Bach-Blüten Hautzonen, Dietmar Krämer, Hanau
[8] Betroffener aus OWL: Nahezu 700.000 Bewusstseinskontroll-Attacken, Der Newsblog am 27. Januar 2015
[9] Psychiatrie: Jahrzehnte Fehlbehandlungen durch Flooding vermutet, Der Newsblog am 9. Dezember 2014
[10] Gibt es einen Vorfall, über den du gern reden möchtest?, Der Newsblog am 1. April 2014
[11] Manipulation bis ins Körperinnere hinein, Mind Control News am 10. Juni 2015

Anmerkungen:
Targeted Individuals stehen unter Dauerbeschuss ihrer ur-Lebenskräfte.
Fotos/Grafiken: Detlef Müller (sd) | Gil Dekel, Vezixig (wc) | Michael Gäbler (wc)

Quelle: http://www.mind-control-news.de/news/display/2015/3/22/strahlentaeter-pulsen-gezielt-auf-lebensstrukturen/

Gruß an die Betroffenen

TA KI

Nach erneuten Strahlen-Straftaten droht Wohnungsverlust


titelbild25

Strahlentäter zeigen sich gegenüber den von ihnen angerichteten Gesundheitsschäden uneinsichtig. Nach plötzlichen Mind Control-Attacken droht dem Mindener Verlust der jetzigen Wohnung.

Minden. Nahezu eine Woche lang war für TI Heiko (Name geändert) fast „Strahlenruhe“ gewesen. Am Dienstagmittag, 4. August gingen die Attacken wie aus heiterem Himmel wieder los.
Er hatte sich wegen Müdigkeit hingelegt. Kurze Zeit später nahm er Strahlenattacken auf die linke Seite des Kopfes war. [1]

Seitdem gehen die Attacken weiter. Sie erzeugen bei ihm Schreianfälle, die wie eine Endlosspirale nicht oder nur schwer zu bremsen sind. Und jetzt drohen neue negative Folgen für sein Leben.

Schreianfälle durch Strahlenangriffe

Nach den erzeugten Schreianfällen drohen Konsequenzen. Zwei Nachbarn haben sich im Betreuungsbüro, das für ambulant betreute Wohnen bei ihm zuständig ist, beschwert.
Sie können wegen der andauernden Lärmbelastung nicht schlafen. Die Belästigung dauert oft stundenlang an, manchmal einen halben Tag oder länger. „Bei körperlichen Angriffen kann man sich wehren oder flüchten.“ sagt der Betroffene. „Gegenüber den heimtückischen Strahlen ist man machtlos.“

Die Betreuungsperson hat Heiko darauf hingewiesen, dass sich die beiden Nachbarn möglicherweise an den Vermieter wenden. In dem Fall besteht die Gefahr, dass ihm die Wohnung am Rande der Innenstadt gekündigt wird.
Inzwischen wurde vereinbart, dass Heiko seiner Betreuungsperson jeweils eine Email schreibt und sie kurz über Strahlenvorfälle informiert. Das fällt ihm nicht leicht. Denn die Strahlenangriffe sind eine akute gesundheitliche Belastung.

Letzte „Tiefenattacke“ im Sommer 2013

Im Laufe der vielen Jahre sind etwa 700.000 Strahlenpulse auf ihn angewendet worden. [2] Die letzte schwere Strahlenattacke hatte im September 2013 stattgefunden. Dabei wurde der elektronische Einfluss auf Tiefe eingestellt. Die verheerenden Folgen waren für Heiko sofort empfindbar. [3, 4]
Die Täter sollen aus Bielefeld kommen. Nicht ausgeschlossen ist, dass sie im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) zu finden sind. Das Institut an der Universität Bielefeld käme aufgrund der Selbstbeschreibung am ehesten infrage. [5]

____________________

[1] Plötzliche Strahlenattacke, Twitter Heiko_MindenGER am 4. August 2015
[2] Betroffener aus OWL: Nahezu 700.000 Bewusstseinskontroll-Attacken, Der Newsblog am 27. Jan 2015
[3] Strahlentäter pulsen gezielt auf Lebensstrukturen, Der Newsblog am 22. Mär 2015
[4] Gibt es einen Vorfall, über den du gern reden möchtest?, Der Newsblog am 1. April 2014
[5] Gehen vom ostwestfälischen Bielefeld Mind Control-Vergehen aus?, Der Newsblog am 10. April 2015

Quelle: http://www.mind-control-news.de/news/display/2015/8/17/nach-erneuten-strahlen-straftaten-droht-wohnungsverlust/

Gruß an die Betroffenen

TA KI