Glücklich währt am längsten


luckydogObwohl sich die Menschen mit ihrem Geld Berge von Ochsenziemer und Schweineohren kaufen könnten, sind sie nicht glücklich. Doch das ist gar nicht gesund. Schlechte Stimmung verkürzt das Leben – jetzt sogar wissenschaftlich bewiesen. Wie eine Auswertung von 160 Studien über das Thema Glück und Gesundheit ergab, leben glückliche Menschen länger als unglückliche. Wie man glücklich wird? Am besten, Sie lesen keine Zeitung mehr.

Unglückliche Menschen sterben früher als glückliche. Damit ist zwar beiden geholfen. Wer aber positiv durchs Leben geht, lebt nicht nur länger, sondern auch gesünder. Das zeigt eine Metaanalyse von insgesamt 160 Studien, die sich allesamt um das Thema „Glück und Gesundheit“ drehen. Darunter auch jene Studie, die 5’000 Studenten über 40 Jahre begleitete, um die Stressbelastung und deren Folgen zu erforschen.

Die Forscher der University of Illinois sind sich nach der Auswertung der Studien einig: Positive Emotionen, Glücksgefühle und Lebensfreude stärken die Gesundheit und erhöhen die Lebenserwartung. Denn glückliche Menschen bilden weniger Stresshormone und stärken damit das Immunsystem. Der lebensverlängernde Effekt ist so gross, dass Glücklichsein sogar Übergewicht aufheben kann. Dass mit Glück weder Lottogewinn, noch Macht oder Erfolge gemeint sind, versteht sich von selbst.

Die meisten Ängste der Menschen sind fremdgesteuert und haben nichts mit der Realität zu tun. Ängste werden von Medien verbreitet, weil ihre Berichterstattung vor allem negativ ist: Entführte Kinder, Terrorbedrohung, Krankheiten, etc. Zwar raten die meisten Erwachsenen den Kindern, nicht alles zu glauben, was sie am Fernsehen sehen, aber selbst tun sie es ununterbrochen und machen sich darum Sorgen, die krank machen.

Das Ergebnis der Studienanalysen der US-Wissenschaftler bestätigt damit den Ansatz der Naturheilkunde, die davon ausgeht, dass ein glücklicher Geist auch in einem gesünderen Körper wohnt. Die lebensverlängernden Faktoren der Lifestyleindustrie – gesunde Ernährung, Normalgewicht und Nichtrauchen – stimmt also nicht. So kann ein glücklicher Raucher tatsächlich älter werden als ein unglücklicher Nichtraucher.

*Snoopy ist unser Redaktionshund und darf hier jeden Sonntag kolumnieren. Wie Frank A. Meyer im Sonntagsblick, mit dem Unterschied, dass Snoopy öfter vor Glück mit dem Schwanz wedelt als der Griesgram in Berlin.

Quelle: http://www.seite3.ch/Snoopys+Wort+zum+Sonntag+Thema+heute+Gluecklich+waehrt+am+laengsten/549654/detail.html

Gruß an die Glücklichen

TA KI