Großbritannien warnt vor Putins „Super- Panzer“


Der britische Geheimdienst warnt vor Wladimir Putins neuem „Super- Panzer“ T- 14, dessen Prototyp bei der traditionellen Mai- Parade 2015 in Moskau vorgestellt wurde. Das Gerät sei „revolutionär“ und stelle die derzeitigen Waffensysteme des Westens in den Schatten, heißt es in einem Geheimpapier, das der britischen Regierung vorgelegt wurde.

Der T- 14 sei demnach schneller als vergleichbare Modelle der NATO- Staaten und auch beweglicher. Er sei mit nur drei Mann zu steuern, westliche Panzer würden meist vier Mann Besatzung brauchen. Auch die eingesetzten Waffensysteme seien hochmodern. Mit diesem Gerät würde Russlands Armee eine noch größere Bedrohung für die umliegenden Staaten darstellen als bisher, heißt es in dem Papier.

Russlands neuer „Super-Panzer“ T-14
Foto: AP
Russlands neuer „Super-Panzer“ T-14
Foto: AFP
Russlands neuer „Super-Panzer“ T-14
Foto: AP

Putin: „Russland wird niemanden angreifen“

Russlands Präsident Putin hatte allerdings mehrmals festgehalten, was er von solchen Berichten hält: „Die Wahrheit ist, dass Russland natürlich niemanden angreifen wird. Das ist lächerlich.“

Russlands neuer „Super-Panzer“ T-14
Foto: AFP
.
Gruß an die Erkennenden
TA KI